Jump to content
TabletopWelt
MacAbre

Die MacAbre Werkstatt – Gelände und weitere Basteleien

Empfohlene Beiträge

vor 39 Minuten schrieb malkavienne:

Ich hab mal ein paar Likes verteilt, freue mich, dass du wieder da bist und schaue dir fasziniert beim Werkeln zu. Sieht klasse aus bisher! :respekt: 

 

Besten Dank. :) Auch für die Likes, hab mich schon gewundert, wo vorhin so plötzlich die ganzen Benachrichtigungen herkamen. :D

 

vor 18 Minuten schrieb Atreju:

Wow, für das Rohr hat sich die Fummelei echt gelohnt, das sieht super aus!

 

Dankeschön. :japan:

 

vor 3 Minuten schrieb Jaensch:

Super, danke dir! Das wird es mir beim Gelände für TDE mächtig erleichtern :ok:

Wird also zeitnah bestellt :wub:

 

Gerne. Lies dir aber mal die ausführliche Produktbeschreibung in den Shops durch, bei deinem MDF-Schiffswrack könnte es wohl Probleme geben. Vermutlich brauchst du da eine Grundierung, die das Holz versiegelt oder nach dem Bemalen eine Lackierung bevor du den Effekt aufträgst.

 

Zitat

Do not apply to porous/absorbent surfaces such as bare timber or paper. Rust paint can be applied to painted surfaces, but test first. If the effect does not form, try first sealing the surface with varnish.

 

 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb MacAbre:

Gerne. Lies dir aber mal die ausführliche Produktbeschreibung in den Shops durch, bei deinem MDF-Schiffswrack könnte es wohl Probleme geben. Vermutlich brauchst du da eine Grundierung, die das Holz versiegelt oder nach dem Bemalen eine Lackierung bevor du den Effekt aufträgst.

 

Hmmm... verdammt! Ein winziges, aber wichtiges Detail :lach: Du hast nicht zufällig ein Stück MDF und Finnpappe da und könntest mal zwei Pinselstriche auftragen, bevor ich mir das Zeug kaufe? Würde mir dann ungern noch viel Arbeit mit versiegeln machen, dann kann ich es auch doch gleich von Hand anmalen ;D

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich guck mal, ob ich noch nen MDF-Rest finde. Was wären denn in etwa deine Bemalschritte? Nur um mal ungefähr zu wissen, wie viel Farbe auf dem MDF landet. Ich nehme an, erst kommt Sprühgrundierung. Und dann?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb MacAbre:

Ich nehme an, erst kommt Sprühgrundierung. Und dann?

 

Sprühgrundierung auf Wasser-Basis, graues "Trocken"bürsten (um alles mit Farbe zu versehen), schwarzer Wash, hell-graues bis weißes Trockenbürsten für Highlights.

 

Danach käme dann evtl. gleich eine dunkelbraune Mischung aus Sand, Acryl, Gips und Leim zum Einsatz, um verrosteten Stellen zusätzliche Struktur zu geben. Einige der MDF-Stellen (die Bruchkanten, die du ja am Schiff schon gesehen hast) würden aber quasi unbehandelt werden, da sie schon eine Art Struktur aufweisen.

 

Ich meine, wenn das mit der Dunkelbraunen Acryl-Mischung gut funktioniert, dann sind rostige Stellen auch problemlos mit braun und orange-Tönen "Trockenzubürsten". Ich überlege mir nochmal, ob es mir den Rosteffekt für Gelände wirklich wert ist. Kommt ja auch noch ne Menge Grünzeug drüber :lach:

 

Trotzdem schon mal danke!

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Jaensch:

Danach käme dann evtl. gleich eine dunkelbraune Mischung aus Sand, Acryl, Gips und Leim zum Einsatz

 

Ganz ehrlich? Kauf dir Typhus Corrosion (oder nimm deine Mischung) für die Roststruktur und arbeite ganz normal mit Trockenbürsten etc. Mit Gips und Sand hast du ja noch zwei saugende Untergründe, dazu die pappähnlichen Bruchkanten. MDF schluckt unbearbeitet schon gut Farbe. Ich hab es gerade mal getestet: MDF, Sprüh- und Pinselgrundierung, eine Schicht Metallic, dann Rosteffekt. Funktioniert nicht, zumindest nicht einfach mal so. Heute abend lade ich dir ein Bild dazu hoch.

 

Ich hatte es ja direkt auf Strukturpaste probiert (s.u.), da hätte ich auch Washes nehmen können. Deswegen wurde das Rohr auch zweimal grundiert. Soweit ich weiß, wurde das Zeug ursprünglich wohl zur Patinierung von Filmrequisiten entwickelt, schätze mal, dass MDF da weniger in Gebrauch ist. ;)

 

test_texture.jpg.64b2e2311b131cfe456f7e317fff63ad.jpg

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2019 um 11:04 schrieb MacAbre:

Es lässt sich zwar biegen, aber durch die Spannung lösten sich selbst bereits getrocknete Klebestellen, so dass sowohl meine Finger als auch das Rohr reichlich Sekundenkleber abbekamen. :facepalm:

 

:doh:

 

Am 22.7.2019 um 11:04 schrieb MacAbre:

Leider hatte ich nichts hier, um noch die Verschraubung darzustellen.

 

Schreib Dir mal für die nächste Bestellung, die ja sicher ohnehin zeitnah ansteht, Rundstäbe von Evergreen auf. ;)

 

Am 22.7.2019 um 11:04 schrieb MacAbre:

... der Bau des Messinggitters...

 

Jetzt willstes aber wissen... :blink:

 

Am 22.7.2019 um 11:04 schrieb MacAbre:

Da ich gestern noch ein paar Restbestände Geduld übrig hatte, habe ich das Loch noch zugemauert. @Farin 17 Du musst das jetzt leider aushalten. :D

 

Solange ich Dir nicht zeigen muss, wie man das in gut macht, puh... schwierig... :P  ;D

 

vor 23 Stunden schrieb malkavienne:

Ich hab mal ein paar Likes verteilt, freue mich, dass du wieder da bist und schaue dir fasziniert beim Werkeln zu. Sieht klasse aus bisher! :respekt: 

 

Ich hab auch eins abgekriegt, dabei hab ich doch nur genörgelt... :???:

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Farin 17:

Schreib Dir mal für die nächste Bestellung, die ja sicher ohnehin zeitnah ansteht, Rundstäbe von Evergreen auf. ;)

 

Oder den Rivet-Maker von Trumpeter oder Schrauben-Ätzteile oder... Evergreen-Stäbe. Dieses Hobby treibt mich noch in den Ruin. :facepalm: Von Evergreen hatte ich gerade die H-Profile, aber momentan steht leider keine Bestellung an, sofern ich nicht die Beherrschung verliere. Die letzte war teuer genug. :)

 

vor 2 Stunden schrieb Farin 17:

Jetzt willstes aber wissen... :blink:

 

Wenn schon, denn schon... Man muss sich ja auch ein bisschen weiterentwickeln und wo ich aktuell schon nicht male, muss der Geländebau herhalten.

 

vor 2 Stunden schrieb Farin 17:

Solange ich Dir nicht zeigen muss, wie man das in gut macht, puh... schwierig... :P  ;D

 

Vielen Dank, Feedback ist angekommen. :lach: Aber ist OK, ich weiß ja, dass ich dafür auf jeder Baustelle einen auf den Sack kriegen würde. :) Zudem kann ich mit dem neuen Material auch andere Bautechniken anwenden, wo die Ziegel tätsächlich gerade verlegt werden. :rolleyes:

 

A propos Ätzteile bzw. just for your interest @Farin 17. Ich war die Tage auf der Suche nach einem speziellen Lüftungsgitter und hab da mal wieder weitere Shops aufgetan. Dabei stieß ich auf diesen kleinen Bausatz. Nur um mal zu zeigen, was mit der Technik alles geht. Ist leider für H0, aber leider auch geil. :ok:

 

500-131-05_3751_3488_thumb_3.jpg

bearbeitet von MacAbre
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter im Text. War ein bisschen warm die Tage. Heute regnet es bei 18°C, der Kreislauf ist wieder stabil und es kann wieder gearbeitet werden.

Ergo stand heute Stahltür-Basteln auf dem Programm. Zunächst wurde der Rohbau aus Plasticard gefertigt, die Scharniere sind wieder aus Messing, der Türknauf ist der Kopf einer Anstecknadel...

 

5d3dda14e8632_stahltr_1.jpg.4c7bd0bebf43fd765392ed19f9a505e9.jpg

 

Sodann wurde grundiert, gefolgt von einem Anstrich in Gun Metal und Washes.

 

5d3dda16347a4_stahltr_2.jpg.85b6e8b6801d910537c981841c612623.jpg

 

Nachdem das Trocken war, kam das Chipping Medium zum Einsatz, welches erst trocknen musste, bevor der eigentliche Anstrich in Army Green erfolgte. Sobald auch diese Schicht getrocknet ist, benetzt man das Ganze mit Wasser und die Farbe lasst sich chippen. Hat nicht ganz so gut funktioniert wie in den Videos dazu, was ich mal auf die fehlende Airbrush schiebe, wofür das Zeug gedacht ist. Zuletzt kam noch ein bisschen Zaubertinktur der Korrosion drauf. Morgen schau ich, ob ich noch ein paar Rostschlieren mache.

 

5d3dda1387a93_stahltr_3.jpg.1ca790a0da7abbcf85faa4fce2f919d8.jpg

 

 

 

 

  • Like 13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich wieder mal Hobbyzeit!

Die letzten Wochen waren wieder von einigem Ärger geprägt, hinzu kam/kommt des Nachbarn energetische Sanierung. Eine unablässige Sinfonie aus Bohrhammer, Kettensäge, Trennschleifer und Bohrmaschine und das im Zwei-Schicht-System. Morgens legen die Handwerker los und wenn die Feierabend machen, macht der Nachbar bis neun Uhr abends weiter. Genau der richtige Soundtrack für #scheissfummelkram. :mauer:

 

Heute indes steht mal gar nichts an, das Wetter ist ausreichend schlecht und ich hab halbwegs Ruhe. :) A propos #scheissfummelkram. Mein kleines Bauprojekt soll einen hölzernen Verschlag angebaut bekommen. Dafür habe ich schon mal bewegliche Türscharniere gebastelt. Wie man sieht, bin ich als Schlosser ähnlich begabt, wie als Maurer. ;D Das wird noch ein Spaß, die zu kleben.

 

scharnier.jpg.77ec9472150a095a8cb925be1da345a7.jpg

 

Da ich an dieser Baustelle aber gerade etwas unlustig bin, wurde der erste Bewohner angesiedelt. EIn Haqqislam-Sniper für Infinity, der aber gut zu meiner geplanten Linie an Minis passt. Vor allem wollte ich gern einen hockenden Sniper, sitzend ist aber auch OK. Der kommt später auf's Dach. Entweder bau ich ihm da einen kleinen Verschlag aus Tarnnetz oder er bekommt sogar einen kleinen Hochsitz, mal schauen.

 

sniper.jpg.21fbca8f67f69fc27b5a4be27d8c44b3.jpg

 

Und da Zwerge in Stresssituationen bekanntlich einen positiven Einfluss auf das vegetative Nervensystem haben, habe ich nebenher mit dem Grundieren dieses schönen Bausatzes begonnen. Wenn ich gleich ne Regenpause erwische, versuche ich mal, alle Teile mit Patafix anzubringen und alles zu nebeln. Dann schau ich mal, womit ich weitermache. Malen oder basteln.

 

spoiled_breakfast_1.jpg.7e4670a5ceee3d1d8362ffa4b30d4a7c.jpg

  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht aus, als müßte der Zwerg noch schnell Blumen kaufen, weil er den Hochzeitstag vergessen hat. ;D

 

Tarnnetz für den Sniper fänd ich schade. Zumindest ein Vollverkleidendes. Das verdeckt zu viel, auch wenn es ggf realistischer ist.

Lieber einen flexiblen Verschlag.

 

Und was die Tür betrifft, so ist das wieder lediglich der Zoom. Das wird knorke, wenn man es dann mit dem berühmten "unbewaffneten Auge" anschaut.

Die Holzbretter der Tür werden aber noch deutlicher, oder? Noch very WIP, ja?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Drachenklinge:

Sieht aus, als müßte der Zwerg noch schnell Blumen kaufen, weil er den Hochzeitstag vergessen hat. ;D

Oder er hat "DU" zu ihr gesagt.

@Scharnier: Sieht doch schon schick aus. Man erkennt sofort was es ist. (Wichtig im Modellbau)

:ok:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlimmer als Hochzeitstag oder das DU. Er hat ihr Essen aus der Pfanne geklaut. :) Mangels Endmontage noch nicht erkennbar. ;)

 

spoiled_breakfast_2.jpg.e1598fad92dbf17c7c5bdf63e1a5dc89.jpg

 

vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Tarnnetz für den Sniper fänd ich schade. Zumindest ein Vollverkleidendes.

 

Der Tarnnetz-Verschlag soll schon ausreichend offen sein. Hatte erst überlegt, ihm einen Tarnnetzumhang zu verpassen, aber dann bräuchte ich die Mini schon fast nicht zu bemalen. Geht eher in Richtung beidseitig offenes Zelt/Unterstand.

 

vor 3 Stunden schrieb Drachenklinge:

Und was die Tür betrifft, so ist das wieder lediglich der Zoom.

 

vor 2 Stunden schrieb Milluz:

@Scharnier: Sieht doch schon schick aus. Man erkennt sofort was es ist. (Wichtig im Modellbau)

 

Das Scharnier ist tatsächlich nicht gerade Präzisionsarbeit. ;) Ist aber auch noch nicht geklebt, deswegen liegt alles zusätzlich etwas schief. Aber ich hoffe darauf, dass das nach der Bemalung im Gesamtbild nicht auffällt. Das Holz ist völlig WIP, die Bretter werden alle einzeln bearbeitet und verklebt. In etwa wie bei dem 2 v.l. Nur das Weathering gefällt mir noch nicht und ich brauch ne andere Beize (oder Herangehensweise). Der Grundton geht gar nicht. Also nochmal neu... :)

 

holzalterung_1.jpg.d331919a7c61313b37f61f01767ac34b.jpg

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bausatz ist absolut geil, so richtig aus dem Leben gegriffen. Wer macht sowas?

 

 

 

(Erinnert mich an damals......als ich meine Frau fragte, ob ihre Lederkombi über Winter eingelaufen sei......ich hatte das erste Mal im Leben Todesangst.....)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Milluz:

(Erinnert mich an damals......als ich meine Frau fragte, ob ihre Lederkombi über Winter eingelaufen sei......ich hatte das erste Mal im Leben Todesangst.....)

 

Ich hätte ja einfach stillschweigend Flex und Nähzeug geholt. Das ist unverfänglich und rettet Leben (das eigene z.B.). :)

 

Das Set stammt von Altores Studio (ich verlinke wegen besserer Bilder mal auf's Bemalforum). Käuflich zu erwerben beim Zwerg von Nettenscheid aus vorgenanntem Bemalforumspost oder bei den Berliner Zinnfiguren.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.7.2019 um 21:00 schrieb MacAbre:

A propos Ätzteile bzw. just for your interest @Farin 17. Ich war die Tage auf der Suche nach einem speziellen Lüftungsgitter und hab da mal wieder weitere Shops aufgetan. Dabei stieß ich auf diesen kleinen Bausatz. Nur um mal zu zeigen, was mit der Technik alles geht. Ist leider für H0, aber leider auch geil. :ok:

 

 

Der Maßstab spielt jetzt nicht die Rolle, je nachdem, was man damit machen will. Aber Ätzteile sind schon geil. Gerade wenn man irgendwelche Upgrade-Sets für *hier entsprechendes Modell eintragen* nimmt und dabei Kleinstteile von Streichholzkopfgröße dabei sind, artet das auch ziemlich schnell in

 

vor 7 Stunden schrieb MacAbre:

#scheissfummelkram. :mauer:

 

aus. ;D

 

vor 7 Stunden schrieb MacAbre:

Mein kleines Bauprojekt soll einen hölzernen Verschlag angebaut bekommen. Dafür habe ich schon mal bewegliche Türscharniere gebastelt. Wie man sieht, bin ich als Schlosser ähnlich begabt, wie als Maurer. ;D

 

Kann ich nicht beurteilen :ka:, aber wenn Du es sagst, wirds schon stimmen. ;)

 

vor 2 Stunden schrieb MacAbre:

Geht eher in Richtung beidseitig offenes Zelt/Unterstand.

 

 

 

Einen Ghillie-Suit halte ich auch für übertrieben. Wenn Du den geschickt platzierst, könntest Du die Tarnung quasi "anschneiden". Dann sieht man einmal das Tarngedöns und auch die Mini dahinter. :)

 

vor 2 Stunden schrieb MacAbre:

Das Holz ist völlig WIP, die Bretter werden alle einzeln bearbeitet und verklebt. In etwa wie bei dem 2 v.l. Nur das Weathering gefällt mir noch nicht und ich brauch ne andere Beize (oder Herangehensweise). Der Grundton geht gar nicht. Also nochmal neu... :)

 

Ich hab jetzt ad hoc kein direktes Video direkt parat, aber kuck doch mal auf Youtube bei Luke Towan / Boulder Creek Railroad rein. Für Holz sind da sicher Inspirationsquellen en masse.

 

Und dank dem Link für das Zwergen-Dio (sehr coole Szene übrigens :ok:) werde ich die Woche wohl mal doch zu den Berliner Zinnfiguren aufbrechen, um etwas Fachliteratur (eins und noch eins) zu shoppen. Und dann muss ich mich erst mal wieder etwas zurückhalten. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Farin 17:

Gerade wenn man irgendwelche Upgrade-Sets für *hier entsprechendes Modell eintragen* nimmt und dabei Kleinstteile von Streichholzkopfgröße dabei sind, artet das auch ziemlich schnell in #scheißfummelkram aus.

 

Joa, bei millimetergroßen Bausätzen(!) für Geschützbatterien für Kriegsschiffe war ich dann auch raus. :) Hab dann auch verstanden, warum es die teuren Biegehilfen für Ätzteile gibt.

 

vor 8 Minuten schrieb Farin 17:

Einen Ghillie-Suit halte ich auch für übertrieben. Wenn Du den geschickt platzierst, könntest Du die Tarnung quasi "anschneiden". Dann sieht man einmal das Tarngedöns und auch die Mini dahinter. :)

 

Ich wollte ihn ja auch nicht in Swamp-Thing verwandeln, nur ein bisschen Blattgrün hier und da. :D Ich werde da schon einen geeigneten Kompromiss finden. ;)

 

vor 9 Minuten schrieb Farin 17:

Ich hab jetzt ad hoc kein direktes Video direkt parat, aber kuck doch mal auf Youtube bei Luke Towan / Boulder Creek Railroad rein. Für Holz sind da sicher Inspirationsquellen en masse.

 

Auf die Schnelle finde ich da nichts. Mein Problem heute war, dass das Holz in etwa so aussehen soll wie auf den Bildern unten. Das Holz auszugrauen ist ja nicht das Problem, aber die Farbnuancen und Tiefe hinzukriegen schon. Bei mir sah es halt aus wie schlecht angemalt oder es war ein einziger Farbmatsch. Ich werde das einfach noch mal probieren (Pigmente hab ich ganz außer Acht gelassen :doh:). Scheitern gehört halt zum Handwerk und Versuch macht kluch. :)

 

24KI12007.JPG

DSC03427.JPG

 

vor 24 Minuten schrieb Farin 17:

Und dank dem Link für das Zwergen-Dio (sehr coole Szene übrigens :ok:) werde ich die Woche wohl mal doch zu den Berliner Zinnfiguren aufbrechen, um etwas Fachliteratur (eins und noch eins) zu shoppen. Und dann muss ich mich erst mal wieder etwas zurückhalten. ;)

 

Dann freue ich mich mal auf deine Einschätzung zu den Büchern. :) Vor allem wie gut das Gezeigte auch textlich erklärt wird. Das hat mich damals vom Kauf des "FAQ Dioramas" von AK abgehalten. Gute Bücher zum Dioramenbau kann man ja nie genug haben, zumal die eh rar gesäht sind.

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Washes, dann Nuln Oil, und als erstes auf jeden Fall verdünnt. Dann gut trocknen lassen, sonst verbindet sich die nächste Schicht mit der vorigen und verschwimmt.

Auf den Bildern wirkt es, wie wenn man das am Ende zumindest an den grauen Stellen auch Weiß bürsten könnte.

 

Nach der ersten verdünnten Schicht ggf weiter mit Nuln vertiefen, rostige Stellen mit Reikland, könnte ich mir vorstellen.

 

Aber da müßte ich auch rumprobieren.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nuln Oil, Reikland? Ist für mich GW-Chinesisch. Ich hab keine einzige Farbe mehr von denen. :)

So ähnlich wie du es vorschlägst, hab ich es gestern versucht, wenn auch mit anderen Farben. Mein Fehler Nr. 1: Der Grundton war schon zu dunkel. Das Bürsten funktioniert halt auch nicht. Gibt nur einen staubigen Grauschleier und irgendwann hat man auch die Tiefen weggebürstet. Man sollte halt möglichst hell beginnen.

 

Nächster Versuch (rechts der missglückte Versuch von gestern). Ist zumindest schon näher dran. Der Clou: Das Weiß wird mit einem leicht ausgefransten Pinsel unverdünnt aufgetupft bzw. in Faserrichtung aufgemalt. Ähnliches gilt für Schwarz, hier muss nur stärker verdünnt werden.

 

Vorbereitung: Holz zurecht schnitzen

Schritt 1: Leather Brown mit Strong Tone 1:3 mischen, dann verdünnen (auf 1 Tropfen Farbe und 3 Tropfen Wash kommen ca 5 Tropfen Wasser). Für unregelmäßigen Farbauftrag sorgen.

Schritt 2: Mit verdünntem Dark Tone (1:2 bis 1:3) die Tiefen betonen, auf der Oberfläche mit dem Finger abstreifen, solange es feucht ist.

Schritt 3: Weiß verdünnen (1:3) und so auftragen, dass die Tiefen ausgespart werden. Danach sollte man ein hellgraues Stück Holz mit bräunlichen Nuancen haben.

Schritt 4: Nuancieren mit Weiß, Schwarz, Pigment (Burnt Umber Light/Green), ggfs. bräunlichen Washes.

Nach jedem Schritt trocknen lassen.

 

holzalterung_2.jpg.4fee46c168339ba804bbcbb4ec47108e.jpg

bearbeitet von MacAbre
2 Erklärungen hinzugefügt
  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.