Jump to content
TabletopWelt
Sigur

"Krieg ist leichter angefangen als beendet" - Sigurs Grande Armée

Empfohlene Beiträge

Update zu den 28mm-Russen:

 

wip2.thumb.jpg.f2620c720f78b5a79681342da5c85ffd.jpg

 

Von links nach rechts: General der Infanterie, Chevalier-Garde, General der kaiserlichen Garde. Alles natürlich WIP. Langsam geht das Ganze. Langsam, langsam. :)

  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha... 28mm Napoleonisch? Wird das dann Brigadegröße oder Skirmisher? Wenn letzteres, dann war das ja nicht die ausgewiesene Stärke der Österreicher. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Sharp Practice halt. :)

Falls du dich auf das Plänkeln generell beziehst - nach dem was ich las war das ja im Grunde auf die Jägerbattalione, die Grenzerregimenter und bei der Linieninfanterie auf Männer aus dem 3. Glied aufgeteilt. Erstere waren in ihrem Job gut, aber halt sehr wenige, zweitere ...variabel in ihrer Performance, aber die Franzosen haben sie wohl geschätzt, letztere haben glaub ich drunter gelitten, dass die österr. Linieninfanterie nicht besonders viel trainiert wurde auf das Plänkeln (zumindest nicht vor 1810-1814), und extrem unter der Fuchtel der Gefreiten und Offiziere standen. Natürlich hatten sie dabei nicht die Eigeninitiative, die die französischen Kollegen hatten (aber wer hatte die schon). Abgesehen davon, dass die frz. Infanterie eben schon früh auf's Plänkeln trainiert wurden und es den größeren Fokus auf leichte Infanterie gab. Ich glaub, das Problem liegt, wie bei so vielen anderen Problemen, in der höheren Führungsriege, die sich nicht einigen konnten oder wollten. Einige Regimentschefs fanden Plänkeln generell doof, andere fanden es wichtig, und wer halt grad am Drücker ist gibt die diesbezüglichen Ausbildungsanweisungen. Aber allein schon, dass die Plänkelanweisungen erst 1810 erschienen.... das sagt wohl schon einiges. Also von dem her hast du schon recht.

 

Generell hat die österr. Armee fast besser im Kleinteiligen funktioniert als im größeren Manöver (auch bei der Kavallerie. Exzellente, hoch angesehene Kavallerie, aber halt nicht wirklich dazu in der Lage en masse mitzuhalten. Aber diese ganzen Avant Garde Formationen haben ja soweit ich weiß in der Regel gut funktioniert).

 

Heute hab ich katerbedingt NICHTS gemacht. Herrlich.

bearbeitet von Sigur
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sehen sie jetzt aus.

 

 

all.thumb.jpg.82d09b16489e43b0da68f68c93e3c873.jpg

 

 

Chevalier-Garde:

chev2.thumb.jpg.36fcf0b05ad2935e1a4afa9508b3dd0c.jpg

 

chev4.thumb.jpg.e018417a5ae4a0516176c7c97409a97c.jpg

 

 

General der Infanterie, General der Garde:

gen2.thumb.jpg.5f6a75616a5ce2cc6c7e46e9ec7f014d.jpg

 

gen3.thumb.jpg.3f47829a3e501a28a0e64840b78aa383.jpg

 

 

 

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uii schicke Miniaturen. Gefallen mir.

 

Und danke für die Beschreibungen der Einheiten und die Ausführungen zur Historie. Als Anfänger finde ich diese kurze Überblicke extrem hilfreich. Da werde ich in Zukunft bestimmt noch öfter reinschauen. Danke nochmal,

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Miniaturen gefallen mir auch sehr gut. Vor allem die beiden Generäle haben es mir angetan. Sehr schön. :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinter den Hüten kann eine ganze Division Deckung finden...

Wenn es zu langsam voranging, stand im Rapport bestimmt: Hatten zu viel Gegenwind ;D

 

Gruß NogegoN

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Dankeschön. :)

 

Ok, hier mal ein Blick auf den Maltisch (also was grad unter anderem draufsteht):

 

1678824222_dewatteville.thumb.jpg.9eba2d014e6a90a91b28d66f5635e718.jpg

 

Alles klarerweise WIP. So viel zu tun, so wenig Zeit. Nächstes Wochenende (14./15.3.) ist die GoModelling im Heeresgeschichtlichen Museum. Das wird toll. Aber kostet natürlich alles Zeit, und die Kerle hier müssen dann bis zur darauffolgenden Woche fertig sein. Oder sollten. Also wär schön, wenn sie's wären.

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Und an die Bases rechts musst Du nochmal ran! ;)

 

 

Jetzt sei nicht so. Jeder hat mal klein angefangen, mit etwas Zeit und mehr Übung hat der Sigur auch das mit den Basen raus. 😋

 

Absolut der Hammer was du hier zeigst. Ich finde die Farben kommen so toll rüber und nicht nur die kleinen Einblicke auf den Maltisch, sonder vor allem diese kleinen Szenen der Truppen sind wirklich klasse. Schaue hier immer sehr gerne vorbei.

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge: Ohmann, ich hab mir doch ganz viele youtube-tutorials angesehen! Trotzdem werden die Bases nicht von selber fertig! ;) Das Stroh hab ich gemeinsam mit dem Wagen überreicht bekommen. Würde mich aber sehr wundern, wenn's was anderes wär als Kokosfasern von einer Fußmatte. Wenn du so ein Ding beim Ikea kaufst um Felder zu machen fällt dabei eh 20kg von dem Zeug an das überall durch den Raum fliegt. Alternativ dazu kann man auch einem unliebsamen Nachbarn die Türmatte rasieren. :P

 

@Jeretik: Dankeschön. :)

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Sigur:

Kokosfasern von einer Fußmatte.

ui. Ok. Die haben idT eine etwas natürlichere Farbe. Vor allem kommen die "Halme" auch besser raus als bei Streu. Danke.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Drachenklinge:

ui. Ok. Die haben idT eine etwas natürlichere Farbe. Vor allem kommen die "Halme" auch besser raus als bei Streu. Danke.

 

Naja, also ich hab's schon angemalt. Also erst angeklebt, dan alles grundiert, und dann mit Farbe drübergegangen. Aber ganz ehrlich, wenn du das Zeug nimmst wie's ist und evtl. bisshen trockenbürstest haut's genauso hin.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abend, weiter ging's. Alles 28mm.

 

wip2.thumb.jpg.f854592d639b282e1c72eaf60aa5710f.jpg

 

Ich beginne das Ende am Tunnel des de Watteville-Regiments zu sehen. Beim Wagen ging heut weniger weniger. Nur an den Pferden, den beiden eskortierenden Soldaten, etc. Erstes Mal, dass ich britissche Linieninfanterie male. Cray-zee. Das Fahnenspitzendings hab ich wohl verschmissen. Das ist nicht gut. Kommt davon, wenn man den Tisch mit 3 verschiedenen Projekten vollgemüllt hat. :D Wird schon wieder auftauchen. [10 Sekunden vergehen] Sehr lustiger Zufall. Nachdem mir das Problem den ganzen Tag im Magen lag hab ich jetzt nochmal kurz geschaut - Fahnenstangenspitze gefunden. Also das ist ein schöner Abschluss für diesen sehr schönen Tag.

 

Morgen mach ich die de Watteville fertig. Wagen ist schwieriger einzuschätzen, aber mal sehen. Das Zeug sollte ja nebenher auch noch hübsch werden, nichtwahr. :D Jedenfalls schnell, schnell, denn Ab Montag muss ich für die Go Modelling! vorbereiten (ich sollte viele Figuren mithaben für diverse Besucher die gern was malen möchten, und ich hab KEINE Ahnung was ich nehm. Natürlich sollte es Fantasyzeug sein und alles Helden und die Hälfte sollte weibliche charaktere darstellen. Aber wer hat davon schon einen ganzen Haufen? Schwierig, schwierig. Und dann noch all das andere administrative und Vorbereitungszeugs. Aber es war cool letztes Jahr. Was ganz anderes. Wenig Interesse an meinen Diensten, VIEL Interesse am Malworkshop. Einladung zu weiteren Veranstaltungen ob des Erfolges diesbezüglich. Aber ist halt ansich nicht das Ding was ich mache. :D Aber wie gesagt - war nett.

 

Und dann war da noch irgendwas, was ich bis zur Austrian Salute die Woche drauf erledigen sollte, aber es fält mir grad nicht ein. WIRD SCHON NICHT SO WICHTIG SEIN. :D (wird mir heut mitten in der Nacht einfallen, und ich werd darob Stress bekommen. :P )

 

Egal, hoffe die Figuren gefallen soweit, morgen geht's weiter. Hurra!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gefällt mir das. Immer optimistisch sein :) Liest sich so als ob du dir mächtig Stress angetan hast. Aber irgendwie ... liest es sich auch lustig :) Hoffe du schaffst all das, was du dir vorgenommen hast ... oder findest die Sachen, die du dazu brauchst ... :D

 

Dein Paintjob sieht aber wieder einmal Klasse aus. Auch wenn das noch WIP ist, sieht das schon phantastisch aus. Ich freue mich immer über Bilder von deiner Arbeit :ok:

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Garbosch: :D Ach, um die Tageszeit weiß ich kaum, was ich schreib. Jupp, alles gefunden. Und die Dinger sind fertig. Heißt, dass ich umso früher mit dem nächsten Zeug anfangen kann. Dankeschön für den Kommentar!

 

@Sir Leon: Danke, das ist sehr freundlich. Es sind halt immer diese lästigen Detailsachen die am Ende viel Zeit verschlingen. :)

 

 

all2.thumb.jpg.dec3e6708c53aa32e42d49352ff8f1af.jpg

 

 

Hier also das de Watteville-Regiment (und zwar das Salis-Kontingent). Das war ein interessanter Haufen. Ansich ein schweizer Söldnerregiment. Bevor die wegen des Vertrags von Woauchimmer einzig und allein für Napoleon arbeiten durften, wurden sie von England angeheuert um in österreichischen Diensten gegen die Franzosen zu kämpfen. 1801 kamen sie dann ganz offiziell zu den Engländern, wo sie erst in Süditalien gekämpft haben, dann auf Malta, dann in Ägypten, wieder in Süditalien, dann Spanien. Schließlich wurden sie 1813 nach Kanada geschippert um dort gegen die Amerikaner im Krieg von 1812 zu kämpfen. Denn auch die handzahmsten Söldner hat man lieber in Übersee geparkt als daheim. Nachdem das geregelt war, bekamen die Mitglieder des Regiments Land in Kanada, um auch schön dort zu bleiben. Zu dem Zeitpunkt bestand das Regiment natürlich nur noch zu einer geringen Anzahl aus Schweizern, sondern außerdem aus Deutschen, Polen, Italienern, Spaniern, etc.

 

Ich glaub so ab 1806 oder so trugen sie dann auch reguläre britische Infanterieuniformen. Bis dahin (unter anderem) solche:

1881881119_dewa2.thumb.jpg.655d713e2a5a0e826caf55e6680f1b65.jpg

 

1668536942_dewa3.thumb.jpg.9b9f3a4665bb7dbbd6af6aad73a74ec6.jpg

 

445897066_dewa4.thumb.jpg.a0bc80fdee71b83c8a5a84cc8d522fef.jpg

 

Alles 28mm Perryfiguren.

 

 

So, und hier das andere Ding, ein Verwundetentransport der Briten:

 

wagon5.thumb.jpg.8476b4f5b46a65601f39dcbb25b5a62d.jpg

 

wagon6.thumb.jpg.b9838549b1f1905bef0f9551061901a7.jpg

 

wagon7.thumb.jpg.25e225b2411b1f374363b692690d0d38.jpg

 

wagon10.thumb.jpg.dd3f41328e81a115034bb4411f8c031d.jpg

 

wagon1.thumb.jpg.55b2d0b0e9266cf70bb33468d83ef76f.jpg

 

wagon3.thumb.jpg.bf2b36407621df0935e8b8845073a3e4.jpg

 

wagon2.thumb.jpg.57c6decc4072ff4b345ff2afd9d59c91.jpg

 

 

Hjo, von wem der ist.... ich weiß es leider nicht. Aber cooles Zeug. Also die Verwundeten sind aus verschiedenen Sets zusammengesucht. Der Highlander ist mir komplett unbekannt, die beiden die vorn liegen sind sicherlich Perrys, die Kerl der hinten liegt ist Perrys Plastik (ich hab ihm einen Brotbeutel oder irgendwas Zusammengerolltes als Kopfpolster spendiert und ihn bisschen umgebaut. Die beiden Eskortierenden Soldaten sind von den Perrys.Wagenlenker und der Führer vorn gehören glaub ich zum Wagen dazu.

 

Hoffe, sie gefallen euch!

  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genial. die sehen absolut Klasse aus. Ist das eigentlich dein Standard Paintjob den du anbietest? Weil das sieht mir schon nach einer deutlich besseren Arbeit aus als dass das nur ein Standard sein kann. Aber du wirst mich bestimmt aufklären.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich ein starker Krankenwagen! Sehr thematisch.

Und deine gesichtlichen Einlassungen zu den Figuren sind auch wieder super interessant. Vielen Dank auch dafür nochmal extra!

 

SIGUR... Sie nannten ihn auch DIE MASCHINE...

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Garbosch: Standards sind sehr, sehr schwierig, finde ich. Mein Zugang ist, dass ich mir im Vorhinein mit den Leuten ausmache was sie gerne möchten, und dann mache ich entlang dieser Vorgaben die Figuren hübsch. Bei historischen Sachen ist es etwas einfacher, weil man weiß, wie das Zeug "auszusehen hat" (trotzdem gibt's erstaunlich viele individuelle Wünsche und Details die speziell angefragt werden und so weiter). Bei Fantasy/Sci-Fi-Zeug gibt's dann natürlich noch unzählige weitere Möglichkeiten. Dann gibt's bei den Leuten die sowas gemacht haben wollen auch sehr oft unheimlich unterschiedliche Erwartungshaltungen. Und natürlich möchte ich diese in der Regel übertreffen. Kurz gesagt - ja, das ist der Standard. :) Ich mach entweder "Figuren basierend auf den persönlichen Wünschen hübsch" oder mach sie "so richtig, richtig hübsch". Es hängt ja auch sehr stark von der jeweiligen Figur ab. Manche erfordern einen anderen Stil oder Zugang als andere (zumindest bilde ich mir das ein). Z.B. ein cartooniger Stil vs. ein "realistischer" Stil, klassische vs. etwas ausgefallenere Looks, etc. . Also all diese individuellen Wünsche plus unterschiedliche Figurenstile sorgen allein schon dafür, dass ich persönlich Malstandards für unmöglich halte.  Kurz gesagt, ich mal die Dinger bis ich sie hübsch bzw. vertretbar finde. Das Ding ist ja, dass ich fast alles was ich male im Internet der Öffentlichkeit zeige, und allein schon aus Panik vor negativem Feedback MUSS alles zumindest ok aussehen. Ich bin eh jedes Mal erstaunt womit ich oft davonkomme. :D Sowohl was die Malleistung angeht, die Fotografie, und überhaupt alles. Aber es muss ja auch alles immer zeitlich in einem gewissen Rahmen erledigt sein. Das kommt dann nochmal dazu. Ja, und deswegen sind Standards jedenfalls kompliziert, und ich wüsste auch nicht wie sowas umzusetzen wäre. Ich hab gesehen, dass Leute dann anfangen die Farbschichten zu zählen, und so weiter. Das geht wohl, wenn man a.) immer das gleiche malt und b.) eine irrsinnige Disziplin mitbringt, die ich mir nur als nerv- und seelentötend vorstellen kann. Aber es hat ja jeder seinen eigenen Zugang zu dem Ganzen.

 

@Aun Jan Kauyon:   Vielen Dank für die vielen Post-Likes und den Kommentar.  :D Freut mich, dass das die kleinen Geschichts-Abrisse gefallen. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

Ich hab die letzten Tage über (während ich nebenher eine große Anzahl von 15mm-Samniten von Xyston geputzt hab) über an meinen Österreichern für 1809 gearbeitet:

 

6GXeI3k.jpg

 

Das Ding ist ja das: Ich hab mich wegen lauter Enthusiasmus über all das drumrum (Landau-Kutsche, Tross, Unterstützung, Deployment Points, etc.) motivationsmäßig etwas in eine falsche Richtung verlaufen. Letztlich läuft's ja auf die Linieninfanterie hinaus. Die sollte im Zentrum stehen, und so auch im Zentrum der Aufmerksamkeit. Oder: Man muss erstmal einen Hut haben, bevor man eine Feder draufstecken kann. :P

 

Deswegen wird also erstmal alles beiseite geräumt, was vom Essenziellen ablenkt. Das schließt vorerst auch Einheiten wie Grenzer oder Schützen mit ein. Erstmal alles was weiße Uniform trägt machen. Hier also WIP-Fotos von der Linieninfanterie.

 

a9bKgNQ.jpg

 

Alle vom K.K. (Kaiserlich und Königlichen) IR (Infanterieregiment) 16 – FML (Feldmarschall-Leutnant)-FZM (Feldzeugmeister; sozusagen General der Infanterie) Marquis Franz Lusignan, alle aus der Steiermark rekrutiert. Und in der Habsburgmonarchie heißt das "mitten aus dem heutigen Slowenien", aus dem Bezirk Cilli (heute Celje).

 

Inner1.jpg

(Von: Enrico Acerbi, https://www.napoleon-series.org/military-info/organization/Austria/ArmyStudy/c_AustrianArmyInner.html )

 

Alle drei Battalione sind 1809 mit dem Corps Chasteler nach Tirol geschickt worden um den Volksaufstand dort zu unterstützen. Dort wurden sie mit den drei Battalionen des IR 26 (Hohenlohe-Bartenstein) und den Hohenzollern-Cheveaulegers in einer Brigade gesteckt, wo besonders das 2.Battalion des IR16 in schwere Kämpfe mit den Bayern verstrickt und später gefangen genommen wurde.

 

Nachdem ja der ursprüngliche Plan war Tirol 1809 zu spielen hatte ich für die Linieninfanterie die Wahl zwischen IR 16 (violette Umschläge und Krägen) oder dem IR36 (papageiengrüne Umschläge und Krägen). Ich würde ja gern auch den Feldzug in Polen 1809 spielen, und evtl. sogar Italien 1809 (die Geschichte war ja so, dass man Bayern, Polen und Italien gleichzeitig angegriffen hat). Besonders natürlich Polen, weil ich zwangsweise eine gewisse Schwäche für die polnische Armee (bzw. die Armee des Herzogtums Warschau) habe. Also hab ich mir angeschaut, was der Kaiser so nach Polen geschickt hat - und musste feststellen, dass von denen keiner auch nur annährend violette ODER grüne Umschläge hatte. Schade, schade. Aber egal. Hab ich mich für's IR 16 entschieden, weil mir die Idee von violetten Umschlägen besser als die von grünen gefallen hat.

 

Im Rahmen von Sharp Practice wäre die Bande die ich grad in Arbeit hab (siehe Fotos oben) also vier Gruppen Linieninfanterie (zu je 8 Mann), zwei Gruppen Skirmisher (zu je 6 Mann; aus dem dritten Glied. Die Österreicher traten in der Regel noch in drei Gliedern an, wobei der dritte Glied zumindest in der Theorie als Plänkler verwendet werden sollte. War im Feld allerdings dem Kommandeur überlassen, und viele von ihnen waren gegenüber der Idee des Plänkelns ansich nicht so aufgeschlossen. Außerdem hab ich noch einen Korporal und einen Offizier zu Fuß dazugebaut. Alles aus einer Box Plastikinfanterie von Victrix.

 

Vorteil der Österreicher von Victrix ist, dass zumindest ein Teil der Figuren mit verschiedenen Posen gebaut werden kann. Die Plastikösterreicher der Perrys sind auch sehr hübsch, allerdings kommen sie alle in marschierender Pose. Vorteil dort ist halt, dass man (fast) alle Optionen für Kopfbedeckungen (Helme, Tschakos, Korsenhüte für die Landwehr oder auch leichte Infanterie, wenn man die Musketen bissl umbaut) dabei hat. Victrix haben das Ganze bisschen anders geregelt, indem sie gleich vier verschiedene Boxen rausgebracht haben - zwei für die Linieninfanterie-Füsiliere (einmal 1798-1809 mit Raupenhelmen, einmal 1806-1815 mit Tschakos), eine für Landwehr (mit Korsenhüten) und eine für Grenadiere (mit Bärenfellmützen). Überall sind im Grunde die gleichen Figuren drin, nur dass die jeweiligen Kopfoptionen auf den Gußrahmen halt ausgetauscht sind. Absolut gut wenn man größere Armeen machen möchte, weil in jeder Box gleich 56 Figuren oder so drin sind (inkl. zwei Kommandogußrahmen, soweit ich mich erinnere, und wirklich netter Fahnen. Viel dünneres Papier als z.B. bei den Perrys oder Warlord).

 

Hier mein Review zu den Victrix-Österreichern für 1809-1815: https://www.battlebrushstudios.com/2013/09/review-victrix-austrian-napoleonic.html

 

Ja, dann schau ich mal, dass ich die Kerle flott fertigbekomme. Das wär dann mal die Kernstreitmacht. Es wär nicht schlecht, wenn ich noch mehr Linieninfanterie zusammenbekommen würde. Dann würden wohl entweder die Jäger drankommen, oder die Grenzer. Erstere waren in Tirol dabei, letztere im Grunde überall außer in Tirol. :P Aber gehören halt dazu. Von beiden hab ich genau eine Einheit; da werd ich wohl noch in den nächsten Monaten nachbestellen. Und demnächst kommt dann ja die erste Kavalleriebox von den Perrys raus. Kürassiere, Cheveaulegers/Dragoner. Österreichische Kürassiere sind unheimlich schick, aber für Sharp Practice wären wohl Cheveaulegers eher angebracht. Seeeeeeeeeehr interessant wird's dann halt, wenn sie mit der zweiten Box die Husaren und Ulanen rausbringen. :) Aber ok, das ist alles Zukunftsmusik.

  • Like 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sehen jetzt schon wieder Spitzenmässig aus :ok:

 

Danke das du uns an deinen Gedanken dazu teilhaben lässt. Finde ich sehr spannend und lese ich immer gerne.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Garbosch: Dankeschön. :) Und wenn's spät ist teile ich ja gern meine sinn- und wertvollen Gedanken. :D

 

So, ich hab nun deutlich mehr Zeit in die Kerle gesteckt als ich für's erste geplant hatte, aber naja. War gut. Und sie sind nun größtenteils fertig. Basing gehört halt noch gemacht, und ein finales "Aufräumen".

 

CQH8IJ1.jpg

 

Die Rucksäcke und das ganze Gedöns drumrum hat nochmal etwas Zeit in Anspruch genommen. :D

 

Ansich hatte ich auch sehr viel einführende Worte zur kaiserlichen / österreichischen /kaiserlich und königlichen / Habsburger- Armee zur napoleonischen Zeit geschrieben, aber dann hatte ich kein Foto dazu das ich posten konnte, und ich wusste nicht ob ich's überhaupt posten soll, weil's doch sehr allgemein war, etc.

Also hab ich's mal im Editorfenster gelassen. Dann musste ich den Computer paarmal neu starten, denn ich hab versucht mein Handy als Webcam einzurichten zum D&D-spielen. Das hat auch nur so halb funktioniert, und natürlich war dann früher oder später der Text weg. Macht nix. Poste ich mal später. Egal, hier jedenfalls mal die österr. Linieninfanterie. Demnächst werd ich wohl noch Grenzer bei Front Rank bestellen, und ich hab gesehen, dass Old Glory österr. Landwehr mit Zylindern machen. Ich glaub ich werd die ausprobieren. Ist natürlich bisschen ein Glücksspiel, denn die verkaufen nur 30-er Packungen, und ich nehme an, dass die Figuren ein klein wenig räudig und evtl. auch klein aussehen werden (besonders verglichen mit den Front Rank Figuren), aber he - Landwehr mit Zylindern! Und auch nicht substanziell teurer als die plastikerne Landwehr von Victrix, und vor allem: Andere sculpts.

 

Naja, mal sehen. Hoffe, die Kerle hier gefallen euch. Wenn erstmal Gras auf den Bases ist kommt nochmal Farbe rein (mal sehn, ob ich mich mit Blümchen zurückhalten kann), dann werden die schon hübsch aussehen.

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.