Jump to content
TabletopWelt
kal korgan

Vorab-Fragen zur nächsten Staffel des P500/P250

Empfohlene Beiträge

Zusätzlich zu den Ausführungen, die Kodos richtigerweise aufgebracht hat, möchte ich auch in dieser Frage auf das FAQ verweisen, in dem diese Frage behandelt wird. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zavor Wäre es möglich, dass ich bei einem Frostgrave Skirmish-P500 blockweise auch Kreaturen für die Zufallsereignisse bemale? Ich muss noch einiges an "neutralen" Kreaturen für eine Kampagne bemalen und überlege mir nun deshalb, ob ich nicht 3 von 4 Blöcken damit füllen soll. Der letzte Block wäre dann eine reguläre Frostgrave-Bande mit Magier, Lehrling, usw. Die Basegestaltung wäre bei allen Modellen einheitlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So lange sich diese Kreaturen einen gemeinsamen Block (oder in diesem Fall mehrere) teilen und nicht dazu gedacht sind, einen Block, der einer Bande vorbehalten ist, aufzufüllen, sehe ich da kein Problem. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir werden das innerhalb des Organisationsteams 'mal besprechen - ich geb' dann Bescheid, wenn wir eine Entscheidung getroffen haben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde euch da gerne mit Vorschlägen helfen aber ist gar nicht so einfach.

Es sind ja meistens zwischen 20-35 Modelle in einer 800 Punkte Armee. Damit wären 4 Blöcke a 200 Punkte irgendwie zu wenig(bei Imps wäre dann Vader z.B. ein Block) und bei einem normalen P500 Skirmish hat man am Ende genug für 2 Armeen....

Vielleicht ja eine Grand Army im P500(400 Pumkte pro Block) und eine normale Armee im P250 als Skirmisher?

Ist auch irgendwie komisch....

 

Ich wünsche euch einen Geistesblitz im Team. :)

bearbeitet von dizzy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Zavor:

Wir werden das innerhalb des Organisationsteams 'mal besprechen - ich geb' dann Bescheid, wenn wir eine Entscheidung getroffen haben. :)

Danke.

 

vor 9 Stunden schrieb dizzy:

Ich würde euch da gerne mit Vorschlägen helfen aber ist gar nicht so einfach.

Es sind ja meistens zwischen 20-35 Modelle in einer 800 Punkte Armee. Damit wären 4 Blöcke a 200 Punkte irgendwie zu wenig(bei Imps wäre dann Vader z.B. ein Block) und bei einem normalen P500 Skirmish hat man am Ende genug für 2 Armeen....

Vielleicht ja eine Grand Army im P500(400 Pumkte pro Block) und eine normale Armee im P250 als Skirmisher?

Ist auch irgendwie komisch....

 

Ich wünsche euch einen Geistesblitz im Team. :)

Ja, einen ähnlicher Gedankenverlauf trieb mich zu meiner Frage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.8.2018 um 21:15 schrieb Zavor:

... - ich geb' dann Bescheid, wenn wir eine Entscheidung getroffen haben.

 

Mittlerweile haben wir die benötigte Entscheidung gefällt. Wie auch schon von Euch dargelegt, wäre eine Integration des Spielsystems in den klassischen punktenden Bereich keine leichte Angelegenheit gewesen, da die Punktekosten nicht in das bekannte Schema passen, ohne die Teilnehmer am Event vor Schwierigkeiten zu stellen. Es hätte also einer Sonderregelung bedurft, um die Punktekosten mit einem angemessenen Verhältnis abbilden zu können. Da eine solche Regelung aber auch zu weiterem Aufwand für das Organisationsteam geführt hätte, haben wir uns dazu entschieden, das Spielsystem in den Skirmish-Bereich aufzunehmen, sodass man pro Block entweder 6 oder 12 Miniaturen bemalen müsste. Diese Wahl erscheint uns als die flexibelste für alle Beteiligten. Außerdem erscheinen uns die Vorteile, die der Skirmish-Bereich mit sich bringt, auch für dieses Spielsystem als durchaus hilfreich.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Entscheidung und die Begründung!

Ich bin noch am Überlegen mit was Ich dieses Jahr mein Glück versuche aber Legion ist auf jeden Fall relativ weit oben auf der Liste. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Zavor:

 

Mittlerweile haben wir die benötigte Entscheidung gefällt. Wie auch schon von Euch dargelegt, wäre eine Integration des Spielsystems in den klassischen punktenden Bereich keine leichte Angelegenheit gewesen, da die Punktekosten nicht in das bekannte Schema passen, ohne die Teilnehmer am Event vor Schwierigkeiten zu stellen. Es hätte also einer Sonderregelung bedurft, um die Punktekosten mit einem angemessenen Verhältnis abbilden zu können. Da eine solche Regelung aber auch zu weiterem Aufwand für das Organisationsteam geführt hätte, haben wir uns dazu entschieden, das Spielsystem in den Skirmish-Bereich aufzunehmen, sodass man pro Block entweder 6 oder 12 Miniaturen bemalen müsste. Diese Wahl erscheint uns als die flexibelste für alle Beteiligten. Außerdem erscheinen uns die Vorteile, die der Skirmish-Bereich mit sich bringt, auch für dieses Spielsystem als durchaus hilfreich.

Yeah! Dann fange ich gleich im ersten Block damit an meine 12 AT-STs zu bemalen ... :D Nein, Scherz bei Seite. Ich freue mich das Ihr eine Regelung gefunden habt und ich jetzt mit der Planung weiter komme. Star Wars Legion ist auf jeden Fall gesetzt bei mir und ich hoffe auf ordentlich Zuschauer um mich zu motivieren :D

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Frage zur Grundierung. 

Man darf ja vorgrundieren, vorausgesetzt man nutzt nur eine Farbe (oder nebelt).

Darf ich mit einer Farbe vorgrundieren, die aber nicht das ganze Modell bedeckt?

Ich plane ein Farbschema, das zu teilen sehr hell und sehr dunkel ist, da lohnt es bei großen Modellen beides mit der Airbrush zu machen und dafür abzukleben.

Wenn ich nur eine der beiden Farben vorher auftrage, ist das i.O.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage bezueglich P500 Skirmish:

Ich wuerde gerne meine Miniaturen fuer Cornered Wolf bemalen. Das ist ein obskures Regelwerk fuer den Krieg in Teschtschenien. Die Armeezusammenstellung dabei ist zufaellig, man wuerfelt wieviele Einheiten man hat und dann zieht man Spielkarten aus einem Deck um zu sehen, welche Einheiten man hat (z.b. eine 7 ist ein Sniper, eine 6 sind 6 Mann mit PKM, ein Ass ist ein T-72).

 

Muesste ich hier meine Bloecke so gestalten dass die 12 Minis Einheiten aus der Tabelle darstellen (bspw. ein 8-Mann Trupp und 2 RPG Teams), oder ist es beim Skirmish egal solange sie derselben Fraktion angehoeren?

Und waere es in diesem Fall in Ordnung 2 Bloecke Tschetschenen und 2 Bloecke Russen zu mischen wenn ich die Bases einheitlich fuer alle gestalte?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hui hier geht es ja schon ganz schön ab, dabei läuft das Sommerprojekt ja noch?

Egal... der Herbst kommt jetzt ganz schnell und ich habe mir natürlich auch schon Gedanken fürs P500/P250 gemacht.

Zum einen würde ich gern mit einem P250 Alien vs. Predator Unleashed (sprich das Tabletop NICHT das Brettspiel) teilnehmen. Dafür gibt es meines Wissens noch keine eigene Kategorie, da es aber die selben Regeln und Punktesysteme wie Warzone Ressurection verwendet sollte das kein Problem sein.

ABER ich mal die Modelle ja nicht aus Lust an der Freude (ich mal ja generell sehr ungern, deshalb brauch ich ja immer das P500 als Motivator) sondern es ist ja was für die Tactica geplant.

Ist es möglich in einem regulären P250 je zwei Blöcke Aliens, Predatoren und USCM/Weyland-Yutani Truppen zu bemalen, oder wäre es dann doch besser im P250 Skirmisher untergebracht? Hätte evtl. auch Auswirkungen was ich in meinem letzten Block des Sommerprojektes noch bepinsel. ;) 

 

Desweiteren soll es ein P250 Skirmisher Projekt geben: Thema REAPER BONES je 6 Bones Modelle pro Block. Müssen die Blöcke dann thematisch verbunden sein (also bei den ersten 4 Blöcken seh ich da keinerlei Probleme ... aber zum Ende hin könnte es schwierig werden) oder zählt das alle Modelle aus dem Bones Material sind als Thema?

 

Schon mal Vielen Dank und ich freu mich aufs P500 :banana::banana::banana:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.9.2018 um 12:12 schrieb gruehnaLing:

Wenn ich nur eine der beiden Farben vorher auftrage, ist das i.O.?

 

Leider bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich mir Dein Vorhaben vorzustellen habe, Ling. Verstehe ich Dich richtig, dass Du Teile des nicht-grundierten Modells abklebst und dann die anderen Flächen mit einer einzelnen Farbe versiehst? Oder grundierst Du das gesamte Modell und besprühst im Anschluss bestimmte Teile mit einer weiteren Farbe?

 

Am 5.9.2018 um 22:25 schrieb Desaster:

Muesste ich hier meine Bloecke so gestalten dass die 12 Minis Einheiten aus der Tabelle darstellen (bspw. ein 8-Mann Trupp und 2 RPG Teams), oder ist es beim Skirmish egal solange sie derselben Fraktion angehoeren?

 

Grundlegend gilt bei der Skirmish-Variante, dass sich pro Block einer Bande/Gruppe/Team/... gewidmet werden soll. Solange also die fraglichen Einheiten der gleichen Fraktion angehören, steht einem solchen Block nichts im Wege.

 

Am 5.9.2018 um 22:25 schrieb Desaster:

Und waere es in diesem Fall in Ordnung 2 Bloecke Tschetschenen und 2 Bloecke Russen zu mischen wenn ich die Bases einheitlich fuer alle gestalte?

 

Ich nehme einmal an, dass es sich hierbei um eine Konfrontation und nicht um eine Allianz handelt. In diesem Fall wäre eine einheitliche Basegestaltung ausreichend, um beide Fraktionen in einem Block unterzubringen.

 

Am 6.9.2018 um 09:59 schrieb Kodiak71:

hui hier geht es ja schon ganz schön ab, dabei läuft das Sommerprojekt ja noch?

 

Nun, auf der anderen Seite startet die neue Staffel des P500/P250 bereits in etwas mehr als drei Wochen - da ist es durchaus in Ordnung, bereits jetzt ungeklärte Fragen zu stellen. Insbesondere, wenn von den Antworten die Art der Anmeldung zur neuen Staffel abhängen könnte. :)

 

Am 6.9.2018 um 09:59 schrieb Kodiak71:

Ist es möglich in einem regulären P250 je zwei Blöcke Aliens, Predatoren und USCM/Weyland-Yutani Truppen zu bemalen, oder wäre es dann doch besser im P250 Skirmisher untergebracht?

 

Du hattest angemerkt, dass sich das Spielsystem im punktenden Bereich unterbringen ließe. In diesem Fall würde bekanntlich entweder die "Eine Armee pro Projekt"-Regelung gelten oder aber die "Konfrontation/Allianz"-Regelung. Da Ersteres sicherlich ausscheidet, dürfte letzteres die sinnvollere Variante darstellen. In diesem Fall wäre es vielleicht eine Idee, ein Spezial-P250 zu absolvieren, das dem Star Trek-Projekt von blackbutcher ähnlich ist: In jedem der sechs Blöcke treffen Vertreter je zweier Fraktionen aufeinander.

 

Am 6.9.2018 um 09:59 schrieb Kodiak71:

Desweiteren soll es ein P250 Skirmisher Projekt geben: Thema REAPER BONES je 6 Bones Modelle pro Block. Müssen die Blöcke dann thematisch verbunden sein (also bei den ersten 4 Blöcken seh ich da keinerlei Probleme ... aber zum Ende hin könnte es schwierig werden) oder zählt das alle Modelle aus dem Bones Material sind als Thema?

 

Eine visuelle Verbindung wäre schon notwendig, ja. Entweder eine gemeinsame Basegestaltung, verbindende Elemente bei der Bemalung oder dergleichen.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt muss ich auch mal fragen. Wenn ich mit Star Wars Legion ein Projekt starten will, dann sind 6 bzw. 12 Minis pro Block notwendig. Da ich gerne beide Fraktionen bemalen möchte, brauche ich was verbindendes z.b. Basegestalltung. Wäre das auch über eine Art Hintergrundgeschichte möglich? Und darf ich pro Block die Fraktionen mischen? 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.9.2018 um 12:33 schrieb Mr. V:

Jetzt muss ich auch mal fragen.

 

Wenn Du ein reines Skirmish-Projekt zu Star Wars Legion starten möchtest, dann könntest Du innerhalb der einzelnen Blöcke Konfrontationen stattfinden lassen - so, wie es in blackbutchers Star Trek-Projekt, das ich im letzten Beitrag verlinkt habe, gemacht wurde. Das müsstest Du dann aber ebenfalls als Spezial-Projekt laufen lassen, da Konfrontationen/Allianzen im Skirmish-Bereich grundsätzlich nicht vorgesehen sind. Wenn Du ein solches Spezial-Projekt absolvieren möchtest, wäre es auch möglich, ein anderes verbindendes Element zu wählen, wie beispielsweise die von Dir angeschnittene Hintergrundgeschichte.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es reicht bei Warhammer 40.000 wahrscheinlich nicht als Armeethema <Heretic Astartes> zu nehmen oder? Will mit "Black Legion & Friends" weiter machen, da aber ggf. auch Death Guard und Thousand Sons nehmen - abseits der Codex CSM Einheiten -, was dann im Endeffekt ja auch 3 Codizes wären... 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Kira:

Es reicht bei Warhammer 40.000 wahrscheinlich nicht als Armeethema <Heretic Astartes> zu nehmen oder? Will mit "Black Legion & Friends" weiter machen, da aber ggf. auch Death Guard und Thousand Sons nehmen - abseits der Codex CSM Einheiten -, was dann im Endeffekt ja auch 3 Codizes wären... 

In eine ähnliche Richtung würde meine Frage gehen, ich würde nämlich das Keyword <Imperium> wählen wollen. Mir ist klar, es ist noch weiter gefasst, jedoch könnte ich da vieles reinstecken, was ich eh machen möchte.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.9.2018 um 22:15 schrieb Zavor:

Verstehe ich Dich richtig, dass Du Teile des nicht-grundierten Modells abklebst und dann die anderen Flächen mit einer einzelnen Farbe versiehst?

this

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zavor Ich überlege mir Star Quest zu kaufen und die Figuren durch aktuelle GW Miniaturen zu ersetzen.

Geht das als P250/500? Es handelt sich dabei um insgesamt 49 Figuren.

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und die nächste Runde. :ok:

 

Auf die Anfragen von Kira und Monty antworte ich gemeinsam:

 

Am 9.9.2018 um 14:00 schrieb Kira:

Es reicht bei Warhammer 40.000 wahrscheinlich nicht als Armeethema <Heretic Astartes> zu nehmen oder?

 

Am 9.9.2018 um 14:20 schrieb Monty:

In eine ähnliche Richtung würde meine Frage gehen, ich würde nämlich das Keyword <Imperium> wählen wollen.

 

Schlussendlich fällt das in das Alliierten-Konzept, mit allen damit verbundenen Regelungen. Da ein gemeinsames Farbschema aus naheliegenden Gründen ausscheidet (zumindest bei den Kräften des Chaos, bei den Imperiumstruppen mag dies vielleicht noch im Ansatz möglich sein), sollte zumindest die Basegestaltung die Verbindung zum Ausdruck bringen. Optimal wäre es natürlich, wenn Ihr vielleicht zudem Prosa oder Fluff hinzuziehen würdet, um eine erzählerische Klammer zu erschaffen.

 

Am 10.9.2018 um 10:32 schrieb gruehnaLing:

this

 

Okay, dagegen spricht natürlich nichts, da die "Nur eine Grundierung"-Regelung nicht außer Kraft gesetzt wird.

 

Am 10.9.2018 um 19:36 schrieb Gorgoff:

@Zavor Ich überlege mir Star Quest zu kaufen und die Figuren durch aktuelle GW Miniaturen zu ersetzen.

Geht das als P250/500? Es handelt sich dabei um insgesamt 49 Figuren.

 

Sofern Du das Brettspiel StarQuest meinen solltest, so spricht nichts dagegen. Brettspiele sind seit der Staffel 2016/2017 ganz regulär im Skirmish-Bereich beheimatet mit allen dazu gehörigen Regelungen. Bei 49 Miniaturen würde sich natürlich eher ein P500 anbieten.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Zavor:

Sofern Du das Brettspiel StarQuest meinen solltest, so spricht nichts dagegen. Brettspiele sind seit der Staffel 2016/2017 ganz regulär im Skirmish-Bereich beheimatet mit allen dazu gehörigen Regelungen. Bei 49 Miniaturen würde sich natürlich eher ein P500 anbieten.

Ja, das meine ich. Wie teilt sich das dann auf?

Sechs mal acht?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regeln für alliierte Kontingente existieren nicht mehr!

Das einzige was existiert sind Armeen nach Keyword und <Imperium> ist das gemeinsame Keyword der Armee. Deine Vorstellung passt nicht mehr mit dem aktuellen System zusammen. Der einzige Nachteil auf dem Schlachtfeld, Armeen mit dem Keyword <Imperium> sind nie battle-forged. Dass aber eine Armee im Projekt entsteht, die battle-forged, ist naturgemäß aber nicht gegeben. Deshalb verstehe ich nun nicht, warum dies nun an veraltete Regeln von 40k angepasst werden soll, wenn ich eine Armee für die aktuelle Edition aufbaue.

Gleiches gilt meiner Meinung auch für die Keywords <Heretic Astartes> und <Chaos>.

Es wäre vielleicht nicht verkehrt die aktuelle Überlegung noch zu überdenken.

bearbeitet von Monty
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.