Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Die letzten Tage habe ich mich mal mit den Regeln auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass es keinen Völkerbereich für die Ratmen gibt. Gestern konnte ich erstmalig einen belastbaren Test spielen (2500 vs. Sylvan Elves) und war sehr positiv angetan. Unter anderem empfand ich das Spiel auf Anhieb gut ausbalanciert, zum anderen für mich als WFB Spieler sehr leicht erlernbar. Die Änderungen empfand ich als sinnvoll und stimmig.

Ein paar Sachen in der Liste haben sich gleich gut bewährt, wie etwa der Tyrant auf Litter als General oder der Magister mit dem Scepter of Vermin Valor.

Die Liste im Groben:

Tyrant, Litter, Ogre Blade, Armor of Destiny, Shield, General

Magister Lvl 4, Scepter of Vermin Valor, Dispel Scroll, 1 Dark Shard

Plague Prophet, Lvl 1, Plague Flail, 1 Dark Shard, Sceptre of Power, Pendulum w. Cauldron of Blight

Chief, BSB, Lightning Rod

45 Vermin guard, FCM

1 globe launcher

45 slaves, M

35 slaves, M

9 gutter blades, scout and ambush, poison, slings

2 x Abomination, toxic retaliation

1 plague catapult

Für mich war das Problem zunächst die richtige Balance zwischen den einzelnen Armeebestandteilen zu finden. An sich hatte ich durch das Pendulum eine sehr gute Spruchauswahl. Obwohl ich nur unterdurchschnittliche Magiephasen hatte konnte ich immerhin 2mal einen Spruch durchbringen (u.a. den 6er Ruin Spruch, ein ziemlicher Killer). Trotzdem empfand ich den Output für die investierten Punkte nicht optimal.

Die Vermin Guard mit Ini 5 sind auch sehr stark, hier macht es evtl. Sinn, die maximal aufzublasen.

Gutter Blades in Art und Weise ganz ähnlich wie gewohnt.

Probleme hatte ich wie üblich mit den leichten Reitern, obwohl die Sylvan Elves auch viel Fussvolk dabei hatten (sehr coole Armee nur aus Kern und Charakteren bestehend).

Die Frage ist, wie man den Beschuss verbessern kann, ohne gleich dem Pfeilhagel einer Waldelfenarmee zum Opfer zu fallen. Die Globe Launcher als auch das Catapult scheinen mir nicht schlecht zu sein, aber meine beiden Beschussmodelle waren ab Runde 2 wegen Misfire aus dem Spiel.

Die Abomination ist in Ordnung, aber leicht umlenkbar. Toxic Retaliation ist Pflicht :-). Nicht mehr so stark wie in der 8. Edition WFB, aber noch solide. Zwei davon braucht es wohl nicht mehr in einer Armee.

- Sind evtl. Rakachit Engineers (2 oder 3) besser als das Pendulum

- Wie kann man den Beschuss verbessern ohne zu anfällig zu werden (Rad, Jezails?, mehr Launcher)

- Gibt es Erfahrungen mit der Glocke?

Über eure Meinungen und Erfahrungen würde ich mich freuen.

bearbeitet von Srath Vagas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe Dein Problem mit Waffenteams nicht. Stell einfach mehrere davon auf, dann ists egal wenn er Dir eins mit dem PdV abknallt. Harte Deckung durch die Nähe zu großen Kerneinheiten hilft auch. Sklaven dagegen schalten keine Waffenteams frei, können keine Standarte bekommen (Missionsziele!) deswegen habe ich die noch in keiner Liste gesehen bisher ;)

 

Jezails sind zweifellos gut, auch gegen WE (Baum, Wilde Jäger...).

 

Zur Brut stimme ich Dir in fast alen Punkten zu. Aber zwei davon sind immer noch knackig :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Feedback.

Ja, die Sklaven sind nicht mehr so ein No-Brainer wie vorher. Zumindest statt der kleineren Sklaveneinheit wären 25 Klanratten auch in Ordnung gewesen mit Standarte und wesentlich besseren Werten/Ausrüstung.

Ich habe oben noch vergessen 25 Plague Brotherhood aufzuführen.

Die Brut ist sicher noch eine lohnenswerte Auswahl, insbesondere mit dem Upgrade für 20 Punkte (statt 210/20 Punkte hätte ich das eher auf 200/30 gesetzt), aber man kann sie nicht mehr bedenkenlos überall reinschieben, da sie weder Impact noch Grinding Attacks hat und dadurch wesentlich leichter gegen grössere Einheiten beim Kampfergebnis abstinkt. Da sie nicht mehr so universell einsetzbar ist, braucht man wohl m.E. nicht unbedingt zwei. Aber ist natürlich trotzdem noch ne Ansage.

Wie gesagt war mein Eindruck vom Spiel insgesamt sehr gut, hat richtig Spass gemacht und war insgesamt auch sehr flüssig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe jetzt auch mal geschaut, wie ich meine Skaven in T9A spielen könnte. Erster Entwurf sieht momentan so aus:

 

The Vermin Swarm - 2470
 
 
Vermin Daemon 315
Exalted 50
Level II 25
Desease
Regeneration 40
430
 
Vermin Daemon 315
Exalted 50
Level II 25
Desease
Regeneration 40
430
 
Chief 45
BSB 25
Scepter of Vermin Valour 35
105
 
Magister 65
Level II 25
Ruin
Eye of the Storm 20
110
 
20 Rat-at-arms 100
MS 20
120
 
20 Rat-at-arms 100
MS 20
120
 
20 Rat-at-arms 100
MS 20
120
 
20 Rat-at-arms 100
MS 20
120
 
Weapon Team 50
Rotary Gun
 
Weapon Team 50
Rotary Gun
 
Weapon Team 50
Globe Launcher
 
Weapon Team 50
Globe Launcher
 
5 Gutter Blades 55
Poison 15
Scout 10
Slings 5
85
 
5 Gutter Blades 55
Poison 15
Scout 10
Slings 5
85
 
5 Gutter Blades 55
Poison 15
Scout 10
Slings 5
85
 
Abomination 210
Toxic Retaliation 20
230
 
Abomination 210
Toxic Retaliation 20
230
 
Hauptlast tragen natürlich die beiden Vermin Daemons und die Abominations. Der Rest soll Missionsziele einnehmen, stören und aushelfen.
 

bearbeitet von CorlissEngine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, hängt schon stark von den Völkern ab. Meine Tiermenschen z.B. haben zwei 40er Kampffliesen drin.

Und ja, ich glaube, mir würde obige Liste Spaß machen und nein, AoS macht mir keinen Spaß. :)

 

Ich glaube, was bei mir gerade zu einer Überdosis "Monster" führt ist die Tatsache, dass (zumindest so der Anspruch) das ja gebalanced sein soll. Früher konntest du sowas nicht spielen, weil's keinerlei Balance gab.

Jetzt ist es halt so, dass wenn Zeug zu stark ist (so die Theorie), wird's generft. Finde ich momentan erst mal entspannt ...

 

*edit: Wäre aber wohl eher was für einen allgemeinen Thread, oder? Ist hier etwas fehl am Platz.

Unter dem Aspekt sieht das natürlich schon anders aus. Die Listen derzeit lesen sich nur größtenteils wie zu Zeiten von WH:Endtimes; nur etwas schlimmer. Ich hatte aber eben auch noch die Hoffnung, dass diese Listen eher aus "alter Gewohnheit" oder wie in deinem Fall "erstmal nur zum Testen, was geht" entstanden sind.

 

Zur Liste selbst: ich denke die 3 Rotary Guns sind gut, um große Fliesen sturmreif zu schießen, sodass man ihnen mit den Monstern begegnen kann. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Abominations und die Demons Potential haben, aber du verlierst auch wirklich schnell viele Punkte. Zwar sind die Kanonen generft worden, aber es gibt ja immernoch mehr Beschuss/Magie gegen die solche Modelle bestehen können müssen. Ich denke da bspw an Ushabtis mit Großbögen (Vor kurzem erst gegen einen 10 Block mit BF 3 vom König gespielt) oder auch die Lade der verdammten Seelen. Auch im einem Mirror hätte ich vor 2 Naptha Throwern und/oder Giftbeschuss durch die Gutter Blades Angst. Ich bin aber jetzt auch nicht über alle Völker wirklich im Bilde. Genauer angesehen habe ich mir nur Zwerge, , Imperium, DE, Vampire, Skaven und Khemri.

Fliesen vs. Monster: Ich bin mir da wirklich nicht sicher was lohnenswerter bzw effektiver ist. Meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass man Monster jetzt spielen kann, weil sie eben nicht mehr gleich von der ersten Kanone abgeräumt werden, ohne einen Nahkampf gesehen zu haben. Aber dennoch bleibt das "Problem" der Standhaftigkeit von großen Einheiten, dem Monster nicht begegnen können. Vom Gefühl her würde ich schon sagen, dass das insofern gut gebalanced ist, würde mich aber auch über Berichte von deinen Erfahrungen freuen.

P.S.: Als kleiner Denkanstoß dennoch: du solltest dich auch fragen, ob du Spaß daran hättest GEGEN diese Liste zu spielen, nicht nur MIT dieser Liste! Meine persönliche Antwortet lautet: NEIN! :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S.: Als kleiner Denkanstoß dennoch: du solltest dich auch fragen, ob du Spaß daran hättest GEGEN diese Liste zu spielen, nicht nur MIT dieser Liste! Meine persönliche Antwortet lautet: NEIN! :ok:

Die Gedanken mache ich mir immer. Allerdings muss ich da einen Schritt weiter gehen, ICH bin nämlich bei so etwas hart im Nehmen, bzw. habe Bock, gegen solche hochmobilen Listen zu spielen.

Wichtig ist ja bloß, ob meine üblichen Mitspieler da Bock drauf haben. Das muss man halt im Auge behalten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vll einen der 3 Ratlings zu einem Giftwndmörser machen, die sind echt crazy gut geworden :ok: Aus dem gleichen Grund (was mache ich gegen gegnerische Monster?) vll über Jezzails nachdenken :naughty:

 

Sonst ist die Liste gut, DucDeGuerre hat eine sehr ähnliche Liste zuletzt gespielt, vll kann der noch was dazu sagen ;)

 

P.S.: Als kleiner Denkanstoß dennoch: du solltest dich auch fragen, ob du Spaß daran hättest GEGEN diese Liste zu spielen, nicht nur MIT dieser Liste! Meine persönliche Antwortet lautet: NEIN!  :ok:

Anders als Corliss mache ich mir solche Gedanken praktisch nie  :lol2:  Weil ich weiß, dass die Leute gegen die ich normalerweise spiele, mit vergleichbar harten Listen ankommen und auch fürs nächste Turnier trainieren :ok:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anders als Corliss mache ich mir solche Gedanken praktisch nie  :lol2:  Weil ich weiß, dass die Leute gegen die ich normalerweise spiele, mit vergleichbar harten Listen ankommen und auch fürs nächste Turnier trainieren :ok:

Das muss ja auch jeder für sich selbst wissen. Ich spiele meistens in heimischen Gefilden und schätze meine Mitspieler so wie sie auch mich (hoffentlich) schätzen. Harte Liste, klar. Hin und wieder zieht es ja auch mich mal auf ein Turnier. Aber das "Warhammer-Feeling" sollte schon erhalten bleiben, sonst bewegt sich 9th Age eben doch von Warhammer weg und das ist ja nicht beabsichtigt. Meiner persönlichen Meinung nach sollte der Gebrauch von Charaktermodellen noch weiter eingeschränkt werden. Diese Richtung wurde damals erst mit End Times eingeschlagen, was für mich nicht mit dem klassischen Warhammer (Fliesenschubsen) zusammen hängt. Ich kann aber auch nachvollziehen, dass man den Spielern ihre Spielzeuge nicht wegnehmen will, schließlich hat GW zuletzt ja sogar 75% der Punkte in Charaktermodellen erlaubt, da ist jetzt "nur" noch 50% schon ein klarer Einschnitt.

 

Weiterhin fühlt es sich für mich wie ein Betrug am System an, wenn man über Missionsziele versucht den Fokus umzulenken, deshalb Standarten (Also Einheiten) aufwertet, aber diese Regelung mit einem Spam von möglichst vielen billigen Einheiten umgeht.

 

Gabs denn auch "klassischere" Skavenlisten auf den vergangenen 9th Age Turnieren und haben die schlechter abgeschnitten unterm Strich als diese "Monster"-Listen?

bearbeitet von Lich King

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur 50% insgesamt in Chars und vor allem nur 35% in Kommandanten, die Zahl hat man ja auch sehr bewusst gewählt. Sonst wären in der o.g. Liste ja beispielsweise die Rattendämonen Stufe 4 Zauberer. Beide.  :bking:

 

Ist halt die Frage wie man "Warhammer-Feeling" definiert, das tut sicher jeder anders. "Fliesenschieben" gibts ja auch erst seit der 8.Edition, davor waren Schützeneinheiten immer nur 10 Mann groß und Regimenter mit mehr als 25 Mann äußerst selten ;)

 

Klassische Skavenlisten, also auch mit Sklaven, mit Glocke oder Doppelprophet hab ich bisher nur in Freundschaftsspielen erlebt. Glaube die sind auch schlechter. 

 

Übrigens zum "Fliese vs Monster": Das Problem der ewigen Standhaftigkeit wurde ja dahingehend entschärft, dass nichtfliegende Monster ein volles Glied haben, und die Infanterie nun mindestens 2 eigene volle Glieder braucht um standhaft zu sein :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur 50% insgesamt in Chars und vor allem nur 35% in Kommandanten, die Zahl hat man ja auch sehr bewusst gewählt. Sonst wären in der o.g. Liste ja beispielsweise die Rattendämonen Stufe 4 Zauberer. Beide.  :bking:

Das ist richtig, finde ich auch gut so. Wobei ich den Stufe 4 Zauberer nicht mehr so wichtig finde (was eine gelungene Veränderung des Metas bedeutet).

Ist halt die Frage wie man "Warhammer-Feeling" definiert, das tut sicher jeder anders. "Fliesenschieben" gibts ja auch erst seit der 8.Edition, davor waren Schützeneinheiten immer nur 10 Mann groß und Regimenter mit mehr als 25 Mann äußerst selten ;)

Ist mir bewusst, ich spiele auch schon seit der 5ten Edition. Aber es geht eben um Einheiten aus 20+ Modellen im Nahkampf, abgesehen von hier und da mal nem General auf Drachen oder so. Und diese Einheiten haben damals eben noch einen höheren Zweck erfüllt als nur Missionsziele zu erobern. :P

Klassische Skavenlisten, also auch mit Sklaven, mit Glocke oder Doppelprophet hab ich bisher nur in Freundschaftsspielen erlebt. Glaube die sind auch schlechter. 

Hmm...das wäre sehr schade. Dann werde ich am Donnerstag wohl mal "klassische" Skaven gegen Gigaboss' Oger testen :D

Übrigens zum "Fliese vs Monster": Das Problem der ewigen Standhaftigkeit wurde ja dahingehend entschärft, dass nichtfliegende Monster ein volles Glied haben, und die Infanterie nun mindestens 2 eigene volle Glieder braucht um standhaft zu sein :ok:

Ist mir bewusst und auch notwendig. Allerdings sind viele Modelle, die früher Monster waren, jetzt zugunsten der combined profile-Regeln zu monströsen Bestien "abgewertet" worden. Außerdem bringt dir ein Glied jetzt auch nicht so viel gegen "Fliesen". Wenn die dem Monster nicht viel Schaden machen können, dann formieren sie sich natürlich sehr tief. Gerade bei Skaven rede ich da von 6+ Gliedern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Rattendämonen würde ich die Schattenmagie wählen. Der Magical move ist einfach sehr genial und der Grundzauber einfach günstig und solide.

Hab am Sonntag gegen Peters Liste zuerst gespielt und böse einen auf den Deckel bekommen. Die Armee war ähnlich aufgestellt aber er hatte noch 16 jezzails und statt Bruten 2 Räder.

Auf jedenfall eine starke Liste. Als Chaosspieler malte ich mir schon beim lesen der Liste kaum chancen aus. Naja 0:10 war schon übel aber gewinnen konnte ich mit meiner Liste dagegen natürlich eh nicht. Max unentschieden.

 

Infantrieeinheiten sind jetzt wieder eine gute und für Missionsziele sogar wichtige Elemente. Es wurden auch manchmal sogar Horden gespielt. Trotzdem denke ich dass eine reine Infantriearmee die noch dazu auf Nahkampf setzen will im Turnierumfeld kaum Chancen auf eine höhere Platzierung hat. Das Problem entstand meiner Meinung nach mit den Überarbeitungen der Elfen Armeebücher (Dunkelelf zuerst) Dort konnte man durch die neue Einheit erstmals einen sehr schnellen und mobilen Charbus bauen. Mit B9 und leichte Kav konnte diese Einheit niemals von Infantriemodellen gestellt werden. Damals war ich noch mit 30 Chaoskriegern im Kern unterwegs, aber als mein Turniertrainigpartner dann auch anfing mit den Waldelfen-Weglauf und die überarbeiteten WIlden Reitern zu spielen, starben die Chaoskrieger einfach nur noch sinnlos. Danach entstand bei mir der Chaosstreitwagen Kern.

Ich finde es gut dass 9th Age durch Missionsziele versucht da ein wenig gegenzusteuern. Jedoch müsste man das komplette System überarbeiten und bei den Elfen fast alle Einheiten streichen um wieder einen Focus auf Infantrie zu legen. Aber ich denke dass will eh keiner. Finde es aber auf jedenfall gut dass Skaven hier immer noch gut mithalten können. Die Rattendämonen sind da echt wirklich gut. Unter Flufffreunden kann man sicher alles spielen und Spaß haben. Auf einem Turnier muss man halt mit härteren Sachen rechnen.

bearbeitet von Rodriguez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vll einen der 3 Ratlings zu einem Giftwndmörser machen, die sind echt crazy gut geworden :ok: Aus dem gleichen Grund (was mache ich gegen gegnerische Monster?) vll über Jezzails nachdenken :naughty:

Ich hatte erst 2x5 Jezzails in der LIste, die sind aber rausgeflogen, als ich von einem auf zwei Rattendämonen aufgestockt habe. :)

 

Und die Globe Launchers überzeugen mich jetzt auf dem Papier nur bedingt (außer natürlich gegen Kavallerie), gegen Monster z.B. machen die nicht wirklich Schaden, wenn ich Toxic Attacks richtig verstanden habe.

(edit: Hmmm, gegen leichte Einheiten sind die insgesamt ganz gut. Okay, überredet, werde ich wohl ein oder zwei mit reinnehmen ... :))

bearbeitet von CorlissEngine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Rattendämonen würde ich die Schattenmagie wählen. Der Magical move ist einfach sehr genial und der Grundzauber einfach günstig und solide.

Ja, das Fliegen ist schon nett, aber die +1 auf Toughness aus der Desease-Lehre sind auch extrem sexy. Muss man wahrscheinlich beides ausprobieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe irgendwie nicht wieso man die Globe Launcher spielen sollte statt der Rotary Guns. Nur wegen dem rüstungsignorierenden Schaden? Hat man dann nicht lieber mehr Wunden mit -2 Rüstung, höherer Reichweite und größerer Schussrate? Klärt mich mal auf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Dämonenprinz fand die Globe Launcher überhaupt nicht witzig und ist auch daran gestorben. Die Rotary gun hätte das wohl nicht geschafft. Denke beide Varianten sind in etwa gleich gut. Kommt halt auch immer auf den Gegner an und wo man mehr Probleme hat. Toxic Attacks sind schon richtig stark.

Ausserdem finde ich 2w6 x2 ist eine gute "sichere" Variante. 3w6x 2 wäre mir schon etwas zu riskant.

bearbeitet von Rodriguez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joah, kommt immer drauf an. Ich mag das Risiko :D Und außerdem ist oft absehbar, dass mir der feindliche Beschuss WaffenTeam xy in der nächsten Runde einkassiert. Dann verabschiede ich mich aber mit WRUUUMPS!

Ich finde die Globe Launcher gegen W 5+ einfach nur gambelig. Statistisch macht der doch nahezu nichts. 7 Schuss -> 3,5 Treffer (Wenn er auf 4 trifft) -> 0,6 Wunden, die noch gerettet werden können bei einer Reichweite von nur 18".

Ich sehe wirklich nicht, wo der effektiv sein soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, stimmt Also 1,2 Wunden in meinem Beispiel. Macht das den Braten jetzt fett?

Naja, gegen den erwähnten Dämonenprinzen halt schon.

Haste zwei von den Dingern sind das schon zweieinhalb Wunden - das findet der Dämon bestimmt nicht so geil.

 

Aber es gibt halt nicht sooo viele Fälle, wo das AP (6) besser ist, um die geringere Stärke und die reduzierte Reichweite auszugleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und genau das sehe ich anders. Was uns doch erheblich nervt sind schwer gepanzerte Gegner, also Kavalerie, monstroese Kav und insbesondere die Helden. Monster zum Teil. Mit den Moersern kann ich die zuverlässig verwunden, wenn auch vielleicht nicht sicher toeten. Aber wenn ich das flächendeckend tue, dann kommt von dem wirklich harten Zeug nicht viel in voller Staerke durch, und dann sind sie meisten Opfer für die Rattendaemonen.

 

Oder für die mit Engineer gepimpten Klingenbanner-tragenden Sturmratten, wer es mehr rattig mag.

 

Meiner Ansicht ist eine Mischung von Gatling und Moerser das optimale. Die Gatling ist gegen Infanteriehorden und gegen Umlenker besser, die Moerser bedrohen das boese Zeug.

 

Beste Gruesse, der oben erwaehnte Dämonenprinzerschiesser

bearbeitet von DucDeGuerre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der leidet unter dem gleichen Problem wie schon in der achten, und das ist seine zu geringe Reichweite. 12" auf lang und 6" auf kurz, das bringt nichts. Gerade die besagten Monster oder monstroesen haben in der Regel genug Bewegung, um diese Distanzen durch Angriffe zu überspringen. Ein Flammenwerfer kommt mir einfach zu selten zum Einsatz, um mir damit einen Slot zuzumachen.

Das Spiel mit den Waffenteams zielt soch eher darauf ab, den Gegner im Anrennen weich zu schiessen. Und da hilft der Flamer kaum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.