Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Die Rückkehr des Systemforums zu "Herr der Ringe"   13.07.2019

      Im Jahre 2016 hatte sich die damalige Zusammensetzung des Moderatorenkollegiums im Zuge von Umstrukturierungen dazu entschlossen, das Systemforum, das sich mit der Tabletop-Variante von Herr der Ringe beschäftigt, zu archivieren. Da das Spielsystem jedoch wieder mehr Beachtung seitens von Games Workshop erhält und die Begeisterung für das Spielsystem auch unter den hiesigen Hobbyisten ungebrochen ist (wie regelmäßige Anmeldungen zum P500/P250 sowie dem "Sommer-Projekt" zeigen), hat sich das Kollegium dazu entschieden, das Systemforum zu reaktivieren.

      Im Laufe des Abends werden - quasi zur "Einweihung" - ein paar Threads mit Neuigkeiten bespielt. Wir hoffen, dass auch Ihr Euch über die Rückkehr des Systemboards freut und auf einen Besuch vorbeikommt.
Sir Löwenherz

Confrontation - Gerüchte/Neuerscheinungen

Recommended Posts

Ich war auch dabei, bin aber wieder auf 1€ runter. Mit jedem Update wird mein Bauchgefühl schlechter. Berechtigte Bedenken von Backern werden entweder nicht beantwortet oder mit ziemlich nichtssagenden Updates. Dafür sind mir 300€ einfach viel zu viel Geld....Und das obwohl ich die meisten Confrontation Miniaturen eigentlich ziemlich stark finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wir sind unter 550.000 €

Das ist schon ein ziemliches Trauerspiel wenn man bedenkt, was man aus dem Franchise hätte rausholen können und wie sich das anfangs angedeutet hat.

 

In der GW-Fanworld habe ich diesen Kommentar von Sans-Detour gefunden:

Picture of final product won't happen. The reason is pretty simple : Molds for plastic need time and resources to be engineered. 
And this is the obvious reason Sans Détour is going on a Kickstarter campaign. We don't have the resources of let's say CMON or FFG...

Now, to be completly honest : canceling a campaign which is already a succes doesn't make much sense. What garantee could we have that the backers who left would support the new campaign ? And what if we upset the backers already supporting us by doing so ?
Confrontation is a tough adventure : it is a wide range of miniatures (almost 1500), one of the largest today. This is an asset but also an inconvenient as we really have to make tough choices about the way of bringing it back. Obvisouly we can't satisfy the whole community who had 10 years to dream about its come back. 

The best choice for us it to bring it back the more sustainable way so that we will still be there in 2 years to go further and develop more stuff about this universe (we have plans for RPG, Hybrid 2...) This KS is not supposed to be a one shot but a first step for the future taing the form of an homage.


Mal schauen, wie es weiter geht. Ich hab mir mal nen reminder eingestellt, dass ich aussteigen kann, sollte es so weiter gehen :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich nicht die Ahnung von Kickstartern habe, würde mich interessieren, wie denn diese Summe nach unten geht? Nehmen die als Startwert eine "Ziel-Summe" an und von dort aus geht es los, es wird irgendwie der potentielle Wert aus den Einsteigern ermittelt, oder wie ist das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit wie ich es verstanden habe, kannst du, solange die Kampagne läuft, deinen Beitrag ändern oder auch wieder aussteigen. Eine geplante Zielsumme ist gesetzt, die wurde auch innerhalb weniger Stunden erreicht und weit überschritten. Nachdem die erste Euphorie abflaute, kamen wahrscheinlich Bedenken auf. Schaffen die das wirklich? Wie ist das Material? Und vor allem: Wie sieht überhaupt das Endergebnis richtig aus? Für 300,- kauft man da ziemlich die Katze im Sack...

Daher sind viele wieder ausgestiegen oder haben die 1,- Variante gewählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als hätten sie den Kickstarter tatsächlich im Geiste Rackhams aufgezogen, inkl. uralter Kackregeln und mieser, sich selbst torpedierender, wirtschaftlicher Entscheidungen. :omg:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Atreju

Danke. Ich war nicht sicher, ob ich es verstanden hatte.

 

Das ist eigentlich auch, was ich an der Idee "Confrontation" nicht verstehe.

Das alte Confro lebt, wo es lebt, aber richtig aufflammen wird es nicht mehr. Am allgemeinen Interesse sieht man aber, dass es noch schwelt oder glüht, wenn man so will.

Eine grundlegende Regeländerung, nicht nur am Würfelsystem wäre notwendig. Auch, weil neue Skirmisher eigentlich inzwischen superschlank sind.

Schaut euch BloodBowl an. Kaum Regekn, kaum Mechanik, kaum Würfel oder Würfe. Dennoch ist jetzt ein schnelles BB geplant, weil es das alte zu lang dauert. wtf!?

 

Und die Confro-Macher kriegen das nicht mit? Als würde man einer Monarchie anhängen und nicht begreifen, dass Feudalherrschaft einfach out ist.

 

Klarwürde man mit neuen Regeln etliche verlieren, aber sicher auch einige gewinnen. Und den Spiel-Freeze in der Mitte muß man einfach aufbrechen. Geht woanders ja auch, muß man halt etwas Hirnschmalz reinsteclen. Zeit war ja seit damals genug und Feedback gibt und gab es sicher reichlich.

 

Naja ... ich beobachte und lasuche. ;D

bearbeitet von Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn - es gibt inzwischen so viele Regelvarianten, dass man da sicher was finden kann, wenn einem das Originalregelwerk zu umständlich ist. Evolution ist ja auch ziemlich prima und ich komme ehrlich gesagt mit 3.0 und 3.5 sehr gut zurecht.

Und die neuen Regeln sollen ja kommen, nur eben nicht mit der Classic Variante (was im Prinzip nur eine Neuaflage alter Figuren ist), sondern erst mit Resurrection.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Atreju:

Soweit wie ich es verstanden habe, kannst du, solange die Kampagne läuft, deinen Beitrag ändern oder auch wieder aussteigen. Eine geplante Zielsumme ist gesetzt, die wurde auch innerhalb weniger Stunden erreicht und weit überschritten. Nachdem die erste Euphorie abflaute, kamen wahrscheinlich Bedenken auf. Schaffen die das wirklich? Wie ist das Material? Und vor allem: Wie sieht überhaupt das Endergebnis richtig aus? Für 300,- kauft man da ziemlich die Katze im Sack...

Daher sind viele wieder ausgestiegen oder haben die 1,- Variante gewählt.

 

Ganz genau, solange die Kampagne läuft kann man alles ändern und stellt das Geld nur in Aussicht. Wenn dann die Kampagne durchgeht wird das Geld abgebucht ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

That... escalated quickly o.O

 

Zitat

The Celebration Pledge has become a unique item and an exclusive Kickstarter:

  • ALL the Stretch Goals have been unlocked up to 1 249 999 €. That's a bonus of 86 miniatures! 
  • This include the Stretch Goal for the map of Aarklash.
  • The Celebration Pledge is limited to 4 000 copies worldwide (including 2 000 Early Birds). 

Last but not least:

  • it will never be available in stores. 
  • It will never be available as a Late Pledge. 
  • And there will never be another Confrontation Classic Kickstarter campaign. 
  • The 1 250 000 € Stretch Goal remains valid and will liberate all factions.
 

 

Ich bin mir noch nicht sicher, ob das Ganze am Ende ein dicker Hoax wird und ich die 300 € versemmel, oder ob ich mit Puppen überschüttet werde :katze:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werd' einfach nicht warm mit Kicknickdingensstartern. Ich sehe den Sinn bei manchen Situationen ... aber ... ich warte lieber, bis ich mir an einem realen Schaufenster die Nase plattdrücken kann. :nachdenk:

 

Aber ich drück' euch die Daumen, dass das ein super Ding wird!! :ok:

 

 

bearbeitet von Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht aus, als gehe ihnen die Düse, daß das ganze Projekt scheitern könnte. Also laden sie ihren €300 Sack noch voller. Wird die Leute trotzdem nicht überzeugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eher im Gegenteil - wie können sie von dem Geld nun so viele Minis produzieren?

alles sehr shifty, v.a. wenn man den Stories glauben darf und eine andere Firma vom Sans Detour Gründer gerade finanzielle Probleme hat. Das klingt alles unfein. Ihre Community-Arbeit ist auch kacke...:skepsis:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab vor kurzem mal wieder durch Zufall in den KS rein geguckt und bislang gibt es lediglich Bilder der Resin Figuren, die auch recht gut aussehen. Allerdings immer noch keine Infos zu den Plastik Minis die im 300er Pledge enthalten sind noch irgendwelche Scans der alten Minis.
Wenn ich mir das ansehe bin ich froh auf mein Bauchgefühl gehört zu haben und damals auszusteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Studio Giraldez bemalt die Resin-Güsse. Auch die konnte man im Rahmen des Kickstarters bekommen (für schlappe 900 Euro).
Und die Güsse sehen auch echt toll aus.

Nur was man für die 300 Euro bekommt hat man noch nirgends auch nur ansatzweise gesehen.
Erschwerend kommt hinzu, dass die alten Miniaturen für Zinnguss ausgelegt waren.
Dass die Sachen relativ gut mit Resin funktionieren ist einleuchtend, zumal man ja die Mastermodelle hat für neue Resingussformen.
Daraus Plastikformen zu machen ist die auch funktionieren ist aber eine ganz andere Hausnummer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puuh, nachdem sie Probleme mit Chaosium hatten, weil sie die Lizenzgebühren für Call of Cthulhu nimmer gezahlt haben, ist das halt alles etwas, was schon nochmal schwerer im Magen liegt. Ich hoffe für die Backer, dass sie die Minis bekommen aber ich hätte Magenschmerzen, wenn da noch Geld von mir im System wäre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Offenbar haben sie im Dezember aus genau diesen Gründen (keine Lizenzahlungen für Chaosium) Insolvenz erklärt, zumindest Ludkbazar/Ludikbay, die mit Sans Detour zusammenhängen... Was das nun für Ressurection bedeuten mag, steht in den Sternen, aber ich fürchte, die stehen alles andere als günstig. Der leitende Illustrator Loic ist schonmal nicht mehr dabei...

 

Hier gibt es eine ganz gute Zusammenfassung (zur Not mit Google Translate, auch wenn's etwas krude wird):

http://necrophiludique.blogspot.com/2018/12/confrontation-sans-detour-le-retour-de.html

bearbeitet von Atreju

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon wirklich traurig ... was ich aus der Entfernung (ich trau mich eh nicht, näher zu kommen) so mitbekomme, ist quasi "Ankündigung, doch nicht, pleite, Restart".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Es ist schon wirklich traurig ... was ich aus der Entfernung (ich trau mich eh nicht, näher zu kommen) so mitbekomme, ist quasi "Ankündigung, doch nicht, pleite, Restart".

Ich blicke da auch nicht mehr so richtig durch. Schade, Confrontation habe ich immer gemocht. Allein die geilen Minis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 12 Stunden schrieb Drachenklinge:

Es ist schon wirklich traurig ... was ich aus der Entfernung (ich trau mich eh nicht, näher zu kommen) so mitbekomme, ist quasi "Ankündigung, doch nicht, pleite, Restart".

 

Na ja, ich hatte das Gefühl, dass sich die Firma bezüglich der Diskussion komplett fein rausgehalten hat. 

Es gab schon während des Kickstarters Gerüchte, dass Ludikbazar kurz vor der Insolvenz steht und Probleme hat (da war das Debakel mit Caosium noch nicht bekannt, das scheint nun den letzten Tropfen ins Insolvenzfass geschüttet zu haben).

 

Vorsicht: Was nun kommt ist meine Wahrnehmung der Diskussion damals:  Als das Problem mit Ludikbazar diskutiert wurde gab es seitens von Sans Detour eher eine ignorierende Haltung und Durchhalteparolen ("wir haben das ALLES durchgerechnet, ihr bekommt euer Zeug GANZ SICHER, aber wir können noch nichts zeigen, weil wir ja das Geld des KS brauchen, um Plastik zu drucken", also auch keine Infos zur Qualität und wie genau das gemacht wird). Von Unterstützern von Sans Detour gabs dann sehr aggressive Kommentare gegenüber den Skeptikern, um diese mundtot zu machen. Das war es dann auch, was mich zum Ausstieg bewogen hat, weil es mir einfach zu shifty vorgekommen ist, dass die Firma nicht Stellung bezieht aber die Kettenhunde in der Fanbase auf die Skeptiker loslässt... Aber wie gesagt: Das war meine Wahrnehmung.

 

Ich denke, dass es die Resingüsse geben wird (wobei da ja eigentlich noch keiner wirklich gesagt hat, dass er sein Zeug bekommen hat, zumindest, als ich das letzte mal geschaut hatte) und das wars dann, the rest is silence.

 

(https://www.kickstarter.com/projects/petersengames/cthulhu-wars-onslaught-3/posts/2425177?fbclid=IwAR2D4uW3Epf5k4T09ehTnnH-9CpYSBkQPVTAIyF2e-MgmEwp0g_mQZbckhQ

(quite a ways down, in the section on "What about the VF and DE versions?""

gerade gesehen, die haben echt gut Dreck am Stecken

 

bearbeitet von klatschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.