Jump to content
TabletopWelt

Ringkriegprojekt - Unterstützung gesucht!


Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

Ich überlege jetzt schon seid gut einem Jahr, ob und wie ich am Besten mit Ringkrieg anfange. Die Frage ob, hat sich mittlerweile geklärt, da ich mir vor ein paar Wochen das Regelbuch zugelegt habe. Mein größtes Problem bei dem Projekt ist die Zeit, da mir niemand genau sagen kann, wie lange die Minis noch produziert werden. Ich denke, dass ich mir den Großteil über ebay holen werde aber da gehen die Preise auch langsam aufwärts. Da ich momentan drei 40k Armeen aufbaue und eine vierte geplant ist, werde ich wahrscheinlich erst in ein bis zwei Jahren richtig in den Ringkrieg einsteigen können. Daher ist jetzt meine Überlegung, mir wichtige Figuren jetzt schon zu holen und zu sammeln, bis es wirklich los geht. Habt ihr vllt ein paar Tipps für mich, wie man das am besten angeht?
Außerdem überlege ich, ob ich mir die Erweiterung Heerscharen zulegen soll oder nicht. Was meint ihr, ist das sinnvoll oder nicht? 
Bevor ich mit dem Einkaufen beginnen kann, muss ich mich allerdings noch für zwei Armeen entscheiden, was mir unglaublich schwer fällt. Fakt ist, dass ich eine gute und eine böse Fraktion aufbauen will. Für die gute Seite kommen Gondor oder Elben und für die Böse, Isengart oder Mordor in Frage. Mir ist wichtig, dass es auch vom Hintergrund her stimmig ist. Von daher würden eher Gondor vs. Mordor (wobei mir hier sowas wie Minas Tirith vs. Minas Morgul vorschwebt) oder Elben + Ents vs. Isengart in Betracht kommen. Wirklich entscheiden kann ich mich jedoch nicht, da jede Fraktion Einheiten besitzt, die ich gerne haben möchte. Vllt könnt ihr mir ja bei der Entscheidung etwas unter die Arme greifen. 
Die dritte Sache, die mir etwas Kopfschmerzen bereitet ist meine geplante Spielplatte. Die soll diesmal vollkommen modular sein und sowohl für 40k als auch für Ringkrieg stimmig sein. Da grüne Graslandschaften für 40k eher unpassend sind, tendiere ich zu einer felsigen Hochebene mit versprenkelten braunen Grasbüscheln. Dabei soll die Platte so realistisch wie möglich werden. 

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mit euren Ideen, Meinungen und Ratschlägen zur Seite steht wie man das ganze am besten angeht. Ich denke ich rund einem Monat geht es evtl. so langsam mit dem Bau der Platte los. Den Baufortschritt werdet ihr wahrscheinlich auch hier im Forum verfolgen können. 

Gruß

Marcus 

bearbeitet von MarNeus_89
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

die Frage wie man am Besten mit Ringkireg anfängt würde ich eigentlich mit "Indem man Herr der Ringe/Hobbit spielt" beantworten.
Da du dir gezielt Ringkrieg rausgesucht hast, ein paar Boxen Einheiten (Krieger von Minas Tirith und Waldläufer bei Gondor) kaufen und vielleicht ein oder zwei Helden, damit macht man wenig falsch und hat nen guten Grundstock zum Aufbauen.

Ansonsten ob die Figuren in ein bis zwei Jahren noch verfügbar sein werden kann keiner wirklich beantworten, ich persönlich würde zumindest bei den Plastikboxen sagen, ja die wird es auch in ein paar Jahren noch geben, gibt keinen wirklichen Grund die raus zu nehmen.
Problematisch wird es halt bei Helden/Eliteeinheiten, sprich allem was aus Zinn im Blister verkauft wurde, die werden entweder auf Finecast umgestellt oder gleich aus dem Sortiment genommen.
Also Helden/Kommandoeinheiten/Eliteeinheiten lieber jetzt kaufen, mit den Plastikboxen kann man ruhig noch etwas warten.

Was die Wahl der Armeen angeht, so schwer zu sagen. Was möchtest du denn spielen? Was liegt dir?
Gondor: Die Universalarmee überhaupt, egal was du haben willst Gondor hat es irgendwie und irgendwo.
Mordor: Massenhaft Orks und große, böse Monster
Elben: Elitearmee, immer in Unterzahl dafür in allem was sie machen ziemlich unangenehm für den Gegner
Isengart: Phalanx aus schwerer Infanterie, sehr unangenehm im direkten Kampf aber unflexibel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Erstes vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ja, ich habe mir Ringkrieg ausgesucht, weil ich total auf diese Massenschlachten stehe und mit reinem Skirmish nichts anfangen kann. Da sich Warhammer Fantasy ja jetzt erledigt hat und mich die Herr der Ringe Welt fasziniert habe ich mich dafür entschieden.

 

Ok! Hab mir das schon fast so gedacht, obwohl ich irgendwo gelesen habe, dass das Hobbit/Herr der Ringe Sortiment Ende des Jahre evtl. rausfliegen könnte bei GW. :/ Aber dann werde ich an dem Plan festhalten, mir seltenere Einheiten zeitnah zuzulegen. 

 

Bei der Armeeauswahl geht es mir vorrangig um das Herr der Ringe Flair es soll am Ende einfach stimmig sein, da der Schwerpunkt bei mir auf dem Aufbau der Armeen liegt und nicht so sehr auf dem Spielen. Am liebsten würde ich alle vier Armeen sammeln aber das sprengt wahrscheinlich den Zeitlichen Rahmen. Aber deine Beschreibung hilft mir trotzdem schon mal ein bisschen weiter! :)

 

Was mich hinsichtlich der Erweiterung Heerscharen interessiert, ist ob Einheiten wie die Gorgoroth Bestie, die im Regelbuch nicht vorhanden sind, ergänzt werden?

bearbeitet von MarNeus_89
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer gerne.
Das Gerücht, Herr der Ringe wird eingestellt gibt es seit Jahren, bis jetzt war nie was dran, also hoffen wir mal. :)
Das war es aber auch schon mit guten Nachrichten, denn Ergänzungen oder jede andere Art von Unterstützung für das System kann man leider getrost vergessen, gibt es schlicht und einfach nicht mehr. Die Figuren und die, noch vorhandenen, Regelbücher werden verkauft, mehr passiert da nicht mehr.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp wäre Löse dich von den GW Figuren und der Filmoptik, dann wird es wesentlich günstiger und du musst dir keine Sorgen um die Figuren machen.

Gerade in der Ringkriegcommunity sind alternative Modelle sehr weit verbreitet.

Ich selbst überlege ebenfalls mit Ringkrieg (wieder)anzufangen, aber eben gänzlich ohne GW Figuren. Wenn du da Hilfe und Tipps brauchst helfe ich gerne.

Meine Ideen bisher:

- Rohirim

- Gondor

- Harad/Mahud

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp wäre Löse dich von den GW Figuren und der Filmoptik, dann wird es wesentlich günstiger und du musst dir keine Sorgen um die Figuren machen.

Gerade in der Ringkriegcommunity sind alternative Modelle sehr weit verbreitet.

Ich selbst überlege ebenfalls mit Ringkrieg (wieder)anzufangen, aber eben gänzlich ohne GW Figuren. Wenn du da Hilfe und Tipps brauchst helfe ich gerne.

Meine Ideen bisher:

- Rohirim

- Gondor

- Harad/Mahud

Mit welchen Figuren denn? zB historische oder wie?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An dieser Stelle würde mich mal ein ganz kurzer Abriss über das Spielprinzip von Ringkrieg interessieren. Habe jetzt öfters gehört es sei das "bessere" WHFB oder aber es wäre net richtig ausgeglichen und es hätten sich ganz schnell heftige Kombos gebildet, die nicht zu besiegen gewesen seien.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Historische Figuren eignen sich super! Wir haben einige Spieler, die ganze Armeen aus hist TT-Minis gebaut haben...

 

z.B. Templer als Ritter vol Dol Amroth oder eine Samurai-Armee als Ostlinge.

 

Wir zocken sehr regelmäßig, obwohl das System "tot" ist.

 

guckt mal rein: www.tabletop-bonn.de

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiele das noch. Nur eben die klassische Version und nicht den Ringkrieg. Ich habe aber mal überlegt, mir aus den Wikingern und Dark Age Warriors von Gripping Beast eine Armee der Dunländer aufzustellen. Dazu müsste ich allerdings noch irgendwie an das Regelwerk kommen. Mal sehen. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.