Jump to content
TabletopWelt

RABENDÄMMERUNG - Ein Streifzug durch die Systeme


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 2,8k
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Inzwischen sind die Vitrinen von vielen Modellen anderer Systeme gefüllt.   Der erste Exkurs nach der Warhammerzeit führte mich in die Apokalypse von EDEN.   Helldorad-Figure

Die Bushido-Figur ist tätowiert.         Es fehlt noch ein wenig Bepflanzung auf der Base.  

JAHRESRÜCKBLICK 2018   Die ersten Tage des neuen Jahres sind vorbei und langsam verabschiedet sich die 2018. Zeit wieder einmal zurückzublicken.   Was wurde so bemalt?  

Posted Images

vor 4 Stunden schrieb Leolyn:

Die Büste ist sehr schön gelungen.

Der Gesichtsausdruck ist wahnsinnig lebendig!

 

Ich nehme an, hinten in den Haaren planst du noch mehr Tiefe einzubringen?

 

 

Beim Haar hat meine Frau auch angemerkt, dass noch Potential vorhanden ist. Hier werde ich nachbessern.

 

vor 1 Stunde schrieb MadcatM69:

Wirklich beeindruckend. Meinen allerhöchsten Respekt....🙂

 

Vielen Dank. Auch wenn die Büsten nicht zum Spielen eingesetzt werden und damit für mich immer selten ein Bemalthema sind, finde ich die Expermentiermöglichkeiten in diesem Maßstab einfach toll.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Malerstammtisch am Donnerstag ging es von Figuren bei mir kunterbunt durcheinander.

Der nächste Samurai für Bushido, ein Malifaux-Gremlin, Kisten, ein Bett, Amazonen für Rumbleslam...

Grundfarben hier, ein Wash dort.

 

Gestern habe ich Kisten und Bett auf die schnelle fertig gemalt:

 

14_bett.jpg.97fd06668eeb5097765e6433559cda68.jpg

 

15_kisten.jpg.ba7de17b1a5309cb02efe6641eb87697.jpg

 

Das Bett ist ein 3D-Druck-Ergebnis. Die Kisten sind einfache Kisten von TTCombat.

Grob und ohne große Effekte. Als Dekor aber ok. 

  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Forumsbereich 20 Jahre TTW wurde aktuell nach den persönlichen Höhen und Tiefen der Bemalung gefragt. Meinen Beitrag habe ich auch hierher kopiert, da er für ein paar der Leserinnen und Leser hier interessant sein könnte.

 

Hier der Versuch meiner Entwicklung meiner Bemalung in den letzten Jahrzehnten.

 

Die Anfänge (grob 1990 bis 1995)

 

Von den allersten Figuren (Space Marines in Revellfarben, habe ich keine Bilder mehr und die Figuren habe ich inzwischen weggegeben).

Meine Figurensammlung war geprägt in meiner Funktion als Spielleiter einer über mehrere Jahre laufenden D&D Kampagne.

In unserer Gruppe gab es einen Spieler, der mit Warhammer Berührung hatte und damals eine alte Waldelfen-Armee (Skalrloc und Co.) und eine Hochelfen-Armee hatte.

Als Spielleiter hatte ich das Gefühl eine Reihe von Gegnern und Monster zu brauchen. Nach einer Weile der Sammelei und ersten Bemalversuchen mit Acryl-Farben stellten wir in unserer Gruppe fest, dass wir genügend Material hatten, um Warhammer zu spielen.

Meine erste Armee waren Orks und Goblins. Gespielt durfte nur werden, was bemalt war. Dies führte immer zu Überraschungen, welche Modelle aus den Kisten und Koffern gezogen wurden. ("Heute habe ich meinen Ork-Meisterschamanen auf Lindwurm fertig bekommen!")

 

Das erste GW-Spiel war jedoch nicht Fantasy sondern Bloodbowl auf der Astro-Granite-Platte. Bilder von Figuren mit Revellfarben meines Chaosteams kann ich nachliefern.

 

Die ersten Figuren mit Acryl-Farben...

136_ork.jpg.e88661351eec09ddbaae5f8de9474472.jpg

 

Damals waren die Basen noch rundum grün.

Versuch mit Stoffmustern gab es auch schon:

 

101_zwerge.jpg.4f151ef6435591b217688c159e26b7d1.jpg

 

Nach den Orks folgten Chaos und Imperium.

103_kislev.jpg.1b354829c28b7848b1a14e8515f42f6c.jpg

 

Ein paar alte Modelle sahen Jahre später anders aus, da ich die Basen "aktualisierte". (Gilt übrigens auch für den Kislev-Reiter.)

 

134_wolfsreiter.jpg.3dd4ea16e36d7af01050c730a99bc4b1.jpg

 

135_oger.jpg.85d59bbe97d9c857a797871431ef0a49.jpg

 

Armeeaufbau (grob 1995 bis 2000)

 

Nach und nach wurde es mehr und mehr Armeen. Nach Orks, Imperium und Chaos folgten Söldner und Skaven.

 

116_slaaneshbestie.jpg.f8011782ed5e0bddc602eb2e5dbcb95b.jpg

 

133_armbrust.jpg.1cb3669604d9cb15cd39da5e58c368f4.jpg

 

Neben Warhammer gab es Ausflüge zu Warhammer 40K (eine große Imperiumsarmee mit vielen Panzern) und Necroumunda.102_necromunda.jpg.f4bd1a7a38e45b75e3c5b673cadc4ae4.jpg

 

 

Meine Bande waren House Esher von einem meiner Lieblingsmodellierer: Jes Goodwin.

132_esher.jpg.b548f15c80d55d03ffc93b5e830c1df0.jpg

 

Beim ersten Erscheinen der Sororitas beschlossen wir zu dritt je einen Teil einer Armee zu bemalen.

Hier mein Farbschema:

 

117_sororitas.jpg.d16858024ad1c953c89d82a116585415.jpg

 

 

Golden Demon und Experimente (1999-2001)

Ende der 90er gab es dann die ersten Turniere von GW und die ersten deutschen Games Days.

Mutig fuhren wir 1999 nach Köln. Damals verließ ich für manches Experiment meine Linie und versuchte im "Geist der Zeit" zu Bemalen.

Trotz weißer Grundierung galten meine Figuren immer als dunkler und in den Farben gesetzter im Vergleich zu Anderen.

 

115_dark_elf_rider.jpg.6899a8074253b19207a3fbce4cdc0e18.jpg

 

Mit ein paar Modellen war ich erfolgreich (1999 ein Silber, ein Bronze Demon)

 

(Bronze Kategorie Monster)

119_bloodthirster.jpg.d9e44ee055962b1dd83bfa44e7594c8e.jpg

 

2001 schaffte ich es mit diesem Tyraniden Gold zu gewinnen:

 

120_tyranid.jpg.ff2b34fbc79fcb70379dbadad98a4af8.jpg

 

Andere Modelle zu dieser Zeit:

118_missionar.jpg.3d377b60b23f45b32f20874e63754791.jpg

 

Mein Highlight-Modell war dieser Catachaner:

 

114_catachan.jpg.07f439c24d20505bbeceada53d42484e.jpg

 

Während der Vorauswahl durch die Jury konnte ich sehen, wie einer der Perry-Zwillinge dieses Modell beäugt hatte, lachte und sofort zur nächsten Runde zuließ.

 

Nach 2001 stieg die Bemalqualität von vielen Anderen so rasant an, dass mir klar war, entweder bemalte ich Armeen oder Einzelfiguren für Wettbewerbe. Figuren zum Spielen zu haben, war mir immer wichtiger und so verließ ich das Feld der großen Malwettbewerbe.

 

Ära der Turniere (grob 1999 bis 2010)

 

Ungefähr zur gleichen Zeit begannen die Turnier größer zu werden. Aus lokalen Veranstaltungen wurden überregionale Turniere.

Mehrere Jahre bin ich mit Sunzi nach Nottingham zum Grand Tournament gepilgert. Der optische Eindruck von Armeen wurde wichtiger und brachte Turnierpunkte.

Armeen mit einem Thema waren angesagt.

 

Bei mir kamen Chaoszwerge (nach Regeln der "Kriegerischen Horden")

Hier der General zu Fuss (Umbau):

112_chaos_dwarf.jpg.82b7227484cb2e931ddb4f332a4c9a1f.jpg

 

Die aufwändigste Armee wurde eine Horde des Slaanesh:

108_slaanesh1.jpg.ffa00d92e822b2cdea553ccdac5459b9.jpg

 

108_slaanesh2.jpg.19fa6ef4c83880dbfbdfc83514eafd41.jpg

 

Malerisch meine Lieblingsarmee wurden die Wolfen (als "Ogerkönigreiche"). Nicht verwunderlich bei diesen traumhaften Figuren.

 

113_wolf.jpg.fbcde6236a24e4030f68de3d2351b35a.jpg

 

Für die Meerelfen (anfangs nur Seegarde, später Hochelfen-Armee) modellierte ich den Körper meiner "Seepferdchen", die dann für mich von einem der Gründer von Tabletopart gegossen wurden. Der Kopf wurde dann von den Pferden der alten Drachenreiter verwendet.)

 

109_meerelefen1.jpg.ed9a105974cd50ff59a8e526a24f61d7.jpg

 

109_meerelefen2.jpg.c9aa530765a2417ad1d1c5478cb9ad4b.jpg

 

 

 

Nach dem Ende der Zeiten (grob ab 2010)

 

Die achte Edition führte für mich zum Abschied von GW. Ein paar Armeen passte ich den neuen Regeln noch an. Aber die Lust war weg.

Mit dem Münchner P3 und dem Kennenlernen eines Spielerkreises, der viele Systeme ausprobierte wuchs meine Lust mich abseits des Marktführers zu bewegen.

Stellvertretend nehme ich hierfür diese Figur:

 

Rasputina (Malifaux)

125_rasputina.jpg.076dd1f0d20e9d5951c51361d3a4453b.jpg

 

Mit der Konzentration auf wenige Figuren pro Seite bei Skirmish-Systemen, wuchs die Lust mehr ins Detail zu gehen.

Der Rest der Bemalentwicklung ist in meinen Threads zu finden.

Seit ein paar Jahren wage ich mich sogar an Figuren, die nicht zum Spielen gebraucht werden, wie Büsten und Großfiguren. In Ihnen sehe ich als Zwischenspiel immer wieder die Gelegenheit, den Blickwinkel auf die Figurenmalerei zu erweitern.

 

Ich finde, man lernt mit jeder Figur. Der Pinselstrich hängt ab von Lust, Übung und Inspiration.

Das Wichtigste ist, Spaß dabei zu haben und dass einem die eigenen Figuren gefallen.

 

Entfärbt habe ich bisher nur gekaufte Figuren. Meine Eigenen wurden aber oft durch aktuellere Versionen ersetzt.

Mit diesem letzten Bild schließe ich meinen Rückblick:

 

110_bloodletters.jpg.e44907fabdb5a0d7f1a3232fea52281c.jpg

 

  • Like 23
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du konntest also schon immer gut malen, unverschämt ist das! Wenn ich an meine ersten Modele denke, die möchte ich gern vergessen. Aber gehört ja nunmal dazu, der Anfang. 

 

Echt schöner Rückblick. Danke für diesen Einblick für Leute, die nicht (oder wenig) im 20 Jahre Thread unterwegs sind. Das kann sich wirklich sehen lassen. 

Ich meine, den Blutdämon und den Tyranten mal in einem WD gesehen zu haben... 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schicke Sachen dabei. Und so herrlich altes Zeug! :ok:

 

Freut mich sehr, dass sich noch ein paar zu den initialen zwei dazugesellt haben! 

Diese Kleinen und großen Schritte zu sehen ist klasse.

 

vor 7 Stunden schrieb Rat der Raben:

Nach 2001 stieg die Bemalqualität von vielen Anderen so rasant an, dass mir klar war, entweder bemalte ich Armeen oder Einzelfiguren für Wettbewerbe. Figuren zum Spielen zu haben, war mir immer wichtiger und so verließ ich das Feld der großen Malwettbewerbe.

Ich denke auch immer wieder, wie viel sich da getan hat. Die neuen Materialien und Techniken, die - in anderen Bereichen ggf schon weit davor Gang und Gebe - mit der Zeit Einzug gehalten hatten und weiterhin haben.

Das wäre mal ein Bereich, wo mich so eine kunsthistorische Abhandlung sehr interessieren würde, die ich anderweitig meist als Geschwafel abtue. ^^

 

Gibt es sowas? Weiß da jemand was? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Drachenklinge:

 

Das wäre mal ein Bereich, wo mich so eine kunsthistorische Abhandlung sehr interessieren würde, die ich anderweitig meist als Geschwafel abtue. ^^

 

Gibt es sowas? Weiß da jemand was? 

 

Da fallen mir mehrere Beispiele ein. Ich werde bei Gelegenheit darüber schriftlich philosophieren.

 

Aktuell gibt es den letzten Ryu-Samurai in meiner Sammlung, um wieder zur aktuellen Zeit zurückzukommen.

 

13_samurai2_1.jpg.ba8593881feeb26342a3969bd7bba968.jpg

 

13_samurai2_2.jpg.7783ffa7cd099bb0a2db7895feef0380.jpg

 

13_samurai2_3.jpg.36383d60a90aa459e2dc87ded6e9c59d.jpg

 

13_samurai2_4.jpg.71832597cae10203072561429d7da585.jpg

 

 

  • Like 16
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oi, sehr interessanter Abriss! Der Catachaner schießt echt den Vogel ab. Klasse! XD

Aber die Slaanesh Sachen waren beispielsweise auch tolle Umbauten.

Schon interessant. Ein Teil deines Lebens ist in Figuren "protokolliert".

Deine Experementierlust in allen Ehren. So entwickelst du dich weiter.

 

Bei dem schicken Samurai finde ich die "Socken" und das knallige Blau besonders... anziehend.

 

Gruß,

Jan

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Aun Jan Kauyon:

Schon interessant. Ein Teil deines Lebens ist in Figuren "protokolliert".

 

 

Ein Teil meines Lebens sind mein Leben!

 

Nach dem Lebensprotokoll habe ich mich an eine Ecke mit alten Bloodbowl-Figuren erinnert.

Jetzt kann ich doch noch in die ersten Anfänge abtauchen und mit Revell-grob beschmierte Figuren zeigen:

 

137_bloodbowl_chaos.jpg.70a0ff8ff1bd98184ed06cf61f332ac5.jpg

 

Die guten alten Zeiten!

Nach dem Chaosteam kam ein Elfenteam (Figuren habe ich nicht mehr), die dann bereits mit Acrylfarben bemalt wurden.

 

  • Like 12
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Büste sind mir einige Sachen nicht gelungen.

Die Haut sollte mal eine Haut mit Pigmentstörungen und heller werden. Das Haar sollte auch noch heller sein.

Aber manchmal muss man sich mit Ergebnissen zufrieden geben, die sich ergeben haben.

 

26_exquis_2_1.jpg.12a0925c3e6a514a335295d30add4c3b.jpg

 

 

 

26_exquis_2_4.jpg.409d8e0e481bd497320cbb6995a72ab9.jpg

 

26_exquis_2_5.jpg.4d66cb3c9667e1ba9f6bb3fe846f17cc.jpg

 

26_exquis_2_6.jpg.07ee5aa8e99aa785760c613553546ee4.jpg

 

26_exquis_2_7.jpg.a80ae9dca4e8c8516ef33b97b040adf4.jpg

 

Hier mit Nummer 1 zusammen:

26_exquis_2_8.jpg.4c0b8f09e66d1fac669069faabe9c92e.jpg

  • Like 17
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Rat der Raben:

Aber manchmal muss man sich mit Ergebnissen zufrieden geben, die sich ergeben haben.

Das kenn ich gut - wennauch nicht auf diesem Niveau. Passiert mir aber auch manchmal, und dann denke ich: Nicht das, was ich im Kopf hatte, aber auch ganz cool. 

Nur replizieren wird dann manchmal schwierig. 

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Beitrag für die Lost-Malchallenge diesen Monat:

 

Severus Snape (Büste von Knight Models)

 

000_mal_20_snape.jpg.7e8f8d235b054ee0ad05ff1236563cdc.jpg

 

000_mal_21_snape.jpg.22ebd6b8d94bf3b28a03d37a9cbf4d0b.jpg

 

000_mal_22_snape.jpg.7aa0af7d783a055a2797000ff18bcf2f.jpg

 

 

 

000_mal_25_snape.jpg.5900a44e43747e24ecf6a1faa67b521f.jpg

 

Snape kann wirklich durchdringen gucken...

 

000_mal_26_snape_nah.jpg.f0791af94855953b56437c5534692fd3.jpg

 

000_mal_28_snape.jpg.162ac825fba0db5cd774fc05bb78f906.jpg

 

Die Büste wird am Wochenende zum Geschenk für meine Tochter.

  • Like 14
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.