Jump to content
TabletopWelt
Rat der Raben

[Batman Miniature Game] Kampagne in München: Der Herrscher von Gotham

Empfohlene Beiträge

 

Batman zählt wie ein Boss (=Leader) -> +3 VP wenn ausschaltet.

 

P.S. Dritte Ergänzung für Batman.

In dem seltenen, aber möglichen, Fall, dass ein Spieler zwei Penner geweckt hat, aber keiner davon Batman war. Erscheint Batman sofort an der dritten Stelle, darf sich ausnahmsweise bewegen (1MC) und wird sofort von dem anderen Spieler diese Runde kontrolliert.

Damit soll vermieden werden, dass Batman gar nicht auftaucht.

Batman betritt unter keinen Umständen die Kanalisation.

 

Lieber jetzt fragen, als am Freitag große Diskussionen starten. 

 

Ich werde die Szenarioregeln am Freitag noch für alle ausdrucken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob Du es glaubst oder nicht: Samuel Slaghorse hat die Bürgermeisterwahl gewonnen und wir 2 teilen uns die Punkte für seinen Sieg.

 

Beim Riddler ist die MECHanik ausgefallen und extrem knapp (nur Dank Markus Sonder-Bonus-Punkten für das Finalspiel) konnte ich den Sieg für mich entscheiden und konnte sogar meine beiden persönlichen Ziele erreichen.

Vlad hatte dann noch ein Skandalpuzzle im Spiel gegen Dich klargemacht für einen gemeinsamen Skandal, den Vlad und ich uns eigentlich teilen sollten, aber irgendwie hab ich alles verbaselt und im Endeffekt hatte er alle 3 Teile beigesteuert, was den Kandidaten vom Riddler zurückgeworfen und Vlads Kandidaten gefördert und unseren (inklusive meiner vielen vielen Bonuspunkte) sogar den ersten Platz beschert hat.

 

Der arme Markus musste wirklich an allen Ecken und Enden die Effekte von unserem Kirchenguru einrechnen (Vergnügungen gestrichen, Ruhm-Cash halbiert), um die Plätze der Spieler in der Kampagne zu berechnen. Unser Kandidat hat echt alles auf den Kopf gestellt.

Noch eine gute Nachricht für uns 2: Das beste Hinterzimmergespräch haben wir 2 geführt. Markus hat gelobt, wie wir mit dem Feilschen in alle Richtungen gegangen sind und am Ende sogar einen sinnvollen Deal zustande gebracht haben. Hatte ihm sehr gefallen.

 

Die Kampagnenplätze verrate ich jetzt aber nicht - die Ehre gebührt Markus.

Das beste Zitat des Abends hat aber weiterhin Scarecrow (meiner einer) beigesteuert. Auch dessen konkreten Inhalt lasse ich offen :naughty:

 

Ich sage noch mal vielen Dank an Markus, für die tolle Kampagne, vielen Dank an alle Beiteiligten für die tollen Berichte, v.a. an Andreas, der suuuuper-viel im Medien-Thread geschrieben und mich animiert hat, dem gleich zu tun.

Und Respekt an Vlad, dass er in seinen Spielen so gut wie immer sehr gut abgeschnitten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ersten Infos habe ich in den Medienthread eingestellt.

Die Bürgermeisterwahl und die Übersicht der Territorien ist abgeschlossen.

Geplant ist noch das Gesamtergebnis mit kurzem Text. Danach wird der Medienthread für die breite Masse zugänglich gemacht.

Hier in diesem Thread werde ich meinen allgemeinen Rückblick über Erfolge und Misserfolge des Kampagnenkonzeptes abgeben und freue mich dann über eure Rückmeldungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist die Batman-Kampagne vorbei.


Das erste Spiel wurde Ende Dezember ausgetragen. Das Finale fand Anfang August statt.
Aus den geplanten sechs „Spielmonaten“ wurden gute sieben reale Monate.

 

Ursprünglich gabe es sechs Teilnehmer. Von diesen tauchte einer kurz vor dem Startspiel einfach kommentarlos unter. Omegasquad (mit Scarecrow) konnte neu ins Boot geholt werden und ab dem dritten Monat voll einsteigen. Schusta (Mad Hatter) musste leider während der Kampagne die Segel streichen und sich aus dem Speigeschehen zurückziehen.
Mein Vorteil: so konnte ich als Kampagenenleiter ein paar Spiele selbst austragen.

 

Die Kampagnenregeln basierten bezüglich der Punktewertung auf ein paar klassischen Gesellschaftsspielen und sollten nicht dem alleinigen Ziel dienen, nur Gebiete zu erobern oder andere Banden auszuschalten.
Die Grundidee war einfach mehrere Ziele verfolgen zu können und durch bestimmte Elemente diese noch zu steigern (z.B. viel Cash ansammeln und durch Kontakte und Gebäude mit Cashbonus den Wert zu steigern.)

In meinen Eindrücken während und nach der Kampagne wirkte dieses System für manche Spieler zu komplex

 

Ein paar spätere Ideen konnte ich selbst nicht mehr in die Kampagne so integrieren, wie ich es gerne gehabt hätte. Gebäude und Gerüchteküche hätten mehr Aufmerksamkeit verdient. Kontakte hätten in mehr Spielen auftauchen können.

 

Die Szenarios haben gut funktioniert und dank intensiver Regeldiskussion im Vorfeld konnten die meisten Unklarheiten beseitigt werden.
Mein Favorit wird das Spiel auf den Dächern bleiben, da es einen gezwungen hat, andere Spielmechaniken zu nutzen (Bewegung, Push). Aber auch das chaotische Einstiegsspiel bei dem alle mitspielten haben mir gut gefallen (ein paar Regelhärten haben wir bereits danach besprochen).

Nach den Anfangsspiel folgten zwei „Standardszenarien“, um im System und in der Kampagne anzukommen. In Monat drei gab es zum ersten Mal als Kontakt einen Hacker zu gewinnen, der im vierten Spiel ein wichtige Rolle hatte. Im Monat fünf ging es hoch hinaus „Über die Dächer von Gotham“. Und im letzten Spiel tauchte der dunkle Ritter auf.

 

Mit dem Ende der Kampagne bin ich sehr zufrieden. Bis zum Ende war der Ausgang nicht vorhersehbar und die Bürgermeisterwahl war ein gewichtiges Zünglein am Gesamtergebnis.
In der Wertung wurde klar, dass einen Monat kein Spiel zu machen, einen weit zurückwürft. Mehr als ein Spiel zu bestreiten ist sehr hilfreich – außer die Verluste sind zu hoch. Beides aber keine Überraschungen.

 

Was hat nicht oder nur schlecht funktioniert?
Hinterzimmergespräche, die nicht beantwortet werden, sind für den Initiator frustrierend.
Insgesamt wurden viele Möglichkeiten in den Hinterzimmergesprächen nicht genutzt. Z.B. Tausch von Territorien oder Konatkten.
Einmal wurde über ein Gerücht geschickt zwischen Scarecrow und der Liga der Schatten gehandelt. So wurde eine relevante Information für das nächste Spiel weitergegeben.

Gebäude kamen zu spät in die Kampagne und hätten wie die Kontakte noch besser integriert werden können.

 

Ebenfalls verbessern kann man zukünftig die Punkteverteilung und die Pflege der Spielergebnisse. Hier ist mir manchmal die Zeit davongelaufen oder Ergebnisse und Verteilung wurden sehr spät an mich weitergegeben.

Mit dem Medienthread gab es eine schöne Übersicht über die Ereignisse. Wobei fehlende Zeit für Berichte bei manchen nicht nur zu fehlenden Punkten in der Gesamtwertung geführt haben, sondern auch zu „einseitiger“ Berichterstattung für die Leser.

 

 

Trotz all dem Aufwand habe ich mit der Kampagne viel Spass gehabt. Jetzt freue ich mich über Rückmeldungen der Spieler und bin gespannt, welche Verbesserungsvorschläge von Euch kommen. Aber auch Eindrücke stiller Mitleser sind mir willkommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui, bitte um Rückmeldung und noch niemand am Start? Na dann gebe ich mal meine Meinung zum besten. Ich muss gestehen, dass ich zu viel an meinem Batman und dem 15mm Zeugs gearbeitet hab und gar nicht mehr im Forum nachgeschaut habe.

 

Hier nun mein Feedback:

  • Mein Eindruck war, dass es terminlich immer eine Herausforderung war, die Spiele zu schaffen. Mir hatte sich durch Aufbau der Truppe nach Späteinstieg, mangels Mitspielern in der Nähe und auch mangels der notwendigen Freizeit leider nie die Gelegenheit ergeben, ein weiteres Spiel zu spielen.
    Das wäre vielleicht eher möglich gewesen, wenn wir die Monate nicht ganz so schnell zugemacht hätten? Ist aber vielleicht auch nur ein Luxusproblem des Späteinsteigers...
  • Mir kam es außerordentlich schwierig vor, die Ziele zu schaffen. Die persönlichen Ziele + Extra-Ziele wie Bürgermeister-Skandal und die Erreichung derselbigen gelingt nur unter recht schwierigen Bedingungen, meist machen sich die 2 Banden die Ziele im selben Spiel gegenseitig streitig. Da war ich schon sehr auf Andreas Good-will angewiesen, im letzten Spiel 2 persönliche Ziele erreichen zu dürfen. Und das, obwohl ich nicht das Gefühl hatte, dauernd die Ziele unzureichend verfolgt zu haben. Ist fast schwer erklärbar, dass es so ist, aber das fiel mir einfach auf und interessant ist schon, dass z.B. die Liga der Schatten 6 Spiele lang es nicht geschafft hat, ihre 3 Ziele zu erreichen und bei mir war's ja auch wirklich haarscharf...
  • Es wäre schön gewesen, den persönlichen Kampagnen Status abrufen zu können ohne Dich nerven zu müssen und die Übersichtlichkeit könnte besser sein. Ich habe in meinem Fall ja erst recht spät gemerkt, dass wir VPs nicht ganz nach Plan ausgegeben hatten. Vielleicht kann man das über Google Docs etwas besser "sharen" und jetzt, da das Template steht, fällt es vielleicht einfacher, es noch übersichtlicher zu gestalten?
  • Das mit der Komplexität von Batman sehe ich schon auch, empfinde ich aber nicht also ganz so gravierend. Was v.a. fehlte bei der ersten Kampagne war Übung in dem Spiel. Wir waren/sind ja alle Neulinge und darum ist aller Anfang schwer. Da macht man schon mal schwere Aufstellungsfehler (ich gegen den Joker), die Regeln zu Spezial-Objectives sind nicht gut bekannt (stehen ja nicht im Regelbuch, sondern gibt es nur zum Objective dazu), man vergißt sein Equipment und Traits einzusetzen (Gegengift, Kevlarveste, Scope etc.). Da kommt schon was zusammen, was einfach erst mit Erfahrung nach einigen Spielen zum Selbstläufer wird.
  • Für mich war es noch etwas holprig, dass mir Abmachungen auf der Tonspur vom Kick-Off unbekannt waren. Da hab ich einiges schlichtweg nicht mitbekommen, weil ich spät eingestiegen war (z.B. bzgl. Abrunden bei  Punktüberschreitung in der Liste oder Territorien werden nur im direkten Match abgeluchst). Evtl. haben mir auch die Stammtisch-Abende gefehlt, aber es soll ja auch eine Kampagne für nicht-P3-ler sein? Das wäre einfach gut, es schriftlich in den Kampagnenregeln festzuhalten.
  • Zuguterletzt empfand ich noch 1 Situation bei dem Dächer-Spiel unangenehm: Da hatten Andreas und ich beide gleich viel VP auf den gleichen Free Agent geboten. Andreas hatte den Zuschlag bekommen, weil er mehr Reputation in der Kampagne hatte als ich. Als Späteinsteiger hatte ich allerdings das Maximum an VP, was ich überhaupt irgendwie legal erreichen konnte und trotzdem keine Chance. Die Entscheidung hatte Andreas schon etwas in die Hände gespielt, der mit zusätzlicher Grapplegun eh schon recht mobil war gegenüber Scarecrow ohne Grapplegun.
    Da hätte ich mir eher gewünscht, dass in diesem Fall keiner von uns beiden den Firefly spielen darf oder noch mal Gebote erhöht werden dürfen. Nicht kriegsentscheidend, aber hat's dem Späteinsteiger auch nicht wirklich leichter gemacht.

Das ist jetzt aber nur Feedback, nachdem Du danach gefragt hast. Die Kampagne hat sehr viel Spaß gemacht und diese Punkte hätte ich als gar nicht erwähnenswert empfunden, wenn Du sie nicht hättest wissen wollen.

 

Viele Grüße,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.