Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Great_Piccolo

Vampire: Blutsband brechen

Recommended Posts

Mahlzeit. 

Ich habe eine Frage zu Vampire: The Masquerade. 

Ich bin bei einer Spielsitzung in Ohnmacht gefallen durch zuviel Schaden und ne Woche später dank Generation 13 wieder wach geworden. Das Problem ist, einer der Mitspieler hat mich ohne mein Wissen in der Zeit mit Blut angefüttert und nun bin ich an ihn gebunden. 

 

Gibt es eine Möglichkeit, dieses Band zu brechen, ohne ihn zu töten? 

Quellen Angaben wären prima, damit ich das mit dem Spielleiter durchgehen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist schon eine Weile her und ich kann mich - zumindest im Augenblick - nur auf mein Gedächtnis berufen, aber das Blutsband hat drei Stufen.

Die erste habe ich als weitestgehend harmlos abgespeichert.
Die zweite und die dritte Stufe hingegen sollte dein Charakter nach Kräften vermeiden.

 

Durch andere, stärkere Blutsbande kann ein existierendes, meine ich, überschrieben werden.
Das sollte an entsprechender Stelle im Grundregelwerk erklärt sein.

 

Mit Blutmagie gibt es da evtl auch Möglichkeiten. Dazu dürfte dann auch im Grundregelwerk oder ggf bei den Tremere (Clansbuch) etwas zu finden sein.
Ob dein Charakter das allerdings möchte, ist ein andere Frage, denn das bekommt er sicherlich nicht umsonst. ;)

 

Welchen Clan spielst du, wenn ich fragen darf?

 

Achja, meine Erinnerung basiert auf der dritten Edition (Revised Edition).
Falls ihr nach zweiter spielt, mag sich das eine oder andere utnerscheiden.
Falls ihr nach "New WoD" spielt, wird sich zwangsläufig einiges unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das V20-Grundregelwerk hat dazu auf Seite 288 folgende Absätze:

 

Zitat

Ein Blutsband kann man brechen, obwohl dies nicht nur voraussetzt, dass der Sklave die Anwesenheit des Herrschers für einen längeren Zeitraum gänzlich meidet, sondern auch, dass er sehr viel Willenskraft aufwendet, um die „Abhängigkeit“ zu überwinden. Als Faustregel wird das Band eines Sklaven, der seinen Herrscher für einen Zeitraum von (12-Willenskraft) Monaten weder sieht noch von ihm trinkt, um eine Stufe gemindert (ein voll gebundener Sklave mit einer Willenskraft von 5 bekäme also sein Band auf die Entsprechung zweier Schlucke gemindert, wenn er sieben ganze Monate ohne irgendeine Form von Kontakt mit dem Herrscher verbringt). Wird das Band auf diese Weise auf Null reduziert (ein Unterfangen, das von Seiten des Sklaven aus mit einem erheblichen Aufwand an Willenskraft verbunden ist, während er versucht, dem drängenden Zwang zu widerstehen, seinen Herrscher aufzusuchen), wird es voll und ganz aufgehoben.


Ein weiterer, wenn auch unsicherer Weg, das Band loszuwerden, besteht darin, den Herrscher zu vernichten. Dieser Entschluss ist in vielerlei Hinsicht äußerst gefährlich und garantiert keineswegs einen reibungslosen Ablauf. Die, die auf diese Art aus einem Band freikamen, behaupten, dass es im Augenblick des endgültigen Todes des Herrschers wie ein Kristall zerbirst. Das Wesen des Sklaven spielt allerdings eine große Rolle dabei, ob die Kontrolle vollkommen beendet ist und die Abwicklung all dieser Nachwehen liegt am besten in der Verantwortung des Erzählers.

 

Die erste Variante ist allerdings nichts, was ein blutsgebundener Charakter mal eben so aus eigenem Antrieb macht, da er sich dazu den gesamten Zeitraum über dem Blutsband widersetzen muss (gleiche Seite):

 

Zitat

Es ist möglich, wenn auch schwierig, dass ein Vampir sich zeitweise einem Blutsband widersetzt. Hierzu muss der Spieler Willenskraft würfeln (die Schwierigkeit beträgt für gewöhnlich 8, obwohl sie je nach Behandlung durch den Herrscher und das Wesen des Sklaven schwanken kann) und eine Anzahl von Erfolgen ansammeln, die der Anzahl der Gelegenheiten entspricht, bei denen ein Sklave vom Blut seines Herrschers getrunken hat. Dann muss der Sklave einen Willenskraftpunkt einsetzen. Hiermit löst er das Band für einen bestimmten Zeitraum: von einer Szene (wenn der Sklave nur gegen den Herrscher intrigieren, vertrauliche Informationen an einen Feind weitergeben oder ähnliches möchte) bis zu einer Runde (wenn der Sklave den Herrscher körperlich angreifen möchte). Der Sklave kann Willenskraftpunkte einsetzen, um die Dauer seiner „Freiheit“ zu erhöhen, aber wenn er einmal damit aufhört, kehrt das Band mit voller Wirkung zurück.

 

Demnach gibt es zwei praktikable Optionen:

1) einmal dem Blutsband widersetzen und jemanden bitten, einen 3*(12-Willenskraft) Monate irgendwo zu vergraben, bis sich das Blutsband durch die Zeit von selbst gelöst hat

2) einmal dem Blutsband widersetzen und den anderen Vampir töten

bearbeitet von ehron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, das hört sich schon mal gut an. 

Ich selbst spiele einen Brujah und bin während einer Straßenschlägerei zu stark verwundet worden. Der Gruppen Kollege hat mich dann ausser Gefahr gebracht (Gangrel). Während ich nicht aktiv war, hat er mir immer wieder Blut verabreicht (3 Tage am Stück) und mich so gebunden. 

 

Ist mein erster Vampire Charakter und ich habe nicht viel Hintergrundwissen. Seit der ganzen Aktion ist schon etwas Zeit vergangen und ich denke mal mit Wille 7 sollte ich in Kürze das ganze brechen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit einer Willenskraft von 7 wären das immer noch 5 Monate "Zwangsentzug" pro Stufe. Wenn dein Charakter voll gebunden ist, wären das also 15 Monate um das Blutsband komplett aufzuheben. Das bedeutet, dass dein Charakter absolut keinen Kontakt mit dem anderen Charakter haben darf, während dein Charakter dem Drang widerstehen muss, Kontakt zu seinem Herrscher aufzunehmen. So etwas macht man nicht mal so nebenher, das ist mit ordentlichem Aufwand verbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehe zum Sabbat - die brechen Dir das Blutsband mittels der Vaulderie. Wenn der andere Spieler das wissentlich gemacht hat, um Macht über Deine Spielerfigur zu erhalten, dann tue nach Deinem Sabbat-Beitritt so, als ob Du noch zur alten Gruppe gehörst, tue so, als ob Du noch an den Gangrel gebunden wärst, und beschere ihm dann im richtigen Moment einen schönen qualvollen und erniedrigenden endgültigen Tod. So spielt man meiner Erfahrung nach Vampire The Masquerade "richtig".

 

Eine Alternative ist es, sich damit abzufinden, aber das Leben des Gangrel zur Hölle zu machen. Blutsband bedeutet "nur", dass Deine Figur sich zu dem anderen Charakter hingezogen fühlt und ihn obsessiv "liebt", nicht, dass er Deine Handlungen bestimmen darf. Stalke ihn in den unmöglichsten Situationen. Zeige Deine Zuneigung durch abartige und für die andere Figur unpassende und situativ nachteilige Zurschaustellungen. Bringe den Spieler so unentwegt dazu, das von ihm selbst geschaffene Band zu bereuen und mache es zu dem größten Fehler und Makel seiner Figur.

 

In Vampire gibt es soviele Mechanismen, die von anderen gegen die eigene Figur mißbraucht werden können, dass Du Dir im Vorfeld einen Fundus an passend unpassenden, störenden und sabotierenden in-game Reaktionen zulegen solltest, um solche Handlungen angemessen und gnadenlos zu vergelten, und Spieler wie auch Spielleiter, die sowas wie aufgezwungene Blutsbande unter Spielerfiguren zulassen zu erziehen und zu maßregeln, ohne dabei das Spiel zu verlassen.

 

Wenn sie Dich dann irgendwann anflehen, das Blutsband einfach ungeschehen zu machen, dann bestehe darauf, dass es ein integraler Bestandteil Deiner Figur geworden ist und Du Deine Figur nicht so arbiträr ändern möchtest, weil das schlechtes Rollenspielen sei.

 

Treibe sie in den Wahnsinn!!!

 

Und das beste: Wenn sie Dich dann aus der Gruppe werfen wollen, dann kannst Du ihnen auf die Füße fallen lassen, dass SIE das Blutsband geschaffen und zugelassen haben, und jetzt mit den Konsequenzen nicht klarkommen.

 

 

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.