Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Oh. Jain. Die 40k-7. Edi ist entstanden, indem man die 6. genommen hat und die schlechtesten Ideen und Neuerungen aus Fantasy dorthin übernommen. Die eigentlichen Qualitäten von Fantasy liegen woanders. ^^

Was reine Würfelmechaniken und sowas angeht, sind die Parallelen natürlich da, ja.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.11.2020 um 09:05 schrieb k-fox:

Gibt's irgendwo ne Liste mit Einheiten und Basegrößen?

 

Zusätzlich zu den Auskünften, die Tepok und Kuanor Dir gegeben haben, könntest Du noch einen Blick auf diese Liste werfen. Darin sind die meisten Basegrößen der Einheiten, die sich in der 8. Edition antreffen ließen, enthalten.

 

Darüber hinaus möchte ich noch die Empfehlung an Dich aussprechen, der 8. Edition ohne Vorbehalte zu begegnen - Spaß kann sie definitiv machen, selbst wenn ein paar Design-Entscheidungen diskutabel sind. Ansonsten besteht natürlich die Möglichkeit, auf Community-Editionen zurückzugreifen, wie von Kuanor angeschnitten. Neben den von ihm genannten Projekten kann ich noch Fluffhammer der Auflistung hinzufügen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann zur Vollständigkeit die anderen beiden genannten,

WCE ist das da:
https://www.tabletopwelt.de/index.php?/forum/695-warhammerce/

 

und WAP das da:

http://warhammerarmiesproject.blogspot.com/

 

Letzteres ist übrigens meine Empfehlung für 8.-Edi-Fans, ich finde dort häufig gute und fluffige Lösungen. Fluffhammer ist natürlich auch eine 8.-Edi-Alternative, wo Leute aus dem Forum, wie Zavor, selbst beteiligt sind. Und unser Admin, zum Ausgleich, bei T9A (=9th Age). WCE basiert hingegen auf der 6./7. und ist damit etwas anders, als die genannten.

 

Also klar spielt man erstmal das, was die Spielgruppe mitmacht, aber ich wollte dich hier nicht mit unklaren Kürzeln rätseln zu lassen. ^^

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.12.2020 um 01:00 schrieb k-fox:

Wie gesagt erlebt gerade die 8. Edition eine kleine Renaissance in Koblenz.

 

Als jemand, der weiterhin sehr viel Interesse daran hat, dass Warhammer Fantasy in der einen oder anderen Form als Spielsystem erhalten bleibt, freut mich dies - unabhängig davon, dass ich nicht direkt von besagter Renaissance profitiere.

 

Die Hinweise von Kuanor und mir kann man vielleicht dahingehend wahrnehmen, dass WHFB keineswegs beerdigt wurde und einige Alternativen zur Verfügung stehen, sofern die "Vanilla"-Editionen nicht vollständig den eigenen Geschmack treffen. An der einen oder anderen Alternative kann man sich zudem selbst beteiligen. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

diesselbe Frage habe ich bei den Echsenmenschen gefragt:

 

Ich werde Khemri in 10mm spielen mit einem generischen Regelwerk. Trotzdem möchte ich gerne den Hintergrund und die Einheiten gut kennen lernen, am liebsten mit einem Warhammer Fantasy Armeebuch.

Welches Armeebuch von Khemri würdet ihr mir empfehlen?

Es geht rein um den fluff (und hübsche Bilder). Die Edition spielt also keine Rolle. Cool, wäre es wenn ich eine top 3 oder top 2 nennt, weil ich nicht weiß wie gut ich dann an die Bücher kommen werde. Wenn ihr richtig gut drauf seid, dann gleich mit Bild des Buches als Link, dann weiß ich genau nach was ich Ausschau halten muss.

 

Gruß,

Jan

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Khemri hatten nur 2 Armeebücher, 6. und 8.

In der 4. Edition waren die Untoten noch ungetrennt, in der 5. haben die Vampire ihr eigenes bekommen, die Khemris aber erst mit der 6.

Ganz pauschal lässt sich sagen, dass die 6.-Edi-Armeebücher zwar recht dünn sind und manchmal ohne allwissenden Erzähler, aber am geschmackvollsten geschrieben. Ich würde eigentlich immer zu einem 6.-Edi-AB raten, sogar wenn ich das von innen nicht kenne. Bei Khemri besteht der Mangel nicht, aber das 8.-Edi-AB hat keine bleibenden Spuren hinterlassen – entweder weil ich den Fluff schon zu kennen glaubte und ihm nicht nochmal so viel Aufmerksamkeit wie beim ersten Mal schenkte, oder weil er einfach nicht besonders war.

Am schlechtesten geschrieben sind interessanter Weise häufig die AB der 7. Die ganz alten (4./5.) sind aber oft auch sehr stumpf. Sorry @ Nostalgiker. Sind sie wirklich.

Den Khemri bleibt alles davon zum Glück erspart.

 

Um nach Schmökern des 6.-Edi-ABs trotzdem nicht die (manchmal drögen aber) umfassenderen Beschreibungen der dickeren Bücher zu verpassen, empfehle ich als zweitlektüre die Armeebücher aus dem WAP:

http://warhammerarmiesproject.blogspot.com/

(dort im Drop-Down-Menü die „9th Edition“-AB)

Sie sind hauptsächlich copy-paste aus offiziellen Armeebüchern aller Editionen und den P&P-Büchern, folglich wiederholen sich an ein paar Stellen die Infos oder ganze Formulierungen und das Art-Design ist nicht einheitlich. Aber für genau solche Zwecke wie dein Anliegen verwende ich sie auch.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Aun Jan Kauyon:

Interessant, dass die Tomb Kings gerade mal 2 eigene Armeebücher hatten.

 

Die Gruftkönige haben sich, bei all der Liebe, welche ich für die Fraktion empfinde, nie so richtig durchgesetzt, trotz teilweise sehr schicker Modelle. Das hat sich bereits darin gezeigt, dass nicht einmal ihre Standardinfanterie je ein Update erhalten hat und neben neuen Modellen tatsächlich nur die Gruftwache wirklich ein neues Set erhalten hat. Je nachdem wie man zum "neuen" Stil einiger Warhammer - Modelle steht, kann man das natürlich auch als gutes Zeichen erachten ; )

 

Kuanor hat im Grunde dazu bereits alles gesagt und ich unterschreibe seine Formulierungen. Das alte Buch war definitiv dünner aber es fühlte sich dennoch gehaltvoller an, alles in allem. Das ist aber auch dem Umstand geschuldet, dass spätere Bücher oftmals eher kurze Einträge für Armeelisteneinträge boten. Einziger Einwurf den ich hier tätigen mag: Das jüngere Armeebuch hat natürlich ein paar Einträge, welche du im alten Werk nicht finden wirst, schlichtweg weil es die Modelle damals noch nicht gab. Demnach wirst du in dem verlinkten Buch nichts über Sphingen, Nekropolritter und ähnliches finden. Den Job vermag dann aber sicherlich der von Kuanor bereit gestellte Link zu erfüllen : )

 

MfG Liskit

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch du hab Dank für die schöne Antwort. Vorteil des älteren Buches ist auch der deutlich günstigere Gebrauchtpreis. Habe es mir zusammen mit dem Echsenbuch (auch 6. auf Grund eurer Meinungen) bestellt/gekauft. 
 

Die ganz neuen Einheiten fand ich jetzt auch nicht so interessant. Hauptsache Geier, Ushabti(!), Riese, Skorpion und viele Skelettfußlatscher werden hübsch beschrieben. Zu viel Auswahl tut nicht Not. 
Freue mich auf die Texte und Artworks. Meine ersten Fantasy Bücher. 

Khemri finde ich als Armee sehr stylish. Der ägyptische Stil, Sand, Untote und passende Wesen. Echt cool hoch 3. 

 

Kann jeden verstehen welcher der alten Welt verschrieben ist. 

 

Danke und Gruß,

Jan 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2021 um 19:54 schrieb Aun Jan Kauyon:

Kann jeden verstehen welcher der alten Welt verschrieben ist.

 

Die Warhammer-Welt bietet in der Tat eine große Bandbreite an spannenden Inhalten für den geneigten Fantasy-Freund. Obgleich nicht jede Idee originell ist und man sich hier und da bestimmt an bekannten Werken anderer Schöpfer orientiert hat, lädt die Welt, die GW einst geschaffen hat, dazu ein, in sie einzutauchen. Daher ringt es mir immer noch ein Schmunzeln ab, dass GW mit "The Old World" eben jene Welt wieder in den Fokus rücken möchte, die der Konzern vor ein paar Jahren noch erzählerisch zerstört hat.

 

Bezüglich der Tiefe, die die Warhammer-Welt in Sachen Fluff bietet, möchte ich Dir drei Eventthreads von @obaobaboss empfehlen, die er in den letzten Jahren im Rahmen des P500/P250 und des "Sommer-Projekts" fertiggestellt hat und die sich mit zahlreichen Bewohnern der Warhammer-Welt beschäftigen. Insbesondere die beiden Projekte zum Rollenspiel-System, das in jener Welt angesiedelt ist, ermöglichen noch einmal ganz andere Einblicke in den Fluff:

 

- Vom Rattenfänger zum Hexenjäger, Warhammer-Karrieren im RPG

- Würfelt auf Initiative

- Vielfalt in Warhammer Fantasy - Menschen aus aller Welt

 

Zugegeben - die Gruftkönige von Khemri spielten in diesen Projekten keine Hauptrolle. Dennoch bleiben die Threads und insbesondere die Fluffschnippsel, die oba darin aufbereitet, weiterhin sehr lesenswert.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank Zavor schon wieder.

Die Links schaue ich mir an!

 

Die Welt ist wirklich vielfältig und lädt tatsächlich ein. Habe es jetzt durch die 10mm Minis in Angriff genommen, aber natürlich vorher auch schon diverses aufgeschnappt und gesehen. In PC Spielen wie Vermintide und Total War Warhammer lebte die Welt ja auch noch weiter.

Solch Fan Projekte wie Fluffhammer oder WH CE (oder Warmaster Revolution) finde ich auch immer spitze. So kann man sich sein Spiel auch unsterblich machen und immer weiter spielen.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.1.2021 um 22:54 schrieb Aun Jan Kauyon:

Solch Fan Projekte wie Fluffhammer oder WH CE (oder Warmaster Revolution) finde ich auch immer spitze.

 

Sobald wir bei Fluffhammer mit der Veröffentlichung der Armeebücher durch sind (was hoffentlich zeitnah geschieht), wird es daran gehen, umfangreichere Veränderungen gemeinsam mit der Community zu besprechen (die optimalerweise in Verbesserungen münden). Eine der Themenkomplexe wird die Gruftkönige betreffen, deren Konkurrenzfähigkeit in der 8. Edition durchaus gelitten hat. Vielleicht wirst Du Dich bis dahin in die Materie so weit eingearbeitet haben, sodass auch Du Dich am Gespräch beteiligen magst. :)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Aun Jan Kauyon:

... (im Gegensatz zu mir).

 

Ach, bis es so weit ist, hast Du Dich bestimmt im ausreichenden Maße in den Fluff eingelesen und kannst bei den jeweiligen Gesprächsrunden mit von der Partie sein. :ok:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.