Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Zu den Magier habe ich ja im anderen Thread schon etwas geschrieben.

 

@ Devilz: Das mit dem Thron-Grab finde ich richtig gut. Den habe ich auch noch rumstehen, nachdem ich die dazugehörigen Schädelfelsen ohne Aufsatz nur als normales Geländestück geplant habe.

 

Und wie beim 42 gesagt finde ich Dunkelelfen/Dark Eldar-Stil passt ganz gut zu den Vampiren.

bearbeitet von obaobaboss
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,8k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Grüße ihr Geschöpfe der Nacht;   lange war es still in den Wäldern und Dörfern Stirlands, welche an Sylvania angrenzten. Die Totengräber hatten weniger sonderbares zu berichten und die Viehb

Achtzehn Bihandkämpfer der Drakengarde unter der Führung von Gunther von Drak sind vollständig überarbeitet.

Nach ein paar weiteren Stunden, sind die letzten neun Wiedergänger nun auch überarbeitet und somit ist das dreißiger Regiment fertig.     In den weiteren Bildern seht ihr das gesam

Posted Images

Freunde, wichtig! Für meinen inzwischen zum Vierstufencharakter erklommenen Baron brauche ich einen bestimmten Kopf. Nämlich diesen:

 

https://www.games-workshop.com/de-DE/Hauptmann-des-Imperiums

 

Und zwar den mit dem Hut. Wichtig! Nicht den mit dem Helm und der Riesenfeder nach oben, sondern den anderen. Hat den wer über?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Dizzyfinger:

Die Frage ist nun, wie bemale ich den Rest der Miniaturen? Welche Farbe soll die Robe haben?
Bei den "normalen acht Lehren der Magie" ist es recht einfach, doch welche Farbe erhält die Lehre des Untodes bei mir, auch im Bezug auf das rot/schwarze Farbschema Sylvanias, welches ich bei den Magiekundigen nicht eins zu eins übernehmen mag.

 

 

Bei dem Nekromanten, also dem Magier des Untodes oder wie das heisst, sollte Verfall erkennbar sein - an Kleidung wie Ausrüstung, und auch am Magier selbst. Er sollte von der auszehrenden Praxis der Nekromantie gezeichnet sein: Fahl, eingefallen, mit unter der bleichen Haut sichtbaren Blutgefäßen und so.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Nekromant treibt sich des nächtens verstohlen auf alten Friedhöfen rum. Da würde ich den in schwarze, zerschlissene und am Saum verdreckte Gewänder hüllen. Der schert sich einfach nicht darum, wie farbenfroh oder eindrucksvoll er nun auf dem Schlachtfeld erscheint, ganz im Gegensatz zu den exzentrisch-egomanischen Vampiren! Zufrieden? :D

bearbeitet von Zweiundvierzig
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich finde ein dunkles violett auch passend vielleicht nicht komplett aber für einzelne teile (die unter Robe und oder der Hut) auch ein schmutziges grün/gelb würde gehen

(verfall und so) auch hier nur als nebenfarben zu schwarz

auch dunkle Blau oder Braun geht eigentlich immer 

oder was ganz verrücktes :D (Darüber denke ich nach für meine Nekromantin) Knochenfarbe

bearbeitet von Karag
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wunderbar, diese Eigendynamik - bald ist das hier ein Sammelbecken für alle, die Bock haben, eine fluffige Armee des Stirlands oder Sylvanias (lebendig/untot) auszuheben. Immer her damit.

 

@oba: Ja, ich fand die Idee gut, als ich meine Kiste mit Geländeresten durchwühlt habe, ob ich noch was zum dazustellen für den Friedhof finde. Denn irgendwann möchte ich gerne einen zweiten Bausatz haben und dann werden einige Mausoleen eventuell anderweitig verwendet, etwa auf dem Base einer Flederbestie (wenn die Armee jemals eine solche Größe erreichen sollte). Dann brauche ich Ersatz. 

 

Meine Geisterschwärme sind fast grundierfertig, fehlt nur noch etwas Sand auf den Bases. Muss aber vorher noch etwas über Basegestaltung nachdenken, allein die Größe der Sandkörner... huiuiui... und was ich überhaupt noch so an Basematerial habe. Und wie stark ich mit Gelände arbeiten möchte. Ich fand es bei Vampirfürsten schon immer passend und unglaublich cool, wenn sich ganze Friedhöfe auf den Bases der Einheiten ausbreiten. Und für größere Kernregimenter hat man mit Mausoleen oder Zäunen praktische Füller, die Modelle einsparen bzw. ersetzen und so der Monotonie entgegenwirken können. Damit das wirkt, darf es aber nicht planlos geschehen. 


Zwischenzeitlich hab ich "richtiges" Gelände vorgezogen und ob des tollen Wetters meinen Garten des Morr sprühgrundiert (neues Forum kennt "Morr" nicht... will immer "Moor" sagen..müssen...Forum...sprechen beibringen...), möglich, dass ich den von Leon bekommen habe. Wenn dem so war: Besten Dank, bald wirst du ihn sicher mal bespielen können! Auch ein weiterer Wald ist fast grundierfertig gemacht. Im Gegensatz zum Realm of Battle, das ich mir Denyo sei Dank auf der Con mal live anschauen konnte und dessen Handhabung ziemlich Nerven kostet (wenn man es nicht dauerthaft zusammengesteckt irgendwo stehen lassen kann und immer wieder in die Tasche räumen möchte/muss), sind die Wälder von Citadel nämlich ziemlich toll, wenn man sich mit dem eigenwilligen Stil der Blätter und Bäume anfreunden kann. Und wie überall im Imperium stehen ja auch im Steinbachthal jede Menge Bäume.. :)

Oha! Und ein seit Weihnachten vor mir hergeschobenes Projekt wurde endlich angegangen, mehr dazu im Chaosprojekt um Melekh den Wandler...
Ihr merkt, es wird Frühling und es war DizzCon, meine Hobbybatterien bringen selbst die Luft zum knistern!

 

@Dizzyfinger Was der 42 sagt, hat schon Hand und Fuß. Fahle Haut und so auf jeden Fall. Die Klamotten düster. Schwarz, dunkelbraun, evtl. dunkleres Baneblade Brown. Wenn du bei einem der Magier die sylvanischen Farben unterbringen wollen solltest, dann empfiehlt sich neben schwarz eine Mischung aus Doombull Brown und Rhinox Hide, eventuell mit dem roten Glaze noch etwas rötlicher gemacht, je nachdem WO diese Farbe eingesetzt wird (etwa im Kopfbereich, da darf es "dezent auffallen"). Aber da auch diese Magier ja mal den Magieschulen angehört haben, wären schmutzige, entsättigte Versionen der Roben ihrer früheren Schulen auch eine Idee... (entsprechende Farbe plus einen mittleren Grauton, etwas dunkelbraun und evtl. auch schwarz, für Akzente den jeweiligen Farben immer etwas grau beimischen, dann werden die Farben weniger knallig und satt vor Farbpigmenten, eben "entsättigt").

Die beiden bringen mich durcheinander... wer ist nochmal wer, also auch storytechnisch? Daran kann man ja dann sicher ableiten, wer wie aussehen könnte/sollte.

bearbeitet von Devilz_Advocate
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erst der mit dem spitzen Hut? Da würde ich dann mit schwarz und violett/lila arbeiten und einer wie du ja wohl sowieso vorhast türkis glühenden Kugel.
Typische Farben eben für Todesmagier. Abgesehen von der Kugel nix knalliges, die Haut relativ bleich, vielleicht wie bei deinem Sylvanischen Test-Speerträger.
Beim Typ mit Buch dann mit allem noch eine Schippe drauf: NOCH düsterer, Haut NOCH etwas fahler, Schmutzränder unten an die Roben (weil er sich inzwischen ja regelmäßig des Nächtens auf Friedhöfen rumzutreiben scheint). Die Sense könnte man bei der ersten Version (Kugel) als dunkles, leicht stumpfes Metall bemalen und die Rosenblüten Blutrot, beim zweiten die Rosen verwelkt und die Sense schartig und etwas rostig. Das kommt cool glaube ich und so wird auch die Evolution des Charakters deutlicher.
Wegen der unterschiedlichen Köpfe nämlich nicht so leicht zu erfassen, dass wir es hier mit dem selben Typen zu tun haben in unterschiedlichen Phasen seines Schaffens.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anfang ist gemacht. Der Magier erhält eine schwarz/graue Robe und ein grünlich/bläuliches Untergewand. Der Stab wird hell, die Rosen greifen den Rotton der Armee auf und die Kugel wird blau/türkis/grün, was ich mit den ganzen EndTimes und Nagashbildern verbinde. 

 

IMG_20160402_123406.thumb.jpg.20cfc36417

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dizzyfinger, wenn du noch alternative Köpfe mit spitzen Hüten brauchst, kann ich dir da aushelfen.

Meine Jäger sind aus den Frostgrave Soldiers von Northstar als Basis und mit Bits von GW ergänzt gebastelt. Von Northstar gibt es auch eine schöne Kultisten/Untoten-Kombi-Box.

 

10874.png

 

Aus denen kann man einiges machen...

 

Undead-Heads-Frostgrave.jpg

 

Die geben nicht nur ordentliche Zombies ab und kosten dabei etwas weniger, als die GW-Modelle, es bleiben auch einige echt coole Teile über.

 

12143344_1139783796050521_85220927758248

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sir Leon: Ich hab den Kopf des Plastik-Hauptmannes auch, den du glaube ich suchst. Den mit zwei Federn am Hut. Ich muss wohl versehentlich mal ein Eckchen vom Bart abgesäbelt haben, wenn du den dringend "original" brauchst kann ich das aber anmodellieren. Wäre hilfreich zu wissen, ob/was man dir sonst noch so zuschicken könnte, nur für das eine Teil werd ich wohl nicht zur Post laufen... Im Gegenzug könnte ich bestimmte Imperiumsbitz / Minis gebrauchen, davon hast du ja sicher reichlich...

@thema: Da ich nun also demnächst endlich meinen Garten des 
Morr bemalen werde, kam mir vorhin die seltsame Idee, dass ein solcher Garten ja auch Gärtner braucht, die sich um das Unkraut kümmern... eine Geschichte dazu hab ich auch schon im Kopf. Die wird es dann im Projekt Bögenhafen geben, das ja sehr erzählerisch angelegt ist, wenn die beiden Kerle und ein ganz bestimmter dritter Farbe bekommen haben. Wenn das Wetter hält, grundiere ich sie wohl morgen früh. :)

P2130073.jpg.0a93e465906aa756be62bcdd524

Morrs Gardeners sind sozusagen Friedhofswärter und Nachtwächter, die die Einhaltung der Totenruhe notfalls mit dem Schwert durchsetzen. Sie sind nie alleine unterwegs, trifft man je auf einen einzelnen Gärtner, sollte man sich ernsthafte Gedanken machen... Einer hat die Schlüssel zu den Toren dabei - ich überlege, noch eine Eisenkette mit Vorhängeschloss am Tor des Gartens zu befestigen. Es gibt Tore, die ständig verschlossen sein sollten, auch wenn das einen eifrigen Nekromanten mit Knochensäge oder einen wütenden Gruftschrecken nicht wirklich aufhalten dürfte.

P2130074.jpg.21b0403783774c3da3d54dead45
P2130075.jpg.f8e3e7c7c263e7818499e6bb971

Wie es sich für Gärtner gehört, gehen sie nie ohne Werkzeug aus dem Haus. In diesem Fall natürlich Schwerter, einen großen Spieß (falls etwas gepfählt werden muss) und  die obligatorischen Pistolen mit Silberkugeln, wenn sie etwas wirklich übles aufschrecken sollten. Dazu hat jeder einen Beutel mit Verpflegung für die langen Nachtschichten und eine gute Flasche Bögenhafener Wein. Natürlich tragen sie überall Symbole des Gottes des Todes, viele viele Schädel gehören ja aber sowieso an jede vernünftige Warhammer-Miniatur... ;)

Was geht bei den anderen so?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wir mit Pinkflauscheskavenrosi und Silent87 in einem Game-of-Thrones Wochenende hängen, passiert am Maltisch nichts, aber die kommende Woche steht dann ganz im Zeichen der Bihandkämpfer und Armbrustschützen. Der Plan ist es, mindestens die zwanzig Modelle fertig zu bekommen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.