Jump to content
TabletopWelt
Zanko

Dawi, Hexenjäger Untote & Dawi Zharr- SAGA & Mortheim-Sammelthread

Empfohlene Beiträge

Schon länger baue iich an einer Zwergen-Bande, einer Hexenjäger-Bande und passendem Gelände für Mortheim. Die Zwerge sind modellmäßig schon (mehr oder minder) als Bande ausreichend gut ausgestattet und bemalt. Die Hexenjäger sind noch "in der Mache". Die ersten Ruinen sind schon zusammengebaut, weitere Ruinen und ein Garten des Morr im Bau. Was noch an weiterem Gelände hinzukommen wird muß sich erst noch heraus kristallisieren.

 

Eine Hintergrundgeschichte mit den entsprechenden Protagonisten ist ebenfalls (aber nur sehr langsam und bisher bruchstückhaft) im entstehen.

 

Dann lese ich, dass A Fantastic SAGA auf deutsch runtergeladen werden kann ... was ich dann auch getan habe. Nach dem Ansehen habe ich nun die Grundregeln bestellt und angefangen zu lesen und ich finde das was ich bisher gelesen habe erfrischend anders als Warhammer Fantasy.

 

Was leigt nun näher ebenfalls eine AFS Truppe aufzustellen?! Gesagt getan!

 

Ich habe meinen Bestand an Dawi (nicht ganz wenig - außer man nimmt Milluz als Maßstab ...) gesichtet und etsprechende Modelle ausgesucht. Ich werde die Zwergensöldner von Warmachine als Grundstock nehmen. Einige weitere notwendige Modelle sind geordert, was noch fehlt sind weitere Krieger. Da werde ich nochmal meine Bestände sichten und ggf. die Modelle umbasen - eine Truppe soll schließlich ein einheitliches Bild abgeben.

 

Des weiteren muß noch weiteres Gelände hinzukommen, ich schwanke noch ob es eine komplette Ruinenstadt sein soll, oder ob auch intakte Gebäude dabei sein sollen.

 

Genug geredet, jetzt folgen erst einmal die ersten Bilder (wenn auch schon zum Teil älter) meiner Modelle und Gebäude!

bearbeitet von Zanko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mortheim-Banden:

 

Mortheim Zwergen-Bande:

Spoiler

fVuGMep.jpg

 

8jfRmLW.jpg

 

Mortheim Chaoszwergen-Bande:

Spoiler

nozH1R9.jpg

 

HddNwd7.jpg

 

LCkHXXr.jpg

 

491ohlU.jpg

 

4WNfrXH.jpg

 

1pMIJQC.jpg

 

cHt5aq0.jpg

 

pAa2vXq.jpg

 

WRYoqkd.jpg

 

jfVnRF7.jpg

 

WaaySiy.jpg

 

 

Mortheim Chaoszwergen Bande II:

  Inhalt unsichtbar machen

dXSkUlV.jpg

 

tZesuk4.jpg

 

"Dream Warriors" aka Geister:

Spoiler

i9LyoOp.jpg

 

"Vampire Warband":

Spoiler

9g56ZLZ.jpg

 

bearbeitet von Zanko
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwergen-Diorama:

 

Spoiler

5UgjbUR.jpg

 

lto7AIx.jpg

 

LoZqdwc.jpg

 

QrTajMh.jpg

 

CI4LW7u.jpg

 

U2HBxwp.jpg

 

M8hm0Ol.jpg

 

y6BEJTI.jpg

 

hxKlMFX.jpg

 

jfA3Q5x.jpg

 

K8yhZ03.jpg

 

B7MRH4R.jpg

 

ck1FMfq.jpg

 

ygRM2rD.jpg

 

P2FAbQn.jpg

 

vCD5NAT.jpg

 

itSLLsR.jpg

 

zPEZGln.jpg

 

2ZmEIE8.jpg

 

Cu8Yov2.jpg

 

bBLQ595.jpg

 

oM5p9PO.jpg

 

xeW0X1C.jpg

 

7tjkF5a.jpg

 

 

 

bearbeitet von Zanko
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

A fantastic SAGA (AfS):

 

A fantastic SAGA Dawi-Strikeforce:

1 Zwergenfürst -  General Ossrum
1 Kriegsschmied - Gorten Grundback => 1 Punkt
5 x 4 Ehrengardisten => 5 Punkte
2 x 8 Krieger (8 Schützenwache + 8 Berserker) => 2 Punkte
12 Zwergenmiliz => 1 Punkt

1 Kanone => 1 Punkt

1 Golem=> 1 Punkt
1 Himmelsschiff => 1 Punkt                                                                                                                                                                                                    Gesamt => 12 Punkte

 

Dawi-Strikeforce:

Spoiler

 

OzPtjr0.jpg

 

bGdrqex.jpg

 

olZpWLn.jpg

 

sseHIVS.jpg

 

5MyE4Aq.jpg

 

nUeMw47.jpg

 

Jyc1qhT.jpg

 

So1J7QV.jpg

 

 

A fantastic SAGA - Undead Force

1 Fluchfürst

1 Nekromant => 1 Punkt

8 Fluchritter (= berittene Veteranen - Skelettreiter) => 2 Punkte

8 Gruftgarden (= Veteranen - Dream Warrior) => 2 Punkte

24 Skelette (= Krieger) => 3 Punkte

12 Zombies (= Lakaien) => 1 Punkt

1 Mobiles Konstrukt (= Leichenkarren) => 1 Punkt

1 Todesfee (= Geist auf Flügeltier) => 1 Punkt                                                                                                                                                                     Gesamt => 11 Punkte

 

Undead Force:

Spoiler

LflYe7A.jpg

 

bearbeitet von Zanko
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gebäude & Gelände:

 

Der "Garten des Morr":

Spoiler

9rM10Ht.jpg

 

EqQa2zv.jpg

 

R9MSvxb.jpg

 

tSDLuWc.jpg

 

Der "Wohnturm" der Hexenjäger-Bande:

Spoiler

fDwHP5A.jpg

 

hscCIbQ.jpg

 

Die "Ruinen der Stadt":

Spoiler

iS3JcQO.jpg

 

CtK5Q8s.jpg

 

iiyQE6W.jpg

 

8Ujzigk.jpg

 

3apHgAW.jpg

 

FWAr7SC.jpg

 

uFvp9oj.jpg

 

JdPbP52.jpg

 

Das "Schreckstein Gemäuer":

Spoiler

PdcSzgx.jpg

 

MOcHCte.jpg

 

Lx0Lk0k.jpg

 

AHmP88U.jpg

 

c0oGTdN.jpg

 

SWPTCAh.jpg

 

 

Der "Tempel des Ostens"

Spoiler

Wljuiik.jpg

 

Die "Zwergenturmtaverne":

Spoiler

7rfwnUF.jpg

 

3Q9Buhp.jpg

 

WKYUfM8.jpg

 

yBh4LgW.jpg

 

ekbce1d.jpg

 

Die "Warscyer Citadel":

Spoiler

EP9Qlut.jpg

 

KeFT8Zb.jpg

 

4Z2uFA3.jpg

 

S4W3yzw.jpg

 

lSdiVKv.jpg

 

 

bearbeitet von Zanko
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Regiments of Reknown:

 

"Knights of the Cleansing Flame":

Spoiler

HkJGJ1H.jpg

 

AC3tfqg.jpg

 

bscpvjq.jpg

 

Knights of the Cleansing Flame" = "Ritter der reinigenden Flamme". Entworfen von Jes Goodwin und veröffentlicht im Mai 1985.

 

Die Geschichte der reinigenden Flamme:

 

"Aus der Asche der Alten werden die Neuen geboren, und das Feuer wird sie gereinigt haben, und sie werden frei sein von dem Bösen." Chronus Goodheart beim Scheiterhaufen der Bruderschaft.

 

Chronus Goodheart war Mitglied einer einzigartigen Gruppe von Kreuzrittern im heiligen Krieg gegen die Araber. Er gehörte zur Bruderschaft. Chronus stammte aus einer tief religiösen Familie und glaubte fest an die Wege des Westens. Er verabscheute die dunkelhäutigen, sonderbaren Männer Arabiens und ihre heimtückisch böse Kultur. Nun wurde er mit der abscheulichsten Szene konfrontiert, die er sich vorstellen konnte.

 

Vor ihm war ein Anblick, der seinen Magen umdrehte, und ein Gestank, der sowohl seine Nasenlöcher als auch seine Seele verletzte. Es war ein menschliches Aas, ein Aas, das einst ein Freund und Mitstreiter war. Chronus und seine drei Gefährten waren verwirrt und entsetzt über das abscheuliche Blutbad, dem ihre Gefährten anheim gefallen waren. Es war das Werk von keinem Menschen oder zumindest geistig Gesundem, hofften und vermuteten sie.

Sie bauten einen großen Scheiterhaufen, um das zu verzehren, was von den Rittern der Bruderschaft übrig geblieben war. Als die Flammen brüllten und brüllten, machte einer von Chronus Rittern eine merkwürdige Entdeckung unter den Ruinen, wo das Massaker stattgefunden hatte. Als er zu Chronus zurückkehrte, erzählte er von seinem Fund, und Chronus untersuchte ihn sofort.

 

Was der junge Ritter gefunden hatte, war ein unterirdisches Heiligtum - ursprünglich Teil eines Tempels, aber jetzt versteckt zwischen den Ruinen. Beim Betreten sah Chronus  blutbefleckte Fresken, Fresken, die Szenen des Grauens und der Perversion einer gänzlich unmenschlichen Natur darstellten. Am schlimmsten war, dass auf dem Boden die weggeworfene Uniform und Ausrüstung eines Ritters der Bruderschaft lag.

Eroneus', keuchte er, als er die Kleidung von Eroneus Balbadron erkannte, seinem eigenen Cousin.

Chronus Geist wurde ins Chaos gestürzt. Offensichtlich war sein Cousin ermordet worden, und zwar in einer Art und Weise, die sowohl unanständig als auch unmenschlich war. Das Ganze stank nach irgendeinem perversen religiösen Ritual, nach einem schrecklichen Opfer für wer weiß, was für einen höllischen Gott.

Aber es war Garland, der Fahnenträger, der die Wahrheit erblickte, denn in seiner Jugend hatte er die geheimen Waldtempel der Chaosgötter gesehen und Gerüchte über ihre Taten gehört. Er stammte aus den Wäldern des Imperiums, welcher tief und dunkel genug, um die Schergen des Chaos und ihre Opfer zu verbergen. In den Ruinen des Tempels erkannte er die Zeichen. Chronus begann innerlich zu taumeln von dem, was Garland ihm erzählte. Heraus zu finden, dass sein eigener Cousin das Monster war, das zweifellos den Tod so vieler guter Ritter herbeigeführt, wenn nicht gar vollbracht hatte, war ein schwerer Schlag.

 

Die Ritter verpackten das Heiligtum mit Stroh und verbreiteten auf dem ganzen Hügelkreis so brennbare Materialien. Innerhalb einer Stunde brannte der ganze Hügel, und was von den Rittern der Bruderschaft und des fremden Tempels übrig blieb, wurde völlig zerstört. Als die Flammen brannten, schwor jeder Ritter einen großen und bindenden Eid. Dies wird unser Ruf zu Waffen und Symbolen sein, die Flamme unserer brennenden Brüder. Wir müssen die Flamme so lange brennen lassen, bis unser Eid erfüllt und die Welt von dem Übel des Chaos gereinigt ist. Nur dann können unsere Seelen in Frieden ruhen. Die Flamme, die wir als unser Symbol tragen werden, werden die Schergen des Chaos fürchten. Wir werden als die rächenden Ritter der reinigenden Flamme bekannt sein...!

 

So reisten die vier Ritter auf der Suche nach Eroneus ins Ausland. Sie stießen auf viele Beweise für sein Ableben. Viele weitere Männer schlossen sich ihnen auf ihrer Suche an, denn viele von ihnen waren Opfer der unsäglichen Taten, die von den Beschmutzern des Chaos begangen wurden.

 

Ausrüstung - Dolch, Speer, Panzer und Schild. Der Standardträger trägt anstelle von Schild und Speer ein Schwert. Der Musiker trägt ein Horn statt Schild und Speer. Roland der Champion trägt das mächtige Flammenschwert statt Schild oder Speer. Chronus selbst trägt eher einen Streitkolben als einen Speer.

 

Schlachtruf - "Reinige sie - und sie werden frei von Bösem sein"

 

Taten - Die Ritter setzen ihre Suche fort und hören nie auf oder halten an einem Ort lange genug an, um sich zu erholen oder sich auszuruhen.

 

Schild - Der Schild, die Banner und die Roben der Ritter tragen alle das Symbol der Flamme.

 

Uniformen - Die Schilde der Ritter sind rot mit gelben Flammen. Rüstung und Ausrüstung ist schwarz, oder ein sehr dunkles Grün oder Blau. Speerstangen sind aus Naturholz. Das Banner ist rot mit der gelben Flamme.

 

Sonderregeln - Rolands Schwert hat einen Flammenangriff. Das heilige Feuerbanner, der von Garland, dem Standartenträger, getragen wird, erinnert die Ritter kraftvoll an ihren Eid. während es intakt bleibt, kann die gesamte Einheit +2 zu ihrem Cool hinzufügen.

 

Die Ritter hassen Chaosanbeter. Wenn sie mit Red Red Redemptionists konfrontiert werden, fügen sie + 2 zu ihren Würfeln hinzu, wenn sie testen.

 

"Ruglud's Armoured Orcs - Spike-Can Commandos":

Spoiler

7u1oRcQ.jpg

 

MbMVdIg.jpg

 

Ruglud's gepanzerte Orks - Spike-Can Kommandos - Entworfen von Kev Adams und im November 1987 veröffentlich

 

Dies ist ein verwirrend benanntes Regiment, der Anführer ist eigentlich Gudruk, Ruglud ist nur der Champion.

 

Die Geschichte von Ruglud's gepanzerten Orks

Die Crooked Eye Orcs waren viele Meilen westwärts in die Alte Welt gereist und litten unter den steten Angriffen der Berg-Goblins, dem unaufhörlichen Regen und dem endlosen Gejammer ihres Schamanen Bambrag.

 

Einmal umgingen sie eine zerstörte Zwergenfestung. Die Angst vor Geistern hinderte sie daran, sich im Inneren Schutz zu suchen. Nur ein Ork-Held namens Ruglud hatte es gewagt einzutreten. Er kehrte unverletzt zurück, hatte aber seither nicht ein Wort mehr gesprochen,er starrte nur noch ins Leere.

 

Die Orks drängten sich im Regen vor einer rauen Steinmauer über einen schmalen Pass, während Häuptling Gudruk Bonechewer einen Wächter auf den Zinnen anschrie. "Idiot!", schrie er, "Sehen wir aus wie Chaos-Krieger?" "Macht Euch wech!" kam prompt die Antwort. Gudruk kehrte zum Stamm zurück und wich den Steinen und dem Müll aus, welche diese witzige Antwort begleiteten.

 

"Hört", sagte er. Die Kak-'ead Gobboes meinen, die Chaos-Krieger hätten alles übernommen. Sie kommen nicht raus und lassen Niemandenk durch. Sie haben Bögen und Steine und Speere und so - wenn wir versuchen würden, sie zu anzugreifen, würden sie uns in Stücke reißen. Er dachte eine Weile nach. "Wir brauchen Freiwillige", verkündete er. Seine Krieger entwickelten ein plötzliches und zwingendes Interesse am Boden zu ihren Füßen. "Oder Rüstungen", jammerte Bambrag, "Könnte uns nichts passieren, wenn wir Dosen wie echte Chaos-Krieger hätten." Wir haben keine Dosen?" knurrte Gudruk.

 

"Dosen.... liegend, wo sie fallen gelassen wurden.... alles schwarz und stachelig." Es war Ruglud, der sprach. Gudruk gab ihm einen guten Schlag auf den Kopf, um die Genesung seiner Sinne zu beschleunigen, und er fuhr verträumt fort. "Unten in der Zwergenfestung ... viele Räume ... verloren ... großer Raum ... groß genug um dadrin zu stehen .... riesiger Berg von Knochen und Ausrüstung ... schwere gerüstete Zwerge und auch Reguläre ... alle ausgelöscht...''.

 

Yerrrss!" rief Gudruk, "Wir werden etwas von der Ausrüstung besorgen. Kommt schon, Jungs - es gibt Goblins zum Abendessen!'.

 

Eine schnelle Expedition kehrte zur Zwergenfestung zurück. Die schlecht sitzenden Platten wurden grob in Form gehämmert und mit Riemen verbunden.

zusammen mit allem, was zur Verfügung stand. Bei Einbruch der Dunkelheit war eine kleine Einheit gepanzerter Krieger bereit.

 

Als Entdecker der Ausrüstung und mutigster, gemeinster und sicherlich dümmster Ork wurde Ruglud zum Anführer ernannt. Auf Gudruks Vorschlag wurde Bambrag zum Regimentsmusiker auf dem Xylobone, einem traditionellen orkischen Instrument, und Maggot - Gudruks jüngster und irrster Welpe - schloss sich den Reihen als Fahnenträger an.

 

Der Stamm feierte nach der Schlacht mit Goblin-Fleisch bis weit in die Nacht hinein - mit Ausnahme von Ruglud, der seinen Helm nicht abnehmen konnte, und wurde auf das Saugen von Brühe durch einen Strohhalm reduziert.

 

Schlachtruf - Der häufigste Schlachtruf  ist ein sich wiederholender Gesang von'Gobbo fer tea, Gobbo fer tea, Gobbo, Gobbo, Gobbo fer tea!', wobei 'Stunty', "Uman' und so weiter durch 'Gobbo' ersetzt werden.

 

Taten - Der erste Sieg der Kommandos führte zu vielen weiteren, als sie über die Berge der Welten in Richtung der alten Welt drängten. Die meisten von ihnen waren über isolierten Goblin-Hochburgen und werden nur in den Geschichten und Trinkliedern der Crooked Eye Orcs erinnert - und dann in Versionen, die wahrscheinlich wild übertrieben sind. Ein bestätigter Erfolg war das Stürmen von Karak-Bazik, einem Außenposten der großen Zwergensiedlung von Zhufbar, als die Zwerge gezwungen waren, die Zwergfestung und die Höhlen zu verlassen, um ihren Rückzug abzudecken.

 

Uniformen - Es gibt keine Uniform als solche; die Kommandos sind in einer breiten und vielfältigen Palette von Rüstungen gekleidet.

 

Schilde - Die Kommandos haben sich nie die Mühe gemacht, ihre Schilde auf ein Standarddesign umzustreichen, so dass dies sehr unterschiedlich ist.

 

Anmerkungen - Das Regiment ist mit schweren Rüstungen, Schilden, Schwertern, Armbrüsten und eisernen Zwergenhälften ausgestattet. Beachten Sie, dass Schilde keinen Schutz bieten, wenn Sie mit zwei Händen kämpfen.

 

"Prince Ulther's Dragon Company":

Spoiler

Jdjfow2.jpg

 

Eif3mTF.jpg

 

Prince Ulther's Dragon Company

 

Die Geschichte von Prinz Ulther, Sohn von Ulfar von Karak-Ungor

 

König Ulfar Stonehammer von Karak-Ungor lag im Sterben. Verwandte und Gefolgsleute versammelten sich um sein Bett mit seinen vier Drachenpfosten und kauten ihre Bärte in Trauer.

 

"Wo ist mein Sohn?" krächzte der König, "Lass ihn zu mir kommen." Ein Diener schlüpfte aus dem königlichen Schlafgemach und eilte zu den Appartements des Fürsten. Nach ein paar Minuten betrat Prinz Ulther, der Sohn von Ulfar, die Kammer und pfeifte fröhlich.

"Hallo, Vater", sagte er, "Noch hier?" "Nun, das ist schön", keuchte der König, "Wie wär's mit ein bisschen Trauer?" Der Prinz hat sich am Bart gekratzt. "Natürlich werde ich dich vermissen und all das", sagte er, "aber dann werde ich König sein, wenn du deinen Hammer aufgehängt hast. Werden gemischte Gefühle reichen?" Der König hob seine verdunkelten Augen an die Decke. "Komm näher", keuchte er, "Es gibt Dinge, die ich dir sagen muss, bevor ich sterbe." Der Prinz näherte sich dem Himmelsposter hoffentlich, ebenso wie der Hofschreiber, die Feder in der Hand.

 

"Mein Sohn", krächzte der König, "Ich überlasse dir die Herrschaft von Karak-Ungor" - es gab ein unangenehmes Schlurfen unter den Gefolgsleuten des Königs an diesem Punkt - "Und ich überlasse dir meine Kriegsaxt, mit der Drachen-geätzten Klinge...." "Nicht der Hammer?" unterbrach den Prinzen ein wenig verdrießlich. "Pass auf, sonst kriegst du die Axt nicht." "Entschuldigung." "So ist es besser."

 

"Und zusammen mit der Axt hinterlasse ich dir eine Pflicht. Vor Jahren habe ich geschworen, dass ich niemals ruhen würde, bis die Schande des Chaos aus unserer Rasse verschwunden ist und die Chaoszwerge nicht mehr da sind. Ich gebe diesen Eid an Sie weiter. Ich gebe dir auch meinen Eid, die Goblins und ihre verdorbenen Verwandten zu vernichten. Du sollst aus der Elite unserer Rasse einen Heerbann formen und mit diesem ausziehen, um diese beiden Feinde zu vernichten. Du sollst nicht ruhen, bis du deine Aufgabe erfüllt hast, noch sollst du nach Karak-Ungor zurückkehren, das in deiner Abwesenheit von meinem Kanzler Gorm dem Weisen regiert wird...."

 

Der König wurde an dieser Stelle von einem kollektiven Seufzer seiner Gefolgsleute unterbrochen, von denen sich einige offen die Hand schüttelten. Sie wurden von einem strengen Blick des Königs unterdrückt, der seine Todesrede fortsetzte, wie der Schreiber schrieb. "Der Heerbann soll die "Drachenkompanie" heißen." Er fuhr fort: "Nimm für deine Standarte einen Drachenpfosten vom Sterbebett deines Vaters...." CRRRAACK!!!

"Nicht jetzt!" stotterte der König unter dem gefallenen Baldachin seines Bettes, "Oh, was soll's?" Und damit ist er gestorben.

 

Schlachtruf - "Ein Drache! Ein Drache!"

 

Taten - König Ulther, der Sohn von Ulfar von Karak-Ungor, hat sich trotz der Zweifel, die einige der Gefolgsleute seines Vaters offen zum Ausdruck brachten, schnell in die Befehlsverantwortung eingearbeitet. Der bemerkenswerteste Erfolg der Dragon Company war die Belagerung von Karak-Gromni, als die Hälfte der angreifenden Goblins in die Flucht geschlagen wurde, als sie den Schlachtruf der Company hörten. Die Historiker sind sich darüber uneins, ob dies auf den furchterregenden Ruf der Dragon Company zurückzuführen war, oder ob sie dachten, dass ein echter Drache kommen würde.

 

Uniformen - Trooper haben ein Drachendesign auf ihren Gürtelschnallen, die in Gold ausgesucht wurden. Wappenröcke sind rot.

 

Schilde - Das Schilddesign ist ein stilisierter Drache in Grün und Gold, auf rotem Hintergrund.

 

Ausrüstung - Kettenhemd und Schild, eine Handaxt, zwei Pistolen und ein Dolch. Der Standardträger und der Musiker tragen keine Äxte.

 

Sonderregel - Die Drachenkompanie unterliegt einem Kampfrausch im Kampf gegen Chaoszwerge.

 

"Bugman's Dwarf Rangers":

Spoiler

unYdrUs.jpg

 

r6JWx7h.jpg

 

 Bugman's Dwarf Rangers

 

Die Geschichte von Bugman's Dwarf-Rangers.

 

Es war ein klarer, knackig kalter Morgen im frühen Frühjahr, als ein Maultierkarren bis zum Eingang von Karak-Varn knarrte. Zwei Wachen schauten den verdächtiger Fahrer misstrauisch an, Er war eine kleine bucklige Gestalt, dick eingewickelt in eine Vielzahl von übelriechenden und von Flöhen bewohnten Decken. Es könnte ein Zwerg sein, aber sie konnten nicht sicher sein.

 

"Wer sind Sie, und was ist Ihr Geschäft", forderte eine der Wachen heraus. Der Fahrer des Wagens gackerte leise. "Komm, um deinen König zu sehen," sagte er und sammelte die Decken um ihn herum, während er vom Fahrersitz herunterrutschte. "Brachte etwas für ihn mit". Die Wachen sahen sich ein wenig nervös an. "Was ist es dann?" fragte einer. Der andere bewegte sich auf die Rückseite des Wagens zu und begann, die Plane zu heben, die seine Ladung bedeckte.

"WAGE ES NICHT, DAS ANZUFASSEN!". Überrascht von der plötzlichen Kraft in der Stimme des Fahrers, ließ die Wache die Plane fallen, als hätte sie ihn verbrannt. "Es war schwierig genug hierher zu kommen", meckerte der Fahrer, "und wenn man darin herumstochert, wird es nicht mal mehr für Goblins geeignet sein. Und jetzt habe ich genug von euch Lumpen und rede nur noch mit dem Mechaniker."

 

Eine solche Rede konnte nur von den Lippen eines Zwerges kommen, also wurde der Wagen in die Zwergenfeste reingelassen. Als der König am Ort des Geschehens ankam, hatte sich eine kleine Menschenmenge versammelt.

 

Eine Stille fiel über die Menge, als der Fremde geschickt die Plane vom Wagen peitschte und ein großes Fass enthüllte. Jetzt erzähle ich nicht, wie es gereist ist", berichtete er, an niemand besonderes gerichtet. Aus einer Masse an Decken zog er einen schmutzigen Metallkrug, lies ein wenig vom Inhalt des Fasses darin rein und sah ihn kritisch an. "Hmmmm", schnüffelte er, "Bewölkt". Er schluckte laut, dann schraubte er sein Gesicht und spuckte. Schlimmer als ich dachte", fuhr er fort, "es könnte wirklich gut sein, sich für ein oder zwei Monate niederzulassen. Trotzdem sollte es dir einen Überblick geben." Er hielt dem König den Krug entgegen.

 

Nach einem Moment des Zögerns nahm der König den Krug an und wischte den Rand mit der Manschette ab und nahm einen Schluck. Der Effekt war bemerkenswert. Seine Augenbrauen schossen bis an den Rand seiner Krone, seine Augen wölbten sich und begannen zu tränen, als er von einem Hustenanfall umgedreht wurde. Nach einigen Sekunden ließ der Husten nach und es folgte ein tiefer, resonanter Rülpser. Es dauerte fast eine Minute, bis er sprechen konnte.

 

Ich glaube es nicht", rief er aus. Das kann nicht sein! Es ist..... "Bugmans!"

 

Es gab Aufruhr in der Kammer. Es ist viele Jahre her, seit der Schlacht von Bugmans Brauerei. Joseph Bugman war nur eine Erinnerung, ein Name, der halb in Vergessenheit geriet und in Legenden gehüllt war, wie der Name von Bugmans Best Bitter.

 

Das ist richtig", sagte der Fremde, "die Goblins haben mich zum Sterben zurückgelassen. Ich habe all die Jahre gebraucht, um hierher zu kommen - aber ich vergesse meine Manieren." Er warf seine Decke ab und stellte sich als alter, gegrillter und stark vernarbter Zwerg dar. Joseph Bugman, Braumeister und ehemaliger Ranger Captain, zu Ihren Diensten!

 

Joseph Bugman überlebte auf wundersame Weise die Schlacht von Bugmans Brauerei und tauchte Jahre später am Zwergenhof von Karak-Varn auf. Er wurde zunächst nicht erkannt, aber als der König der Zwergenfeste das Bier probierte das er mitbrachte, wurde seine Identität zweifelsfrei bewiesen. Bugmans Zwergen-Ranger wurden in Karak-Varn neu formiert, da sein Ruf und seine Braufähigkeiten Zwerge von weit her zu seinem Banner brachten. Die Expedition zur Rückeroberung und Wiederherstellung der Bugmanschen Brauerei nahm die Ausmaße eines heiligen Krieges an.

 

Ausrüstung - Zweihand-Axt, Handaxt, Kurzschwert und Armbrust

 

Schlachtruf - Der alte Ranger-Schlachtruf "Mhinz Abeir" mit der Antwort "Zyor Rond" wurde von den neuen Rangern beibehalten, aber es wurde auch ein neuer Schlachtruf verwendet, bestehend aus dem Schrei "Ayt Peinz" und der Antwort "Khaari". Beide Schreie scheinen in einer arkanen Zwergenzunge zu sein und ihre Bedeutung ist unbekannt.

 

Taten - Die Geschichte von Bugmans Überleben und seiner langen Reise nach Karak-Varn ist Gegenstand einer Reihe von epischen Gedichten und Trinkliedern Die Entwicklung von Bugmans Castle XXXXXXXXXXX, einem speziellen Gebräu zur Feier der Reform der Ranger, gilt als große Leistung, die neben der Schlacht am Hangover Hill rangiert, als die Rangers eine große Goblin-Hinterhaltstruppe zerstörten, obwohl ein improvisiertes Trinkspiel wenige Stunden vor dem Angriff zu Ende war.

 

Uniformen - Schwere Brauermäntel über Kettenhemden, schwere Mäntel, Hirschlederhosen und schwere Stiefel. Die Uniform ist in verschiedenen Braun- und Grautönen erhältlich.

 

Schilde - Das Schilddesign trägt das Design der Bugman-Familie.

 

"Mengil Manhide's Dark Elves":

Spoiler

 

Mengil Manhide's Dark Elf Company

 

Die Geschichte der Manhides:

 

Im Frühling seines letzten Jahres versammelte Kraal the Heaerteater alle jungen Männer seiner unmittelbaren Familie um sich. Es wurden Zaubersprüche gesprochen, blutige Opfer gebracht und endlich wurden die jungen Elfenkrieger in ihren Familienkult eingeweiht. Am Ende der Zeremonie verbannte Kraal alle jungen Elfen, vertrieb sie aus dem Wald und verbot ihnen die Rückkehr, bis jeder einen menschlichen Krieger getötet hatte oder bei dem Versuch starb. Das war der Weg der Dunkelelfen von Kraals Familie.

 

Mengil, der Sohn des alten Kraal, war noch nie zuvor von den feuchten, belaubten Grenzen seines Waldes abgewichen. Er hat sich jedoch bald an seine neue soziale Rolle gewöhnt und entdeckt, dass ihm das marodierende Leben so gut gefiel, dass er sich gegen eine Rückkehr zum Volk seines Vaters entschied und sich auf ein Leben in Banditentum und Chaos einließ.

 

Sein erstes Opfer war ein großer nordischer Champion. Seine Haut schneiderte sich Mengilzu einem Mantel, der sowohl die Kleidung seiner Anhänger als auch seinen vollen Namen - Mengil Manhide - festlegte.

 

Die Truppe der Dunkelelfen wurde weiter gestärkt, als Mengil sich mit dem Abtrünnigen der Dunkelelfen und Champion Ean Hawkbane zusammenschloss. Die Besonderheit von Hawkbane war die große ausgebildete Eule, die ihn im Kampf begleitete.

 

Die Truppe besteht aus Elfenmännern und -frauen, wobei die Dunkelelfenfrauen leicht so gemein und aggressiv sind wie ihre Männer.

 

Mengils Anhänger verursachten erhebliche Störungen in den landwirtschaftlichen Nutzflächen und Gehöften des Westens.

 

Bewaffnung - Langschwert, Messer und Repetier-Armbrust. Schuppenrüstung und Schild.

 

Kleidung - Schwarze Tunika und Reithose mit leichten Lederstiefeln, elegant geformt. Über der Tunika tragen die Elfen einen Schuppenpanzer um die Taille. Über ihren Schultern trägt jeder Krieger das Zeichen seiner Kompanie, ein Menschenfell.

 

Schild - Das Gerät von Mengil ist auf jedem Krieger-Schild eingeschrieben.

 

Schlachtruf - Keiner - das Regiment zieht es vor, sich ruhig mitten in der Nacht einzuschleichen.

 

Taten - Während die Chaos-Incursions auf ihrem Höhepunkt waren, überquerten Mengil und seine Anhänger die temporäre Landbrücke zwischen der Neuen und der Alten Welt. Hier sättigten sie ihren großen Appetit auf Zerstörung und Blut, töteten wahllos und verstärkten die Unordnung der damaligen Zeit.

 

Anführer - Mengil ist ein mächtiger Dunkelelfenheld.

 

bearbeitet von Zanko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht schon sehr vielversprechend aus. Das ist schon von anderen Spielen/Events/Projekten bemalt? Sehr cool!

 

Übrigens sind oben einige Bilder doppelt. Entweder das gleiche erneut hochgeladen/verlinkt oder was vergessen oder Foren-Bug. Schau nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht der Zanko still und heimlich so ein geniales Projekt auf mit einer Flut an Bildern... Da kann man sich gar nicht satt sehen. Abo ist natürlich gesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die positive Resonanz!

 

Die Modelle die ich bestellt habe isnd folgende:

 

41093_GeneralOssrumWEB.jpg

 

41071_GortenGrundback_WEB.jpg

 

41079_HorgenholdArtilleryCorps_WEB.jpg

 

41063_ThorSteinhammer_WEB.jpg

 

 

Ein Warjack der mir ganz gut gefallen hat,

 

41082_GhordsonBasher_WEB.jpg

 

ist aktuell nicht zu bekommen.

 

Wobei ich noch dazu tendiere diesen Confrontation-Golem

 

pmFfa48.jpg

 

als mobiles Konstrukt einzusetzen. Fragen über Fragen ...

 

Was mir noch fehlt ist ein Gyrocopter.Ich hadere noch mit mir welches Modell es sein soll (soll schließlich zu den Warmachine Dawi passen), ich dachte erst daran einen der kleinen Zeppeline von Titan Forge (aus meinem Fundus) zu nehmen, allerdings aber ich zuviele der Einzelteile schon für andere Projekte "verbraucht".

Hat einer von Euch eine passende Idee?

 

Soweit im Moment.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast Dir den Golem von Confro geholt??? Wie ist der denn so? Habe damit auch schon geliebäugelt, denn der macht echt was her.

 

Also, WENN Kopter, dann würde ich die neuen Versionen von GW nehmen; das fliegende Schlauchboot ist echt nur was für OldSchool-Fans und Sammler.

Ansonsten habe ich damals meinen Kopter mit einem "Heißluft-Kriegsballon" geproxt und später dann einen vorne umgebauten Warjack, in den ich einen Zwerg als Piloten reingefummelt habe, eben als "Walker".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Confrontation-Golem ist schon ganz cool, bis auf den Originalzwerg. Den hab ich ausgetauscht, der neue ist von Black Tree Design.

 

Den Golem kannst Du übrigens in der Ukraine bei Cadwallon bestellen. Bei denen hab ich schon mehrfach was bestellt und nie Probleme gehabt.

 

Das "Schlauchboot" ist übrigens neumodischer Kram, der hier ist

 

GDfwvuj.jpg

 

Oldschool!

 

Der neue Copter von GW passt (so glaube ich) wirklich ganz gut zu den Warmachine Zwergen ... ich muß da trotzdem nochmal drüber nachdenken!

bearbeitet von Zanko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haltet ihr von dem Modell als mobiles Konstrukt / Copter?

3VObSZJ.jpg

Soll halt zum Stil der Warmachine Zwerge passen.

bearbeitet von Zanko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man schon nehmen, woher ist der?

 

Ich finde tatsächlich die aktuellen Schiffe sehr genial und die Kopter davor ebenfalls. WENN man schon fliegende Dampfmaschinen haben muss. Zeppeline gehen natürlich auch. Sind aber idR größer als "Helikopter". Dafür mavht es dort Sinn, wenn mal ordentlich Gewicht dran ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was der Große Alte sagt.

Ich meine, ein Zeppelin muss schon ne gewisse Größe haben, aber dann ist er kein Kopter mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ihr also meint, dass der GW-Copter am besten zu den Warmachine Zwergen passt, dann werde ich mir noch einen holen ...

 

Höre auf die Weisheit des Hochkönigs und des Ältestenrates! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So der Copter ist, ebenso wie einige fehlende Farben bestellt. Was einen möglicher Umbau / Update des Copters angeht, so werde ich mal schauen wenn der da ist!

 

Das SAGA-Regelwerk ist angekommen

 

tUvcQOz.jpg

 

und ebenso die 3 Helden für SAGA

 

SLNid8r.jpg

 

 

Dann war ich nicht ganz untätig, auch wenn mir momentan doch der "Drive" fehlt.

 

Eine weitere Ruine für das Schlachtfeld:

 

3apHgAW.jpg

 

8Ujzigk.jpg

 

 

... to be continued!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich hab einmal erste Überlegungen angestellt wie die SAGA-Truppe aussehen könnte:

 

1 Zwergenfürst -  General Ossrum
1 Kriegsschmied - Gorten Grundback => 1 Punkt
3 x 4 Ehrengardisten => 3 Punkte
16 Krieger (8 Schützen, 8 Berserker) => 2 Punkte
1 Kanone, alternativ 1 große Kreatur oder alternativ 1 Golem=> 1 Punkt
1 Himmelsschiff aka Copter => 1 Punkt

 

Das wären insgesamt 8 Punkte, für den Anfang wohl ausreichend.

                                                     

bearbeitet von Zanko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.