Jump to content
TabletopWelt

Der Schwarm


Srath Vagas

Empfohlene Beiträge

Das habe ich in der Tat auch übersehen; die Waffe kann nur noch von Infanteriemodellen genutzt werden :(.

Dann nehme ich den letzten Post zurück - wenn man den Typen nicht mehr im zweiten Glied verstecken kann, lohnt sich die Klinge nur noch bedingt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun, man kann ihn noch immer (zumindest zeitweilig) in die zweite Reihe stellen, wenn man es richtig anstellt.

In einer Einheit mit Glocke kann er in der zweiten Reihe hinter dem Kommando geparkt werden, oder man setzt ihn auf den Litter (immer noch Infanterie!) und packt noch einen Engineer in die Einheit, dann kann die Klinge immer noch in die zweite Reihe.

Aber bringt halt nur eine Attacke dann.

Und wenn man ihn in Verbindung mit der Seuchenlehre spielt, kann man ihm auch immer froehlich das Lehrenattribut draufpacken, und er hat dann Widerstanf 5 und die Toxic Attack wundet nur auf die 6.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber er überlebt dann im Normalfall trotzdem nur eine Nahkampfrunde :/. Früher konnte man den auf Oger sicher in die zweite Reihe stellen und hatte immer seine 3 Attacken, ohne befürchten zu müssen, dass er durch den Rückschlag umfällt :).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann die Murder/Doom/Fellblade auch einfach gegenüber eines Monsters irgendwo in die erste Reihe stellen. Einfluss aufs Spiel hat das in jedem Fall, auch wenn der Träger irgendwann den Löffel abgibt. Fast jeder Gegner wird sich zwangsläufig mit dem Problem beschäftigen müssen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich sorgt es dafür, dass Monster mit niedrigerer Ini die Einheit mit dem Knilch drin nicht angreifen werden. Das Modell ist ja bereits teuer genug, da soll es auch einen Einfluss auf das Spiel haben.

Allerdings haben Skaven jetzt nicht unbedingt ein Problem mit starken Einzelmodellen; Todesrad und Kanone sind beide billiger als der Klingenträger und erledigen den Job im Normalfall genau so gut wenn nicht sogar noch besser.

 

Edit: Außerdem gibt es auch noch einen Assassine mit Stärketrank und W3 LP-Verlusten. Der ist wahrscheinlich sogar noch billiger als der Kommandant :lach:.

bearbeitet von Gensis
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber er überlebt dann im Normalfall trotzdem nur eine Nahkampfrunde :/. Früher konnte man den auf Oger sicher in die zweite Reihe stellen und hatte immer seine 3 Attacken, ohne befürchten zu müssen, dass er durch den Rückschlag umfällt :).

Dann haben die Macher von 9th Age ihre Arbeit richtig gut gemacht und so 'nen Lame-Sch**** erfolgreich bekämpft..:ok:

Nein, im Ernst, gerade um solche Spitzen zu cappen sind die Jungs doch da. Ich find's gut und auch vernünftig.

Mein Projekt "Dawi made in Germany"

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Krieg ist scheiße, aber der Sound ist geil...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch inkonsequent, wenn du das so schreibst. Aber genau deswegen haben die von 9th Age 'n Feedback-Bereich. Vielleicht schilderst du denen das, im Gegensatz zum GW-System haben wir als Community jetzt nämlich die Möglichkeit gewisse Dinge zur Diskussion zu stellen und nicht alles schlucken zu müssen. Ist gewöhnungsbedürftig, ich weiß..;), aber ich denke, dass die dir schon sagen können, warum das so ist und wenn nicht, ändern Sie das vielleicht, wenn dein Anliegen auch Anklang bei anderen findet..

Mein Projekt "Dawi made in Germany"

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Krieg ist scheiße, aber der Sound ist geil...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Vergleich mit dem Assa:

Sagen wir also die Murderblade trifft 2mal mit S10/W6 LP/ward-breaker, der Assassine trifft 3mal mit S6/W3, evtl. auch 4mal. Die verursachten  LP-Verluste sind im Schnitt ähnlich, aber der Kriegsherr bringt sie leichter durch. Dafür ist der Assassine natürlich besser geschützt und etwas differenzierter einzusetzen. Ist eine Abwägungsfrage. Ich mag die Grimmklinge jedenfalls :D . Schlechter als vorher scheint sie mir nicht.

bearbeitet von Srath Vagas
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch inkonsequent, wenn du das so schreibst. Aber genau deswegen haben die von 9th Age 'n Feedback-Bereich. Vielleicht schilderst du denen das, im Gegensatz zum GW-System haben wir als Community jetzt nämlich die Möglichkeit gewisse Dinge zur Diskussion zu stellen und nicht alles schlucken zu müssen. Ist gewöhnungsbedürftig, ich weiß.. ;), aber ich denke, dass die dir schon sagen können, warum das so ist und wenn nicht, ändern Sie das vielleicht, wenn dein Anliegen auch Anklang bei anderen findet..

Ich bin bzw. war sogar recht aktiv im 9th Age Forum. In der Theorie klappt das mit dem Feedback natürlich - aber an der Umsetzung hapert es doch noch etwas in meinen Augen. Teilweise wird das Feedback komplett ignoriert und keinerlei Bezug darauf genommen, teilweise wird dazu gesagt "wissen wir" (ohne, dass etwas passiert) und teilweise kommt dann einfach "Nein, das ist nicht so.". (siehe beispielsweise beliebigen KoE-Thread, den "Auto-Start = Auto-Win"-Thread oder die "Schwarzork vs. Hornnacken"-Debatte)

Ich relativiere hier jetzt wahrscheinlich ein bisschen und sicherlich läuft das nicht immer so ab. Aber 9th Age ist eben kein Community-Projekt; das wird dort auch oft genug betont. Das RT bzw. die ABCs haben das Sagen und bestimmen, was läuft (so wie GW früher).

 

Mir ist klar, dass niemand genug Zeit hat, um alles haarklein durchzugehen und zu erläutern, warum welches Feedback nicht mit den Ansichten von RT bzw. ABCs übereinstimmt. Aber eine kurze Begründung, und wenn es nur ein Vergleich mit einem anderen Modell ist, wäre sicherlich nicht zu viel verlangt... Ich bin da ganz ehrlich, wenn ich sage, dass mir die Lust von wirklichem Feedback mittlerweile ziemlich vergangen ist :/.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwer muss ja am Ende auch entscheiden. Klar werden einzelne Regelteile durch die subjektiven Einschätzungen und Erfahrungen der zuständigen Personen beeinflusst. Im noch relativ übersichtlichen Infernal Dwarfs Bereich hab ich mich tatsächlich in den Designthread eingelesen und muss sagen dass da vom ABC wirklich geduldigst und sehr transparent dargelegt wurde wie es zu bestimmten Entscheidungen kam und das war sehr schlüssig, auch wenn ichs teilweise anders lieber gehabt hätte :-). Inwiefern das Feedback einfliesst, wird sich da im nächsten Armeebuchupdate zeigen.

Aber grade bei den Grundregeln bewegen wir uns doch bereits in einem sehr stabilen und nachvollziehbaren Rahmen. Gefühlt ist es zumindest dort absolut erkennbar, dass Spieltest-Rückmeldungen in Detailänderungen einfliessen.

Ansonsten muss es nun irgendwann auch eine gewisse Stabilität geben. Ich finde es gut, dass es erstmal heißt bis auf wenige Ausnahmen ist nächster Release im März und ich hoffe, dass die Plattform dann so stabil ist, dass mal 3 Monate mit einem Regelwerk inklusive Armeebücher gespielt werden kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, die Diskussion hier ist nicht wirklich zielführend.

Die Grimmklinge ist kein No Brainer mehr - check.

Die Grimmklinge kann dennoch sinnvoll gespielt werden (Siehe vor allem Post von DucDeGuerre) - check.

Es gibt auch gute Alternativen zur Grimmklinge - check.

Es gibt immer noch Spieler, die gerne Äpfel (Einheit Volk x) mit Birnen (Einheit Volk y) vergleichen, ohne das Zusammenspiel der gesamten Armee zu betrachten - check.

Das 9th Age Team geht nicht auf jeden Vorschlag aus der Community ein, um ein fixes Regelwerk zu etablieren, das danach immer noch regelmäßig angepasst wird (Beta Version ;) ) - check.

Also für mich ist dann alles so wie es sein sollte :ok:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein Dunkelelfen Char soll das denn sein, Gensis? Der von Srath Vagas angesprochende Assa kann es ja nicht sein, 1+ Rüstung kriegt der ja nie hin. 

Cult High Priest, Headsman's Axe, Crimson Mail, Des anderen Gauners Scherbe, Glücksstein

 

Das sind 4 (im Angriff bzw. mit Kessel 5) Attacken mit Ini 8, KG 7, Hass, Gift, S7, multiple Lebenspunktverluste (2) und Verwundungswürfe von 1 und 2 wiederholen mit Bloodbanner of Nabh in derselben Einheit.

Die Gute erschlägt so ziemlich alles, was langsamer ist als sie, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit :).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jain. Bei den DE ist das halt noch möglich, bei einem Modell mit Hass, vernichtender Angriff, Verwundungswürfe wiederholen, höherer Ini und 1+ Rüster. Insofern erachte ich das eher als inkonsequent :/.

Also Multiwunden 2 statt W6, viele Gegner haben noch Rüstung gg St7, bestimmte Boni sind vom Angriff, der Einheit drumherum oder der Existenz vom Kessel in Reichweite abhängig. Und kostet schon ohne Kessel, Nabh-Banner-tragende Einheit ~67 Pkt mehr als die Ratte mit Grimmklinge. Blutrüstung ist sicher toll, aber die 4 Wunden muss er ja erstmal machen um auf 1+ zu kommen und mir fallen für fast jede Armee Möglichkeiten ein, die Initiative zu beeinflussen (Licht, Schatten, Weiß, Schwarz, Nurgle, Slaanesh, Frost Phönix, Frost Mammut...). Oder wie Lich King schon sagte, Äpfel und Birnen. Aber Hellebron war ja auch nicht unschlagbar, obwohl die auf den ersten Blick auch alle imba fanden :ok: 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich nicht; die Sachen kann man bannen. Und die Hexe braucht den Kessel nicht mal :lach:. Auch ohne erschlägt sie bspw. ein Menetekel im Schnitt in einer Runde.

 

Und der 1+ Rüster ist ja durch multiple Lebenspunktverluste nach zwei erfolgreichen Lebenspunktverlusten erreicht - also praktisch immer (sofern sie gegen etwas mit mehr als 1 LP kämpft) :).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klingt auf jeden Fall unschön, die Mörderbraut kann man dann wohl auch nicht so einfach durch die Gegend laufen lassen. Muss mir glatt mal das DE Armybook reinziehen. Wenn ich das richtig gesehen habe, muss man BF-Treffer gegen eine War Platform auch zumindest verteilen, das heißt mit Waffenteams kann man diese nicht rausschiessen, bestenfalls mit einer Schablonenwaffe, sprich der Kanone.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... Und der 1+ Rüster ist ja durch multiple Lebenspunktverluste nach zwei erfolgreichen Lebenspunktverlusten erreicht - also praktisch immer...

 

Die Aussage würde ich mal anzweifeln. Das Regelbuch unterscheidet eigentlich zwischen "unsaved wounds" und "wounds multiplied into". Und die Rüstung gibt +1 für jede "unsaved wound". Das mag aber im 9th Age Forum anders diskutiert worden sein.

 

Aber auch grundsätzlich: Es ist ein wenig wieder Äpfel mit Quadersteinen verglichen. Ja, der Elf ist böse, soll er auch sein. Aber tatsächlich muss er vorne stehen, um sein Bedrohungspotenzial auszuspielen. Ein Schlag aus der zweiten Reihe ist keine Bedrohung mehr. Bei der Grimmklinge eben schon, da ein einziger erfolgreicher Treffer reichen kann.

 

Und wer sein Menetekel in den Helden reinschiebt bzw. sich fangen lässt, der möchte es auch so haben. Und wo wir gerade von Rüstung sprechen: Gerade der Seuchenklan liebt seine Toxic Attacks. Da darf der DE gerne seinen 1+ Rüster haben. Lackiert mit Schleifchen dran.

Auch die Skaven haben für viele Töpfe mehr als einen Deckel, nur selten in der gleichen Farbe wie der Topf. Wir kontern brutale Stärke nicht mit mehr Stärke.

 

Mir ist nichts lieber als eine Horde W3 Modelle mit starken Chars drin. Die kann ich  - je nach Liste - kleinschiessen mit den Wattenteams oder mit der neuen Seuche massakrieren. Zweimal umgelenkt und die Horde ist Geschichte. Und am Ende kommen so viele Toxic Attacks geflogen, das auch die angeschlossenen Chars genügend abkriegen. Oder in die Reste wird eine Einheit Sklaven mit Buffzauber geschoben, dann reicht schon das Kampfergebnis, um selbst die härtesten Helden zu knacken.

 

Viele Deckel...

 

bearbeitet von DucDeGuerre
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich vorher auch schon geschrieben: Für Skaven ist die Grimmklinge ein nettes Gimmick. Aber keinesfalls mehr. Mit Kanone, Todesrad und Assassine haben die mehr als genug Möglichkeiten, um mit Monstern oder auch monströsem Kram fertig zu werden.

 

Bei Dunkelelfen sieht es da wieder anders aus; die haben gegen Monster nicht unbedingt so viele effektive Möglichkeiten.

 

@ Srath:

Der Blutkessel ist keine Kriegsplattform mehr, sondern ein gewöhnlicher Streitwagen. Insofern geht das doch ganz gut (mit dem Erschießen) :).

bearbeitet von Gensis
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens lässt die Hexe sich viel besser mit dem Assa vergleichen und der haut die aus den Latschen, bevor sie nur einmal zuschlagen kann ;) 5 Attacken, die sie auf die 3+ treffen mit S6 (Stärketrank) oder S7 (Power Armbänder). Dazu wahlweise Lethalstrike und/oder W3 Wunden bei einer Ini von 9 (Zusätzliche Handwaffe). Kannst ja mal durchrechnen, was sie da mit ihrem 5+ RW gegen machen will. Ganz abgesehen davon, dass sie nicht weiß, wo der Assassine steht und somit jede Einheit fürchten muss :D:ok:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.