Jump to content
TabletopWelt

Von magischem Feuer und zuckenden Peitschen - Ein Doppelarmeeprojekt, zwei Armeen in einer Woche


Empfohlene Beiträge

58bf2b2e3942d_Titelbild3.jpg.fd0d52c01b6

 

Hallo werte Leserschaft,

 

in diesem Projektthread erwartet euch ein Doppelprojekt von nickless und mir.

 

Hierfür wird jeder von uns eine Streitmacht aus dem Traitor Legions-Supplement aufbauen. In seinem Fall ist dies eine Streitmacht der Thousand Sons, in meinem eine der Emperors Children.

 

Als Start dafuer waehlen wir den kommenden Samstag (also in einer halben Woche), ab dem jeder von uns versuchen wird, innerhalb einer Woche eine Streitmacht in der Groeße von 2000 Punkten fertigzustellen. Diese duerfen vorher nur fertig gebaut, grundiert und mit bemalten Bases versehen werden.

 

In dieser Woche sollte also moeglichst wenig Ablenkung von außerhalb vorhanden sein, und deshalb zieht es uns fuer die Tage nach Daenemark, um eine Woche dem Hobby zu froehnen.

 

 

DOCH WIE KAM ES DAZU?

 

 

Wir hatten so etwas vor zweieinhalb Jahren das erste Mal gemacht. Einfach eine Woche irgendwo hin gurken, Filme gucken, malen, zocken, weit weg von der Arbeit.

 

Irgendwie hatten wir dann vor kurzem ueberlegt, dass man so etwas mal wieder machen koennte.

 

Das behielten wir im Hinterkopf, und eigentlich dachten wir uns, dass wir waehrenddessen Renegaten und Milizen malen wuerden…

 

… doch dann fiel mir irgendwann der Traitor Legions Codex in die Haende.

 

Nachdem ich beschlossen hatte, dass ich eine Streitmacht daraus aufstellen wollte, die jedoch bisher nur aus unbemalten Einzelteilen bestand, fragte ich nickless, ob er Bock haette in Daenemark auch eine Legion anzumalen. Er hatte schließlich einen Haufen Khorne-Jungs rumfliegen.

 

Diese waren jedoch schon zum Teil begonnen, und so hatte er nicht mehr genug unbemalte Modelle fuer eine Armee und die Idee wurde erst einmal wieder verworfen…

 

… bis ihm dann der Traitor Legions Codex in die Haende fiel.

 

Kurz darauf meinte er, man koenne die Idee doch durchziehen, aber wolle Thousand Sons machen.

 

Es war also beschlossene Sache: Wir würden jeder eine Chaoslegion bemalen.

 

Wir sammelten also die benoetigten Modelle zusammen, bereiteten sie vor und bemalten jeder ein Testmodell…

 

… und das ist der Stand, auf dem wir uns jetzt befinden.

 

Kurz vor der Abreise, mit nahezu malbereiteten Armeen und fertigen Farbschemata in unseren Koepfen.

 

 

WAS WIR UNS DAVON VERSPRECHEN:

 

 

Nun, zuerst einmal jede Menge Spaß.

 

Dazu natuerlich, dass wir jeder den Start in eine Armee fertigstellen koennen. Diese sollten schon sinnvoll spielbar sein, aber es sollte auch moeglich sein, beliebig Elemente der Armee auszutauschen oder weitere hinzuzufuegen.

 

So koennen wir direkt mit bemalten Armeen losspielen, statt erst muehsam jede Einheit zur Zeit zu malen, da wir in einem konzentrierten Zeitraum gleich zu Beginn die wichtigsten Truppen fertigstellen.

 

… und nicht zuletzt bietet uns dieses Projekt die Moeglichkeit, mal etwas komplett anderen zu malen und zu spielen als sonst.

 

 

WAS EUCH ERWARTET:

 

 

Ich hoffe auch hier vor allen Dingen jede Menge Spaß.

 

Zuerst einmal zwei neue Armeen von uns. Und diese koennten beide unterschiedlicher nicht sein. Waehrend die eine ihren Fokus auf Infanterie, Sprungmodule und Schallwaffen legt, hat die andere mehr Psistufen als Modelle.

 

Es wird also auch einiges an verrueckten Spielen geben. Auch hier werdet ihr von uns dann mal etwas anderen zu sehen kriegen als nur das uebliche Orks vs. Nahkampfchaoten.

 

Da dies ein Doppelprojekt ist, wird es hier auch haeufiger Neues zu sehen geben.

 

Ansonsten wird es wieder die uebliche Unterhaltung geben: Jede Menge verrueckte Spiele und Missionen, naechtliche Malsessions bis zum Umfallen, viele dabei konsumierte Filme und Bierflaschen, durchgeknallte Kuscheltiere und Maltischbattles, außerdem wieder Threadziele und einige interaktive Spiele.

 

Besonders ab Samstag wird die Frequenz unserer Posts in diesem Thread natuerlich sehr hoch sein, es wird also viel zu sehen geben.

 

Wir hoffen also, dass ihr (und auch wir) hier vollkommen auf eure Kosten kommt, und wuenschen euch viel Spaß bei unserem kleinen Doppelprojekt.

 

 

GLIEDERUNG

 

 

- Begrueßung und Gliederung

 

- Einleitung Garthor

 

- Einleitung nickless

 

- Fluff

 

- Meet the Forces - Garthor

 

- Meet the Forces - nickless

 

- Hobbytagebuch - Garthor

 

- Hobbytagebuch - nickless

 

- Dieses und Jenes - Garthor

 

- Dieses und Jenes - nickless

 

- Threadziele

 

- Allgemeiner Reserveplatzhalter

 

- Eröffnung/Was liegt vor uns

 

 

So, und jetzt stellen wir jeder einmal unsere Truppen vor...

 

bearbeitet von Zavor
Anpassung des Threadtitels
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 363
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Danke!   Die sind auch noch gut voran gekommen.  So sehen Sie jetzt aus. 

Danke für das Lob   An den habe ich auch noch ein wenig weiter gemalt.   Aber heute geht es erstmal mit denen weiter 

Wohooo, es kann weiter gehen. Ein wenig zu berichten gibt es von meiner Seite aus. Das wird dann nachher und die naechsten Tage folgen

Posted Images

 

a4e6fd8c-457b-4246-bb9e-1427d6f3d2df.thu

 

Ja Moin, ich bins, der Matze.

 

Ich glaube die meisten hier duerften mich kennen. Ich bin der Idiot mit den ganzen Orkprojekten und aktuell den Heresy-Kultisten im P500.

 

Aber dieses Mal werde ich etwas Neues malen.

Nunja, nicht direkt neu. Vor vielen, vielen Jahren hatte ich diese Armee schonmal, naemlich etwa als ich das erste Mal Fuß in dieses Forum gesetzt habe.

 

Die Rede ist von den Emperors Children.

Farblich natuerlich mal ganz was anderes als das was ich sonst so male, und auch Marines hatte ich ja schon laenger nicht mehr.

 

1c921193-7c69-48c6-a49d-25769ed477bb.jpg

 

Doch wie kam es dazu?

Bock auf Chaos hatte ich schon lange wieder, allerdings gefiel mir der Codex nie so wirklich.

Als Traitor Legions rauskam habe ich es einfach auf Verdacht mal gekauft, und war auf Anhieb ziemlich begeistert.

Ich konnte also wieder eine Chaosarmee spielen, doch welche sollte es sein?

Alpha Legion und Emperors Children hatte ich damals immer. Hatte auch auf beide wieder Bock. Listen angeguckt, boten auch beide sehr viele Möglichkeiten.

 

Bei der Alpha Legion waere schon ein Grundstock an Armee bemalt gewesen. Allerdings bin ich da mittlerweile mit den Lavabases nicht mehr ganz so zufrieden. Außerdem war da grade noch in Klaerung, wie das mit der Kultistenformation bei der AL laufen sollte.

Bei den EC hingegen konnte ich komplett neu beginnen. Und Bitz und Modelle waren schon sehr viele vorhanden.

 

Emperors Children sollten es dann also werden.

Ein durchforsten meiner Chaos-Boxen brachte viele Modelle und Bitz zum Vorschein. Nur Schallwaffen fehlten mir einige, da ich aus Zeiten des 3.5-Codex mehr Blastmaster als Sonic Blaster hatte (wegen der Havoctrupps). Nachdem GW zuerst mit dem Gießen von Schallwaffen-Gussrahmen nicht hinterhergekommen ist, sind diese nun seit 2-3 Wochen wieder erhaeltlich, und ich habe mich zur Genuege damit eingedeckt. Noch ein paar Bitzkaeufe hier und da sowie das eine oder andere Modell und einige Gussrahmen zum Umbauen, und schon war fast alles vorhanden.

 

Und so habe ich in den letzten Wochen eine Armee ausgehoben, zumindest erst einmal eine Start-Truppe von 2000 Punkte Groeße. Nachdem dieser Grundstock an Modellen fertiggestellt ist, kann ich dann nach und nach weitere Trupps und Formationen hinzufuegen, aber besitze schon einmal eine spielbare Basis.

 

Und die sieht folgendermaßen aus:

 

 

DIE ARMEELISTE

 

Das Grundkonzept der Armeeliste war schnell gefunden.

Ich wollte ein Rapture Batallion stellen, und dafuer brauchte ich zuerst einmal eine Kernauswahl.

Hier gab es zwei zur Auswahl: Die Warband oder die Kakophoni. Waehrend die Warband eher die normalen Truppen der EC abbildet, stellen die Kakophoni die Noise Marines da. Und genau die wollte ich haben.

 

Die Kernauswahl der Liste war also schonmal gefunden, und die wuerde auch einen großßen Teil der Punkte ausmachen.

Hierfuer brauchte man einen Chaosgeneral oder Lucius und 3-6 Trupps Noise Marines.

Waehlt man Kakophoni, bekommen Noise Marines Beschuss aufteilen. Bei 3 Trupps gibt es Reißend fuer die Schallwaffen, und bei 6 Trupps bekommen diese zusaetzlich noch +1S.

6 Trupps Noise Marines (5 kleine und ein großer) sollten die Kerntruppen der Armee bilden und meine Armee mit dem Grund stock an Infanterie versorgen, aus dem ich in spaeteren Spielen schoepfen wollte.

Der Focus der Bewaffnung lag hier auf den Sonic Blastern, und je nach Aufgabe des Trupps mischte ich auch noch vereinzelte Schockbooster und Blastmaster dazu. Ein Trupp erhielt außerdem Nahkampfbewaffnung.

In den ersten Wochen hatte ich noch einen General auf Slaaneshpferd in der Formation. Dieser haette die Armee flexibler gemacht, da er dem großen Trupp die Moeglichkeit gegeben haette, ueber die Flanke zu erscheinen.

Da nickless allerdings Ahriman in seiner Liste hatte, fand ich es nur passend, den Chaosgeneral durch Lucius zu ersetzen. Und im Endeffekt war es ja auch egal, welchen von den beiden ich zuerst malen wuerde, Farbe kriegen sollten ja beide in zeitnaher Zukunft.

 

Die ersten Punkte waren ausgegeben und die erste Formation war gekauft. Als Auxillary Choice bot sich der Raptor Talon an. Dieser wuerde es mir ermoeglichen, Fahrzeuge und schwer zugaengliche Truppen zu erreichen und meine Truppe im Nahkampf weiter zu staerken. Um mehr Flexibilitaet zu erhalten, waehlte ich eine Mischung aus Raptoren und Warp Talons und einen guten Allrounder-General.

 

Dann wurden hier und da noch ein paar Punkte hin und hergeschoben, und schon waren die 2000 Punkte gefuellt.

 

ACHTUNG, DIE ARMEE SOLL KEINESFALLS SO EINSEITIG BLEIBEN.

 

Ich bilde hier in der kommenden Woche nur den Grundstock.

Fahrzeuge kommen, wenn meine bestellten Tueren da sind, einige Trupps werden noch erweitert, um mehr als die Minimalstaerke spielen zu koennen, und auch Charaktermodelle wird es noch einige geben (ich habe ja z.B. noch gar keine Psikraefte).

Desweiteren wird es einen Cult of Destruction geben, Modelle dafuer sind auch schon in der Post. Ein Hellforged Warpack mit drei Helbrutes ist schon halb fertig gebaut. Eine Warband wird es geben, um mir die Moeglichkeit zu geben, auch mal nur einzelne Bots, Raptoren oder aehnliches zu spielen, ohne gleich eine ganze Formation spielen zu muessen. Außerdem schaltet die Warband (fuer Slaanesh eigentlich ein recht passender Name^^) mir noch solche Dinge wie Bikes oder Havocs (erstere halb fertig gebaut, zweitere warten auf Teile in der Post) frei und gibt mir auch die Moeglichkeit, normale Marines zu spielen (wobei ich die bei EC nicht so notwendig finde wie bei einigen anderen Armeen). Auch eine Terminator Annihilation Force wird es geben, dafuer brauche ich allerdings noch einige Einzelteile.

Auf lange Sicht kann es dann natuerlich noch mehr werden, da mir auch fuer die restlichen Formationen schon Ideen im Kopf herumschwirren, jedoch sind hierfuer noch keine Modelle vorhanden.

Was allerdings schon vorhanden ist, sind einige Slaaneshdaemonen zum Beschwoeren.

 

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass die ersten 2000 Punkte den Grundstock an guenstigen Einheiten bilden (und wir reden hier von 65 Modellen ohne Fahrzeuge bei 2000 Punkten), waehrend danach die teureren Sachen kommen. Mit den Sachen da oben komme ich naemlich bereits auf 6000 Punkte, und da ist es sicherlich noch ein sehr langer Weg hin.

 

Nun, wie dem auch sei, kommen wir zur Liste…

 

Chaos Space Marines: Kombiniertes Kontingent (Hauptkontingent) - 2000 Punkte

 

 

----- KAKOPHONI (1308 Pkt.)-----

 

***************  1 HQ *************** 

Lucius der Ewige

 - - - > 165 Punkte

 

Tja, Lucius…

Die Regeln sind nett und stylisch, aber wirklich eine Aufgabe erfuellt er nicht. Er gibt einer Einheit zusaetzlichen Nahkampfpunch, aber den koennte man auch anders erzeugen.

Allerdings passt er einfach zu gut in diese Truppe hinein, und wer weiß, vielleicht ueberrascht er mich ja…

 

***************  6 Standard *************** 

20 Noisemarines, Ikone der Ausschweifung, 17 x Boltpistole, Schallblaster, 2 x Boltpistole, Bassblaster

   + Champion der Noisemarines, Schockverstärker, Boltpistole, Bolter, 1 x Energiefaust  -> 50 Pkt.

 - - - > 531 Punkte

 

Dieser Trupp ist so etwa als Arbeitstier der Armee gedacht. Die Einheit ist flexibel ausgeruestet fuer den Kampf im Zentrum des Spielfeldes, bringt ein wenig Nahkampf-Bumms mit und kann Lucius beherbergen. Mit 3+ Ruestung, 4+FnP und eventuellen Kampfdrogeneffekten ist die ganze Nummer auch defensiv recht solide. Spaeter lasse ich mir die Option offen, sie mithilfe eines Tittenwurmgenerales ueber die Flanke erscheinen zu lassen, aber das geht ueber diese Armeeliste hinaus.

 

5 Noisemarines, 3 x Boltpistole, Schallblaster, 1 x Boltpistole, Bassblaster

   + Champion der Noisemarines, Boltpistole, Handwaffe, Bolter  -> 10 Pkt.

 - - - > 134 Punkte

 

5 Noisemarines, 3 x Boltpistole, Schallblaster, 1 x Boltpistole, Bassblaster

   + Champion der Noisemarines, Boltpistole, Handwaffe, Bolter  -> 10 Pkt.

 - - - > 134 Punkte

 

Die schwere Feuerunterstuetzung in kleinen Trupps. Ihre Hauptaufgabe wird sein, den Blastmaster in Position zu bringen und entsprechende Ziele fuer ihn zu finden. Die Schallblaster unterstuetzen dabei, oder der Trupp teilt sein Feuer entsprechend auf.

 

5 Noisemarines, 4 x Boltpistole, Schallblaster

   + Champion der Noisemarines, Schockverstärker, Boltpistole, Handwaffe, Bolter  -> 25 Pkt.

 - - - > 122 Punkte

 

5 Noisemarines, 4 x Boltpistole, Schallblaster

   + Champion der Noisemarines, Boltpistole, Handwaffe, Bolter  -> 10 Pkt.

 - - - > 107 Punkte

 

Die einfache Infanterie. Von Ziel zu Ziel wandern, leichte Einheiten beharken, Unterstuetzungsfeuer geben. Das sind die Hauptaufgaben dieser Trupps. Der eine Trupp hat fuer den Notfall noch einen Schockverstaerker mitbekommen, falls zuviele Dosen den Weg versperren.

 

5 Noisemarines, 4 x Boltpistole, Handwaffe

   + Champion der Noisemarines, Melterbomben, Schockverstärker, Boltpistole, Handwaffe, Bolter  -> 30 Pkt.

 - - - > 115 Punkte

 

Beim ersten Zusammenklicken der Armeeliste hatte ich staendig 12 Punkte zuviel. Also habe ich vorlaeufig bei einer Einheit die Schallblaster entfernt.

Als ich dann die Liste soweit zusammengeklickt hatte, dass ich durch Streichen eines Raptors locker genug Punkte freibekommen haette, habe ich diese Einheit trotzdem drin gelassen. Irgendwie gefaellt mir die Idee dahinter, und sie bringt etwas Abwechslung rein. Erwarten tu ich mir von denen allerdings nicht allzu viel.

 

 

----- RAPTOR TALON (692 Pkt.)-----

 

***************  1 HQ *************** 

Chaosgeneral, Mal des Slaanesh

+ 1 x Energiefaust, 1 x Kombi-Melter  -> 35 Pkt.

+ Siegel der Verderbnis, Schreiwelle  -> 45 Pkt.

+ Sprungmodul -> 0 Pkt.

 - - - > 160 Punkte

 

Dieser General wird sich vor der Schlacht einer der Einheiten anschließen. Meistens wohl dem großen Raptorentrupp.

Diese kann er dann im Nahkampf verstaerken, und bringt durch die Schallwelle auch noch einigen Durchschlag gegen gegnerische Fahrzeuge und schwere Einheiten mit. Sollte er laenger ueberleben oder ist das Ziel mal stabiler, hat er auch noch einen Kombimelter dabei.

 

***************  3 Sturm *************** 

8 Raptoren, Mal des Slaanesh, 2 x Melter

   + Raptorchampion, 1 x Energiefaust, 1 x Kombi-Melter  -> 45 Pkt.

 - - - > 217 Punkte

 

5 Raptoren, Mal des Slaanesh, 2 x Melter

   + Raptorchampion, Melterbomben, Handwaffe, 1 x Kombi-Melter  -> 25 Pkt.

 - - - > 140 Punkte

 

Ueber Mittelstrecken- bis weitreichende Feuerkraft verfuegt meine Armee bereits, was jedoch noch fehlt ist eine Moeglichkeit, schwer zugaengliche Ziele und Fahrzeuge zu erlegen. Diese ist nun durch die Raptoren gegeben. Die Moeglichkeiten fuer die beiden Trupps sind recht groß. So koennen sie verschanzte Einheiten oder Waffenteams angreifen, Fahrzeuge aufsprengen, auf Missionsziele schocken, oder Transporter aufsprengen und direkt den Inhalt angreifen.

Der große Trupp ist hierbei eher fuer den Nahkampf gedacht, der kleinere Trupp eher fuer Fahrzeuge und weiche Ziele.

 

5 Warpkrallen, Mal des Slaanesh

+ Warpkrallen Champion  -> 10 Pkt.

 - - - > 175 Punkte

 

Wenn man sich seine Ziele relativ frei aussuchen kann, kann man auch mit DS3 so einiges erreichen. Von daher sind die Jungs dabei.

Sie uebernehmen natuerlich ein ganz anderes Aufgabengebiet als die normalen Raptoren, da sie weniger zur Fahrzeugjagd gedacht sind, sondern eher verschanzte Trupps aus er Deckung pruegeln sollen. Ich denke es sollte sich in so ziemlich jeder Schlacht eine passende Aufgabe fuer die Jungs finden lassen.

 

Gesamtpunkte der Armee : 2000

 

Die Armee ist fuer eine Truppe ohne Fahrzeuge sehr kompakt. Auch wenn ein einzelner Noise Marine nicht teuer ist, so summiert es sich doch schnell, insbesondere wenn man noch Ausruestung dazukauft.

 

Die Liste ist trotz der wenigen verschiedenen Auswahlen recht flexibel, was daran liegt dass die einzelnen Trupps ein breites Aufgabenspektrum abdecken können. Gerade der große Mob ist Defensiv gut aufgestellt (besonders dank der Standarte), kann im Nahkampf dank Ini5 und Kampfdrogen einigermaßen solide austeilen und besitzt eine gute Feuerkraft (im Endeffekt besitzt schließlich jedes Modell eine Spezial- oder schwere Waffe).

Die einzelnen Trupps – selbst die kleinen – werden dadurch allerdings auch schnell recht teuer, und so bleibt am Ende eine Streitmacht, die Elitaer und nicht sonderlich zahlenstark, dafuer aber hoffentlich schlagkräftig sein würde.

 

Und selbst mit dieser Truppe war ich meinem Gegenspieler gegenueber noch weit in der Ueberzahl…

 

 

DIE MODELLE

 

Als Verraeterlegion sind die Jungs bereits einige Zeit in der Schlacht, und gerade bei den Emperors Children denke ich, dass jeder seine Ruestung im Laufe der Zeit modifiziert und dekoriert hat.

 

Und das wollte ich auch auf den Modellen abbilden.

So sollten sich die einzelnen Modelle moeglichst wenig gleichen und moeglichst viele unterschiedliche Variationen an Koepfen, Koerpern und Schultern aufweisen, verziert durch diverse Nieten, Ketten, Kabel und Taschen, eine Vielzahl an Waffen und dezent eingestreute Mutationen.

 

An aktuellen Originalmodellen ließ sich logischerweise eher wenig verwerten, denn… es gibt keine. Vier Waffen, ein Koerper und drei Koepfe sind als Umbaukit die einzige Ausgangslage, die GW liefert. Das reichte in meinen Augen lange nicht, um die Armee angemessen darzustellen. Also musste der Rest durch Umbauten erzeugt werden.

 

Hierfuer fanden sich viele Sachen in der Bitzbox, es boten sich aber auch diverse Bitz aus vielen verschiedenen Boxen und Gussrahmen an. Raptoren lieferten vor allem Schultern und Koepfe, Besessene brachten Variation in die Koerper, aber auch Teile der Auserkorenen, Daemonetten, Hellstriders oder klassischen Modellen wurden verbaut.

 

4.thumb.jpg.2a2bce92825bf37c2c3ae6f256af

 

Das Ergebnis ist ein sehr chaotisches Aussehen, so als haette jeder der Kaempfer seine Ruestung mit der Zeit individuell angepasst. Fuer das Armeegesamtbild sollte das kein Problem darstellen, da hier der Zusammenhang durch das recht einfache Farbschema der Ruestung erzeugt wird.

 

 

DAS FARBSCHEMA

 

Bei einer Verraeterlegion wollte ich mich schon relativ stark an das klassische Schema halten.

Eine Mischung aus Schwarz und Pink, vollkommen willkürlich auf die einzelnen Partien der Ruestung verteilt. Teilweise abgegrenzt, teilweise die Beschlaege in derselben Farbe wie die Grundplatte. So wie im Codex im Endeffekt.

 

Farbliche Brüche würden erzeugt werden durch die ganzen Bitz und Details, mit denen ich die Modelle versehen hatte.

 

Also schnappte ich mir einfach mal ein Testmodell und malte drauf los. Nach einigen Versuchen war das richtige Pink gefunden. Versuche, eher in Richtung Hautfarbe zu gehen verliefen weniger zufriedenstellend, das knallige Pink hatte gewonnen.

 

Ich malte und malte.

Und gibt es irgendein Modell, wo man so viel ueber Farbkombination und Flaechenabgrenzungen nachdenkt wie beim Testmodell?

 

Was mir da alles an Gedanken durch den Kopf schoss…

Das von GW vorgegebene Farbschema, das in sich schon harmonisch und unharmonisch zugleich war, durch die Begrenzung auf zwei Hauptfarben, die jedoch vollkommen willkürlich auf einzelne Bereiche des Körpers verteilt waren. Ein Gesamtbild, das stimmig, aber dennoch ein wenig unruhig fuers Auge wirkt. Die Erweiterung dieser Farbpalette durch verwandte Farbtoene wie Lila, Hautfarbe oder verschiedene Graustufen, um vereinzelte Bereiche farblich aneinander anzunaehern. Das Aufbrechen des Gesamtbildes durch farbliche Fremdkörper wie eine grüne Granate oder vereinzelte Blutstropfen auf abgezogener Haut. Die Moeglichkeit, eine Art farblicher Kakophonie zu erzeugen, aber dennoch ein zusammenhaengendes Bild zu wahren…

 

… aber egal, was fuer Gedanken man dabei hat, am Ende kommt doch im Grunde erstmal nur ein Modell dabei heraus.

 

eb81e136-61da-49c0-990c-d81cff03a97e.jpg

 

Das Ergebnis gefaellt mir gut.

Es knallt ordentlich, wirkt aber in meinen Augen im Gesamtbild stimmig, trotz der wahllos verteilten Farben.

Zur Abgrenzung der einzelnen Trupps nutze ich Farbmarkierungen, vor allem an den Rückenmodulen. Dieser Marine hier gehoert zum Beispiel zu einer Einheit mit lilanen Markierungen.

 

In meinem Kopf sollte das im gesamten Erscheinungsbild der Armee gut wirken. Ob das auch in der Realitaet so ist, wird die naechste Woche zeigen…

 

 

DIE PLÄNE FÜR DIE ERSTEN 2000 PUNKTE

 

Der Plan zum Erringen der Weltherrschaft ist schnell erklaert: Bis zum Wochenende muss die Armee fertig gebaut sein, die Bases gehoeren gestaltet und bemalt, und die Modelle schwarz grundiert.

 

Ab Samstag soll es dann mit der Bemalung der Modelle losgehen, und nach Moeglichkeit sollen nach Ende des Urlaubs alle Modelle (zumindest groeßtenteils) fertig sein.

Das wird hart, ist mit ordentlich Disziplin aber hoffentlich durchfuehrbar.

 

Danach wird die Armee dann um mehr – und vor allem spezialisiertere – Einheiten erweitert, nach und nach.

 

Aber zuerst einmal muss jetzt gebastelt werden.

Da werde ich mich heute dann dran setzen, da die Post gerade die letzten benoetigten Bitz gebracht hat.

 

Allerdings muss ich ja nebenbei auch noch einen Block im P500 abschließen…

 

 

bearbeitet von Garthor
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einleitung und Begrueßung

 

Hallo, Christian hier.

 

Ich bin seit ein paar Jahren hier im Forum mehr oder weniger aktiv. Am Anfang mit Dark Eldar, die dann aber recht schnell durch Chaos ersetzt wurden. Dafür hatte ich noch einige alte Iron Warriors die aber bald ein rotes Farbschema bekommen haben und nun fast gänzlich im Zeichen Khornes stehen. In dem jetzigem P500, aus dem ich leider ausgeschieden bin, und im letzten Sommer Projekt habe ich dann angefangen Renegaten auszuheben.

 

Für Dänemark allerdings sollte was neues her. Und eins darf es diesmal nicht geben: die Farbe rot!

Warum? Ich habe in den letzten Jahren einfach zuviel davon gemalt und wollte mal was neues ausprobieren. Dem Chaos wollte ich aber Treu bleiben.

Zum Glück kam jetzt das Traitors Legions Regelwerk raus und nach etwas durchstöbern habe ich auch die richtigen Jungs gefunden.

Besser gesagt, den richtigen Staub.

Denn es sollten Thousand Sons werden.

Die Modelle finde ich einfach Klasse. Ich mag die Story und ganz wichtig: sie sind nicht rot.

 

Ich habe dann angefangen mir meine 2000 Punkte zusammen zu klicken und war erst verwundert wie Klein die Armee ist. Der Grundstock sollte eine War Cabal sein die von Ahriman und seinen Exiles angeführt wird.

 

Insgesamt sind es dann 21 Modelle und 23 Psi-Stufen bei 2000 Punkten.

 

Diese waren so gedacht:

 

  • Force Options (Supplement options here)
    Thousand Sons
    Blessing of Tzeentch, Blood Feud, Fear
  • Formation (2000pts)
  • Ahriman's Exiles (940pts)
    Cabal of the Rubric, Favoured of Tzeentch
    • Ahriman (260pts)
      Disc of Tzeetch (30pts)
      Champion of Chaos, Fearless, Independent Character, Mark of Tzeentch, Master of Sorcery, Psyker: ML4, Veterans of the Long War, Warlord Traits: Master of Deception
    • Exalted Sorcerer (230pts)
      Disc of Tzeetch (30pts), Mastery Level 3 (25pts), Spell familiar (15pts)
      Fearless, Independent Character, Lance, Lord of the Silver Tower, Mark of Tzeentch, Veterans of the Long War
    • Exalted Sorcerer (230pts)
      Disc of Tzeetch (30pts), Mastery Level 3 (25pts), Spell familiar (15pts)
      Fearless, Independent Character, Lance, Lord of the Silver Tower, Mark of Tzeentch, Veterans of the Long War
    • Exalted Sorcerer (220pts)
      Athenaean Scrolls (20pts), Mastery Level 3 (25pts), Spell familiar (15pts)
      Fearless, Independent Character, Lance, Lord of the Silver Tower, Mark of Tzeentch, Veterans of the Long War
  • War Cabal (1060pts)
    Favoured of Tzeentch, Oracular Guidance
    • Rubric Marines (175pts)
      4x Rubric Marine (92pts), Soulreaper Cannon (25pts)
      Fearless, Mark of Tzeentch, Slow and Purposeful, Veterans of the Long War
      • Aspiring Sorcerer (58pts)
        Force Stave, Inferno Bolt Pistol
        Champion of Chaos, Psyker
    • Rubric Marines (150pts)
      4x Rubric Marine (92pts)
      Fearless, Mark of Tzeentch, Slow and Purposeful, Veterans of the Long War
      • Aspiring Sorcerer (58pts)
        Force Stave, Inferno Bolt Pistol
        Champion of Chaos, Psyker
    • Scarab Occult Terminators (300pts)
      Hellfyre Missile Rack (20pts), 4x Scarab Occult Terminator (160pts), Soulreaper Cannon (30pts)
      Deep Strike, Fearless, Mark of Tzeentch, Veterans of the Long War
      • Scarab Occult Sorcerer (90pts)
        Inferno Combi-bolter
        Champion of Chaos, Psyker: ML2
    • Sorcerer (215pts)
      2x Additional Mastery Level (50pts), Force Stave, Mark of Tzeentch (15pts), Power Fist (25pts), Sigil of corruption (25pts), Spell familiar (15pts), Terminator Armour (25pts), Veterans of the Long War
      Bulky, Champion of Chaos, Independent Character, Mark of Tzeentch, Psyker, Relentless, Veterans of the Long War
    • Sorcerer (220pts)
      2x Additional Mastery Level (50pts), Astral Grimoire (30pts), Force Stave, Mark of Tzeentch (15pts), Power Fist (25pts), Spell familiar (15pts), Terminator Armour (25pts), Veterans of the Long War
      Bulky, Champion of Chaos, Independent Character, Mark of Tzeentch, Psyker, Relentless, Veterans of the Long War

 

Nicht viel, aber ich hoffe das die mit ihren Psi Kräften einiges an Schaden anrichten können.

 

Die Armee soll später noch mit mehr Rubric Marines und Dämonen des Tzeentch erweitert werden. Ich überlege auch einen Dämonenprinz des Tzeentch zu bauen, weiß aber noch nicht genau wie.

 

 

Bei mein Testmodel Probieratus den Exaltet Saocerer konnte ich schon einmal das Farbschema ausprobieren. Bis jetzt bin ich zufrieden mit dem Model.

58bf2e9ac2ba9_WhatsAppImage2017-03-07at2

Leider sind aber noch einige Sachen übrig.

Die werden aber ab Samstag nachmittag in Angriff genommen. Ich hoffe bis dahin weiß ich auch ob ich Massenproduktion mache, Truppweise oder sogar die Modelle einen malen will.

 

 

bearbeitet von nickless
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, und damit kann es jetzt hier auch losgehen. Die Platzhalter werden sich gleich fuellen, und die Arbeit an der Armee geht weiter.

Schließlich muss bis zum Wochenende noch einiges vorbereitet werden.

 

Wir wuenschen euch allen viel Spaß in diesem Thread.

 

Los gehts :yeah:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Total bescheuert, aber geil. Das aboniere ich mal!

 

 

Tante Edith fragt warum gibt es nur einen Fluff-Platzhalter und nicht nach Beklopptem Projektmitwirkendem getrennt wie alle anderen?

bearbeitet von Delln
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, das geht hier ja schon richtig gut los. 

Freut mich, dass ihr alle dabei seid :-)

 

Zum Fluff-Platzhalter: Ich denke da reicht einer. Einmal von der Menge her, aber auch weil es da auch mal 1-2 Tage mehr warten kann, bis etwas eingepflegt wird. Da reicht es dann, wenn einer den verwaltet. 

Der Platzhalter ist auch eh eher fuer allgemeinen Fluff bezueglich der Konfrontationen usw bezogen. Fuer Fluff, der nur die eigene Armee betrifft koennen ja auch die anderen Platzhalter genutzt werden.

 

 

 

Sooooo...

 

 

Update.thumb.jpg.318c989bc8b93a4d4a0a72b

 

 

 

TESTOSTEROS, DER TESTMARINE

 

1.jpg.39c03eeef26f6d56e42aaf5c9a41e4ee.j

 

2.jpg.52d943b4bcc58b213ff65c93feda7e64.j

 

3.jpg.e0c014bb3e133bd8f870172ea1602b76.j

 

Bei diesem Modell war es erst einmal ein wildes ausprobieren. 

Dadurch, dass ich das Pink an jeder Stelle einmal ausprobieren wollte, wirkt er von der Front her jetzt etwas rosaner als der Rest der Leute werden soll. 

Im Nachhinein bin ich sehr zufrieden, aber zwei Sachen stoeren mich noch: Die tuerkisen Kabel am Rueckenmodul wirken auf den ersten Blick zu gleich wie das Lila der Platte darunter. Und mit dem Haarkamm bin ich noch unzufrieden, eventuell kriegt der noch mal ne andere Farbe.

 

 

 

 

Was passiert ansonsten so?

Im Moment bin ich gerade dabei, mich hier durchzuwuehlen:

 

a2e74093-c657-429d-a89d-458e6d2339e8.thu

 

Schließlich wollen ja noch 15 weitere Marines gebaut werden, damit die Truppe am Samstag steht.

 

Ansonsten werde ich von meiner Seite aus heute anfangen, euch meine Einheiten nach und nach vorzustellen. 

Die erste kommt in Kuerze.

 

Man liest sich :winken:

 

bearbeitet von Garthor
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.