Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Bayern_Infanterie1812_Kobell2.jpg

 

An dieser Stelle will ich versuchen ein Projekt zu erstellen, auf das ich sehr neuigierig bin. Ich bin seit jeher sehr fasziniert von der Ära Napoleons. Aber die Schlachten ansprechend auf dem Tisch darzustellen war mir bislang nicht möglich, weil etliche Argumente dagegen sprechen. In dem üblichen 28mm Maßstab bräuchte ich Jahrhunderte um eine Armee halbwegs glaubwürdig darzustellen. Dazu kommt das ich niemals soviel Geld verdienen würde um das zu realisieren. Und dann die Frage wie groß eigentlich das Spielfeld sein müsste, damit man auch mal Flanken Manöver durchführen kann. Erst vor zwei Monaten kam ich auf die Lösung. Ein Beitrag hier im Forum durch Sigur hat mich auf die Idee gebracht; 6mm.

Im ersten Moment dachte ich das wäre ein schlechter Witz das alle, die 6mm bemalen sagen, das es unheimlich viel Spaß macht. Weil was voran geht. Das kann ich noch nicht beurteilen, aber ich bin neugierig. Und so habe ich bei Baccus in England für knapp €55 mal ne Armee bestellt.

 

25360817578_86f3e5b822_z.jpg

 

Ich bin mir noch nicht sicher in welchem Jahr ich die Bayern darstellen will, sprich wieviele Regimenter ich brauchen werde jeweils. Noch ob es mir Spaß macht die zu bemalen. Ich werde sie erstmal auspacken und gucken was ich so tun kann von wegen Gußgraten. Dann waschen und dann mal grundieren.

 

Für all jene die keine Ahnung haben wovon ich spreche, hier mal ein Link. Es gibt reichlich Information im Internet aber vor allem in Buchform. Einen guten Überblick bekommt man schon über den Link, den ich gepostet habe. Weitere Informationen werde ich posten, zu jedem Regiment das ich fertigstelle. So hoffe ich. Da ich aber kein schneller oder fleißiger Maler bin, kann sich das alles ziehen, vor allem weil ich immer mehrere Projekte aber vor allem Hobbys gleichzeitig habe. Aber es ist immerhin ein Anfang.

bearbeitet von Garbosch
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Coole Sche :ok:

 

Tip: Schau mal bei mir rein. Es gibt bei den kleinen Maßstäben ganz eigene Problemzonen, die heftig frustrieren können. Ich habe mehrere 3mm Armeen bemalt. Ist zwar in Modern, aber es gibt eine Menge Tips und Anleitungen, wie mal so kleine Figuren bemalt (NogegoNs original Neonstil :ok: ) und based.

 

Wünsche viel Spaß mit dem Projekt!

Gruß NogegoN

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön. Napo ist immer gut!

 

Und die Bayern haben auch sehr schöne Uniformen in dem Kornblumenblau, und dann noch mit Raupenhelmen! Wobei mir die Herren, so als Franke, trotzdem suspekt sind :D

 

Ich frau mich auf deine Erfahrungen mit den 6mm, ich hätte vor denen Schiss. Ich bleibe dabei.:popcorn:

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NogegoN: Danke für den Hinweis aber das sind schon ne Menge Beiträge da bei dir und die alle zu durchforsten wird ne Weile brauchen. Ich guck da immer wieder mal rein wenn die Zeit vorhanden ist. Aber zur Not stelle ich einfach Fragen die du mir dann kompetent beantworten kannst :)

 

@a.c.f: Das macht nix. Auf der anderen Seite sind uns die Franken auch Suspekt :D Als ich die Minis ausgepackt und mir genauer angesehen hatte, kam mir eigentlich nur ein Gedanke "Bin ich denn komplett blöde?" Schiß vor dem bemalen kam erst hinterher auf. Auch wenn ich in der Theorie weiß wie man so kleine Sachen bemalt, bleibt es dennoch erstmal nur Theorie.

 

Ich danke euch allen für euer Interesse und hoffe recht zügig Updates posten zu können. Die nächsten zwei Wochen habe ich Urlaub und da ist mein Plan das Projekt anzugehen. Ich hoffe mir kommt nichts großes dazwischen.

 

In diesem Sinne wünsche ich frohe Weihnachten! :bier:

bearbeitet von Garbosch
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab da mal ein Tutorial. Der Beitrag drunter ist das selbe dann in Grün :D

 

Muß die Tage da mal wieder Bilder reinladen. Die hat das Softwarezupdate des Forums alle abgeschossen...

Ich blätter die Tage auch mal meinen Thread durch, wo ich was zum Thema Figuren und zum Thema Basen habe.

 

Frohes Fest!

Gruß NogegoN

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, danke für den Link. Ist schon mal sehr hilfreich obwohl ich wirklich nicht weiß ob ich mir das antue Licht und Highlights zu setzen. Du hast da Fahrzeuge, da mag das vielleicht noch gehen, aber bei Infanterie? Was ich aber definitiv da rausziehe ist die Tatsache bloß nicht zu washen. Wird viel zu dunkel und der Aufwand das wieder aufzuhellen ist bei dem Maßstab einfach utopisch. Anstatt Schwarz ein Dunkes Grau nehmen habe ich auch noch rausgelesen. Ich weiß das man grundsätzlich heller malen sollte als normal aber irgendein dunkles grau anstatt schwarz? Wirklich?

 

Auf jeden Fall danke das du in deinem Thread nochmal nachgucken willst für Infos. Ich nehme jede Hilfe gerne und dankend an. Wenn ich was umsetzen kann, umso besser.

 

@schusta1328: Wenn du deine Bayern mal loswerden willst, dann kannst mich gerne mal anschreiben. Ansonsten ... warum bemalst du sie denn nicht? ;)

 

bearbeitet von Garbosch
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nogegon malt ja auch 3mm. Das schon nochmal kleiner. Da ist das mit der hellen Farbe noch wichtiger. Aufhellen ist eigentlich kein Problem in dem Maßstab. Vielleicht solltest du erstmal ein wenig rumprobieren und dann konkretre Fragen stellen. 

Das wichtigste ist meiner Meinung nach Kontrast zwischen Figuren und Bases. Bei meinen Epic Orks sind die Bases zu dunkel dadürch wirken sie gar nicht. Für mein Space Marines ist die Farbe jedoch ideal, da sie weiß/orange Rüstungen haben.

 

 

Im kleinen Maßstäben gibt es grob zwei "Mal Strömungen". Leute die Schwarz grundieren und das schwarz ein bisschen stehen zu lassen und leute die weiß grundieren und mit wash abdunkeln. 

 

Zu Napo 6mm gibts massig Material einfach mal google anwerfen.

 

Hier sieht man gut das die Farben zu dunkel sind

 

Hier mit schwarzer Grundierung ohne Washes:

https://thenapoleonicwars.com/paint-6mm-napoleonic-infantry/

 

Musst am besten ausprobieren was dir mehr liegt. Trotzdem gilt immer deutlich hellere Farben verwenden. 

bearbeitet von DasBilligeAlien
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei so kleinen Minis ist neben der hellen Farbe und den Kontrasten auch die richtige Gestaltung der Base sehr wichtig, damit man hinterher die Minis überhaupt noch sieht.

 

Eine und noch eine Bildstrecke mit meinen Frühwerken.

 

Man sieht, daß man die Minis nicht wirklich sieht, obwohl es Fahrzeuge sind, also Minis, die noch etwas größer als 6mm Soldaten sind.

 

Typische Fehler:

-> zu wenig Kontrast auf der Mini

-> zu dunkle Minis

-> zu dunkle Base

-> zu grobes Streu

-> zu viel Streu

 

Empfehle dringend, ganz feines Streu zu verwenden. Alles, was man bei 28mm als Streu verwendet, ist um Größen zu grob für so kleine Minis.

 

Gruß NogegoN

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

 

@DasBilligeAlien: Danke für den Link und die Tipps. Das mit den hellen Farben benutzen habe ich in NogegoNs Thread irgendwo gelesen. Dieser Tipp macht durchaus Sinn weil man die Kleinen sonst ja gar nicht mehr sieht. ;)

 

@NogegoN: Das mit den Streu ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Bei Baccus selber gibt es für 6mm Basing Material. Ich glaube ich werde mir das dort bestellen wenn ich noch Nachschub ordern muss, und ich denke das muss ich. Der Sand und auch das Streu ist extra für 6mm und sollte daher super funktionieren.

Die Bilder von dir hatte ich mir schon angesehen und eben genau das bemerkt was du sagst; sie sind zwar 3mm aber doch ein bisschen größer als 6mm Infanteriesten weil Fahrzeuge. Aber die darf man ja auch gar nicht sehen, weil sie getarnt sind, dachte ich :D. Nein, ich weiß was du meinst.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.12.2017 um 00:28 schrieb Garbosch:

 

@schusta1328: Wenn du deine Bayern mal loswerden willst, dann kannst mich gerne mal anschreiben. Ansonsten ... warum bemalst du sie denn nicht? ;)

 

Nein, nein, das Projekt fange ich mit Sicherheit bald an...

 

Zudem hat der liebe @Iarumas ja Gegner bemalt. Da muss ich schon nachziehen :-)

 

Hier "verstecken" sich übrigens zwei ganz gute Bücher:

 

P_20170902_223338.jpg

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht das ihr denkt hier passiert nix ... also gut, es passiert wirklich nix aber ich bin dran. Der Thread ist nicht vergessen nur ich halte eben Wort; ich male nicht schnell und habe auch noch viel anderes vor der Brust. Aber hier kommt noch was, versprochen ;)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich geht es hier dann los. Nachdem ich die Jahre über erfolgreich den Maßstab verdrängt habe, hat es mich dann schließlich doch noch gepackt und ich habe begonnen mit dem Bemalen. Den Threadtitel habe ich dann auch geändert, weil ich hoffe noch viel mehr machen zu können als das, was ich zunächst geplant habe.

 

Die letzten Stunden habe ich damit verbracht, einen Teststreifen bayerische Infanterie zu bemalen.

 

002.jpg?dl=1

003.jpg?dl=1

 

Wie sie sehen, sehen sie sehr wenig. Tja die Minis sind auch nicht besonders groß, halt 6mm. Habe aber noch ne Nahansicht gemacht.

 

004.jpg?dl=1

005.jpg?dl=1

 

Dabei bitte nicht vergessen das man in der Vergrößerung auch den Guß als das erkennt was er ist; sehr winzig ;). Aber es sind halt nur 6mm Püppies. Die Bilder sind dafür gedacht, das ihr einen Eindruck bekommt, wie sie aussehen. Und ich will auch gleichzeitig fragen, ob das so ok ist, oder ob ich da noch ein Wash drüber hauen soll. Auch will ich Fragen ob ich nicht zuviel Farben benutze. Ich meine irgendwie wollte ich das alles einfacher haben, aber ich betreibe einen relativ großen Aufwand. So kommt es mir jedenfalls vor. Hier mal die verwendeten Farben:

 

006.jpg?dl=1

 

Soll ich da was reduzieren? Oder ergänzen? Austauschen? Ich bitte um Anregungen, Ideen und allem was mir sonst noch helfen könnte :)

 

 

bearbeitet von Garbosch
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es tut sich was und ich bin zur Stelle :)

Ich bin kein Experte für 6mm, aber Wash geht immer. Ebenso würde ich sagen, nur wengie Grundfarben zu nutzen, eher so 5 bis maximal 6, weil sonst die Miniaturen zu "unruhig" wirken. Viele Farben / "Farbkleckse" irritieren sonst das Auge denke ich.

 

Soweit meine Meinung, Abo ist eingeworfen, das Nachlesen des Threads erfolgt im Laufe der Woche :)

 

Für den Imperator!

Für Haxe mit Biersoße und Knödel :D

 

 

 

bearbeitet von D.J.
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag. :) Also ich find die Anzahl der Farben passt schon. Was sie anhatten hatten sie an. Große Anerkennung für den Mut zu den Nahaufnahmen. :) Das Kornblumenblau ist gut getroffen, find ich. Wie nennt sich denn dieser CdA Farbton genau?

bearbeitet von Sigur
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui...

6mm. Saugeiler Massenlook, aber die krieg ich nicht bemalt (habs mal probiert).

 

Ich finde die Bemalung schwierig. Übertrieben "leuchtende" Farben finde ich wichtig, sonst hat man dunkle Haufen.

Blacklining statt Wash kommt super, ist aber eine irre Arbeit.

 

Poah, keine Ahnung. Ich lass mich überraschen was Du draus machst :)

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dann mal drei (in Zahlen 3!) Jahre nachgeholt und alles geliked :P 

Ich bin ehrlich:

Wäre da nicht der Nostalgie-Faktor mit den 1:72ern aus meiner Kindheit, ich wäre irgendwann auch bei 15 oder eben bei 6mm gelandet.

Aber egal, ich bin hier gerne dabei und freue mich auf mehr :)

 

bearbeitet von D.J.
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ui...

6mm. Saugeiler Massenlook, aber die krieg ich nicht bemalt (habs mal probiert).

 

Ich finde die Bemalung schwierig.

 

Da stimme ich zu, als Antwort kopiere ich einfach mal meine Antwort vom Sweetwater hier rein, als man mich gefragt hat, warum ich mittlerweile 2mm (statt z.B. 6mm, wo man deutlich mehr erkennen kann) liebe und bemale.

 

Zitat:

"...6mm hat ein Problem (das weiß ich zumindest von mir nachdem ich ebenfalls ein paar Testiguren bemalt habe).
Es ist so klein daß man keine Freude am Bemalen hat,
weil doch soviele sichtbare "Details" vorhanden sind, daß man dann versucht ist, diese in gewohnter
"28mm" Weise zu bemalen.
Und das hält dann bei dem Masstab auf und kann es einem vermiesen
(wie gesagt, spreche jetzt nur aus meiner eigenen Erfahrung).

Dann lieber 2mm und die bereits erwähnte schnelle abstrakte/grobe "Fleckenmalung", da mal ich dann tatsächlich eine komplette Armee an einem Tag an, wenn ich will"

 

Bin aber trotzdem gespannt, was hier noch alles dabei rauskommt, vor allem an Geländebau/-gestaltung (da kann man immer was von anderen abschauen).

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, bevor ich das vergesse:

An dieser Stelle meinen Dank an dich, @Bayernkini, für den Tipp mit dem Abstand und der optischen Wirkung. Auf Bildern kommt es nicht so klar rüber, aber in echt, bei normalem Licht für ein Spiel, klappt das sogar mit größeren Maßstäben. Das habe ich jetzt mal bewusst mit ein paar Scots Men in 1:72 ausprobiert und es klappt super!

Ich bleibe also am Ende weiter bei "meinem" Maßstab, sehe aber dein Projekt jetzt mit ganz anderen Augen und weniger abstrakt 🙂 👍

Danke dir für den Tipp, den ich zwar immer irgendwo im Hinterkopf hatte, aber nie so recht selber wagen wollte.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind gut geworden :ok:

 

Die bunten Farben passen auch - Napoleonisch halt, da trug man so bunten Plünn :D Wash würde ich erstmal nur an einem Streifchen ausprobieren. Damit kann man sich die Bemalung in der Größe ganz schnell wiede ruinieren. Zu dunkel, zu viel, zu dick, zu - such dir's aus ;)  

 

Drei Jahre ist doch ein guter Schnitt. Da bist du schneller als mancher Flughafen ;D  Weitermachen!

Gruß NogegoN

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch allen für euren Input. Hat mir sehr weitergeholfen.

 

Zunächst einmal gehe ich auf die Wash - Thematik ein. Ich tendiere auch dazu kein Wash zu nutzen, wegen dem kleinen Maßstab und auf Entfernung der Einheitsbrei. Ich habe mal einen Streifen getestet zum Vergleich. Ich nutze dafür ein Enamel Wash, weil Acryl Wash alles viel dunkler macht als Enamel. Hier mal der Vergleich. Links ohne, rechts mit Wash. Was meint ihr dazu?

 

007.jpg?dl=1

 

@D.J. ich dachte auch so fünf bis sechs Farben sollten reichen, aber dafür haben die kleinen Kerlchen halt wirklich zuviel verschiedenes dabei, das man leider dann doch noch sieht. Ich meine das ist auch kein Problem wenn man erst drin ist mit dem Bemalen, geht das auch recht fix. Natürlich male ich auch keine Lichter auf die Winzlinge, ich bin ja nicht @Sigur ;) Halt einfach die Grundfarben und gut ist.

Ehrlicherweise muss ich sagen, das ich eigentlich auch in 1/72 machen wollte. Aber dann habe ich Sigur's tollen Thread über seine Grande Arme gefunden und schwups war ich verliebt in den Maßstab. Jetzt kommt es raus ob es nur verliebt sein, oder tatsächlich Liebe ist :D

 

@Sigur Die Nahaufnahme habe ich im Grunde für mich gemacht, um zu sehen ob ich dann auch wirklich alles erwischt was ich mir so gedacht habe :) Aber dann dachte ich mir, das ich das auch mit euch teilen kann.

Das Kornblumenblau ist ja auch ganz genau der richtige Blauton dafür. Coat D'arms nennt das auch passenderweise Bavarian Blue. Die Farbe war eigentlich der Grund warum ich mir einen Schwung Farben von dem Hersteller gegönnt habe.

 

@Schmagauke Ich muss mal sehen ob es mir liegt auf Dauer. Der Anfang war schwierig, weil ich erst gucken musste was denn was eigentlich ist ;) Blacklining werde ich sicherlich nicht bei den Kerlchen machen. Ich bin doch nicht masochistisch veranlagt :)

 

@Bayernkini ich kann das sehr gut verstehen. Am Anfang muss ich mich auch erst noch zurückhalten mich nicht zu verkünsteln. Wenn ich mal den Dreh raus hab, dann wird das bestimmt auch flutschen wie nix ... die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

@NogegoN :lach: Ja genau, bin da eigentlich noch recht fix unterwegs. Bin gespannt was du zu dem Wash - Vergleich sagst.

 

 

bearbeitet von Garbosch
  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Garbosch:

...

 

@Sigur Die Nahaufnahme habe ich im Grunde für mich gemacht, um zu sehen ob ich dann auch wirklich alles erwischt was ich mir so gedacht habe :) Aber dann dachte ich mir, das ich das auch mit euch teilen kann.

 

Das Kornblumenblau ist ja auch ganz genau der richtige Blauton dafür. Coat D'arms nennt das auch passenderweise Bavarian Blue. Die Farbe war eigentlich der Grund warum ich mir einen Schwung Farben von dem Hersteller gegönnt habe.

...

 

Oh, Das ist aber nicht blöd von denen. :D Ich mag die CdA-Farben sehr gern. Die sind cool. Nur fnden muss man sie erstmal. Sind die überhaupt irgendwo außerhalb von UK zu bekommen?

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.