Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zavor

      Das "Sommer-Projekt" - Letzte Woche der Anmeldephase   23.06.2019

      Noch bis zum Abend des 30. Juni könnt Ihr Euch für die neueste Staffel des "Sommer-Projekts" im dazu gehörigen Thread anmelden, sofern Ihr dies nicht bereits erledigt haben solltet. Für alle Kurzentschlossenen wird die verbliebende Zeit also zunehmend knapper.
Backface Culling

Styrodur schnitzen und andere Projekte von Backface Culling

Recommended Posts

 

 

Hallo Hobbyisten,

Hier möchte ich der netten Anfrage, doch eine Anleitung zum Erstellen von Sandstein/Bruchgestein aus Styrodur hier einzustellen nachkommen.

 

Doch bevor ich anfange hier noch ein paar Worte über Styrodur (Hartschaum),die mir im laufe meiner Basteleien aufgefallen sind .

 

-Zum Kleben kann jeder Lösungsmittelfreie Klebstoff verwendet werden ,was natürlich auch für die Bemalung zutrifft.

- Heißkleben ist auch möglich ,bei zu hohen Temperaturen wird allerdings das Styrodur schmelzen .Ich stecke meine Pistole aus und lasse sie etwas auskühlen vor dem Kleben.

-Bei der Herstellung und auch beim schneiden mit Heißdraht wird die Oberfäche verschmolzen ,ich entferne diese Oberfläche mit Cutter und Sandpapier,Kleber und Farbe haften dann besser.

 


Benötigt wird eigentlich nur Styrodur und ein herkömmliches Cuttermesser mit scharfer und stumpfer Klinge.
Auf die stumpfe Klinge gehe ich später noch ein, gesagt sei nur das stumpfes Messer Quetschungen und Unregelmäßigkeiten erzeugt, was auch realistischer wirkt.

Ich persönlich benutze gern Referenzbilder aus dem Netz ,um mich ungefähr an etwas zu Orientieren, aber kreative können auch gern wild umher schnitzen .

Bitte schneidet, wenn möglich von euch weg und gebt acht bei dünnem Material nicht durchzuschneiden bzw. euch in die Haltehand zu scheiden .

Zuerst schneidet man sich ungefähr einen Block zu, je genauer desto weniger muss später mit der Ausbruchsmethode entfernt werden.
Hierbei kann auch die Klinge komplett ausfahren werden, um mit Durchbiegen Rundungen besser zu bearbeiten.
Als nächstes werden Schnitte für die Bruchkanten eingezogen, die Schnitttiefe ergibt die Tiefe des Bruchstückes .
Die Schnitte werden im rechten Winkel und parallel ausgeführt, zu viel Querschneiden erzeugt kleine Spitze Bruchstücke.

 

TUT1.jpg.42162b3bc3ca1b9c252d95767f79bd06.jpg

 

Geht nun mit dem Cutter in die vorhandenen Schnitte und brecht Material heraus, mit langer Klinge um ein großes Stück auszulösen,oder nur mit der Spitze für kleine Ausbrüche.

Querschnitte können auch jederzeit noch eingefügt werden , dauert dann eben länger ;)

 

t2test.jpg.2225e8ec93786a3859f5a83f24b0edc2.jpg

 

Nach einer Weile sollte das Ergebniss so ausehen.

Ich trage immer die komplette Oberfläche ab, um auch hier Struktur zu erhalten, hier das Rohmaterial von Anfang an um den Abtrag größer wählen.

 

4.jpg.cef992f4f108a2bcfdd6da96899f6d96.jpg

 

Für einen schnellen Tabletopstandart würde das Geländestück dann so aussehn.

 

5.jpg

 

Ich mache mit dem stumpfen Messer weiter , steche in die Ausbrüche und drücke ins Material .

Auf diese Art kann man noch mehr Details, verschobene Gesteinsplatten und kleine Bruchstücke zwischen den Schichten erzeugen.

Hier habe ich die Rückseite mit der Methode bearbeitet.

6t.jpg

 

Wenn man beide Methoden kombiniert kann man auch komplexe  Sandsteinfelsen mit viel Detais erstellen.

5aa59276f02ca_mehrFelsen.jpg.0c1a6639626a7599638600706c331c93.jpg

5aae6e259c401_hillfront.thumb.jpg.bbba373b54c8910ee049b72e92110b21.jpg

 

Das wars auch schon, total simpel und geht flott von der Hand ..macht mir auch mehr Spaß als mit Gips zumzupanschen;)

Der einzige Nachteil ist, man produziert eine Menge kleine Styrodurfetzen.. :D

 

Fragen zu diesem Tutorial beantworte ich der einfacherheit  direkt hier :

Zum verkleben von Styrodur benutze ich MEM Montage-Kleber ,trockent schnell ,große Verklebungen "schwimmen" nicht, und kann auch als zum schließen kleiner Spalte verspachtelt werde.

Als Basen habe ich hier 3mm MDF benutzt , wenn ich mit mehr Feuchtigkeit zu rechnen habe verwende ich 3 mm PVC.

Es ist meisten besser aus einem Block zu arbeiten da Klebekanten immer sichtbar bleiben , und dort auch vermehrt Stücke ausbrechen.

Wenn man große Felsen herstellen möchte empfiehlt es sich nur horizontal zusammenzusetzen, und evt Spalte mit Modelliermasse zu schliessen.

Beim Grundieren, euren Farben unbedingt  Spülmittel zugeben, um die Oberflächenspannung zu brechen.

Zum bemalen habe ich Farben von Nerchau-dekoacryl  und andere Acrylfarben aus dem Künstlerbedarf verwendet.

Acryl eignet sich meiner Meinung nach besser zum Wash und zum Trockenbürsten als Abtönfarbe.

 

Viel Spaß damit und gutes gelingen !

 

und herzlichen Dank für das positive Feedback:ok:

 

Schau mir auch gern eure Felsen an , immer her damit !!

 

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Styrodur immer lösungsmittelfreie Farbe verwenden , sonst zersetzt sich das Material.

Es gibt wohl auch Lösungsmittelfreie Sprühgrundierung, aber ich benutze keine, da die Farbe beim sprühen schwer in die Spalte kommt.

Ich wende immer zuerst ein dunkes Wash als Grundierung an ,um Farbe in alle Spalte zu bekommen,dann bemale ich normal mit Acryl .

 

 

 

 

 

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool ... muß ich auch versuchen. Gibt gleich ein anderes Bild. Auch von mir ein Danke.

Hatte da bisher eine andere Methode, aber im Moment keine Bilder zur Hand.

 

Und den Universalstrukturierer gibt es ja auch noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gefällt mir wirklich, könntest du noch was zur Bemalung sagen? Also welche farbe  zur Grundierung, mit welchem Farbton gebrusht/washed/etc.

Meine versuche sind dabei immer zu dunkel deshalb die Neugier ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Proud:

Gefällt mir wirklich, könntest du noch was zur Bemalung sagen? Also welche farbe  zur Grundierung, mit welchem Farbton gebrusht/washed/etc.

Meine versuche sind dabei immer zu dunkel deshalb die Neugier ;)

Gern,  als Grundierung  benutze ich  schwarze dünnflüssige Akrylfarbe  mit Spühlmittel ,das ich in das ganze Styrodur einarbeite.

Ohne was trocknen zu lassen nehm ich mir einen unverdünten Braunton  und trage den überall auf , durch das  auf dem Gelände mischen erhällt man gleich verschiedene Schatierungen.

Wenns  zu dunkel wird Pinsel saubermachen und wieder neue Farbe aufnehmen, und weitermachen bis das gewünsche Ergebnis gefällt.

In dem Fall den Braunton immer etwas heller wählen als gewünscht.

5ae89618ee6e1_hgel-g.thumb.jpg.30c3ab2cf73cec8863f14fd69aa7da97.jpg

Meisten benutze ich dann gar kein Wash mehr und spare mir Trocknungszeit .

Nach dem trocknen, kann man dann noch mit Grundfarbe  trockenbürsten,und diese dabei mit anderen Farben aufhellen.

Zum Schluß dann noch mit Weiß oder grau  und ganz trockener Farbe nur  die Spitzen bürsten und fertig.

 

7.thumb.jpg.52a94350e89def25ef57bf86f8300924.jpg

 

Am besten Akrylfarbe aus dem Künsterbedarf benutzen ,das Styrodur saugt sehr viel Farbe auf,und für das Gelände braucht am keine hochpigmentierten Minifarben.

Die große Flasche Schwarz kostet nur 8Euro ,und hat genug Pigmente um auch als Wash verdünnt zu werden.

Für den diesen Hügel habe ich nur  drei Farben benutzt.

3_Ji0CpAL2cYOdurDakz-XYS-25mm595h0ukMIH3_RpLA9o_7I4YEjQfwYy08sSC2kYaDCZ7Cmz_cw3gdBLXwpkdeKmiCVCzVyub-YNuucCZ_z8T55R1r-jY5CjkkHH7kCDneQNTTltU2qOv1JPdcl2iZN.thumb.jpg.f18fd9df66ecf3d8adce333b01ce93be.jpg

 

Postet doch mal eure Ergebnisse , würde mich freuen.

 

 

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos, die nächsten werde ich dann mal so versuchen. Nass in Nass hab ich in diesem fall gar nicht auf dem Tacho gehabt.

Fotos kann ich grade nicht machen, deshalb hier nur ein ausschnitt das ich für ein anderes Forum gemacht habe.

Black Widow 3015.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Helle:

@Backface Culling

 

Hast du nochmal irgendwas neues cooles geschaffen?

Ich plane modulare Industrieruinenteile auf 10x20cm Platten , einen größere Sandsteinfelsspitze für WFB mit magnetisierter Brücke.

Und ein Tutorial für Felswände im größerem Maßstab.

 

Was macht deine Goblinstadt ?

 

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal eine Vorschau auf mein momentares Styrodurprojekt ..

Da ich zur Zeit keine Lust habe größere Anlagen für 40K zu bauen ,ist mir die Idee gekommen Modulare Ruinenteile anzufertigen.

Es soll eigentlich so wie die Zone Mortalis kombiniert werden  ,und auch  Ruinenteile welche 2 Stockwerke haben sollen verbunden werden  können.

Mir schwebt im Grunde sowas wie Mordheim für 40K vor  , das  für Skirmisher ,und einzeln für  40K genutzt werden kann.

Habe mir mal eine Platte 3mm MDF in 10x20 schneiden lassen , evt kommt dann noch 20x20 .. ich denke nicht das kleinere Platten Sinn machen .

Updates gibts hier nur sehr sporadisch ,und auch mit langen Pausen.;)

 

 

 modular.jpg.a7096d74dd2cabeaa73ced4f3ea8cedb.jpg

 

C&C Welcome:bier:

 

 

 

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich morgen Kampangenday hab ,und bei jedem Spieltag nach unserem Übereinkommen ein neues Geländestück auf dem Tisch stehen sollte ..musste ich hier Gas geben.

 

 

Bits

bits.thumb.jpg.df4fdd4747278f9f15169f09f1669430.jpg

 

Paint

paint.thumb.jpg.970a51bc8281cfbd92ac6ebdf24fb9d6.jpg

 

Rust

rost.thumb.png.2e17a1b89971ea9e4cb8c51258ffd68c.png

 

 Moss und Green.

P7nJvhBgH6JWVVNFwmVeV_ExO2X_WcZP7XXzKER-qtFjAqr9DlHFUtCErSNCXF1uZAbdgwidDpMywHwRstVj_VIuAjf8g3lvpC1Y-KDL3cddqBB0vDPB1ZfaEftmXdRPeXe1ojxn-i0yDS_-jaf7l607NY.thumb.jpg.a303bb15568a32fa840a739db4f96833.jpg

bearbeitet von Backface Culling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.