Jump to content
TabletopWelt
Sigur

Sigurs Fantasy-Thread - von Allem ein bisschen und viel Crossover

Recommended Posts

Nochmal ein WIP von den Zwergen:

 

wip2.thumb.jpg.5c50e490d12e739920da17ae117c111a.jpg

 

Yeah, so mühe ich mich laaaaaangsam durch diese Figuren. Aber heut Abend darf ich raus und mit Püppchen spielen. Das wird schön.

  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WIP? Ich sehe da sechs fertige Modelle. Oder hast du nur die der Kamera zugewandte Hälfte bemalt und widmest dich jetzt der Rückseite?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Appolyon:

WIP? Ich sehe da sechs fertige Modelle. Oder hast du nur die der Kamera zugewandte Hälfte bemalt und widmest dich jetzt der Rückseite?

Dem kann ich nur zustimmen. Ich kann da kein WiP erkennen. Die sehen toll aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Appolyon:

WIP? Ich sehe da sechs fertige Modelle. Oder hast du nur die der Kamera zugewandte Hälfte bemalt und widmest dich jetzt der Rückseite?

 

:D:D Machst du das nicht so?

 

Danke für die sehr netten Kommentare. Es gehört hie und da schon noch was gemacht. Und dann halt noch optionales Zeug über das ich noch nachdenken muss. Außerdem kommen ja danach noch der Elf, der Ork und zwei Meerjungfrauen.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abend! Hier noch ein WIP.

 

Die Zwerge sind jetzt recht knapp am Fertigwerden, der Elf ist fertig. Momentan arbeite ich mich noch an den Nixen ab.

 

wip3.thumb.jpg.0fb6f131dd0cde75c343699b39d96f7b.jpg

 

Hoffe sie gefallen euch!

  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag' mal "ja!"

Mir gefallen die Modelle allerdings nicht so, also der Sculpt. Am besten fand ich damals die Marine-Zwerge von Gazpez-Arts (bis auf die Piratenbraut - die war ein wenig vermatscht). War glaub's ein "Not-BloodBowl"-Team. Auch die von - war es Blackscorpions? sind nicht so meins.

Immer nur mal hier mal da einzelne Zwerge.

Die aktuellen GW-Zwerge sind ok, aber eher Richtung Taucher (und natürlich generischer), als "Marine", auch wenn das nach einem Widerspruch klingt.

 

egal ... Deine sind mal wieder Sahne für die Augen. ;D

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Besten Dank für den Kommentar! Das Problem mit Piraten ist ja, dass a.) es nicht wirklich extrem viele Ranges gibt und b.) scheinbar jeder Hersteller seine sehr individuellen Vorlieben daran auslebt. Der einzige Nachteil, den ich an diesen hier sehe (wenn ich die ganz kritische Brille aufsetze) ist, dass sie halt riesig sind, udn die Posen zu großen Teilen sehr statisch (sehr digital halt). Aber ich muss zugeben, dass ich diese Piraten hier für Pirates of the Dread Sea mittlerweile sehr gern mag.

 

Gestern sind endlich die beiden letzten Piraten gekommen (der Ork und der Allererste Zwerg). Da der Herr, der den Kickstarter und Dead Earth Games betreibt schon sehr ungeduldig auf die FInalisierung ist hab ich gestern ein paar szenische Fotos gemacht. Und flink einen Anlegesteg gebaut, weil ich ansich überhaupt kein maritimes Gelände hab. :D

 

5c4aecfd642c9_as3schrift1.thumb.jpg.cf36f89b23f1b36ba16b9daa9991c4ba.jpg

 

Besonders problematisch ist natürlich immer der Übergang zwischen Wasser und Land. Ich hab da in letzter Zeit eine Herangehensweise gesehen die mir ganz gut gefallen hat, aber ich hab nichtmal einen Strand. :D Deswegen hab ich mich beim improvisierten Ding gestern für die Herangehensweise "Gischt" entschlossen. Selbse nachträgliches Photoshoppen hab ich mir erspart. Ist nicht perfekt, bzw. etwas experimentell, aber naja. :D

 

5c4aecfbe447e_as2schrift1.thumb.jpg.97d695e5893fe4c9beb37a525fb47781.jpg

 

5c4aecfea530e_boat1schrift1.thumb.jpg.e3ece0f5477fb64bca2913f1d65942e0.jpg

 

5c4aed002871f_elf1oohmermaidsschrift1.thumb.jpg.c404bffde07646f130641312d3a119a7.jpg

Ein von Meerjungfrauen verzückter Elf.

 

elf2schrift1.thumb.jpg.37b2e195c84287cbdbe49eb14224880d.jpg

Verzückungs-Closeup. :P

 

mm1schrift1.jpg.d36e187fdccd506e367840aeb25082eb.jpg

 

5c4aed03bdc50_redrosieandcookschrift1.thumb.jpg.2698dfe12be0e849f73afe561e132b95.jpg

 

5c4aed04c1274_redrosieschriftr1.jpg.b01b6bb71ba057209a31824a9b42c1cb.jpg

 

shooter1schrift1.thumb.jpg.408e0841102993b388b6edb096b78173.jpg

 

 

Hoffe sie gefallen euch!

 

  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gefallen definitiv! Sehr gelungen.

 

Das mit dem Tuch ist auch immer mein Masterplan für "Meer". Modellierte Wellen mögen zT schöner sein, aber mit Tuch und Decken kann man schon sehr viel machen und hat nur wenig Aufwand!

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sigur:

Ist nicht perfekt, bzw. etwas experimentell, aber naja. :D

 

Die Figuren sind wiedermal schick bemalt, keine Frage! :ok:

Besonders hervorheben möchte ich aber deine improvisierte Uferszenerie: ich finde deine Umsetzung mit der Watte wirklich gelungen und stimmig in Szene gesetzt. Das da dann kein Photoshop mehr nötig wurde ist doch zusätzlicher Bonus - kannste noch 'ne Mini mehr malen :ok:

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sehen wieder alle sehr gut aus. Nur der Elf/die Elfin stört mich ein wenig. Der Vorbau weißt eindeutig auf weibliches Geschlecht hin, aber das Gesicht macht auf mich irgendwie einen männlichen Eindruck, ich weiß nicht warum. Auf den ersten Blick dachte ich, da wäre ein Bartschatten.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Appolyon:

Der Vorbau weißt eindeutig auf weibliches Geschlecht hin, aber das Gesicht macht auf mich irgendwie einen männlichen Eindruck

Passt doch zu den Elfen :megalol:

Aber ja ist mir auch aufgefallen...

Sehr schöne Figuren und auch toll in Szene gesetzt...die Idee mit der Gischt ist echt Spitze!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön in Szene gesetzt. Spitzenmässig bemalt. Ich bin ein Fan :winken:

 

Dafür gefallen mir die Minis ansich wirklich nicht. Der/die Elf/Elfe wurde ja schon erwähnt. Mir gefallen aber auch die Meerjungfrauen nicht mit ihrem Sixpack. Dafür hat der Oben ohne Zwerg mit dem roten Kopftuch mehr Vorbau als die Meerjungfrauen zusammen. Nein, die Sculpts gefallen mir wirklich nicht. Aber dafür umso mehr die Bemalung :ok:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Yeah, das ist das Ding - am Besten haut natürlich ein speziell modellierter Tisch hin bzw. Segmente. Aber das ist vom Bauaufwand her, von der Lagerung, etc. einfach extrem aufwändig. Über die letzten Jahre bin ich ein echter Tuchfan geworden.

 

@Bodok: Vielen Dank! Sieht man mal wieder, dass fehlende Planung und Panik und Zwang zur Improvisation hie und da doch zu was führen können. :D

 

@Appolyon: Dankeschön. :) Bis heute weiß ich nicht, ob der Elf ein Kerl ist oder eine Dame. Aber schau dir die Augen an - I'd hit that. :P

 

@Landi: Danke; ich bin auch angenehm überrascht gewesen wie ok das mit der Watte aussieht.

 

@Boro: Danke für's Vorbeischauen und Kommentieren! :)

 

@Garbosch: He, für mich als den Maler ein umso größeres Kompliment! Zu der Sache mit der Oberweite des Zwergs vs. Meerjungfrauen muss ich allerdings sagen, dass das bei Touristen oft nicht unüblich ist. ;)

 

So, hier noch die beiden Nachzügler - ein Zwerg der selbst für seine Kollegen kurz geraten ist (der passt z.B. ganz gut zu 28mm-Figuren), und der Ork:

 

newbies3.thumb.jpg.9a4f47290a3f2e4e62a27cb32f9787fe.jpg

 

newbies2.thumb.jpg.22368d43e3a4763cd6c1584dc36e4686.jpg

 

 

 

Und hier noch die special Edition Esters für Guild Ball:

1.thumb.jpg.85f4322dc57285b1e84f9431ba8d967c.jpg

 

2.thumb.jpg.4cdfd2a30f1107c4941723ed5521fa40.jpg

 

 

Hoffe, dass sie auch gefallen!

  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Oh, dankeschön. :) Ja, die Bierdame ist eine Guildball-Figur, und zwar jene hier:
 

GB4.jpg

 

 

Limited Edition Easters und Quaff. Soweit ich weiß waren die Teil einer Limited Edition-Reihe die zu Halloween 2017 rausgebracht wurde. Könnte evtl. also nicht leicht zu finden sein. Aber generell würd ich empfehlen Guildball-Figuren anzusehen. Es ist natürlich alles sehr überzeichnet und comichaft (und es sind halt auch so Reisenfiguren in dem doofen 32mm-Maßstab), aber alles was sie in Metall machen ist qualitativ super, und es gibt zu jedem Team Maskottchen, die zum Teil einfach extrem hübsche Tierfiguren sind (der reguläre Quaff, also ohne Hütchen, ist der hübscheste Bernhardiner den ich kenne), und da gibt's auch noch andere tolle Sachen. Billig sind sie halt nicht, aber echt hübsch.

 

 

 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Base wirkt sie sehr klein ... was mir recht wäre, da das eine 1a BloodBowl BloodWeiser-Zwergendame ist - oder wäre.

Mein Problem ist, dass ich die tollen Minis halt einzeln brauche ...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Sigur:

Hoffe, dass sie auch gefallen!

 

Das tun sie auf jeden Fall. Sehr schick.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Yeah, das ist halt doch ein 40mm-Base. :D Aber was das Bloodweiser Girl angeht kann ich evtl. behilflich sein. Ich hab vor einiger Zeit ein paar BB-Starspieler und Sideline-Bevölkerung gemalt:

 

done1.thumb.jpg.5bbbe1b18feeafa11e232204d121805e.jpg

 

Die Dame ganz rechts könnte gut passen, oder? Glaube die würde sich qualifizieren.

edit: Ha, gefunden: https://www.comixininos.com/dwarves-dwarf-bloodweiser-girl-sp-miniaturas.html

 

 

 

@Garbosch: Cool, dankeschön. :)

bearbeitet von Sigur
  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, einmal noch Piraten im Gruppenfoto:

 

2schrift.thumb.jpg.6d8164976684ac2db247968c53819a34.jpg

 

..und jetzt lass ich euch mit denen in Ruhe. :D

 

 

Hier nochmal Esters:

3schrift.thumb.jpg.48ab06dafe9c17f93dd083c61683f936.jpg

 

Irgendwie taugen mir die Fotos nicht. Mist. Egal, hoffe man sieht die Figuren ok, und jetzt geht's auf zu neuen Ufern..

bearbeitet von Sigur
  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Sigur:

 

..und jetzt lass ich euch mit denen in Ruhe. :D

NEIN!

 

wir wollen mehr von denen!

Die sind toll!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Saranor: Nix da! :D Nein, vielen Dank für die netten Worte. Im März kommt dann soweit ich weiß die zweite Wave raus.

 

Gestern hatte ich seit langer Zeit mal wieder die Ehre Sellswords and Spellslingers zu spielen. Gastgeber und Spielleiter war Cpt.Shandy. Geschrieben ist das Ding vom guten Andrea Sfiligoi, der auch für Four against Darkness, Rogue Star, und das legendäre Song of Blades and Heroes (und dessen Derivate) und andere schöne Dinge verantwortlich ist. Erschienen ist das Regelwerk Anfang 2018 bei Ganesha Games.

 

rulebook.jpg.ce9bb77130e0dcc0fd3343adce9c7e26.jpg

 

Was das Spiel von den meisten anderen unterscheidet ist, dass es ein komplett kooperatives Fantasyspiel ist. Als solches ist es so ca. zwischen Dungeoncrawlerbrettspiel (á la Descent oder Heroquest) und Pen&Paper-Rollenspiel (Das Schwarze Auge, Midgard, etc.) einzuordnen. Jeder Spieler spielt einen oder mehrere Helden, die Bösewichter werden durch eine in's Spiel eingebaute KI gesteuert, und zwar ziemlich flott und ohne viel Aufwand. Der Kern der Regeln basiert auf W20-Würfen; und wie bei den allermeisten anderen Spielen aus der Feder Sfiligois beginnt alles beim Aktivierungswurf. Nacheinander sind die Spieler an der Reihe. Der Spieler wählt einen seiner Helden den er aktivieren möchte und wirft einen, zwei oder drei W20. Für jede 8 oder mehr darf der Held eine Aktion durchführen. Für jeden Würfel der allerdings weniger als 8 zeigt wird eine Karte vom Ereigniskartenstapel gezogen.

 

events.jpg.c3bb10b301b0e18b53ee2353f5da1e57.jpg

 

Diese Karten aktivieren zumeist Monster/Gegner/Bösewichte oder sind szenariobezogene Ereigniskarten. Dabei ist das Agieren der Gegner sehr einfach gehalten. Ihr seht schon, dass das Szenariodesign bei dem Ganzen sehr zentral ist. Das führt allerdings auch dazu, dass man wirklich ALLES machen kann.

 

Die Ereigniskarten werden mit dem Spiel mitgeliefert müssen aber selbst ausgedruckt werden, oder man kauft einen schicken Kartensatz z.B. HIER.

 

Zu den Ereigniskarten gibt's noch eine Vielzahl von Zauberspruch-, Zaubertrank- und vor allem Monsterkarten. Soweit ich weiß sind im Grundspiel 30 Monstertypen enthalten.

 

237815.jpg.f14448159f4502aa669561a60e671f97.jpg

 

Darauf stehen alle wichtigen Stats der Monster: Ihr Danger Level (im Grunde das Ziel gegen das man Proben würfeln muss wenn man sie bekämpft). die Lebenspunkte, der Schaden den sie im Nahkampf machen, sowie den Loot den sie droppen und natürlich Sonderregeln.

 

Basierend auf diesem Schema kann man auch ganz leicht selbst Varianten und ganz neue Gegner basteln oder adaptieren.

 

So viel zu den Grundregeln. Nun zum Spiel. Warnung: Es wird unheimlich.

 

 

cover1jpg.thumb.jpg.28bc38728e4411ebae113aa74aa3dda2.jpg

 

Das Fischerdörfchen Inmutz wurde von fürchterlichen Wesen überrannt. Sie kamen eines Nachts aus dem Meer, sind entfernt menschenähnlich doch ihre Köpfe sehen aus wie die von Fischen oder Fröschen. Die Bewohner die es geschafft haben zu fliehen bitten eine Gruppe von Helden zurückzugehen und herauszufinden wieso diese Kreaturen das Dorf ins Visier genommen haben und wie man sie wieder los wird.

 

5c6051297d0d8_heroesschrift.jpg.2fbe565870236539ea2b7e727971c2ef.jpg

 

Die frisch zusammengewürfelte Gruppe besteht aus Miri, einer Halblingsdiebin (Bogen, Dolch, Darf sich aus Nahkämpfen zurückziehen, Gierig [muss getötete Gegner plündern oder einen Willenstest bestehen])

 

Vestris, einer menschlichen Kämpferin mit allem was dazugehört (Schild, Kriegshammer, Rüstung),

 

Die beiden sind Veteranen einiger Abenteuer und werden von Cpt.Shandy gespielt. Die anderen beiden, komplette Neulinge im Abenteurergeschäft, spiele ich.

 

Henni Hinkel von Hammerfall, einer Zwergin mit extragroßem Vorschlaghammer und noch größeren Ambitionen die Welt zu sehen. (Extragroßer Vorschlaghammer, Block, Kampflustig [wenn sie 3 Aktivierungswürfel wirft darf sie zu einem +1 addieren] , Impulsiv [muss immer mindestens 2 Aktivierungswürfel werfen])

 

und Nikala, der Dunkelelfenzauberin (Zauber: Magisches Geschoß, Tödliche Verwünschung), die im Grunde nur Geld für ihre Überfahrt zurück nach Naggaroth braucht. Sie mag den Strand nicht, und noch weniger die Krabben, die Sonne, die Monster aus der Tiefe, das viele zu Fuß gehen, langes Warten, den ganzen Sand, die unaussprechlichen Schrecken jenseits des Wahrnehmbaren, ...

 

 

Um etwas über die Motive der Fischmonster herauszufinden gibt es über den Tisch fünf Hinweise verstreut von denen wir möglichst viele erreichen und richtig interpretieren müssen: zwei direkt im Dorf, zwei am Strand, und einer auf einem verdächtigen Boot das vor Kurzem angelegt hatte.

 

5c5f85f3a2c3d_table2bschrift1deu.thumb.jpg.75eb2b7499483b5747803092f61edd98.jpg

 

In und um das Dorf streunen nach wie vor Gruppen von Tiefen Wesen herum. Entweder suchen sie etwas, oder sie plündern, oder sie laufen einfach so herum. Niemand weiß, was sie so tun, woher sie kommen, und am wenigsten was sie vorhaben. Derzeit laufen zwei Gruppen aus je drei Tiefen Wesen herum, sowie ein Assassine der Tiefen Wesen, und einer der eine Art Robe trägt. Das heißt er könnte entweder magiebegabt sein, oder er hat irgendwo ein Kleid geplündert oder beides.

 

 

Sofort setzen die beiden Kämpferinnen zu einem Sprint über den Strand an um zum ersten Hinweis zu gelangen. Nikala stöckelt hinterher und ist unglücklich darüber was die Meeresluft mit ihrer Frisur macht. Eine plötzliche mächtige Böe gibt ihr den Rest. Die Dunkelelfe ist nun wirklich wütend.

 

 

Noch übler - Der plötzliche Wind hat ein mächtiges Luftelementar herangeweht:

5c5f8864f3e1a_earlygameelemental.jpg.613fe0def322a8a70e210c247db3694b.jpg

 

 

Das war überhaupt nicht geplant. So ein Luftelementar ist hart, besonders gegen nichtmagische Attacken. Gut, dass wir eine Zauberin dabei haben. Nikala kämpft allerdings mit der Frisur, und 90% all der magischen Geschoße verfehlen das Elementar.

 

earlygame1shoop.thumb.jpg.ad0c253ada4361a72a2f609c9d9baf48.jpg

 

Henni macht sich bereit für den Nahkampf mit dem Luftelementar, als sie plötzlich von einem Tiefen Wesen aus dem Waser angesprungen wird (sie verliert einen Lebenspunkt)! Erfreulicherweise  sind die Unwesen aus der Tiefe anfällig für wiederholte Hammerschläge auf den Kopf. Das Luftelementar weht jedoch immer näher, und die magischen Geschoße richten kaum Schaden an. Es wird auf den Nahkampf hinauslaufen..

 

Die angeschlagene Henni erstarrt. Das wird nicht schön. Im letzten Moment springt ihr Vestris zur Seite, und liefert sich mit dem magischen Monstrum einen Zweikampf.

 

5c600cf65444d_earlygamecasualty.thumb.jpg.68ef54eb6c7c45d178e0c5aea6c48052.jpg

Das rote Handtuch ist der erste Hinweis der am Strand zu untersuchen ist. Die anderen runden Marker am Boden sind Loot-Marker. Jeder Gegner hinterlässt einen Loot-Marker den man einsammeln kann. Am Ende des Spiels wird ausgewürfelt was es ist.

 

Sie hält sich wacker, doch das Elementar teilt heftig aus, und die Kriegerin geht zu Boden. Immerhin hat das Monster nur noch einen Lebenspunkt. Henni schafft es nun doch sich zusammenzureißen, und sie schaltet das Luftelementar aus. Nikala ist es peinlich, das sie bisher nix getroffen hat, und deswegen ein Kamerad verletzt wurde. Das bereitet ihr schlechte Laune. Eine Gruppe Tiefe Wesen, die vom Kampfeslärm angezogen dahergeschlurft kommen, bekommen ihre Schimpfkanonade ab. Einer von ihnen platzt. Zwei weitere werden von Miri mit dem Bogen ausgeschaltet.

 

Nachdem die unmittelbarsten Gefahren gebannt sind untersucht Henni ihre Kameradin. Zum Glück ist sie nur bewusstlos. Vorerst ist sie ausgeschaltet, aber im Grunde OK. Der erste Hinweis am Strand wird untersucht (dies erfordert eine Probe) und dann Vestris unter den Kopf gelegt, der Bequemlichkeit wegen. Und um den Hinweis zu sichern.

 

Nun beginnt es auch noch zu regnen. Das heißt, dass es Zeit für Drama wird, und dass Fernkampfattacken einen Malus bekommen. Das Luftelementar hat uns sehr lange aufgehalten; jetzt wird's Zeit etwas weiterzubringen.

 

Miri setzt sich ab und entschließt sich dazu das Dörfchen auf eigene Faust zu untersuchen. Die kurzbeinige Zwergin und die schlechtgelaunte Elfe wären ihr nur hinderlich dabei.

Zum Glück laufen die Aktivierungen jetzt etwas besser, und die Heldinnen kommen echt vom Fleck.

 

5c605203ac0a4_midgameoverviewshoopschriftdeu.thumb.jpg.dc0bf298efbf69a944beed0a20b3fe40.jpg

 

Miri huscht in Inmutz von Schatten zu schatten, schnappt sich im Vorbeilaufen einen der Hinweise. Sie zögert kurz angesichts der Horden der Tiefen Wesen die beim Lebensmittellager (links im Bild) herumschlurfen, aber dann fasst sie sich ein Herz und versucht auch dem dort liegenden Hinweis auf den Grund zu gehen.

 

Derweil sieht Henni, wie das seltsame Boot, das kurz vor dem Überfall angelegt hatte und sicherlich Hinweise auf die Vorgänge enthält langsam von der Strömung weggetrieben wird.

 

5c6053b4a7e3d_earlygamehennipondering2.thumb.jpg.e207e181c07854ce136ed3e3cf3112cd.jpg

 

Trotz regennasser Planken und genereller Abneigung gegen das Hüpfen fasst sie sich ein Herz, sprintet den Bootssteg hinauf und hechtet auf das Boot. Sie ist enorm stolz auf diesen Sprung. Von nun an klappt alles!

 

Selbst ein hinterhältiges Tiefes Wesen das  außen über den Bug an Deck kriecht um Henni hinterrücks zu erledigen...

5c60540196df5_midgameonboard.jpg.8b4ac6d33b5d2bf03cbd795f59935490.jpg

 

...bekommt postwendend ein's auf den Schädel und gleitet zurück in's Wasser.

 

Gleich stürzt die Zwergin weiter zur Schiffsladung und untersucht sie auf sachdienliche Hinweise. In letzter Sekunde schafft sie es wieder vom Schiff auf den Steg zu springen bevor das Schiff weiter abgetrieben wird.

 

Nikala stapft weiter über den Strand. Die Frisur ist durch den Regen nun komplett hin und der eine Stiefelabsatz ist abgebrochen als sie fast in eine Fallgrube gestürzt wäre. Als das Schauer wieder aufhört spürt sie, wie die Winde der Magie sich drehen, und die Magie um ihre Fingerspitzen Funken schlägt. Der nächste widerliche Fisch- oder Elementarkopf der ihr entgegenkommt wird ordentlich ein's kassieren.

Da sieht sie den Hexer der Tiefen Wesen beim Dorfeingang. Ein Zauberduell. Perfekt.

 

5c6058356d352_midgamenikala.thumb.jpg.5c963fd74a86385d8072a1696c13ed04.jpg

 

 

Miri ist inzwischen im Dorf beim vorletzten Hinweis angekommen und versucht ihn zu entschlüsseln, während die Schatten um sie herum zum Leben erwachen..

5c6058e1d8f9f_midgamemiriintrouble.thumb.jpg.3b120d154c571d1929fbe37ec7bb901b.jpg

 

Der Assassine der Tiefen Wesen schleicht sich an sie an. Ein Schurkenduell. Perfekt.

 

5c6059102fc94_midgameassassin-off.jpg.c5596ae893c95eeb0ca3685c64c7413a.jpg

 

Trotz des Überraschungsmoments kann der Halbling das Scheusal überwältigen. Sie will sich schnell wieder der Interpretation des Hinweises zuwenden, doch sie kann nicht widerstehen den Leichnam des Assassinen nach Schätzen zu durchsuchen.

 

Das kostet wertvolle Momente und kurz nachdem sie die Schätze gesichert und endlich die Spur gelesen hat fällt die Horde über sie her.

 

5c6059c0bd3c8_midgamemiriintrouble2.jpg.3b57acba80cc18480f888bae25353d5e.jpg

 

Dabei wird sie leicht verwundet, doch schafft sie es nach kurzer Zeit, über den Gemüsestand balancierend, abzuhauen.

 

Sie flieht in Richtung Strand; ihr drei Horden Tiefer Wesen hinterher, doch Miri ist schneller.

 

5c605ac6d51a9_midgamemoredeepones.thumb.jpg.11a4a9fda62c2d8e19497189069efc27.jpg

 

Derweil brüllen, keifen, unken und blubbern Nikala und der Hexer der Tiefen Wesen einander Verwünschungen entgegen. Der Hexer bereits am Ende seiner Kräfte, als Henni, vom Strand kommend, und Miri, mit 20 Tiefen Wesen im Schlepptau aus dem Dorf fliehend, ihn in die Mangel nehmen und den Rest geben. Miri findet sogar noch die Zeit ihm alles zu klauen was er bei sich getragen hatte. Aber nun ist's Zeit zu verschwinden.

 

Henni hatte durch den Élan aus der Schiffssprungepisode es auch noch geschaft den letzten Hinweis bei der Fischerhütte zu untersuchen.

 

table3.jpg.8a24649dd0b246760e1292418a898bfa.jpg

 

Alles erledigt. Nun packen wir noch Vestris ein bevor die Flut kommt und sie wegspült, und dann ab in die nächste Taverne. Die Spuren müssen ausgewertet werden. Vielleicht geben sie Aufschluss auf die Motive der Tiefen Wesen.

 

lategame.thumb.jpg.31572d559c7ef3dc866b4e2bbb34f96d.jpg

 

Mit Ausnahme der verletzten Vestris ein großer Erfolg. Alle Spuren konnten untersucht werden, und auf dem Weg konnte Miri noch einiges an Reichtümern erbeuten.

Dass das Luftelementar gleich in der ersten Runde aufgetaucht ist war natürlich bemerkenswert (im Ereigniskartendeck gibt es 1-2 "Streunenedes Monster" Karten die man verwenden kann um quasi ein zufälliges anderes Monster in's Szenario einzubauen). Das war mächtig hart, so dass es wahrscheinlich ein Glück war, dass es auftauchte solange noch alle zusammen unterwegs waren.

 

rulebook.jpg.ce9bb77130e0dcc0fd3343adce9c7e26.jpg

 

Sellswords and Spellslingers ist ein durchwegs gelungenes Spiel. Es ist natürlich ein bisschen ein seltsames Gewächs, weil es so komplett zwischen den Stühlen sitzt. Es erfordert ein bisschen Vorbereitung wenn man öfter spielt, so dass man nicht immer die gleichen Szenarien durcharbeitet, sowie eine für heutige Verhältnisse teilweise beträchtliche Sammlung an Figuren. Gegen Ende hatte Cpt.Shandy zu wenige Figuren für die Tiefen Wesen, so dass im letzten Moment noch eine Gruppe von Nachtgoblins als Stand-ins aufgetaucht ist. Also man müsste die Szenarien zumindest seiner Miniaturensammlung anpassen. Für alle die das nicht wollen sind dem Regelwerk Bögen zum Ausdrucken mit hunderten von Monstermarkern.

Pro Spielercharakter wird empfohlen 3-8 Monster bei der Hand zu haben und 1-2 Bossmonster. Dies als genereller Richtwert von den Herstellern. Gespielt wird übrigens auf einem etwa 36"x36" großem Spielfeld.

 

Das Ereignisdeck ist sehr geschickt designt. So werden z.B. sehr viele Ereignisse nach dem Ziehen abgelegt, so dass im Laufe des Spiels die Anzahl der Monster und Monsteraktivierungen immer weiter zunimmt, und es so natürlich zu einem Spannungshöhepunkt und auch Zeitdruck für die Helden kommt. Außerdem kann selbst der Szenariendesigner mitspielen, denn durch die zufälligen Ereignisse im Deck ist der Spielverlauf selbst für ihn nicht langweilig.

 

Sehr wichtig ist glaub ich, wie bei allen Rollenspielen, dass man das Ganze als Kampagne spielt. Dann funktioniert Sellswords and Spellslingers erst richtig.

 

 

Ich hoffe, dass euch der Spielbericht gefallen hat! Besten Dank an Cpt. Shandy für's Szenario und die Figuren, und ich freu mich schon auf weitere Abenteuer mit diesen Charakteren!

 

 

bearbeitet von Sigur
  • Like 18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.