Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      "The Tower"! - Wir basteln einen Turm!   15.08.2019

      "THE TOWER"   Wir basteln einen Turm! * Material: beliebig * Hintergrund/Ambiente: Fantasy / Sci-Fi / Pulp / Historisch * Maßstab: beliebig      

Recommended Posts

??? 

 

Das kann ich als Normannenspieler nicht unterstreichen!

Normannen konnte man mMn bisher auch recht vielseitig spielen, auch wenn das BB recht offensiv und teuer ausgelegt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das Normannenboard war bisher völlig überteuert. Wirklich VÖLLIG überteuert.

Deswegen hab ich Normannen auch nie gespielt, obwohl sie mich von der Modellauswahl auf dem Markt her interessiert hätten.

Mal gucken, ob das neue Board vernünftige Fähigkeiten zu vernünftigen "Preisen" hat ^^
 

bearbeitet von Barbarus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fähigkeit lässt sich mit dem Gewitter der Bretonen vergleichen, und da die das selbe BB benutzen ist es naheliegend. Leider war Gewitter mMn. die schlechteste der 10 Fähigkeiten bei den Bretonen, jetzt ein bisschen billiger und effektiver vielleicht kein Ladenhüter mehr.

 

Wenn das Normannen BB völlig überteuert war, was waren dann die Anglo Dänen, Sachsen, Gälen usw...?:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb broncolaine:

Das kann ich als Normannenspieler nicht unterstreichen!

Normannen konnte man mMn bisher auch recht vielseitig spielen, auch wenn das BB recht offensiv und teuer ausgelegt war.

 

Naja, was ich meine ist:

 

- Attack Pool: Mehr Angriffswürfel

- Charge: Mehr Angriffswürfel

- Stamping: Automatischen Verlust verursachen

- Crush: Kleines Glücksspiel, um evtl. Treffer zu verdoppeln

- Dex Aie: Viel mehr Angriffswürfel

 

Das zielt alles darauf ab, die Schlagkraft im Angriff zu erhöhen, auch wenn es sich im Detail unterscheidet. Wenn man das mit den Spielereien anderer Battleboards vergleicht, wirkt es schon etwas einseitig, finde ich. Was man dann trotz Battleboard an Vielseitigkeit rausholen kann, steht auf einem anderen Blatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 3: Anglodänen

SAGA-Adventskalender-Anglod%C3%A4nen.jpg

Auf zu den Anglodänen, den Meistern des Ermüdens und der Defensive. Auf dem Schlachtplan gibt es mannigfaltige Möglichkeiten den Gegner mit Ermüdung einzudecken. “Zerschmettert die Schwachen!” ist eine gute und wiederum vielseitige Nahkampffähigkeit, da sie für nur einen SAGA-Würfel und dazu noch den günstigsten 4 Angriffs- oder 4 Verteidigungswürfel bringt. Auch gegen Bauern, Berserker und Krieger mit Dänenäxten nicht zu verachten.

Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 4: Angelsachsen

SAGA-Adventskalender-Angelsachsen.jpg

Mit “Bretwalda” kann man seinen Kriegsherrn in ein wares Monster verwandeln. Neben einer unmodifizierten Rüstung von 6, kommt der Gute darüber hinaus noch in den Genuss verschiedener positiver Effekte anderer Fähigkeiten der Angelsachsen. Diese leben nach wie vor von ihren zahlenmäßig großen Einheiten…
Morgen geht es mit den Jomswikingern weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Also die Fähigkeit der Normannen find ich eher ungeil. 
Ich frag mich, was das für ne Situation sein soll, wo ich lieber die 2 Treffer für 1 Fatigue zufüge, statt für das Fatigue meine Rüstung zu erhöhen oder die des Gegners zu senken.

 

Die Fähigkeit der Anglodänen ist natürlich mit der neuen Edition ziemlich gut, wo man ja die Rüstung des Gegners mit mehreren Fatigue sehr leicht auf den Wert drücken können wird.

Über die Fähigkeit der Angelsachsen kann man schlecht ein Urteil fällen, ohne die anderen Fähigkeiten, die mit der Modellzahl der Einheiten zu tun haben, zu kennen :D
Ist vermutlich ziemlich stark. Andererseits pumpt man diese Fähigkeiten dann nur in den Warlord mit seinen 8 Attack Dice und nicht in 10+ Mann-Einheiten, mit ihren 10+ Attack Dice...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Normannen Fähigkeit ist vielleicht nicht der der Überhammer, aber sie ist billig und da zu erwarten ist, dass in der neuen Edition jeder mit mehr Würfeln hantieren kann ist sie alles andere als nutzlos.

Ich finde es eh schwierig einzelne Fähigkeiten zu beurteilen, ohne das Ganze zu kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Winston:

Ich finde es eh schwierig einzelne Fähigkeiten zu beurteilen, ohne das Ganze zu kennen.



Das sowieso. Ist auf diese Art alles "unter Vorbehalt"... ich hätts schöner gefunden, wenn Studio Tomahawk sich entschlossen hätten, jeden Tag eine Fähigkeit vom SELBEN Board zu zeigen, sodass man nach und nach die neue Wirkweise dieses Boards erkannt hätte.

Mit den einzelnen Fähigkeiten ist es halt meist ein "Njoa, könnte gut sein - wenn der Rest passt"

Mal gucken, vielleicht kommt ja auch noch sone Fähigkeit, die in sich allein schon ein Hammer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAGA Ära der Wikinger "Adventskalender" Tag 5: Jomswikinger

SAGA-Adventskalender-Jomswikinger.jpg


“Zorn der Heiden” ist echt die Pest für alle Gegner der Jomswikinger, jedoch ist es auch nicht einfach mit ihr seine Aktivierungen zu planen.
Im Gegensatz zu der alten (SAGA1) Version dieser Fähigkeit, können für die gleichen Kosten jetzt 3 Einheiten (vorher 2) aktiviert werden. Jedoch kann der Gegenspieler nun auch gezielter einzelne Aktivierungen untersagen. Des Weiteren muss der Jomswikinger Spieler lediglich die Einheit benennen, jedoch nicht die Art der Aktivierung (Ausruhen, Bewegung oder Angriff) bevor sich sein Gegenspieler entscheiden muss die Aktivierung zu akzeptieren oder eine Wutmarke zu gewähren.
Tricky…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Barbarus:

 

Also die Fähigkeit der Normannen find ich eher ungeil. 
Ich frag mich, was das für ne Situation sein soll, wo ich lieber die 2 Treffer für 1 Fatigue zufüge, statt für das Fatigue meine Rüstung zu erhöhen oder die des Gegners zu senken.

 

 

Fernkampf ;) - bisher gab es keine Möglichkeit die Fatigue des Opfers zu verwenden...

 

Was die Fähigkeit der Jomswikinger betrifft muss man mal sehen, ob man genügend B Würfel übrig hat. Bisher waren die immer Mangelware. Aber wenn ich die Übersicht auf Seite 2 richtig entziffert habe, gibt es die B + B Fertigkeit nicht mehr, die 3 Modelle entfernt hat. Könnte also recht gut sein...

bearbeitet von Byron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nordische-G%C3%A4len.jpg

Gestern habe ich gegen meinen Lieblings-Gegner Christian ein weiteres Testspiel SAGA 2 gemacht.

Christian führte wiederholt seine rachsüchtigen Wikinger in die Schlacht. Ich wollte unbedingt den neuen Schlachtplan der Nordischen Gälen auf den Zahn fühlen. Hierzu bemühte ich meine Foundry Wikinger gepaart mit Iren von Footsore. Diese Zusammenstellung ist historisch keineswegs abwegig, da sich die Wikinger zunehmend mit den Iren auf den Inselreichen nördlich von Schottland zunehmend mischten.

Bei der ersten SAGA Edition bin ich mit den Gälen nie so richtig warm geworden. Mir missfiel hauptsächlich die holprige Herausforderungsmechanik, die meiner Meinung nach den Spielfluss oft zerstörte. Jedes Mal musste der Nahkampf bevor er überhaupt richtig begonnen hatte für die Herausforderungen der Gälen unterbrochen werden.

Kampfbonus-G%C3%A4len-262x300.jpg

Dies hat sich jetzt grundlegend geändert. Das ganze Konstrukt der Herausforderungen ist einer Konzentration auf die Grundfähigkeit “Kampfpool” (vormals “Kampfbonus” gewichen. Fast der gesamte Schlachtplan dreht sich jetzt um diese Grundfähigkeit.

Im Verlauf eines Spielzugs können die Nordischen Gälen eine Masse an Würfeln immer und immer wieder auf diese Fähigkeit schaufeln. Beispielsweise gibt es eine Fähigkeit “Blutvergießen”, bei der so viele verfügbare SAGA-Würfel auf den “Kampfbonus” wandern wie es auf beiden Seiten Verluste in einem Nahkampf gab!!!

Dies macht eine sorgfältige Planung des Spielzugs extrem wichtig. Des Weiteren ist die richtige zeitliche Reihenfolge der zu spielenden Fähigkeiten entscheidend. Hinzu kommt noch ein Abschätzen z.B. der zu erwartenden Verluste usw.

 

Christian und ich entschieden uns für das Szenario “Die Furt” aus dem alten SAGA-Grundregelbuch.

Meine Aufstellung:

  • Kriegsherr (Standard Bewaffnung)
  • 2 Punkte Veteranen (achter Einheit mit Standard Bewaffnung)
  • 3 Punkte Krieger (2 x 4 mit Dänenäxten, 9 und 7 mit Wurfspeeren)
  • 1 Punkt Bauern (12 mit Wurfspeeren)

Christians Wikinger:

  • Kriegsherr
  • 2 Punkte Veteranen (achter Einheit)
  • 3 Punkte Krieger (2 x 4, 2 x 8)
  • 1 Punkt Bauern (12 mit Bögen)

Nordische-G%C3%A4len-1.jpg Nordische-G%C3%A4len-2.jpg

Bei dem Szenario geht es darum in 7 Spielrunden möglichst viele Einheiten auf die gegnerische Flussseite zu bringen. Dies ist nur über die zwei Furten möglich. Nach 7 Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Siegespunkten (jedes Modell ist hierbei Siegespunkte wert: Veteranen 1, Krieger 1/2, Bauer 1/3, Kriegsherr 3).

Inhaltlich ging es wie wild hin und her. Ich wollte frühzeitig die rechte Furt mit meinen 8 Veteranen unterstützt durch meinen Kriegsherrn nehmen. Dies ging aufgrund von verwürfelten Nahkämpfen gehörig schief. Des Weiteren konnte Christian durch den geschickten Einsatz seiner Bogenschützen eine meiner 4er Dänenäxte Bomben dezimieren.

Nordische-G%C3%A4len-4.jpg

Später bekam ich den Schlachtplan der Nordischen Gälen immer besser in den Griff und auch die Würfelgötter waren mir mehr und mehr hold, so dass ich das Spiel ab dem 4. Spielzug entscheidend drehen konnte und schließlich gewann.

Nordische-G%C3%A4len-3.jpg

 

Mir haben die Gälen richtig viel Spaß gemacht und Christian hat anscheinend auch sein neues Armeeprojekt für die zweite SAGA-Edition gefunden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 6: Heidnische Rus

SAGA-Adventskalender-Heidnische-Rus-300x

“Schneesturm” verwandelt deine Einheit quasi in eine Geländezone. Hält ganz besonders effektiv Kavallerie auf Abstand und kann wunderbar genutzt werden um größere Bereiche des Spielfeldes (z.B. eine Lücke zwischen 2 Wäldern) in unwegsames Gelände zu verwandeln.
Fies…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön dass der "Nikolaus" an Tag 6. mit Schnee kommt! :D

 

Und ja, fühlt sich auf den ersten Blick Spieldesignerisch sehr viel besser an als der Flächen-Schneesturm früher. Gegen die Rus brauchte man früher mit Kavallerie-Lastiger garnicht aufstellen. Und mit Steppenvölkern war es... Schwierig ohne Kavallerie zu spielen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die heidnischen Rus hatten in unserer Gruppe große Akzeptanzprobleme, weil vieles halt in Richtung "Winter-Magie" geht. Ich hoffe das ändert sich...

 

@Stronghold Terrain wie lange läuft eigentlich die Vorbesteller-Aktion noch, und wird man in der Zeit auch die Ära der Wikinger bestellen können? Ich möchte nur ungern zweimal Porto zahlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Byron:

Die heidnischen Rus hatten in unserer Gruppe große Akzeptanzprobleme, weil vieles halt in Richtung "Winter-Magie" geht. Ich hoffe das ändert sich...

 

 

 

Bei meiner letzten Gruppe wars sogar so, dass sich alle geweigert haben gegen Pagan Rus zu spielen...

 

Hat halt viele Völker quasi komplett ausgehebelt, das wollt sich niemand antun...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 7: Franken

SAGA-Adventskalender-Franken-236x300.jpg

Ich glaube damit sind die Franken die einzige Armee, die in einem Spielzug eine SAGA-Sonderfähigkeit zweimal einsetzten dürfen. Und nicht nur das, “Domine” ist so flexibel, dass die Fähigkeit weitestgehend frei gewählt werden kann. So kann man beliebig auf den Gegner oder den Verlauf des Spielzugs reagieren und genau die Fähigkeit auswählen, die gerade gebraucht wird. Schon ein kleines bisschen geil.

Ich werde auf jeden Fall mit der neuen Edition die Franken nochmals ausprobieren. Bisher war ich glaube ich einfach zu dämlich um den Franken Schlachtplan zu begreifen 1f642.png?

Ansonsten muss mir Wraith ein paar Nachhilfestunden geben 1f642.png

 

SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 8: Iren

SAGA-Adventskalender-Iren-288x300.jpg

Ich denke “Fir Bolg” ist eine klassische Iren-Fähigkeit. Auch ein weiteres gutes Beispiel für SAGA2. Es gibt jetzt eine Vielzahl an Fähigkeiten, die durch den Einsatz eines höherwertigen SAGA-Würfels nochmals einen ordentlichen Boost bekommen. Simple Mechanik, die dennoch den Einsatz des Schlachtplans taktischer macht.

 
 
SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 9: Nordische Gälen
 
SAGA-Adventskalender-Nordische-G%C3%A4le
 
“Zorn der Nordmänner” ist meiner Meinung nach die härteste Nahkampffähigkeit der Nordischen Gälen. Dazu sei gesagt, dass sich bei diesem Schlachtplan Alles um die Grundfähigkeit “Kampfbonus” dreht. Die Gälen haben durch verschiedene Fähigkeiten die Möglichkeit wiederholt eine Masse an SAGA-Würfeln auf den “Kampfbonus” zu bekommen. “Zorn der Nordmänner” verändert den Text dieser Fähigkeit und lässt dich pro eingesetzten Würfel einen automatischen Treffer im Nahkampf erzielen (oder die Rüstung erhöhen). So können selbst kleine Einheiten massiven Schaden anrichten.
 
RICHTIG BÖSE!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh, die Iren scheinen bei den Entwicklern einen Stein im Brett zu haben.

 

Die Rüstung im Nahkampf um 1 zu erhöhen ist stark, hat den Jomsen auch nie geschadet.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SAGA Ära der Wikinger “Adventskalender” Tag 10: Waliser
 
SAGA-Adventskalender-Waliser-267x300.jpg
 
“Wilder Angriff” ist durch die Kosten eines “Drachen” nicht unbedingt günstig. Bei einem Angriff durch eine sagen wir 8er Einheit Veteranen tödlich. 8 Bonus Angriffswürfel gepaart mit der Sonderregel von Wurfspeeren, die jetzt einen Bonus von +1 auf Angriffswürfe bekommen, wenn die Einheit selber angreift, klingt nach Schmerzen.
 
Was sagt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.