Jump to content
TabletopWelt
Mc Gor

Korpus Eiterherz - Nurgle nach 15 Jahren

Recommended Posts

"Korpus Eiterherz: 

 

Nurgle nach 15 Jahren"

 

IMG_1345.thumb.JPG.13c24310a67d355721defb5780001c77.JPG

 

Inspiriert durch Jimmy Grills unnachgiebige Warhammer-Begeisterung und "jetzt erst recht"-Mentalität habe ich mich entschlossen, endlich wieder den Pinsel in die Hand zu nehmen und ein Projekt zu verwirklichen, was ich bereits seit meinem Einstieg in's Hobby vor 15 Jahren vorhatte: den Aufbau einer Nurglearmee. Das Erscheinen des Armeebuchs "Horden des Chaos" in der 6. Edition hat dann besonders mit seinem Artwork zu "Korpus Eiterherz" meinen Nurgle-Enthusiasmus besonders entflammen lassen. Seitdem sammele ich Ideen, Figuren und Inspirationen für diese Nurglearmee.

 

Weil ich mich aber so besonders für das Nurgle-Thema begeisterte, hatte ich aber immer die Angst, das Projekt nicht so umsetzen zu können, wie ich es eigentlich wollte, d.h. dem ganzen hobbytechnisch nicht gerecht zu werden. Also ging es an andere Projekte. Es entstanden also

 

eine Dunkelelfenarmee (2001)  ---  mittlerweile verkauft

eine Skavenarmee (2002)  --- mittlerweile verkauft

die McGors (2003) --- immer noch im Regal 

2 Bretonenarmen (2005)  --- beide verkauft

die McBones (2006) --- immer noch im Regal

eine Orkarmee (2007) --- immer noch im Regal

eine Dämonenarmee (2008)  --- immer noch im Regal

eine mortale Chaosarmee (Brotherhood of Steel) 2009 

eine Waldelfenarmee (2009)  ---   mittlerweile verkauft

eine zweite Skavenarmee  (2010) ---  ungebased und zu ca. 70 % fertig in Kisten

eine Imperiumsarmee   --- (2011) nie gespielt, aber komplett mit ca. 4000-5000 Punkten

35.000 Spiele World of Tanks (2011-2015)

 

Der Bruch mit Warhammer kam für mich in der Tat mit der 8 Edition, die mich hinsichtlich ihrer Mechanik nie angesprochen hat. Und so ist leider das Hobby Stück für Stück zurück gedrängt worden. Mit dem offiziellen Ende des Warhammer-Systems habe ich ehrlich gesagt gedacht, daß es das nun auch für mich im Fantasy-Sektor war, aber durch unseren Freund Jimmy-Grill hat es mich wieder gepackt. Ich weiß auch nicht warum?!

 

So habe ich mich wieder nach langer Zeit an den Mal- und Basteltisch gesetzt: das Nurgle-Zeugs rausgeholt, im Kopf einen Plan für's Projekt erstellt und den Pinsel erneut geschwungen. Und dann - Schock - festgestellt: Deine Augen sind nicht mehr so gut. Habe ja jetzt schon ein paar Jahre auf dem Buckel und in den letzten 3 Jahren hat meine Sehkraft im Nahbereich wirklich nachgelassen. Also gleich zum Optiker gerannt und eine Brille für's Malen bestellt. Warte zur Zeit noch auf das Teil.

 

Ansonsten: Ein herausragender Maler bin ich nicht - also erwartet hier nicht geiles Blending und zenitalen Hokus-Pokus. But I will do my very best und ich bin überzeugt, dasß die Armee auf dem Schlachtfeld gut aussehen wird. Bin da immer der Meinung gewesen, daß man an Armeen bemaltechnisch andere Maßstäbe anlegen kann als an Einzelfiguren. Insofern erwartet Euch hier Armee-Mal-Technik im McGor-Style! :)

 

Apropos Schlachtfeld: Ich habe mir vorgenommen, mit der Armee  auch wieder Turniere zu besuchen - natürlich alles voll im Fluff - d.h. Nurgle all the way. Und damit die Frage nach Schlachtfeld-Effektivität erst garnicht aufkommt, stehen neben meinem Prototyp-Modell erstmal 2 x 30 Nurgle-Barbaren auf dem Tisch!

 

Zum Konzept:

Gedärme, Rost, Eiter! Das war's!

Ansonsten: Jedes Modell muß umgebaut sein - egal wie!

 

Zu Euch:

Für Ermutigungen bin ich immer dankbar, Lob sowieso! Wer Tipps hat - besonders gerne verbunden mit einem idiotensicheren Tutoriell - darf sich gerne melden.

 

Der Prototyp!

post-13695-0-01385800-1442863200_thumb.j

post-13695-0-90404500-1442864356_thumb.j

 

bearbeitet von Mc Gor
Anpassung des Threadtitels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nurgle-Barbaren

 

Insgesamt soll die Armee erstmal mit einem Kern aus 2 x 30 Nurgle-Barbaren starten. Die Torsi der Figuren bestehen zu selben Anteilen aus Bestigors und Seuchenhütern. Ausgerüstet werden die Buben mit Äxten und großen Chaosschilden, die es mir ermöglichen großflächig mit den Rosteffekten zu spielen. Da eine Änderung / ein Austausch der Helme / Köpfe Figuren grundsätzlich ein völlig anderes Flair verleiht, habe ich lange nach passenden Köpfen / Helme für die Barbaren gesucht. Ich bin schließlich auf sogenannte thrakische Helme gestoßen, die man aus den Gladiatorenkämpfen in römischen Arenen kennt.

Einige der Figuren wurden zusätzlich mit Flegeln ausgerüstet, um bei der Bewaffnung flexibel zu bleiben.

post-13695-0-78458000-1442867166_thumb.j

post-13695-0-69072900-1442867194_thumb.j

post-13695-0-92120900-1442867229_thumb.j

bearbeitet von Mc Gor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thrakische Helme: Die sind geil, oder? Ich weiß leider nicht mehr, wie der Hersteller heißt - Battlefield Berlin hat die aber, glaube ich! Habe die eben schon vor Jahren gekauft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja sau Geil! Der Ritter macht richtig was her!

Nur nicht aufgeben! Ich hab mein Projekt auch wieder belebt und wieder den Spaß daran gefunden zu malen und zu basteln.

Schön zu sehen wie die alten Hasen wieder aus ihren Löchern kommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thrakische Helme: Habe nachgeschaut: Maxmini ist der Hersteller! ;)

 

 

P.S. Wie kriege ich die Bilder kleiner?

bearbeitet von Mc Gor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musterung neuer Rekruten

Habe heute mal meine Gemäuer durchforstet um zu sehen, was ich noch an Rekruten für meine Nurgle-Armee bereit stehen habe. Fazit: Der Strom neuer Rekruten wird erst einmal nicht abreißen. Besonders erschreckend ist dabei die Zahl möglicher Generäle für die Armee. Habe die Nurgle-Generäle kurz nach Veröffentlichung des Modells erstanden - war das 2011? Ich finde die Pose des Nurgle-Generals  einfach nur genial, weil man aus dessen Grundhaltung doch durch Waffen- und Helmwechsel viele neue Figuren kreieren kann und so ein gutes Regiment von Nurgle-Kriegern ausheben kann.

Damals war die Idee zumindest gut! ;) Denn dann kamen 2014 die Putrid Blight Kings. Hätte das ganze also doch etwas günstiger haben können. Na ja! 

So habe ich jetzt endlos viele dicke Männer, die alle auf ihren Einsatz warten!

P.S.

An mir lag es zumindest nicht, dass GW im Fantasybereich zu wenig Umsatz gemacht hat! ;)

 

 

Bild 1 Dicke Männer im Blister

Bild 2 Mein GW-Store

 

 

 

 

 

 

post-13695-0-07298700-1442937881_thumb.j

post-13695-0-07522400-1442937951_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mc Gor hat noch nie Kosten und Mühen gescheut, ich weiß noch als ich auf irgendeiner DuZi mit Taschenrechner bei ihm am Spieltisch stand und nachgerechnet habe wie viel diese Armee ihn wohl neu gekostet haben mag. Jeder einzelne Minotaurus war ein umgebauter Minotaurenlord, jeder einzelne Drachenoger war ursprünglich mal ein Shaggoth, jeder einzelne Bestigor hatte den Zinnbestigor vom Streitwagen als Grundmodell  :skrank:

 

Freut mich dass Du wieder an Bord bist, vor allem dass Du selber wieder spielen willst :ok: Hoffen wir mal, dass es noch genug Gelegenheiten dazu gibt in Zukunft.

 

PS: Und ich dachte meine 8.000 Schlachten World of Tanks wären schon viel  :huh:  Jetzt wissen wir also was Du die letzten 4 Jahre gemacht hast  :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.