Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Grüße ihr Geschöpfe der Nacht;

 

lange war es still in den Wäldern und Dörfern Stirlands, welche an Sylvania angrenzten. Die Totengräber hatten weniger sonderbares zu berichten und die Viehbestände wuchsen von Jahr zu Jahr. Doch seit einigen Tagen hört man wieder ein flüstern über den Friedhöfen, Geschichten von längst verblichenen die ihre Nachfahren heimsuchen würden, von klaren Nächten, in denen ein unheilvolles, pulsierendes Licht auf sylvanias Wäldern hervorbricht und wenn die Sonne die Nacht verdrängt wären die Felder und Wiesen in eben unheimlichen roten Schleier gehüllt...

 

+ + +

 

Mit dem Beginn des Jahres 2021 habe ich mich entschlossen ein altes Herzensprojekt zu reaktivieren und die älteren Modelle zu überarbeiten, als auch endlich nach nunmehr fast fünf Jahren du Armee der Carsteins zu vervollständigen. Die Bilder der Modelle zeige ich auch in meinem MaM Thread, doch hier sind sie am angebrachtesten und es beginnt mit den Charakteren Huron 'Finsterblick' Kappmann, Catalina von Carstein, einem Blutpriester und zwei Abteilungen.

Ich ergänze hier und da ein paar Akzente, Holzmaserungen, Macken, Risse, Rost, Grünspan und ähnliches um mit den in den letzten Jahren erlernten Techniken, die ganze Truppe in ein etwas schöneres Gewand zu kleiden und euch die 'neue Armee' dann zu zeigen. 

Ihr könnt mit den Bildern auf Seite eins in diesem Thread direkt vergleichen.

 

P1050435.JPG.fd8a2741872342067173b2ce2d13cd60.JPG

 

P1050417.JPG.6af5a0bfef6d1620e2bb5820d60b3f95.JPG

 

P1050422.JPG.473f7324031eca01eed9128013d40214.JPG

 

Lieben Gruß 

Dizzy

 

  • Like 33
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,8k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Grüße ihr Geschöpfe der Nacht;   lange war es still in den Wäldern und Dörfern Stirlands, welche an Sylvania angrenzten. Die Totengräber hatten weniger sonderbares zu berichten und die Viehb

Achtzehn Bihandkämpfer der Drakengarde unter der Führung von Gunther von Drak sind vollständig überarbeitet.

Nach ein paar weiteren Stunden, sind die letzten neun Wiedergänger nun auch überarbeitet und somit ist das dreißiger Regiment fertig.     In den weiteren Bildern seht ihr das gesam

Posted Images

Das ist eines meiner Standardrezepte. Ich starte mit einem dunkeln Rot (Khorne Red) und arbeite ein flächigen Akzent in Signalrot (Mephiston Red) auf. Dann geht es an Kantenakzente und erste Schrammem mit einem Rotorange (Wild Rider Red) und zu guter Letzt gebe ich den Schrammen, Scharten und wirklich harten Kanten mit einem blassen Orange (Firedragon Bright) ein wenig mehr Definition.

 

Ich hoffe, das ist nachvollziehbar. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir, ist wunderbar; kann ich nachvollziehen.

Tatsächlich wollte ich so die Anzahl der Schritte und die Farbrichtung (Orange oder doch mit Weißzugabe) besser verstehen.

 

 

bearbeitet von Leolyn
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.1.2021 um 12:27 schrieb Dizzyfinger:

...

 

Mit dem Beginn des Jahres 2021 habe ich mich entschlossen ein altes Herzensprojekt zu reaktivieren und die älteren Modelle zu überarbeiten, als auch endlich nach nunmehr fast fünf Jahren du Armee der Carsteins zu vervollständigen. Die Bilder der Modelle zeige ich auch in meinem MaM Thread, doch hier sind sie am angebrachtesten und es beginnt mit den Charakteren Huron 'Finsterblick' Kappmann, Catalina von Carstein, einem Blutpriester und zwei Abteilungen.

Ich ergänze hier und da ein paar Akzente, Holzmaserungen, Macken, Risse, Rost, Grünspan und ähnliches um mit den in den letzten Jahren erlernten Techniken, die ganze Truppe in ein etwas schöneres Gewand zu kleiden und euch die 'neue Armee' dann zu zeigen. 

Ihr könnt mit den Bildern auf Seite eins in diesem Thread direkt vergleichen...

 

Sehr feine Idee, kann ich nur begrüßen :-).

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wilhelm Fletscher 


Festung Moderbruch

Grabkammer unter dem großen Turm der Burg

 

Durch das Buntglasfenster fielen die Sonnenstrahlen auf die wuchtige Grabplatte, darauf stand der Name des Helden der hier begraben lag. Dieses Grab war durch vier hohe Fenster erhellt, die Mauersteine waren aus weißem Granit. Die einzelnen Runen auf jedem Quader dieses Bauwerkes leuchteten in leicht  wohltuendem Blau. Wuchtige vier verzierte Säulen stützten den Raum. Eine tiefe Stille und Reinheit legte sich auf alles, der Segen Sigmar's ließ sich mit jedem Atemzug einatmen und auf der Haut spüren und im Herzen Wärme ausbreiten.

 

Der Mann der vor der Grabplatte kniete, war hoch gewachsen und bestimmt im vierzigsten Sommer seines Lebens. Sein Gesicht war von einem Helm bedeckt, auf seinem Rücken eine schwere Armbrust gehängt die auf einem verzierten Brusharnisch fixiert war. Es roch nach Flieder, denn eine Vase mit diesen Frühlingshaften Blüten stand auf einem Fenstersimms und verströhmte diesen süßen und belebenden Honiggeruch. Der Mann gedachte dem Helden der hier begraben lag und laß die Grabinschrift ein weiteres Mal.

 

 

"Hier ruht in Frieden, Hans Gneismann, der Held von Stirland! Gefallen in Erfüllung seiner Pflicht und mit einem großartigen Sieg über die Aristokraten der Nacht!
Möge er ewig in Morrs Reich bleiben, ruhmvoll und inspirierend für uns alle Nachfahren Sigmar's, ein Leuchtfeuer sein! "

Ein leichtes klopfen an der massiven eisenbeschlagenen Holztür ließ ihn aus seiner meditativen Andacht wieder in das hier und jetzt zurückkehren.
" Herr! Wir sind bereit, die Männer sind angetreten und warten auf euch!" die gedämpfte Stimme seines Standartenträgers klang angespannt. Das Regiment das er, Wilhelm Fletscher, anführte, war ein Schützenregiment das als Söldner durch die Lande zog und ihre Dienste jedem Feldherren oder Hauptmann anboten.

 

Als Wilhelm mit seinen Armbrustschützen hier eingetroffen war, hörte er von der Legende des Hans Gneismann. Da er als Meisterschütze und mittlerweile Hauptmann stets darauf aus war den Ort zu kennen wo er seinen Söldnerdienst verrichtete, war er demütig hier her gekommen um einem Örtlichen Helden seine Ehre und Andacht zu erweisen.
Jetzt richtete er sich auf und zog das Zeichen des Zweischweifigen Kometen über seinen Brustpanzer... Dann verließ er den Raum mit strammen Schritten....

 

Als er die Tür hinter sich zuzog und im Burghof die frische Luft einsog, stand er mitten im Gewirr von Soldaten die umherliefen und Steinkörbe, Ölfässer, Gabelstangen und gefüllte Pfeilköcher zu den Wehrgängen zu hiefen.
"Otto! Wir übernehmen den westlichen Teil der Wehrgänge!" rief er dem Musiker seines Armbrustschützen Regiments zu. Sofort reichte er sich ein und eilig bewegten sich "Fletschers Armbrüste" durch die engen Gassen der Festung Moderbruch.

 

Als sie ihre Position auf der Verteidigungsmauer eingenommen hatten, blickten sie auf die gewaltige Horde von Tiermenschen. Ein Lächeln umspielte Wilhelms Gesicht.... Und er wusste das alle seine Schützen unter ihren Helmen ebenfalls lächelten.... Eine Menge Ruhm und Gold würde es für sie werden.... zwei Riesen, und sogar ein Grinderlak waren bereits als Ziele ausgemacht und würden weitere getötete große Kreaturen auf ihrer Liste werden. "Uuuund Laden!!!" bellte er und sofort ratterten die metallenen Kurbelwellen seiner Männer, Bolzen wurden eingelegt.... Das war genau nach seinem Geschmack, das Schützenfest konnte beginnen....
 

Screenshot_20210121_075027.jpg.109446c4bd2a754f371cdcd438cced59.jpg

bearbeitet von Balduin
  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mich ja letztes Jahr zu ein paar Fantasy-Modellen hinreißen lassen... :)

 

sketch-1608101502432.png.aa3edecb642685301079daf17d3c2f1d.png.f82db668a94bb5d7f0eb3fad1d683d46.png

 

Dieses Jahr möchte ich auf jeden Fall noch mehr Zombies und einen kleinen Klan Ghoule schaffen. Irgendwas, was die Horde beherrscht, muss dann eigentlich auch sein, ne? 

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Wiedergänger bekommen auch so langsam neues Leben eingehaucht.

 

P1060167.JPG.a04ed476a235897ddf62327623bf3d3f.JPG

 

P1060225.JPG.046cb4010a09cf63828916fffd11f60f.JPG.jpg.4cad9ee6ce4cc4b108d776104d3c8341.jpg

 

P10602421.jpg.a8521b443f4a6af52ff64874f6180e57.jpg

 

Zusätzlich zu den Schritten, die ich auch bei den anderen Miniaturenüberarbeitet habe, lag ein weiterer Fokus darauf, die Hautfarbe durch gezieltes lasieren mit Carroburg Crimson zu variieren und somit von den regulären Truppen abzuheben. Des weiteren hat die rote Kleidung hellere Akzente bekommen, die die Staatstruppler nur an ihren Schilden bekommen und im ganzen sind die Akzente so gesetzt worden, das die Wiedergänger abgewetzter wirken.

 

Achtzehn überarbeitet. Fehlen noch zwölf. 

  • Like 22
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich großartige Zombies!!!

Auch die Reiter und die Bihandkämpfer davor!

Sie gefallen mir alle ausgezeichnet.

 

Dein Kitbasch ist immer wieder überraschend und überzeugend.

Ich werde auch einiges davon für mich klauen, plane demnächst ein Regiment von "Krugers Kompanie der Verdammten".

 

 

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach ein paar weiteren Stunden, sind die letzten neun Wiedergänger nun auch überarbeitet und somit ist das dreißiger Regiment fertig.

 

P1060353.JPG.df7d5c9d59f3841dbe22173cc12f7f0c.JPG

 

In den weiteren Bildern seht ihr das gesamte Regiment um einen Eindruck der "Gesamtkomposition" zu bekommen.

 

P1060354.JPG.e7a256ecd5cacde089766804b5cb6901.JPG

P1060357.JPG.dc0b3d7c512c3abb0602cdbd36564181.JPG

  • Like 24
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.