Jump to content
TabletopWelt
Sigur

By Fire and Sword - Kaiserliche Armee

Empfohlene Beiträge

Heho, ich mal wieder mit einem historischen Projekt.  Diesmal geht's wieder um das 17. Jahrhundert, wie auch in meinem Thread zum Dreißigjährigen Krieg in 10mm, jedoch etwas später.

 

SAM_5965.JPG

 

Ich bin ja ein Freund der Militärgeschichte des 17.Jahrhunderts. By Fire and Sword hab ich persönlich nur mal kurz angespielt, und besonders viel hab ich mir zugegebenermaßen nicht gemerkt.

 

Ich werde mich also über die nächsten Wochen mit einer großen kaiserlichen Streitmacht beschäftigen, mit Fokus auf sehr, sehr vielen Kürassieren. Die Figuren die gemeinsam mit dem Regelwerk vertrieben werden sind 15mm-Figuren und die meisten der Figuren die ihr hier sehen werdet sind auch von Wargamer.pl, der Firma die auch das Regelwerk publizieren. Dazu kommen einige weitere schwer gerüstete Kürassiere von Khurasan Miniatures in den USA.

 

Vorerst hab ich mich dran gemacht die ersten Figuren zu putzen, zusammenzubauen (irgendein Bösewicht bei Wargamer.pl hat sich ausgedacht, dass es schlau sei 15mm-Reiter in zwei Teilen zu gießen. :P ) und ein paar Testbases zu bemalen:

 

wip1.thumb.jpg.4243162511c58ff88a7cd73b0

 

wip2.thumb.jpg.6855e20a631cdd51e6a23ae4e

 

4 Bases Kürassiere (von Khurasan) und zwei Bases Dragoner zu Fuß. Diese Fotos hab ich auch an den Auftraggeber geschickt, lasse sie absegnen, und dann mache ich mich an die Massenproduktion. :)

 

bearbeitet von Zavor
Anpassung der Threadtags

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an sich wieder super gut bemalt, aber ich finde, dass du zu viele dunkle Pferde genommen hast. Dadurch dass die Rüstungen auch alle dunkel sind wirkt das auf eine größere Entfernung nur noch wie eine rießige schwarze Masse! Da geht die Bemalung etwas bei unter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nick_Ryder: Oh, dankeschön. Ich meinte mehr die sculpts/casts von Wargamer.pl. :D

 

@whaaaglord: Donkeschön. Das mit den dunklen Pferden könnt' auch wegen des weißen Hintergrundes sein. Also dass alles allzu finster wirkt. Zudem gab's den Kundenwunsch dass die für 1655-oder-so-um-den-Dreh sehr oldschooligen Kürassiere eher auf dunklen Pferden unterwegs sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Meinung zu den Wargamer.pl Figuren:

 

Generell: Sie sind für den 15mm (eher 18mm) Markt recht schlank ausgefallen.

Positiv ist mir aufgefallen, dass die Polen die Proportionen der Pferde korrekt getroffen haben. Die meisten Figurenhersteller haben da ein Problem mit ("Gripping Beasts" Eselsköpfe sind da so ein Beispiel).

Schön ist auch, dass Zaumzeig und Ausrüstung der Pferde nicht generisch ist, sondern durchaus wesentliche Variationen in der Rage existiren (Ich habe Schweden, Imperiale, Polen und Osmanen, also einen kleinen Überblick ;)).

Sehr Positiv: Die Figuren einer Packung sind schön durchmischt von den Posen her und können mit weiteren geeigneten Figuren weiter variiert werden - sehr gut! Die Posen sind auch hier generell gut getroffen finde ich.

 

Kritik Pferde:

Die Pferde sind mit ihren z.T. recht rauhen Formen nicht immer gut auf hohen Standart zu bemalen. Für mich könnten auch noch mehr generelle Posen bei den Pferden gemacht werden!

 

Kritik Reiterfiguren:

Durch die schlanke Form werden speziell Schwerter sehr filigran - und damit maximal Bruchgefährdet! Ich werde zukünftig vor dem Bemalen alle Schwerter gegen Drahtstifte austauschen.

Die Lanzen und Fahnenstangen haben an den entsprechenden Figuren außer der offenen Hand keine weiteren vorgesehenen Klebepunkte. Achtung filigrane Ärmchen!

 

Kritik Infantrie: Manchmal gibt es Fehlgüsse, wobei dann Gesichter oder Arme nicht ganz ausgegossn wurden. Das ist ärgerlich. Hier ist aber Wargamer.pl stets bemüht schnell Erstatz zu liefern.

 

PS: bei den Kürassieren hast du als Armeeerkennungszeichen rote Schärpen verwendet (hab' ich auch so gemacht, die Schweden haben dagegen immer was Blaues), bei der Infantrie (also den Dragonern zu Fuß) fehlt ein solches Erkennungszeichen am Modell. Meine Lösong war hier, bei den imperialen Figuren kein Blau zu verwenden und an den Figuren auf der Base ein paar Stellen mit Rot zu haben, um sie z.B. von den Schweden unterscheiden zu können.

bearbeitet von Bodok
PS angefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yeah, das deckt sich ca. mit meinen Erfahrungen mit den Figuren. Die Proportionen sind voll ok, aber der Guß und das Material hie und da iffy.

 

Was die Feldzeichen angeht - Näh, passt schon wie's ist. Ich glaub Schweden spielt in der Gruppe eh keiner, weil wenn einer Schweden und Habsburger spielen möchte soll er gleich das richtige Ding spielen - dreißigjährigen Krieg. ;) Heerzeichen werd ich nicht auf Zwang auf alles draufknallen, besonders weil soweit ich weiß in der Gegend auf kaiserlicher Seite viele Söldner unterwegs waren, und generell eher am unteren Ende der Skala angesiedelte Truppen, nachdem man nach dem TYW ziemlich ausgeblutet war, und nicht mit großem Engagement der Sache in Polen nachgegangen ist. Aber ich weiß nicht viel über diese 500.000 Kriege die in Polen und Skandinavien zwischen 1640 und 1675 oder so stattgefunden haben.

 

Der Grund weshalb die ganzen Kürassiere Schärpen tragen ist, dass sie fancy Veteranen darstellen sollen (deshalb auch so altertümlich im vollen Kürass). Mal schauen was sich für die andern Figuren so ergibt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehen gut aus. Ich würde die Pferde auch heller machen. Als professioneller Maler ist dir der Scale effect oder Maßstabseffekt sicher ein Begriff. Je kleiner die Mini, desto heller muß man sie bemalen, damit sie farblich so hell wie eine größere Mini wirkt. 15mm ist nur halb so groß wie 28mm, und sie haben sogar nur 1/4 der Oberfläche einer 28-mm-Mini. Die müssen also proportional 4x heller gemalt werden, um die selbe Farbwirkung zu haben, bzw. nicht zum Schwarzen Loch zu mutieren...

 

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yes, DAS wurde Zeit! Und anbei sag ich danke für den hervorragenden Literaturtip bzgl. Peter Englund- habe im BFaS-Forum schon etwas zu dem Buch geschrieben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NogegoN: Jo, ist mir ein Begriff. :)

 

@Sir Wulf: Ahja, sehr schön. Freut mich, dass der Tipp half.

 

Die ersten Kürassiere sind fertig, ebenso zumindest auch die Dragoner zu Pferd. Fotos davon gibt's morgen und dann kommen nochmal 4 Bases Kürassiere in Rüstung und 4 Bases mit Kürasieren ohne Rüstuzng dran. Dazu ein Base Kommando und dann ist die Skirmish Force auch fertig. Danach mache ich mich wohl an die Infanterie, und danach kommen wieder viele, viele Kürassiere. Danach kommen viele, viele Reiter, nochmal Dragoner, nochmal Infanterie und Kommandozeugs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da freue ich mich auf die Bilder.

 

Und, ja, eine Truppe nach BFaS ist nach meinem Eindruck Malmarathon. Ich jedenfalls schaffe es nicht die in einem durchzuziehen (nach so 30 Basen brauch ich 'ne Pause von Wargamer.pl Minis...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bodok: Yeah, zum Glück gibt's genug anderes Zeug zu tun. :o

 

@Sir Leon: :D 15mm find ich ansich super, aber wenn die Burschen keine Uniformen tragen wird's doch mit der Zeit fad.

 

 

So, das Ganze sieht nun so aus:

 

wip3.thumb.jpg.ee18f2b8ae0e9509926ec058c

 

wip3b.thumb.jpg.8579421e01596529609db506

 

wip3c.thumb.jpg.c1ae9e0cc00bdf8c0c69bc36

 

Hoffe, sie gefallen euch.

 

Könnt ihr mir verraten wie die Freunde von Wargamer.pl auf die Idee kommen selbstklebende Fahnen zu verwenden? Diese Abscheulichkeiten seh' ich sonst nur wenn ich GW-Fahrzeuge aus den frühen 90ern mache. Sowas von umständlich, und günstiger zu produzieren als anständige Papierfahnen können die bestimmt nicht sein.

 

Wie auch immer. Als nächstes mache ich einen Haufen Infanterie aus der Imperial Infantry Regiment box oder wie das Ding heißt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja so zusammen sehen die Spitze aus.

Mich würde als Vergleich interessieren, wie lange du an diesen Figuren gesessen hast?

Ich habe nämlich für eine vergleichbare Menge ein P500 (also von Nov-März) gebraucht. :shock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, einmal wieder etwas von Ogniem i mieczem zu sehen. Auch wenn es nur "HRE" Truppen sind. ;)

Machen wirklich etwas her. Ich freue mich auf weiteres.

Wohin geht das am Schluss? Für ein Skirmish ist die Minianzahl schon etwas zu hoch, oder? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bodok: Jo, im Grunde hat's das Billige Alien eh schon gesagt - das Wochenende hab ich z.B. VIEL gemalt. :D Es ist einfach viel zu tun und über die Weihanchtsfeiertage und bis in den Jänner rein hab ich sehr viel von meinem eigenen Zeug gemalt.

 

@Kastellan Johann: Yeah, irgendwie sinds ganz viele Regimentsorganisationspläne voll die zu erledigen sind. 6 oder 7 dicke boxen, die klenere High Command box, ein unheiliger Haufen Blister und 19 Bases Kürassiere in Dreiviertelkürass von Khurasan.

 

@Nick_Ryder: Besten Dank! :)

 

 

Neues WIP-Foto:

 

wip4.thumb.jpg.b70a056b9d2f8d36dfd89e1b5

 

Das ist die Infantry Regiment box. Hoffe sie gefallen euch; diese Woche müssten sie auf jeden Fall fertig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind alle von Wargamer.pl, also die hauseigenen By Fire and Sword Miniaturen. Gibt's eh bei diversen Händlern. Schlecht sind sie nicht, aber hie und da unsauber gegossen und das Material ist bissi gar weich.

 

Das Lässige ist ja, dasses für's 17.Jahrhundert echt viele sehr hübsche 15mm-Figuren gibt. Ich persönlich werd mich weiter an 10mm halten, aber die hier sind schon nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich mag ja ganz gerne immer alles vom selben HErsteller haben. Heute habe ich mal wieder meine Schweden Box raus geholt und ein paar Modelle grundiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sigur : danke für die Grobangabe - mich interessiert aber noch mehr Detail. Ich schick dir ne PN...

 

Die Regimentsbox sieht schon so klasse aus. Basegestaltung reißt die sicher zusätzlich noch hoch! :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nick_Ryder: Jo, jeder wie er mag. :) Ich bin immer wieder erstaunt wie gut im Grunde alles zusammenpasst wenn's erstmal bemalt ist. Natürlich sollte man Maßstäbe nicht mischen. Aber asonsten geht so viel gut zusammen...

 

@Bodok: Klaro, tu nur. Aber ich weiß nicht wieso die Zeit so wichtig ist. Hauptsache das Zeugs wird fertig und sieht ansprechend aus, und  es ist ja ein Hobby für die meisten von uns.

 

@Kastellan Johann: "Zu einheitlich bunt". :D Neh, weathern tu ich infanterie nicht. Das Schlimmste wär jetzt einen Wash oder Schlimmeres drüberzugießen. Und Spieltische sind ja selten komplett ausgeleuchtet und mit weißem Hintergrund gesegnet. Das passt schon.

 

Ogott, diese winzigen Leute. Hüte sind nun fertig, Strümpfe auch, Strumpfbänder, Ärmelumschläge und die weißen Hemdsärmel die rausschauen auch. Als näxtes auf der Liste: Die komischen Decken in die diverse Habseligkeiten eingewickelt sind, Riemen, Gürtel, usw. sowie Schwertscheiden und Schuhe. Dann kommen noch die Musketen dran, die Piken und das Kommandobase. Diese komischen Kerle bauchen viel länger als ich gehofft hatte. Echt, wenn die Typen Uniformen tragen würden wär's mir nicht unrecht. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.