Jump to content
TabletopWelt

Jetzt wird gebastelt! 5 Matten benötigen Geländesets!


Empfohlene Beiträge

vor 10 Minuten schrieb Erkwin:

Ich meine im September kann man die gut sammeln.

Eben gegoogelt ... hast Recht. Hatte die irgendwie eher im Frühling im Sinn. Krass. Das hatte ich ja völlig falsch abgespeichert. Danke!

 

Also - an den richtigen Stellen kann man da schon ordentlich zulangen und das tütenweise heimschleppen. Aber damit ist es ja nicht getan, denn dann sind die Samen ja noch dran und genau die braucht man ja nicht.

Selbst wenn man die richtig erwischt - die man in der Hand leicht zerreiben kann - dann bleiben genug dran, die man ohne Aschenputtel aussortieren muss.

bearbeitet von Drachenklinge
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb mazk7130:

Sieht schick aus. Und wie hast du die Wurzeln gemacht?

Mit Acryl "modelliert", also mit Spritze die Form der Wurzel aufgetragen und nach 10-20 min mit einem Zahnstocher ein wenig zu recht geformt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Drachenklinge:

Eben gegoogelt ... hast Recht. Hatte die irgendwie eher im Frühling im Sinn. Krass. Das hatte ich ja völlig falsch abgespeichert. Danke!

Fast. Manchmal bleiben die Teile bis zum Frühling hängen und du kannst sie noch ernten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.6.2021 um 15:24 schrieb Erkwin:

Stöcke und Islandmoos. Das letztere mit braunem Farbspray "tränken" und anschließend in statisches Gras tunken. Beliebig oft wiederholen und anschließend wieder mit Braun einsprühen und in passendem Flock aus dem Modellbau tunken. Mit Haarspray fixieren.

Statisches Gras und Flock gibt's natürlich weder in Natur noch im Supermarkt, aber vielleicht zählt die Idee trotzdem? :)

20210607_152413.jpg

 

@Erkwin leider ist mit "Natur" nicht gemeint, dass es natürlich vorkommen muss, sondern dass man es bei einem Spaziergang in einem deutschen Park/Spielplatz/Wald einsammeln kann. Weiterhin will ich ohne Hobbyzubehör arbeiten.

 

Der Gedanke für das Tutorial ist eigentlich der: Oh, Wargaming, cool! Ich kratze mein Hobby-Budget zusammen, kaufe Minis und habe nix mehr für Gelände über. Was nun? Pizzakartons, Wellpappe, Bastelleim, Sand, Zeitung und ab die Post! Und dazu noch: "Mama, kannst du mir einen Schwamm vom Supermarkt mitbringen?".

 

Sammelphase => 3 Bastelsessions (zusammen 8 Stunden) => Geländeset fertig 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist ein Baum, den ich mit der Rupf-Technik hergestellt habe. 3 Schwammstücke unregelmäßig abgezupft und auf einen Ast geklebt. 

 

Kein Fancy-Ergebnis, aber ich finde auch kein besonderer Kompromiss. Das ist extrem robust, geht schnell und sieht gut aus. IMG_20210612_151819.jpg.365acde8ade14d43946fa30b4d1abdc1.jpg

IMG_20210612_151601.jpg

  • Like 10
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2021 um 15:27 schrieb bastler:

Kein Fancy-Ergebnis, aber ich finde auch kein besonderer Kompromiss. Das ist extrem robust, geht schnell und sieht gut aus.

 

Was heißt schon "fancy" - was ich da sehe ist praktisch, (wohl) robust, preiswert UND sieht gut aus.

Basta.

Musst Du nicht schlechter machen als es ist! 👍

Mit etwas mehr Farbkontrast bei der Bemalung lässt sich ggf. noch mehr im Gesamtanblick rausholen.

 

Ich find's cool.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Projekt "Geländeset Tutorial" schreitet stetig voran. Ein paar Impressionen vom Werdegang... 

 

Gerupfter Schaum, auf Äste geklebt, mit Bases versehen, besandet und schwarz  grundiert.

 

Was noch fehlt ist eine kleine Grabstätte. Einfach Erdhaufen mit je einem großen Stein. 

 

Das letzte was offen sind, sind Bases für die Wälder. Ich will auch versuchen, diese aus Pappe von Buchrücken zu machen. Gegen das Verziehen möchte ich versuchen, die Bases in Segmente aufzuteilen (siehe vorangegangene Beiträge). 

 

Weiterhin: Habe jetzt ne Airbrush in Betrieb genommen. Muss aber noch etwas üben. Wird mir hoffentlich helfen, meine Geländeteile fertigzustellen. 

 

 

IMG_20210718_204812.jpg

IMG_20210720_225928.jpg

IMG_20210723_215637.jpg

IMG_20210723_215706.jpg

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb EmporerMa:

Für welches System sind denn deine Dämonen? KOW?

 

Für Dragon Encounter (Arbeitstitel), ein System, an dem ich gerade (bzw. seit über einem Jahr) arbeite. Es ist inspiriert von HotT (generischer Ansatz), KoW (Einfachheit, Regimentsbases, WHFB (Vielseitigkeit der Einheiten) und AsoiafTMG (Gamey, Taktikboard, Einfachheit). Schwerpunkt ist, seine Minis mit einem leichtfüßigen und flexiblem Regelwerk hinsichtlich der Armeezusammenstellung auf den Tisch zu bringen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.