Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Eiskönigin

[Fantasy] Alles Gute kommt von oben - Ein Nostalgie-Quiz-Armeeprojekt

Recommended Posts

Hey Leute,

an dieser Stelle möchte ich Euch ein neues Armeeprojekt vorstellen. Die Armee, um die es geht, habe ich ursprünglich als Bretonenarmee für die achte Edition WHFB konzipiert. Nach dem End-Times-Debakel bin ich aber auch für Spiele nach 9th Age und/oder KOW offen. Wohin die Reise geht, hängt vor allem davon ab, was sich in meiner lokalen Szene durchsetzen wird.

 

In diesem Armeeprojekt werdet Ihr - vor allem, wenn Ihr, wie ich, schon lange im Hobby seid - eine Reihe von alten Modellen, vor allem von GW, wiederfinden. Für mich hat das Projekt einen persönlichen Nostalgiefaktor, denn sie spiegelt Stationen meines langen Hobbylebens wieder. Ich habe Modelle aus verschiedenen Spielen einbezogen, die ich zum Teil schon vor langer Zeit gekauft und gespielt habe. Daneben gibt es aber auch etwas Neues: 27 Umbauten, die für dieses Projekt namensgebend sind. Obwohl ich schon lange im Hobby bin, wie ihr an den Modellen sehen werdet, ist es die erste Armee, die ich komplett selbst gebaut und bemalt habe bzw. teilweise noch bemalen werde. Ich persönlich bin ehrlich gesagt kein Freund des Miniaturenmalens. Mein Fokus liegt ganz klar auf dem Spielen. Hinzu kommt kappe Freizeit. Deshalb war es mein Ziel, die Armee möglichst schnell fertigzustellen. 

 

Um dieses Armeeprojekt interessanter zu gestalten und dem Nostalgie-Faktor Rechnung zu tragen, habe ich mir überlegt, aus dem Armeeprojekt ein kleines Quiz für die anderen Veteranen-Nerds und Miniaturenkenner unter Euch zu machen. Ich werde ich nach und nach einzelne Miniaturen  der Armee posten. Ihr könnt dann möglichst genau, am liebsten sogar mit Foto - das ist die Quizfrage - schreiben, aus welchem Spiel bzw. aus welcher Miniaturenserie die Mini stammt. Wenn die Lösung richtig ist, gibt es als kleine "Belohnung" Bilder von der Einheit des Modells oder je nachdem, einen kleinen Spielbericht.

Nachtrag: Ein Update wird ca 1x pro Woche erfolgen.

Und nun viel Spaß beim Rätseln!

 

 

Update:

 

Das Projekt ist mittlerweile abgeschlossen. Als Appetitanreger fürs Weiterlesen hier schon einmal ein paar Impressionen von der fertigen Armee:

 

DSC01026.JPG.05867bb40da22b935a2301aa417

 

DSC01058.JPG.c5ee9d3e8775ce096541e1d9af6

 

DSC01060.JPG.4cb38161e62b94dd410cd91c380

 

DSC01065.JPG.7ef3a4b34f532291dfb532a7ce0

 

DSC01085.JPG.55ebd88d46042e43d00928bf5bf

 

bearbeitet von Zavor
Anpassung des Threadtitels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig du bist, junger Padawan.

Junger Padawan, ich war als das Spiel noch im Laden vergekauft wurde. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösung Quizfrage 1:

Claymore Saga ist natürlich richtig. "Claymore Saga - Schicksalskampf des Keltenreiches" habe ich mir Anfang/Mitte der 90er als kleiner Junge nach langem, langem Sparen für - glaube ich - 99 DM oder so gekauft. Man war ich stolz. Erinnert ihr Euch noch an die MB-Werbung im Fernsehen? Die Erweiterungspackungen haben es später dann auch zu mir geschafft. Ist der in der Box enthaltene Turm nicht genial? Ich finde, er ist sogar gemessen an heutigen Standards ein durchaus respektables Geländestück.

Diese Einheiten haben es in meine Nostalgie Armee geschafft:

15 Bogenschützen; Der schon Gezeigte und seine 14 Kollegen hier:

post-22269-0-31810400-1458835409_thumb.j


Und zudem 20 Hellebardenträger:

post-22269-0-10448700-1458835455_thumb.j

Man achte auf den Original-Aufkleber beim Einheitenchampion :-) Ich weiß allerdings nicht mehr, ob der Aufkleber aus der Grundbox oder der Erweiterungspackung "Kaiserliche Garde" stammt.


Die Bemalung ist, wie schon in der Einleitung geschrieben, einfach gehalten. Basecoats und Strong-Tone-Wash von Armypainter. Bases sind in der ganzen Armee einheitlich so wie bei diesen Minis gestaltet. Irgendwann bemale ich vielleicht auch noch meine 10 Armbrustschützen und den Turm.


Was haltet Ihr davon? Welche Erinnerungen verbindet Ihr persönlich mit der Claymore Saga? Ich bin gespannt!
 

Ich plane dieses Armeeprojekt ca. einmal pro Woche um eine weitere Quizfrage zu ergänzen. Mit Frage 2 könnt ihr also bis zum nächsten Wochenende rechnen.

@DanDan

Ein Limit möchte ich nicht einführen. Die wahren Experten können sich ja ggf. von selbst etwas zurückhalten und erst einmal abwarten. Ich verspreche, ab Frage drei wird es auch kniffelig.

bearbeitet von Eiskönigin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das erste Mal, dass ich mich für etwas "zu jung" fühle. Irgendwie kenn ich den ganzen Kram garnicht. Dabei ist es nicht so, als wär ich nicht alt genug... aber ich kam "erst" mit 14/15 zum Hobby...

 

KOW kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen. Ansonsten kann man natürlich auch einfach immer noch die alten Warhammer-Editionen spielen, wenn mehrere Spieler Lust drauf haben. Kann Einem ja keiner verbieten.

Und Werbung in eigener Sache kann ich ja auch noch machen :D wenn man Lust auf kleinere Scharmützel hat, ist Saga ein tolles System. Und mit ein paar Zusätzen wird auch ein richtiges Fantasy-Ding draus, siehe meine Signatur.

 

Eigentlich kann man sich nicht beklagen, wir haben mittlerweile ne tolle Auswahl an Fantasy-Systemen, die von vielen Spielern gespielt werden. Man ist nicht mehr "gezwungen" zu Warhammer zu greifen, weil es das einzige Spiel ist, für das man überall Spieler findet. Heutzutage sind die Spieler in ihrem Interesse breiter gefächert und ich finds richtig gut.

bearbeitet von Barbarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösung Quizfrage 2:

Die beiden Magier stammen tatsächlich aus einer Heroquest-Erweiterung: Morcas Magier.

Lösung Zusatzfrage:

Geändert ist der Stab des rechten Magiers, hier war die Spitze abgebrochen und ich habe ihn durch ein Streitkolben-Oberteil aus der Fireforge Deutschritter-Box ersetzt.

 

Da zumindest die Hauptfrage richtig beantwortet wurde, habt ihr eine weitere meiner Einheiten enthüllt:

DSC01029.thumb.JPG.9e1515b3d19286a6e6e68

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tipp: Das Modell ist nicht von GW. Es stammt aus einem Spiel, das 1993 erschienen ist.

 

Gerne könnt ihr auch meine Modelle kritisieren. Oder sonst Anregungen und Kritik verteilen. Schade. So wenig los hier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösung Quizfrage 3

DanDan hats gelöst. Respekt. Weapons and Warriors kannte ich vom Namen her selbst erst einmal nicht. Ich kannt nur die deutsche Übersetzung "Castle Minwood". Ein kurzweiliges Geschicklichkeitsspiel für Kinder, bei dem man mit Belagerungswaffen, wie unter anderem mit den Katapulten auf den Fotos, Hartplastikkugeln abschießt. Die Arme der Katapulte  werden dazu mittels Metallfedern gespannt. Wenn man genau hinsieht, kann man eine dieser Federn auf dem Foto auch erkennen.

 

Als Appetitanreger nun ein Foto, das bei genauem Hinschauen vielleich schon einiges spoilert. Die Aufnahme ist von der ersten Schlacht, die meine Jungs geschlagen haben: 

DSC01041.thumb.JPG.edb4a0530b2e29fbf081f

 

 

Und nun kommen wir der Idee hinter meinen Bretonen schon näher.

Zugleich ist es auch die letzte Quizfrage, die ich auf Lager habe. Danach kommen hier nach und nach die Bilder der noch fehlenden Einheiten.

 

Quizfrage 4:

 

Wer kann mir sagen, aus welchem Bausatz die Lady hier stammt? Ich spiele sie als eine Zauberin auf Pegasus. Im Original handelt es sich aber um eine Einheit Pegasi reitender Elfinnen. Das Modell ist also leicht umgebaut, aber noch nah am Original. Der Bausatz wird, soweit ich weiß, nicht mehr hergestellt.  Er ist nicht von GW. Die Frage ist m.E. nach sehr schwer und ich habe sie daher für den Schluss aufbewahrt.

 

 

DSC01130.thumb.JPG.1919367d72550939ff204

 

 

bearbeitet von Eiskönigin
Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Bausatz, der Gegenstand von Quizfrage 4 ist, basiert mein gesamtes Armeekonzept. Die zweite Säule bilden die allseits bekannten Gussrahmen von Fireforge. Ich habe mir von Fireforge 2 Boxen der Templar Knights und eine Box der Teutonic Knights gekauft. Die Pferde und die Reiter sind jeweils mit eingelassenen 3-mm Magneten versehen. Ich kann also die Reiter "wie ein Hütchenspieler" (Zitat eines meiner Lieblingsgegner) beliebig vertauschen. Auch meine Zauberinnen und ihre Reittiere sind mit Magneten versehen. Das illustrieren die folgenden Fotos, bei denen die Zauberinnen einfach die Reittiere getauscht haben.

DSC01135.thumb.JPG.1f9097aa1af9bf78f367bDSC01136.thumb.JPG.cabe09814403901115fe5

 

 

Den Pegasus hat übrigens ein lieber Unterstützer bemalt. Die Figuren sind von mir umgebaut und bemalt. Das Base des Pegasus ist ein 40mm-Holzbase mit zentriert aufgesetzer Gewinndestange.

bearbeitet von Eiskönigin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösung Quizfrage 4

 

Zvezda ist richtig. Ich bin beeindruckt, Die_Wurschd! Ring of Rule, Elven Light Cavalry. Ein hierzulande kaum bekannter und im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbarer Bausatz. Er wir leider nicht mehr produziert und ist nur noch schwer erhältlich. Ich konnte mir jedoch rechtzeitig noch drei Boxen sichern.:ok:

 

Und nun *TROMMELWIRBEL*: "Alles gute kommt von oben!"

 

Eine Gesamtansicht meiner Armee:

DSC01021.thumb.JPG.adbc145d00067a15a1f88

 

27 Pegasi, die dank der Magneten von meinen Fireforge Knights (von denen ich 36 fertig habe)  und/oder meinen Zauberinnen (2) geritten werden können. Alternativ kann ich die Modelle - wie gesagt - auch auf Schlachtpferde setzen. Bevor die Pegasi vom Himmel stoßen, regnet es Pfeile und Katapultbeschuss auf den Gegner. Meine männlichen Zauberer unterstützen das Inferno mit Himmelsmagie und werden dabei von den Hellebardieren und einer Einheit Ritter beschützt.

 

Ich freue mich auf Eure Kommentare!

 

bearbeitet von Eiskönigin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DSC01025.thumb.JPG.ab3fe4f2cd3c57d9efb45

Hier sind zwei Nahaufnamen der Pegasi-Reiter:

Oben eine der Standardeinheiten. Die Bohrungen der Pegasi sind in unterschiedlichen Winkeln angebracht. So sieht es z.B. so aus, als sind manche im Steig- andere im Sinkflug.

Das Regimenstbase ist übrigens in der für KOW zulässigen Größe. Auf den Schilden sind Decals für die Fireforge-Knights von der Firma Schildschmiede.

 

Unten eine von einer möglichen Kommandantengruppe (hier: Stufe 4, ASt, Duke). Bei den Kommandoabteilungen hatte ich Hilfe bei der Bemalung. Von diesen dreien habe ich nur die Zauberin und den ASt bemalt, nicht deren Pegasi.DSC01024.thumb.JPG.37d49d3d0d5839052a28d

 

bearbeitet von Eiskönigin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Important Information