Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Hallo zusammen,

was habt ihr für Ideen bzgl. der Charakter- und Magiezusammenstellung für die WDG Heldensektion?

 

Auf den ersten Blick erscheinen mir die Spines und der Orb of Foreboding recht brauchbar.

Bei den Pfaden bin ich mir noch extrem unschlüssig, ebenso bei den allgemeinen Gegenständen.

Bei den Bannern gefällt mir der gebundene Spruch und auch die Wasteland Torch ist ganz nett, von den allgemeinen Bannern Speed und Rending (leider zu teuer für die Kerninfanterie).

bearbeitet von Srath Vagas
Titel an Inhalt angepasst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Srath Vagas

 

im nächsten Spiel werde ich diesen Lord testen:

 

Auserwählter Herrscher: Zorn, Schild, Hellebarde, dunkler Streitwagen, Meister der Zerstörung, Talisman of Shielding, Gladiatorenmut, Blessed Inscription --> 760P.

 

 

Bei den Chars, finde ich, haben die WDG durch die Pfade, Gegenstände Geschenke eine Menge vielfalt sowie Varianten zum testen.

Einzig bei den Magiern bin ich mir nicht sicher, da ich die Magiepfade eher weniger pralle finde.

Klar sind die Schnelligkeitsbanner teuer....aber testen werde ich sie trotzdem...bin eh niemand der ausgemaxte Listen spielt bzw. auf Tuniere fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon ein ganz sinnvolles Setup denke ich. Vor allem die blessed insciptions sind sinnig, besonders wenn der Charakter nicht in einer Einheit steht.

(im Vergleich dazu sind die "Immortal Gauntlets" aus dem WDG Buch eigentlich zu teuer, aber ok sie können dafür zusätzlich zum Weapon Enchantment genommen werden).

 

Bei nem Infanteriegeneral würde ich wahrscheinlich nehmen: Favour of Envy, Spines of Spite, Halberd, Wyrdstone, Idol of Spite.

Die Hellebarde als Waffe ist schon klasse, hat praktisch immer mind. S6 bei den Charakteren.

 

Bei den Pfaden scheint mir Occultism der zu sein, der am meisten direkten Schaden macht. Es gibt ja auch genug Kleinkram (Hunde, Fallen, Barbaren, etc.) um ausreichend Modelle zum Opfern zu haben, damit die verstärkte Version gezaubert werden kann.

Evocation hat m.E. den besten Support für den Nahkampf sowie das beste Attribut (+1 Veil token).

Alchemy hat insgesamt die besten Reichweiten/ ist m.E. am universellsten. Die beiden Alchemy-Sprüche auf der 5 oder 6 kann man mit 36" eigentlich immer zaubern, sind aber den Master Wizards vorbehalten. Word of Iron und Molten Copper kann man eigentlich gegen jede Armee sinnvoll einsetzen, also auch für die Adepten genug vorhanden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zwei grundsätzliche Ideen. Die eine ist eine Monstermashliste ohne Magie, die andere eine Infanterieliste mit dem Hellmaw und entsprechend Zauberern. Beide Listen sind aber noch nicht ausgereift, wobei die Monstermashliste zumindest einmal gespielt wurde :-).

Mit etwas Tuning und mehr Spielerfahrung könnte das schon funktionieren. 

 

Die Listen, die ich auf dem T9A Forum gesehen habe,  basieren hauptsächlich auf large cavalry und cavalry.  Das ist leider nicht das Armee Konzept für das ich zwei Jahre lang gesammelt habe. Aber macht ja nix ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bitte sehr. Für Input bin ich immer dankbar :-).
Ist nicht besonders diffizil, ich gehe unnötiger intellektueller Komplikation in meinen Magie - und Fernkampfphasen aus dem Weg :-). In WHF Fantasy der 8. Edition hatte ich mal ne Doppelbrutliste, die viel Spass gemacht hat. Die zwei Forsaken Ones erinnern mich da ein wenig dran.

 

Ich hoffe ich kriege bald mal ne Zwergenliste zu sehen ;-) (Gleich mal nachsehen, vielleicht ist ja eine gepostet)

 
Spoiler

Warriors of the Dark Gods (Warriors of the Dark Gods 2.0 Beta) [4496Pts]

  • Core

    • Warhounds (Core) [130Pts]

      Selections: 8x Warhound

    • Warriors [856Pts]

      Selections: Champion, Halberd, Musician, Standard Bearer, 23x Warrior

      • Banner Enchantment

        Selections: Banner of Inevitability

  • Special

    • Chosen [760Pts]

      Selections: 10x Chosen, Favour of Kuulima, Goddess of Envy, Halberd, Musician, Standard Bearer

      • Banner Enchantment

        Selections: Rending Banner

    • Warhounds [100Pts]

      Selections: 5x Warhound

    • Warhounds [100Pts]

      Selections: 5x Warhound

  • Characters

    • Chosen Lord [1095Pts]

      Selections: Battle Standard Bearer, Favour of Nukuja, Goddess of Sloth, Halberd, Idol of Spite, Wasteland Dragon

      • Special Equipment

        Selections: Orb of Foreboding, Shield Breaker

    • Chosen Lord [605Pts]

      Selections: Army General, Favour of Kuulima, Goddess of Envy, Halberd, Master of Destruction, Shield

      • Special Equipment

        Selections: Binding Scroll, Destiny's Call - Standard Size only, Touch of Greatness

  • Legendary Beasts

    • Forsaken One [425Pts]

    • Forsaken One [425Pts]

 

Created with BattleScribe

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Editier mal die Liste so dass sie legal wird ;)

 

Ansonsten ist der Destinys Call glaube ich nicht soooo cool für Chaoten, da du nur noch eine 4er Rüstung hast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ok....das wäre krass, da ich die WodG schon heftig finde.

 

Ich habe eine Frage zur Kristallkugel.....muss mir der Gegner alle Fähigkeiten der Einheit offen darlegen, bevor ich sie auswähle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kristallkugel bedeutet , dass Du eine Einheit des Gegners zu Beginn der Aufstellungsphase wählen darfst und diese Einheit verliert

Vorhut , Kundschafter und Hinterhalt . Zusätzlich muss der Gegner diese Einheit sofort aufstellen .

 

Oder meinst Du was anderes ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein das weis ich...meine frage war jetzt, ob der Gegner mir alle möglichen Eigenschaften von den Einheiten offen darlegen muss und ich dann auswähle, oder ob es quasi ein Glücksgriff ist!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei offenen Listen ist es ja eh klar , also bei Turnieren . Bei verdeckten Listen ,meist in Freundschaftsspielen sollte man dem Gegner

schon die wichtigen Dinge sagen , wie Vorhut oder so ; aber das bleibt jedem selbst überlassen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann natürlich spielen wie man will, aber der Vorschlag aus den T9A Regeln für "hidden lists" macht nur ein Geheimnis aus dem Special Equipment; Regeln wie Vorhut, Gift, Plänkler, Hinterhalt, etc. sind und waren im Allgemeinen immer anzusagen bei der Armeevorstellung. Normalerweise weiß man also welche Einheit was in etwa kann bis auf magische Standarten und die Gegenstände der Charaktere.

Hausregeln können natürlich immer anders sein.

 

Den Orb of Foreboding, den ich sehr gut finde und der wirklich ekelhaft für den Gegner ist, würde ich immer verwenden, um eine Einheit zu nehmen, die ich gerne entweder nah bei mir haben möchte oder weit weg. Das sind in der Regel sowieso keine Einheiten mit Vorhut o.ä. :-).

 

Ansonsten bin ich mit Wyrdstone, Spines of Spite, den Blessed Inscriptions und dem Touch of Greatness recht gut gefahren.

Im T9A Forum werden auch viele Setups mit dem "Burning Portent" gehandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach weiteren 4 Spielen würde ich sagen dass auf Chosen Lords zu Fuß die Kombi

 

Halberd, Touch of Greatness, Spines of Spite, Wyrdstone schon recht effektiv ist, recht guten Schutz bietet und exakt die 150 Punkte für Nicht-Generäle ausschöpft.

Dazu noch ein eine Chaosgabe falls die Punkte ausreichen.

 

Als nächstes werde ich mal einen Burning Portent Chosen Lord ausprobieren, das ist auch eine sehr gute Option.

 

Meinen General habe ich auf Wasteland Dragon gespielt, da erübrigt sich natürlich eine Menge an defensiver Ausrüstung, da auf Monster nutzlos. Also hat dieser den Orb of Foreboding gehabt, der sich bewährt hat. Darüber hinaus eine Hellebarde mit Blessed Inscriptions, was sowohl auf Monsterjagd als auch in Herausforderungen nützlich ist. Die Favor of Wrath hilft, ihn zuverlässiger ins Ziel zu bringen (Charge Roll wiederholen).

Der Wasteland Dragon ist natürlich eine Hop oder Top Auswahl, aber in 4 Spielen ist er immerhin nicht gestorben (in der Hälfte der Fälle musste ich ihn allerdings recht früh in Sicherheit parken, was bei 1000+ Punkten eigentlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist). Macht auf jeden Fall Spass und ne Menge Druck. Als Chaosgabe bietet sich "Idol of Spite" an.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Srath Vagas:

auf Wasteland Dragon gespielt, da erübrigt sich natürlich eine Menge an defensiver Ausrüstung, da auf Monster nutzlos. Also hat dieser den Orb of Foreboding gehabt, der sich bewährt hat. Darüber hinaus eine Hellebarde mit Blessed Inscriptions, was sowohl auf Monsterjagd als auch in Herausforderungen nützlich ist. Die Favor of Wrath hilft, ihn zuverlässiger ins Ziel zu bringen (Charge Roll wiederholen).

Der Wasteland Dragon ist natürlich eine Hop oder Top Auswahl, aber in 4 Spielen ist er immerhin nicht gestorben (in der Hälfte der Fälle musste ich ihn allerdings recht früh in Sicherheit parken, was bei 1000+ Punkten eigentlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist). Macht auf jeden Fall Spass und ne Menge Druck. Als Chaosgabe bietet sich "Idol of Spite" an.

 

 

Ich spiele zurzeit Doppelchimärenlords. ist ebenfalls beides ein Glückspiel, hat bisher aber in meiner Rush-Armee super funktioniert.

 

Den General spiel ich auf der geflügelten Chimäre mit Mark of Wrath Luck of the Dark Gods und Talisman of Shielding, Basalt Infusion und dem Burning Portent. Damit hab ich 2+4++ und 2++ gegen Feuer. Und nen ordentlichen Schadensoutput

Den anderen Bub spiele ich ebenfall auf geflügelter Chimäre und je nachdem mit Death Cheater oder Wyrdstone, Touch of Greatness und Idol of Spite und ebenfalls Mark of Wrath. Damit hab ich entweder 2+4++Ausser gegen Flammen oder 3+4++ sobald er hart gehittet wird. Funktioniert ganz gut, weil meine komplette Armee spät. in der dritten Runde im Gegner stehen muss.

 

Rest:

2 Einheiten Krieger à 13 Mann mit Relentless Company Banner und Paired Weapons gegen Blöcke und weiche Ziele

2 Einheiten Ritter à 6 Mann mit Speedbannern

1 Einheit Chosen Knights à 4 Mann

1 Chosen Chariot

1 Einheit mit 5 Hunden um was zu blocken

 

Bisher hat die Armee nur einmal knapp gegen Hochelfen zurückstecken müssen. Aber da hab ich einfach diese verfluchten Hellebarden/Drachenkriegeridioten mit Speerprinz drin unterschätzt. Chosen und ne Einheit Ritter in Front, General in Rücken und ich mach insgesamt 5 Tote, er steht unnachgiebig... Die Einheit stand bis zuletzt, und hat mich langsam weggegrinded, der Rest lief gut für mich. Am Ende Knapp 12:8 für ihn.

 

Naja, bisher gefallen mir die Krieger dann doch wieder einigermaßen. Zumindest mit dem einen Spielstil, der Rest liegt wohl flach.

bearbeitet von Bash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Liste gefällt mir auch sehr gut. Vor allem weil du 5 Scorer hast, die alle recht hart zuschlagen.

Meine waren die beiden oben genannten Chars

plus

21 Warriors, Hellebarde, Relentless Company

8 Warhounds

5 Warhounds

3 Chosen Knights, Wasteland Torch (war allerdings bisher wenig hilfreich)

10 Chosen, Hellebarde, Envy, Banner of Speed

1 Forsaken One

 

Der Forsaken One ist jetzt mit Unbreakable auch eine echte Option geworden und hat teilweise nen guten Job gemacht.

(Die Hochelfen sind nach wie wor ein echt harter Brocken, da sie selbst in 2 Runden übel schiessen und zaubern können und ihre unbeschädigten Nahkampfblöcke sehr hart zuschlagen können (je nachdem Flame Wardens oder auch die Schwertmeister sind wirklich krass, vor allem mit entsprechenden Bannern und dem H-Spell). Wie geht man da am besten vor?)

 

5 Hounds sind immer super, aber ein Blocker ist fast ein bisschen wenig m.E.. Ist natürlich etwas armeeabhängig; du hast mehr Elemente, da funktioniert es wahrscheinlich auch mit einer Hunde-Einheit.

 

Ich überlege grade noch wie man den Orb of Foreboding da unterbekommen könnte, da der schon recht gut ist um zu sehen, wo der Gegner aufstellen möchte z.B. (Haupteinheit stellen lassen und gegenüber droppen für den ersten Zug hat bisher nicht so schlecht funktioniert, um möglichst schnell in den NK zu kommen).

 

Mir gefällt die Armee sehr gut. Spielt sich auch extrem flüssig ohne viel Schnickschnack.

Trotzdem werde ich noch andere Varianten mit Magie und auch dem Hellmaw ausprobieren. Die Schreine sind auch noch ne mögliche Option.

 

 

bearbeitet von Srath Vagas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich sehe spielt ihr recht gemaxte Listen oder kommt es mir nur so vor?

 

Am Freitag trug ich ein 3k vs 3k Spiel mit meinen WDG gegen Echsen aus.

Hier habe ich gestest wie es läuft die 45% Chars vollzumachen und so spielte ich den DP mit Fliegen und LP zurückbekommen, dazu noch ein fliegenden Lord (Gabe) der aber durch die begrenzten Punkte zu schlecht geschützt war.

 

Der Rest der Armee waren 2x20 Barbaren mit Speer und Wurfwaffen, 2x5 Schinder mit Wurfwaffen, 2 Autos und Hunde.

 

Fazit: Die Schinder haben mir sehr gut gefallen, da sie durch ihre Bewegung schnell Druck aufbauen. Auch die Barbaren sind im Angriff nicht zu unterschätzen...Speere sind echt richtig gut geworden, aber mit W3 und 5+ Rüstung fallen die wie Fliegen, hier werde ich das nächste Mal nicht auf eine Einheit CK verzichten.

Der DP ist eine nette Option und ist wie immer bedrohlich. Der Moralwert 8 in der Armee war ebenfalls ein entscheidendes Kriterium für die Niederlage. Dazu muss ich auch sagen, dass der Echsen spieler Glück hatte und mit einer Crush Attack des großen Dinos meinen Lord sofort tötete, da ich vorher nix traf. In dem Fall ist eine 5+ Rettung zu wenig.

 

Was kann euer Burning Lord?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Doctor Festus: Naja, ich war mit meiner Liste auf Turnier (10 Punkte Schnitt), insofern habe ich natürlich schon versucht einigermaßen hart zu stellen, wobei mir zu 100% klar war dass der Drachenlord keine zuverlässige Auswahl ist (habe ich aber trotzdem gestellt und er ist ja auch erstmal etwas respekteinflößend.)

In einem gemütlichen Spiel würde ich sicher nicht den Orb spielen, da der den Gegner schon extrem nervt, und vermutlich anstelle der Chosen die Forsworn ausprobieren, da mir die Blight King-Modelle sehr gut gefallen.

 

Den Burning Portent habe ich bisher nicht gespielt aber das man damit hart zuschlagen kann liegt auf der Hand denke ich.

 

Ich glaube übrigens dass die Exalted Heralds auch nicht schlecht sind, insbesondere in einem 3000 Punkte Match. Auch die Streitwägen sind gut, können halt nicht scoren. Insbesondere der stärkere Streitwagen ist auf jeden Fall auch sehr interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich deiner Meinung. In den nächsten geistern mir so viele Auswahlmöglichkeiten an Einheiten und Char-Setup´s durch den Kopf, dass ich einiges ausprobieren will und werde.

Was hälst du von einer 24 CK-Einheit als Horde gestellt mit Hellebarde? Lohnt sich so eine große Einheit und sollte ich bei den Kriegern eher kleinere Einheiten Spielen?

 

Die Forsworn möchte ich demnächst auch testen, da habe ich noch tolle umgebaute Chaosoger im Schrank.

Auch das richtige Mal zu finden ist schwierig...da gibt es m.M.n. keine Patentlösung, obwohl ich das Mal des Zorns bzw. Gier bevorzuge.

Welche Erfahrungen habt ihr auf dem Gebiet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Burning Portent Junge hat ganz schön zugelangt, der ist ein absoluter Charakterschreck. Die Herausforderung nimmt keiner an. Wenn du Zeit hast im Nahkampf klopfst du in der ersten Runde den Champion tot mit 3er Overkill und Spätestens in der zweiten Runde hast du dann das Charaktermodell, das du willst, oder es schlägt nicht zu.

 

Gegen Flame Wardens mache ich in Zukunft folgendes. Ich schmeiss ihnen zuerst meine Hunde entgegen und dann ignorier ich sie, bis der Rest der Armee tot ist und dann überleg ich mir ob ich noch genug übrig hab um es zu versuchen. Naja, aber das war noch zu Zeiten des Über-Heriditary-Spruchs. Dürfte jetzt auch etwas besser sein.

 

Joa, meine Liste ist schon ziemlich ausgemaxt. Ziel ist es auch beschussstarke Gegner in der ersten Runde so zu überfordern und unter Druck zu setzen, dass er verzweifelt. ;-) Vor seiner Tür steht nach meiner ersten Bewegungsphase 4400p ziemlich schnelle und schwer gerüstete Chaoskrieger. So lange unser Spruch noch so mies ist pfeif ich auf Magie.

 

Der EH hat mich auch ziemlich angemacht. Doppel EH muss ganz schön übel sein. Beide mit Lebensrückgewinnung und entweder Meistermagier oder Fliegen. Macht denke ich auch großen Spaß, aber weil ich so schöne selbstgebaute Chimärenmodelle hab, wollte ich erstmal die ins Feld ziehen lassen.

 

Bisher bin ich einmal Dritter geworden auf nem 24 Mann Turnier und Privat hab ich alles aus den Latschen geschossen.

bearbeitet von Bash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Bash:

Gegen Flame Wardens mache ich in Zukunft folgendes. Ich schmeiss ihnen zuerst meine Hunde entgegen und dann ignorier ich sie, bis der Rest der Armee tot ist und dann überleg ich mir ob ich noch genug übrig hab um es zu versuchen. Naja, aber das war noch zu Zeiten des Über-Heriditary-Spruchs. Dürfte jetzt auch etwas besser sein.

Ja, die sind mittlerweile nur noch halb so schlimm. Nach aktuellen Regeln hätten sie das nicht ausgehalten :). Das war auch wirklich absurd...

 

vor 56 Minuten schrieb Bash:

So lange unser Spruch noch so mies ist pfeif ich auf Magie.

Also jetzt ist der Spruch besser als der generfte HE-Spruch. Ich würde gerne tauschen^^.

Und ein Metallmagier mit 3 Geschossen ist schon nicht zu verachten... Insbesondere, wenn er noch die Reichweiten hochdrehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Gensis:

Ja, die sind mittlerweile nur noch halb so schlimm. Nach aktuellen Regeln hätten sie das nicht ausgehalten :). Das war auch wirklich absurd...

 

War trotzdem ein schönes Spiel. Hab inzwischen den zweiten Chimärenheld auch nicht mehr als AST laufen, weil ich den mit dem ganzen kaltblütig eh nicht brauch. Die Punkte sind in einen vierten Chosen Knight geflossen. Bisher hat noch keiner so hart Widerstand geleistet, wie du. War ein verdienter Turniersieg. ;) Aber das nächste Spiel kommt. Dann hau ich deinen Phönixamboss kurz und klein, sofern du ihn da noch spielst und nicht auf Schwertmeister umsteigst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Bash:

War trotzdem ein schönes Spiel. Hab inzwischen den zweiten Chimärenheld auch nicht mehr als AST laufen, weil ich den mit dem ganzen kaltblütig eh nicht brauch. Die Punkte sind in einen vierten Chosen Knight geflossen. Bisher hat noch keiner so hart Widerstand geleistet, wie du. War ein verdienter Turniersieg. ;) Aber das nächste Spiel kommt. Dann hau ich deinen Phönixamboss kurz und klein, sofern du ihn da noch spielst und nicht auf Schwertmeister umsteigst.

War am Ende doch "nur" Zweiter. @PriestofSigmar hat das Turnier mit seinen Vorhutzwergen gewonnen :).

 

Ich bin mittlerweile von den HE wirklich nicht mehr so angetan. Vorher waren sie zu stark, ohne Frage. Aber das ist leider etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Ich bastele gerade an einer Dämonenliste... Mal schauen, wie das so läuft^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information