Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Interessantes am Rande

https://bg.battletech.com/news/battletech-clan-invasion-kickstarter-coming-july-17/

 

Warum ist das interessant (außer für boardgame enthusiasten)?

IS-Command-Lance-box-render-6-12a.png

Sweet sweet oldskool :)

Ich hatte ja für den "Heavy Metal" DLC Ende des Jahres mit der MWO Marauder Variante gerechnet, aber wenn sie durch gewonnen Klage nun das Design wieder regulär nutzen können, könnte man ja anfangen zu hoffen...

 

------Red Dox

bearbeitet von Red Dox
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow. Gerade über dieses Shadow Hawk Pack gestolpert.

Alter Schwede, wie gierig kann man denn sein. Shame on you, Paradox.

 

Hoffe HBS kommen aus dem Deal wieder raus bevor das nächste Shadowrun kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

-8 new Mechs (Flea, Vulcan, Assassin, Phoenix Hawk, Rifleman, Archer, Annihilator, Bull Shark)

-8 new weapon systems

[COIL-S, COIL-M, COIL-L - HBS created new beam weapon; Snub PPC; UAC 2, 5, 10, 20; LB-X 2, 5, 10, 20; Inferno rounds; TAG; Narc; 'Mech mortar]

-Flashpoint mini campaign

Zitat

Come face-to-face with two legendary characters from BATTLETECH lore - the Bounty Hunter and the Black Widow of Wolf’s Dragoons. A derelict cargo ship has drifted into the Periphery from deep space; what secrets does it contain, and who will ultimately control its mysterious payload?

-November 21 release

- 2 new Mechs, Marauder + Warhammer, part of the free update along the DLC.

 

ujlJHnl.png

 

 

MWO design für die Unseen.

mar.thumb.png.42ca5342df19b11653de798866cd48f3.png

war.thumb.png.53e5353f3c6281566e539850372e0c13.png

 

------Red Dox

bearbeitet von Red Dox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, darauf hat die Welt gewartet. Die kostenlosen 'Mechs nehme ich gern mit, aber der Rest liest sich nicht so als ob er das Geld Wert wäre.

Naja, evtl. gibt es dann ja mal ein Komplettpaket für alle DLC im Sale. Dann kaufe ich sie mir vlt. auch mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toll die neuen Modelle haben "eingebaute" Fähigkeiten?
Also nen Warhammer macht pauschal +20% E-Waffenschaden (wie einfallsreich bei nem Chassis das nur E-Waffenslots hat), der Marauder veringert einkommenden Schaden der Lanze um 10% usw. 
statt dass sie mal die Waffen untereinander richtig balancen  kommt so nen Unsinn....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ein paar Sachen haben sie doch auch hingekriegt, meiner Ansicht nach.

Es hat etliche neue Module & neue Waffen & dazu mittlerweile 15 Mechs mehr. Da ich eigentlich spiele, um mal an alles dranzukommen und zusammenzuklöppeln (die Hauptstory an sich hat mich eigentlich wenig gekratzt), hat man da schon wieder was zu tun. Es gibt ein paar neue Mechaniken, die schon ewig gefehlt haben. Am wichtigsten seit 1.6 oder 1.8 der schlichte Umstand, dass Fehlschüsse weitergerechnet werden, und nen andren treffen können. Das bringt ne ganze neue Dimension ins Tellungsspiel.

Am Balancing haben sie n bischen was gemacht (allerdings nicht an den Waffen), das verschiebt sich allerdings durch die Neuen.

Dann hats ja seit ner Weile diese Beschleunigungsfunktion was den Leerlauf schon mal um die Hälfte kürzt und dringend nötig war.

 

Also dass sie nix tun, kann man auch nicht sagen.

 

Zumal die Performance besser ist als am Anfang & der Modsupport nun was taugt.

 

'Rougetech' empfiehlt sich besonders: mehr Mechs (das heisst hier solide vierstellig mit den Versionen und seltenen Einhörnern), verschiedene Sorten von Panzerung, Engine und Struktur, Clanzeugs, ECM ECCM c3 Networking Zeugs, Stealth Zeugs, Haywire, NARC, TAG, n Arsch voll Munitionssorten (in-map umschaltbar), versch. Feuermodi, Upgrades für Arme und Beine, Omnimechs, in der Karriere kann man ganze Planeten für die Fraktion erobern. Alles an Clans und Factions von dem ich je gehört hab. Persistent online map, wenn man will. Komplette inner sphere.

Mehr Initiativestufen, modifiziert von Mechzustand und Pilot.

Irgendwie alles was du immer wolltest aber nie zu fragen wagtest. 

Schwierigkeitstechnisch und von der Komplexität her wirkt halt das Grundspiel wies Tutorial, das muss man sich auch klar machen.

 

 

Für umsonst kann man damit ziemlich happy werden.

Der Tisch is gedeckt, essen muss man halt selber.

bearbeitet von capt.nuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist halt: taugt alles nix, wenn das balancing beschissen ist und die Gameplayelemente halt einfach nur einen Spielstil zulassen.

Natürlich, die "Einpreisung" (ich rede von Tonnage und Hitze) von Langstreckenwaffen mag im Tabletop passen, hier ist sie Unsinn, weil alles erts auf Mittelstrecke "Beschießbar" ist. Und taktisch muss ein Mech der mich "sieht" halt in dieser Runde sterben, weil sonst die Raketenmagazine von 8 Assaults, die in jeder 5-Köpfe-Mission rumrennen auf diesen einen Mech, der gesehen wird niedergehen
Heißt nix anderes, als: alles außer mittleren Lasern und Kurzstreckenraketen ist einfach ineffizient, wenn ich massig Tonnage hab halt mal ne 20er Autokanone, gerade wenn man gerne mal auf Köpfe schießt

Allein schon die Tonnagen der Kanonen regen mich auf. die kleinen Autokanonen sind schlicht scheiße. der Unterschied von 10 auf 20 sind  12 auf 14 Tonnen Tonnen ,  bei doppelter Feuerkraft (mehr als das bei der +++ Version) 
Ich hab bis heute keine PPK verbaut: zu schwer, zu wenig schaden zu viel abwärme. 

Und solang eben gilt, dass in einer 5er Mission 4-8 Assaults auftauchen und ich halt keine tonnagebeschränkung, aber immer nur 4 Mechs mitnehmen kann (obwohl ich 18 Maschinen und 24Piloten hab...) ist es halt egal wie viel neue Mechs kommen, außer den Assaults ist jder irrelevant. (Der Anni wird es ins Team schaffen mit 72 Tonnen Nutzlast, da kommen halt 3 AK20+++ rein, eine von den 3 wird schon den Kopf erwischen und wenn nicht auch egal....) 

Und optimieren: hab noch nicht die neue Ausrüstung im großen Stil gesehen , aber das wenigste davon ist Komkurrenzfähig. Ich cruise halt gerade rum, mache die Minikampagnen und suche DSinks. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na probiers halt einfach mal aus.

 

Die Waffen treffen generell schlechter, gegen LRMs gibts Abwehrmöglichkeiten (bringt sich gut im Atlas unter, der hat gern noch Platz frei). Deutlich mehr Möglichkeiten das eigne Team zu buffen. Sehr viel mehr Möglichkeiten den Gegner zu debuffen (die Bewegung, die Genauigkeit, die Möglichkeit Hitze abzuführen, die Panzerung). Alleine bis man alles mal gesehen hat dauerts schon ewig, geschweige denn ausprobiert.

Chainsaw? mehrläufige Gauskanonen? -40% visual aktive Camo? LRM, die Minen legen? Mörser mit panzerungszersetzender Säure? Count me in.

 

 

 

Das is blos n ranziger Firestarter, der vllt ödeste Kübel im Grundspiel.

 

RogueTech_FireStarter-Recon_Light.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich rede rede nicht von Rougetech, sondern vom Grundspiel 

- Man hatte vor dem update das Problem, dass Lostech einfach nutzlos ist, ob der ++ und +++ Varianten der konventionellen Waffen

die sinnvolle Lösung wäre gewesen entweder die normalen Waffen zu entschärfen (also keine Medlaser mit 35 Schaden mehr oder  SRMs mit 12) oder halt die Grundvarianten von Pulslasern&co zu verbessern. Statt dessen haben sie

- aus Lostech "Foundtech" gemacht. Zwar sind die Creditpreise exorbitant hoch, die verfügbarkeit aber zu massiv auf den ersten 4 Schwarzmärkten die ich angesteuert habe wurde mir auf 3 jeweils ein kompletter Atlas II für je 24 mio. angeboten. Jetzt hab ich halt die Steiner-Scoutlanze komplett. (Ok nur 3 Atlas II, das vierte ist der Zyklop fürs Ini-Buffen). 

- man bricht die Immersion der Zeitlinie, Ultra AK20, ER Laser und Zeug sind Sachen aus der Zeit nach der Claninvasion. Ja klar, gewöhnliche Schusswaffen sind zu scheiße, aber hätte man, da man eh den Kanon mittlerweile biegt wie es passt, nicht einfach Hitze und/oder Gewicht reduzieren können das sie halt besser nutzbar sind? ne AK 10,die halt nur halb so kräftig ist wie ne AK 20 hätte halt auch einfach mal die Hälfte wiegen sollen und nicht "fast das gleiche" 

- Man interpretiert Waffen seehr ungewöhnlich. die Snub-PBC Variante, die eigentlich "nur" die Sache mit der Mindestreichweite lösen sollte ist jetzt ne Art "Pumpgun-PPC"  Auch hier: ja die normale PPC ist zu schlecht, man hätte da aber einfach was an schaden/Gewicht/Hitze der Grundwaffe drehen sollen

- diese neu erfundene COIL-Gun ist ein Joke. Schaden abhängig davon wie schnell/weit man sich bewegt hat. Ne leichter Mech kommt damit auf 175 Schaden(!). die Intention ist klar, man will damit leichte Mechs irgendwie "im Spiel" halten bzw. im Endgame benutzbar aber diese Lösung ist so absurd wie lächerlich.  Tonnagelimit auf Missionen, nur bestimmte Klassen nutzbar bei bestimmten Missionstypen und endlich das starre "nur 4 Mechs steuerbar" abschaffen wären wesentlich sinnvoller als so nen Käse. 

-jeder neu eingeführt Battlemech hat ne individuelle Fähigkeit, aber eben nur die neuen. OK, streng genommen war das schon beim Cyclops so, aber da um das Computersystem zu repräsentieren, ohne das der Cylops nur ein massiv unterbewaffneter Assault wäre. Aber warum jetzt nen Archer pauschal bessere LRMs abfeuert als sagen wir nen Catapult oder der Anni immer +20% ballistischen Waffenschaden macht usw. macht keinen sinn. Wenn man solche Perks einführt um die verschiedenen Mechs stärker voneinander abzuheben kann man das ja machen, aber dann doch bitte für alle Mechs. 

- großartig fürchten muss man, außer den Perks, das neue Zeug aber nicht, weils die KI nicht verwendet. die Gegner kommen immer mit regulärer Ausrüstung. Womit das looten btw. langweilig wird: immer Geld maximieren und in den Shops einkaufen, weil das neue Zeug nicht auftaucht. Das gibt dem ganzen nochmehr den Anstrich eines "Cheat-Modes": bei hinz und kunz kann man mittlerweile Ultrakanonen kaufen, aber nur deine Truppe nutzt es....

Nochmal: Grundspielproblem. Hat nix mit Rougetech zu tun ;) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, Roguetech sagt mir mal gar nichts, klingt aber echt interessant für mich.

Ich lasse i.d.R. die Finger von Mods, weil das schon paar mal schief ging und mir nen Spiel zerschossen hat, aber das klingt eigentlich echt nice!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ISt weniger ein Mod als eine Sammlung von Mods, die das Game komplett umkrempelt
- alle Fraktionen
- ganze inner Sphäre
- was um die 1000 Mechs (wenn man alle Varianten mitrechnet)
-4 Zeitlinien (3025, Claninvasion, Republik, Dark Age) samt Technik 
- wenn das Schiff voll aufgemotzt ist bis zu 8 Mechs 

Aber achtung, noch nicht kompatibel mit heavy metal (macht aber nix, is eh besser als heavy metal) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sich übers Grundspiel groß aufregen? Es sind genug Kröten drin, aber Spass gemacht hats mir, genderneutrale Mechpilot* gibt's auch. Schwächen beim Missionsdesign und beim Balancing, das ham wir ja vor 10 Seiten schon geklärt.

Nun wird halt über DLC zugefüttert, war auch bekannt dass es so kommt, aber da kann jeder für sich entscheiden ob er nun mag oder nicht. Interessantere Missionen und abwechslungsreichere Karten hätte ich zwar als erstes gebracht, aber seis drum.

Die Präsentation ist gut, man kriegt ein Mechsammelfieber wie bei Pokemon, Spielfluss geht mittlerweise gut, Stabil ists auch verglichen mit der ersten Version; alles andre ist eh klassisches Modderterrain.

 

Nun kriegt man seit nem Jahr Battletech auf Sterioden, für ohne Geld, sofern man bereit ist sich die Installation reinzutun.

Da kann man sich totfrickeln mit sämtlichen Mechs und Ausrüstungen, die findige Geister so dazuimplementieren. Gebalanced haben sie auch (mehr damage für ppc und large lasers fällt mir da ein), aber das entwickelt sich naturgemäß, und mit Features wird man richtiggehend zugeschissen; man hat eher das Problem, das man nich hinterherkommt.

 

Nehmt das Grundspiel als Tutorial, einmal durch die Kamapgne, und dann rüber zu Roguetech und fröhlich weitersammeln, rumprobieren und Zeug kaputtmachen.

Im Grunde wie bei XCOM mit LongWar.

 

Gäbs keine Alternative, wie die vielen Jahre vorher ohne schnittiges BT, dann könnt ich mich ereifern. Ham wir ja auch schon zur Genüge getan. Es ist ja nun auch nicht das erste Spiel, das sein Balancing nicht auf die Kette bekommt.

 

 

Es ist natürlich auch da nicht alles pures Gold, es hat halt auch nicht jeder die gleiche Vorstellung vom idealen BT, aber man bekommt ohne Ende neuen Inhalt, Skills und Perks, und allein schon so schlichte Dinge wie die Möglichkeit, sich seinen Startmech auszuwählen. 

Und man will die Prototypen zusammensammeln, klar.

Es ist aber auch n Zacken schwieriger; Reparaturzeiten und Reparaturkosten hats auch schon wenn nur die Panzerung beschädigt war, und die Piloten brauchen ein bischen Erholungszeit.

 

bearbeitet von capt.nuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.