Jump to content
TabletopWelt
Atreju

Confrontation - mit Elan durch das Jahr

Recommended Posts

Jetzt aber mal endlich was neues von mir.

Hier mal ein paar Bilder meiner Sessair Kelten die ich nicht mehr aus den Händen legen konnte.

Alte Liebe rostet nicht heißt es ja immer und tatsächlich waren die Sessair meine erste Armee.

Ich hab sie vor einigen Jahren verkauft aber im Keller eines Freundes tauchte eine nahezu komplette Truppe auf,

die ich zu einem Schnäppchenpreis aus ihrem staubige Dasein rettete.

 

Der Minotaur Ferdinand war auf der Weide nicht zu finden aber sein Cousin Jochen war gerade auf Besuch aus der Chaoswüste und

freut sich an kommenden Keilereien teilzunehmen.

 

20190522_202421.thumb.jpg.946a2334c6ac6264fc746515cf0895e6.jpg

Tanath und Gwenlaen, das hübscheste Pärchen der Sessair

20190522_202759.thumb.jpg.d5f416d3aaa8c75c65c106d4e71555bd.jpg

Malek und Kelen, letzteren habe ich vor Jahren bemalt deswegen das Streu auf dem Base. Hier siegt aber die Nostalgie

20190522_202822.thumb.jpg.880117e2e23f0e2ccbd766e7b804b129.jpg

Zentaure, bisschen Bewegung schadet nie

20190522_202859.thumb.jpg.72a4e62491cd21b18a601c4b023f4fe8.jpg

Ein Druide und das Orakel der Danu, weil man Support Caster zu den Punkten nicht ablehnen kann

20190522_202934.thumb.jpg.bc0705af0d3d22823bc440e335c0f10f.jpg

Overboobs, nough said

20190522_203011.thumb.jpg.688dbcc34ed79f16bef73b508289f2c8.jpg

Selbstverständlich eine Formwandlerin, muss ja was bringen wenn die Freunde umfallen

20190522_203042.thumb.jpg.b7ae97a28a41a125b3c7f5c34fdbeaa3.jpg

3 Krieger, günstig und durch ihr War Fury immer mal jeden Punkt wert

20190522_203220.thumb.jpg.40d451cb531344f811c1a307f870d541.jpg

Hinz und Kunz, dümmliche Gewalt ist grundsätzlich eine valide Lösung

20190522_203324.thumb.jpg.8d388065e9d93bd9fe92d4bba961d77f.jpg

Und die Heavy Hitter, ein Sohn des Ogmios und Cousin Jochen der sich freut dabei sein zu dürfen

 

Hab jetzt noch 5 Figuren zu machen und 2 Jäger zu basen, dann sind die erstmal durch.

 

Küsse und ganz viel Liebe, ihr wilden Kerle!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@balkanbub: Sehr schöne Modelle, mir gefällt besonders die Türkisblau, die gibt einen schönen Kontrast! Bin gespannt auf noch mehr, was da kommt. Weiter so! ;)

 

Am Dienstag Abend war es bei uns die Wiederholung davor gespieltes Szenario. Diesmal haben wir die kleine Veränderungen vorgenommen, wie beim lätzten Mal besprochen. Maik (als Acheron Spieler) hat die beide Bote geheim ausgewählt (es war der Asura, derr Herr des Wahnsinns und als Lodge von Hod Mitglied war es einen Musketenschützen in der erste Reihe bei der Einheit). Da ich nicht wusste, wer die Boten sind, brachte noch mehr Spannung und ebenso Spaß bei dem Spiel. Maik hat auch kleine Anpassung in der Armee gemacht, wobei jetzt auch einen Moloch da war, ebenso eine Einheit Zentauren um die Möglichkeit etwas mehr Bewegung bei den Lebenden Totoen zu bringen. Die Allianz des Lichts blieb fast unverändert. Die einzige Änderungen, die ich gemacht habe, betraf den Ritual-Austausch. Statt den Geist des Blitzschlags nahm ich den Wind der Zwietracht. Eigentlich gute Idee, blöderweise habe ich total vergessen die einzusetzen (und es gab paar Möglichkeiten, die würden Maik schon eine Schwierigkeiten vorbereiten).

Am Anfang ging Maik richtung meiner Armee zu, mein Beschuss war gut, ich konnte sogar drei Wolfenzombies ausschalten. Aber Maik blieb cool -> Regeneration Würfe brachten zwei Wolfenzombie zurück ins Spiel. Autsch!!! Das hat ihn übrigens im Spiel gut bedient, Asura hat später auch zwei Wunden erholt, auch noch einmal oder zweimal kam Wolfenzmbie zurück zum Kampffeld.

In diesem Spiel ging auch viel um Bewegung, da Maik erst in der dritte Runde offenbarte welche Figuren die Bote sind, blieb bis dann sehr gespannt. Ich musste auch meine Greifen nach vorne bringen um den Taktischenvorteil zu bekommen, aber ebenso musste aufpassen dass die nicht zu viel nach vorne gehen oder ohne Unterstützung igrendwo stehen bleiben. Nach der Erkennung von den Boten waren wir beide, sage ich so - überfordert. Tausende Ideen durchs Kopf, wenn er das macht, ich muss dort gehen, aber dann ist hier Gefahr usw. Dann ging es auch mit Verlusten auf einmal hoch. Meine Ritter waren ausgeschaltet, Maik hatte auch eine Einheit in der Reserve, die kam ins Spiel in der vorletzte Runde in meinen Rücken. Die Rekruten waren angegriffen und die waren dabei auch mit den "Verräter" beschäftigt. Die mächtige Zaubern benutzten alle Gemen, entweder zum Zaubern oder Kontern und Absorbieren. Flammenteppich, Speer des Abgrunds, die Chimären Glaive usw. waren ständig beschworen. Vielleicht die Bilder können ein Teil von den ganze Atmosphere beibringen. Irgendwann war auch die 5 Runde vorbei und man musste die Siegpunkte berechnen.

Am Ende ein Sieg für die Allianz des Lichts. Beide Seite haben etwas weniger als 400 Punkte von dem Gegner ausgeschaltet. Das waren dann 3 SP pro Seite. Dann ging es noch um SP vom Boten. Das ist auch ein bisschen ungünstig formuliert. Um einen "Exchange" zu machen, muss man drei Schritte schafen (die Bote offenbaren, am Ende der Nahkampfphase sollen die im Kontakt sein und bevor Ende soll noch Acheron Bote in seiner Aufstellungszone zurückgehen). Etwas optimistischer, klar. Aber mit Fliegen und Bewegungszauber nicht ebenso unmöglich. Wenn "Exchange" erfolgreich ist, gewinnt der Acheronspieler. Sonst bekommt er pro Schritt 2SP. Und ebenso noch einen SP wenn "Lichtspieler" den "guten" Bote auschaltet.

Die Allianz bekommt 5SP wenn nicht alle drei Schritte erfolgreich ausgeführt sind. Da hat dann "Lichtspieler" einen  Vorteil mit 5 SP am Anfang. Wir haben dann so entschieden, dass jeder kann 2SP pro Schritt bekommen, entsprechend dem Erfolg. Da bringt es etwas mehr Ausgleich, mindestens hoffen wir. Wahrschienlich kommt bald noch eine Wiederholung, man kann es noch einmal testen und sehen ob wir da Recht haben. Und ja... wir werden sehr wahrschienlich 6 Runden spielen. Und jetzt noch die Bilder... :)

 

20190521_182242.jpg

20190521_182330.jpg

20190521_182351.jpg

20190521_191153.jpg

20190521_195228.jpg

20190521_195305.jpg

20190521_220340.jpg

IMG_2193.jpg

IMG_2194.jpg

IMG_2195.jpg

IMG_2196.jpg

IMG_2197.jpg

IMG_2200.JPG.jpg

IMG_2202.JPG.jpg

IMG_2203.jpg

IMG_2205.jpg

IMG_2206.jpg

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und pünktlich zum Feiertag ein Update meiner Kelten.

So langsam wirds ne Armee!

20190530_180304.thumb.jpg.7f8a689046a05bff184ccda8f61d61a9.jpg

Den Anfang machen ein weiterer Druide und Kyran der Jäger. Damit sollte erstmal genug Magie zur Verfügung stehen!

20190530_180351.thumb.jpg.291096f5a2dbca9b393353807b8c4c5c.jpg

Als nächstes 2 Jäger, Scouts kann man immer mal brauchen.

20190530_180431.thumb.jpg.9278ca7eedc4e31b3264663e9129b492.jpg

Hier der zweite Formwandler, bin nicht so gut in 5+ werfen^^

20190530_180738(0)1.thumb.jpg.9c4f91e546af7b03edc56df1fa13c768.jpg

 

Und hier nochmal alle fertigen Freunde für den Gesamteindruck. Kommandoeinheit der Fianna

steht hier noch, dann schau ich mal welche Truppe mach am meisten reizt :-)

 

Schönen Vatertag noch ihr Schlawiner

 

  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fiannas habe ich auch irgendwo angefangen rumliegen. :blush:

 

Schöne Truppe!

Das Hellblau hebt sich in der Masse nicht ganz so gut ab finde ich. Aber sonst sehr schick!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesmal war ein "normalen" Spielabend. Maik wollte unbedingt mit seinen Zwergen spielen, ich habe ein bisschen durch die Geschichte und Bilder angeschaut und bemerkt dass es bis jetzt keinen Duell zwischen Tir-Na-Bor und Wolfen gab. Ok dann von mir aus ... 1500 AP Wolfen. Killyox und Irix als Karaktere, 3x Predatoren, 2x Worgs, 2 Wolfenschützen und eine große Einheit Langzähnen. Zwei Einzelgänger haben die Geselschaft zu Irix gemacht und für den Ritual in Bereitschaft gestanden.

Maik brachte Meteoren-chef als General in einer Einheit von Krieger der Ebene. Krieger der Berge und Kampfpanzer waren auch dabei. Dann noch zwei Einheiten Khorritter, eine Einheit Schmiedewächter (die beide Regulär-Einheiten waren auch sehr groß mit je 20 Figuren). Die hatten auch Kriegspriester der dann mit schöne Summe von Glaubenspunkte verfügte.

Die Mission war die Oase. Ich probierte mit meiner großen Einheit von Langzähnen seine Ecke unter Druck zu setzen. Mit Blutpreadatoren und Worgs habe ich meine Ecke geschützt. Irix, wir Wolfenballists standen in der Mitte. So ist schon am Anfang eine große Mehrheit von Figuren außer "Missionsbewertung-Bereich" ausgetretten. Wir beiden haben auf schnelle Ergebnisse gehofft. Maik blockierte mit seinem Kampfpanzer mittlere Weg, dagegen sand ich den Killyox. Im ersten Nahkampfphase waren keine Verluste zu bemerken, außer dass Killyox zwei Schaden auf Panzer brachte. Mit dem Ritual den Irix zauberte bekam ich die Möglichkeit die zwei Befehle bei dem Gegner auszutauschen. So konnte Panzer nicht schießen.

In der Zweite Runde kamen noch einige Einheiten im Kontakt mit den Gegner. Jetzt ging es los... Die Schaden kamen, aber nicht ausreichend um einen großen Einfluss auf Geschenisse zu haben. Irix stand ungünsitg für den Feuerball weswegen sie rannte. Worgs konnten keine Lücke auf dem linken Flügel finden um durchzugehen und probierten den Kampfpanzer anzugreifen. Krieger der Berge erledigtre einen Predator, der zweite stand noch immer da. Auch Khorritter waren nicht so erfolgreich. Dafür haben auch die Predatoren nicht so viel Schaden ausgerichtet. Ein zähen Kampf war zu sehen. Auf dem rechten Flanke haben zwei Einheiten (Khorritter und Schiedewächter) die Langzähne langsam dezimiert.

Vierte Runde brachte etwas mehr Aktion. Feuerbälle von Irix machte schnelle Prozess bei den Krieger der Ebene, Killyox schaffte gemeinsam mit Worgs den Kampfpanzer kaputt zu bekommen (das erste Mal in zwei Jahren wo wir spielen!), Krieger der Berge erledigte auch noch einen Predator, Khorritter den Kriegspriester aus der Einheit. Noch einen verletzten Predator hat die Stellung gehalten. Da kamen zwei Einzelgänger zur Hilfe. Am Ende der fünfte Runde war Schluß. Wir schauten wo die Punkte kommen und kommen könnten (normallerweise spielen wir 6 Runden). Tatsächlich war der größte Hilfe für mich dass viele Einheiten waren an den Seiten vom Tisch gebunden wo sie nicht punkten. Und weil Kampfpanzer war zerstört waren in der Mitte etwas mehr Punkte an meiner Seite. Auch wiede ein knappen Sieg, aber es hat viel Spaß gemacht. Tir-Na-Bor ist wirklich sehr hat zu knacken, und vielleicht sind die Wolfen die Einzige die genug Stärke im Spiel bringen um etwas zu machen. Die sind aber selber auch mit nicht so tollem Rüstung bestückt, so dass auch relative "milde" Stärke von Zwergen auch genung Wunden produzieren (Dampfwürfe waren bei Maik diesmal ziemlich gut).

Auf jeden Fall ein schönen Abend, wir werden nochmal in zwei Wochen spielen und dann kommt die Sommerpause... :) Und wieder sind paar Bilder dabei.

 

IMG_2218.JPG

IMG_2219.JPG

IMG_2221.JPG

IMG_2223.JPG

IMG_2224.JPG

IMG_2226.JPG

IMG_2227.JPG

IMG_2228.JPG

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach heftig diese Masse an gut bemalen hübschen Figuren. Beide 

Worgs und Killyox ist auch kein Anblick, den man als 400 Punkte Spieler gewohnt ist. Wie lang hat die Partie gedauert? Und wie sehr kann man sich bei Ragnarok auf hohem Widerstand ausruhen? Bei Confro gibt da ja im Zweifelsfall die 4er Päsche. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ElfenwahnDie Partie nahm ca. drei Stunden in Anspruch, dabei ein großen Teil ist die Aufstellung. Danach mit ein bisschen Erfahrung geht es schneller. Und der Widerstand spielt schon eine Rolle, im Ragnarok gibt es auch eine Tabelle (STÄ gegen WID), wo man findet, was für einen Wurf man braucht um die Schaden auszurichten. Dabei einen 6 kann man wiederholen (aber nur einmal). Und da spielt eine Rolle die Anzahl von Würfeln (je mehr desto besser um die Chance auf den richtigen Treffer zu schaffen).

Worgs und Killyox: einer der Grunde warum wir Ragnarok spielen - richtige Helden und große Monster gemeinsam auf einem Spielfeld, interessante Combos was man ausprobieren kann usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieder mal ein toller Bericht mit beeindruckenden Bildern! Ich finde ja nach wie vor das Grün des Zwergenmetalls sehr stylisch. :ok:

Besonders bei dem Bild mit den Worgen und Kylliox musste ich schmunzeln: Panzerwagen da, Panzerwagen weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Dienstag haben wir unser letzten Treffen vor der Sommerpause gehabt. Diesmal brachte ich meine Cynwalls und Maik spielte mit Devourern. Das Szenario war diesmal "The Crossroads". Mit der Zeit ist das Szenario immer beliebter geworden. Wir haben paar Kleinigkeiten im Szenario angepasst z.B. der Anzahl von Figuren benötigt für die Kontrolle von der Kreuzung. Und wenn man verschieden Armee spielt, hat man immer ein anderes Konzept im Kopf was und wie zu erledigen ist.

Wieder 1500 AP, das schaffen wir locker an einem Spielabend. Ich hatte eine Gruppe Kriegerkonstrukte (6 Stück) und Galhyan mit einem Ritual (Sonnenarmee) und Himmlischen Qual, in gleicher Einheit war noch Maelyn dabei mit dem Artefakt, der Regeneration/5 allen Konstrukten gibt und Synchronime als Kiregsmagier und Manabooster für den Ritual. Dann war noch da Lens Mendkenn in einer Einheit mit Pulsaren, dann 6 Azurjägerinnen und einer Drache. In Reserve sind zwei Einheiten gelandet: Syd mit 5 Asadars und eine Einheit aus ) Selsym Krieger.

Die Devourern hat Nekhar in einer Einheit von 3 Carnivoren zusammen mit Velrys angeführt, 2 Einheiten mit je zwei Vile-tis Jäger und 2 Einheiten Marodeur mit (glaube ich) 6 Figuren plus Anführer. Eine Einheit hatte den Kriegsmagier und die andere eine Eclipsanti.

Die Devourern waren Verteidiger und haben beide Marodeur Einheiten in Reserve gelegt. Erste Runde war eine große "nach vorne" Bewegung angesagt. Der Drache flog in der Luft und probierte von oben Feuer zu spucken. Die Azurjägerinnen, ebenso wie Vile-Tis Jäger haben geschossen aber ohen etwas zu treffen. Velrys zauberte die Verstärkungszauber auf Carnivoren um ihm. Der war dieses Spiel fast MVP geworden. Relativ preiswerte Zauber, sehr gut gezaubert und taktisch immer am richtigen Ort. Rechtzeitig hat sich zurückgezogen und bleibt sehr lange Zeit für mich untastbar.

In der zweite Runde aber ging schon los. Eine Einheit von Marodeur ist im Spiel gekommen, das hat ermöglicht dass auch Selsymkrieger im Spiel antretten. Lens hat sich von Pulsaren schon in der erste Runde getrennt und mit der große Bewegung hat sie in dieser Runde eine Einheit von Jäger angegriffen. Pulsaren nahmen bessere Position für die Runde drei. und wieder Beschuss brachte nicht viel neues. Die dritte Runde brachte noch zwei Einheiten im Spiel. Bei Devourern war es die zweite Einheit Marodeur und Cynwalls Asadar mit Syd waren jetzt dabei. Da es dritte Runde war, kamen die relativ nah an der Kreuzung und sofort haben die erste Einheit Marodeur angegriffen. Pulsar halfen die Lens in Nahkampf. Carnivoren haben auch Asadars angegriffen. Zaubern war halbeffektiv, aber der Beschuß lief jetzt etwas besser. Ein Carnivor starb, was wieder Velrys nutzte und zauberte einen Zauber, der Kurzlebig/5 den allen gegnerischen Figuren im Kontakt mit dem Carnivor gaben. Ein Asadar schaffte den Test nicht und war weg. Im Nahkampf Marodeur zeigten sich als gute Kämpfer, Syd als Anführer erledigte einen Marodeur. An der Stelle lief ein hartes Kampf. Später kam noch der Drache dazu und die Verluste werden immer größer.

Pulsaren waren nach dem Angriff irgendwie steckend geblieben. Und Jäger schafften auch einen Pulsar mit dem Beschuß zu "demontieren". Zweiter fiel kurz danach im Nahkapf auch kaputt. Aber Lens Mendkenn hatte den Artefakt "die Helianth Stelzen", was es sie möglich machte einen Nahkampf zu verlassen und in 20 cm einen anderen zu verwickeln. Sie konnte dann relativ schnell eine Einheit binden und dann im Nahmakpf Phase die verlassen und irgendow anders eine Unterstützung geben. Mein Ziel war Velrys, aber Maik hat ihn sehr schick immer aus der Reichweite gehalten und dabei seine eigene Figuren immer stärker gemacht.

Am Ende schafften die Cynwalls einen Überzahl von Kampfkraft an der Kreuzung aufzubauen und Siegpunkte dafür zu bekommen. Selsym Krieger haben die Straßße (als zweite Missionsziel) ebenso kontrolliert und damit gewannen die das Spiel. Aber es war sehr knapp. Wir haben adnach gesprochen, was man noch ändern kann so dass das Spiel noch besser läuft. Ich galube, es ist sehr wichtig harte Nahkämpfer viel früher in Jagd zu senden. Maik hat Carnivore mit Nekhar zu lange zusammen gehalten und dabei konnte der Anführer nicht seinen vollen Potenzial zeigen - der ist richtige "Tötungsmaschine". :)

Ich glaube bei dem nächten Spiel wird wieder noch interessanter... und in den letzten Zug schaffte Lens Mendkenn tatsächlich den Velrys zu fassen und im Nahkampf zu erledigen, aber es war ein langer Weg. :)

Jetzt kommt eine Pause und unser Treffen soll ab Mitte August wieder stattfinden. Und klar, hier sind auch paar Fotos vom Spielabend!

IMG_2248.JPG

IMG_2249.JPG

IMG_2252.JPG

IMG_2253.JPG

IMG_2254.JPG

IMG_2255.JPG

IMG_2257.JPG

IMG_2260.JPG

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schulferien ist vorbei, wir sind wieder dabei. Schon ein Spiel ist hinter uns, leider fand ich keine Zeit einen Bericht zu schreiben. Dafür aber zwei Fotos von unsere Verstärkungen... Maik war fleißig und seine Dirze bekamen über den Sommer drei neue Tiger. Da er auch ein bisschen mehr Bewegung für seine Acheron-Armee braucht, habe ich zwei Gargoyle, als sein Geburtstagsgeschenk, bemalt. Die beiden zusammen mit Sukubus oder Moloch werden sicher eine schöne Einheit stellen.

Ich probiere in den nächsten Tagen den Bericht vom letzten Spiel zusammen zusafassen. Es war sehr interessant, 1500 AP Löwen gegen Ophidianer. Viel ist es passiert... :)

IMG_2351.JPG

IMG_2355.JPG

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja sehr geil! Die schauen super aus, besonders der Comic-Look bei den Gargylen und ihr Leuchteffekt!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... da wir gestern wieder gespielt haben, bin ich jetzt mit dem Bericht schon total in Verspätung... Hier kommt dann kleinen Bericht - Alahaner gegen Ophidianer mit 1500 AP. Es war wieder die Oase als Szenario.

Maik brachte eine schöne Löwen-Armee: viele Magier (Meliador, Sardar, Migail) wie es beim Alahan auch sein soll und klar, die schwere Reiter ohne Ende. Jeder Magier bekam eine Einheit mit Gardisten, schöne 3 Einheiten als Basis und Dragan mit 8 anderen Reiter waren die 4-te Einheit. Das war aber richtig eine starke Einheit.

Ich hatte Serum als Chef (in Cry Havoc 5, glaube ich, war ein Sanktuarium Beschreibung, wie Ein "Haus" für Ophidianer, es gibt den Serum Kommando, und die Zauber gegen die Ophidianer sind um 1 erschwert). Der startete in einer 4-er Einheit Bogenschützen, dann zwei Vortirans, 4 Krieger, 3 Apostaten mit Bregan und eine große Einheit Sklaven. Als Zusatz nahm ich noch einen Moloch. Da sie vor der Erscheinung der Schlangen kamen, gibt es leider keine Karte für die, ich hatte sie als Allierte gespielt und in Form von Acheron Moloch.

Bei der Aufstellung nahm ich die Sklaven Einheit in Reserve (sie probierte ab den dritten Zug ins Spiel zu kommen und direkt in gegnerische Aufstellungszone zu gehen). Rechte Flanke war mit den Fernkämpfer und Apostaten belegt. In der Mitte waren Vortirans und Moloch. Die Linke Flanke war von Krieger besetzt. Gegenüber, von meiner Seite gesehen, links war die große Reiter Einheit, in der Mitte war Migail und die rechte Seite Sardar und Meliador mit eigenen Einheiten.

Serum wollte "18" benutzen und in dem ersten Zug schon eine kleine Überraschung - die Bogenschützen benutzen den Störmanöver und schiessen auf die Einheit mit Meliador. Der steht in der dritte Reihe. Die drei Figuren sind weg und in der erste Reihe ensteht eine Lücke. Danach Serum benutzt seinen Gewehr und schiesst auf den Gardist, der vor Meliador steht. Es kommt eine STärke von 16 insgesamt, der Schadenwurf macht zwei Wunden und der schiesst durch. Jetzt Meliador bekommt einen chadenwurf mit STÄ 14. Zwei Wunden sind dabei und dann der Beschuss ist auch Giftig und der schafft es noch eine Wunde zu machen und Meliador ist aus! Maik muss schnell seinen Plan umstellen. Auf die andere Seite greifen die Reiter die Krieger Einheit und die bekommen Hilfe von Vortirans. Im Nahkampf weider viel Pech für Maik. Schadenwürfe sind nicht so toll, anderseits ein Vortiran schafft auf den Dragan drei Wunden zu machen. Es sieht nicht so gut aus für die Löwen und gerade die erste Runde. Moloch fliegt hoch, und Apostaten trennen sich von Bregan. Der eilt auf die linke Flanke, wo große Reiter Einheit eine große Bedrohung darstellt. Wenn die in meine Zone landen, das ist eine Menge Siegpunkte für Maik.

Zweite Runde beginnt mit starkem Beschuss. Da ist ein großes Problem da Löwen nichts dort haben, was die Bogenschützen verwickeln/angreifen kann. Apostaten gehen noch näher an Gardisten. Moloch greift Migails Einheit von hinten und benutzt seine Fähigkeit. Dafür muss man eine 5 würfeln, was der schafft. Dann wird jede Figur die in 5 sm um ihn steht mit STÄ 8 geschlagen. Und das ist ein Masaker. Ich glaube dass 4 oder 5 Figuren tot sind, Migail auch verwundet. Moloch sogar verliert den Kontakt zur Einheit und es wird kein Nahkampf gemacht. Reiter schaffen einen Vortiran zu eliminieren, einen Krieger auch. In der nächste Runde die machen auch Disengage, da Bregan die Reiter angegriffen hat und die können nicht verfolgen. Dragan überlebt mit einem Lebenspunkt die Kämpfe.

Auf die rechte Flanke der Sardar probiert Himmlischen Qual / Chimären Glaive auf die Apostaten. Einer wird getroffen und verletzt, aber wieder Verwundungswürfe sind wirklich schlecht. Normaleaweise sollten die Apostaten schon weg sein. Die aber beschäftigen die Gardisten weiter und die Bogenschütze schiessen jede Runde was weg. Sogar ein Apostat wird von denen abgeschossen, weil im Kampfgetümmel geschossen war! :) Die Sklaven kommen ins Spiel und gehen sofort in gegnerische Zone um die Siegpunkte zu erreichen. Moloch zaubert schon in der erste Zauberphase den Speer des Abgrundes auf Migail. Der wird in Rücken getroffen, kann nicht kontern/apsorbieren und der ist auch weg.

Es wird noch mehr gekämpft, Vortiran und Bregan halten die Reiter an, Dragan löst sich los und geht in meiner Zone. Das ist auch aber viele Punkte wert. Moloch kommt dort auch und bereitet Speer des Abgrundes. Dann berechnen wir kurz die Aussichten und entscheiden das die Ophidians den Sieg bekommen. Dragan ist unter druck und wird wahrschienlich nicht überleben, damitr ist eine Menge AP weg.

Im Nachhinein besprechen wir die Lage. Maik sollte nicht so eine große Reitereinheit aufstellen. Von 9 Figuren konnte er 3 richtig gute kleinere Einheit machen, es gibt dann viel mehr Bewegung und man kann leichter reagieren und sich die Situation anpassen. Tatsächlich das schnelle Tod von Meliador war einer herbe Schlag, aber nicht so entscheidend. Da die Flanke gab mir die Möglichkeit ungestört zu schiessen, konnte er nicht sich schnell anpassen und in die Reichweite für seine Zauber kommen. Auf jeden Fall dann noch Würfelpech hat auch nicht viel dabei geholfen. Ich glaube aber, wir beide hatten sehr viel Spass. Man spielt, klar, um zu gewinnen, aber bei uns ist noch immer der Spaß, das wichtigste Faktor. Es ist gut zu sehen, welche Aufstellungen was bringen, wann sind die Zauber oder Rituale gut oder schlecht, wir setzen jetzt mehr und mehr Taktikkarten, das bringt wieder noch was im Spiel. In den tagen schreibe ich nochmal den Bericht von gestrigen Spiel - Cynwall vs. Acheron! Es war auch sehr interessant was da alles passierte! Aber jetzt noch die Bilder von dem Spiel

 

P.S. Wir haben auch gestern über diese Berichte gesprochen. Ist es für euch OK, dass ich es hier weiter so mache. Wir haben manchmal Gefühl dass wir den Thread "übernommen" haben! :) Hier dann bitte an die anderen, wenn es stört, reduziere ich es ... oder mache anderen Thread auf. ;)

IMG_2344.JPG

IMG_2349.JPG

IMG_2345.JPG

IMG_2346.JPG

IMG_2347.JPG

IMG_2348.JPG

20190813_193749.jpg

20190813_193758.jpg

20190813_200824.jpg

20190813_212436.jpg

20190813_212441.jpg

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

wir haben ja noch Tirnaugust, also hier Fotos von Zwergen, die ich demnächst in eine Ragnarökschlacht führen werde:

 

In der Mitte Tan-Kair, Fom-Nurs Faust, sehr kostspielig, aber ich werde möglichst viele reguläre Truppen aufstellen, die durch ihn Verstärkung erhalten!

Der mit dem Topf Elghir der Resolute und der Steinmagier werden leider nur als Prox für Kulzarak (mit dem Topf geht er gut als Alchimist durch, finde ich) bzw. für den Vogt des Urren.

IMG_2411.JPG

IMG_2412.JPG

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das letzte zwie Spieltreffen haben wir uns ein bisschen in der Richtung MERCS Recon abgelenkt. Es hat viel Spaß gemacht, aber ab nächste Woche wird es wieder Ragnarok sein. Ich habe noch Bilder von unserem letzten Kampf (Cynwall vs. Acheron) und das wird hoffentlich in der Woche gepostet. Meine Greifen haben, aber, kleine Verstärkung bekommen. 5 Thallions zu Fuß (zwei sind noch irgendwo bei Post, wenn die ankommen, weden auch bemalt). Ich habe auch Kommandostab für Rekrtuen fertig, an diesem Foto ist nur Standartenträger abgelichtet. Es kommt immer was dazu...

Ich hatte ein Pech mit beiden Thallions die mit dem Pistole nach vorne schiessen, bei beiden war die Hand abgebrochen :( und da habe ich mir mit den Schwerter aus dem Gardistenbox von Löwen geholfen. Es sieht noch immer OK aus. :)

20190929_214434.jpg

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind sehr toll geworden! Die gedeckten Farben passen wunderbar zusammen und die einzelnen Teile sind echt gut voneinander abgegrenzt! :ok:

Der Ersatz mit den Löwenschwertern sieht auch gut aus, passt ja auch hintergrundtechnisch irgendwie, als Verbündete hilft man sich schonmal aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern sind noch zwei Thallions angekommen, ich probiere die in diese 4 Tage zu bemalen, damit die Einheit vollständig wird. Hat jemand einen Magistrat über, leider habe ich keinen und ich glaube der spielt sich gut im Combo mit den Thallions! Wenn ja, bitte melden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Dienstag war es so weit, wieder ein Ragnarok-Spiel. Nach einem kleinen Ausflug in einen anderen Spielsystem sind wir wieder zurück! :)

Und es war episch!!! Alchemisten von Dirz gegen Greifen von Akkylanien. Ich bin mit meinen bemalten Thallions gerade auf 1250AP gekommen und Maik nahm meinen Vorschlag für so eine AP Größe. Jeder hatte 5 Einheiten, meine Thallions kamen als Kundschafter als letzte ins Spiel. Maik hatte großen Respekt von Musketen und Kanone und probierte seine Bestein irgendwie im Schutz zu nehmen, so dass er seine großere Einheiten nach vorne brachte. Und seinen Respekt war nicht um sonst, schon bei dem ersten Feuerbefehl ist eine Helfte von Figuren vom Krieger der Morgenröte vom Tisch abgeschossen. Thallions probierten von hinten etwas mehr zu tun, aber die Reichweite ihre Pistolen war nicht genung. An der rechte Flanke sind Templar in Stellung gegangen um in der nächste Runde den Angriff von Aberration Primes anzunehmen (im Kopf habe ich schon gerechnet dass ihre Chancen schlecht stehen). In zweite Runde dann die große Angriff von Dirzen: Tiger nahmen die Thallions an, Dasyatis Klone griff die Rekruten an und Abbies die Templars. Um eine Möglichkeit zu bekommen auch paar Wunden zu machen, gab ich die Rekruten und Templar "Charge Reception" Befehl, mit der Hoffnung mehr FIguren können vielleicht auch paar Wunden mehr einrichten. FALSCH!!! :) Die Abbies waren im "Rausch". In nur einem Nahkampf sind 7 Templar weggeputzt! Ouch, danach wechsle ich meine Taktik und habe nur ein Minimum von Figuren zu "futtern" gegeben um die länger anzuhalten. Ähnlich passierte mit Rekruten und Dasyatis Klone. Da hat ein bisschen geholfen wo Abel eine Wunder hatte und eine Art "Heilige Rüstung" eine Figur gab und dabei habe ich oft gut gewürfelt. Trotzdem bekam auch Dasy eine Wunde, so dass in der nächste Schussphase die Musketenschütze in Nahkampf geschossen haben und glücklicherweise Dasy getötet haben (dabei starb auch ein Rekrut im "friend fire" :( ). Kanone schaffte auch ein guten Schuss auf normale Klonkrieger und mit dem Durschschuss sogar drei Klone ausschaltete. Die Tiger machen leichten Job an Thallions, aber die haben sie auch zwei Runden beschäftigt, und relativ weit weg von Zentrum des Geschehens gehalten.

Übrigens, wir haben uns entschieden um eine einfache Szenario zu spielen. Pro 100AP gekillt bekommt man 1SP. Jede von uns hatte zwei Charactere (2SP für Elite und 1SP für Regulären Held). Mit den Geländen auch genug Deckung zu haben, aber wieder dass die auch Wege zu laufen sperren.

Am Ende doch sammelte sich viel von Einheiten in der Mitte, KLonkrieger griffen die Kanone an, da kamen die Rekruten zur Hilfe und denen wieder kamen die Krieger der Morgenröte zu Hilfe. Wir konnten noch immer gut die Kapmfgetümmel teilen und ging relativ schnell. Einzige Nachteil war dass die Würfe nicht so erfolgreich waren, und es waren nicht so viele Verluste dabei.

5 Runden sind gespielt gewesen, am Ende eine klare 5:3 für Alchemisten. Alle Helden haben überlebt, Greifen Feuerkraft ist sehr gut, eine große Einheit Musketenschütze ist richtige Gefahr für den Gegner. Die Kanone ist noch eine Stufe vom Gefahr erhöht. Rekruten haben sich gut gespielt, mein Ziel ist die Priesterin des Eisens zu bemalen und einsetzen. Sie hat paar nette Wunder/Kommunien zu rufen, und Arkhos als General ist auf dem Bemaltisch. Thallions werden verstärkt mit noch zwei FIguren und ich muss nochmal nachdenken wie man die richtig einsetzt. In diesem Spiel waren sie nur Ablenkung und die Tiger haben die leicht ausgeschaltet. Bei der Kanone habe ich vergessen um die Minen um die Kanone zu legen, die Karte von Figur habe ich zu Hause vergessen und damit auch ihre Fähigkeiten. Das gibt etwas mehr Schutz und vielleicht auch eine Runde Beschuss länger. Gegen Abberation habe ich nichts anzubieten. Zu große Stärke und Wiederstand, dabei auch guter INI Wert. Obwohl Templar auch eine Wiederstand von 9 haben, mit Mutagen Würfel puschte Maik ihre STÄ hoch genug. Momentan ist die einzige Taktik die langsam zu füttern und die Verluste im Kauf zu nehmen. Charge Reception war eine große Fehler, aber wir spielen deswegen um zu sehen was es alles geht oder nicht. :)

Maik hatte eine schöne Zusammensetzung von Dirzen, genung Masse und dabei sehr starke Kreaturen, die richtig AUA machen! :) Wir bleiben dran, neue Figuren werden bemalt, die Armeen erweitert... Maik spielt mit einem Gedanke mit Orks anzufangen, noch eine Armee kommt zu Schlachtfelder vom Aarklash!!!! Und bei mir als nächste Armee kommt wahrscheinlich Daikinee.... ;)

Und selbstverständig, wie immer bis jetzt einige Bilder sind dabei!

IMG_2481.JPG

IMG_2482.JPG

IMG_2484.JPG

IMG_2486.JPG

IMG_2488.JPG

IMG_2490.JPG

IMG_2491.JPG

IMG_2495.JPG

IMG_2498.JPG

IMG_2499.JPG

IMG_2501.JPG

IMG_2502.JPG

IMG_2503.JPG

IMG_2504.JPG

IMG_2505.JPG

IMG_2506.JPG

IMG_2508.jpg

20191008_201536.jpg

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir gibt es wieder Neues.

 

Das Erscheinen der Contrast Farben und die Neugierde ob deren Effekt brachte mich dazu einige der Töpfchen zu erwerben.

Als ersten Versuch nahm ich einen Paladin von Alahan zur Hand und stellte mit Erstaunen fest wie schnell sich ein spielfertiges Modell bemalen lässt.

Also gab ich die letzten Wochen ein bisschen Gas und hier nun die Ergebnisse.

Alles komplett Kontrast, lediglich ein abschließendes Drybrush und vereinzelt ein Kantenakzent wurden für die Figuren verwendet.

Die verschiedenen Farben auf den Röcken der Paladine dient vor allem zur Unterscheidung auf dem Spieltisch, das ist für den Gegner sonst eine Mammutaufgabe!

20191019_104307.thumb.jpg.89992d00a98216aa94157c50b6c52440.jpg

Die Rote Löwin und Sardar Tillius, aktuell die einzigen fertigen Helden

20191019_103725.thumb.jpg.b48c111b1790cd081e9b9d304324d427.jpg

Kommandoeinheit der Löwen

20191019_103833.thumb.jpg.566640ddfc21324f3738b6d02414d87e.jpg

Schwerttänzer

20191019_103915.thumb.jpg.d8376d229d18fb5e2a318f017d3e43ac.jpg

Die ersten Paladine

20191019_104006.thumb.jpg.79f4b8d9684a18393e4591a9b8a2dea5.jpg

Mehr Paladine, die für die alternative Karte "Paladine von Doriman" eingesetzt werden

20191019_104110.thumb.jpg.6c9a3540906860721735347cece0adbf.jpg

Königliche Garde

20191019_104204.thumb.jpg.2af6e3448c5c18ae60d265907bf70b1e.jpg

Falkner von Alahan

20191019_103635.thumb.jpg.871e6571142e788545622ec35904e94b.jpg

und ein musizierender Ritter

20191019_104544.thumb.jpg.0b51889a01a467622fcc3247edeef051.jpg

Hier nochmal die ganze Truppe bisher.

 

Auf dem Tisch stehen noch: eine Phytia und ihre 3 Walküren, 1 Barde, Meliador und Arkhan der Duelist, 2 Bogenschützen und 3 Musketiere.

 

Hoffe den Rest in den Herbstferien erledigen zu können.

 

Schönen Samstag, ihr Schlawiner!

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber ein Output!!! Respekt! Wie hast du es mit den Contrast Farben gemacht - einfach auf weiße Grundierung aufgetragen? Es sieht gut aus. Bin gespannt auf den Rest der Gruppe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, einfach auf army painter weiß. Das zeitraubende ist die trockenphase. Die Farben brauchen wesentlich länger als die washes und inks die ich normalerweise nutze. Trotzdem finde ich sie absolut ihren Preis wert, vor allem wenn man ohne Airbrush arbeitet. Klar sind die Verläufe damit nicht zu vergleichen, bei 2 Meter Abstand auf dem Tisch spielt das aber eh eine untergeordnete Rolle.

 

Ausserdem hab ich einfach zu viele Puppen😅 muss also ein bisschen die zeit im Auge behalten

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Ergebnis. Welche der Contrast Farben hast du für die Rüstungen bzw. die Mäntel der Königliche Garde benutzt?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Rüstungen und Mäntel der Falkner sind Skeleton Horde, mit reinem weiß gebürstet, und die Umhänge sind Aethermatic Blue, einfach blanko auf die Grundierung ohne weitere Bearbeitung.

 

Hatte gestern Abend noch etwas Zeit und habe Phytia und die 3 Walküren fertig gemacht. Gerade an den Bases und dann noch Lack druff. Bilder kommen heute oder morgen :-)

bearbeitet von balkanbub
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier dann noch einen Bericht über unser Dienstagsspiel - Acheron vs. Greifen. Da ich in der letzte zwei Wochen nix Neues bemalt habe, war es wieder 1250 AP pro Seite. Wir spielten "Entrenchment" Aufstellung aus dem Regelbuch. Der Verteidiger muss sich in einem Quadrat in der Mitte des Spielfelds aufstellen, der Angreifer stellt seine Einheiten rum herum. Bei einem Wurf ist entschieden worden, dass der Acheron als Verteidiger spielt. Schon bei dem Aufstellen konnte man ein bisschen Taktik im Spiel bringen. Wo eine Einheit gestellt ist, um sie muss den Genger außerhalb seine doppelte Bewegung sein. Auf dem Bild kann man sehen wie die Aufstellung aussah. Als Siegpunkte blieben wir uns Treu wie das letzte Mal -> pro volle 100 AP vom Gegner weg -> bringt einen SP. Und wen der C-in-C getötet ist, wird das 2 SP.

Diesmal habe ich die Minen für Kanone nicht vergessen und auch die Thallions hoffentlich besser eingesetzt (die sollten Kanone beschützen, wenn nötig). Maik hatte eine Armee die sehr viel Bewegung anbieten könnte. In der erste Runde war kein "Rapid Fire" Befehl, und dann ging es mit der Bewegung. Maik setzte sehr gut eine Taktik Karte, die gibt eine zusätzliche Reichweite für Bewegung von 2,5cm, was ermöglicht die Zentauern die Kanone anzugreifen. Davor aber müssten sie durch Minenfeld, was ziemlich tötlich war, 2 von 4 Figuren waren ausgeschaltet. Dafür aber die Kanone war angebunden und konnte nicht mehr schiessen (sogar das ganze Spiel). Die Rekruten und Templar sind richtung Mitte gelaufen, Thallions der Kanone zu helfen. Musketenschütze warteten und feuerten alles was sie hatten auf Zombiewolfen. Maik ging mit seinen Zombiekrieger aufeinander um eine große Einheit aufzubauen. Zombiereiter sahen die Musketenschütze auch als ein interessantes Ziel. Die Gargoylen gingen in Luft und rictung Kanone. Beim Beschuss fielen zwei Wolfen als Verlust und die haben die Wunde nicht regeneriert. Die Zentauern haben den Offizier der Artillerie ausgeschaltet, aber zwei Besatzungmitglieder der Kanone waren noch dabei.

In der zweite Runde Musketenschütze benutzten das "Rapid Fire" Befehl, bevor sie in Kontakt mit Zombiewolfen und -reiter kamen. Dabei war das ganze Feuer auf Wolfen ausgerichtet und dabei sind noch drei Wolfen gefallen (die ebenso auch kein Regenrationwurf schafften). Da war ein großes Verlust für Acheron und in den Nahkampf jetzt aber fielen Musketenschützen ein nach dem anderen. In der Mitte haben Templar gegen Zombiekrieger gekämpft und als Ergebnis ein 3:1 Niederlage bekommen. Der Moraltest war erfolgreich und sie brachten noch mehr FIguren im Kontakt mit Gegner. Da wird es richtig blutig. Die Rekruten wollen mitmachen, sagen den Angriff an und müssen ein Muttest machen. Ein 1 auf dem Würfel sagt -> kein Erfolg. Aber die haben Fähigkeit Fanatiker, was es erlaubt den Muttest zu wiederholen mit ihrem besseren Wert für Disziplin. Und... wieder ein 1!!! Da werden sie diese Runde nicht viel machen.

Gargoyle greifen Kanone an, Thallions schiessen an die Zentauern und schaffen den verletzten Zentauern weg zu bekommen. Wir haben jetzt drei gößere Kampfgetümmel. Noch eine Runde vom Nahkampf und die Anzahl vom Verluste steigt. Jetzt ist aber langsam die Zeit das Spiel zu beenden. Als Ergebniss eine 5:3 für Greifen. Beide Generäle leben, und die Verluste bei Zombiewolfen zeigten sich als entscheidend.

Wieder ein tolles Spiel, wir haben diesmal auch mit den Teilungen von den Einheiten experimentiert, das bringt schon paar taktische Möglichkeiten, besonders für Acheron wenn der das Kampf verliert, der muss nicht Muttest machen, dafür darf aber nicht nachsetzen. Im Ragnarok ist es möglich dann, die Einheit zu dividieren, damit dann freie Figuren in der nächste Runde frei agieren. Da kam wirklich gut an. Die Minen von Kanone waren tödlich, man muss das mitkalkulieren und nicht einfach ich gehe durch und hoffentlich passiert nichts. Es hängt viel auch vom Würfeln, aber das ist immer so. Jetzt noch paar Bilder.... :)

 

IMG_2538.JPG

IMG_2540.JPG

IMG_2541.JPG

IMG_2542.JPG

IMG_2543.JPG

IMG_2544.JPG

IMG_2548.JPG

IMG_2549.JPG

IMG_2550.JPG

IMG_2553.JPG

IMG_2554.JPG

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen ganzen Tag zu spät nun die Bilder der Phytia und ihrer Walküren.

 

Und da ihr warten musstet, hab ich halt auch noch die Bardin fertig gemacht und dazu gepackt.

Frauenquote? Check!

 

20191024_165526forum.thumb.jpg.e9c5ccd34aec91a1196c41a5c60ce697.jpg

Bardin von Alahan und die Phytia

20191024_165554forum2.thumb.jpg.6db848ce319d6ea6d5d71767ad190665.jpg

3 Walküren

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und mein vorerst letzter Beitrag zu den Löwen.

 

Ich habe mich mit Erfolg einigen weiteren Helden gewidmet und ein paar Schützen ausgehoben.

Mit den Puppen hier kommt die Alahan Truppe auf 1000 spielfertige Punkte ohne Artefakte oder 2te Inkarnationen.

 

Ein einzelner Reiter ist auf dem Weg zu mir, den werde ich noch machen und dann gehts zur nächsten Armee.

 

Daikinee oder Devourer, das ist die einzige Frage.

Was würdet ihr den zu Weihnachten lieber sehen?

Maikäfer oder Bondage Füchse?😅

 

20191031_124423.thumb.jpg.f4d05db664f1cf04287930478775bcc9.jpg

Meliador, der Himmlische und Migail, der Selenit. Löwen ohne genug Zauberer sind aber auch albern...

 

20191031_124449.thumb.jpg.9daaee042c5202b451ebc70a74411f5e.jpg

Agonn, der Hitzköpfige und Arakan, der Duelist oder Rächer je nach Bedarf. Mehr Kämpfer sollen auch helfen

20191031_124524.thumb.jpg.497839d1e79ff1731cb4e02951acb4a1.jpg

2 Bogenschützen. Pew Pew!

20191031_124549.thumb.jpg.35edc5b79494032a39e3fe9a43dd187d.jpg

2 Reaper. Sneaky Pew Pew

 

Danke für die Aufmerksamkeit und fröhliches Gruseln heute abend!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.