Jump to content
TabletopWelt

Star Wars Legion


Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb HenningsAllerlei:

Die 90 € für das Ding sind realistisch.

Nur wer kauft das Ding für den Preis.

 

Das ist es nämlich...man wird über kurz oder lang auf so Plattformen wie zB thingiverse eine Datei finden,

die genau diesen gecrashten X-Wing abbildet, vielleicht nicht ganz so detailiert wie ein Original,

wobei 42 ja bereits angemerkt hat, dass das Original an sich schon nicht ganz "umfassend" ist...

 

"Nichts ist so sicher wie der Glanz des Goldes und die Verlogenheit der Elfen"  - Altes Zwergensprichwort
"Einst gab es viele wie mich, Kinder der Erde; wir bevölkerten die Welt unter der Welt. Reich waren wir und so mächtig, daß selbst Könige uns um Hilfe baten. Doch diese Zeiten sind vergangen, genau wie meine Brüder und Schwestern."  - Zwerg, "Sacred: Underworld"

"Das ist der Weg" - Allgemeines, verbindendes und Identitätsstiftendes mandalorianisches Sprichwort.

"One Vision. One Purpose" - Bruderschaft von Nod

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Trailer spricht mich auf jeden Fall an. Auf das Bemalen und Spielen mit Star-Wars-Minis hab ich schon Bock, und wenn ich es im Skirmish-Format tun kann (d.h. nicht gleich eine ganze Armee bemalen muss), find ich das spannend. Dazu gleich noch die Ära von Star Wars, die mich am meisten abholt. Werd ich im Auge behalten. 

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen unkomplizierten Weg gefunden in ein Star Wars Spiel einzusteigen und hier ist er. Großartig, das werde ich mir definitiv mal näher anschauen. Da ich keine SWL "Altlasten" habe, gehe ich da auch einfach mal unvoreingenommen und wohlwollend ran.

 

 

  • Like 4

Dice Poets Society - to dice or not to dice

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich heute von einem Freund darauf aufmerksam gemacht wurde, dass da ein Skirmisher kommt, nachdem die Saat von Stargrave mit Star Wars gelegt wurde, Danke @SiamTiger, dacht ich mir erstmal Hurra, das guck ich mir mal an.

Nun etwas Kreuz und quer gelesen und denke mir, was haben die bitte an Lack gesoffen, dass in einem anderen Maßstab zu machen? Einfach nur eine ganz miese Idee und eine vertane Chance, wenn man sich überlegt wie viele 40k Armeen aus Kill Teams oder ähnlichen Projekten entstehen.

 

Ist ja nach der X-Wing Geschichte nicht die erste Nummer die sich AMG leistet um bestehende Spielerschaften zu verprellen. Nun sind es die Legion Spieler die in die Röhre schauen. Ob das Spiel Erfolg hat oder nicht wird wohl abhängig davon sein, ob es genug Spieler abholt, die bisher noch nichts mit Star Wars Tabletop zu tun haben und sich auf neue Miniaturen und neuer Maßstab einlassen. Letztendlich ist das Zugpferd eben Star Wars und nicht der Miniaturenmaßstab und Kompatibilität mit Legion.

 

Freuen können sich die Anbieter von gedruckten Minis, die jetzt nochmal die Möglichkeit haben neue Miniaturen in neuen Posen im neuen Maßstab passend zum neuen Spiel zu machen, denn wie bei Legion wird man da wohl kaum hinterher kommen und mit der Aufteilung auf zwei Systeme könnte es sein, dass auch Legion noch langsamer wird.

 

Für mich bleibt klar um AMG einen Bogen zu machen und lieber auf gedruckte Miniaturen und Fan made/Regeladaptionen anderer Systeme zu setzen. Dann funktioniert auch Skirmish im Legion Maßstab.

 

 

grüße

 

bearbeitet von Lord Xarxorx
  • Like 3

A dagger at night is worth a thousand swords at dawn.

Eldar Exoditen Die Enklave von Ter'quxan

Dark Mechanicus

Hrud Cult Ratten im Weltraum

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich zunächst bei mir im Thread mal blinde Begeisterung gepostet habe, habe ich jetzt mal die Punkte hier und auch bei @blackbutcher zur Kenntnis genommen.

 

Durch die Brille des "alten Hasen" kann ich euch da auch voll und ganz verstehen.

 

Das bin ich aber jetzt halt nicht. Ich hab aber durchaus auch schon von mir gespielte Spiele sterben sehen.

 

Mein Monk will ja eh für jedes gespielte System auch eine eigene Armee/Bande/was auch immer ausgehoben haben. Meine Killteams werden sicherlich kein 40K Spielfeld sehen, stand heute.

Bissel ärgerlich ist der Maßstab für mich aber in so fern, dass ich das von mir geplante Gelände evtl. nicht verwenden kann. Mal sehen wie groß die Minis dann tatsächlich sind. Die von Marvel sind ja doch echt groß. Aber es soll halt auch ein echt gutes System sein.

 

Und was man grundsätzlich ja als riesen Vorteil sehen kann, nämlich das über das System evtl. weitere Spieler herangezogen werden, ist natürlich auch ein Nachteil. Denn wenn alle Spieler in ihrer Blase bleiben, hat man genau nämlich keine neuen Spieler für das jeweils andere System.

 

Na mal sehen wo die Reite tatsächlich so hingeht. ;)

 

 

Ich merke gerade, dass ich extrem müde bin, wenn das jetzt unverständlich war, muss ich das evtl. bei Zeiten noch einmal neu formulieren.

  • Like 2

Helles Heerschau >> 2023 << 2022 2021 2020 

Bemalte Modelle 2023: 7! '22: 66!, '21: 190! '20: 80!, '19: 112!, '18: 171!, '17: 94! '16: 38! '15: 50! '14: 38! '13: 16! '12: 53! '11: 39! '10: 256! '09: 52! '08: 123! '07: 114! '06: 12! '05: 9! '04: 104!

 

 

Fordere viel von dir selbst und erwarte von anderen wenig, so bleibt dir mancher Ärger erspart! - Konfuzius

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dass Shatterpoint jetzt der Tod von Legion sein wird halte ich für sehr vorschnell und übertrieben geurteilt. Ich weiß jetzt wenigstens, dass Imperial Assault, ein Squad-based Game NICHT wegen Legion nicht mehr weiterentwickelt wurde, sondern wegen Shatterpoint, ebenfalls ein Squad-based Game. Die Entwicklung von Shatterpoint hat offenbar 2020 (bevor alles andere Star Wars zu AMG ging) ziemlich genau zu dem Zeitpunkt begonnen, ab dem für Imperial Assault nichts neues mehr entwickelt wurde.

 

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Studio das MCP gemacht hat, macht jetzt ein SW Spiel mit dem selben Prinzip (also Helden VS Helden, Regeln sollen ja angeblich neu sein) wo es in erster Linie um die Helden geht

Also das was die meisten bei SW cool finden und es macht zB deutlich mehr sinn die Crew aus Rebels hier zu bringen als in Legion

 

Das es unnötige Überschneidungen gibt liegt wohl einzig und alleine daran das es vorher 2 verschiedene Studios waren und AMG das aufgedrückt bekommen hat.

Erklärt dann aber auch warum man mit SWL eher weniger an zu fangen wusste, eben weil man ein eigenes SW Spiel in arbeit hatte

 

Das Problem für SWL dabei ist immer noch das selbe, wir haben da ein kleines Studio das sein eigenes Zeug macht und 3 andere Systeme, die sie vielleicht selbst nie gespielt haben, mit betreuen muss. Kann sogar soweit gehen das dort keiner ist der diese Art Spiele mag und deswegen weis man außerhalb von dem was FFG hinterlassen hat auch nichts damit an zu fangen

 

Der Tod wird es nicht sein, im besten Fall wird es wie bei BloodBowl, eine Community Edition und den Rest erledigt der Drucker

  • Like 2

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Dass Shatterpoint jetzt der Tod von Legion sein wird halte ich für sehr vorschnell und übertrieben geurteilt. Ich weiß jetzt wenigstens, dass Imperial Assault, ein Squad-based Game NICHT wegen Legion nicht mehr weiterentwickelt wurde, sondern wegen Shatterpoint, ebenfalls ein Squad-based Game. Die Entwicklung von Shatterpoint hat offenbar 2020 (bevor alles andere Star Wars zu AMG ging) ziemlich genau zu dem Zeitpunkt begonnen, ab dem für Imperial Assault nichts neues mehr entwickelt wurde.

 


Na ja, die beiden Studios waren zu dem Zeitpunkt noch strukturell getrennt und dementsprechend sehe ich persönlich da keinen Begründungszusammenhang.

Wenn man bedenkt, dass die Lizenzverhandlungen mit Disney auch noch dazukommen sehe ich schon, dass Legion der Grund war, nichts mehr für IA zu machen und nicht ein Konzept von AMG, zumal der Fokus bei IA nicht der Skirmish Mode war.

 

Und da einige der Modelle von Shatterstorm einfach aussehen wie die Legionmodelle sehe ich auch nicht, dass AMG davor schon zwingend Star Wars im Blick hatte. Man müsste man gucken wie stark sich am Ende die Regeln mit MPC überschneiden, also ob die Aussage: „Wir arbeiten da seit Jahren dran“ stimmt, oder ob es letztlich ein Reskin von MCP mit Adaptionen ist.

 Die Leute von AMG sind auch ehemalige Privateer Press Mitarbeiter, die hatten bei Warmachine Mk 3 auch großspurig angekündigt, dass sie die Änderungen seit langer Zeit testen - und am Ende war es eine Katastrophe die dazu führte, dass eine Fraktion nach wenigen Monaten komplett redesigned wurde weil NIX gepasst hat und der Rest viele Überarbeitungsstufen hatte.

 

Ich bin skeptisch 🤨 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb klatschi:

Na ja, die beiden Studios waren zu dem Zeitpunkt noch strukturell getrennt und dementsprechend sehe ich persönlich da keinen Begründungszusammenhang.

 

Strukturell ja, aber sowas wird nicht über Nacht gemacht, und Asmodee hatte zu dem Zeitpunkt definitiv bereits Pläne und beschlossen, dass die Star Wars-Sachen zu AMG gehen. Und Asmodee hat sicher kein Interesse daran, dass zwei verschiedene Studios unter seinem Dach zwei ziemlich ähnliche Spiele mit derselben Lizenz quasi in Konkurrenz zueinander produzieren. Und die Entwicklung von Shatterpoint hat bereits vor dem Wechsel begonnen.

 

  • Like 1

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es denn ne grosse Sache gewesen, dass Skirmish Spiel abzuändern, und die Legion Grössen zu verwenden? Könnten die nicht einfach das Spiel „runterskalieren“, damit es passt? Dann wäre die Ausrede, dass sie halt schon alles geplant hatten, als ihnen Legion aufgedrückt wurde, ja hinfällig bezüglich der Figurengrösse…

 

Da wäre doch ne Kombination ala Killteam schon cool gewesen, ich weiss nicht, wie viele Leute sich die „gleiche“ Mini 2x kaufen, nur um se in ne grössere Grösse zu haben, damits fürs zweite Spiel auch genutzt werden kann…

 

Und die Printer werden ihre Figuren dann einfach von Haus aus in 2 Grössen anbieten, das ist für die definitiv kein Aufwand…

 

Ich versteh jeden, der etwas angesauert ist. Ich persönlich freue mich auf Skirmish Regeln. Ich mag Star Wars, aber bisher wollte ich einfach nicht so viel Geld und Zeit in ein grösseres System stecken, wo ich mehr als 10-15 Hansel und Fahrzeuge dazu brauch…

 

Ich hab ne Box von Legions da (ne Art „Streitmacht box?!“), und hoffe, dass ich die dann einfach verwenden kann, zum Glück ist in meiner Box Maul dabei gewesen :D

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Miniature Wargame | Dicebreaker

 

Star Wars: Shatterpoint Brings 80s Cartoon Thrills | TechRaptor

 

Star Wars: Shatterpoint Announced By Atomic Mass Games – OnTableTop – Home  of Beasts of War

 

Star Wars: Shatterpoint Brings 80s Cartoon Thrills | TechRaptor

 

Star Wars: Shatterpoint Announced By Atomic Mass Games – OnTableTop – Home  of Beasts of War

 

 

Warum sind im ersten Promo-Material, also dem ersten Eindruck, den wir von dem Spiel bekommen, alle Lichtschwertklingen krum?!? :D 

 

bearbeitet von Zweiundvierzig
  • Like 7

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mods @Helle zum Beispiel: Sollten wir für Star Wars Shatterpoint nicht ein eigenes Gerüchtethema aufmachen, und die Beiträge dazu (beginnend mit blackbutchers) dorthin verschieben?

 

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

 

Strukturell ja, aber sowas wird nicht über Nacht gemacht, und Asmodee hatte zu dem Zeitpunkt definitiv bereits Pläne und beschlossen, dass die Star Wars-Sachen zu AMG gehen. Und Asmodee hat sicher kein Interesse daran, dass zwei verschiedene Studios unter seinem Dach zwei ziemlich ähnliche Spiele mit derselben Lizenz quasi in Konkurrenz zueinander produzieren. Und die Entwicklung von Shatterpoint hat bereits vor dem Wechsel begonnen.

 

Der Wechsel von FFG zu AMG (Tabletops) oder von FFG zu Edge (Rollenspiele) verlief in beiden Fällen recht chaotisch und beide Produktlinien haben bei den neuen Häusern richtig Probleme. Aus meiner Sicht wirkt das alles andere als planvoll und durchdacht. Bei Edge müssen für einen Reprint der Star Wars Rollenspiele, die unverändert (!) einfach neu gedruckt werden sollen, alle Genehmigungen von Disney erneut eingeholt werden weil neuer Name vorne drauf (bei einem geplanten Merger gehe ich davon aus, dass sowas schon im Vorherein gemacht wird, denn jeder Monat ohne Produkt am Markt sorgt dafür, dass ich das Produkt nicht verkaufen kann). Ich kenne jetzt nur die Aussagen von einigen Mitarbeitenden aus der Rollenspielabteilung aber so wie ich das damals verstanden habe, sind die sehr kurzfristig darüber informiert worden, dass ihr Job wegfällt und nun alles von ner Firma in Frankreich gemacht wird. Ist nicht der Tabletopbereich, das ist klar. Aber da beide "Umzüge" zum gleichen Zeitpunkt stattgefunden haben, sehe ich da Parallelen und die Indizien sprechen dann für mich zumindest nicht wie eine durchdachte Strategie. Letztlich wissen wir es nicht - die Entscheidungsprozesse sind mWn nicht offen - es kann also sowohl gut durchdacht gewesen sein (wirkt einfach nicht so) oder aber beispielsweise die spontane Reaktion auf schlechte Shareholderwerte oder der ewige Versuch, noch mehr Value mit noch weniger Personal zu machen.

 

Ich bin letztlich immer noch nicht überzeugt, dass Shatterpoint als Grund für den Wegfall von IA zu sehen wäre, ist aber am Ende auch wurst, da alles nur im Nebel stochern ist.

 

Die wichtigere Frage ist in meinen Augen sowieso eher, wie die Folge für Legion sein wird, da das halt einfach ein existierendes Spiel ist. Und was man so liest, läuft es gerade gar nicht gut - auf dem Brückenkopf wurde mit Verweis auf eine Discord-Sammlung von stark mangelhafter Qualitätssicherung bei den neuen Forces-Boxen berichtet (Link: https://www.reddit.com/r/SWlegion/comments/ykj02v/amg_acknowledges_issues_in_battle_force_boxes/ und bei Armada und X-Wing ist es zumindest nicht geil.

 

Den Lippenbekenntnissen der Firma in Foren traue ich nicht (habe eben schon schlechte Erfahrungen mit der Kommunikation der Leute), aber selbst wenn ich nach den bereits entwickelten und abgestimmten Produkten für Legion planen würde, das Spiel fallen zu lassen, würde ich jetzt sagen, dass ich es sicher hundertprozentig weiterführe, ganz ehrlich und versprochen. Alles andere wäre ja dumm.

 

Mei, man kann nur hoffen, dass es weiter unterstützt wird. Ich kann den Frust vieler Spieler nachvollziehen. Die Firma bekleckert sich gerade nicht mit Ruhm und dann kommt so eine Ankündigung und stochert ins Wespennest. Wenn es stimmt, dass der Maßstab nicht vergleichbar ist (habe zumindest noch keine detaillierte Aussage gelesen), dann kommt natürlich nochmal mehr Frust dazu.

bearbeitet von klatschi
  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb klatschi:

Wenn es stimmt, dass der Maßstab nicht vergleichbar ist (habe zumindest noch keine detaillierte Aussage gelesen), dann kommt natürlich nochmal mehr Frust dazu.

Die Modelle stehen auf den gleichen Bases wie MCP Modelle und diese sind ein Stück größer

 

Also der Unterschied scheint geringer zu sein als er bei GW innerhalb einer Fraktion auftaucht, und nicht vergleichbar mit dem unterschiedlichen Modellen bei verschiedenen Spielen (Underworlds zu AoS)

Aber anders als bei GW, wo der Großenunterschied bei Underworlds kein Problem ist bzw sogar verteidigt wird, gehen hier alle in Panik auf

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 45 Minuten schrieb klatschi:

Mei, man kann nur hoffen, dass es weiter unterstützt wird. Ich kann den Frust vieler Spieler nachvollziehen. Die Firma bekleckert sich gerade nicht mit Ruhm und dann kommt so eine Ankündigung und stochert ins Wespennest.

 

Ich habe irgendwie auch das Gefühl, dass die Marketingleute von denen irgendwie nicht am Puls der Spielerschaft sind. Die Spieler von Legion haben ja einmal bereits in ein Spiel investiert, und wir Miniature Wargamers investieren ja nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Liebe in unsere Spiele. Und dann haben wir auch noch einen Vertrauensvorschuss in AMG investiert - was wir aus unserer Investition bislang zurückbekommen sind Produktmängel, etwas was wie eine eher lieblose Beschäftigung mit dem Spiel aussieht, und dann eine verunsichernde Ankündigung für ein neues Spiel ohne ein Statement zur Zukunft von 'unserem' Spiel. ICH gehe davon aus, dass Legion weiter unterstützt wird (es sind ja weitere Releases in Arbeit und teils schon sehr fortgeschritten in der Entwicklung, und die Battleforces sollten ebenfalls der Startschuss für weitere solche Themenboxen sein), aber die Kommunikation ist weiterhin sehr unglücklich.

 

  • Like 2

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb Kodos der Henker:

Aber anders als bei GW, wo der Großenunterschied bei Underworlds kein Problem ist bzw sogar verteidigt wird, gehen hier alle in Panik auf

 

Alle? Panik?

  • Like 1

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal auf Reddit, da heißt es, es wird wegen dem völlig anderen Maßstab unmöglich sein die alten Modelle zu nutzen oder Shatterpoint Modelle in Legion und das obwohl nirgends irgendwo was von einem anderen Maßstab zu sehen ist

 

vor einer Stunde schrieb Zweiundvierzig:

Ich habe irgendwie auch das Gefühl, dass die Marketingleute von denen irgendwie nicht am Puls der Spielerschaft sind

Wohl eher das die Marketing Leute davon ausgehen das es andere Zielgruppen sind und es Leute ansprechen die bisher kein Legion gespielt haben

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Kodos der Henker:

Schau mal auf Reddit

 

Ich bin erwachsen. Ich meide Reddit.

 

vor 5 Stunden schrieb Kodos der Henker:

Wohl eher das die Marketing Leute davon ausgehen das es andere Zielgruppen sind und es Leute ansprechen die bisher kein Legion gespielt haben

 

Das ist aber schon komplett aus dem Zusammenhang zitiert. Ich sprach davon, wie das Marketing mit den Legion-Spielern kommuniziert, bzw. es nicht tut, besonders was die kürzlich aufgetretenen Qualitäts- und Produktmängel angeht:

 

vor 7 Stunden schrieb Zweiundvierzig:

Die Spieler von Legion haben ja einmal bereits in ein Spiel investiert, und wir Miniature Wargamers investieren ja nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Liebe in unsere Spiele. Und dann haben wir auch noch einen Vertrauensvorschuss in AMG investiert - was wir aus unserer Investition bislang zurückbekommen sind Produktmängel, etwas was wie eine eher lieblose Beschäftigung mit dem Spiel aussieht, und dann eine verunsichernde Ankündigung für ein neues Spiel ohne ein Statement zur Zukunft von 'unserem' Spiel.

 

Komm schon, bester Kodos - das kannst Du besser, das weiß ich. :D 

 

  • Like 2

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du verstehst nicht, soweit bekannt ist AMG wirklich nur das Design Team, alles andere läuft wohl über Asmodee, und das die Marketing Abteilung dort sitzt und AMG keine eigene hat ist wahrscheinlich, ebenso wie die Produktion.

 

Und das es eine lieblose Beschäftigung sein wird war klar nachdem keiner der Legion Designer zu AMG ist bzw geblieben ist

 

Die haben da was das sie nie wollten, nicht kennen und nichts ändern dürfen, das hat noch bei keinem Spiel gut funktioniert 

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Atomic Mass Games hat einen Marketing Manager.

 

Aber wie und warum auch immer - dass da was nicht rund läuft scheint ja klar zu sein.

 

bearbeitet von Zweiundvierzig

"Er trägt nicht umsonst den Titel 'Elefanten-Terrine'. Da muss man als Porzellanladen gut aufpassen."

     - Herr Sobek

 

STAR WARS - Minis und Modelle: Alex H | Flickr

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist genau das Problem, wenn die einen (1) Marketing Manager haben

Zu wenig Personal für zuviel arbeit und Leute die Sachen zusätzlich machen müssen mit denen sie sich nicht auskennen

 

 

  • Like 1

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.