Jump to content
TabletopWelt
Monty

Montys wilde Hatz durch die Geschichte

Empfohlene Beiträge

Moin Dudes,

ich habe mich nun entschieden hier jetzt auch mal ein Projekt zu eröffnen.

Ich habe immer wieder überlegt, ob sich das lohnt. Nun bin ich zu dem Schluss gekommen, ja es lohnt sich. Ich habe immer wieder Miniaturen mit historischem Hintergrund gekauft. Nun möchte ich all die begonnenen Projekte hier sammeln. Natürlich werden sich dann auch neu beginnende Projekte hier tummeln.

Zunächst jedoch ein kleiner Disclaimer:

<Ich bin kein Knöpfchenzähler und in erster Linie gilt die "rule of cool". Außerdem bin ich in erster Linie Spieler und mag es mit bemalten Minis zu spielen. Daraus resultiert jedoch, dass keine High-End Bemalung zu erwarten ist.>

 

So denn, ich hoffe trotzdem, dass ihr mir zahlreich folgt und hier postet, denn das hält ja bekanntlich die Motivation hoch.

 

Kommen wir nun zu dem, was euch zur Zeit hier erwarten wird.

Ich war dieses Jahr mit einem Kumpel auf der Tactica und habe ein bisschen geshopped. Bin also auchgut gehyped. ;)

Hier mal ein Foto des erjagten, wo ihr auch einen Teil sehr.

20180226_132952.thumb.jpg.a0ca2fb266eb1b8bf0fd84a8c229dd1e.jpg

 

Wie ihr seht ist einiges für die Union im ACW dabei. Vorerst für Kugelhagel, aber da wird auch anderes gehen.

Dann sieht man sowohl Romano-Briten für Saga, als auch das RB zu Dux Britaniarum. Heißt also, diese Gruppe wird für beide Systeme aufgebaut. Nachschub ist auch schon bestellt.

Auf den Bildern nicht zu sehen sind die weiteren Projekte, die hier rumfliegen Liebe brauchen:

- Test of Honour

- republikanische Römer

- Briten für AWI

 

Das waren die aktuellen Projekte. In absehbarer Zeit werden wohl noch folgende Dinge hinzukommen: zweite Antike Armee, irgendwas für Bolt Action, Team Yankee.

 

Bis zum nächsten Mal...

bearbeitet von Monty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bemalte Minis sind die besten... :D

 

Dann mal frohes Schaffen. Und immer dran denken: Der Pöbel will Bilder sehen :ok:

 

Gruß NogegoN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NogegoN

20180304_190349.thumb.jpg.2086b9864c1e5121e2976cec54105786.jpg

Meinst du solches?

 

 

Seit dem Bild sind aber auch 28 weitere fertig geworden. Werde nächste Woche noch mindestens ein Regiment fertig machen und mal schauen, ob ich mit den Briten anfange.

 

@Nick_Ryder

Ja, stimmt wohl. Wenn man in der Umgebung niemanden hat ist das echt schwierig.

Ich habe auch festgestellt, dass das hier über das Forum extrem schwierig geworden ist. Das war früher wesentlich leichter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Nick_Ryder:

Naja wir ziehen dieses Jahr um, da hab ich Hoffnung mal jemanden zu finden der nicht nur 40K spielt :)

Das kommt ja auch immer darauf an, wo man hinzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt alle nach Düsseldorf! Da gibt es recht lebhafte Geschichte. Wir machen quasi fast jeden Quatsch im europäischen Mittelalter, den amerikanischen Bürgerkrieg und irgendwo treiben wir auch ein paar WW2-Spieler auf... :)

 

Aber mal hier zum Themenkern:

Willkommen bei den Nordstaatlern. It's all for the Union! Freue mich über jeden, bei dem ich ACW-Inspiration abstauben kann. :)

Ich bin auch kein begnadeter Maler und habe nichts gegen begründete Geschichtsfälschungen auf dem Tisch, auch wenn ich das idR zu vermeiden suche. 

Spätantike, Saga, AWI... alles interessant, ich hoffe nur, du übernimmst dich nicht. 

 

Bei Fragen zum ACW stehe ich gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Was deine Minis angeht, hätte ich folgenden Tipp: die Fahnen der Perrys sollte man farbig kopieren. Das Papier der Originale ist zu dick, um die Fahnen ordentlich wehen zu lassen. Für die Union würde ich aber gleich auf einen anderen Hersteller zurückgreifen, da du bei den Perrys sonst immer das gleiche Regiment hast. Das 18th US.

bearbeitet von Sir Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sir Leon

Joa, habe jetzt die eine Fahne genommen. In den nächsten Monaten wird auch nochmal eine Bestellung Banner rausgehen. Jedes Regiment soll schonseine eigenen Farben tragen dürfen. Wenn möglich werden es welche vom Krieg im Osten. 

Literatur habe ich hier einiges stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut. Ich hatte mich über dieses noch nicht informiert. Ich wollte eh nur schauen, wie es aussieht. Leider gibt es nicht zu allen Regimentern die Fahnen. Die Überlegung war, zum einen die Irish Brigade aufzubauen und zum anderen die Brigade zu der auch das 20th Maine gehörte. Die einzige Problematik, ich habe noch keinen Hersteller gefunden, der für die zweite Brigade die Fahnen hat. 20th Maine bekommt man überall, die Fahnen der anderen Regimenter eher schwierig, weshalb ich da wohl auf Regimentsfahnen anderer Regimenter der entsprechenden Staaten zurückgreifen würde.

Ich habe heute morgen noch ein paar Minis für die Grundierung vorbereitet, mal schauen, ob ich heute noch etwas schaffen kann, nach der Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eigentlich nicht so schwierig. Da ich die gleiche Division aufbaue, hatte ich das schon ergründet. Das 44th New York hatte die Standardfahne, das 16th Michigan und das 83rd Pennsylvania ihre Staatsfahnen. Also die mit Hirschen bzw. Pferden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Sir Leon:

Das ist eigentlich nicht so schwierig. Da ich die gleiche Division aufbaue, hatte ich das schon ergründet. Das 44th New York hatte die Standardfahne, das 16th Michigan und das 83rd Pennsylvania ihre Staatsfahnen. Also die mit Hirschen bzw. Pferden.

Na also, das ist natürlich von Vorteil und was ist die Standardfahne? Da bin ich nun mal verwirrt. :D

 

vor 8 Stunden schrieb Nick_Ryder:

Für die Irish Brigade solltest Du bei GMB eigentlich alle Fahnen bekommen. Zumindest hatte ich meie für das alte ACW Projekt Antietam da her.

Jo, das meinte ich ja. Die bekommt man überall. 

 

vor 6 Stunden schrieb Zaknitsch:

Da ich mich auch gerade mit der Materie beschäftige:

 

Ein "Abo"-Posting. :ok:

Ich danke.

 

Ich muss mal sehen, was ich heute so schaffe. Mir war entfallen, dass ich eigentlich meine Hobbyaufbewahrung neu organisieren wollte. Sollte ich wirklich mal in Angriff nehmen.

bearbeitet von Monty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Monty:

Na also, das ist natürlich von Vorteil und was ist die Standardfahne? Da bin ich nun mal verwirrt. :D

 

Gefährliche Frage... Standard darf man natürlich nicht mit unseren heutigen Vorstellungen gleichsetzen. Die Fahnen wurden schließlich durchaus mitunter noch komplett von Hand gewebt. Aber werden wir mal konkret:

 

 

Flags Regulation Union Army
Jedem Regiment wurden zwei Fahnen ausgegeben; die National Flag und die State Flag. Die National Flag war ein Sternenbanner mit "einer Anzahl von Sternen entsprechend der Zahl der Staaten der USA", was schon zu Beginn des Krieges für Ärger sorgte. Je nach Zählung lag die Zahl der US-Staaten zwischen 23 und 36 Staaten. Über die Anordnung der Sterne wird nichts weiter gesagt. Auch nichts über weitere Symbole in der blauen Fläche. Nummer und Name des Regiments sollten in Silber auf den mittleren roten Streifen angebracht werden. Die Flagge sollte 6x6 Fuß groß sein und die blaue Ecke je ein Drittel der Länge einnehmen.
Die State Flag - auch Regimental Flag genannt - sollte blau sein und über die gleichen Maße verfügen, wie die National Flag. Im zentrum sollte das Wappen der USA sein und zu Füßen des Adlers eine Schriftrolle mit dem Namen des Regiments.
Die Produktion der Fahnen war sehr aufwendig und teuer. So kostete ein Paar Flaggen in Pennsylvania etwa 135 USD und die Anfertigung dauerte etwa drei Wochen.
Die Armee hatte es grundsätzlich schwer, ihre Standards bei den Freiwilligenregimentern durchzusetzen. Viele Miliz- oder Staatsregimenter hatten gerade erst neue Fahnen erhalten, die teilweise stark vom Standard abwichen. Knapp gesagt bedeutete das für die Einzelstaaten:

Connecticut:
Die meisten Regimenter trugen schon vor dem Krieg eine dunkelblaue Fahne mit dem Wappen des eigenen Bundesstaates und nutzten diese wohl auch während des Krieges.

Delaware:
Bis auf das 1st Delaware trugen wohl alle Regimenter die Standardflagge.

Illinois:
Der Staat hat erst seit 1915 eine eigene Fahne. Alle Regimenter trugen die US-Standardfahne wie oben beschrieben.

Indiana:
Obwohl die Mehrheit der Regimenter die US-Standardfahne nutzen, gab es auch hier vereinzelt Regimenter mit dunkelblauen Fahnen, die das eigene Staatssiegel zeigten.

Iowa:
Alle Regimenter trugen die US-Standardfahne.

Kansas:
Alle Regimenter trugen die US-Standardfahne.

Maine:
Neben der US-Standardfahne waren Fahnen in regulärer Farbe und mit regulären Maß und dem Staatssiegel nicht unüblich.

Maryland:
In der Regel trugen unionstreue Regimenter eine blaue Fahne mit einem der beiden Staatssiegel, aber auch die reguläre Fahne kam vor.

Massachusetts:
Bereits vor dem Krieg trugen alle Regimenter eine weiße Fahne im Standardmaß mit dem Staatssiegel. Standardfahnen waren ausgesprochen selten.

Michigan:
Auch hier trugen viele Regimenter eine Fahne im Standardmaß und -farbe, aber mit dem eigenen Staatssiegel.

Minnesota:
Neben der Standardfahne gab es Fahnen mit dem Staatssiegel auf der einen und dem Nationalsiegel auf der anderen Seite. Vor- und Rückseite waren hier wohl nicht standardisiert.

New Hampshire:
Schon vor dem Krieg trugen viele Regimenter weiße Fahnen im Standardmaß mit dem Staatssiegel. Später wurde das Nationalsiegel oft auf die Vorderseite der Fahne angebracht.

New Jersey:
Es gab sowohl Fahnen mit dem Staatssiegel, als auch Standardfahnen. Auch in der Nationalfahne wurde in der blauen Ecke oft das Staatssiegel getragen.

New York:
Eine Vielzahl an Abweichungen kamen neben der Standardfahne vor. Neben dem Staatssiegel in Blau gab es auch vollkommen andere Fahnen.

Ohio:
In der Regel wurde eine Standardfahne mit dem Staatssiegel anstelle des Nationalsiegels getragen.

Pennsylvania:
Praktisch alle Regimenter trugen eine Nationalfahne mit dem Staatssiegel (s.u.) in der blauen Ecke und eine Regimentsfahne in Standardform aber mit dem Staatssiegel.

Rhode Island:
Hier wurde die Standardfahne genutzt, allerdings wurden manchmal Symbole des Staates auf der Fahne ergänzt. Vor allem der Anker war dabei beliebt.

Vermont:
Üblich war eine Standardfahne mit einem weißen Stern in der Mitte, in dessen Zentrum das Staatssiegel zu sehen war.

West Virginia:
Es wurde eine Standardfahne mit dem Staatssiegel anstelle des Nationalsiegels getragen.

Wisconsin:
Es wurde in der Regel eine Standardfahne mit dem Staatssiegel auf der Vorder- und dem Nationalsiegel auf der Rückseite getragen.

 

EDIT: Bilder muss ich noch besser einbinden. Hat nicht geklappt gerade.

bearbeitet von Sir Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa, ist so eine merkwürdige Eigenschaft. Du musst zugeben, du hast es provoziert mit deiner Aussage, sie würden die Standardfahne tragen. ;)

Aber das macht ja nichts. Heißt bloß, ich kann so ziemlich jede Regimentsstandarte der entsprechenden Staaten nehmen.

bearbeitet von Monty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht sicher. Die Fahnen mussten auch durchaus mal ausgetauscht werden, weshalb man das nie ganz 100%ig sagen kann, welche Fahne wann von wem getragen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass du hier ein Projekt geöffnet hast, Monty. Und für eine Woche finde ich den Progress schon sehr massiv. Diese dunkelblauen und und grauen Jungs haben schon was....

Aber jetzt noch irgendeinen Quatsch anfangen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb a.c.f:

Schön, dass du hier ein Projekt geöffnet hast, Monty. Und für eine Woche finde ich den Progress schon sehr massiv. Diese dunkelblauen und und grauen Jungs haben schon was...

Aber jetzt noch irgendeinen Quatsch anfangen.....

Ich danke dir. Ich muss mal versuchen alle 40, die in der Zeit seit der Tactica enstanden sind, gemeinsam vor die Kamera zu bekommen?

Und wie meinst du das mit dem Quatsch? Das interessiert mich nun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hatte nix mit dir zu tun. :D

 

Ichv ersuche nur mich gerade davon abzuhalten eine Box der Perrys zu kaufen, um selber zu pinseln. Ich hab doch schon so einen großen Berg voll Plastik und Zinn :heul2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb a.c.f:

Ichv ersuche nur mich gerade davon abzuhalten eine Box der Perrys zu kaufen [...] Ich hab doch schon so einen großen Berg voll Plastik und Zinn :heul2:

Sehe den Zusammenhng nicht :???:

 

...

 

;D

 

bearbeitet von Drachenklinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.