Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb Drachenklinge:

Was WHFB und etwaige Nachfolger angeht, nervt mich am meisten, dass Du vier Leute fragst und 5 total geile Nachfolger genannt bekommst. Und um sich zu entscheiden, muß man 6 Systeme durchackern.

In der Zeit habe ich 4 Skirmisher gelesen, Truppen bemalt und Spiele gespielt. Ich bin auf lange Zeit vermutlich einfach nicht mehr an RnF interessiert. Ich sehe mich eher die 7. rauskramen, als ein neues RnF anfangen.

Fair enough, wenn Skirmisher dein Ding sind und dir Spaß machen, hau rein.

 

Das Systemargument kann ich aber so nicht nachvollziehen... es kommt einfach drauf an mit wem du spielen willst. Willst du auf Turniere fahren, ist die Antwort einfach, auf Turnierebene hat sich ganz klar T9A etabliert.

Willst du mit deinen Kumpels x, y und z spielen, ist der Fall auch klar (welches System auch immer die spielen).

Für alles andere müsste man selbst Flagship werden, und schon einen ganz klaren Favoriten haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöne Darstellung und Gedankengänge - und ich stimme Dir komplett zu. Einfach mal die Schnute halten, das Spiel spielen, auf das man selbst Bock hat (und die Kumpel, versteht sich) und jeden mit AoS glücklich werden lassen, der daran Spaß hat (und die Menschen gibt es). Hier im Forum ist ja wenig AoS-Leben, ich denke, dass liegt auch daran, dass am Anfang so hammerhart gehatet wurde.

 

In der Zwischenzeit gibt es für alle geile Modelle in top Qualität und durch die Start Collecting Boxen oftmals zu einem guten Preis. Und auch wenn ich nicht alles gut finde (so rein designtechnisch) ist GW für mich doch immer noch der Marktführer, was sinnvoll designte Plastikbausätze angeht, die unglaublich viel Umbaupotenzial haben!

 

Hier im Blag ist echt immer guter Content. 11/10 would read again!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich bin ich mir durchaus bewusst, dass Turnierspieler die Verteilung eines Systems maßgeblich positiv beeinflussen. Die Community bleibt vernetzt. Klar kann ich in der Gruppe spielen, aber das Schöne an WHFB war ja auch, dass ich hier im Forum mit Leuten Listen diskutieren konnte (und eben auch Spaßlisten!), die man nie gesehen hat, weil alle die gleiche Basis hatten.

Das muß ein neues System erstmal wieder erreichen. 

 

Durch die vielen Nachfolger sucht sich jeder das passendste raus und es gibt - natürlich übertrieben - keinen gemeinsamen Nenner.

Von daher beobachte ich die Folgesysteme durchaus mit Interesse und Neugier. Und alles, was die Tabletopper zusammenbringt ist quasi gut. Ob nun Con oder Turnier oder eine gemeinsame Sabbel-Basis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Projekt! Die Umbauten besitzen einen starken Charakter - großes Kino!

 

Wo siehst Du denn die Rolle der neuen Barbarenreiter, die mit 3+ Rüstungswurf und Stärke 4 aber ohne Leichte Kavallerie-Regel so ganz anders aussehen als früher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.4.2018 um 22:00 schrieb Drachenklinge:

Grundsätzlich bin ich mir durchaus bewusst, dass Turnierspieler die Verteilung eines Systems maßgeblich positiv beeinflussen. Die Community bleibt vernetzt. Klar kann ich in der Gruppe spielen, aber das Schöne an WHFB war ja auch, dass ich hier im Forum mit Leuten Listen diskutieren konnte (und eben auch Spaßlisten!), die man nie gesehen hat, weil alle die gleiche Basis hatten.

Das muß ein neues System erstmal wieder erreichen. 

 

Jo, da versteh ich dich.

Leider ist der generelle Trend der letzten paar Jahre genau in die entgegengesetzte Richtung... mehr Aufsplitterung auf immer noch mehr Systeme, und Verblassen der Forenkultur.

 

 

vor 4 Stunden schrieb Mc Gor:

Tolles Projekt! Die Umbauten besitzen einen starken Charakter - großes Kino!

 

Wo siehst Du denn die Rolle der neuen Barbarenreiter, die mit 3+ Rüstungswurf und Stärke 4 aber ohne Leichte Kavallerie-Regel so ganz anders aussehen als früher?

Da bin ich selbst noch am Experimentieren... ich spiele aktuell eine 8er Einheit mit Musiker, leichten Lanzen und Schilden. Das ist eine solide und schnelle Scoring Unit, die man nicht einfach ignorieren kann und die ein bisschen was aushält. In etwa vergleichbar mit einer 5er Einheit Highborn Lancer, auch preislich.

Aus den letzten Spielen habe ich aber den Schluss gezogen, dass die Einheit viel zu oft flufft und dann nix zum NK beiträgt, also bekommen sie jetzt noch ein Banner spendiert. Evtl. migriere ich sogar das Banner mit dem gebundenen Geschoß von den Kriegern auf die Reiter, kA.

 

Eine weitere Kleinigkeit über die ich heute erst gestolpert bin, die Reiter behalten weiterhin ihre Sonderregel Battle Fever (1er beim Angriffswurf wiederholen), auch mit einem Char in der Einheit (früher musste jedes Modell der Einheit Battle Fever haben). Nachdem ich jetzt bei den neuen Favours meinen AST umgestellt habe vom alten Kuulima (Neid) auf Savar (Stolz), kann man den AST auch viel problemloser mal in Barbreiter stellen, weil er die Einheit klatblütig macht - und mit kaltblütig 8 wiederholbar ist Panik kein Ding mehr (kennt man ja von den Echsen).

 

Eine echte Kampfeinheit wird aus den Jungs aber nicht, da sind die Schwächen zu zahlreich und die Alternativen zu gut. Für mich sind die einfach Scorer mit Benefits.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb JimmyGrill:

Leider ist der generelle Trend der letzten paar Jahre genau in die entgegengesetzte Richtung... mehr Aufsplitterung auf immer noch mehr Systeme, und Verblassen der Forenkultur.

Jau, ist ja auch schon ausgiebig diskutiert worden. Ich versteh's dennoch nicht. Rational ist es klar, aber ein Forum hat eben doch weiterhin viele Vorteile.

Mehr und dichtere Information als in zB fb.

Klar gibt es dort mehr Vielfalt, weil "alle" Themen abgedeck sind, aber die Kommunikationstiefe ist halt doch Lulu.

 

Und ich sterbe halt auch nicht, wenn ich nicht mitbekomme, was der Schoßhund eines Schreiners in Kentucky heute gefrühstückt hat. 

Klar gibt es viele kleine Storys, die irgendwie spaßig oder spannend sind. Aber es ist, als würde man den ganzen Tag nur die Comics und Überschriften in Zeitungen lesen. Es ist alles nur pseudo wichtig, gemessen im Kontext, was ich so aufnehmen kann und mich wirklich interessiert.

 

*seufz*

 

Ich überlege, ob man analog zum Hobby-Bingo ein Foren-Bingo machen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War schön euch Jungs auf der WTC zu sehen und sogar gegen euch spielen zu können. Die Wiener Zuckerl waren sogar auch echt lecker!

 

Ich bin gespannt drauf, wie es aussehen wird, wenn da bald mal Farbe auf die Puppen kommt!

 

Gogogo!

 

Greetz Martze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Drachenklinge:

Jau, ist ja auch schon ausgiebig diskutiert worden. Ich versteh's dennoch nicht. Rational ist es klar, aber ein Forum hat eben doch weiterhin viele Vorteile.

Mehr und dichtere Information als in zB fb.

Klar gibt es dort mehr Vielfalt, weil "alle" Themen abgedeck sind, aber die Kommunikationstiefe ist halt doch Lulu.

 

Und ich sterbe halt auch nicht, wenn ich nicht mitbekomme, was der Schoßhund eines Schreiners in Kentucky heute gefrühstückt hat. 

Klar gibt es viele kleine Storys, die irgendwie spaßig oder spannend sind. Aber es ist, als würde man den ganzen Tag nur die Comics und Überschriften in Zeitungen lesen. Es ist alles nur pseudo wichtig, gemessen im Kontext, was ich so aufnehmen kann und mich wirklich interessiert.

Ich sage jetzt nicht dass das falsch ist was du sagst, ich sehe das meiste sogar ähnlich.

Aber die sozialen Medien zu reduzieren auf die abgelutschten Phrasen wie dem Schreinerhund oder Fotos vom Mittagsessen ist halt auch hart einseitig und wird den Realitäten im Jahr 2018 nicht gerecht.

 

Gut eingesetzt sind Facebook/Twitter/Insta Kanäle, um komplett neuen Leuten ein erster Bild vom Hobby zu zeigen, und zwar die Bling-Bling Seite davon. Das wird im englischen Sprachraum auch schon viel besser verstanden und genutzt als hierzulande.

 

Ich sehe es auch so, dass Foren ein essentieller Teil der Hobby-Kultur sind, weil sie Content in einer Tiefe ermöglichen, die es sonst nicht gibt (außer Blogs). Leider hat sich ein großer Teil der Community scheinbar schon aufs Hobby-Altenteil zurückgezogen oder ist aus der Partizipationszeit schon herausgealtert, ich weiß es nicht.

 

vor 12 Stunden schrieb Ratatoeskr:

War schön euch Jungs auf der WTC zu sehen und sogar gegen euch spielen zu können. Die Wiener Zuckerl waren sogar auch echt lecker!

 

Ich bin gespannt drauf, wie es aussehen wird, wenn da bald mal Farbe auf die Puppen kommt!

Yup, war klasse.

Und Wiener Zuckerl sind natürlich der Hauptgrud, mit dem Mörlin auf Teamturniere zu fahren :ok:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb JimmyGrill:

Ich sage jetzt nicht dass das falsch ist was du sagst, ich sehe das meiste sogar ähnlich.

Aber die sozialen Medien zu reduzieren auf die abgelutschten Phrasen wie dem Schreinerhund oder Fotos vom Mittagsessen ist halt auch hart einseitig und wird den Realitäten im Jahr 2018 nicht gerecht.

Das mag gut sein, war sehr plakativ.

Es gibt viele Sachen, die ich mit Spannung erwarte, wie zB diese augmented reality. 

Bei fb und twitter bin ich wirklich unsicher, ob das nicht der Faulheit der Massen einfach zu sehr reinläuft.

Wie Fastfood. Vielleicht ist es das. fb ist fastfood und wir nutzen es zu oft.

 

Aber schlußendlich wird sich das Wissen oder der Austausch zwischen den Menschen neue Wege suchen. Wir haben mehr echte Freizeit denn je und früher oder später bastelt jemand was Schönes und tauscht sich darüber aus. 

 

Und jetzt hör' auf rumzusabbeln und zeig' scheißegeile Minis!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#CATCHING UP

 

So, ich hab jetzt schon viel zu lange nix mehr hier im Blag-o-Blag geschrieben, aber nicht weil sich nichts getan hätte - quite the Gegenteil :katze:

Ich war jetzt zwei Wochen lang jede Woche auf einem Turnier, und dieses WE folgt das dritte in Serie, unser eigener Karl-Franz-Cup in Schwabhausen (München Umgebung). Ich will aber die Zeit nützen, ein paar Dinge kurz abzuhandeln oder zumindest anzureißen, was hier demnächst passieren wird, sobald ich wieder mehr Zeit finde.

 

#Familienzuwachs

Wie auch die richtigen Insta-Bitches benutze ich meinen Internet-Fame, um Zeug geschenkt zu bekommen 8)

An dieser Stelle also ein großes Dankeschön an @dadaveboy, der mir großzügigerweise einen wunderschön bemalten Exalted Herald für meine Krieger überlassen hat:

40651193715_deb29c5a39_z.jpg

 

Fett thx Oida!

26997913978_62ca31a3a1_o.gif

 

Nachdem ich nach dem WTC jetzt aktuell eine Liste mit Exalted spiele, hat der Junge auch schon Einsatz gesehen... was auch gleich die Überleitung zum nächsten Punkt ist:

 

 

#WTC

Die TGH-Jungs rund um @Frederick H., @Yannic T. und @DucDeGuerre haben ein Riesen-Event aufgezogen Anfang April, ein internationales Teamturnier mit fast 200 Mann... also richtig fett

40651194135_b24307c9a5_b.jpg

 

5er Teams, ich war am Start mit Austria #1 (hier im Infight mit Poland #4). Man beachte auch rechts im Hintergrund an der Wand die große Tabelle, an der die Ergebnisse und nächsten Paarungen angeschrieben wurden.

 

War mal wieder ein klasse Event, wie die Turniere in Herford immer. Ich will dazu noch einen eingehenderen Blagpost machen.

40794512081_82808e8816_o.gif

 

 

#Wann gibt's hier mal fertige Minis OIDA?

Jo, eh. Ich hab inzwischen die Krieger auf die richtigen Bases migriert und alle restlichen Details ausgebessert. Die Jungs stehen inzwischen grundiert am Maltisch und warten auf Farbe

40651194435_58140aba07_b.jpg

Ich muss noch die Frage klären, in welchen Stil und in welchen Farben ich die Bases haben will (noch zwei Optionen), aber die Testminis für das eigentliche Farbschema sind schon soweit durch und hier ist alles klar. Hier gibt's sicher mal was zu zeigen, sobald ich nicht mehr jedes WE auf Achse bin...

 

Außerdem: Spoiler auf eins der nächsten Bastelprojekte unscharf im Hintergrund...

40880910731_7d814fb925_o.gif

 

 

#Zwischen GIT GUD und FAIL BETTER

So viele Spiele gemacht, was war die Ausbeute?

Hm, sagen wir mal... erbärmlich.

In allen Turnieren seit Ende Feb hab ich entweder nur abgekackt oder bestenfalls mittelmäßig gespielt, zumindest vom Ergebnis her. Nicht wenige Spiele waren dabei, in denen der Gegner deutlich schlechter war, und es am Ende trotzdem nicht funktioniert hat. Nur: so schlecht ist die Armee nicht, und soviel Pech kann man nicht haben.

Also will ich ganz gezielt mehr Spielberichte machen, und dabei weniger darauf eingehen was so passiert ist und wie behindert das war, sondern was man wie wo besser machen kann. Git gud eben.

40651194815_7f6aab8d63_c.jpg

Dabei zähle ich natürlich auf euren Input und eure Perspektiven, soll ja kein Monolog werden.

 

40924654711_a0e3be646c_o.gif

 

Bis bald, ihr wisst ja wo ihr mich findet...

 

 

 

 

 

bearbeitet von JimmyGrill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne helfe ich dir mit meiner spielerischen Expertise aus. Am besten organisierst du wieder ein Spiel zwischen dem Pr0 und mir, dabei lernst du vermutlich am meisten. :buch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mal gespannt, woran du die Niederlagen festmachst: Sind es leicht falsche Entscheidungen im entscheidenden Moment oder ist die Armee vielleicht nicht durchhaltend genug und bricht dir irgendwann ein oder funktioniert sie in manchen Szenarios nicht so gut? Ich hab natürlich keine Ahnung, weil ich den Bumms nicht spiele und nix sagen kann, ABER ich freue mich auf Berichte und vor allem: Bemalte Modelle ;-)

EDIT sagt: von dir bemalte Modelle :naughty:

bearbeitet von klatschi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#GIT GUD #BATREP: Testspiel gegen Sunzi / SE

 

Fangen wir gleich mal an, mit dem ersten Spiel das ich gleich mitdokumentiert habe, um es im Nachhinein zu sezieren - ein Testspiel im Clubkeller gegen Sunzi.

Ich habe meine neue Turnierliste gespielt, die in Marburg ganz ganz fies untergegangen ist :katze:

 

Spoiler

 

Exalted Herald, General

Chosen Lord, AST, Pferd, Pride, Halberd mit Blessed Inscriptions, 5++ Talisman mit Luck of the Dark Gods (also 4++), Flammenretter

Sorcerer Adept, Alchemie, 4+/4++ Rüstung, Heirloom, Atemattacke

21 Krieger CMS, Spiked Shields, Speed Banner

8 Barbreiter, SM

4 Chosen Knights, Gluttony, Spiked Shields, CSM, Flammenbanner

8 Warrior Knights, CSM, Wasteland Torch

2x5 Flayer

5 Hunde

 

 

André stellte eine Waldelfenliste mit garstigem Beschuss, aber auch viel mobiler Schlagkraft:

 

Spoiler

 

Pathfinder Chieftain, General

Pathfinder Chieftain, AST

Druid, Master, Cosmologie

Druid, Adept, Shamanism

30 Forest Guard, CSM

2x5 Hunter

2x8 Dryaden

2x10 Sentinels

7 Pathfinder

2x5 Kestrel Knights

5 Wild Huntsmen

 

 

Der Exalted nahm Abiding Spirit (Hard Traget und Heilen im NK) und Brand of the Dragon (Fliegen) und bekam die dazugehörigen Sprüche Break the Spirit und Hand of Heaven. Finde ich gegen diese SE auch im Nachhinein ziemlich gut. Man könnte sich höchstens überlegen, statt dem Fliegen Sorceror Immortal zu nehmen, aber ich finde Wrath of God gegen so eine bewegliche Armee nur bedingt druckvoll. Man hätte evtl. mit dem Hellfire und Veil Walker etwas Druck aufbauen können, okay. Aber prinzipiell solide Auswahl mMn.

Der Hexer nimmt das Hellfire (Heirloom) und zieht aus Alchemie Molten Copper (stark gegen alle Arten von Elfen) und Word of Iron. Meine Ritter und AST haben zwar schon 1+ Rüstung und können nicht weiter gesteigert werden, aber alles andere profitiert von dem Zauber. Gerade bei den Chosen Knights kann der Unterschied zwischen 2+ und 1+ Rüstung schon sehr deutlivch sein.

Zuaberauswahl finde ich gut - drei Geschoße die Druck machen, und zwei Hex/Buffs. Das Schöne an Break the Spirit und Word of Iron ist, dass sie obwohl sie Hex/Buffs sind, nicht nur im NK wirken, sondern mir auch gegen Beschuss helfen, und sogar die Mobilität der Elfen einschränken können. Zauberauswahl find ich also gut so wie sie war.

 

Map:

41676613051_7988da80bd_b.jpg

 

Als Aufstellung bekamen wir Dawn Assault, also würde sich alles etwas diagonal verschieben:

40764213885_a8071c8ea9_o.png

Objective war Spoils of War, also Schatzmarken (=Münzen am Tisch) einsammeln und behalten, a.k.a. Rugby mit Schwertern. Wir entschieden uns beide dafür, keine Einheiten als Verstärkungen über die Flanken zu schicken. André hatte die Seitenwahl, also konnte und wollte ich sofort droppen und anfangen. Halte ich bei Spoils of War für ziemlich vorteilhaft.

 

Wie immer wenn ich gegen schnelle, bewegliche Einheiten spiele, verankere ich meine Armee an einer Flanke, damit mich auf einer Seite niemand umfassen kann... hierbei half auch die Aufstellungszone mit. Masterplan war, gleich in Runde 1 mit zwei Scorern vorzupreschen und mich auf zwei Objectives zu stellen. Ich habe dazu den zentralen Wald mit der Torch zu einer Ruine abgefackelt und dort auch die Ritter platziert. Die Deckung der Ruine sollte mir außerdem gegen den Beschuss helfen. Sunzi hat den Extrawald auch dort zentral platziert, aber nachdem er noch nicht so viele Spiele mit den SE hatte ignoriert, dass dieser 6" Abstand zu Objectives halten muss.

41615008402_7e2a3300ea_b.jpg

Zentral wie gesagt die Warrior Knights, weil die gleich durch die Ruine flitzen und ein Objective schnappen könnten. Die Krieger mit Magier relativ zentral, um alles schön blitzen zu können. Ganz außen finde ich aber die Reihenfolge verkehrt - hier habe ich etwas ignoriert, dass die SE eh gar nicht über die volle Breite aufstellen können. Daher besser die Chosen Knights zentraler und die Barbreiter ganz an den Rand raus - die wollen eh nur Objective grabben und dann campen. Flayer in Hintergrund sind ok.

Position vom Exalted gefällt mir auch, weil der gleich 8" vorlatschen kann und somit in eine gute Position in der Ruine kommt, ohne gleich Gelände testen zu müssen. Position vom AST gefällt mir gar nicht, der hätte mindestens mit den Kriegern tauschen sollen, am Besten aber gleich in die Ritter rein. Habe hier wie gesagt die gegnerische Aufstellungszone etwas ignoriert, meh.

 

41654262141_c762feba4b_b.jpg

Ganz links habe ich nur die Hunde gestellt, um die gegnerischen Scouts und Vanguards einzuschränken. Mehr können die in dem MU eh nicht.

 

WARRIORS Runde 1

41654264051_4ebd8063b5_b.jpg

Also, zuerst gleich mal gleich Ritter und Barbreiter auf die Marker geparkt, damit ich sie nächste Runde einsammeln kann. Wie man sieht steh ich mir rechts ziemlich selbst im Weg, eine Konsequenz der etwas verpatzten Aufstellung und der unnötigen Hast, die Barbreiter gleich in Runde 1 auf den Marker zu stellen - an der Flanke bin ich eh unchallenged, hier hätte ich lieber auf Position der Chosen Knights priorisieren sollen und dann die Barbreiter eben eine Runde später auf den Marker stellen.

 

Hier Manöverkritik an den SE - Sunzi hat mich zwar mit der leichten Kav etwas geärgert, aber richtig stark wäre gewesen, die zentralen Reiter so nahe wie möglich ans Objective zu stellen - mit 12" Vorhut kommen die ja fast in Kontakt. Dann hätte ich nicht einfach draufmarschieren können (weil seine Reiter in 1" wären) und hätte angreifen müsse, woraufhin seine Reiter einfach geflohen wären und nächste Runde wieder zurück wären, während meine Ritter nur ein paar Zoll nach vorne verpatzt hätten...

 

Sehr mäßig war von mir, den AST in die Barbreiter zu ziehen, der hätte genau in die andere Richtung gemusst - dort wo die Action ist. Z.B. in die Flayer stellen, die nach links "abdecken", dort gammeln ja Kestrels und Huntsmen herum. UND das ist näher an den Einheiten, die ich tatsächlich fangen kann - die Forest Guard und die Dryaden.

 

Auf der anderen Seite gehen die Hunde einfach in die Ruine... ich hätte sie auch voll vorziehen können, um die Huntsmen eine Runde zu beschäftigen, aber so ziehen sie zumindest eine Runde Beschuss von den Pathfinders, okay.

 

Magie wird gleich sehr ordentlich, ich zaubere meine drei Geschoße, und Sunzi kann nur eines bannen - das Hellfire tötet drei Reiter und panikt die Einheit (top!) und die Hand of Heaven vom Exalted kommt mit 24" genau auf den Carrier (hätte man auch verhindern können) und W6 W6 wird gleich mal 5 Treffer S6 - und 5 Tote. Sehr glückliche Phase für mich, und gleich etwas psychologischen Druck aufgebaut  :naughty:

 

 

SYLVAN ELVES Runde 1

27786280918_d2d3064f30_b.jpg

Okay, was passiert hier? Ganz links ziehen die Kestrels und Huntsmen ganz vor, um mir in die Flanke zu fallen. Die Dryaden ziehen auch auf das dritte Objective zu, während sich die Pathfinders die Hunde in der Ruine vorknöpfen wollen. Bissl Overkill vielleicht, aber Objective sichern ist einfach immer wichtig...

Ganz rechts hat meine erste Magiephase offensichtlich gut Respekt erzeugt, und die Elfen setzen sich alle etwas ab. Die Chars wechseln den Carrier, in nur 5 Mann herumzulaufen finden sie einfach uncool, zurecht. Die Pferdchen auf der Flucht sammeln sich nicht und laufen vom Tisch, die Pferdchen in der Mitte wollen weiterhin meine Ritter umlenken und somit sein Zentrum absichern - die RnF Einheiten (Guards, Dryaden) kommen ja nicht mehr weg.

 

Gut für mich, dass die Elfen rechts so zurückstecken, schlecht für mich, dass sie sich links so frei entfalten können. Nach der Aufstellung hat Sunzi so über meine Armee geschaut und gesagt "Eigentlich keine Einheit dabei, in die ich rein will..." Das stimmt. Die ganze Wahrheit ist natürlich "...außer in der Flanke." Und das gilt es hier zu vermeiden.

 

Magisch verhindere ich das Ice And Fire auf den Exalted, muss dafür Swarm of Insects durchlassen... wodurch er 1HP verliert. Ist okay:

41676512791_474d51e45d_o.png

Hätte das als harmloser eingeschätzt, tbh.

 

Der Beschuss konzentriert sich diese Runde auf meine Umlenker, 4 Hunde sterben, der letzte flieht und sammelt sich nie wieder.

Die 5 zentraleren Flayer sterben auch, sowie 2 der zweiten Einheit. Not to self: Flayer sind jetzt teurer geworden, weil sie Hard Target bekommen haben. Darf man ruhig auch so spielen :lach:

 

Ich war etwas erstaunt, dass meine Umlenker das erste Ziel waren, ich schätze sie in dem MU als eher unwichtig ein... ?

 

 

WARRIORS Runde 2

40943932994_13211fe9c2_b.jpg

Erstmal: Ritter und Barbreiter nehmen ihre Objectives auf. Zwei in der Tasche ist schonmal gut. Oder fühlt sich zumindest gut an. Dass die Ritter ihr Objective aufheben finde ich eigentlich im Nachhinein gar nicht mehr so schlau... nimmt die Einheit zu sehr under the gun und aus dem Spiel. Taktisch erreiche ich das selbe, indem sie einfach dort in der Gegend herumlungern und der Gegner es nicht aufnehmen kann. Ich mag Spoils of War immer mehr, je öfter ich es spiele, ganz schön viele Finessen dabei... meine Holzhammer Methode "wir stellen uns in Runde 1 drauf und heben es in Runde 2 auf" ist nicht unbedingt das Schlaueste.

 

Zweitens: keine Angriffe. Die Ritter in seine Umlenker zu schieben wollte ich nicht, ich war ganz zufrieden damit, dass die ein Objective halten. Außerdem hatte ich Angst davor, einen Kombo-Charge von Forest Guard und Huntsmen zu kriegen... wäre der AST von Anfang an in der Einheit gewesen, wäre das jetzt kein Problem. Überhaupt, der AST - weitab vom Schuss, er bemüht sich, aufzuschließen und halbwegs sinnvoll zu wirken, ich finde ein schönes Plätzchen für ihn, wo er gegen die Kestrels in meiner Flanke abdecken kann. Ich denke, ich hätte trotzdem mit den Rittern angreifen sollen, und dann mit dem Exalted den Konter der Huntsmen zubauen. Überhaupt, geiler Move mit dem Exalted wäre auch gewesen, voll rauszufliegen, direkt vor die Fresse der Huntsmen mit Blick auf die Dryaden. Wäre sehr ballsy gewesen, aber hätte auch massiv Druck gemacht und potenziell verhindern können, dass die Waldis in dem Spiel irgendein Objective sehen. Leider war der Rest meiner Armee so sehr damit beschäftigt nach vorne zu kommen, dass ich so einen Move nur komplett ohne Rückendeckung hätte machen können, und den Exalted dann einer kompletten Schuss- und Magiephase hätte aussetzen müssen. Zu Risky.

 

Die Barbreiter gehen campen mit ihrem Objective, die Chosen Knights ziehen voll vor, sind aber immer noch ab vom Schuss... wenn die hier schon ein paar Zoll weiter vorne wären, hätte das einen ganz schönen Unterschied gemacht. Die Krieger swift reformen und latschen in die Ruine, um das nächste Ziel abzufackeln.

 

Magisch wird's diese Runde leider nix, Molten Copper wird mir wieder gebannt und Hand of Heaven kommt zwar, macht aber nur 1 Treffer S3... und bringt zumindest einen Sentinel aus dem neuen Carrier um. Ich denke wichtiger wäre gewesen, Break the Spirit auf den Carrier zu machen, das zusätzliche -1 ist schon eine gute Einschränkung und das Gelände sorgt dafür, dass die Einheit nicht unbedingt marschieren will. Ich hatte den Exalted sogar noch extra in 18" zum Carrier gestellt, aber dann zu wenige Magiewürfel bekommen.

 

Also kaum was erreicht diese Runde, und meine Position auch nur mäßig gut ausgebaut. Hm.

 

 

SYLVAN ELVES Runde 2

- Leider kein Foto -

 

Alles wuselt ein bisschen herum, und Kestrels und Huntsmen rücken weiter vor in meine Flanke, mein AST sichert ja nicht wirklich viel ab. Hunter stellen sich wieder vor meine Ritter, um Angriffe zu verbauen.

 

Magisch wird mir der Wald direkt vor die Chosen Knights geschoben, urgs. Hätt's nicht gebraucht.

 

Gebannt wird wieder Ice and Fire, Swarm of Insects wieder auf den Exalted, diesmal keine Wunde.

 

Aber dann die Schussphase... Alles legt auf den Exalted an, und der verliert einen HP an die zwei Pathfinder-Chars, einen an die ganzen Giftschützen und einen dritten an die Pathfinder. Damit ist der Junge aus dem Spiel, und das irgendwie gefühlt aus dem nichts...

Was sagt die Statistik-Abteilung? Lucky, aber nicht aus-der-Welt-unmöglich:

41677223091_f1dfc153bd_o.png

ABER mit dem Vorbehalt, dass ich auch beim Exalted vergessen habe, dass der Hard Target hatte :mauer:

MIT Hard Target sieht die Sache dann gleich deutlich schlechter aus...

41638381712_804ff08358_o.png

NB: Gift wird nicht mehr ignoriert, wenn man einen 7+ Trefferwurf benötigt.

Krass finde ich, dass der gesamte Beschuss von fast der ganzen SE-Armee ziemlich gleich viel Schaden macht wie ein einziger Swarm of Insects (s.o.).

FAZIT: Hard Target von Abiding Spirit wird NIE WIEDER vergessen, das war hier nämlich ganz schön spielentscheidend. Plus, Break the Spirit hätte einen Mega-Unterschied gemacht.

 

Als Nachgedanke erschießen die Hunter noch einen Flayer, damit der AST Panik testen muss. Dis 8 kaltblütig wiederholbar ist aber natürlich keine Kinderjause, alles gut.

 

 

WARRIORS Runde 3

NB: hier sieht man auch noch die SE-Positionen von SE Runde 2

41615003042_e5f849a5f8_b.jpg

Die Chosen Knights haben einen 9er Angriff auf die Dryaden, die nicht mehr weggekommen sind, verpatzen aber spektakulär mit 1-1-1 :ok:

Schade. Scorer fressen und dann in ziemlich fieser Position stehen wäre schon nice gewesen. Hätte die Einheit den Konter der Kestrels überlebt? Bauchgefühl: joah schon. Statistik?

Schaden von 5 Kestrels im Charge:

27809839328_19b3f1a8b7_o.png

Antwort der Chosen Knights:

40787777795_d267ec6a36_o.png

Also schon ziemlich i.O. für mich.

Einflussfaktoren sind natürlich noch, wieviele HP die Chosen an Wald und Dryaden verlieren, und die Kestrels an meinen Geschoßen, und welche Buffs auf beiden Seiten dazukommen. Ich denke das würde alles noch etwas Richtung SE verschieben...

Aber eh alles umsonst, die Typen kommen ja nicht hin. Fand den Angriff aber gut, weil auf die 9 und schönes Potenzial.

 

Die Warrior Knights greifen erneut NICHT an, weil sich der AST anschließen will. Hier sieht man mal wieder, wie hart man für Aufstellungsfehler bezahlen muss manchmal... schon das Halbe Spiel um und erst jetzt repariert was am Anfang faul war.

 

Der Exalted muss natürlich evakuiert werden und stirbt erfreulicherweise NICHT am Geländetest... der war leider nötig, um weg zu kommen. Warum der dorthin musste wo er steht sehen wir spätestens nächste Runde.

 

Krieger wuseln weiter vor durchs Gelände und locken damit auch den Wald, damit der nicht wieder spazierengeht.

 

Magie ist wieder unspektakulär... ich glaube +2 Rüstung für den Exalted und das war's.

Langsam kippt das Spiel von "nicht optimal aber okay" zu "eigentlich ganz schön scheiße". :(

 

 

SYLVAN ELVES Runde 3

41654265251_bd9520f7dc_b.jpg

Die Dryaden nehmen das Objective auf. Huntsmen greifen meine Flayer ab, die ich sinnloserweise dorthin gestellt habe. Rest weicht zurück oder positioniert sich für Beschuss/Magie.

 

Diese Magiephase lass ich mal Ice and Fire auf die Chosen Knights, die zeigen dass sie 2+ Rüstung auch mit Wiederholung können und verlieren nix. Nice, und nichtmal unwahrscheinlich:

40788003165_2bfdfca3e0_o.png

 

Der Exalted kriegt keinen Spruch ab, weil der hinter Chosen Knights nicht gesehen werden kann :naughty:

Das deckt ihn auch gegen den Großteil des Beschusses ab, und er lebt weiterhin.

 

Dafür stecken die Chosen Knights ziemlich ein und nehmen 4HP Schaden.

 

 

Link zu Teil 2

 

 

 

 

bearbeitet von JimmyGrill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.