Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Habe nach eingehender Überlegung doch die Schamanenmagie auf Druidism geändert.

Dadurch ändern sich die Gegenstände auf Heirloom und Talisman of the Void. Die Sprüche 5 und 6 Druidism sind zwar gut, aber denke das 1-4 als Auswahl ausreichend sind.

 

Die Alternative zum Ramphodon Spiel wäre maximaler Weapon Beast Einsatz, aber mir gefällt das Nahkampforientierte etwas mehr.

 

Das wo ich am meisten hadere ist, welches Model soll General sein. Carno hat 18 Zoll, ist aber sau teuer, der Schamane in Saurüssel hat auch Dis 8 aber nur 12 Zoll Reichweite. Ist aber durch die Saurüssel etwas besser geschützt und nur 500+ Siegpunkte Wert.

 

Taugen Chameleons als Fleischschild für den AST und kann ich den AST normal aufstellen und die Chameleons bei der Scoutpositionierung noch anschließen? Andersherum ist ja problemlos möglich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Carno verlierst hast du eh verloren ob General oder nicht. 

Deshalb würde ich den general schon dem Warlord geben.

 

Bist du dir sicher das der Skinkpriest die Moral der Sauruskrieger weitergeben kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Sir Löwenherz:

Bist du dir sicher das der Skinkpriest die Moral der Sauruskrieger weitergeben kann?

 

Er zählt als Teil der Einheit, in allen Regelfragen, und die Einheit hat Dis 8, somit gibt er sie auch weiter. Selbes Prinzip wie Caiman in Skinks oder Char mit besserem Dis Wert in einer Einheit, nur anders herum.

Gem. Priority of Modifiers finden die Anpassungen vor dem "borrow" statt, was für mich ein weiteres Indiz ist.

 

Kann mich natürlich auch irren. :naughty:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Sir Löwenherz:

@Eisenheinrich: Funktioniert dies tatsächlich so wie Galain es liest?

;) .

 

5.B.a Performing a Discipline Test
To perform a Discipline Test, the player rolls 2D6 and compares the result with the Discipline Characteristic of a
model. If the result is less than or equal to the Discipline value, the test is passed. Otherwise, the test is failed. If a
unit takes a Discipline Test and more than one Discipline value is available (e.g. when a Character joins a unit), the
player may choose which Discipline value to use.

 

5.C Using Borrowed Characteristics
In certain situations a model may borrow or use the Characteristic of another model. In this case the value of the
borrowed Characteristic is taken after applying any modification from equipment, spells, or Model Rules to which
the owner of the Characteristic is subject to. Modifications from equipment, spells, or Model Rules that affect the
unit will then be applied to this (following the rules in 5.D “Priority of Modifiers”, page 13).

 

Also, wenn sich der Schamane in Sauruskriegern befindet und ein Disziplintest abgelegt werden muss, wird nicht der Dis-Wert des Charaktermodells erhöht, sondern der Spieler kann sich entscheiden, den Test mit dem Dis-Wert der Sauruskrieger abzulegen.

Dies hat keinen Einfluss auf den Dis-Wert des Schamanen, ist also keine Modifikation (keine Addition, Subtraktion, kein "set", etc.), weshalb der Schamane nur seine eigene Disziplin weitergeben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Eisenheinrich:

;) .

 

5.B.a Performing a Discipline Test
To perform a Discipline Test, the player rolls 2D6 and compares the result with the Discipline Characteristic of a
model. If the result is less than or equal to the Discipline value, the test is passed. Otherwise, the test is failed. If a
unit takes a Discipline Test and more than one Discipline value is available (e.g. when a Character joins a unit), the
player may choose which Discipline value to use.

 

5.C Using Borrowed Characteristics
In certain situations a model may borrow or use the Characteristic of another model. In this case the value of the
borrowed Characteristic is taken after applying any modification from equipment, spells, or Model Rules to which
the owner of the Characteristic is subject to. Modifications from equipment, spells, or Model Rules that affect the
unit will then be applied to this (following the rules in 5.D “Priority of Modifiers”, page 13).

 

Also, wenn sich der Schamane in Sauruskriegern befindet und ein Disziplintest abgelegt werden muss, wird nicht der Dis-Wert des Charaktermodells erhöht, sondern der Spieler kann sich entscheiden, den Test mit dem Dis-Wert der Sauruskrieger abzulegen.

Dies hat keinen Einfluss auf den Dis-Wert des Schamanen, ist also keine Modifikation (keine Addition, Subtraktion, kein "set", etc.), weshalb der Schamane nur seine eigene Disziplin weitergeben kann.

Nur um sicher zu gehen. Also ein Cuatl mit crown of autocracy der nicht general ist in einer Einheit Tempelwache, der sich der Saurus Warlord General anschließt, gibt für commanding presence nur Dis 8 weiter und nicht 9?

 

Den höheren Dis Wert kann ich nur "borrow"en beim General und es ist nur eine einstige Richtung?

 

Bin nur irritiert, weil ein angeschlossenes Characktermodel Teil der Einheit wird, s. Brb 20.B.2 letzter Satz. Daher sollte er auch den besseren Dis Wert der Einheit weiter geben können, sofern er das möchte, weil er Teil der Einheit ist und eben aus seinem ursprünglichen und dem der Einheit wählen kann. 

Finde es in dem Sinne unschlüssig das eine Einheit den Wert eines angeschlossen Chars nutzen kann, aber Chars nicht den besseren der Einheit. Schließlich ist ein Char nichts anderes als eine Einheit, der sich Einheiten anschließen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Galain:

Bin nur irritiert, weil ein angeschlossenes Characktermodel Teil der Einheit wird, s. Brb 20.B.2 letzter Satz. Daher sollte er auch den besseren Dis Wert der Einheit weiter geben können, sofern er das möchte, weil er Teil der Einheit ist und eben aus seinem ursprünglichen und dem der Einheit wählen kann. 

Finde es in dem Sinne unschlüssig das eine Einheit den Wert eines angeschlossen Chars nutzen kann, aber Chars nicht den besseren der Einheit. Schließlich ist ein Char nichts anderes als eine Einheit, der sich Einheiten anschließen darf.

Warum sollte der General den Moralwert der Einheit zurückgeben. Die Einheit hat ja nicht Commanding Presence.

 

Commanding Presence sagt ja quasi nur, dass die Einheiten in 12 Zoll so gelten, als wäre der General in der Einheit drin.

Am Moralwert der Einheit selbst ändert sich nichts. Das Borrowing sagt nur. Du darfst entweder den Wert der Einheit oder eines Helden in der Einheit nehmen.

Der Skinkpriester hat auch in der Einheit Sauruskrieger nur einen MW von 6, darf aber wenn die Einheit in der er steht Testen muss den Wert von 8 der Sauruskrieger nehmen.

Wenn Skink Braves in 12" testen würden, würdest du entscheiden ob du den MW5 von der eigenen Einheit oder den MW6 des Priesters nimmst (du kannst nichts verleihen, das dir selbst nicht gehört).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Galain:

Nur um sicher zu gehen. Also ein Cuatl mit crown of autocracy der nicht general ist in einer Einheit Tempelwache, der sich der Saurus Warlord General anschließt, gibt für commanding presence nur Dis 8 weiter und nicht 9?

 

Korrekt. Die Einheit kann Dis 9 für Tests nutzen, aber commanding presence ist nur Dis 8.

 

vor 9 Stunden schrieb Galain:

Den höheren Dis Wert kann ich nur "borrow"en beim General und es ist nur eine einstige Richtung?

 

Korrekt. Der General gibt seine eigene Dis weiter, die Tempelwache oder der Cuatl mit Krone geben ihre Dis nicht weiter.

 

vor 9 Stunden schrieb Galain:

Bin nur irritiert, weil ein angeschlossenes Characktermodel Teil der Einheit wird, s. Brb 20.B.2 letzter Satz. Daher sollte er auch den besseren Dis Wert der Einheit weiter geben können, sofern er das möchte, weil er Teil der Einheit ist und eben aus seinem ursprünglichen und dem der Einheit wählen kann. 

Finde es in dem Sinne unschlüssig das eine Einheit den Wert eines angeschlossen Chars nutzen kann, aber Chars nicht den besseren der Einheit. Schließlich ist ein Char nichts anderes als eine Einheit, der sich Einheiten anschließen darf.

 

Ja, Charaktermodelle sind Teil der Einheit. Das heißt aber nicht, dass sie Profilwerte von Reih-und-Glied-Modellen der Einheit übernehmen. Die von mir oben zitierten Regeln für Dis-Tests erwähnen sogar explizit die Möglichkeit, dass in einer Einheit verschiebene Dis-Werte vorkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information