Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Für die Devourer Doktrin muss man Bloodlust haben UND Vampir sein. 

Daher nimmt man in Judas Trupp vor allem Vampire auf, die selbst kein Bloodlust haben. 

 

Bloodlust triggert nur, wenn das Modell schon verwundet ist. Kämpft man gegen ein unverletztes Modell, hat man den Bonus nicht. Man sollte also vor dem Nahkampf schon Schaden gemacht haben => Magie und Beschuss. 

 

Vanderast ist bei dieser Doktrin besser als Nivar. 

 

Starte nicht mit 1000 Punkten und nicht mit Magiern, wenn du Menschen für dieses Spiel interessieren willst. Das ist zu komplex. Alleine schon alle relevanten Nahkampfregeln zu kennen inkl der modellspezifischen Sonderregeln dauert lange. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Hannibal:

Starte nicht mit 1000 Punkten und nicht mit Magiern, wenn du Menschen für dieses Spiel interessieren willst. Das ist zu komplex. Alleine schon alle relevanten Nahkampfregeln zu kennen inkl der modellspezifischen Sonderregeln dauert lange. 

 

Kann ich so nur unterschreiben! :)

 

Es ist natürlich super, dass du dir schon einiges bestellt hast und somit gleich nach den ersten Spielen ausbauen kannst :ok: ABER! Spiel die ersten Spiele zunächst einmal mit <500 Punkten, um dich an die Regeln (kurz und einfach) und insbesondere Sonderregeln (viel und komplex) heranzutasten. :)

 

Ich würde gleiches vorschlagen wie Hannibal: Zunächst einmal ohne Magier spielen. Magie ist nicht sonderlich schwer, aber nach den ersten 2-3 Spielen hat man sich bei den anderen Regeln eingelesen und eine gute Vorstellung von der Spielmechanik. Zudem haben deine 500P Elfen ja auch keinen - dann bleibt es erst einmal fair!

 

Und dann lass in den ersten Spielchen auch ruhig noch den Warlord weg und nimm stattdessen einen Captain mit. Ein Warlord hat schon ziemlichen Einfluss aufs Balancing und kann ggfs. spielentscheidend sein. :)

 

Ich kenne mich jetzt nicht allzu gut mit der Necropolis aus, müsste da später sonst nochmal im Detail reinschaun. Aber ich sehe in deinem Karton jede Menge Skelette und Geister, womit man zunächst zumindest gut auf (schwache) Masse spielen kann. Vlt machste einfach mal ein Foto von all deinen untoten Püppies (am besten sortiert nach Geister, Skelette etc)? :ok:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Jaensch:

Ich kenne mich jetzt nicht allzu gut mit der Necropolis aus, müsste da später sonst nochmal im Detail reinschaun.

 

Wie, hast doch schon oft genug dagegen verloren. :D

 

vor 1 Stunde schrieb Jaensch:

 

Aber ich sehe in deinem Karton jede Menge Skelette und Geister, womit man zunächst zumindest gut auf (schwache) Masse spielen kann. Vlt machste einfach mal ein Foto von all deinen untoten Püppies (am besten sortiert nach Geister, Skelette etc)? :ok:

 

Da stimme ich zu. 

 

Ziel sollte eine 500 Pkte Liste sein, die du gegen die Waldelfen gut zocken kannst. Ein Schwarm billiger Modelle kann da sehr nett sein. :)

 

Die zweite Stufe kann dann Magie ODER Flieger/Monster sein. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay also erstmal nur 500 Punkte=). 

 

Also an Skeletten hab ich 10 von Gw und so 14 von Mantic. Alle mit Schild und Schwert. Find nur das die halt nicht so besonders aussehen und die sind leider alle auf runden Basen =(. 

 

Geister hab ich glaub ich so um die 12 von Reaper. 

 

Muss man necropolis auf Masse spielen? Würd die gerne bisschen elitär spielen, falls das geht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, musst nicht auf Masse spielen. 

Vampire sind ja zB sehr elitär. Ghasts sind ein gutes Mittelding. Du könntest zB etwas daraus aufbauen und nimmst deine Ghoule als Ghasts, wie ich weiter oben schon geschrieben hatte. 

 

Ein paar Geister ist deshalb empfehlenswert, weil du dann damit den Nachteil der Geländegängigkeit ausgleichst. Waldelfen dürfen sich ja frei durch Wälder bewegen, incorporeal Modelle frei durch alles (außer Höhenstufen, das kostet sie auch Bewegung). 

 

Edit: Im zweiten Bild das weibliche Modell ganz oben rechts in der Ecke ist genau das Modell, das ich für Elsbeth Briarkiss nehme. Und im 4. Bild am rechten Rand gibt es ein Model aus Bones, das man sehr schön als einen Death Knight spielen könnte.

 

@Listenbau:

Anders als @Jaensch möchte ich dir keine Listen schreiben, weil ich denke, dass es ein elementarer Bestandteil des Hobbies ist, das in eine Liste zu packen, was man aus irgendwelchen Motiven heraus cool findet.

Bei Warlord gibt es darüber hinaus keine overpowered Modelle (ok, in ganz kleinem Rahmen vielleicht schon), aber auf jeden Fall resultiert daraus keine Selbstläufer-Liste, wie man sie zB jahrelang bei 40k und zum Teil Warhammer Fantasy gesehen hat.

Und schließlich hängt das auch vom präferierten Spielstil ab. @Jaensch zB spielt gerne Magier, ich nur, wenn ich auch eine Funktion für sie habe. Und bei der Diskussion über die Tembrithil Doktrinen und die Organisation in Trupps (weiter oben) siehst du ja, dass Ideen da durchaus weit außeinander liegen können.

 

Da ich selbst Necropolis spiele als Hauptfraktion im Moment (Darkspawn finde ich aber im Prinzip genauso cool, da fehlen mir nur ein paar Modelle), möchte ich auch nicht, dass ich dir mit einer Listenempfehlung meinen Spielstil weiter gebe. Necropolis haben nämlich den Vorteil, dass du quasi jeden in Warlord denkbaren Spielstil mit dieser Fraktion umsetzen kannst, zB

- reine Kavallerie-Armee

- viel Magie/Beschuss

- starker Nahkampf

- reine Flieger-Armee

- extrem widerstandsfähiger Schwarm an billigen Modellen

- hoch bewegliche Elite-Armee

...

bearbeitet von Hannibal
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hannibal:

Nein, musst nicht auf Masse spielen. 

Vampire sind ja zB sehr elitär. Ghasts sind ein gutes Mittelding. Du könntest zB etwas daraus aufbauen und nimmst deine Ghoule als Ghasts, wie ich weiter oben schon geschrieben hatte. 

 

Ein paar Geister ist deshalb empfehlenswert, weil du dann damit den Nachteil der Geländegängigkeit ausgleichst. Waldelfen dürfen sich ja frei durch Wälder bewegen, incorporeal Modelle frei durch alles (außer Höhenstufen, das kostet sie auch Bewegung). 

 

Edit: Im zweiten Bild das weibliche Modell ganz oben rechts in der Ecke ist genau das Modell, das ich für Elsbeth Briarkiss nehme. Und im 4. Bild am rechten Rand gibt es ein Model aus Bones, das man sehr schön als einen Death Knight spielen könnte.

 

@Listenbau:

Anders als @Jaensch möchte ich dir keine Listen schreiben, weil ich denke, dass es ein elementarer Bestandteil des Hobbies ist, das in eine Liste zu packen, was man aus irgendwelchen Motiven heraus cool findet.

Bei Warlord gibt es darüber hinaus keine overpowered Modelle (ok, in ganz kleinem Rahmen vielleicht schon), aber auf jeden Fall resultiert daraus keine Selbstläufer-Liste, wie man sie zB jahrelang bei 40k und zum Teil Warhammer Fantasy gesehen hat.

Und schließlich hängt das auch vom präferierten Spielstil ab. @Jaensch zB spielt gerne Magier, ich nur, wenn ich auch eine Funktion für sie habe. Und bei der Diskussion über die Tembrithil Doktrinen und die Organisation in Trupps (weiter oben) siehst du ja, dass Ideen da durchaus weit außeinander liegen können.

 

Da ich selbst Necropolis spiele als Hauptfraktion im Moment (Darkspawn finde ich aber im Prinzip genauso cool, da fehlen mir nur ein paar Modelle), möchte ich auch nicht, dass ich dir mit einer Listenempfehlung meinen Spielstil weiter gebe. Necropolis haben nämlich den Vorteil, dass du quasi jeden in Warlord denkbaren Spielstil mit dieser Fraktion umsetzen kannst, zB

- reine Kavallerie-Armee

- viel Magie/Beschuss

- starker Nahkampf

- reine Flieger-Armee

- extrem widerstandsfähiger Schwarm an billigen Modellen

- hoch bewegliche Elite-Armee

...

 

Danke für die Info =). Geister werd ich eh auch spielen und ein paar Skelette + Vampire + Banshee's oder Gargoyls. Danke auch für die Modellempfehlungen^^.

 

Musst mir keine Liste schreiben, ich bastle mir eh gern selber welche zusammen;). Finds nur gut wenn andere drüber schauen und sagen was sie gut oder schlecht finden, so kann man seine Liste verbessern und muss nicht soviel tryanderror Spiele machen^^.

 

Hätte nicht gedacht das die Necropolis sich so vielseitig spielen lassen, aber dafür hab ich ja noch zu wenig Erfahrung in dem System.

 

Werd am Anfang und wahrscheinlich später auch eh nur das spielen was mir Modell und Regeltechnisch gefällt, weil das macht mir am meisten Spaß:). Ich hab jahrelang Fantasy, 40k und jetzt AOS gezockt und immer Versucht auf Tunierebene zu zocken. Iwie hat mir das den Spaß ziemlich genommen. Leider hat sich weder 40k noch AOS so entwickelt wie ich es mir gewünscht hätte, obwohl ich beides (also 8th Edi von 40k und AOS) besser halte als, dass was davor war (7th Edi 40k und Endtimes bzw 8th Edi Fantasy).

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb ORK4:

 

Danke für die Info =). Geister werd ich eh auch spielen und ein paar Skelette + Vampire + Banshee's oder Gargoyls. Danke auch für die Modellempfehlungen^^.

 

Das klingt nach einem guten Start!

 

vor 9 Minuten schrieb ORK4:

Hätte nicht gedacht das die Necropolis sich so vielseitig spielen lassen, aber dafür hab ich ja noch zu wenig Erfahrung in dem System.

 

Die haben halt einfach alles:

- gute Flieger (die Gargoylen sind frech von den Regeln her)

- Gravehorror als schnelles, vor Fernkampf sicheres Monster mit Damage Reduction/2

- Kavallerie, die auch noch non-corporeal ist und mit First Strike und Rush Attack eine sehr gute Kombination an Sonderregeln hat

- günstige Bogenschützen (im Vergleich zu anderen Fraktionen) deren einziger Nachteil der einzelne Damage Track ist (deshalb kosten die auch 10 Punkte weniger als vergleichbare Schützen)

- starke Assassinen

- gute Supportzauberer, die teilweise auch gute Offensivzauber haben. Naomi hat einige der besten Offensivzauber im Spiel. Necropolis hat einen magischen Gegenstand, der verhindert, dass man Spell Points zahlen muss, wenn ein Offensivzauber keinen Schaden macht. Einer der krassesten Gegenstände im Spiel!

- billige Masse

- Vampire, die mit Warlord und Doktrin so richtig aufdrehen. Die Crypt Bats (ebenfalls Vampire!) in einem Trupp mit Judas => ist mir für Feierabend-Spiele zu heftig. 22 Punkte, die rumflattern und damit vor Nahkampf sicher sind, danke Swift Attack einfach jeden und alles angreifen können (sie brauchen keinen Platz auf de Boden) und dann mit MAV 5 (das ist der Angriffswert) zuschlagen dank Doktrin und Judas Warlord-Fähigkeit => schon klar

- die Ghasts sind gute Midprice-Modelle (ca 11 Punkte pro Damage Track ist alleine schon außergewöhnlich, dazu Nauseating, Curse, Savage => gutes Paket)

- zwei der drei Warlords sind sehr gut: Judas und Rhasia. Rhasia ist eine günstige Zauberin, die zwar nicht viele Sprüche kennt, dafür aber einen wirklich guten: Exploding Sacrifice. Ihre Warlord-Fähigkeit macht toughe Modelle noch tougher. So ein 12 Punkte Zombie bekommt tough/4, d.h. bei einem Wurf von 6+ auf einem W10 bleibt das Modell im Spiel. Das ist quasi ein 4+ Rettungswurf in der Warhammerwelt!

 

und ich habe bestimmt einiges übersehen.

 

vor 9 Minuten schrieb ORK4:

Werd am Anfang und wahrscheinlich später auch eh nur das spielen was mir Modell und Regeltechnisch gefällt, weil das macht mir am meisten Spaß:). Ich hab jahrelang Fantasy, 40k und jetzt AOS gezockt und immer Versucht auf Tunierebene zu zocken. Iwie hat mir das den Spaß ziemlich genommen. Leider hat sich weder 40k noch AOS so entwickelt wie ich es mir gewünscht hätte, obwohl ich beides (also 8th Edi von 40k und AOS) besser halte als, dass was davor war (7th Edi 40k und Endtimes bzw 8th Edi Fantasy).

 

 

Kann ich sehr gut nachvollziehen, was du schreibst. Ich habe mich allerdings nie von der powergaming Anfälligkeit der GW Systeme abschrecken lassen und auch da immer die Rule of Cool befolgt. Ich mag die GW Systeme nachwievor. 40k hat einfach eine unglaublich dichte Atmosphäre mit einem super Hintergrund. Dieses ewige Versagen aller Protagonisten in einer Welt am Abgrund ist für mich der absolute Thrill. Es gibt kein "Gut", nur Abstufungen von Niedertracht, Brutalität und Verrat. Eine Welt der Anti-Helden.

Fantastisch!

AoS hat mir von der Story zunächst nicht zugesagt (ich mag aber das Regelwerk sehr), mittlerweile finde ich dieses abgedrehte Setting von durch Realmgates verbundene Weltentrümmer aber doch cool. Das ist wirklich etwas Neues. Die Einführung der Fyreslayer und Kharadron Overlords bringt auch neuen Schwung in die sonst immer gleiche Zwergen-Charakteristika. Sehr sehr geil.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey hab schon länger nichts mehr geschrieben, also wollt ich nur mal ein kurzes Update geben;).

 

Habe mir mal einen Haufen Necropolis Modelle zugelegt und auch bisschen was für die Crusader(einfach weil ich den Style von beiden iwie mag), von meinen Leuten mag das Spiel trotzdem leider keiner versuchen (außer meine Freundin, der ich dafür unendlich dankbar bin :)).

 

Anscheinend werden wir die meiste Zeit 500 Punkte Spiele spielen und ich wollte euch mal ihre Sisterhood-Armee vorstellen. Jetzt am Anfang noch 300, weil wir die Regeln noch bisschen besser lernen müssen.

 

Ihre Armee besteht aus 7 Modellen, sieht aber verdammt stark aus^^.

 

Warlord: Benefit: Notes:
Joeliyn, Leader of the Blade Practice Makes Perfect Any time a Luck Stone is used to enhance a roll, it gives a +2 bonus to the dice roll instead of +1.

 

 

Mercs at Heart Doctrine
Brains over Brawn
At the start of each Initiative Phase, the Sisters of the Blade player may add an extra initiative card to the Draw Deck for each enemy model on the battlefield with the Spy SA that has not used its Spy SA yet.
 
Luck be a Lady Tonight
The Sisters of the Blade player gains one Luck Stone per troop. The Luck Stones may be used as normal but with the limitation that only one Luck Stone may be used for any single roll. This does not prevent the player from purchasing a single Luck Stone as normal.
 
Lead by Example
For every enemy model that a Leader destroys, the player gains a Luck Stone for use later in the game. The Luck Stones may be used as normal but with the limitation that only one Luck Stone may be used for any single roll.
 

 

Hier die Doktrin und ihr Warlord Trait (ja wir spielen mit WL und Magie auf dem Punktelevel, aber das macht iwie auch Spaß;))

 

Hier dann noch die Armee:

 

Sisterhood - 500 points

Troop 1
Joeliyn, Leader of the Blade
Kyla, Vampire Hunter
Lorielle Silverrain
Duelist x 3

Troop 2
Kyra and Lavarath

 
 
 
 
Wie findet ihr die Liste? Halte sie für ziemlich stark und fies, dafür wenig Modelle.
 
 
 
bearbeitet von ORK4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu aller erst: Spielt, womit ihr spielen wollt! Wenn euch eine Liste zusagt, spielt die. Egal, ob das nur wegen der Modelle ist, oder sonstwas. Das Hobby muss zunächst euch Spaß machen und das fängt bei eigenen Armeen an.
Ich finde auch die 500 Punkte eine sehr gute Größe für die ersten Spiele. Die Sonderregeln der wenigen Modelle und deren Werte sind überschaubar - da habt ihr alles relativ schnell drin.

 

 

Jetzt zur Liste der Sisterhood:
Joa, die Liste ist - gut gespielt - schon eher heftig. Auch wenn der Warlordtrupp ggf schnell aufgerieben werden kann - der hochmobile Drache ist auf der Punktzahl einfach eine Ansage.
Ich persönlich würde aber im Warlordtrupp nicht zwei Schützen mitnehmen und lieber noch einen Nahkämpfer:

- Die Duellisten können Angriffe gegen den Warlord (oder sonstwen) mit Provoke abfangen - WENN sie treffen! Aber sie sterben ziemlich schnell.

- Der Warlord hat Reach, kann also aus der zweiten Reihe zuhauen. Damit wäre Provoke weniger wichtig, als solide Defensive für die Soldiers. Also ggf einen Schützen für zwei weitere Duellisten opfern

- Punkt zwei wird relevanter, wenn der Warlord zaubern soll. Dann muss jemand die Nahkampfbedrohungen abräumen, weil der Warlord kein Warcaster ist. Also tendiere ICH selber eher zu einem starken Paladin Elite mit stabileren Soldiers.
Fernkampf wird durch Zauber und den Drachen abgefangen. Der Drache macht eh die Hälfte im Alleingang, also hier vielleicht eine Alternative Liste bereithalten, wenn's zu schnell frustrierend für dich werden sollte ;)

Ich selber würde 500 Punkte mit dem Warlord und Drache so aufstellen:

Joeliyn
Shaedra (Quickstrike ist eine Art Firststrike, wenn sie charged und dann noch zuhauen kann - dann wird der restliche Kampf ggf. mit schwächerem Gegnerprofil durchgeführt)
3x Chainsister (ich liebe sie vom Preis-Leistungs-Verhalten: Wenn du erfolgreich angreifst, reduzierst du Defensive Strikes durch Disable; überdurchschnittliche Defensive und MAV 4 trifft halt besser als MAV 3)

Kyra auf Drachen.


Noch ein Hinweis: Meine vorgeschlagene Liste würde ich so nicht spielen. Mit dem Warlord willst du eigentlich so viele Luckstones, wie möglich (+2 statt +1). Und mit der Doktrin kriegst du für jeden Trupp mit Leader vor dem Spiel einen Luckstone gratis - also nicht für den Drachen. Dann fehlt bei meiner Liste z.B. der normale, kaufbare Luckstone.
Und jeder LEADER, der einen Gegner erschlägt, erzeugt einen neuen Luckstone. Also sollte auf jeden Fall Joeliyn viele Gegner killen ;) Und ggf. statt Kyra (auch wenn es so ein geiles Modell ist) einen weiteren normalen Trupp einpacken.
Eine gute Kombi ist auch Callindra (Unique Captain, Schütze) + Magic Ranged Weapon + Siellendria (Elite, Caster) im Trupp. Siellendria kann Barrage auf einen Schützen in ihrem Trupp zaubern: Das macht aus dem Schützen einen "Mörser", weil du über das Ziel eine 3" Schablone legst und jedes Andere Modell unter der Schablone auch getroffen wird (separat würfeln). Und Callindra hat Weaponmaster, du darfst bei den Fernkampf-Würfen gegen jedes Modell einen misslungenen Würfelwurf wiederholen. Wenn du damit zum Beispiel 2-3 Skelette (nur ein Damage Track) ausschalten kannst, sind das 2-3 Luck Stones für dich. Und mit mehr Luck Stones kannst du öfter mal den notwendigen Wert erreichen - besonders, wenn der Warlord +2 draus macht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Tipps  =).

 

Aktuell hat sie leider nur Joeliyn, Kyra, Kyla, Lorielle, 3 Duelist, 1 Blade Sister, 2 Argent Knight, 2 Angelic Warriors, Marda of the Blade & Kassandra of the Blade.

 

Die Figurenauswahl schränkt uns da ein wenig ein;). Könnte aber statt Kyra einfach Marda oder Kassandra of the Blade spielen und noch einen Trupp mit Argent Knights + Blade Sister + Duellist machen. Joeliyn kriegt dann noch die 2 Angelic Warriors dazu.

 

Sisterhood - 491 points

Troop 1
Joeliyn, Leader of the Blade
Angelic Warrior x 2
Lorielle Silverrain
Luck Stone

Troop 2
Marda of the Blade
Argent Knight x 2
Duelist x 2

 

Am Anfang gleich 3 Luckstones + die die man später iwie dazu bekommt, falls man etwas killt.

 

 

Btw wie würdet ihr 500 Punkte Crusader mit den folgenden Modellen bauen?

 

Crusaders - 795 points

Mother Superior Kristianna
Templar Knight x 4
Templar Unforgiven x 3
Lady Devona of the Ivy Crown
Finari, Justicar
Duke Gerard
Acacia, Ivy Crown Ranger
War Dog x 4
Guardian Beast of Aurellius

 

Dachte dabei an sowas. Wie findet ihr das?

 

Crusaders - 500 points

Troop 1
Mother Superior Kristianna
Templar Knight x 3
Lady Devona of the Ivy Crown

Troop 2
Acacia, Ivy Crown Ranger
War Dog x 4
Templar Unforgiven
Albatross Amulet

Troop 3
Guardian Beast of Aurellius

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BTW sry für den Doppelpost, aber ein paar Fragen sind mir eingefallen, wo ich gerne wüsste wie man das korrekt spielt.

 

Habe vor ein paar Tagen Necropolis gegen Crusader (300 Punkte) gespielt.

 

Necropolis (Graveyard Doctrine)

Eikar, Crypt Bat

7 Crypt Bats

Naomi, Mistress of Wings

Luckstone

 

Crusader (Paladins of Light Doctrine)

Mother Superior Kristianna

Finari, Justicar

Templar Knight

3 Templar Unforgiven

Magic Weapon (Melee)

 

Hier meine Fragen:

 

1) Kann jedes Modell Defensive Strikes wenn nicht anders angegeben oder gibts da eine Sonderregel (die aber nirgendssteht)?

 

2) Wenn man zuerst eine Move und dann Charge Action macht, kann man nicht mehr hinschlagen? Der Gegner darf aber Defensivestrikes machen?

 

3) Swift Attack, sagt das man zuerst eine Charge und dann Move Action machen muss. Wie funktioniert das mit der Regel Flyer? Man darf ja am Anfang der Movement Action sagen, dass das Modell fliegt. Kann ich nach der Charge Action bei Swift Attack sagen, dass meine Modelle wieder fliegen?

 

Hat sich geklärt das steht eh bei Swift Attack dabei;)

 

4) Graveyard Doctrin sagt wenn ich ein Modell töte, soll ich einen 10+ Roll machen. Also einfach nen D10 nehmen und hoffen das man die 10 kriegt? Kann man das iwie modifizieren?

 

5) Was ich auch noch nicht ganz verstanden habe ist folgendes: Man Resolvt von einem Modell beide Actions nacheinander bevor man zum nächsten Modell über geht oder? Ich versteh nur nicht ganz wie dann alle Modelle gleichzeitig ihre Combat Actions abwickeln sollen (also alle Melee miteinander, dann Shoot, dann Cast oder in einer anderen Reihenfolge).

Wenn ich nämlich den Gegner Charge und dann eine Fight Action mache, muss ich die doch auch zuerst machen, bevor ich mein nächstes Modell chargen und angreifen lasse?

Oder sagt man zuerst den Charge mit allen Modellen an, schaut ob es sich ausgeht und sagt dann mit allen Modellen die Fight Action an?

 

Hoffe ihr könnt mir da ein wenig helfen:).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ORK4:

BTW sry für den Doppelpost, aber ein paar Fragen sind mir eingefallen, wo ich gerne wüsste wie man das korrekt spielt.

 

Habe vor ein paar Tagen Necropolis gegen Crusader (300 Punkte) gespielt.

 

Necropolis (Graveyard Doctrine)

Eikar, Crypt Bat

7 Crypt Bats

Naomi, Mistress of Wings

Luckstone

 

Crusader (Paladins of Light Doctrine)

Mother Superior Kristianna

Finari, Justicar

Templar Knight

3 Templar Unforgiven

Magic Weapon (Melee)

 

Hier meine Fragen:

 

1) Kann jedes Modell Defensive Strikes wenn nicht anders angegeben oder gibts da eine Sonderregel (die aber nirgendssteht)?

Ein Modell macht nur dann Defensive Strikes, wenn es in einer Combat Action von einem oder mehreren Gegnern angegriffen wird (auch wenn es nicht getroffen wird).
Die Anzahl der Defensiv Strikes ist normalerweise die #MA, kann aber durch Sonderregeln abweichen, z.B.
- Bei einer Rush-Attack schlägt der Angreifer nur mit einer Attacke zu, das Modell hat immer nur 1 Defensive Strike
- Hat der Angreifer Disable und trifft, werden die Defensive Strikes um 1 reduziert - man hat dann aber immer mind. 1 Defensive Strike
- Ist das angegriffene Modell Stunned, hat es keine Defensive strikes
- hat das angegriffene Modell Spiked, hat es #MA + 1 Defensive Strikes
...

 

2) Wenn man zuerst eine Move und dann Charge Action macht, kann man nicht mehr hinschlagen? Der Gegner darf aber Defensivestrikes machen?

Nein, ohne Kampf Action gibt es keine Defensive Strikes. Ausnahme in dem Szenario Move + Charge ist die Sonderregel Rush Attack beim Angreifer. Dann hat der Angreifer eine Attacke und das angegriffene Modell nur einen Defensive Strike

 

[...]

 

4) Graveyard Doctrin sagt wenn ich ein Modell töte, soll ich einen 10+ Roll machen. Also einfach nen D10 nehmen und hoffen das man die 10 kriegt? Kann man das iwie modifizieren?

Jo, sehe ich auch so: W10 werfen und bei der 10 kriegst du nen Living Corpse. Könntest du theoretisch mit einem Luckstone beeinflussen - aber dass wäre nur von 9 auf 10. Das "10+" ist etwas irreführend, bezieht sich aber auf Tests gegen eigene Werte. Nur hier gibt es keinen Modifikator, soweit ich weiß.

 

5) Was ich auch noch nicht ganz verstanden habe ist folgendes: Man Resolvt von einem Modell beide Actions nacheinander bevor man zum nächsten Modell über geht oder? Ich versteh nur nicht ganz wie dann alle Modelle gleichzeitig ihre Combat Actions abwickeln sollen (also alle Melee miteinander, dann Shoot, dann Cast oder in einer anderen Reihenfolge).

Wenn ich nämlich den Gegner Charge und dann eine Fight Action mache, muss ich die doch auch zuerst machen, bevor ich mein nächstes Modell chargen und angreifen lasse?

Oder sagt man zuerst den Charge mit allen Modellen an, schaut ob es sich ausgeht und sagt dann mit allen Modellen die Fight Action an?

Nein. Du musst für den gesamten aktivierten Trupp (alle Modelle des Trupps) die Fight-, Cast- und Shoot Actions gleichzeitig machen. Davor, dazwischen und danach kannst du dich fröhlich bewegen, solange die Modelle Actions übrig haben.
Beispiel (ich ignoriere potentielle Flieger):
Drei Bats chargen Finari. Du stellst sie so, dass Naomi (ist die überhaupt Casterin? :D) erst die Sichtlinie für einen Zauber auf Finari hat, weil die vorher durch die Bats verdeckt war.
Naomi fokussiert und zaubert dann Finari Shaken, damit du Finari besser triffst. Du vergeigst den Zauber und willst daher nicht den Rest auf Finari schicken, also chargen die anderen Crypt Bats den Templar Knight. Der muss erst sterben, damit Eikar auf Kristianna chargen kann. Zwei kommen mit einem Charge ran, die anderen nur mit Move und Charge. Eikar wartet mit beiden Aktionen.
Jetzt kommt der Nahkampf: Zwei Bats gegen Finari. Du kämpfst nicht, weil du die Defensive strikes vermeiden willst. Dann die 4 Bats gegen den Templar Knigt - nur zwei dürfen zuhauen, aber du kriegst durch die anderen Überzahlbonus. Deswegen können beide Crypt Bats den Templar umhauen. Der darf seine #MA Defensive Strikes aber gegen JEDES Modell, mit dem er im Nahkampf ist, ausüben (selbst, wenns von einem anderen Trupp ist). Er haut eine bereits verletzte Bat um, auch wenn die nicht mehr zuschlagen konnte (Move + Charge). der Knight und die Bat werden als Verluste entfernt. 
Jetzt kann Eikar die Kristianna chargen, darf aber nicht mehr Kämpfen. Allerdings ist Kristianna im Nahkampf gebunden, was ihre Möglichkeiten in der nächsten Runde einschränkt. Evtl war sie sogar schon dran und du bist vllt nächste Runde vor ihr dran.

Wann du welche Aktionen durchführst, ist in der Aktivierung völlig egal. Aber alle Caster müssen gleichzeitig Magie wirken, alle Schützen gleichzeitig schießen, alle Nahkämpfe gleichzeitig durchgeführt werden. Restliche Aktionen (Flammen löschen, Bewegen, Sammeln, ...) kannst du irgendwie dazwischen machen.

 

Hoffe ihr könnt mir da ein wenig helfen:).


Antworten in Blau im Quote.

bearbeitet von frogstar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thx für die schnelle Antwort;).

 

Also Defensive Strikes gibts nur in einer Combat Action  (fight). Okay dann haben wir da bissl was falsch gemacht:D.

 

Okay wenn ich das Beispiel zu meiner letzten Frage richtig verstanden habe, kann ich mit jedem Modell die 2 Aktionen zu einem beliebigen Zeitpunkt machen. Ich muss nur die Combat Action gleichzeitig machen.

 

Daher ich Bewegen 3 Crypt Bats und Charge einen Knight (2 Actions). Dazwischen castet Naomi einen Spell. Dann chargen 4 Bats (jeweils eine Action pro Modell) einen anderen Knight und alle 4 resolven dann ihre Attacken gegen den Knight gleichzeitig (noch eine Action). Der Knight darf dann Defensive Strikes machen.

 

Ist das jetzt so richtig oder hab ich da immer noch was nicht verstanden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.