Jump to content
TabletopWelt

RuneWars - FFG bringt eigenes Miniaturensystem heraus!


Empfohlene Beiträge

Weiter geht´s:

 

Zitat

rwm03_box_left.png

The most frightening sound during battle with the Daqan Lords isn't the clash of blades, the winding of crossbows, nor even the creaking of the Rune Golem's massive limbs. No, it is the trembling of the world from the relentless hooves of the powerful Oathsworn Cavalry. Enemies of Terrinoth live in fear of these lifelong warriors, sworn to a baron or free city until their dying breath. The fear is well founded, as any lucky survivor of a battle will tell you of the flash of steel crashing through the battlefield, the swords and spears of the riders perfectly in sync with their mounts, cleaving through whatever enemies stood in their way. 

The Oathsworn Cavalry Unit Expansion features four new Oathsworn Cavalry figures, enough to field a two-tray unit or increase the size of another unit, as well as five new upgrade cards for use with any army. The Oathsworn Cavalry Unit Expansion is one of the quickest ways to expand your army and customization options in the Runewars Miniatures Game.

Unrelenting Soldiers

rwm03_commandtool.png

The Oathsworn Cavalry are one of the swiftest units in the game with their command dial offering a full suite of movement options. With the impact keyword, their two charge modifiers will give any opponent they ram into a panic token.

The Oathsworn Cavalry also have two different melee attack options, one earlier in the round, and one later. The earlier option saddles the cavalry with an inability to modify the attack for additional damage, but with an initiative value of three, it will be hard for your opponent to strike before their already considerable attack. Their red melee attack has an initiative value of seven, meaning the cavalry will attack late, but can be modified to include additional damage, sacrificing speed for power. 

The suite of options the Oathsworn Cavalry have for both movement and attack make them one of the most dangerous units in the game, and a worthy addition to any Daqan Lords army.

rwm03_cardfan_unit_oathsworn-cavalry.png

On the defensive, the Oathsworn Cavalry are difficult to take down. Their defensive value of two makes dismounting a rider difficult to achieve, and with a white defensive modifier on their dial, they can become a defensive wall, provided you’re willing to give up other helpful modifiers.

The Oathsworn Cavalry's resolve is also difficult to shake, their loyalty never in question. With the ability to spend two surges to get an inspiration token, placing a bane token on the cavalry and having it stick is quite a monumental task.

With the Oathsworn Cavalry Unit Expansion and Runewars Miniatures Game Core Set, you can field a four-tray Oathsworn Cavalry unit for 34 points, giving the unit additional durability and allowing for more upgrade options. Additional Oathsworn Cavalry Unit Expansions will allow you to field a six-tray unit for 46 points or even a nine-tray unit, which sees a massive force of Cavalry have their threat increased by one, setting you up for three damage for every hit icon you spend at a cost of 68 points.  

Upgraded Forces

The Oathsworn Cavalry Unit Expansion also comes with five new upgrade cards that can be used with any army. These upgrade cards not only allow you to put up more of a defensive front, but allow other units in your army to strike with the speed and ferocity of the Cavalry themselves.

rwm03_upgrade_cardfan.png

One of these new upgrade cards is Dispatch Runner.  For seven points, the Dispatch Runner Upgrade gives you the ability to cause another friendly unit within range 1-3 to make a melee attack, letting your forces get in consistent attacks with unexpected speed and frequency. Dispatch Runner gives you the opportunity to quickly strike back after an unexpected assault, or to wipe out enemy units before they have a chance to attack. Importantly, this upgrade does not cancel whatever action you set for the unit at the start of the turn, allowing the target to make a melee attack without disrupting your original plans. But be warned, the stun token received from Dispatch Runner can be used to cancel the unit's modifier dial during a later action.

rwm03_diagram_upgrade_dispatch-runner.pn

A Dispatch Runner attached to the Oathsworn Cavalry allows Kari Wraithstalker to make an immediate melee attack against the Carrion Lancer at the cost of a stun token!

Furthermore, fortifying your army with Flank Guards  ensures your opponent will never get the drop on your unit by flanking them, completely eliminating the extra die they would get for engaging your unit from behind. This upgrade is perfect for units that can cover distances very quickly and always have to be watching their backs, much like the Oathsworn Cavalry. While your unit will still be surrounded by enemies, their Flank Guards will completely eliminate the advantage flankers receive. 

Adding more trays to units traditionally increases your threat and allows that unit to take more damage as they have more figures to remove, but Shield Wall allows your larger units to gain an additional defense value when they are being attacked by an enemy with fewer trays. Identical to the upgrade card in the Runewars Miniatures Game Core Set, Shield Wall provides additional protection to your hordes by turning their massive numbers into an impenetrable curtain. If you attach it to the Oathsworn Cavalry, their sturdy defensive value of two is increased to three when they are being attacked by a unit with fewer trays, and further increased to four if you use the Cavalry's defensive modifier. 

If you want your units to become an offensive powerhouse, a mere five points allows you to use Moment of Inspiration which gives your unit an additional white die when making a melee attack. An additional white die not only provides you the oppurtunity for more damage, but also the oppurunity for a mortal strike, damage that completely ignores your targets defense value!

The final upgrade card in the Oathsworn Cavalry Unit Expansion pack is Heraldic Surcoats  which sees your opponent draw one fewer card when inflicting a morale test, to a minimum of one. For five points, this limits your opponent's options when inflicting a morale test, and means your unit is much less likely to be hit with a nasty effect. 

Terrinoth's Finest

rwm03_oathsworn-cavalry_group.png

Click to enlarge. See more images on our Facebook page.

While Terrinoth houses many brave warriors, few are as emblematic of the pride of Daqan as the Oathsworn Cavalry. These brave warriors are sure to improve any army they supplement with their bravery, boldness, and unstoppable power.

Watch your enemies tremble in fear with the Oathsworn Cavalry Unit Expansion (RWM03) when it releases in the second quarter of 2017.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte heute schonmal in eine deutsche Box reinschauen. Sehr gut gemacht. 3 Bücher drin. Grund Regeln, Nachschlagewerk für Regeln(mit Glossar) und ein Hintergrundbuch. Alle in etwa gleich dick und reicht bebildert.

Im Regelbuch gibt es dann noch einen grösseren Hobbyteil wo interessanterweise Armypaintersachen verwendet werden. Ich denke da werden bestimmt fertige Farbsets für erscheinen.

 

Die Minis hatten auch eine deutlich bessere Qualität als ich vermutet hätte. Es ist zwar kein "reinrassiges" Plastik aber doch WEIT weg von "Wabbelmaterial" eines Descent(als Beispiel aus dem eigenen Haus).

Ebenso hat mich doch überrascht wie vielfälltig die Scults sind. Man wird auf einer Kachel keine Doppelungen haben und grade auch die Bogenschützen haben recht unterschiedliche Posen.

 

All dies mag hier schon bekannt sein, und wurde vielleicht auch schon diskutiert. Für mich war das Spiel aber bislang nicht wirklich interessant da ich Spiele mit vielen Markern auf meinem Spielfeld nicht mag, und hier vor allem die hässlichen Drehräder echt aufstossen. Bei Xwing sind die aufgrund des schwarzen untergrunds ja noch dezent, aber hier, ich weiss nicht.

 

Nach der Sichtung der Box reizt es mich ja nun aber doch noch... Naja mal sehen...

bearbeitet von randis
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Even the bravest warriors serving the Daqan Lords know to flee for cover when they hear the hiss of the Reanimate Archer’s blighted arrows. Those unlucky enough to be caught in the open are witnesses to a sickly sight as the projectiles pierce their flesh. Skin peels away, foulness spreads, and bones crumble and crack. The ability to rot their opponents from the inside out makes the Reanimate Archers fearsome to any foe of Waiqar the Undying.

Today, we’re looking at the Reanimate Archers Unit Expansion for the Runewars Miniatures Game. The expansion features eight Reanimate Archer figures, enough to field a two-tray unit on its own or attach to a larger unit. These figures are identical to the ones found in the Runewars Core Set and feature five new upgrade cards to help customize any army.

rwm08_spread.png

Aim and Fire

The Reanimate Archer’s command dial paints a picture of a unit that moves methodically rather than quickly. The Reanimate Archers have two separate shift options, an initiative-six, speed-one shift and an initiative-seven, speed-two shift. This, combined with their reform action, gives them all the tools they need to line up the perfect shot and rain death upon the enemies of Waiqar.

rwm08_commandtool_archers.png

If the Reanimate Archers find themselves engaged in close combat with an enemy, they have the option to perform a melee attack, but with an initiative value of nine, they aren't likely to strike first.

rwm08_cardfan_unit_2x.png

The arrows of the Reanimate Archers do more than puncture. They get inside their target's skin, infecting them with rot and disease, represented by their ability to spend two surges to give their target a blight token when they make a ranged attack. Blight tokens can weaken opposing units by removing their die before an attack, and with the Reanimate Archer’s ability to add a free surge to their strikes with their modifier dial, it’s something they can accomplish often. Furthermore, the shambling bowmen are united in their service to Waiqar, and with the "Steadfast" keyword, it becomes difficult to shake their resolve with a doubt card during a morale test.

The Reanimate Archer Unit Expansion features enough models to either field a two-tray unit for 18 points, or combine with the two trays found in the Runewars Core Set for a 32-point four-tray unit. An additional expansion plus the Runewars Core Set will allow you to field a 45-point six-tray unit. This massive horde of archers has their threat increased by one, making their arrows even deadlier and the unit itself much more difficult to eliminate.

Enhance Your Forces

The Reanimate Archers Unit Expansion comes with five upgrade cards compatible with any army.

rwm08_upgrade_cardfan.png

In the Runewars Miniatures Game, movement and positioning are key. An upgrade like Wind Rune functions as a way to master mobility, correct mistakes and line up your units for the perfect attack. After using a skill modifier, your unit can make a shift action with speed equal to the number of natural energy tokens on the field. Then, they get a free reform action, allowing a massive change in their positioning. This can undo a costly movement mistake or set up the upgraded unit for a flank attack—with the power of the Wind Rune, the battlefield is yours to control, and for only six points.

rwm08_diagram_wind-rune.png

With two Natural Energy Tokens on the field, the Wind Rune Upgrade lets the Reanimate Archers perform a speed-two shift. Then, they get a free reform action, allowing them to line up the perfect shot against the Rune Golem!

All that positioning is for naught though, if you’re not doing damage to your enemies. Luckily, upgrades like Tempered Steel allow you to add a hit to an attack at the cost of a surge symbol. The fact that Tempered Steel can be added to a melee or ranged attack makes it extremely versatile, and can provide a boost to any unit you field for just three points.

Identical to the upgrade found in the Rune Wars Core Set,  Terrifying Heraldry turns one of your units into a fearsome force, giving any unit engaged with them at the end phase a panic token. For the cost of five points, Terrifying Heraldry gives you an additional advantage when you are engaged in close-quarters combat, setting the opponent’s unit up for a dangerous morale test later on.

Combat Ingenuity allows you to consistently activate your unit’s surge abilities. For six points, any unit equipped with Combat Ingenuity needs one less surge to activate their special abilities, to a minimum of one. When the Reanimate Archers have this upgrade equipped, you can use their surge modifier to automatically give any target of their ranged attack a blight token!

Another synergistic upgrade for the Reanimate Archers is  Close Quarters Targeting.  For three points, this allows units to make ranged attacks against engaged foes without gaining a panic token. This allows units like the Reanimate Archers to use their quick and deadly arrows at any range, and risk free.

rwm08_reanimate-archers_group.png

Sinister Sharpshooters

No matter who stands across the battlefield, the Reanimate Archers are a terrifying foe. Their dread arrows pierce even the bravest of warriors, and their numbers and mobility options make them a truly dangerous asset.

Rain death from above and order the Reanimate Archers Unit expansion (RWM08) for the Runewars Miniatures Game from your local retailer when it launches in the second quarter of 2017.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Asmodee hat mittlerweile eine offizielle deutsche Homepage für Runewars online gestellt, auf der man schon viele Sachen nachlesen kann: http://runewars.heidelbaer.de/

 

 

Ich muss aber sagen, nachdem ich mir das ein oder andere Demospiel auf Youtube angesehen habe, bin ich ziemlich ernüchtert. An die Kommando-Räder, Karten und Token könnte ich mich gewöhnen, aber ich befüchte, dass das Balancing eine Katastrophe ist. Beschuss ist auf den ersten Eindruck (mal wieder!) viel zu stark und auch die Helden sind sehr mächtig. Wenn ich sehe, dass so ein Speerträgerregiment innerhalb von 1-2 Runden durch Beschuss und Helden aufgewischt wird oder dass 8 Bogeschützen von 4 Rittern erstmal 3 rausschießen und somit das Regiment überflüssig machen, läuft das für mich auf eine Beschuss-/Helden-/Monsterarmee raus. Da brauch ich mit Regimentern aufstellen garnicht erst anfangen.

Der Begriff Herohammer drängt sich mir da zwangsläufig auf

bearbeitet von Slingo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Slingo:

Ich muss aber sagen, nachdem ich mir das ein oder andere Demospiel auf Youtube angesehen habe, bin ich ziemlich ernüchtert. An die Kommando-Räder, Karten und Token könnte ich mich gewöhnen, aber ich befüchte, dass das Balancing eine Katastrophe ist. Beschuss ist auf den ersten Eindruck (mal wieder!) viel zu stark und auch die Helden sind sehr mächtig. Wenn ich sehe, dass so ein Speerträgerregiment innerhalb von 1-2 Runden durch Beschuss und Helden aufgewischt wird oder dass 8 Bogeschützen von 4 Rittern erstmal 3 rausschießen und somit das Regiment überflüssig machen, läuft das für mich auf eine Beschuss-/Helden-/Monsterarmee raus. Da brauch ich mit Regimentern aufstellen garnicht erst anfangen.

Der Begriff Herohammer drängt sich mir da zwangsläufig auf

Das mit dem übermächtigen Fernkampf, war auch mein erster Eindruck vom Demospiel das auf YT zu finden ist.

Allerdings bin ich positiv überrascht, dass FFG seitdem nochmal die Regeln/Einheiten geändert hat. Die Skelett Bogenschützen haben (wie oben zu sehen ist) nicht mehr den Modifikator für mehr Schaden auf ihrem Rädchen, sodass ihr Schadensoutput deutlich geringer ausfällt. Von daher wurde zumindest dieses Problem etwas entschärft.

Dennoch bin ich noch nicht davon überzeugt, dass das System eine Zukunft hat. Einfach weil ich im momentanen TT Marktumfeld nicht genug Potential sehe, das so ein spezielles System langfristig wirtschaftlich stützen würde.

Aber warten wir erstmal die endgültigen Regeln ab. Lange dürfte es nicht mehr dauern.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ WarhammerCE ... Wieso siehst Du Runewars nicht im momentanen Marktumfeld? Da klafft doch nach dem Weggang von WHFB eine große Lücke, auch wenn es da schon andere Produkte gibt wie Kings of War und The 9th Age, aber die sind ja nun nicht sonderlich verbreitet bzw präsent.

Ich denke mit FFGs Herangehensweise "easy to Learn, but hard to master" und ihrem Erfolg bei X Wing und SW Armada, plus ihrem Support und Organised play, sehe ich da schon eher eine positive Zukunft für Runewars. Gerade FFG hat ja auch Marketing und produktionstechnisch die Kapazitäten solch ein System langfristig zu unterstützen und weiterzuentwickeln, immerhin sind sie jetzt durch den Aufkauf von Asmodee, neben GW und CMON mit die größten Player am Markt, was Miniaturenspiele und Brettspiele betrifft.

Ich denke hier wird man einfach abwarten und Tee trinken müssen und mit solchen Prognosen wäre ich immer eher vorsichtig. Ich glaube zum Beispiel das Runewars ein ganz großes Ding werden könnte, vor allem im kompetitiven Bereich, mit einer starken und großen Community :).


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tabletopper sind vermutlich eh nicht die Kernklientel auf die FFG hier abzielt.

Auf der Box ist nirgends das Wort "Tabletop" geschweige denn "Starterarmee(n)" zu finden.

Es ist ein Miniaturenspiel. Es kommen Erweiterungen. Punkt.

So vermarkten sie es zumindest und damit haben sie auch scheinbar recht grossen Erfolg. Das Wort Tabletop hat nämlich bei "reinen" Brettspielern nicht unbedingt den besten Ruf.

 

Wenn es Tabletopper auch gut finden wird das FFG sicherlich freuen, aber ich persönlich glaube nicht das hier wirklich die Intention seitens FFG liegt, zumal sie aus dem viel grösseren Markt kommen.

Schaut man sich aber die Entwicklung der Miniaturenspiele der letzten Jahre an, so ist eine "Weiterentwicklung" oder Annäherung Richtung Tabletop nur logisch, wenn man "Innovationen" will.

bearbeitet von randis
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.3.2017 um 19:49 schrieb Fomorian:

@ WarhammerCE ... Wieso siehst Du Runewars nicht im momentanen Marktumfeld? Da klafft doch nach dem Weggang von WHFB eine große Lücke, auch wenn es da schon andere Produkte gibt wie Kings of War und The 9th Age, aber die sind ja nun nicht sonderlich verbreitet bzw präsent.

Ich denke mit FFGs Herangehensweise "easy to Learn, but hard to master" und ihrem Erfolg bei X Wing und SW Armada, plus ihrem Support und Organised play, sehe ich da schon eher eine positive Zukunft für Runewars. Gerade FFG hat ja auch Marketing und produktionstechnisch die Kapazitäten solch ein System langfristig zu unterstützen und weiterzuentwickeln, immerhin sind sie jetzt durch den Aufkauf von Asmodee, neben GW und CMON mit die größten Player am Markt, was Miniaturenspiele und Brettspiele betrifft.

Ich denke hier wird man einfach abwarten und Tee trinken müssen und mit solchen Prognosen wäre ich immer eher vorsichtig. Ich glaube zum Beispiel das Runewars ein ganz großes Ding werden könnte, vor allem im kompetitiven Bereich, mit einer starken und großen Community :).


 

 

Wie ich an anderer Stelle bereits geschrieben habe,

Zitat

 

Wer soll denn bitte die Zielgruppe für das Spiel sein?

Brettspieler wollen keine Miniaturen bemalen, geschweige denn zusammenbauen. Außerdem gab es schon ein Schlachtensystem in der Welt von Terinoth mit tollen Figuren, die man weder Zusammenbauen noch bemalen musste, mit tollen Regeln und einem guten Preis: Battlelore 2nd Editon. Und das wurde aufgrund von zu geringer Nachfrage eingestellt...

Tabletopper auf der anderen Seite sind bessere Minis gewohnt und bevorzugen vermutlich ein System, das weniger "gamey" und restriktiv ist. Und ehemalige WFB Spieler wollen meist eh nur ihre alten Armeen ausführen...

Da bleiben aus meiner Sicht nicht mehr viel übrig, die in ein neues System mit ungewisser Zukunft, super generischem Hintergrund, gerade mal einer handvoll Fraktionen und Premiumpreisen einsteigen wollen.

 

Ich gebe dir Recht, dass es im Fantasybereich gerade eine große Lücke gibt. Aber die meisten Spieler suchen ein neues System für ihre alten Armeen.

Aus meiner Sicht, konnte aber nicht einmal Mantic davon groß profitieren, die immerhin bereits ein gutes Regelwerk und ein breites Miniaturensortiment haben. Dass sie tausende Kings of War Regelwerke verkaufen konnten, steht außer Frage, und es wurde ja auch schon offiziell bekannt gegeben, dass sich das Regelwerk extrem gut verkauft hat. Ich glaube mich an eine News von Mantic Ende 2015/Anfang 2016 zu erinnern, in der vom 5. Printrun die Rede war. Bei ca. 3000 Stück pro Auflage, würde ich die Anzahl der verkauften Exemplare heute (2017) auf ca. 20.000 schätzen. Aber leider gibt es keine Verkaufszahlen zu Mantics Fantasy Miniaturensortiment. Das wäre für mich der Hinweis gewesen, dass es tatsächlich eine große Nachfrage nach großen Mengen von Fantasy Miniaturen gibt, wie sie für neue RnF Armeen erforderlich sind. Ich habe zwar Mantic nur so am Rande im Blick, aber ich habe nicht den Eindruck, dass die plötzlich deutlich mehr für KoW veröffentlichen würden als vor dem Ende von WHFB. Eher im Gegenteil...

 

Aber FFG versucht aus meiner Sicht auch eine ganz neue Spielergruppe anzusprechen, nämlich eine, die kein Problem hat sich in das System neu einzukaufen und die bereit ist dafür ordentlich zu bezahlen. Das wird aus dem gesamten Base- und Kommandorädchenkonzept klar und ist meiner Meinung nach ein wichtiger und richtiger Schritt von FFG. Schließlich kann man das System nur unterstützen, wenn die Spieler auch bereit sind, die Figuren von FFG zu kaufen.

 

Das Problem sehe ich darin, dass FFG hier ganz klar auf den Erfolg von X-Wing zu vertrauen scheint, ohne sich bewusst zu sein, worauf dieser Erfolg basiert.

Aus meiner Sicht sind das bei X-Wing:

50% Lizenz (Star Wars)

30% hochwertige, bemalte und zusammengebaute Modelle zu einem guten Preis

20% Das Regelsystem und der Support von FFG

 

Bei Runewars fehlt leider die zugkräftige Lizenz, die Miniaturen sind gut aber im Tabletopbereich nur mittelmaß, weder bemalt noch zusammengebaut und mit einem Preis von ca. 25€ für 4 Kavallerie oder 8 Infanteriemodelle alles andere als günstig.

Und im Preis für die Erweiterungen sehe ich auch das größte Problem. Die sind aus meiner Sicht einfach deutlich zu teuer, sodass zu befürchten ist, dass das System nicht genügend Spieler anspricht, um ein Fortbestehen bzw. Ausbau der Produktpalette aus ökonomischer Sicht zu rechtfertigen. Und das bedeutet dann das Ende von RWMG...

Ein gutes Regelsystem und Organized Play Support reicht aus meiner Sicht einfach nicht aus, um sich im hart umkämpften Tabletop- und Miniaturenbrettspielmarkt durchzusetzen. Immerhin hat FFG die Preise der Erweiterungen von anfangs 30$ auf mittlerweile 25$ reduziert (vermutlich, weil sich viele Händler geweigert hatten sich so ein Produkt ins Regal zu stellen). Ich hätte aber deutlich mehr Vertrauen in das System, wenn die Erweiterungen deutlich konkurenzfähiger bepreist wären, z.B. max. 20€.

 

Ich würde mich auch freuen, wenn RMG ein großer Erfolg würde, auch wenn mir das, was vom Gameplay bis jetzt bekannt ist, nicht besonders zusagt. Schließlich wäre das ein wichtiges Signal, dass der Massenschlachten-Fantasy-Bereich ein profitables Marktsegment ist, das sich lohnt mit neuen Produkten zu unterstützen. Somit würde die Nische insgesamt an Bedeutung gewinnen und auch Liebhaber anderer Systeme könnten davon profitieren.

Jedoch bin ich aus den oben genannten Gründen da leider etwas skeptisch.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb WarhammerCE:

 

Ich würde mich auch freuen, wenn RMG ein großer Erfolg würde, auch wenn mir das, was vom Gameplay bis jetzt bekannt ist, nicht besonders zusagt. Schließlich wäre das ein wichtiges Signal, dass der Massenschlachten-Fantasy-Bereich ein profitables Marktsegment ist, das sich lohnt mit neuen Produkten zu unterstützen. Somit würde die Nische insgesamt an Bedeutung gewinnen und auch Liebhaber anderer Systeme könnten davon profitieren.

Jedoch bin ich aus den oben genannten Gründen da leider etwas skeptisch.

 

 

Das sehe ich tatsächlich leider ziemlich ähnlich. Ich glaube, dass ein Erfolg von RW toll für das Hobby insgesamt wäre, auch wenn ich es wohl niemals spielen werde/würde. Aber die Zielgruppe sehe ich auch überhaupt nicht, zumal sich FFG mit dem kommenden System von CMON, wo die Figuren ready to play sind (also für 'normale' Brettspiele deutlich attraktiver), noch mal richtig warm anziehen muss.

 

Im Moment bin ich da ziemlich pessimistisch, was RW angeht ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://chicagodice.com/2017/04/04/runewars-the-miniatures-game-warhammer-fantasy-meets-x-wing/

 

Erste Impressionen der Box.

 

"So as much as I like the minis (I am especially fond of the skeletons, they have a great style) I worry that this game will fall flat in the tabletop miniatures market because it misses a key component – hobby. The minis for Runewars are covered head-to-toe in mold lines and they are cast from a warpy, flimsy plastic. As good as they look, they still feel, well, cheap. As much as I would like to paint these up I shudder at the thought of getting them prepped. Also, the model components themselves do not fit together well. In order to get a clean join while building you will have to do some serious cutting and removing of the ‘pegs’ that do not line up well on the joints."

Autsch ... :-/

 

"In the Command Phase, you secretly assign actions to your units using the Command Tool. This phase will be familiar to anyone who has played X-Wing or Armada. During the Action Phase, your units carry out their assigned orders in initiative order so you must plan your moves carefully during the Command Phase. Finally, you refresh your cards, “re-cast” the energy runes and move the round counter up by one during the End Phase.

This is where the game shines. Being forced to choose the actions for all of your units at the beginning of the turn forces you to make difficult command decisions. The lower your initiative number, the sooner you get to activate. So, do you reform your ranks at initiative one and put yourself in a better position for next turn? Or do you set your unit to attack later in the turn at initiative seven? You know the enemy unit could charge you at initiative five, before you attack, but if they don’t charge and you are set to attack with no enemy unit engaged then your attack is wasted. But your opponent knows that and you know they know that and around and around it goes."

bearbeitet von CorlissEngine
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@CorlissEngine Also ich hatte die Minis schon live und in Farbe in der Hand und so schlimm wie derjenige es in deinem Post beschreibt finde ich es bei weitem nicht. Es ist ein härteres Plastik als gewöhnlich und mein LGS hat seine bereits alle zusammen gebaut und grundiert und dabei keine Probleme gehabt, zumindest keine nennenswerten.

Der Regel Preview liest bzw. hört sich schon mal sehr nett an :)!

bearbeitet von Fomorian
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Fomorian:

@CorlissEngine Also ich hatte die Minis schon live und in Farbe in der Hand und so schlimm wie derjenige es in deinem Post beschreibt finde ich es bei weitem nicht. Es ist ein härteres Plastik als gewöhnlich und mein LGS hat seine bereits alle zusammen gebaut und grundiert und dabei keine Probleme gehabt, zumindest keine nennenswerten.
 

 

Das wäre sehr cool. Ich drücke mal die Daumen ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die letzten Tage zumindest 3 Spiele mit der Grundbox gemacht, aber daraus kann man jetzt nicht allzu viele Schlüsse ziehen... sind halt nur Grundboxspiele :)

Spass hats durchaus gemacht, Regeln wirken auch recht solide, wir werden es erstmal weiter probieren, in den nächsten Tagen/Wochen (mal sehen, wann wir mal wieder eine Runde hinbekommmen) dann mal mit Proxies und normaler Punktzahl.

 

Zum Balancing lässt sich entsprechend noch nichts sagen; die Untoten wurden in allen 3 Spielen recht chancenlos überfahren; der Beschuss war recht wirkungslos, aber ist halt auch nur eine kleine Einheit Schützen und auf der anderen Seite ein schießender Held enthalten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*ausbuddel*

 

Bei meinen letzten Besuchen im hiesigen LGS hatte ich öfter Runewars-Boxen in der Hand, weil mich das Design wirklich anspricht. Da ich sowieso Lust auf ein neues TT habe, böte sich das an.

 

Aber: Kann es sein, dass man an die vollständigen Regeln nur über die sackteure Einsteigerbox rankommt? Ich kann weder ein Buch noch ein PDF finden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Falk:

*ausbuddel*

 

Bei meinen letzten Besuchen im hiesigen LGS hatte ich öfter Runewars-Boxen in der Hand, weil mich das Design wirklich anspricht. Da ich sowieso Lust auf ein neues TT habe, böte sich das an.

 

Aber: Kann es sein, dass man an die vollständigen Regeln nur über die sackteure Einsteigerbox rankommt? Ich kann weder ein Buch noch ein PDF finden.


Deine Annahme ist korrekt, die Regeln gibt es derzeit nur über die Runewars Grundbox zu haben.
An welchem volk hast Du denn Interesse bezüglich Runewars?

P.S. Schreibe mir mal ne PN, ich hätte da eventuell etwas von Interesse für Dich ;) ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb dizzy:

Das stimmt so nicht. Die Regeln selbst kann man alle bei FFG bzw. Asmodee runterladen.

 

Wenn man mit einer Fraktion außerhalb der Grundbox starten will, kann man auch eine Box mit den ganzen Schablonen, Markern, Missionskarten etc. kaufen.

 

Stimmt, sorry diese separate Box hatte ich völlig vergessen, damals gab es die noch nicht wo ich Runewars gespielt habe. Das mit den Downloads war mir aber auch noch nicht bekannt.

 

Na dann hat er ja doch Glück im Unglück :)@Falk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher hat FFG/Asmodee und früher auch Heidelbär immer die Regeln zum Download auf ihrer Produktseite gehabt sobald das Spiel offiziell released war.

Diese Grundausstattungsbox ist allerdings wirklich neu. Das ist wohl eine Lehre aus dem imp. Assault Skirmish Modus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regeln, die du da verlinkt hast, sind für's Brettspiel, nicht für's Tabletop. Der Asmodee-Link ist allerdings korrekt - und wenn ich mir die deutschen Regeln dort anschaue, dann ist das das "Learn to play"-Booklet, das es auch auf der FFG-Seite gibt. Jetzt frage ich mich: Sind das die kompletten Regeln? Ich dachte, das wäre nur ein Schnellstartheftchen.

 

vor 9 Stunden schrieb Fomorian:

An welchem volk hast Du denn Interesse bezüglich Runewars?

 

Konkret noch an keinem, ich mag nur erstmal die Regeln lesen. Bisher finde ich die Elfen am ansprechendsten, mich würde aber interessieren, was da an Armeen noch kommen wird/könnte.

bearbeitet von Falk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte entschuldige den falschen Link. Bin krank und versuche mit meiner Frau zusammen wenigsten einen einigermassengesunden Erwachsenen zu proxen um die Kinder im Zaun zu halten....

 

Du hast bei FFG immer das Learn to play und das rules reference Heftchen. Das learn to play erklärt den generellen Spielablauf für ein Demospiel. Dann sollte man wirklich selbst mal eine Runde spielen oder ein paar Partien online schauen. Danach hat man alle Frundregeln drauf. Der genau Armeebau, Missions- und Aufstellubgsgenerierung wird dann im Referenzhandbuch erklärt. Allerdings ist das wirklich als Nachschlagewerk konzipiert. Man muss also schon ein Verständnis des generellen Spielablaufs haben um daraus schlau zu werden. Sonst ist das halt nur ein alphabetisch sortiertes Begriffswirwar. :)

 

Am Anfang ist das Konzept aber ein bisschen komisch. Wenn man sich dran gewöhnt hat funktioniert das aber richtig gut.

 

An Fraktionen sind bis jetzt nur die 4 bekannten Auswahlen verfügbar. Ich denke wenn es eine neue Fraktion geben wird, dann wird sie zur GenCon angekündigt/verkauft. Früher rechne Ich nicht damit weil die beiden neuen Fraktionen ja noch ein paar Auswahlen dazu bekommen sollten. Damit alle ein paar Optionen haben.

bearbeitet von dizzy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ weitere/neue Fraktionen ...

Was nmoch kommen könnte wären die Orks und die Zwerge ,die gibt es definitiv im Runewars Universum/Fluff und sogar auch schon erwähnt/spielbar in dem Runewars Kartenspiel :)

Wann und ob die aber kommen, dass weiß derzeit nur FFG ^^ ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.