Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Raven17

      AoS auf der ETC   20.02.2019

      Jungs, Mädels, Diverse...   wer schon immer Bock hatte, D auf der ETC zu vertreten - DAS internationale Turnier überhaupt zu erleben und einfach mal etwas "über den Tellerrand" hinaus zu schauen; dem sei Sir Löwenherz´s Initiative dringend ans Herz gelegt!
Moscha

Die Tränen Ishas - Bruderhass in der alten Welt

Recommended Posts

Hier noch der versprochene

 

EPILOG

 

Schreie der Angst hallten von den Wänden der Villa wider. Caldath und seine Schergen säuberten das Haus noch von den letzten Widerstandsnestern. Stolz wehte bereits das Banner des Seedrachens auf dem Wachturm. Kaldor ließ seine Echse zur Eingangspforte trotten. Zwei der niederen Krieger nahmen die Zügel entgegen, und lösten sein Reitgeschirr von der Rüstung. Gute Naggarother Wertarbeit, diese Panzerung, dachte Kaldor anerkennend, man spürte die zusätzliche Last kaum. Er glitt vom Rücken der Echse und trat nun gemessenen Schrittes durch die Hauptpforte in die große Eingangshalle. Was für ein erhebendes Gefühl! Wieviel Jahre waren vergangen, seit er das letzte Mal an dieser Stelle gestanden hatte? 50 Jahre oder länger? Auch wenn er sich nicht mehr genau entsinnen konnte, wie lange sein Abschied schon zurücklag, an die Gründe konnte er sich noch sehr genau erinnern.

Was für eine Narretei, seinem Bruder die Führung des Hauses anzuvertrauen! Aber heute hatte er allen gezeigt, wem die Herrschaft gebührt! Vom nahegelegenen Wäldchen her ertönten Jubelrufe. Peitschen knallten, und ein Echsenstreitwagen preschte heran, Staub und Schmutz aufwirbelnd. An den Wagen gekettet war eine Gestalt, die vormals hellen Roben gekleidet war, und wurde hinter dem Streitwagen her über das Schlachtfeld gezogen. Kaldor gestattete sich ein kaltes Lächeln. Wenn man vom Bruder sprach! Mit einem gebellten Befehl und festem Zügelzug wurde der Wagen unweit der Villa zum Stillstand gebracht. Reglos lag der einstige Herr dieses Landes im Staub. Erstaunlicherweise umklammerte Calaidans Rechte noch immer das Heft von Todessänger, wie Kaldor anerkennend feststellte. Anscheinend floß das edle Blut der Asur doch stärker durch die Venen seines Bruders, als er angenommen hatte. Es war an der Zeit. Schon war die Besatzung des Streitwagens abgestiegen, um Calaidan aufzurichten, doch Calaidan kam ihnen zuvor. Mühsam rappelte er sich auf und schwang seine Klinge in die ungefähre Richtung, in welcher er die Angreifer wähnte. „Bruder! Was für einen unfreundlichen Empfang du mir hier bereitet hast! Ich hätte wahrlich etwas mehr Pomp erwartet!“ spottete Kaldor und zog seinerseits Verdammnissänger aus der Scheide. Hell leuchtete der große Edelstein am Knauf des Schwertes auf, als es kräftig umfasste, und er spürte die uralte Macht der Klinge in seinen Körper strömen. „Lass uns den alten Klingentanz zu Ehren unsererAhnen ein letztes Mal aufführen!“ Lauernd umkreiste Kaldor seinen Bruder, auf den richtigen Moment zum Schlag wartend, während Calaidan, die Klinge mit beiden Händen umfasst, und an Ort und Stelle verharrend, den Bewegungen mühsam folgte. Lautlos und blitzschnell führte Kaldor zwei Hiebe gegen den Kopf Calaidans, die dieser schwerfällig parierte. Durch die Wucht der Schläge verlor  Calaidan benaihe die Balance, und fiel auf ein Knie. Unter großer Kraftanstrengung stemmte er sich aber wieder nach oben, nur um sogleich wieder mit einem Hagel von Schwerthieben eingedeckt zu werden. Gespenstische Stille war mittlerweile auf der Ebene eingekehrt, und die Druchii beobachteten gebannt das ihnen gebotene Schauspiel. Es war fast zu einfach, dachte Kaldor bei sich. Er entschloss sich, die Aufmerksamkeitsspanne seiner Gefolgsleute nicht übermäßig zu strapazieren. Die schlampig geführten Schwünge seines Kontrahenten waren so leicht zu parieren, dass er noch nicht einen Tropfen Schweiß vergossen hatte. „ Zeit zu sterben, Bruderherz!“ Erneut griff Kaldor an, und erneut parierte Calaidan wie durch ein Wunder seinen Hieb. Ein großer Schatten zog über die Brüder, und ein gellender Schrei erklang. Irritiert blickte Kaldor auf, und sah dass sich ein riesiger Adler aus den Wolken auf sie herabstieß. Diesen Augenblick der Ablenkung nutzte Calaidan: Mit all seiner verbleibenden Kraft hieb er gegen das Standbein seines Bruders, und für einen Moment strauchelte Kaldor. Calaidan schleuderte seine Klinge hoch in die Luft, und die Klauen des Riesenadlers schlangen sich um das heilige Schwert. „Du magst mein Leben nehmen, Bruder, aber Todessänger soll niemals in die Hände der Druchii fallen!“ „Ihr Narren, holt dieses Tier vom Himmel und bringt mir die zweite Klinge!“ rief Kaldor entsetzt den umstehenden Kriegern zu. Mit einem wütenden Stich in den Leib Calaidans setzte er dessen Leben ein Ende. Er wandte sich zu einer der Adlerklauenspeerschleudern um, die neben der Villa aufgebaut worden waren, aber die Zerstörungswut seiner Truppen hatte die Geräte vollkommen unbrauchbar gemacht. So entschwand Khaltar, der Windherrscher, Edelster aller Riesenadler, zusammen mit einer von Ishas Tränen aus der Reichweite Kaldors und aus der geschriebenen Geschichte der alten Welt. Fürs Erste…

 

Ich hoffe es hat euch gefallen!!!

 

 

bearbeitet von Moscha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb M, just M:

Bombenidee für ein würdiges und ausgewogenes Ende!

 

Und vielen Dank für die ganze Kampagne, war eine Freude zu lesen!

Genau das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat Spass gemacht, die Kampagne zu verfolgen. Schade das ich nicht die Möglichkeit habe, solche Kampagnen zu spielen. Also noch nicht, bin dran ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb chiu:

Hat Spass gemacht, die Kampagne zu verfolgen. Schade das ich nicht die Möglichkeit habe, solche Kampagnen zu spielen. Also noch nicht, bin dran ^^

Inwieweit? Jetzt ist meine Neugier geweckt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nicht solche Kampagnen. Spiele ja Mortheim. Baue bald eigenes Gelände für zuhause und weitere Banden sollen folgen. Dann kann ich davon berichten und erzählerisch, mit Fotos, wiedergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher hatte ich lediglich "Likes" verteilt und mich noch nicht geäußert. Natürlich möchte auch ich mich dem allgemeinen Lob für die beachtliche Präsentation der einzelnen Kampagnen-Abschnitte anschließen. Es ist auf jeden Fall eine Freude, diesen Thread verfolgt zu haben. Ferner möchte ich Moscha meinen Dank aussprechen, dass er die Völkertreffs im WHFB-Board genutzt hat, um den Thread und die einzelnen Schlachten zu bewerben. Ich finde, dieser zusätzliche Aufwand kann immer noch lohnenswert sein. :ok:

 

Dass die entscheidende Schlacht derart einseitig verläuft, hätte auch ich nicht für möglich gehalten. Aber das sind und bleiben nun einmal die Tücken von Warhammer Fantasy. Wer hätte gedacht, dass keine der Verteidigungsmechanismen einen nennenswerten Effekt erzielen konnte? Wer hätte schon gedacht, dass sich die Asur in Sachen Fernkampf den Druchii so deutlich geschlagen geben mussten? Wer hätte gedacht, dass die Winde der Magie es den Verteidigern verwehrten, ihren Nutzen aus den mystischen Kräften zu ziehen? Und wer hätte nach diesem Kampagnenverlauf damit gerechnet, dass die Echsenreiter keinen einzigen Blödheitstest verpatzen?! Den wurde doch bestimmt etwas unter die Nahrung gemischt! :nono2: (;))

 

Obgleich ich damit zufrieden bin, dass die Druchii den Sieg erringen konnten, so hätte ein Verlauf mit mehr Spannung die Schlacht noch interessanter gestalten können. Außerdem hätte das noch mehr tote Elfen bedeutet - und dafür kann ich mich ebenfalls erwärmen. :D

 

Unabhängig davon möchte ich aber noch 'mal betonen, dass dieser Thread sehr lesenwert war und sicherlich auch als eine Art Vorbild wahrgenommen werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen, vielen Dank für die lobenden Worte und auch für die Anregungen hier im Thread.

Ich werde beim Groll des Drong versuchen, diese bestmöglich umzusetzen!

Als Nächstes steht eine Zusammenfassung der Kampagnenregeln zur Ergänzung der Warhammer CE Grimoire an, damit die Schlachten auch von anderen Spielern nachgespielt werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb chiu:

München

Hier ist am we noch ein Platz frei übrigens:

Vielleicht kurzfristig aber das wird geil ;)

 

Sry Moscha für die kurze Kaperung...

Kannst du den Grill des drong dann bitte hier verlinken? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Der Grill des Drong". Also bitte, Dwarven Hip Hop ist so gar nicht meins. Die singen die ganze Zeit nur über Gold, Gold, Gold, und dass sie die härtesten Schürfer in da Cave sind.

Außerdem werden Frauen in diesen Liedern nur auf ihre Zöpfe reduziert!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 11 Stunden schrieb Landi:

Hier ist am we noch ein Platz frei übrigens:

 

 

 

Theoretisch bin ich da eh dabei. Leolyn will mir seine Hexenjäger leihen zum mitspielen. Hab selbst nämlich keine passende Bande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.