Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Sir Löwenherz

      Serverumzug am 20.05. / Downtime voraussichtlich bis 21./22.05   18.05.2019

      Als wir letztes Wochenende die dringend notwendigen Sicherheitsupdates durchführen wollten, kam uns der technische Stand des Servers dazwischen. Dieser war nach vielen Jahren des treuen Dienstes leider den Anforderungen verschiedener Programme, die die Vorbedingung für das Update sind nicht mehr gewachsen. Deshalb mussten wir den Umzug leider verschieben.   Wir haben einen neuen Server beantragt, Backups gemacht und erste Umstrukturierungen des Forums vorgenommen. Odysseus, der vielen von euch sicher noch bekannt ist hat den Server aufgesetzt, konfiguriert und den Umzug vorbereitet. Morgen ab ca. 21 Uhr ist es dann soweit, wir ziehen um. UPDATE: Der Server-Umzug ist nun abgeschlossen - hier geht es zum Feedback >   Ob im Anschluss daran das Sicherheitsupdate gleich durchgezogen wird oder erst eine Zeit lang der Betrieb auf dem neuen Server getestet wird, ist noch offen. In ersterem Fall sollten wir wohl ca. 2-3 Tage offline sein, während das Update durchgeführt wird, ich in den dafür notwendigen Schritten angeleitet werde und der Server den Rest erledigt. Im zweiten Fall sollten wir meiner Einschätzung nach spätestens Mittwochabend wieder online sein.

Recommended Posts

Inhaltsverzeichnis

 

01 Journey of the Maulers: Einleitung

02 Journey of the Maulers: Fans

03 Journey of the Maulers: Voll der Hammer

04 Journey of the Maulers: Möchtegerne

05 Journey of the Maulers: Tutorial

06 Journey of the Maulers: Maskottchen

07 Journey of the Maulers: Fink da Fixer

08 Journey of the Maulers: Teamlogos

 

 

Der untere Teil ist alt und wird gerade aufgearbeitet. Daher könnt Ihr diese beiden Links ignorieren.

 

Kapitel 1: Jedes Team braucht ein Logo

Kapitel 2: Burger und Walküren

 

 

Vorwort

 

Mein wohl ältestes Blood Bowl Projekt kriegt nun im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen Anstrich. Es ist kaum zu glauben, wie lange ich jetzt schon an diesem Team male, doch der Grund für das langsame Vorankommen ist mir, wie so oft, bei einer munteren Plauderei mit Swarley bewusst geworden: Orks sind einfach das Team, dass ich am liebsten spiele und deswegen sträube ich mich davor sie nur zu bemalen um schnell damit zu spielen. Diesen Gedanken hatte ich, als ich das Team vor vielen Jahren mal begonnen habe und letzten Endes bin ich damit einfach nicht zufrieden gewesen.

 

Gleichzeitig möchte ich mit diesem Projekt zeigen, wie man unter der Berücksichtigung aller Aspekte, basteln, malen, schreiben, spielen, mehr aus seinem Hobby rausholt und damit das bewerben, was ich als „Narratives Spielen“ bezeichne, oder anders ausgedrückt:

 

So spielt man Blood Bowl meiner Meinung nach richtig.

 

Dinos%20Tabletopblog%20531_zpsud1yj1ry.j

 

Obwohl ich mit dem derzeitigen Farbschema des Teams gewachsen bin, erhalten die Maulers mit Gelb-Braun/Schwarz ein neues Image.  Auch das Logo, welches zunächst nur orkiges Zierelement an der Rüstung darstellen sollte, ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Teams. Das weiße M auf blauem und schwarzen Hintergrund stand natürlich für Maulers, symbolisierte jedoch auch den Himmel und das Weltrandgebirge. So wusste auch jeder, wo das Team ursprünglich herkam. Wie das mit der gelben Ausrüstung zusammenpasst? Nun, dass hängt mit der Ankündigung des Re-Releases für Blood Bowl zusammen – ich werde das Team nämlich der Geschichte entsprechend zweimal bemalen (yep!). Einmal in einer „älteren“ Gelb-Braun-Variante, die das Team in seiner neuen Entstehung darstellt, und einmal in einer Gelb-Schwarzen Variante, welche den „Profi-Status“ des Teams symbolisiert. Die blaue Farbe wird also nach und nach aus dem Team verschwinden.

 

Da ich gerne eine schöne Geschichte erzählen und den Hintergrund der Challenge vertiefen möchte, wird es in diesem Projekt viel mehr Fluff zu lesen geben als in meinen anderen Projekten. Wer also nicht gerne viel liest, ist hier weniger gut bedient. Aber keine Sorge, es wird natürlich auch wieder viele bemalte Miniaturen geben und ein paar interessante Spielberichte. Beim Bau eines Stadions bin ich in der Planung noch unkonkret, aber es wird eines geben, so wie auch viele gezeichnete Bilder, die die Erzählung der Geschichte unterstützen sollen.

 

Die Bilder aus dem alten Projekt werden dabei nicht verloren gehen und hier als Vergleich zur vorherigen Bemalung dienen, wenn ich jeweils das gleiche Modell mit frischer Farbe versehen habe. Das gleiche Schicksal ereilt allerdings auch die bisher bestehenden Hintergrundgeschichten. Sie sind einfach nicht mehr zeitgemäß und brauchen einen entsprechend besseren Hintergrund.

 

Übrigens...ich hätte noch gerne ein schönes Banner für dieses Projekt – vielleicht mag ja hier jemand seine Hilfe anbieten. :ok:

 

bearbeitet von DinoTitanedition
Anpassung des Threadtitels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fanclub der Kniebrechaz

 

In der Welt von Blood Bowl agieren die Teams wie Wanderzirkusse. Sie ziehen von Ort zu Ort, treten in kleinen, oder in prestigeträchtigen Ligen auf der gesamten Welt an und nehmen an den vielen, unterschiedlichen Wettbewerben und Cups teil. Doch bevor es Teams zu Ruhm und Reichtum bringen, gehen sie normalerweise durch eine lange Zeit des Lernens, des Aufbaus und sammeln an Erfahrung. Die Teams entstehen dabei aus den unterschiedlichsten Motiven heraus und jede Mannschaft startet dabei mit anderen Voraussetzungen.

 

Die Maulers sind ein Team, welches schon seit vielen Jahren existiert. In der Realität habe ich dieses Team seit fast zehn Jahren in der Mache und so soll auch in der Blood Bowl Zeitlinie eine gute Dekade vergangen sein. Die Maulers haben insofern Glück, als Begründer der Challenge haben sie bereits einen eigenen Fantross, aus dem sie ihr neues Team rekrutieren können.

 

Eine der bekanntesten Hoolig.....äääh.....Fangruppierungen, sind die Kniebrechaz. Die Kniebrechaz stehen im stolzen Ruf an jedem Spieltag fünf Knie der gegnerischen Fans zu zertrümmern. Warum sie nur vier Striche im Logo haben, fragst Du? Frag das nicht zu laut, es ist immer eine willkommene Ausrede ein paar Knie zu brechen...

 

Da Boyz

 

Als ich begonnen habe mir Gedanken zum Projekt zu machen, war für mich von vornherein klar, dass ich einen eigenen Fanblock haben möchte. Da es viele Menschen aus der Community gibt, die mir ans Herz gewachsen sind, werde ich bei dem ein oder anderen Modell eine kleine Widmung einarbeiten, während andere Jungz aus dem Fanbock frühe Inkarnationen der Charaktere aus dem Hauptteam darstellen.

 

Dinos%20Tabletopblog%20623_zpszl5gxphi.j

 

 

Zitat

Vorkaz

 

Als angesehener Denker unter den Orks ist Vorkaz besonders für seine taktische Finesse bekannt. Wenn es darum geht etwas schlaues zu sagen ist sich jeder Kniebrecha einig: Vorkaz „Man kann es bessa mosch`n wenns nah dran is`.“-Strategie ist ein Garant für gespitzte Ohren und handfeste Diskussionen.

 

Dinos%20Tabletopblog%20528_zpscduagww8.j

 

Vorkaz ist eine kleine Widmung an @Zavor

 

 

 

Zitat

King da Mighty (und sein Freund "Betäuba")

 

 

Als Durbuz seine Spieler für den Neuaufbau der Maulers rekrutierte, fiel ihm ein Goblin auf, der von allen nur King der Mächtige gennant wurde. Trotz seiner geringen Größe wagte es keiner sich ihm zu nähern, da er die unangenehme Neigung hatte mit seinem treuem Begleiter „da Betäuba“, einem offensichtlich schon häufig benutzten Holzhammer, in äußert gefährlichen Höhen um sich zu schlagen...

 

Dinos%20Tabletopblog%20532_zpsytvka24m.j

 

King da Mighty ist eine Widmung an @kingmighty

 

 

 

Zitat

Gabru Kniebrecha

 

 

Gabru ist ein Mauler Fan der ersten Stunde! Sein Fanclub, die Kniebrechaz ist bereits so berühmt, dass sie regelmäßig als Anheizer bei Spielen gebucht werden, die zu lasch auszufallen drohen. Dieser Knabe hat einfach Schlag bei den Fans! Das dachte sich auch Headcoach Durbuz, als er ihn in das reformierte Team der Maulers aufnahm.

 

Für Gabru war vom ersten Augenblick an klar, dass er alles tun wird um seinem Team wieder auf die Beine und deren Gegnern unters Gras zu helfen. Ein Fan wie dieser ist prädestiniert in die Annalen dieses Sports einzugehen!

 

Dinos%20Tabletopblog%20535_zps78eys0q6.j

 

Dies ist eine Widmung an Dich. Ja, Dich. Und auch an mich. Und alle da draußen, die dieses Spiel so sehr lieben und es durch interessante Projekte und Engagement über all die Jahre so erfolgreich am Leben gehalten haben. Im weiteren Hintergrund wird ersichtlich, dass, wenn dieser Spieler einmal das Zeitliche segnet, ein neuer Spieler seinen Platz und seinen Namen annimmt, so dass die Kniebrechaz für immer in diesem Sport und Spiel erhalten bleiben.

 

So, wie Du auch :ok:

 

Zitat

Rikoth Zielfinda und Rotfang Bod‘ntreta

 

Rikoth und sein „besta Kump’l“ Rotfang, waren schon lange Fans der Maulers, stammten jedoch ursprünglich nicht aus den Reihen des Kniebrecha Fanblocks. Bei Scharmützeln mit anderen Fans räumten beide ordentlich auf, wobei sie einen unheimlichen Enthusiasmus entwickelten, wenn es darum ging bereits am Boden liegende Gegner etwas weiter zu malträtieren. Das Problematische an beiden war deren Hang die Sachen des anderen immer mehr zu mögen als die eigenen.

Eine Zeit lang gelang es sie auseinanderzuhalten, da Rikoth ein Fable für Schals entwickelt hatte, während es Rotfang genoss mit einer Trommel möglichst viel Lärm zu machen. Der Verdacht liegt allerdings nahe, dass er es lediglich darauf abgesehen hat einen schönen, harten Knüppel mit ins Stadion zu schmuggeln.

 

Tabletopforum%20Zusatz%201_zpsy1ia2vlw.j

 

Dinos%20Tabletopblog%20548_zpsefghpevy.j

 

Die beiden hier widme ich @Ghostdog und Hein. Ich hab die beiden mal ursprünglich als GW Mitarbeiter kennengelernt und es haben sich in beiden Fällen anhaltende Freundschaften entwickelt. Leider gibt der Alltag derzeit nicht mehr so viel Zeit für mehr Partien gegen die beiden her, insbesondere da ich nun in einer ganz anderen Ecke wohne. Aber mit den beiden hatte ich schon verdammt coole Spiele und ghostdog ist auch verschwommener Zeuge von verdammt guten Sylvesterpartys :ok:


 

Zitat

 

Brenna

 

Wenn Grünhäute an Spielsucht leiden, kommt es schon mal zu Schulden und wenn Zähne die Währung sind, mit der die Schulden beglichen werden, fördert dies recht kuriose Szenen zu Tage. Manchmal schnappt man sich die Zähne anderer Fans, manchmal die der eigenen Fans und manchmal neigt man auch dazu sich selbst die ein oder andere Kelle zu verpassen, um schnell an Zähne zu gelangen. Gelegentlich verschlucken solche Grünhäute auch Zähne, um sie „für späta“ zu bunkern. Als Brenna mal den Zahn eines Feuersalamanders verschluckte, kam es beim....“Wiederaustritt“ zur bezeichnenden Szene, der er seinen Spitznamen zu verdanken hat.

 

Dinos%20Tabletopblog%20576_zps0s3dca4n.j

 

Nicht, dass man jetzt denkt @Burnz wäre spielsüchtig, aber wer so oft was in meinen Blood Bowl Themen postet, dem muss man einfach mal was widmen :)

 

Zitat

Borag Oldblood

 

Borag ist der letzte verbliebene Spieler der urprünglichen Mannschaft. Während die anderen Spieler verkauft wurden, durch bessere ersetzt oder einfach nur einen höchst brutalen (und amüsanten) Tod fanden, bewies Borag, dass er so zäh ist, wie es ein Spieler in diesem Sport nur sein kann.

Bedauerlicherweise hat Borag nicht viele rühmliche Geschichten zu erzählen. Sein größter Erfolg war wohl die Teilnahme im ersten inoffiziellen Finale der Challenge gegen die Evil Khornets. Es war wohl Glück, als er in besagtem Spiel frühzeitig k.o. ging, da die Khornets nahezu das gesamte Team auslöschten und so weitreichende Maßnahmen zum Wiederaufbau nötig wurden.

Nachdem Schwarzorktrainer Durbuz Bonesnappa das Team akquiriert hat, scheint Borag sich jedoch wieder gefangen zu haben und hält gut mit den jüngeren Talenten mit.

 

Dinos%20Tabletopblog%20577_zpsskhmclaq.j

 

Ein Relikt? Keineswegs! Eine Reliquie? Vielleicht ;) Jedenfalls baue ich @Berock sonst gern anhand von Namen in meine Projekte ein, aber ich denke jeder darf wissen, dass der Typ mit seinen Schildweg Butchers eine der großen Inspirationen für meine BB Projekte war. In diesem Sinne Ralle, ein Charakter der Dir gewidmet ist!

 


 

Zitat

 

Ulag Elfbeissa

 

Ulag spielte schon vor langer Zeit für das originale Team der Maulers, entschied sich jedoch dem Ruf der See zu folgen. Nachdem er einige Zeit als Pirat auf den Weltmeeren geplplündert hatte, kitzelte ihn jedoch das Verlangen wieder Blood Bowl zu spielen und so spielte er eine Weile nebenher in den kleineren Schiffbowl Ligen. Als er vom Wiederaufbau der Maulers hörte, zögerte er nicht lange und begab sich als treuer Anhänger auf seine persönliche Mission dem Team wieder beizustehen.

 

Dinos%20Tabletopblog%20615_zpsiwrlwthn.j

 

Es war gar nicht so einfach einen Namen für den Kerl zu finden, doch letztendlich hat ein Stöbern in alten Teambögen zur Wiederentdeckung dieses Charakters geführt und so reiht sich dieser stolze Schwarzork nun bei den Fans ein. Widmen möchte ich den Knaben diesmal @Devilz_Advocate, weil ich glaube, dass auch in ihm ein alter Blood Bowl Haudegen steckt und er meine Projekte damals immer mit viel Enthusiasmus verfolgt hat. In diesem Sinne, für Dich Mo!

 

 

 

 

 

Zitat

 

Grummler

 

Durbuz zog gerade das letzte Stück Wildschwinhaxe zu sich als er gegenüber im Schein des Lagerfeuers ein winzigiges Gesicht erkennen konnte. Er war erst vor kurzem aufgebrochen und es überraschte ihn in der Wildnis von Ind einen Höhlensquig gefunden zu haben. Nun ja, einen Squig konnte man das nicht nennen, das arme Ding war furchtbar abgemagert und selbst für ein kleines Exemplar seiner Gattung mehr als schmächtig. Neugierig lugte das...Tier um das Lagerfeuer herum. Durbuz schnaubte und der kleine Squig grollte und fletschte seinen kümmerlichen kleinen Stummelzähne. Durbuz konnte es sich nicht erklären, aber irgendwie mochte er den kleinen. Dieser Knirps wollte sich doch tatsächlich mit ihm anlegen. Mit ihm, einer Blood Bowl Legende! Und das obwohl er um ein vielfaches kleiner und völlig chancenlos war. Für einen Augenblick überlegte er, ob er den kleinen Squig nicht einfach fressen sollte, doch stattdessen riss er ein kleines Stück von der Haxe ab und warf es ihm zu. Gierig verschlang dieser es mit nahezu einem Haps. Er wartete kurz, dann sah der Squig Durbuz wieder an. Seine Augen schlossen sich kurz und öffneten sich wieder. Nach einem weiteren Stück Haxe starrte der Squig ihn erneut an. Dieses Mal gab Durbuz ihm zwar wieder ein Stück, doch hielt ein Ende fest. Als der Squig zubiss, zog Durbus den fortwährend grollenden Winzling zu sich und betrachtete ihn genauer, bevor er das Stück Haxe losließ. Er tätschelte den Kleinen und obwohl er wieder ein Grollen von sich ließ, dass einen anderen Ork mit Sicherheit eingeschüchtert hätte, ließ der Squig die Anerkennung über sich ergehen. Nachdem Durbuz selbst noch einen Bissen getan hatte, überließ er dem Squig den Rest. Nur kurze Zeit später sank er neben dem Baumstamm nieder, den er sich als Lagerplatz ausgesucht hatte und der Squig watschelte in kleinen, vorsichtigen Schritten weiter heran. Schließlich setze er sich genau neben Durbuz und schloss die Augen. Jedes Mal als der Squig ausatmete, hörte man sein charakteristisches Grummeln.

   "Ich werd'  dich Grummler nenn'. Kannst bei mir bleib'n, aba ich warn' dich. Da is' ' n weita Weg zu da Maulers."

Durbuz wusste es noch nicht, doch das Band zwischen Herr und Tier sollte über die Jahre noch zu seinem Markenzeichen werden...

 

Dinos%20Tabletopblog%20625_zps1jqn41rp.j

 

Wie man sieht geht es Grummler gut und er ist zu einer beachtlichen Ausführung seiner Gattung herangewachsen ;)

 

Grummler ist eine Widmung an @Chaoself. Der Gute ist wirklich bei jedem meiner Blood Bowl Projekte mit an Board gewesen und ist seit Jahren so ein treuer Promoter des Spiels, dass etwas anderes als eine Maskottchenrolle gar nicht in Frage kommt :)

 

 

 


 

Zitat

 

Delle

 

   Das protestierende Lärmen des Publikums war kaum auszuhalten, als Banrrk, Ogerspieler der Nordland Hawks, Gorhuk den Gammler, seines Zeichens Feldspieler bei Mork`s Maulers, mit einem mächtigen Schwinger besinnungslos schlug.

   "Jawoll!" triumphierte ein vornehm gekleideter Adliger in der VIP Loge des Nordland Domes "Wenn sich die Grünhäute weiter so von den Hawks vermöbeln lassen, gewinne ich meine Wette haushoch!".

   "PSSSSST...." tönte es plötzlich verschwörerisch hinter dem Adligen.

   "Eh!? Was willst du denn hier...?" sagte der Adelige erstaunt.

   "Wie wärs mit na klein` Wetteee? Da Oger wird gleich aufhör`n zu spiel`n. Ohne da ihm jemand eine runtahaut..." sagte ein winzig wirkender Goblin mit einem viel zu großen Helm als Kopfbedeckung.

   "HA! Banrrk hört ohne Feindeinwirkung auf zu spielen!? Niemals! Der Kerl ist eine Maschine!!!" spottete der Adelige daraufhin.

   "Neee, Mannnn....wirst seeeehn....alsoooo, wie wärs? Wenn ich Recht hab, kriegich dein` ganz`n Glitzakrams vonna Wette von vorher und wenne gewinnst, kriegste da Doppelteeee...." entgegnete der kleine Goblin gelassen.

   Gier schob sich in die Augen des fetten Adeligen.

   "EINVERSTANDEN!" stieß er aus und schlug dem Goblin in die ausgestreckte Hand.

   Der Goblin watschelte zum Rand des Logenbalkons und winkte kurz, bevor er schließlich wieder an die Seite des Adligen zurückkehrte. Es dauerte nur einen kurzen Augenblick, da tauchten kurz hinter der Endzone der Maulers zwei weitere kleine Goblins aus, mit etwas, dass wie eine stilisierte Puppe einer traurige dreinblickenden Bulldogge wirkte und schwenkten diese hin und her.

   Banrrk, der gerade den Ball erobert hatte und auf die Endzone der Maulers zustürmte, wurde plötzlich langsamer, bis er vollends zum Halt kam und eine leere, fragende Miene seinem Gesicht wich.

   "Fiffi....? FIFFIIIIIIIIII!!!" schrie Banrrk, der heulend den Ball fallen ließ und mit den Händen vor den Augen in die Knie sank.

   "Aaaarma Banrrk.....als letzte Woche sein Hunni gestor`m is....also da hat den Groß`n ganz schön mitgenommm`." sagte der Goblin höhnisch, während sich sein Gesicht dabei zu einer gehässigen Grimasse verzog.

   "DU VERDAMMTER WICHT!". Wutentbrannt drehte sich der Adelige zur Grünhaut um, einen Dolch in der Hand, als er bemerkte, dass er hinters Licht geführt worden war. Doch keinen Wimpernschlag später traten zwei hünenhafte Orks, mit groben Knüppeln bewaffnet hinter dem Vorhang hervor, der den Zugang zur Loge verdeckt hatte.

   "Äh....ich meine.....an wen soll ich die Summe schicken lassen?" stotterte er, sich seiner Misäre gewahr.

   "Da Glitzakrams" setzte der Goblin die Arme verschränkend an, "schickste an Delle, vonna Kniebrechaz Fanclub. Un` wenne dir zu lang` Zeit lässt...".

   Drohend stieß einer der Handlangerorks die geballten Fäuste ein paar Mal spielerisch zusammen. Der Adelige nickte und senkte ergeben den Kopf, als Delle und seine Leiborks mit breitbeinigem Gang und schwingenden Armen die Loge verließen.

 

Dinos%20Tabletopblog%20631_zpsjwdtvg7m.j

 

Delle ist eine kleine Widmung an @Delln. Schön weiter für da Jungz sammeln :ok:

 

 

 

 

Der Fanblock der Maulers ist fürs Erste abgeschlossen. Irgendwann werden sicher mal noch ein paar Fans dazukommen, man will ja eine volle Tribüne haben, aber soweit ist die erste Etappe des Projektes nach beinahe einem Jahr (2016 hindurch) geschafft :)

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mork`s Maulers - Auf dem Weg zu Ruhm und Ehre

 

Durbuz war zufrieden. Seine Jungs hatten es zu einem stattlichen Ruf gebracht und waren nun bereit in den solideren Ligen anzutreten...

 

Zitat

Ugroth Bolgrot

 

"Siehst du das Bob!? Ist das etwa!?"

"Ja Jim, er ist es! Die Maulers haben keine Kosten und Mühen gescheut, ihrem Team ein wenig mehr Rückhalt zu verleihen - Ugroth Bolgrot, der frühere Star der Gouged Eyes spielt nun für Mork`s Maulers!"

"Und er hat seine neue Black-Mail 82 von Block & Dodger dabei. Fantastisch!"

"Das gibt einen ganz schönen Einschnitt."

"In die Kasse oder in die Spieler, Bob?"

"Beides, Jim."

 

Dinos%20Tabletopblog%20590_zps2kk9eubt.j

 

Dieser Herr ist natürlich @blackmail82 gewidmet :) der edle Spender für den fantastischen Kopf hat einfach einer Widmung bedurft! Außerdem will man ja auch vielleicht mal im Zuge der Challenge³ gegen den Herren spielen ;)

 

Mehr Amateure folgen.

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Platzhalter Stadion

 

 

 

Galerie der Gegner

 

Da ich zu Beginn nicht mehr daran gedacht habe, es aber schön finde teilhabende Hobbyisten in meinem Projekt zu erwähnen, füge ich dem Projekt eine Gegnergalerie hinzu. Wenn die entsprechenden Herren und Damen auch auf TTW ein Projekt zu ihrem Team führen, verlinke ich natürlich auch dorthin.

 

Die Fans spielten gegen:

 

Berock - Northeim Valkyries (Norse, BB7) 0 - 2 Loss

 

 

Northeim Valkyries

 

Dinos%20Tabletopblog%20628_zps8fvsmoa3.j

 

 

 

Und Du?

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Kapitel 1: Jedes Team braucht ein Logo

 

Erbärmlich. Ein anderes Wort hatte der Zustand dieser Mannschaft einfach nicht verdient. Das Spiel gegen die Mousillon Reclaimers hatte mit einem 2 zu 1 geendet, bei dem das Spielergebnis nicht den wahren Spielverlauf wiedergeben konnte. Selbst der letzte Maulersfan hatte mittlerweile faule Eier und ranziges Gemüse nach den Spielern geworfen, als diese versuchten sich den Weg in die Umkleidekabine zu bahnen. Keine zehn Sekunden waren vergangen, als sich der Geschosshagel plötzlich von alter Nahrung zu zerbrochenen Flaschen, scharfkantigen Steinen und sogar vereinzelten Messern gewandelt hatte. Viele Fans hatten heute eine Menge Geld bei den Buchmachern verloren und es war klar, sollten die Maulers während der Challenge 2 nicht einmal bis in die Playoffs vordringen, so wollten sie eine Entschädigung dafür. Und zwar eine die nur mit Blut abgegolten werden konnte. Kurz bevor das Team den sicheren Tunnel zu den Umkleiden erreichen konnte, gingen zwei Spieler zu Boden. Einem der Feldspieler ragte noch die Spitze einer Heugabel durch das ausgestochene Auge, zu welchem das zweckentfremdete Wurfgeschoss wieder ausgetreten war. Bei seinem Kameraden, einem Goblin, hatte hingegen ein großer, klobiger Ziegelstein ausgereicht um ihn in Gorks und Morks Reich zu schicken. Einen Meter weiter wurde der letzte verbliebene Blitzer der Mannschaft in die Publikumsränge befördert und wurde in Richtung Tribünenkante befördert. Durbuz wusste was nun kommen würde – die Fans würden den Ork über die Stadionkante werfen.

 

Bevor das Team selbst die letzten Spieler verlieren würde, einige hatten schon während des Spiels ihr Leben gelassen, entschloss sich Durbuz etwas zu unternehmen. Sein riesiger Schoßsquig folgte ihm dabei auf dem Fuße. Die Spieler hatten sich endlich hinter das Zugangsgitter zu den Umkleiden gerettet, doch die Fans rüttelten weiter voller Zorn an den Stangen.

Durbuz schnappte sich einen der Fans und warf ihn wie ein Puppe durch die Luft. Selbst für einen derart in die Jahre gekommenen Ork war Durbuz noch ziemlich stark. Der gellende Schrei ließ den Mob kurz innehalten und die Blicke drehten sich zu ihm um.

   „Zeit zu geh`n Gitze.“ sagte Durbuz mit ruhiger, tief grollender Stimme.

   „Erst wenn wir diese Waschlappen Nuffle geopfert haben!“ schrie einer der Fans.

   „Und dich gleich dazu!“ rief er und stürmte mit einem erhobenen Beil auf Durbuz zu.

Doch noch bevor dieser richtig begriff wie ihm geschah, fiel er zu Boden. Er versuchte wieder aufzustehen, musste jedoch mit Entsetzen feststellen, dass er keine Beine mehr hatte. Durbuz` riesiger Squig kaute schmatzend auf etwas herum und bei genauerem Hinsehen konnte man an einem seiner Mundwinkel noch einen Fuß herausbaumeln sehen.

Der Unglücksrabe wollte gerade zu einem Schmerzensschrei ansetzen, doch Durbuz Haustier schien noch nicht zufrieden. Mit zwei beherzten Bissen verschlang er den Fan schließlich völlig, gefolgt von einem lauten Rülpsen.

Einige der übrigen Fans hatten daraufhin bereits die Flucht ergriffen und diejenigen, die es noch nicht getan hatten, waren zu angsterfüllten Säulen erstarrt. Ohne Mühe konnte Durbuz nun das Tor erreichen, dessen Schloß bereits halb durchgebrochen war, sodass ein kurzes Zerren mit seinen fleischigen Pranken schließlich den Rest erledigte und er in die Umkleide gelangte. Seine Gedanken waren vollkommen klar. Es war Zeit für einen Managementwechsel bei Mork`s Maulers. Als er die Umkleidekabine erreichte, stieß er kraftvoll die Tür auf und blieb im Türrahmen stehen. Der Anblick der sich ihm bot war nicht erbauend. Gerade einmal drei Spieler hatten überlebt.

 

Dinos%20Tabletopblog%20415_zps8ourwxbd.j

 

   "Ich bin Durbuz Knoch`nbrecha - da neue Boss!" liess er mit einer Entschlossenheit verlauten, die keinen Widerspruch zuliess. Sein enormes Haustier tat sein Übriges um diesen Eindruck zu unterstreichen.

   "Betrachtet euch als gekauft. Ab jetzt passiert hia´ nur noch wat ich sag`."

Der Kampfgeist dieser Jungs war schon vor langer Zeit gebrochen worden, doch insgeheim schwörte er sich, dass er das Feuer in ihnen wieder wecken und dieses altehrwürdige Team zu neuem Glanz führen würde. Ganz zu schweigen davon, dass ihn der Name des Teams stinkreich machen würde, sobald sie ein paar Spiele gewonnen hatten. Doch zunächst brauchte er etwas, dass die verbliebenen Veteranen des Teams wieder auf den richtigen Kurs bringen würde. Eine Inspiration. Ein Symbol.

 

   An der alten Teamkutsche angelangt bemerkte Durbuz, dass den Spielern selbst das Zugtier gestohlen worden war.

   „Perfekt“ sagte er und zeigte auf die Zugstange.

„Von nun an trainier`n wa` indem wir da Wag`n selba zieh`n. Un` damit jeder weiß, wer in da Stadt ankommt, soll`n se alle unsa Logo seh`n.“ sagte er.

   Für einen Moment schwiegen die restlichen Spieler, bis sich einer der Spieler schließlich zu fragen traute:

   „Welches Logo, Boss?“.

   Durbuz warf einen Blick auf die Ladefläche. Ein Wirrwarr aus Trainingsausrüstung lag noch im Wagen. Zumindest das hatten die wütenden Fans nicht geplündert. Eine Axt zum Feuerholz schlagen war noch zu sehen. Auch die Axt des alten Sanitäters war noch übrig. Ein Präszisonswerkzeug, mit dem sich jeder Schmerz im Nu abtrennen ließ. Der Rest bestand aus alten Farbeimern, grobem Pinselwerkzeug, dass man in entlegeneren Gegenden zum Aufmalen eines Spielfeldes benötigte und den üblichen Schilden, an denen man das Blocken übte, wenn man nicht gerade ein paar übermütige Fans zur Hand hatte.

   Hm...mal sehen... dachte Durbuz bei sich. Er schnappte sich die beiden Äxte, band diese gekreuzt zusammen, montierte eines der Blockschilde darüber.

   An seinem Bein stuppste ihn sein Squigg an.

   „MMMMMM“ grollte das rundliche Tier. Mmmm? Mmm. Mm? M... M! Das war es. Durbuz wusste genau wie zwei Buchstaben geschrieben wurden: ein G und ein M. Vor langer Zeit, war er in einer Taverne in Altdorf gewesen, bei desssen rotgelbem Namensschild  nach einer Kneipenkeilerei die Buchstaben heruntergefallen waren. Als er einen Goblin fragte was dort stand, hatte dieser ihm „Gork`s Mork`s Shop“ geantwortet. So hatte er sich diese beiden Buchstaben behalten können. Schnell bestrich er den Schild mit den gefundenen Farbresten und zeichnete in groben Linien ein provisorisches „M“ darüber.

   Wenige Momente später winkte er die Jungs zu sich.

   „Da is` da Sonne und da sin` da Berge un` da is` da M. M wie Maulers!“.

 

Dinos%20Tabletopblog%20414_zpsgylboczt.j

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwei Fans sind fertig und im Fanpost bereits aufgeführt. Die dritte Grünhaut ist auch fast fertig und folgt die Tage als vollendete Version. Die Widmung ist dabei ganz speziell :ok: Indessen wollte ich mal einen Blick auf den derzeitigen Fanblock ermöglichen. Zwei weitere Modelle kommen noch dazu, ein weiterer Blitzer und der letzte Fan.

 

Da%20Kniebrecha_zpsvdpx6ud8.jpg

 

Nach langem Hin und Her habe ich mich nun dazu entschlossen keinen Werfer in die Reihen der Fans zu integrieren, sondern diese Rolle durch den Squig auszufüllen. Im Hintergrund sieht man bereits den Trommler und den Schalfritzen, deren Haut ich schon abgeschlossen habe. Hier stellt sich mir die Frage, ob ich die Klamotten vielleicht in anderen Farben bemalen soll und vielleich ein bisschen Rot einbaue. Mit dem Squig würde sich das nicht so beißen, aber ich bin noch etwas ungeübt bei der Farbe. Der Schalmickel könnte so beispielsweise eine rote Hose kriegen. Was meint Ihr?

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yay! Blood Bowl!

Ich freu mich, dass du mal wieder was an deinen Orksen machst. Ist auch mein Lieblingsteam.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hier sind zwar keine neuen Bilder, aber vielleicht fühlt sich der ein oder andere inspieriert selber ein paar Fans zu basteln. Ich hatte sie nun in ein paar Spielen am Feldrand stehen und ich finde, dass die Spielatmosphäre dadurch deutlich verdichtet wird. Zudem kann man so sehen, dass ich für die Fans gar keine großen Mühen auf mich nehmen musste. Es sind im Grunde genommen überwiegend alte Warhammer Modelle, bei denen ich die Waffen abgetrennt habe und die Haltungen ein wenig repositioniert habe.

 

Dinos%20Tabletopblog%20518_zpsxiuybca6.j

Dinos%20Tabletopblog%20528_zpscduagww8.j

 

Dinos%20Tabletopblog%20519_zpsnjgtasw8.j

Dino%20Tabletop%203_zpspgmvlpgk.jpg

 

Dinos%20Tabletopblog%20526_zps8g78f6lk.j

Dino%20Tabletop%202_zpsmznxf58d.jpg

 

Dinos%20Tabletopblog%20520_zpswmvcxzxx.j

Dino%20Tabletop%201_zpsl3wn1jkt.jpg

 

Beim letzten muss nur noch der Baserand in schwarz nachgezogen werden, den Rest hab ich erledigt. Unglaublich wie lange es manchmal dauert, bis man dazu kommt so ein mickriges Baselein abzuschließen, aber wie heißt es so schön? Gut Ding will Weile haben. Aber keine Sorge, da BB mein Steckenpferd ist, wirds hier nicht allzu oft zu anhaltender Passivität kommen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So muss das! Wunderbar - der Fangblock wird/ist klasse!

 

Rote Hose würde ich lassen. Ich finde naturfarben für normale Klamotten der Fans am besten. Rot lenkt da nur ab. Bei dem Squig ist das was anderes. Der ist halt so :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesmal werd ma öfters spielen und deswegen muss ich mir auch erstmal nen Fanblock besorgen. Die Idee mit den Squigs muss einfach umgesetzt werden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tataaaaaa! Ein weiterer Fan hat es aus dem Glas mit Sterilium geschafft und ist nun bereit für seine Bemalung. Den Knaben habe ich nicht groß umgemodelt, sondern einfach die Waffen abgetrennt, da er schon eine gute Pose für einen Fan hatte. Manchmal ist halt weniger mehr. Das dachte sich wahrscheinlich auch da Boss, der ihm ein paar Zähne ausgeschlagen und seinen orkischen Geldbeutel damit befüllt hat. Aber er hat ja noch welche als Ersatz dabei...

 

Hässlich und alt...

Dinos%20Tabletopblog%20533_zpsvyfbmni7.j

 

...neu und frisch

Dinos%20Tabletopblog%20539_zpsupexwdzc.j

 

Der zweite Blitzer für das Fanteam ist ebenfalls fertiggebaut und grundiert. Schön ist, dass ich alle Positionen leicht an deren Kopfbedeckung erkennen kann. Jede spezielle Position, hat etwas auf dem Kopf, außer dem Gobbo. Mit der Pose des Blitzers bin ich wirklich zufrieden, da sie schön den Eindruck vermittelt, jemanden, oder etwas, zu rammen. Es könnten aber auch einfach Leute sein, die er auf dem Weg durch die Mengen der Fans im Stadion beiseiterempeln muss.

 

Dinos%20Tabletopblog%20538_zpsnysaodng.j

 

Der Trommler hat derweil ein bisschen Farbe bekommen, aber weiter als bis zur Haut bin ich noch nicht gekommen. Freu mich schon, wenn ich erst mal die Trommel bemalen muss. Ich würd zu gern Zavors Vorgehen die Mitte der Trommel dunkel zu bemalen ausprobieren. Auf einem Bild von seinen Chaosbarbaren wirkte das ziemlich gut.

 

Dinos%20Tabletopblog%20537_zpstbypqtuo.j

 

Der Schalmuckel ist ansonsten ebenfalls in halbfertigen Zustand, aber weiter als der Trommler. Berocks Ratschlag...

 

Zitat

Rote Hose würde ich lassen. Ich finde naturfarben für normale Klamotten der Fans am besten. Rot lenkt da nur ab. Bei dem Squig ist das was anderes. Der ist halt so

 

...habe ich soweit befolgt und ihm keine rote Hose gegeben. Gelbe Hosen habe ich aber noch nicht im Team und es komplettiert die Teamfarben. Eventuell kriegt er noch ein, zwei Streifen Kriegsbemalung an den Armen, aber das ist vielleicht ein bisschen zu viel für den Knaben. Beim Trommler könnte ich mir das zumindest besser vorstellen.

 

 

Gabru Kniebrecha hat geschafft, endlich ist er fertig gebaset und hat somit den Status "fertig". Die Story reiche ich nach, da ich im Grunde genommen nur den ursprünglichen Hintergrund als "Prequel" verfasse.

 

Dinos%20Tabletopblog%20535_zps78eys0q6.j

 

In der Menge wirken die Fans immer besser und sind nun zumindest spielbereit, da für alle Positionen Modelle vorhanden sind. Ein Trainer und ein Assistent kommen noch hinzu, die sind aber, wie eigentlich auch das ganze Team, nur ein kleiner Bonus für den Feldrand.

 

Dinos%20Tabletopblog%20540_zpsuimuvbbz.j

 

Wie schauts bei Euch aus? Seid Ihr auch schon dabei Eurem Team ein würdiges Publikum zu verleihen? ;)

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon toll, auf welche Perlen man ab und an stößt.

 

Schöner Thread, schöne Minis, schöne Umsetzungen, schöner Fluff. Der Coach meiner Iron Snails behält die Konkurrenz mal im Auge!!

 

 Hut ab, großes Kino!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Blumen! Ich muss sagen, ich bin auch mit dem Fortschritt des Projekts wirklich zufrieden. Der Schalmuckel entwickelt sich in den gelegentlichen Online Maltreffs auch gut weiter und bis zum Wochenende kriege ich den vielleicht sogar fertig. Danach kommt wohl der Trommler dran.

 

Hach....Orks zu bemalen ist leicht. Das entspannt einfach ungemein. Allerdings wächst auch der Wunsch mal wieder was ohne Rezept zu bemalen. Der Squig lacht...

 

In der Zwischenzeit gibts aber erst mal den Fluff zu Gabru nachgereicht, der im Teampost um die Widmung erweitert wird.

 

Zitat

03: Gabru Kniebrecha

 

Gabru_zpsrgp2oeg8.jpg

 

 

Gabru ist ein Mauler Fan der ersten Stunde! Sein Fanclub, die Kniebrechaz ist bereits so berühmt, dass sie regelmäßig als Anheizer bei Spielen gebucht werden, die zu lasch auszufallen drohen. Dieser Knabe hat einfach Schlag bei den Fans! Das dachte sich auch Headcoach Durbuz, als er ihn in das reformierte Team der Maulers aufnahm.

 

Für Gabru war vom ersten Augenblick an klar, dass er alles tun wird um seinem Team wieder auf die Beine und deren Gegnern unters Gras zu helfen. Ein Fan wie dieser ist prädestiniert in die Annalen dieses Sports einzugehen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frisch vom Tisch, der Schalmuckel :) Die Story reiche ich wieder nach, da sie diesmal auf einem bereits existierenden Spieler basiert.

 

Zitat

 

Rikoth Zielfinda und Rotfang Bod‘ntreta

 

Rikoth und sein „besta Kump’l“ Rotfang, waren schon lange Fans der Maulers, stammten jedoch ursprünglich nicht aus den Reihen des Kniebrecha Fanblocks. Bei Scharmützeln mit anderen Fans räumten beide ordentlich auf, wobei sie einen unheimlichen Enthusiasmus entwickelten, wenn es darum ging bereits am Boden liegende Gegner etwas weiter zu malträtieren. Das Problematische an beiden war deren Hang die Sachen des anderen immer mehr zu mögen als die eigenen.

Eine Zeit lang gelang es sie auseinanderzuhalten, da Rikoth ein Fable für Schals entwickelt hatte, während es Rotfang genoss mit einer Trommel möglichst viel Lärm zu machen. Der Verdacht liegt allerdings nahe, dass er es lediglich darauf abgesehen hat einen schönen, harten Knüppel mit ins Stadion zu schmuggeln.

 

Tabletopforum%20Zusatz%201_zpsy1ia2vlw.j

Tabletopforum%20Zusatz%202_zpsbus4yytb.j

 

 

 

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Mittlerweile gehen mir die Fans auch recht fix von der Hand, da ich da nach "Rezept" male. Den Hintergrund habe ich jetzt auch nachgefügt und den Startpost bearbeitet. Wie man aber sieht, ist das eigentlich ein Duo. Der nächste Fan wird also der mit der Trommel sein :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie malst du denn den schwarzen Wams beim Ork? Mit schwarz habe ich immer meine Probleme, aber bei dir sieht das echt gut aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die vielen Falten sind hier von Vorteil, so kann man es "ledrig" malen. Du malst quasi immer die Falten nach und fängst dabei mit einer dunklen Mischung aus Grau und Schwarz an. Danach einfach immer mehr Weiß hinzugeben und die Akzente zunehmend kleiner Setzen. So entsteht der "Glanzeffekt" auf dem Leder.

 

Will man weichere Verläufe, oder runde Flächen akzentuieren, müsste mann ähnlich mit einem sehr dunklen Grauton beginnen, aber möglichst die ganze Fläche die im Lich liegt bemalen und dann wiederrum mit heller werdenden AKzuenten zur Stelle malen, wo das Licht imaginär draufscheint. Da ist allerdings wichtig die Akzentstufen möglichst weich zu halten, was Blending erfordert und da bin ich eine Niete drin. Alternativ kann man immer mit verdünnter, schwarzer Tusche drüberarbeiten. Aber vorsicht - unverdünnt reichen vier oder fünf Schichten und es sieht wieder einfach nur schwarz aus. Am besten noch etwas zusätzlichen Farbverdünner rein.

bearbeitet von DinoTitanedition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schön! Ich verspreche, es wird noch besser :) Habe den Trommler auch schon ein gutes Stück vorangetrieben, brauche aber noch ein bisschen bis der fertig ist. Am Freitag stelle ich aber mal ein Update rein, da ich den schon recht schnieke finde und ich Freitagnachts einfach Zeit habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Derzeit steht DinoTitaneditions Armeeprojekt zur Wahl für das Armeeprojekt des Monats Juli. Die dazu gehörige Abstimmung wird noch fünf Tage für die Stimmabgabe geöffnet sein. Sofern Ihr also DinoTitanedition noch nicht unterstützt haben solltet, solltet Ihr Euch nicht mehr allzu viel Zeit lassen, um dies nachzuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, wenn man sich schon selbst nominiert, muss man auch was zeigen, nicht wahr? :ok: Großen Stress mach ich mir dennoch nicht und male gemütlich vor mich hin. Der Trommler nähert sich jetzt so langsam der Vollendung und nachdem ich beschlossen habe das Armband am linken Arm und die Trommel in Gelb zu bemalen, frage ich mich, ob ich ihm vielleicht noch weitere Kriegsbemalung geben soll, um ihn etwas fanhafter wirken zu lassn. Im Moment wirkt er ja doch noch sehr wie ein gewöhnlicher Ork aus einem x-beliebigem Fantasysetting. Ich dachte da vielleicht an eine aufgemalte Nummer auf einem Arm, die später auch der Trikotnummer beim Amateurteam entsprechen wird.

 

Bum! Bum! Bum!

DSCF4337_zpsvjojumi2.jpg

 

Sehr zufrieden bin ich bei meinem Holzexperiment. Während ich beim Goblin King da Mighty noch mit meinem traditionellen Verfahren in neun Schritten Holz bemalt habe, habe ich diesmal eine schlichtere Variante ausprobiert und somit gleich einen neuen Holzton getestet. Die Grundfarbe besteht aus Graveyard Earth, welches zum Abdunkeln mit einem Hauch schwarz für die Unterseite des Stabes vermischt wurde und auf der Oberseite durch ein paar streifige Highlights mit Bone akzentuiert wurde. Besonders am Ende des Holzgriffes, wo er spitz zuläuft, ist der Effekt sehr schön, da es weich und natürlich wirkt. Akzentuiert man bis hin zu Bone, erweckt es tatsächlich den Eindruck angespitzten Holzes.

 

DSCF4338_zpsfgbe08zx.jpg

 

Abgesehen, von Fingernägeln, Gelbelementen und Metall, ist der Knabe nun so gut wie fertig und ich hoffe die letzten Pinselstriche am Wochenende machen zu können.

 

Fünf Fans wären dann komplett. Damit ich ein schönes Pulkfoto machen kann, werde ich doch nicht den Squig als nächstes bemalen, sondern den Schwarzork. Da er hintergrundtechnisch ein Pirat sein wird und ich grad wieder Bock auf was Piratiges habe, kommt der eher an die Reihe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.