Jump to content
TabletopWelt
Mörserer

Das Regiment des Grafen von und zu Bitterstein – Landsknechte in Mantica

Recommended Posts

 

574d4230880ac_Einfhrungsbanner.thumb.jpg

 

*taramtam tamtamm – taramtam tamtamm –taramtam tamtamm* „Hört, ihr Leut!"

 

Neugierig schob sich Enno durch die Menge, die sich am Brunnen versammelt hatte. Über die Köpfe der Dorfbewohner hinweg sah er zwei prächtige bunte Federn, die sich hin und her bewegten. Endlich hatte er sich nach vorne gedrängt und erblickte den Grund für diesen Auflauf. Zwei verwegene Gestalten, gekleidet in schreiend bunte Fetzen und bewaffnet. Einer trug eine Trommel, auf der er beständig einen knappen Rhyhtmus anschlug. Der andere schwenkte ein Papier und sprach mit lauter Stimme von Ruhm und Reichtum.

 

574d41fd0e679_WerberaufTour.thumb.jpg.cb

 

 

„Landsknechte! Unehrliches Pack! Bauernfänger!" hörte er Harro Waldbauer leise murmeln. Das also waren die berüchtigten Landsknechte? Neugierig betrachtete er die beiden und hörte genauer hin, was der im grünen Rock zu sagen hatte.

 

„... berufen, die Lande zu befrieden von widernatürlichem Gezüchte und marodierenden Banden, auf daß Frieden im Reich herrschen soll. Tretet dem Regiment des Grafen von und zu Bitterstein bei und ihr werdet Ruhm und Reichtum ernten!" Mit großer Geste nagelte der Landsknecht das Papier an den Brunnenbalken. „Wer sich berufen fühlt, der komme zu Kireyis Freuden nach Wagenfurt! Dort wird auf dem Marktplatze Musterung gehalten werden!"

 

Enno trat näher und versuchte zu entziffern, was auf diesem Anschlag stand.

 

Proclamation.thumb.jpg.69fe4e1baa08c6e65

 

 

„Na Bursche, abenteuerlustig?" Enno zuckte zusammen, als der Landsknecht ihn ansprach. „Junge tapfere Kerle wie Du können es weit bringen im Regiment! Da bist Du frei und niemand schreibt Dir vor, wie Du Dich kleiden sollst. Ist ein lustiges Leben und gut bezahlt obendrein."

 

 

 

In diesem Armeeprojekt werde ich das Entstehen einer "Kingdoms of Men†œ-Armee für Kings of War dokumentieren. Das Thema meiner Armee ist – wie sich aus dem Titel unschwer erraten läßt – von den Landsknechtregimentern des 15. und 16. Jahrhunderts inspiriert. Selbstverständlich handelt es sich dabei um ein „Fantasy"-Projekt, so daß Freunde des historischen Tabletops hier eher enttäuscht werden, wenn sie eine absolut thementreue Umsetzung erwarten.

 

Mir scheint allerdings, daß sich Aufbau und Taktik eines Landsknechtregiments in Kings of War recht gut abbilden lassen. Mein erstes Spiel mit Greenskin, bei dem ich meine kleine Armee unter diesen Gesichtspunkten zusammengestellt habe, zeigte mir, daß die Armeeliste der Kingdoms of Men dafür geeignet ist. Ich werde im Verlauf des Projekts daher auch meine Überlegungen zu Aufbau und Taktik mit Euch teilen.

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Mörserer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erster!!!

Ich lass mich mal entspannt nieder und erwarte gute Unterhaltung.

Du kannst anfangen.

bearbeitet von Milluz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einstiegspost noch aufgeflufft.
 
 

Dabei! Pike finde ich super. Hast du dich schon auf Modelle eingeschossen?

Ich fange nun erstmal mit GW-Imperium an †“ die kann man gut verwenden. Weitere Figuren kommen nach und nach, je nach dem, was ich so finde. Ich habe wenig Skrupel, Figuren verschiedener Hersteller zu mischen, solange es gut aussieht. 


 

Da bin ich mal sehr gespannt, Landsknechte sind ja echt super, ich trauere ja immernoch der angekündigten Plastikbox Landsknechte von Pro Gloria nach... auch wenn die irgendwann bei Warlord Games erscheinen sollen, aber aktuell scheint sich da ja wenig zu tun ;(

Diese Box wäre perfekt †“ wenn sie denn irgendwann mal herauskommt.

bearbeitet von Mörserer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein wenig Hintergrund zum Verständnis der im ersten Post abgebildeten Proklamation und des Fluffs drumherum:

 

 

Anwerbung und Musterung [der Landsknechte] wurden nach schweizerischem Vorbild durchgeführt. Ein als kriegserfahren und befähigt bekannter militärischer Führer wurde als Kriegsherr vom Kaiser, einem Fürsten oder einer Stadt durch den so genannten Bestallungsbrief (auch Patent genannt) mit der Aufstellung eines Landsknechtregiments beauftragt. Nachdem der Kriegsherr die nötigen finanziellen Mittel beschafft hatte, stellte er als Obrist des Regiments den Offiziersstab zusammen, stattete seine Offiziere mit Werbepatenten aus und schickte sie dann mit Trommlern aus, die auf den Marktplätzen potentielle Rekruten herbeitrommelten.
 
Hatten sich die Rekruten eingeschrieben, so mussten sie sich zur Musterung begeben, die auf dem im Bestallungsbrief festgelegten Lauf- oder Musterplatz durchgeführt wurde. Städte, Märkte, Dörfer und Tavernenwirte an den Musterungsplätzen wurden mitunter vorgewarnt, genügend Brot, Fleisch und Wein bereitzuhalten und diese nicht überteuert an die herbeiströmenden Angeworbenen zu verkaufen.

 

Quelle: Wikipedia

 

Wie geht†™s nun bei mir weiter? Ich werde nun mal eine erste Einheit bauen und grundieren. Zwar habe ich bereits eine Einheit Musketenschützen entgratet, will die aber noch nicht bauen. Das hat damit zu tun, daß ich die mit Bits aus anderen Boxen mischen will und auch mit Figuren anderer Herstelle. Also wird es wohl eine Einheit Schützenreiter. Auch diese sind historisch belegt als Deutsche Reiter bzw. Arkebusierreiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pferde sind entgratet. Ich habe mich entschieden, nur 4 statt 5 Reiter auf ein Base zu tun. Das ist regelkonform und erlaubt mir, das Base etwas freier zu gestalten. Außerdem muß ich dann nicht am Pferd des Champions herumschnitzen, das irgend ein Ding zwischen Zügeln und Hals hat.

 

post-31080-0-78864200-1456403809_thumb.j

 

Als nächstes klebe ich die Pferde und überlege mir, ob ich wirklich an allen Hufen diese „Staubwirbel†œ benötige. Dann kommen die Reiter dran; Zusammenstellung überlegen, aus den Gußgraten schnippeln und entgraten. *grummel* Grundieren ist bei diesem Sommerwetter (um 0° C, Schnee) wohl eher nix. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön ist†™s wenn man Urlaub hat und Zeit. Die Pferdchen sind geklebt und auch die Reiter sind zusammengebaut †“ zumindest überwiegend, da noch Schnickschnack wie Taschen usw. fehlt.

 

post-31080-0-26294600-1456417882_thumb.j

 

post-31080-0-75820000-1456417908_thumb.j

 

Ich überlege, zumindest einen der beiden unteren Kerle noch mit dem Dremel oder einer Feile zu bearbeiten, da mich diese Viecher auf den Harnischen nerven. Was kommt nun als nächstes? Das aufgeschobene Verspachteln und Zurechtfeilen und -schmirgeln der Modelle. Wie man am ungewohnten Untergrund und den eher winterlichen Lichtverhältnissen erkennen kann, habe ich heute im Wohnzimmer gebastelt. Dort ist nicht gut mit Milliput arbeiten.

 

Dafür konnte ich mein Beast of War trainieren ...

 

post-31080-0-56253900-1456418303_thumb.j

 

post-31080-0-93543600-1456418433_thumb.j

 

... das meine Bastelarbeiten zuvor gelangweilt von seinem Katzenthron aus beobachtet hat.

bearbeitet von Mörserer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, bitte mache diese Dinger an den Hufen ab, das sieht soooo schlimm aus.

Ich habe das zum Teil schon getan. Sobald ich mir darüber klar bin, wie ich das mit dem Festmachen für's Bemalen anstelle, werde ich das noch weiterführen †“ oder nach dem Bemalen und vor dem Aufkleben auf das Multibase.

 

Wie male ich Pferde an? :nachdenk: Muß mal nach Tutorials gucken.

bearbeitet von Mörserer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freudiger Kommentar: Ich will die Katze knuddeln!

*Rastet völlig aus!*

Ähem.....

Nützliche Antwort: Kommt drauf an, wie echt der galopierende Leberkäse aussehen soll. Beliebige Grundfarbe+Details+Seidenmattlack drüber sieht schon gut aus. Natürlich kann man sich noch die Excremente aus dem Leib schichten, akzentuieren und shaden.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information