Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

vor 14 Stunden schrieb Balduin:

Bin ja mal gespannt wann das "Buchbanner" auftaucht wo drauf steht das "Vater" IMMER recht hat! :naughty::peitsche:

Hast du das noch nicht?:shock:

 

Ketzer!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... jetzt ist es mal wieder ein paar Tage her, dass ich mich hier gemeldet habe. Die Abstimmung zum Armeeprojekt des Monats ist vorüber und ich bedanke mich hier bei jedem, der mir seine Stimme gegeben hat. Ich werde auch weiterhin tapfer posten und freue mich über euer aller Feedback. Ansonsten war ich noch recht erfolgreich und konnte noch 3 Abberrants fertig stellen. 

Die Unreinen
Diese missgestalteten Hünen sind die liebsten Kinder des Claqu'chars und jede einzelne dieser Monstrositäten hat er selbst aufgezogen und an seinen Willen gebunden, so wie er an den Willen "Vaters" gebunden ist. Die Unreinen dienen dem Magus als wandelnde Muskeln und Leibwächter und unterstreichen durch ihre Erscheinung und ihr Auftreten die Autorität seiner Herrlichkeit. In der Schlacht sendet er sie ohne Rücksicht auf Verluste gegen die härtesten Ziele des Feindes um die gegnerische Armee damit zu demoralisieren wie seine Schützlinge mit riesigen Bergbauhämmern einen Panzer, ein Monster oder einen mächtigen Helden des Feindes zerschmettern. Wenn sie wild grunzend ihr Leben lassen und vor schmerzen schreiend untergehen, dann lächelt ihr Ziehvater nur finster und siegesgewiss... denn es werden stets neue Kinder geboren, die seiner ganz besonderen Pflege bedürfen...

 

21297785_1474187549341600_1465269225_o.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am letzten Freitag war ich dann spontan im GW in Mainz und bekam die Chance doch endlich mal meine bemalten Miniaturen ins Feld zu führen. 

 

Gespielt habe ich folgende Liste:

Ardens (Primus)
mit Nadelpistole und Toxin-Injektor-Kralle

Claqu'char (Magus)
mit Maschinenpistole und Psistab,

Claqu'char wurde von einem Familiar begleitet

 

Die Erleuchteten (10 Acolyte Hybrids)
2 Schwere Felsbohrer, Kultikone, Rottenführer, Maschinenpistolen, Bergbausprengladungen, Zangenkrallen und Kultmesser,

 

Ardens Rotte (20 Neophyte Hybrids)

Automatikgewehre, Bergbausprengladungen, 2 Granatwerfer, 2 Bergbaulaser, Rottenführer, Kultikone

1 Goliath

Maschinengewehr und Zwillingsmaschinenkanone

1.Armeevorstellung.thumb.jpg.2a6155b5b8d4abd6f292483f3eb09b95.jpg

 

 

Mein Gegner führte folgende Armee ins Feld:

 

Lord og Conta... Conti... (Ansteckung halt)

 

Chaoshexer (auch hier fehlt mir gerade der richtige Name)

 

2 x 20 Poxwalker

 

1x 15 Poxwalker

 

 

Uff... ne Menge Holz an Kleinvieh und ich hab zu wenig Zeugs gegen Masse drin. Na gut... Wenn die Neophyte Hybrids zusammen mit dem Goliath ein bischen Feuer konzentrieren können und Ardens zusammen mit den Acolytes aus dem Hinterhalt zur richtigen Zeit von der Seite kommt, dann sollte da eventuell was möglich sein, oder?

 

Ziel des Szenarios war es am Ende des Spiels möglichst viele der 3 Missionsziele zu halten die wir markiert hatten (Die Fässer mit den roten Würfeln drauf).

 

Die Aufstellung sah wie folgt aus:

 

2.Aufstellung.thumb.jpg.8cd9e284359026ed4921e3d4d5fdf796.jpg

 

 

Also Goliath und Ardens Rotte ins Zentrum. Ardens selber und die Erleuchteten kämen später aus dem Hinterhalt. Jonas stellt die Charaktermodelle ins Zentrum und lässt diese von einer Flut aus Poxwalkern umringen. Man gab sich noch einmal freundschaftlich die Hand und Der Kult durfte beginnen.


1. Zug: 

Ardens Rotte bewegte sich aus ihrem Versteck heraus auf die Straße um auch etwas beschießen zu können und schaltete auch ein paar Poxwalker der vordersten Einheit aus. Auch der Goliath konnte der Einheit auf der linken Flanke (aus meiner Sicht) 2 Wunden zufügen. In der Phase des Chaos wankten die Poxwalker voran. Mehr konnte Jonas aber noch nicht tun.

 

59ae6f5184db8_3.1_Zug.thumb.jpg.c2af78c577d6940a086f63afc99111b7.jpg

 

 

2.Zug:

 

Die Neophytes eröffneten das Feuer sobald sie konnten und erlösten eine weiter Hand voll Poxwalker von ihrem Leiden, doch die Horden nahmen kein Ende und kamen immer näher. Der Hexer welcher nun nah genug war konnte einen Seuchenwind (ich glaube so hieß das) auf Ardens Rotte wirken welche 5 der Jünger pustelnübersäht zu Boden gehen ließ. Weitere 2 verließ der Glauben und sie rannten davon. 

 

59ae6f56f1fa1_4.2_Zug.thumb.jpg.068b24d38e60b16bffb19437eb33c575.jpg

 

 

Zug 3:

 

Wohl wissend, dass es Zeit war einzugreifen entschloss sich Ardens zusammen mit den Erleuchteten die Gunst der Stunde zu nutzen und aus dem Hinterhalt zuzuschlagen. Doch der Weg durch die Kanalisation war versperrt (1 gewürfelt für die Tabelle) also entschloss er sich einen anderen Weg zu nehmen doch auch dieser schien kein schnelles durchkommen zu ermöglichen (wiederholungswurf... wieder eine 1... Gnarf). Seiner Geheimwege beraubt entschied der Primus sich dazu, die Linie zu verstärken um den Magus zu schützen und seine Rotte zu entlasten. 

 

59ae6f5a2b89a_5.Verstrkung.thumb.jpg.040a6120ea8f1c5ae28469b8e50c8e53.jpg

 

Gestärkt durch die Anwesenheit ihres Anführers konnten die Neophytes die Gruppe zombiehafter Gestalten vor sich weiter dezimieren dennoch schafften es einige von ihnen die Rotte anzugreifen und in den Nahkampf zu zwingen, welcher jedoch ein wildes Handgemenge wurde, welches keinen wirklichen Sieger zu nennen wusste.

 

59ae6f5edd5c7_6.Infight.thumb.jpg.ff0ab961b40b059a967f6a21eb1da515.jpg

 

Am Ende bezogen der Hexer mit einer Einheit Poxwalker Stellung auf der Straße links um das Missionsziel zu sichern und der Lord rückte langsam durch die Ruinen weiter auf die Linie des Kultes zu.

 

59ae6f6349d9e_7.3_Zug.thumb.jpg.40d3c6ce65d91560d2df0465d9c309e5.jpg

 

 

Zug 4:

 

Der Zug des Kultes beginnt damit das Primus Ardens seinen Rottenbrüdern zur Hilfe eilt um diese Runde die Poxwalker auch sicher los zu werden. Pflichtgemäß zerlegen die Neophyte Hybrids zusammen mit ihrem Anführer die zombiehaften Gestalten und bereiten sich auf die nächste Bedrohung vor.

59ae6f6785a4c_8.Infight2.thumb.jpg.22037b4b83b3d017469cd196281da185.jpg

 

Auf der anderen Seite der Schlachtlinie wird der Goliath durch ein "Zerschmettern" des Chaoshexers beschädigt, kann aber konstant weiter Feuer aufrecht erhalten und sendet weitere Poxwalker zu väterchen Nurgle zurück. Diese stapfen weiter unbeirrt auf die Reihen der Hybriden zu. Vaters Kinder waren in Zugzwang.

 

59ae6f6c9c23b_9.4_Zug.thumb.jpg.d3bede0bf40083851ef7950bfc180706.jpg

 

 

Zug 5: 

Ardens weiß das ihm die Zeit davon läuft und der Chaoslord immer näher kommt. Ein Feind, dem er im direkten Vergleich nicht gewachsen ist. Darum beschließt er sich zum höheren Wohl und für Vaters Glorie zu opfern. Er sendet seine Rotte weiter nach rechts damit diese den Missionspunkt einnehmen können im nächsten Zug. Er selbst zieht mit den Erleuchteten nach links um die Einheit Poxwalker zu vernichten und womöglich den Chaoshexer vielleicht noch mitzunehmen.

Also gesagt getan. Die Acolyte Hybrids greifen die Poxwalker an und Ardens den Hexer um eine heroische Intervention zu unterbinden.

59ae6f70deda2_10.Infight3.thumb.jpg.8b5f0a6f19d9c8441c870be1c2aa1ec4.jpg

 

Natürlich überlebt einer der Poxwalker den Kampf. Der Hexer verliert einen Lebenspunkt und mein Primus nimmt leider selber 2 Wunden.

 

Jetzt passiert leider das was passieren muss. Der Chaoshexer bekommt in seinem Zug das Zerschmettern auf meinen Primus durch dem das leider zu viel ist und der sich deshalb entscheidet das Schlachtfeld lieber als blutige Masse aus Knochen und Eingeweiden zu beglücken.

Gleichzeitig rückt die nächste Welle Poxwalker näher und drängt auf die Erleuchteten ein, die dem Ansturm nichts entgegenzusetzen haben und ausgelöscht werden.

59ae6f75d8264_11.5_Zug.thumb.jpg.c1b1901eac49757d01151b780b634568.jpg

 

 

Hier haben wir das Spiel beendet und es zu einem Sieg für die Streitkräfte Nurgles erklärt. Er hielt 2 Missionsziele und ich hätte mir noch maximal eins holen können. Doch trotz der Niederlage war es ein gutes Spiel, ich habe endlich wieder gespielt und konnte auch endlich mal meine bemalten Figuren ins Feld führen.

Für mich war das Spiel in erster Linie eine Möglichkeit langsam wieder ins Spiel zu kommen und meine Truppen kennen zulernen, obwohl ich Jahre lang Warhammer und auch Warhammer40K gespielt habe fühle ich mich schon sehr noobig bei allem was ich tue auf dem Spielfeld. Aber das wird mit der Zeit auch wieder. 

In diesem Sinnen verabschiede ich mich mit dem Abschlussbild meines Magus, der gerade einen Warpriss kreiert um das Chaos zurück in eine andere Galaxis zu prügeln... na gut... vielleicht reicht er ihnen auch die Hand um ein Bündnis zu schließen... wer weiß schon was unsere Miniaturen wirklich vor haben :naughty:

 

59ae6f7a45815_12_Ende.thumb.jpg.2fc37613edc14cb3fe47c382b92d283a.jpg

 

 

bearbeitet von Vetrous
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Projekt von dir , dein Farbschema weiß zu überzeugen.  Deinen Spielbericht lese ich mir später mal durch , meine Wölfe verlangen nämlich gerade nach mir . Auf deinen Würfelteller bin ich mal gespannt wie er fertig aussieht.  Immer weiter so :ok:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OH MEIN GOTT!!! es passt zum Armeeprojekt darum wird es hier aufgenommen. Heute ist ein Paket angekommen in dem sich dieser Schatz verbarg. Es ist Space Hulk 3.Edition OVP. Sogar noch eingeschweißt... oh mein gott oh mein gott oh mein gott... *fanboyt

 

Definitiv ein Projekt... dem ich mich zeitnah widmen werde 

 

 

1504712790875276702404.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schwöre drauf. Wenn man es mit dem Zeitlimit für die Termis spielt, macht das richtig Laune. :)

 

Die Figuren sind auch toll. Mein Favorit ist der Symbiont, der grade aus dem Boden bricht.

 

Ich nehme mir seit Jahren vor, die ganze Kampagne mal als Projekt durchzuspielen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja klar mach ich auch die Terminatoren. Ich hab auch schon überlegt wenn die Figuren bemalt sind mal einen Space Hulk Spielbericht zu machen. Ich freu mich da voll drauf.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Chaoself:

Wenn man es mit dem Zeitlimit für die Termis spielt, macht das richtig Laune.

Ist das dann nicht etwas zu stressig? Ich lasse mich in meiner Freizeit nur ungern stressen, daher spiele ich auch Games nie online... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... die erste Runde Space Hulk gegen meine reizende Lebensgefährtin ist gespielt und letztere hat mit den Genestealern die Space Marines erfolgreich komplett vernichtet. 

 

Dabei könnten wir aber schonmal meinen neuen Würfelteller einweihen den ich in Zukunft natürlich auch für die Schlachten des Kultes nutzen werde.

 

 

1504782190797388406172.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.