Jump to content
TabletopWelt
kal korgan

Vorab-Fragen zur nächsten Staffel des P500/P250

Empfohlene Beiträge

vor 13 Stunden schrieb Gizur:

Darf ich dann Union und Südstaatler gemeinsam machen?

 

Sicher. Im Skirmish-Bereich darf man ja mit jedem neuen Block die Fraktion wechseln. Und wenn Du - wie angedacht - einen solchen Wechsel durchführst, müsstest Du noch nicht einmal die gleiche Basegestaltung vornehmen (obgleich sich dies beim Setting des Amerikanischen Bürgerkriegs natürlich anbietet).

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Zavor:

 

Sicher. Im Skirmish-Bereich darf man ja mit jedem neuen Block die Fraktion wechseln. Und wenn Du - wie angedacht - einen solchen Wechsel durchführst, müsstest Du noch nicht einmal die gleiche Basegestaltung vornehmen (obgleich sich dies beim Setting des Amerikanischen Bürgerkriegs natürlich anbietet).

 

Verhält sich das dann auch bei Star Wars Legion so? Wenn ich je Block entscheide Rebellen oder Imperiale zu bemalen, dann kann ich auf die Basegestalltung verzichten?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.9.2018 um 12:56 schrieb Mr. V:

Wenn ich je Block entscheide Rebellen oder Imperiale zu bemalen, dann kann ich auf die Basegestalltung verzichten?

 

Korrekt. Die gemeinsame Basegestaltung wird nur dann als verbindendes Element notwendig, wenn sich ein Teilnehmer dazu entscheidet, mehr als eine Fraktion in einem Projektabschnitt (also dem gesamten Projekt  im Punkte-Bereich bzw. einem Block im Skirmish-Bereich) unterzubringen.

 

Wenn also in Block A die Rebellen bemalt werden und in Block B das Imperium, dann braucht es keine gemeinsame Basegestaltung bei beiden Fraktionen. Wenn aber in einem der Blöcke Vertreter beider Fraktionen bemalt werden, wird eine gemeinsame Bastegestaltung verpflichtend.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎14‎.‎09‎.‎2018 um 15:23 schrieb Gizur:

Sei versichert bevor ich freiwillig in die Zukunft zurück kehre bemal ich Preußen zu zeiten Napoleons... 

 

ACW jetzt im P500, wenn dann die Preußen ab März losgehen... Vielleicht noch ein paar republikanische Römer zwischen drin :idee:

 

Kurze Frage zu den Verbündeten: 

Die verbündete Armee muss ich ja vorher benennen und kann mich nicht während des Projektes erst Entscheiden welcher das wird. Sprich Armee X mit Verbündeten Y.

Bin ich bei einer solchen Anmeldung dann gezwungen etwas für den Verbündeten zu bemalen um das Projekt erfolgreich abzuschließen? 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab 1.10. wird hier ein Anmeldethread entstehen.

 

Und am 1.11. wird das nächste P500/P250 gestartet.

 

Informiert wird dann auch wieder über die Ankündigungen und über Facebook.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, muss eigentlich nach einem aktuell gültigen Armeebuch gemalt werden, oder muss es nur eins sein was irgendwann mal gültig war?

 

Ich frage, weil ich überlege meine Chaoszwerge nach dem Buch der 4. oder meine Söldner nach dem Buch der 6. Edition anzumelden. 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.9.2018 um 08:36 schrieb D-S13017:

Bin ich bei einer solchen Anmeldung dann gezwungen etwas für den Verbündeten zu bemalen um das Projekt erfolgreich abzuschließen? 

 

Nein, das wärest Du nicht - einzige Ausnahme wäre ein gemeinsam festgelegtes Spezialprojekt. Man müsste allerdings eher hinterfragen, warum Du einen Verbündeten benennst, der dann doch nicht Teil des Projekts werden soll. ;)

 

Am 19.9.2018 um 09:14 schrieb Thom:

Wann startet das nächste P500? Gibt es da eine Zeiteinteilung?

 

Dass jemand diese Frage stellt, scheint auch eine gewisse Tradition zu haben. Zumindest meine ich mich zu entsinnen, dass sie bisher in jedem Jahr aufgekommen ist. ;)

 

Am 20.9.2018 um 08:28 schrieb pockels:

Moin, muss eigentlich nach einem aktuell gültigen Armeebuch gemalt werden, oder muss es nur eins sein was irgendwann mal gültig war?

 

Man kann auch ein älteres Armeebuch heranziehen. Allerdings sollte man dann auch bei dieser Wahl bleiben. Ein "Armeebuch-Hobbing" während des Projekts wäre entsprechend nicht zulässig.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte gerne wieder den einen oder anderen Ork als P1000 oder etwas ähnlichem anmalen. Einige der Miniaturen, die hier herumliegen haben es damals nicht in den ForgeWorld Index geschafft, wurden mittlerweile jedoch per FAQ mit einem Powerlevel, aber ohne Punktekosten nachgereicht. Gibt es da einen Umrechnungsfaktor Powerlevel zu Punkten oder kann ich die nur als Schmuck einstreuen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.9.2018 um 20:53 schrieb Teremsi:

Gibt es da einen Umrechnungsfaktor Powerlevel zu Punkten oder kann ich die nur als Schmuck einstreuen?

 

Mir wäre kein solches Umrechnungstool bekannt. In diesem Fall würde ich empfehlen, Dein P1000 nicht nach Punktkosten aufzuziehen, sondern nach Machtpunkten - dann könntest Du die Modelle problemlos in das Projekt integrieren, ohne, dass wir eine Sonderlösung "aushandeln" müssten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎21‎.‎09‎.‎2018 um 18:45 schrieb Zavor:

 

Nein, das wärest Du nicht - einzige Ausnahme wäre ein gemeinsam festgelegtes Spezialprojekt. Man müsste allerdings eher hinterfragen, warum Du einen Verbündeten benennst, der dann doch nicht Teil des Projekts werden soll. ;)

Na weil ich mit meiner Hauptarmee noch gute 2.500 Pkt. bemalen könnte, aber auch fast 1.000 Pkt. Verbündete bereit stehen. Letztere sind zu wenige für ein Projekt.

 

vor 10 Stunden schrieb Zavor:

 

Mir wäre kein solches Umrechnungstool bekannt. In diesem Fall würde ich empfehlen, Dein P1000 nicht nach Punktkosten aufzuziehen, sondern nach Machtpunkten - dann könntest Du die Modelle problemlos in das Projekt integrieren, ohne, dass wir eine Sonderlösung "aushandeln" müssten. :)

Nach Machtpunkten sind 1000 Pkt. aber echt viel. So Modelle wie der Schädelherrscher liegen bei ca. 30 Machtpunkten.

 

 

Eine weitere Frage habe ich auch noch:

Wie verhält es sich mit Warhammer Underworlds. Die Banden sind zwischen 3 und 7 Modelle groß, wobei die Größe jeweils fest ist. Stormcasts drei, die Skaven 5 usw.

Dadurch lassen sich diese eher Schlecht in Blöcke unterteilen. Ist es hier ausreichend wenn ein Block zu einem Spiel und nicht zwingend zu einer Fraktion gehört?

Ich überlege ob ich das in einem P250 Skirmish fertig mache und diesen mit Frostgrave kombiniere. Bei letzterem ist es einfacher, da die Banden größer sind und auch die neutralen Widersacher in ausreichender Zahl bemalt werden müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb D-S13017:

 

Eine weitere Frage habe ich auch noch:

Wie verhält es sich mit Warhammer Underworlds. Die Banden sind zwischen 3 und 7 Modelle groß, wobei die Größe jeweils fest ist. Stormcasts drei, die Skaven 5 usw.

Dadurch lassen sich diese eher Schlecht in Blöcke unterteilen. Ist es hier ausreichend wenn ein Block zu einem Spiel und nicht zwingend zu einer Fraktion gehört?

Ich überlege ob ich das in einem P250 Skirmish fertig mache und diesen mit Frostgrave kombiniere. Bei letzterem ist es einfacher, da die Banden größer sind und auch die neutralen Widersacher in ausreichender Zahl bemalt werden müssen.

 

Ich glaube wenn du das im Vorfeld so ankündigst, ist das kein Problem. Hauptsachen 12 Modelle pro Block?

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Persönliche Meinung:

So wie ich Zavor einschätze, wird er sich an folgendem stören:

vor 2 Stunden schrieb D-S13017:

Ist es hier ausreichend wenn ein Block zu einem Spiel und nicht zwingend zu einer Fraktion gehört?

Innerhalb von Skirmish die zwei Systeme kompinieren ist unproblematisch. Es müßten dann wahrscheinlich zwei vollständige Banden für Underworld pro Block angemalt werden. Oder aber Warhammer Underworld ist halt für das P500 nicht geeignet und wird dann "nur" im Sommerprojekt laufen.

 

Ist aber nur meine persönliche Einschätzung.

 

In diesem Sinne

Abgrund

bearbeitet von Abgrund
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Helle:

 

Ich glaube wenn du das im Vorfeld so ankündigst, ist das kein Problem. Hauptsachen 12 Modelle pro Block?

 

 

Du meinst wohl 6 Modelle ;)

P250 und so...

 

vor 28 Minuten schrieb Abgrund:

Persönliche Meinung:

So wie ich Zavor einschätze, wird er sich an folgendem stören:

Innerhalb von Skirmish die zwei Systeme kompinieren ist unproblematisch. Es müßten dann wahrscheinlich zwei vollständige Banden für Underworld pro Block angemalt werden. Oder aber Warhammer Underworld ist halt für das P500 nicht geeignet und wird dann "nur" im Sommerprojekt laufen.

 

Ist aber nur meine perönliche Einschätzung.

 

In diesem Sinne

Abgrund

Danke für deine Einschätzung. Ich vermute etwas ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb D-S13017:

Du meinst wohl 6 Modelle ;)

P250 und so...

 

Danke für deine Einschätzung. Ich vermute etwas ähnliches.

 

Ne, ich meine schon 12.

 

Edit: Aber 6 kann auch sein. Meine Römer waren scheinbar ein P500 und deswegen immer zu zwölft. ;)

bearbeitet von Helle
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell habe ich mich immer noch nicht so ganz entscheiden können, was Ich dieses Jahr machen will.

Deshalb habe eine Frage für ein mögliches Spezialprojekt. Nachdem Mantic dieses Jahr diverse Kickstarter mit Gelände ausgeliefert hat (Star Saga, Vanguard und Terrain Crate), häuft sich bei mir aktuell das unbemalte Gelände.

Wäre es möglich ein P500 zu machen, in dem Ich mich durch die 3 Terraincrates durch male?

Um ein Gefühl dafür zu bekommen was so in einer Kiste drin ist, hier mal ein Bild von der Kickstarter Seite:

3b95b880c95d749ef4607437d5407afd_origina

Das wäre der Inhalt einer der Kisten. :) 

 

Insgesamt handelt es sich laut KS um 296 Einzelteile in allen 3 Kisten. Das wären dann 74 Teile pro Block.

Vom Vanguard Kickstarter kommt auch noch was dazu also könnte Ich wahrscheinlich auch auf 80 Fantasygelände Teile pro P500 Block hochgehen.

Wäre das aus eurer Sicht okay?

Wenn nicht wäre es wie gesagt auch kein Beinbruch. Ich schaue nur gerade im Hobbyschrank was an Projekten so rum liegt. :D 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb dizzy:

 

Wäre es möglich ein P500 zu machen, in dem Ich mich durch die 3 Terraincrates durch male?

Wenn nicht wäre es wie gesagt auch kein Beinbruch. Ich schaue nur gerade im Hobbyschrank was an Projekten so rum liegt. :D 

 

Gelände wird als Zusatz immer gern genommen, die Idee hinter dem P250/500 ist aber das erstellen einer Armee (bzw. Manschaften, Banden etc. für Skirmishersysteme)

Von daher wirst du da wohl eine Absage bekommen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, mich vage daran zu erinnern, daß letztes Jahr schon einmal jemand nach Shadspire gefragt. Nach etwas suchen habe ich ein Projekt von MaMpfdas gefunden, der sechs Modelle aus zwei Banden aus der Grundbox im ersten Block hatte, was anscheinend zum Weiterkommen gereicht hat. Zumindest letztes Jahr.

 

In diesem Sinne

Abgrund

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb D-S13017:

mer Underworld ist halt für das P500 nicht geeignet und wird dann "nur" im Sommerprojekt laufen.

 

Ist aber nur meine perönliche Einschätzung.

Wie gesagt wäre auch nicht schlimm aber Ich dachte Ich frage mal. Wäre halt schön wenn man das auch mal mit wegmalen könnte. :)

 

Wegen Shadespire:
Mach es doch einfach als AoS Skirmish(Gemetzel). Dann kannst du Ordnung , Tod, Chaos und Zerstörung machen. Mit dem neuen Zyklus sollte man genug haben, dass man da immer 6 Modelle in einen P250 Block quetschen kann.

So könntest du dann z.B. in einem Block die 6 Stormcasts aus der ersten Season machen, Marauders, Sakven und Khornies über zwei Blöcke strecken etc. Mit der neuen Season müsste man dann gut durch kommen ohne an den Regeln des P500 vorbei zu arbeiten. :)

Bei einem P500 könnte es schwer werden.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dizzy Vieleicht koennen wir ja mal ein Gelaende-Projekt organisieren. Selbst wenn es nur ein Thread im Gelaendebau-Forum ist wo man sich ein bisschen gegenseitig auf die Finger schaut. Kann man ja als Hobby-Pledge pro Monat machen. Ich haette da Bock zu, brauche Motivation meine Projekte zu beenden :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank neuem Hobby Raum und mehr Freizeit hoffe ich dieses Jahr endlich mal mein Projekt zu schaffen. 

 

Falls nicht hat mir meine Freundin angedroht, dass ich alle Outlander Folgen mit ihr schauen muss. Ich hoffe, dass das Motivation genug ist ?. 

 

Ich kann mich aktuell leider nicht entscheiden. Zur Auswahl steht:

 

- Malifaux: Resser + das neue Gelände (uk Nationals im November!) 

- The other Side: Burning Men

- Song of Ice and Fire: Grundbox + ggf. Erweiterungen

- 40k: Dark Eldar

- Dropfleet Commander: Shaltari... Aber da hab ich schon vieles grundiert. Ka, ob das noch genug ist

- The Edge Dawnfall (falls ich es bis dahin habe) 

- alternativ habe ich noch viel Infinity...da müsste eigentlich auch mal was gemacht werden... 

 

Was sagt das Schwarmbewusstsein? 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würfel es aus. Oder baue für den Hobbyraum ein Hobbyrad, mit dem Du es dann ausmachst. Malifaux und Infinity können auch bei einem Skirmish-Projekt zusammen erledigt werden. Das könnte die Motivation hoch halten.

 

In diesem Sinne

Abgrund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.