Jump to content
TabletopWelt

Clash of Kings 2018


AppleTree

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

 

hat jemand von euch schon nach Clash of Kings 2018 gespielt? Ich hab viel darüber gelesen (in der Kings of War Fanatics Facebook Gruppe), aber auch diverse Youtube Reviews geguckt.

Nachdem meine KoW Aktivität Mitte 2016 vorerst geendet/pausiert hat und Clash of Kings 2017 irgendwie komplett an mir vorbei ging, bin ich jetzt wieder total heiß auf Kings of War. Die neuen Regeln, Zaubersprüche und Buffs und Debuffs einiger Einheiten finde ich SEHR gelungen, sodass das ganze System doch um einiges besser ausbalanciert ist.

 

Ein mmn sehr gelungenes Review findet ihr hier (ich finde den noch jungen Channel sowieso total gut, auch wenn ich im ersten Moment dachte "was ist das denn für ein Heiopei?" Matt macht das sehr gut. Aus diesem Grund, verlinke ich hier gleich noch einen Schlachtbericht Varangur vs. Forces of Nature, den ich sehr gelungen finde:

 

 

 

 

Was haltet ihr von Clash of Kings 2018?

 

Neu sind:

 

Neue Einheiten für die einzelnen Völker

Neue Zaubersprüche (finde zb Weakness total stark, ist quasi ein umgekehrter Bane Chant), die anderen Sprüche finde ich aber auch sehr interessant.

Regeländerungen (zb Thunderous Charge und Headstrong verbessert, Flieger genervt (verlieren Fly wenn disordered, jaja, das war schon in COK 2017, dennoch sehr erwähnenswert)

Profilwertänderungen (overpowerte Individuals wurden deutlich gestutzt (Vampir zu Fuß, Pharao, Herrja of the Fallen), Armeebuchleichen deutlich gestärkt (zb Bulwarkers der Zwerge)

Neue magische Gegenstände

Regeln für Formationen

Neue Szenarien

 

Freue mich auf eine Diskussion und Erfahrungen oder einfach Klönschnack von euch.

bearbeitet von AppleTree

force of the north

- a dark elves blog: painting, gaming, trash talk

"Warhammer ist ein Spiel, das nicht im Konjunktiv gespielt wird." - Jan H.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz allgemein, die CoK Reihe finde ich sehr gut.

Einfache Änderungen, kleine Anpassungen, weiter Entwicklung des Fluffs usw geben jedes Jahr etwas neues ohne gleich das System über den Haufen zu werfen oder das Balancing in eine Richtung zu drehen um das Spiel auch für Turniere interessant zu halten (anders als andere Spiele wo dann halt Armee X besser ist als Y und im Jahr darauf nach den Anpassungen spielen alle Armee Z und X steht ganz unten)

 

Schwierig ein zu schätzen sind die Formationen.

Allgemein, wenn eh vor hatte die Sachen zu spielen sind sie sehr gut, extra nur wegen der Formation Dinge mitnehmen welche nicht ins Konzept passen ist eher mau.

 

Aber ich muss das alles selber erst ein paar mal spielen (aktuell noch Baustelle, aber dann sollte sich in UB was ausgehen)

  • Like 1

"Um meine Völker vor der Dummheit ihrer Politiker zu schützen" Kaiser Franz-Joseph auf die Frage wozu man im 20.Jh noch einen Monarchen braucht.

 

[Die Elfen von Gara'talath] [Die Werkstatt des Henkers 2021] [Kurzgeschichten] [Blog]

[The Game of Fantasy Battles is Kings of War] [Deadzone & Warpath]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir spielen sehr aktiv und CoK 2017 hat schon sehr viel gutes zum Balancing getan.

Bei CoK 2018 sehe ich das gleiche, man muss sich halt vor Augen führen das diese Regeländerungen vor allem für Spiele unter Turnierbedingungen gedacht sind.

Ich sage das deshalb weil zB einer aus meiner Spielgruppe tierisch am wüten :mauer: ist wegen der Cover/Stealthy Änderung in Bezug auf Breath Attack. Er meint dadurch würden gewisse Armeen ihr feeling verlieren. (denke mal er spricht von den Abyssal Dwarfs, die ungebaut und unbemalt bei Ihm rumliegen :lach:)

 

Wie es mit eurem Gefühl dabei steht kann ich nicht einordnen :D , da ich keine Armee habe die sich auf BA verlässt  kommt mir dieser Nerf sehr zu pass.

Darüber hinaus wurden mit CoK 2018 meine geliebten Zwerge endlich ordentlch gebuffed also kann mich nicht beschweren.

 

Ich finde es sehr gut das sie Blood Boil generfed aber nicht raus genommen haben und es den Spruch nun nurnoch als Magischen Gegenstand gibt.

 

Schön auch das sie sich etwas wegen den 3 banned Items aus CoK 2017 gemacht haben. Auch wenn ich glaube ich keinen nutzen für die Enscorcelled Armour sehe.

 

TC Regel finde ich klasse weil es so zum einen nicht nur Einheiten mit TC buffed sondern gleichzeitig auch Einheiten mit Phalanx wertvoller macht.

 

Bei den gestutzen Individuals muss ich aber Wiedersprechen, was sie bei Varangur gemacht haben ist ein Witz. Sie hatten Herja letztes Jahr schon das Judgement weg genommen. Sie jetzt komplett ein zu motten ist einfach sehr traurig. Vor allem nachdem ich endlich ein Modell gefunden hatte das mir passt. :( 

Sie hätten lieber wie beim Pharao ihre Def auf 5+ senken sollen. Anstatt sie durch Magnilde zu ersetzen die meiner Ansicht nach garkeinen Nutzen hat. (Ich weis Fluff technisch richtige Entscheidung)

 

Formationen sind eine witzige Sache die aber, wie Kodos es auch schon gesagt hat, eher selten zum zentralen Mittelpunkt deiner Armee werden. Wenn es reinläuft dann nice to have.

Klar Herneas Hunting Party ist eigentlich ein No Brainer meiner Ansicht nach.

Bollochs Thunder hingegen werde ich höchstens mal zum Spass stellen. Und um mein schickes Modell aus zu fahren.

Ratkin ist es wenigsten wahrscheinlich das du Laborrats sowieso dabei hast, warum nicht noch Regeneration dazu kaufen?

 

Soviel erstmal dazu, muss was arbeiten :D 

 

 

Grüße Kaldour
-Das Chaos wird die Ordnung besiegen, da es besser organisiert ist- Terry Prattchet

www.instagram.com/gentlemens_dice_club

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Formationen sind überwiegend denke ich eher ein nettes Gimmick. Aber manche scheinen echt nützlich, siehe Video, zb für die Brotherhood. Da ich selber gerade Zwerge aufbaue freut mich der buff mit den Zwergen auch. Dass Streitwagen besser geworden sind freut mich sehr. Die waren ja vorher eher mäßig und durch die riesen Basegröße auch schwierig. Jetzt haben sie ihre Berechtigung.

force of the north

- a dark elves blog: painting, gaming, trash talk

"Warhammer ist ein Spiel, das nicht im Konjunktiv gespielt wird." - Jan H.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, mit den Clash of Kings Büchern hat Mantic einen Weg gefunden, KoW als System wo nötig anzupassen und um neue, frische Möglichkeiten  (Karten, Formationen) zu erweitern. Bisher durchaus gelungen, da die Autoren bisher mit bemerkenswertem Fingerspitzengefühl am System arbeiten. Ich persönlich hätte wohl auf den  Buff für den Steel Behemoth verzichtet, sonst sehe ich keinen Grund zum Meckern, und die Verbesserungen überwiegen deutlich. Mein Favorit sind die Karten, eine herrliche Bereicherung für lustige Freundschaftsspiele (insbesondere die Strategy Karten)

bearbeitet von WolleK
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nun auch stolzer Besitzer dieses Büchleins, und auf den ersten Blick macht es einen guten Eindruck. Aber da ich es erst ein paar Stunden besitze, habe ich es natürlich noch nicht so richtig analysiert.

 

 

bearbeitet von Ulfgar
  • Like 1

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Ulfgar:

Ich bin nun auch stolzer Besitzer dieses Büchleins, und auf den ersten Blick macht es einen guten Eindruck. Aber da ich es erst ein paar STunden besitze, habe ich es natürlich noch nicht so richtig analysiert.

Nachdem das "Büchlein" (treffende Bezeichnung) nun ungefähr 9 Monate "bespielt" wird, kann ich sagen, dass es die Spiele hier bei uns wirklich bereichert hat. 

Allerdings neigt sich die Lebensdauer meines Büchleins dem Ende entgegen (mehr als ein Jahr hält das CoK nicht durch, die "Players Edition" des Regelwerks ist wesentlich solider).
 

Deshalb bin ich nicht unglücklich darüber, dass es an dieser Stelle im Dezember (hoffentlich) oder Januar einen Thread zum Thema "Clash of Kings 2019" geben wird. :)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tröste Dich - ich auch noch nicht!

Aber ich war ein paar Jahre völlig raus aus dem Hobby, da wundert mich das bei mir gar nicht. Jetzt hole ich erst einmal die Lektüre nach...

 

"Ich bin Isländer und nicht gewohnt, mich nach anderen zu richten." (Halldor Laxness in "Gerpla")

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.