Jump to content
TabletopWelt
Grathkar

Grathkar - Sprunghaftes Hobbytourett

Empfohlene Beiträge

Am 26.10.2017 um 16:29 schrieb Bodok:

Und gleich neues Abo gesetzt! :popcorn:

 

Damit es nicht untergeht:

 

Besonderen Dank auch an Zavor, dass er Hinweise versendet hat, dass das ehem. Sommerprojekt jetzt verschoben wurde! Sehr netter Service!

 

 

Am 26.10.2017 um 20:56 schrieb Drachenklinge:

@Zavor

+1 ... muss ich nicht soviel Schreiben ... im Alter wird man energiesparend ;D

 

@Grathkar 

hab' Dich, Du Schlingel, Zavor hat Dir einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht, Dich in den Tiefen des Forum vor uns verstecken zu können.  ;D

  Ich möchte nur mal klarstellen, das ich mich nicht klammheimlich verzogen habe. Ich habe ich nur für eine kurze schöpferische Pause zurückgezogen.;-p

 

Zurzeit bastle ich weiter an meinen Ameisen und es ist mir, was den Umfang des Projektes angeht, wohl etwas entglitten. :crazy:

 

 

Aber dazu mehr in meinen zukünftigen P500.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5a008cf05a5de_Finale-Kopie.jpg.3e116162bf6864b26a9bb33a4be17c6f.jpg

 

Armeekonzept.

-------------------------------------------------------------------------------------

  Ich habe da mal eine Idee.

Wenn man der Unterhaltung etwas folgt, kann man ganz gut nachvollziehen, wie aus einer "blöden Idee" ein fester Vorsatz wurde.

 

 

 

Grathkar macht den Erklärbär.

Einführung in den Aufbau meines Ameisengewusels.

 

 

Das Ganze orientiert sich an der Untotenliste von A FantasySaga.

 

Weshalb diese spezielle Liste? Einfach weil man zusätzliche Modelle beschwören kann und ich so was für einen "endlosen Ameisenschwarm" sehr passend finde. Außerdem sind die Regeln nicht zu individuell, so dass ich die Flufftexte/Modelle meinen Bedürfnissen leicht anpassen kann. Bei den anderen Listen hat immer irgendetwas nicht gepasst.

 

Die Armeelisten bei Saga bauen sich aus einer Mischung verschiedener Modellklassen auf (Bauern, Krieger, Veteranen, berittene Veteranen und der Kriegsherr). Genauso ist es auch bei AFS.

 

Bei den ASF - Untoten handelt es sich um folgende Einheiten.

 

- Gruftfürst (Kriegsherr)

- Totenbeschörer

- Fluchritter (berittene Veteranen)

- Gruftgarde (Veteranen)

- Ghoule

- Skellette (Krieger)

- Zombies (Bauern)

 

Bei ASF wird das ganze noch um "Kreaturen und Konstrukte" erweitert (K&K). Wobei die Untoten einige dieser Auswahlen noch aufwerten dürfen, siehe Pfeil.

 

- Kreaturenmeuten ---------->Geflügelter Schrecken

- Große Kreaturen -----------> Todesfee

- Mobile Konstrukte ---------> ?????

- Schießende Konstrukte. --> ?????

 

Mein Problem, wie stelle ich das alles mit nur zwei unterschiedlichen Otherword Modellen und ein paar Dekoameisen dar.

IMG_3561.JPG.8569d2d804ab6f0067a0e39d1e05628c.JPG

Der Space Marine steht nur zwecks Größenvergleich unmotiviert herum. Nicht das jemand auf komische Gedanken kommt.

 

 

 

Was nicht passt, wird passend gemacht.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachdem ich etwas überlegt habe und in die unergründlichen Tiefen meiner Bitzbox abgetaucht bin, habe ich auch eine Lösung gefunden. Überzählige Tyranidenteile, von denen ich noch einen Haufen bei mir herumliegen habe.

 

- Warrior (Skelette), mit einem zurecht geschnittenen Chitinpanzer auf dem Rücken.

- Toxic Warrior (Ghoule),  mit einer passend geschnippelten Adrenalindrüse.

- Worker (Bauern), die ich einfach so lasse, wie sie sind. Sozusagen Ameise "pur".

 

IMG_4683.thumb.JPG.92ae8fdd56bbd6b8c36252a29789ffd8.JPG

Auf die Art habe ich schon mal die grundlegenden Truppentypen abgedeckt.

 

 

 

Aus naheliegenden Gründen boten sich die Dekoameisen als Kreaturenmeute an. Indem ich sie zu kleinen Schwärmen drapierte.

IMG_4697.thumb.JPG.0efda54e004892ec4429bcfccc8d6c06.JPG

 

Das ist übrigens unglaublich fummelig, ich hasse sie.:aufsmaul:Das zu bemalen wird nochmal ein ganz spezieller Akt.

 

 

Bei der Gruftgarde (Veteranen) habe ich mich an den Warriors orientiert. Und natürlich die großen Ameisen dafür verwendet. Auch hier habe ich ein paar Chitinplatten draufgeklebt.

 

Fertig sind meine Elite Warrior (links).

IMG_4678.JPG.4495ec6fd0933a4d6d6266d1fcab833d.JPG

Die Fluchritter (berittenen Veteranen) waren etwas  schwieriger. Da habe ich zusätzliche Teile verwenden müssen, um meine königliche Garde (rechts) darzustellen.Auf den Umbau gehe ich in meinem nächsten Beitrag mal etwas genauer ein.

 

 

 

Den Gruftfürsten (Kriegsherr) habe ich ebenfalls aus verschiedenen Bitz zusammengebaut. Wer da Genaueres wissen möchte, klickt einfach oben beim "5. Link". Da gehe ich auf den Umbau genauer ein.

 

Ich präsentiere, meine War Queen.

IMG_4693.JPG.07824bcca7029a871fcec7b95432c98d.JPG

 

 

 

 

 

Wie man sehen kann, decke ich damit schon einen Großteil der Armeeliste ab.

 

IMG_4676.JPG.24a59dc753dd3aae5a5af63fc7f1fd3e.JPG

Und die Modelle unterscheiden sich deutlich voneinander. So das man sie auch gut auf dem Spielfeld auseinander halten kann. Zurzeit bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

Und natürlich habe ich noch ein paar weitere Ideen , die ich euch in den nächsten Tagen noch zeigen werde.

 

 

Und wie sieht die ASF Liste jetzt aus?

------------------------------------------------------------------------------------------------------

>ASF (SAGA) ---------------------------------------> meine Ameisenliste

 

- Gruftfürst (Kriegsherr) --------------------------> War Queen (OK)

- Totenbeschörer ----------------------------------> King ( Idee)

- Fluchritter (berittene Veteranen) --------------> Queens Guard (OK)

- Gruftgarde (Veteranen) -------------------------> Elite Warriors (OK)

- Ghoule ---------------------------------------------> Toxic Warriors (OK)

- Skellette (Krieger) -------------------------------> Warriors (OK)

- Zombies (Bauern) --------------------------------> Worker (OK)

 

- Kreaturenmeute/Geflügelter Schrecken -----> Nurses/?????? (OK/??)

- Große Kreaturen/Todesfee ----------------> Big Bug/Flying Queen ( Idee/Idee)

- Mobile Konstrukte -------------------------------> Bug (Idee)

- Schießende Konstrukte -------------------------> ???????????? (keine Idee)

 

Wie man sieht, kann ich fast alles abdecken, außer die schießenden Konstrukte.

 

 

 

Gruppenbild mit Dame

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

IMG_4712.JPG.8ae118fe65f356c10300a8a92dffdc44.JPG

Sind jetzt nicht alle bereits fertigen Modelle drauf, die reiche ich demnächst aber nach. Die Dekoameisen habe ich für das Bild jetzt nicht auf die Bases gefummelt, weil ich sie noch vernünftig basen werde.

 

Für den King die,Flying Queen und den Bug habe ich schon passende Idee und alle nötigen Teile zusammen. Die müssen nur noch gebastelt werden.

 

Der Big Bug ist fast fertig, den zeige ich die nächsten Tage.

 

Die Guards Modelle sind schon fertig, siehe den nächsten Beitrag.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

So das war es mal wieder. Wie üblich ist es etwas schwafelig geworden, aber ich denke das geht klar.:D

 

Gruß Grathkar.

 

 

bearbeitet von Grathkar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, super,  super!  :ok:

 

Deine ausführlichen Erläuterungen finde ich immer super. Ich kann mich zu sowas imner nur schwer aufraffen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb a.c.f:

Juhuu! Es geht wirklich los! :banana:

Hey, gab es da jemals Zweifel dran?

 

 

 

vor 57 Minuten schrieb Drachenklinge:

Brachinus crepitans

Der Bombardierkäfer wäre natürlich eine Idee. Aber dafür bräuchte ich schon ein halbwegs passendes Modell.  Anderseits, so kompliziert ist das kleine Käferlein auch nicht aufgebaut. Eventuell kann ich da was umbauen, dann hätte ich meine Kanone für die Ameisen. Die Idee finde ich gerade ziemlich genial.

 

"Mann" dankt. :ok:

 

Jetzt muss ich langsam doch aufpassen, das ich mich nicht wieder in zu viele Nebenprojekte vertüdele. Und dann nichts gebacken bekomme.

 

 

 

 

vor 29 Minuten schrieb Bodok:

Super, super,  super!  :ok:

 

Deine ausführlichen Erläuterungen finde ich immer super. Ich kann mich zu sowas imner nur schwer aufraffen...

Ich komm halt schnell ins Schwafeln.

 

Wobei, der letzte Beitrag hat mich fast 2 1/2 Stunden gekostet. Bilder bearbeiten, Links raussuchen, das ganze schreiben. Einmal die Hälfte versehentlich löschen weil man mit der Katze gespielt hat, nochmal schreiben, fertig.

 

 

Ging doch ganz flott.:rotfl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dir ist offenkundig nicht bekannt, dass es eine Formicula crepitans sagaii gibt, die kürzlich von Dr Drachenklinge et all entdeckt wurde ...

 

Man könnte eine Ameise nehmen, hinten aufbohren oder sonst eine Öffnung greenstuffen und diese mit zum Gegner hin hochgeregtem Hinterleib auf die Base packen.

Da hätte man sogar ein Bewegen/Ausrichten oder schießen mit als Regel dabei.

 

Mir fiel zudem noch ein, ein paar dieser kleinen Fitzelameisen anderen Ameisen an den Mund zu kleben, als würden diese die große Ameisen füttern ... das würde sich doch ggf beonders für die Formicula crepitans sagaii anbieten ... zum Ausrichten ... vorsichtiges Stupsen und Dirigieren mkt den Fühlerchen.

 

Auf diese Weise hast Du Deine Kanonen ohne den BER! ;D

bearbeitet von Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

vor 14 Stunden schrieb Drachenklinge:

 

 

Man könnte eine Ameise nehmen, hinten aufbohren oder sonst eine Öffnung greenstuffen und diese mit zum Gegner hin hochgeregtem Hinterleib auf die Base packen.

Da hätte man sogar ein Bewegen/Ausrichten oder schießen mit als Regel dabei.

 

Mir fiel zudem noch ein, ein paar dieser kleinen Fitzelameisen anderen Ameisen an den Mund zu kleben, als würden diese die große Ameisen füttern ... das würde sich doch ggf beonders für die Formicula crepitans sagaii anbieten ... zum Ausrichten ... vorsichtiges Stupsen und Dirigieren mkt den Fühlerchen.

 

 

 Hmm, das mit den "steuernden" Ameisen werde ich gleich mal bei meinem BIG BUG umsetzen. Der ist eigentlich schon fertig, aber die Idee ist einfach zu gut, um es nicht zu machen. Und werde das auch bei dem anderen K§K Konstrukt so machen. Ist so eine naheliegende Sache, die ich irgendwie nicht mehr auf dem Plan hatte.

 

Ameisen Popolöcher bohren? Nein, nein, das kommt mir nicht in den Bau. Aber deine Idee mit dem Bombardierkäfer als (schießendes Konstrukt) werde ich auf jeden Fall umsetzen. Mit ein paar Ameisen, die ihn mehr oder weniger sanft in die richtige Position und vor allem in die richtige Stimmung bringen. Ich habe dafür sogar schon einen halbwegs passenden Körper gefunden, den ich nur noch geringfügig umbauen muss. Muss ich mir nur noch besorgen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5a008cf05a5de_Finale-Kopie.jpg.3e116162bf6864b26a9bb33a4be17c6f.jpg

 

Big Bug basteln.

------------------------------------------------------------------------------------------

So, weiter gehts.

 

Zuerst geht es mal um die gigantische Kreatur meiner Armeeliste, den BIG BUG. Zur Auswahl hatte ich zwei ältere Bausätze von Heller.

 

Lucanis Cervus und Oryctes Nasicornis.

IMG_4605.JPG.077c80e0163e4b282655fd574a3e807d.JPG

Ich war beim ersten Auspacken zuerst  ziemlich enttäuscht, weil die wirklich sehr, sehr Detailarm sind. Im Grunde nur grob dem Artwork auf der Packung nachempfunden. Aber für meine Bedürfnisse ist das völlig ausreichend. Die Ameisen sind ja auch nicht sonderlich detailreich, da passt das schon.

 

Und ehe jemand fragt. Nein, die Käfer kann man nur noch mit sehr viel Glück bekommen. Die Modelle sind zirka 14 Jahre alt und werden schon lange nicht mehr hergestellt.

 

 

Ich habe mich dann für den Hirschkäfer entschieden, einfach weil er so richtig Groß ist. Das Nashorn wandert wieder in die Bitzbox.

IMG_4616.JPG.d5e09a4ecaf9526b1c3b2a6b215ac309.JPG

Eine passende Base habe ich auch gefunden. Die ist mit 8cm (im Durchmesser) für A Fantasy Saga zwar etwas zu groß, aber noch kleiner geht einfach nicht. Ich muss so schon mit den Beinen übel tricksen, damit ich den Käfer vernünftig auf die Base bekomme.

 

 

 

IMG_4620.JPG.cf5d509724f87de4b9a1cbc5fc0ea5c0.JPG

Wie man sehen kann, passt er kaum auf die Base. Und die Oberfläche ist auch etwas zu glatt, da muss noch kräftig "Struktur" drauf.  Vom weiteren Zusammenbau habe ich keine Bilder gemacht. Hier die Bilder vom fertigen Modell.

 

 

 

 

 

Big Bug.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

IMG_4642.thumb.JPG.ea6f2296dc42611d9ca9d98fa45e1963.JPG

Was für ein Klotz, die "gigantische Kreatur" nimmt man dem Käfer wohl ohne Probleme ab. Das Monster auf das Base zu bekommen, war eine kleine Herausforderung. Ich habe die Beine teilweise auseinander schneiden und wieder zusammen Stiften müssen, damit er halbwegs auf das Base passt.

 

Eine anatomisch korrekte Beinhaltung ging deshalb nicht, einfach weil die Base zu klein ist. Was aber auch nicht so schlimm ist. Durch die aufrechte Haltung wirkt es jetzt so, als ob er panisch nach vorne stürmt, während ihn die Ameisen piesacken. War jetzt keine bewusste Entscheidung, gefällt mir aber ganz gut.

IMG_4644.thumb.JPG.fbf15f7855e33a3d76d340f5367a057d.JPG

Die "Panzerung" hat mit Feile und Sandpapier noch etwas  Struktur bekommen. Den Rest an Details werde ich wohl mit Farbe aufbringen.

 

 

Motivierenden Anstupser" .

Ursprünglich wollte ich ja nur ein paar Ameisen auf die Base packen. Aber Drachenklinge hat mich auf die Idee gebracht, dass die Ameisen den Käfer steuern/lenken. Also habe ich das jetzt schnell noch nachgeholt und die Ameisen etwas anders angeordnet. Sieht jetzt irgendwie stimmiger aus als vorher.

 

 

Beweg dich gefälligst!

IMG_4647.JPG.5f4fb0970e7e4b646461094b75c740f1.JPG

 

 

Da lang, großer.

IMG_4649.JPG.4af723d33dcf5ba28dfdb65f9b45b33f.JPG

Momentan schwanke ich noch, ob ich noch die eine oder andere Ameise drauf packe. Aber eigendlich reicht es wohl.

 

 

Weil das ganze doch etwas kopflastig ist, habe ich noch etwas zusätzlich Stabilität in das ganze gebracht.

IMG_4713.JPG.ffde4710c2c3ea9b0446e66aacda238f.JPG

Der kleine Drahtstift verbindet den Käfer stabil mit der Base. Die "Klebestellen" an den Beinen sind doch etwas arg klein. Und da die Base tatsächlich schwerer ist, als der Käfer, kippt da auch nichts mehr um. Ich werde wohl trotzdem noch ein paar kleine Metallstücke auf die Base kleben. Damit auch wirklich nichts kippelt.

 

 

 

IMG_4714.JPG.83c2bae25e2adcb051875b8817c7c6bc.JPG

Und noch ein Größenvergleich mit dem obligatorischen Space Marine.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Das war es mal wieder. Die Garde Modelle kommen die Tage. Die Princes und der zauber King sind dann hoffentlich auch fertig.

 

 

Dann kann es ja eigentlich bald mit Farbe losgehen. Falls noch jemand Vorschläge zu einem Farbschema für die Ameisen anbringen möchte, ich bin ganz Ohr!

 

 

 

Man liest sich,

 

Gruß Grathkar.

 

bearbeitet von Grathkar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tips zu Farbschemata habe ich keine mehr, bin sehr neugieirg, was Du machst.

 

Die Beinstellung gefällt mir nicht so sehr, aber da sehe ich es ggf. zu realistisch und wenn die Base das Maß ist, ist es eben so.

Willst Du das mit den Härchen nocüch machen? Wüsste zwar aktuell nicht, wie man das so geordnet anbringen kann, aber cool wär's allemal!

 

Die Struktur auf dem Panzer ist Dir gelungen, mehr Riefen hätten mMn nicht geschadet, aber passt.

Um die Käfer beneide ich Dich! Hammerteil ... kann man immer brauchen. Und besser haben als brauchen, hat ein schlauer Kopf mal gesagt. ;D

 

Auf dem Bild mit dem SpaceMarine wirkt es übrigens, als wollte sich der Käfer dahinter vorbeischleichen. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cooler Big Bug. :ok:

 

Ich bin verwundert, dass du beim Thema artillerie nicht bei den Starship Troopers gelandet bist. ich hatte sofort die Plasma Bugs im Kopf.

1510061-plasma.jpg

 

Gab wohl seinerzeit sogar ein (großes) Modell für.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Beinstellung will mir auch gar nicht gefallen... kannst du nicht den draht aus der Mitte nehmen zum halten und dann die Beine überstehen lassen. Ist zwar nicht perfekt zum Spielen sieht aber besser aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 120mm-Bases von Warmachine waren keine Option für dich? So sieht er halt wirklich etwas staksig aus. Den Vorschlag vom Alien finde ich aber natürlich auch gut. :) Kommt halt echt drauf an, worauf du mehr Wert legen willst, Spielbarkeit oder Optik.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte nur mal kurz bemerken, das ich ich mich noch als "Im Rennen" betrachte. Ich war zwar in der letztenzeit  mit anderen Dingen beschäftigt, aber raus fliegen will ich auch nicht. :bang:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Am 7.11.2017 um 19:38 schrieb Drachenklinge:

Tips zu Farbschemata habe ich keine mehr, bin sehr neugieirg, was Du machst.

 

Ich mache es mir wohl einfach. Zu großen Experimenten habe ich sowieso keine Zeit mehr. Also habe ich etwas mit Paint herum gespielt, um eine passende Farbkombination zu finden.

5hy9jl76.jpg.c671caf32016dc81988a181038e26274.jpg

 

Hier mal der Link zum unbearbeiteten Originalbild.

https://www.coolminiornot.com/shop/media/catalog/product/3/0/3042.1.1000.1000.ffffff.0.jpeg 

Gelb die Augen, schwarzblau der Körper, die Chitinplatten schwarz/rot. Das gefällt mir ganz gut und harmoniert schön mit meiner Standardbase Bemalung.

Und es geht vor allem schnell.:D

 

Jetzt muss ich nur noch die nötigen Modelle bemalen und Schwuppdiwupp, schon habe ich den Block geschafft. Ich habe ja noch ein paar Stunden Zeit, gelle.:silly:

 

Am 7.11.2017 um 19:38 schrieb Drachenklinge:

Die Struktur auf dem Panzer ist Dir gelungen, mehr Riefen hätten mMn nicht geschadet, aber passt.

Willst Du das mit den Härchen noch machen? Wüsste zwar aktuell nicht, wie man das so geordnet anbringen kann, aber cool wär's allemal!

Eher nicht, zumal Hirschkäfer das in "real" auch nicht so ausgeprägt haben.

 

Mehr Riefen? Ich habe jetzt schon das Gefühl, das ich es etwas übertrieben habe. Mal schauen wenn er bemalt ist. Eventuell füge ich dann noch etwas gemalten "batteldamage " hinzu. Ich werde ein Auge darauf haben.:lupe:

 

Am 7.11.2017 um 19:38 schrieb Drachenklinge:

 

Die Beinstellung gefällt mir nicht so sehr, aber da sehe ich es ggf. zu realistisch und wenn die Base das Maß ist, ist es eben so.

Willst Du das mit den Härchen nocüch machen? Wüsste zwar aktuell nicht, wie man das so geordnet anbringen kann, aber cool wär's allemal!

Am 8.11.2017 um 04:12 schrieb DasBilligeAlien:

Also die Beinstellung will mir auch gar nicht gefallen... kannst du nicht den Draht

aus der Mitte nehmen zum halten und dann die Beine überstehen lassen. Ist zwar nicht perfekt zum Spielen sieht aber besser aus.

Am 8.11.2017 um 08:24 schrieb Kalfan:

Die 120mm-Bases von Warmachine waren keine Option für dich? So sieht er halt wirklich etwas staksig aus. Den Vorschlag vom Alien finde ich aber natürlich auch gut. :) Kommt halt echt drauf an, worauf du mehr Wert legen willst, Spielbarkeit oder Optik.

 

 

 

Das Modell steht nun seit ein paar Wochen unbemalt in meiner Vitrine. Ich hatte ihn jetzt oft in der Hand und war aufgrund eurer Bedenken, zweimal kurz davor, ihn wieder auseinanderzunehmen.

 

Schlussendlich habe ich mich aber dagegen entschieden. Und ich habe dafür ein absolutes Totschlagargument. Ich mag das Modell so "staksig" wie es ist. Für mich sieht es halt so aus, als ob er panisch von den Ameisen durch die Gegend gejagt wird. Zumal ich mir im Internet auch ein paar Videos über schnell laufende Käfer angeschaut habe. So unrealistisch ist die Beinhaltung schlussendlich auch nicht. Die meisten Menschen sind es halt gewohnt, Käfer in irgendwelchen Schaukästen zu "bewundern". Und da werden sie halt immer recht "platt gedrückt " präsentiert. So gesehen habe ich es mit der "staksigkeit" nur minimal übertrieben.

 

Aber wie gesagt, der arme Kerl stürmt ja panisch umher, da passt das für mich schon. Ich werde den Käfer also trotz eurer Bedenken so lassen.

 

 

Am 7.11.2017 um 19:38 schrieb Drachenklinge:

Auf dem Bild mit dem SpaceMarine wirkt es übrigens, als wollte sich der Käfer dahinter vorbeischleichen. ^^

Yupp, schaut ziemlich witzig aus. Das wäre ja mal eine gute Idee für ein Diorama. Irgendein riesiger Dämon/Monster, das sich verschämt hinter einem Wache stehende Space Marine vorbei schleicht. Der Space Marine müsste dann aber seinen Helm abgenommen haben, damit er so richtig grimmig und wachsam drein schauen kann.

 

Ich muss das mal im Hinterkopf behalten.:gruebel:

 

Am 7.11.2017 um 21:38 schrieb Bodok:

Der Käfer ist ein überraschend großes Monster. :ok:

 

Hast du gut umgesetzt,  finde ich! 

 

Danke, danke. Ich bin selber etwas überrascht, dass er so fett wirkt. Die zierlichen Ameisenmodelle unterstützen den Effekt aber auch kräftig.

 

Je länger der Gute in meiner Vitrine herum hängt, desto besser gefällt mir der fette Klops. Zurzeit bin ich trotz der "staksigen" Beinstellung recht zufrieden mit der Umsetzung.

 Ach ja, da bedauere ich es, damals nicht zugeschlagen/eingekauft zu haben. Jetzt hätte ich da voll Lust drauf, zumal ich vor ein paar Monaten endlich die unzensierte deutsche Fassung in die Hände bekommen habe.  Das ist ein so genialer und böser Film, der auf so vielen unterschiedlichen Ebenen funktioniert und gedeutet werden kann.

 

Am 7.11.2017 um 22:03 schrieb a.c.f:

Cooler Big Bug. :ok:

 

Ich bin verwundert, dass du beim Thema Artillerie nicht bei den Starship Troopers gelandet bist. ich hatte sofort die Plasma Bugs im Kopf.

1510061-plasma.jpg

 

Gab wohl seinerzeit sogar ein (großes) Modell für. 

 

Doch, habe ich schon dran gedacht. Aber der ist einfach zu SciFi, zu außerirdisch. Da ich als Grundthema "nur übergroße Insekten" habe, passt das nicht so wirklich.  Zumal die Modelle kaum noch zu bekommen sind und irgendwie auch zu viele Beine haben. Aber keine Sorge, ich habe ein alternatives Käfermodell erstanden. Der lässt sich relativ leicht zu einem übergroßen Bombardierkäfer umbauen.

Ach ja, da bedauere ich es heftig, damals nicht zugeschlagen/eingekauft zu haben. Jetzt hätte ich da voll Lust drauf, zumal ich vor ein paar Monaten endlich wieder die unzensierte deutsche Fassung in die Hände bekommen habe.  Das ist ein so genialer und böser Film, der auf so vielen unterschiedlichen Ebenen funktioniert und gedeutet werden kann.

 

 

Schade, dass solche Filme heutzutage kaum mehr möglich sind, SeufZZZZZ.

 

Gleich zeige ich euch noch den Stand der Dinge.

 

Und dann gehts ans bemalen.

 

015 jhdsfjUnbenannt.jpg

bearbeitet von Grathkar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.