Jump to content
TabletopWelt

Wann wird bei T9A Ruhe einkehren?


Empfohlene Beiträge

Ich bin jemand, der 20+ Jahre WHFB gespielt, ordentlich über AoS abgekotzt hat und dann begeistert T9A angefangen hat ...

Dann musste ich feststellen, dass mir die andauernden Änderungen am System gehörig auf den Sack gehen, bin nicht so der Beta-Tester. Deswegen bin ich da komplett wieder ausgestiegen.

 

Kann mir jemand einen groben Überblick geben, wann wirklich einigermaßen Ruhe in die Regeln & Armeebücher kommt? Plan war eigentlich, eine meiner vielen Armeen mal wieder anzupacken und 'T9A'-fit zu machen. Ist aber blöd, wenn sich dann dauernd alles ändert und man doch wieder neues Zeug anmalen will/müsste.

 

Deswegen bin ich so ein bisschen in Wartemodus, und hoffe, dass das System irgendwann stabil genug ist, dass man sich auch mal für 'nen Jahr, zwei oder drei (na gut, das ist vermutlich zu lang gegriffen) auf eine bestimmte Liste committen kann.

 

Weiß da jemand was zu?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also momentan sind bis August die Regeln fest, d.h. erst dann wird es wieder Änderungen geben. Das sind also schonmal ein paar Monate :).

 

Ansonsten steht meines Wissens danach noch kein genauer Zeitplan. Nach August soll dann wohl eine Überarbeitung der Grundregeln (aka Version 2.0) und schlussendlich alle Armeebücher in komplett überarbeiteter Fassung rauskommen. Wann kann ich aber nicht genau sagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das mit den 'paar Monaten' hatte ich gelesen, aber tatsächlich würde mir das als Zeit nicht reichen. Das ist mir immer noch zu schnell, um ein größeres Projekt anzugehen.

 

Allerdings habe ich jetzt irgendwo die Aussage gelesen, dass es mit der 2.0 einen tatsächlich 'jahrelangen' Freeze geben soll. Ist das wirklich so? Und wann kommt dann dieser Freeze? :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2.0 kommt 2018, danach sind die Grundregeln min. 4 Jahre fixiert.

 

Jedoch wird man mit 2.0 beginnen die Armeebücher zu überarbeiten wobei erstmal 3 Fraktionen pro Jahr geplant sind.

 

Wie stark sich die Armeen dann ändern werden wird sich erst zeigen, da man ja ein eigenständiges Spiel im sinn hat mit gedrucktem Material wird man bei manchen Fraktionen alles was nur Ansatzweise ein Copyright Problem geben könnte entfernen, während andere sich kaum ändern werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann werde ich auch bis August warten mit T9A weiter zumachen.

 

Hatte ursprünglich auf in der Letzten Edition von WHFB angefangen. Bin aber nach dem Release von KoW sofort dahin gewechselt da das Balancing von Fantasy so ein absolutes Disaster war.

Hab dann auch ab und zu mit T9A geliebäugelt Spielberichte gesehen und Demomatches.

Aber wenn bald neue Grundregeln rauskommen macht es jetzt keinen Sinn besonders da es eh nur ein Nebensystem von mir werden wird.

Hoffe die Echsenmenschen bekommen dann auch relative zügig ein neues Armeebuch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist halt leider so wenn ein neues System aus dem Boden gestampft wird, da dauert das Balancing einfach. Für mich ist die Unstetigkeit auch ein Faktor nicht anzufangen. Ewig neue Regeln lernen lohnt bei den paar Spielen die ich pro Jahr mache einfach nicht. Aber ich bin noch jung und habe noch viele Hobbyjahre vor mir, ich behalte ein Auge auf T9A.

 

@CorlissEngine Was für ein System suchst du denn?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, im Grunde genommen ist T9A schon genau das, was ich suche. :)

Ein (mehr oder weniger) 1:1 Ersatz für das alte WHFB.

 

Direkt nach dem Einstampfen der 8. Ed. habe ich eine Weile mit KoW geliebäugelt, aber das hier in Deutschland sofort mit Beschränkungen dafür angefangen wurde, hat es mir ordentlich vergällt. Scheint auch, zumindest in Berlin, wieder relativ tot zu sein.

 

Ansonsten spiele ich mit Eifer Malifaux, finde AFS und Frostgrave toll, aber die kratzen alle nicht den 'itch' eines Massensystems. Insofern habe ich nach wie vor Bock, so eins zu spielen. Habe auch ein paar Kollegen, mit denen wir früher WHFB-Kampagnen gespielt haben, die ich zu so etwas wie Malifaux vermutlich nicht bekommen würde.

 

Und ich verstehe total, WARUM so etwas so lange dauert. Und kann es mir auch durchaus toll vorstellen, wenn man sich da als Betatester voll reinhängt und am Prozess beteiligt ist.

Aber ich bin alt und unflexibel ... :D

Ich will ein System, wo ich eine Armee planen und in einem halben/ganzen Jahr anmalen kann, ohne, dass ich die Liste zwischendrin ein paar Mal verwerfen muss und Zeug wieder obsolet wird.

Beispiel: Ich hatte in den Anfangszeiten ziemlich Bock auf meine Skaven, und fand die Möglichkeit, mit zwei Vermin Lords zu spielen, großartig. Dass sich die als zu hart herausgestellt haben, sehe ich total ein, und weine dem auch nicht nach - aber es ist halt ätzend, wenn du voll auf die Idee abfährst, dir einen zweiten von denen (wenn auch günstig geschossen) besorgst und dann feststellen musst, dass es plötzlich eine 1er Auswahl ist.

So Zeug war bei GW schon immer urst nervig, aber da hat man zwischendrin halt ein paar Jahre Ruhe gehabt, bevor es das nächste Beben gab. So was brauche ich jetzt auch. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Dunstkreis:

Join the fluffy side, we have cookies :D

 

 

Hhhhmmmm ...

 

"Wir verstehen Fluffhammer als ständige Weiterentwicklung.

Deswegen wird es in regel-mäßigen Zeitabständen Updates geben, bei deren Entwicklung wir auf die Erfahrungsberichte der Spieler-gemeinschaft angewiesen sind. Zudem wird es immer wieder neue Einheiten geben - inspiriert von neuen Modellen von Games Workshop, Modellen anderer Anbieter oder kreativen Umbauten."

 

;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich total verstehen. Zumal KoW von den Leuten beschränkt und tot gemacht wurde, die jetzt die glühensten Verfechter von T9A sind. 

 

Ich wünsche dir (und mir) viel Glück auf der Suche nach einem vernünftigen Whf-Nachfolger, wir suchen nämlich beide ziemlich das Gleiche.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

T9A wird deswegen noch so lange dauern weil man erst jetzt neu angefangen hat.

Vom balancierte 8. Edi weg zu einem völlig neuem Spiel hat man quasi 2 Jahre verschwendet und wie es sich entwickelt sieht man dann erst 2019 wenn die ersten Bücher da sind.

 

Wobei ihr in Berlin auch Pech habt.

da Frankreich als auch Tschechien zu weit weg ist.

 

vor 3 Minuten schrieb pockels:

Zumal KoW von den Leuten beschränkt und tot gemacht wurde, die jetzt die glühensten Verfechter von T9A sind

 

Das war auch zu erwarten, weil die Leute ja eben kein neues Spiel wollten sondern eben weiter Warhammer.

Hier sind das jetzt auch die welche mit der neuen Variante von T9A ihre Probleme haben weil es auch kein Warhammer mehr sein kann.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Dunstkreis:

Join the fluffy side, we have cookies :D

 

 

Im Ernst, ich habe mal angefangen, über einige Sachen drüber zu schauen, und es sieht echt ganz gut aus. Weniger große Veränderungen als ich erwartet habe.

Wie sieht es denn da konkret mit geplanten Updates aus? Bzw. mit der verlässlichen Planbarkeit?

 

Die Ankündigung, dass man in naher Zukunft gar kein altes GW-Material benötigt, macht mir ja schon eher wieder Angst. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich ganz kurz halten. Im Moment möchten wir "nur" noch von der Dokumentenflut weg kommen und einzelne ABs rausbringen, die aber dann noch das Wording von GW haben. Das ist halt etwas zeitaufwändig, aber große Regeländerungen würde ich nicht mehr erwarten. Da geht es eher noch darum bestimmte Einheiten evtl. in eine andere Kategorie zu packen.

 

Die größten Änderungen waren die Legendären Helden, die stehen jetzt aber. Aktuell arbeiten wir am neuen Onlinecodex (33% fertig) und der Erstellung von den ABs. Am Schluss steht noch die Abschaffung der Änderungsliste für das Regelbuch, d.h. wir möchten ein eigenes Regelbuch hochladen, das alle Änderungen wie im Dokument dargestellt enthält.

 

Bei mehr Infos gerne per PN!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem mit KoW, sind nicht die Regeln von KoW, sondern die seltsame Vorstellung  deutscher Turnierspieler, dass ein Spiel Sch.... ist wenn man es nicht beschränken kann.

 

Mir stellt sich da die Frage: Regeln doof, oder deutsche Turnierspieler doof?:D

 

 Meine Antwort dazu ist nicht schwer  zu erraten.  :ok:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Dunstkreis:

Im Moment möchten wir "nur" noch von der Dokumentenflut weg kommen und einzelne ABs rausbringen, die aber dann noch das Wording von GW haben. Das ist halt etwas zeitaufwändig, aber große Regeländerungen würde ich nicht mehr erwarten. Da geht es eher noch darum bestimmte Einheiten evtl. in eine andere Kategorie zu packen.

 

 

Klingt doch überschaubar. Auf den ersten Blick bin ich jedenfalls positiv überrascht, und werde mir das auf jeden Fall mal genauer ansehen.

Am Ende läuft's aber ja eh immer drauf hinaus, für was man Mitspieler findet - mal sehen, was die alten Seilschaften dazu sagen.

 

Dass es nur relativ geringe Änderungen gegenüber der 8. Edi gibt ist aber sicherlich ein großes Plus ...

bearbeitet von CorlissEngine
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Kodos der Henker:

T9A wird deswegen noch so lange dauern weil man erst jetzt neu angefangen hat.

Vom balancierte 8. Edi weg zu einem völlig neuem Spiel hat man quasi 2 Jahre verschwendet und wie es sich entwickelt sieht man dann erst 2019 wenn die ersten Bücher da sind.

 

Finde den Weg jetzt aber generell besser. Vielleicht brauchte man die Zeit um in sich zu gehen und zu sehen was man wirklich will. Ein klares Ziel zu formulieren ist meistens nicht so einfach. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Kodos der Henker:

Die idealsituation wäre wohl KoW als Turnierspiel und Fluffhammer oder CE nebenher wenn man mehr will.

 

aber schauen wir mal, ich hab Zeit

Weiß gar nicht ob ehemaligen Fantasy Tunierspieler an KoW spaß haben werden.

Bei Fantasy entschieht schon zu 80% die Liste wie das Match ausging und der Rest war wie man gespielt hat.

Bei KoW sind die Einheiten ähnlicher und es kommt zu größenteil auf deine Spielweiße an ob du gewinnst.

 

Aber eine aktive TunierScene für KoW wäre schon schön.

 

Meine Hoffnung ist, dass die neue Version von 9A nix mehr von der letzten Fantasy Variante hat.

Das Zauber nicht wieder so Spielentscheident sind und taktisches Vorgehen(wie Angriffe in die Seite oder von hinten) wichtiger werden.

 

Neben den Zaubern war vor allem das Ini-System absolut schlecht. Man chargt mit 30 Sauri einem Trupp 20erChaoskrieger in den Rücken und die nehmen einem erstmal 10 Leute raus bevor man dran ist und die einzige Belohnung für den Charge in den Rücken war +2 auf das Ergebnis was genauso soviel gebracht hat wie ein "Gute Nudelstern".

@Gefallener Engel kann dir da nur zustimmen. KoW braucht keine Limitierung

bearbeitet von 1985primus
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

T9A jetzt zu spielen ist wirklich nicht das Problem, von Beta-Testen kann da keine Rede mehr sein. Wenn ich mir die Formationsregeln, Codexe, Kampagnen bei 40k anschaue gibt es da teilweise noch eine ganz andere Taktung bei den Veröffentlichungen.

 

Ein Projekt nach einer exakten Liste über Jahre hinweg zu planen ist meiner Ansicht nach etwas blauäugig, egal in welchem System, jedenfalls nach meinen Projekterfahrungen.

 

Es soll schon Tabletops gegeben haben, die gabs nach 2 Jahren schon nicht mehr :-). Ich habe drei 9th Age Armeen und bisher galt bei den Änderungen, dass die Spielbarkeit von Einheiten sich im Grunde eher verbessert hat. Lediglich die absoluten Überflieger wurden etwas beschränkt (in der Stärke oder zahlenmäßig). Solange man eine Armeeliste aber nach gesundem Menschenverstand baut und nicht versucht, irgend etwas total zu spammen, sollte das keinerlei Problem sein Änderungen zu adaptieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man dabei bleibt ist es besser

Werd ich mir dann auch nochmal ansehen und entscheiden, bis dahin bleib ich bei KoW.

Die Frage ist halt ob sie das durchziehen und nicht alles nach 2 Jahren wieder umwerfen. Weil man schon einen Rhythmus anstrebt bzw manche den Eindruck erwecken es gibt um Veränderung damit das Spiel für Turnierspieler interssant bleibt

Da sehe ich KoW langfristig stabiler.

 

vor 1 Minute schrieb 1985primus:

eiß gar nicht ob ehemaligen Fantasy Tunierspieler an KoW spaß haben werden

 

Werden sie nicht.

zumindest die welche keine anderen Sachen können.

Da geht es darum Kombos zu finden die der Gegner nicht kennt oder die Liste nicht darauf ausgerichtet ist, und T9A hält diesen Effekt bewusst als den wichtigsten Grundpfeiler ihres Systems.

KoW will das man aktiv am Tisch den Gegner überlistet und wenn man das nicht gewohnt ist bzw sich dem nicht bewusst ist hat man auch keinen Spaß.

 

Das die Turnierspieler in DE das erste bevorzugen zeigt auch das hier T9A oder 40k beliebt sind wo andere Länder andere Spiele für Turniere bevorzugen.

 

vor 3 Minuten schrieb Srath Vagas:

 

Ein Projekt nach einer exakten Liste über Jahre hinweg zu planen ist meiner Ansicht nach etwas blauäugig, egal in welchem System,

Darum gehts gar nicht aber zB T9A hat die letzten 2 Jahre hier im Forum eine Teilnahme am P500 erschwert weil sich die Sachen dazwischen geändert haben.

6 Monate für eine Armee zum malen brauchen ist normal, wenn sich dazwischen die Armeeliste 2 mal ändert wartet man lieber bis es stabil ist

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Kodos der Henker:

Darum gehts gar nicht aber zB T9A hat die letzten 2 Jahre hier im Forum eine Teilnahme am P500 erschwert weil sich die Sachen dazwischen geändert haben.

6 Monate für eine Armee zum malen brauchen ist normal, wenn sich dazwischen die Armeeliste 2 mal ändert wartet man lieber bis es stabil ist

 

Genau so ist es.  

 

Dass 40k momentan kein Maßstab ist, sollte allerdings jedem klar sein ... ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um auf die Kernfrage deines Anfangsposts zurückzukommen:

 

"Ruhe einkehren" wird bei T9A hoffentlich nie :), weil wenn das der Fall ist, ist es tot wie WHFB 8. Edition (oder 7. oder 6., je nachdem wie man es haben will).

In einen vernünftigen Überarbeitungsturnus wird ab Herbst 2017 eingeschwenkt. Mit einer Veröffentlichung von 2.0 mit anschliessender Formulierungs/Schreibfehlerverbesserung ist in den Monaten darauf zu rechnen. Danach bleiben die Regeln 4 Jahre fest. Die Armeebücher müssen logischerweise an die Regeln parallel angepasst werden, was bisher hervorragend funktioniert hat.

Ein ähnlicher Turnus ist dann für die Überarbeitung der Armeebücher vorgesehen.

 

Die Kernelemente Bewegung, Fernkampf, Nahkampf waren übrigens bisher immer 99% stabil, man mußte also keineswegs ein neues Spiel "lernen". Ein externes Beschränkungssystem hat es bisher auch noch nie gegeben und das wird auch in Zukunft nicht nötig sein, egal ob man ein "casual game" zu Hause macht oder auf einem Turnier vorne mitspielt (ansonsten ist es da nämlich meist auch recht locker).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denkst du ernsthaft, dass in 4 Jahren nichts erratiert wird und dass dann schon ein gutes Balancing da ist?

 

Ich hab gut 15 Jahre kompetitive Spielen hinter mir. Warhammer wird immer weit vom Balancing entfernt sein, das kann ich dir sagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann nicht sein, dass jede Fraktion 100% gleich aussieht gegen jede andere Fraktion. Dann müßten sie nämlich auch genau gleich sein und das will ja kein Mensch. Dann hätte man ja Schach. Ein perfektes Balancing wird es daher auch nie geben, aber das ist m.E. auch nicht notwendig.

 

Definitiv ist 9th Age jetzt bereits um ein Vielfaches besser ausbalanciert als Warhammer in der 8. Edition (von vorherigen Versionen ganz zu schweigen soweit ich sie kenne). Das heißt allerdings nicht, dass jedes Spiel 10:10 ausgeht ;-). Das liegt auch daran, dass es sehr stark missionszielorientiert gespielt wird. Wenn die Balance im Grundsatz sich weiterhin in dem jetzigen Niveau bewegt bin ich ganz zufrieden.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.