Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Was zum Teufel?! Manche von den Legionen sind noch nicht mal offiziell draußen und sie stellen die Upgrades ein?! Vor allem sind die Upgrades meiner Meinung nach unglaublich wichtig, um einer Legion den Charakter zu geben...

Was fürn die nur mit der HH auf...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Der_Thalamus:

Komisch... kann ich nicht so richtig nachvollziehen.. Mich beschäftigt die Frage nach dem "Warum?"  

Kein MK II Plastik Set > weniger Absatz bei MK II Schulterpanzern

Torso ist hinter Boltern versteckt und dafür zu teuer > weniger Absatz bei Torsi 

Terminator Schulterpanzer haben sich nicht mal für alle Legionen gelohnt - nicht ausreichend Umsatz?

Zwei MK IV Schulterpanzer Sets bei SoH und zwei mal Helme bei UM > Kaufkraft auf zwei sehr ähnliche Produkte geteilt die beide Platz brauchen > ein Produkt gleicher Absatz mit weniger Platz und Arbeitsvolumen

 

:ka:

 

Soweit meine Einschätzung.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich glaube es is eine generelle Abwärtstendez bei HH seit Retribution. Ich hab auch nicht's mehr gekauft, seit bekannt wurde, dass HH nicht in die 8. Edition übernommen wird. Da sind sie meiner Meinung nach selbst schuld. Auch Bücher und Modelle kommen nicht mehr schnell genug. Wenn man and 2013/14 zurückdenkt, da kamen jede Woche neue Sets für die HH. Sie hätten sich mmn auch mehr auf die Legionen konzetrieren sollen. Die ganzen Kapazitäten, die glaub ich teilweise unnötig in Solar Auxiliar, Mechanikum und Knights geflossen sind, haben auch Wind aus den Segeln genommen. Ob die Plastikboxen eine gute Entscheidung waren, bin ich mir auch nicht sicher. Es scheint ja nicht gerade dazu geführt zu haben, dass das System weiter an Schwung gewinnt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Der_Thalamus:

@D-S13017 ich dachte auch in Richtung des Umsatzes. :)

Jedoch war ich persönlich immer der Annahme, dass eben diese Sets sich gut verkaufen. Anscheinend eine Fehleinschätzung meinerseits 

Die verkaufen sich doch auch gut. Nur eben Torso und Schulterpanzer ohne zugehöriges Plastikmodell nicht :ka:

Der Rest bleibt ja erhalten.

 

vor 11 Stunden schrieb spex:

Naja, ich glaube es is eine generelle Abwärtstendez bei HH seit Retribution. Ich hab auch nicht's mehr gekauft, seit bekannt wurde, dass HH nicht in die 8. Edition übernommen wird. Da sind sie meiner Meinung nach selbst schuld. Auch Bücher und Modelle kommen nicht mehr schnell genug. Wenn man and 2013/14 zurückdenkt, da kamen jede Woche neue Sets für die HH. Sie hätten sich mmn auch mehr auf die Legionen konzetrieren sollen. Die ganzen Kapazitäten, die glaub ich teilweise unnötig in Solar Auxiliar, Mechanikum und Knights geflossen sind, haben auch Wind aus den Segeln genommen. Ob die Plastikboxen eine gute Entscheidung waren, bin ich mir auch nicht sicher. Es scheint ja nicht gerade dazu geführt zu haben, dass das System weiter an Schwung gewinnt.

Ich wiederum kenn viele Leute die seit der 8. Edition erst mit der Heresy angefangen, nachdem bekannt wurde dass die Heresy in der 7. bleibt und nur ein Update erfährt.

Dadurch das FW jetzt die SG betreut haben die an anderer Stelle weniger Kapazitäten.

 

 

Ich sehe aber auch ehrlich gesagt das Problem gerade nicht. Die wenigsten verwenden diese überteuerten Oberkörper in Massen kaufen. In meinem regelmäßigen Umfeld bin ich der einzige und ich habe die auch nur beim Sergeant verwendet. Und MK II Marines sind mir selbst jetzt auf dem Heresy Event nicht bewusst aufgefallen. Die meisten kaufen einfach die MK III und MK IV aus Plastik und nutzen die entsprechenden Schulterpanzer.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb D-S13017:

Ich wiederum kenn viele Leute die seit der 8. Edition erst mit der Heresy angefangen, nachdem bekannt wurde dass die Heresy in der 7. bleibt und nur ein Update erfährt.

 

Ich weiß nicht wann du mit HH angefangen hast aber für die, die seit 2012/13 dabei sind, lässt sich wohl ein Abwärtstrend nur durch hohe kognitive Dissonanz verneinen. Am Anfang kamen im Wochentakt releases, teilweise sogar mehr als ein Kit pro Woche und die waren oft schon in der Vorbestellung ausverkauft. Das System hatte so ein wahnsinns Momentum in den ersten zwei Jahren und durch einige, meine Meinung nach strategisch sehr schlechte, Entscheidungen, ist dieses vollkommen verflogen. Ich möchte da jetzt gar nicht noch mal (wer sich für meine Meinung interessiert findet einen Wall of Text bei mir in Instagram) viel dazu schreiben, ist nur meine Beobachtung.

 

Ps. Finde auch ein sehr guter Indikator dafür, wie es mit der Horus Heresy läuft, ist die Anzahl der Recaster auf Ebay. Ohne das Bewerben zu wollen aber wir können mit Beobachtungen und Meinungen jonglieren soviel wir wollen, ohne Verkaufszahlen bleibt alles sehr subjektiv. Aber während man 2015 auf Ebay noch dutzende russische Recaster gefunden hat, die HH Kits offensichtlich hauptberuflich verkauft haben, findet man jetzt niemanden mehr. Warum sollten diese Russen, die rechtlich von FW nicht wirklich belangbar sind, nach Jahren in denen sie sich die Brötchen damit verdient haben einfach aufhören? Die naheliegende Antwort: Hat sich nicht mehr verkauft.

bearbeitet von spex
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb spex:

 

Ich weiß nicht wann du mit HH angefangen hast aber für die, die seit 2012/13 dabei sind, lässt sich wohl ein Abwärtstrend nur durch hohe kognitive Dissonanz verneinen. Am Anfang kamen im Wochentakt releases, teilweise sogar mehr als ein Kit pro Woche und die waren oft schon in der Vorbestellung ausverkauft. Das System hatte so ein wahnsinns Momentum in den ersten zwei Jahren und durch einige, meine Meinung nach strategisch sehr schlechte, Entscheidungen, ist dieses vollkommen verflogen. Ich möchte da jetzt gar nicht noch mal (wer sich für meine Meinung interessiert findet einen Wall of Text bei mir in Instagram) viel dazu schreiben, ist nur meine Beobachtung.

Bin nicht seit 2012/13 dabei. Der Ausverkauf hat sich zuletzt bei Buch VII und der Siege Drill eingestellt. Im restlichen letzten Jahr war es nicht so, aber es gab da auch nicht viel wo das hätte passieren können. Die Releases wurden geprägt von Custodes, Thousand Sons und Space Wolves. Dazu gab es Rhino Türen die über Jahre zu spät raus kamen. Warum das keinen Verkaufsstart wie Siege Drill hingelegt hat, steht für mich außer Frage. Fraktionsspezifisches interessiert nicht so viele Leute wie Legionsneutrales und die Türen waren einfach zu spät.

Klar macht FW weniger Umsatz an den einfachen Infanteristen, aber das liegt einfach auch daran das viele heutzutage auf die Plastikboxen (BoP und B@C) zurückgreifen. GW verfolgt mit FW aber auch immer noch den Exklusivitätsgedanken und was sehr gut läuft kommt in Plastik. So halt auch die Infanteristen. So ist auch jeder Neueinsteiger in meinem Umfeld in den letzten Jahren mit wenigsten zwei der Boxen gestartet. Das senkt ja auch die Einstiegshürde etwas.

Sicherlich ist der Absatz bei den Boxen mittlerweile wieder gefallen, aber das liegt wohl u.a. am Größenunterschied zu den neuen Marines.

 

 

vor 8 Stunden schrieb spex:

Ps. Finde auch ein sehr guter Indikator dafür, wie es mit der Horus Heresy läuft, ist die Anzahl der Recaster auf Ebay. Ohne das Bewerben zu wollen aber wir können mit Beobachtungen und Meinungen jonglieren soviel wir wollen, ohne Verkaufszahlen bleibt alles sehr subjektiv. Aber während man 2015 auf Ebay noch dutzende russische Recaster gefunden hat, die HH Kits offensichtlich hauptberuflich verkauft haben, findet man jetzt niemanden mehr. Warum sollten diese Russen, die rechtlich von FW nicht wirklich belangbar sind, nach Jahren in denen sie sich die Brötchen damit verdient haben einfach aufhören? Die naheliegende Antwort: Hat sich nicht mehr verkauft.

Wenn alle Recaster auf Ebay weg sind, ist das aber auch ein guter Indikator dafür das GW, für welche Ebay greifbar ist, dort haben auf Räumen lassen. Warum sonst sollte man sonst von Ebay weg gehen und das ganze lieber über eine eigene in Russland (oder im noch billigeren China) angelegte Website machen?

Sicherlich nicht weil man so den Umsatz erhöht. 

 

 

Ich denke wir gehen mittlerweile am Thema vorbei und werden wohl auch auf keinen gemeinsamen Nenner kommen mit unseren doch sehr unterschiedlichen Ansichten/Meinungen.

 

MfG
D-S

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb D-S13017:

Ich denke wir gehen mittlerweile am Thema vorbei und werden wohl auch auf keinen gemeinsamen Nenner kommen mit unseren doch sehr unterschiedlichen Ansichten/Meinungen.

Jap, die Zeit wird es zeigen.

Meine Prognose: Ändern sie nicht drastisch den Kurs, werden größere Intervalle zwischen Büchern und Kits bzw. der Wegfall von welchen nur der Anfang sein. Oder in vier Worten: We won't reach Terra.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jetzt einfach mal die Diskussion hierher verlagert und ein eigenes Thema dazu eröffnet.

Ich denke das ist für viele Spieler einfach ein zu wichtiges Thema, als das wir das nicht kurz besprechen.

Am 7.5.2018 um 17:08 schrieb spex:

Jap, die Zeit wird es zeigen.

Meine Prognose: Ändern sie nicht drastisch den Kurs, werden größere Intervalle zwischen Büchern und Kits bzw. der Wegfall von welchen nur der Anfang sein. Oder in vier Worten: We won't reach Terra.

Erstmal sind die Intervalle zwischen den schwarzem Büchern nicht größer geworden. 

Eins pro Jahr, so war es schon immer. 

Dann sind, um jetzt mal auf Zahlen einzugehen, die Google Aufrufe betreffend der Heresy im letzten Jahr stark angestiegen. Das lässt auf mehr Interesse schliessen. 

Und schließlich und endlich sollte man jetzt nicht in blinde Panik verfallen.

Natürlich nervt es, wenn Varianten gestrichen werden, denn haben ist immer besser als brauchen. ;) Ich sehe das aber wie D-irgendwas.

Die Upgrade Kits haben sich einfach nur unglaublich schlecht verkauft und sind daher zu Recht gestrichen worden. Gleiches gilt mit Sicherheit für die MKII Range. Die Sachen wurden schlicht durch die Plastikboxen gekillt.

Wer gibt denn schon 80+ Euro für zehn Marines mit Boltern ohne zusätzliche Bitz aus, wenn er für einen zwanni mehr 30 Marines, buffzig Bitz und einen Haufen anderen Kram bekommen kann? Noch dazu kann man die Boxen einfach im Nerdladen um die Ecke aus dem Regal nehmen und direkt kaufen und muss die nicht erst umständlich und langwierig aus England bestellen.

 

Was Terra angeht: da mache ich mir garkeine Sorgen. Jetzt kommt erstmal Malevolence und dann gucken wir mal.

@spex Ich bin sehr an deiner ausführliche  Meinung interessiert. Hau doch mal einen raus.

Du scheinst da ganz andere Erfahrungen bezüglich der 8. gemacht zu haben, als ich. Bei uns ist 40k praktisch tot. Spielt keiner mehr. HH läuft dagegen wie geschnitten Brot. :)

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Gorgoff:

@spex

Du scheinst da ganz andere Erfahrungen bezüglich der 8. gemacht zu haben, als ich. Bei uns ist 40k praktisch tot. Spielt keiner mehr. HH läuft dagegen wie geschnitten Brot. :)

 

Ich war am Anfang selbst wahnsinnig skeptisch, gegenüber der 8. Edition aber nachdem ich sie einige Male gespielt hab, seh ich die Überlegenheit gegenüber der 7. Schnellere Spiele und Abbau von unnötiger Komplexität, auch der Spielfluss ist meiner Meinung nach viel harmonischer als früher. Anfangs haben alle in meiner Gruppe noch gemeint "Ja, spielen wir halt in der 7., wenn du die DG spielen möchtest." Jetzt will weder ich, noch jemand anderer in meinem Umfeld, noch Spiele in der 7. spielen.

 

vor 1 Stunde schrieb Gorgoff:

Erstmal sind die Intervalle zwischen den schwarzem Büchern nicht größer geworden. 

Eins pro Jahr, so war es schon immer.

 

Das is leider unwahr. Das Erste kam 2012 und sie haben wahrscheinlich nicht mit dem Erfolg gerechnet, deswegen haben sie für das Zweite ein Jahr gebraucht. Das Zweite kam 0kt. 2013, das Dritte kam April 2014. Das is kein Jahr, sondern ein Halbes. Länger als 8 Monate hätten die Intervalle einfach nicht werden sollen.

 

vor 1 Stunde schrieb Gorgoff:

 

@spex Ich bin sehr an deiner ausführliche  Meinung interessiert. Hau doch mal einen raus.

 

Ich zitier hier einfach mal die Mail rein, die ich auch an Forgeworld geschrieben hab und auf meinem IG Account veröffentlicht habe.
 

Zitat
I don’t think we will reach Terra. The Horus Heresy is on a devil spiral and I’m not sure if Games Workshop is doing anything to stop it. Yes, the death of Alan Bligh was a big hit to Forgeworlds system and although his absence is one of the reasons for the bad state the HH is in, it has been other decisions that brought us here.

The cause of this text is fridays announcement that most of the legion upgradekits will not be continued. Those are not some 15 year old models from an old Imperial Armor book that leave the Forgeworld range, it’s some essential kits to build the charakter of the legions. Some of those legions, like the Dark Angels and the White Scars, didn’t even see their proper release in a book yet but still they’re leaving the virtual shelf. And those two are some of  the most awesome bit-kits that Forgeworld imho has ever released. Discontinuing the  upgrade kits can only mean that they don’t sell which is a pretty clear indicator of how the HH in general is doing. Also given that they just threw out other kits like the Iron Hands contemptor and didn't even say something in an email.

What happened to the system? What happened to the crazy momentum it got in 2013/14? When every friday saw a new release for the battlefields oft he 31st millenium?

Imo their where multiple bad decisions:
1.) Instead of focusing on what the people loved – which is Space Marines in their purest form – they scattered ressources on things that shouldn’t have gotten that much attention. Like Solar Auxiliar,Custodes, Knights and yes…mechanicum. I’m not saying that they should have completeley ignored all those fractions but they should have stayed single choices for an existing Legion army like they where in the first book. I think way too much time and ressouces have been spent on things that just wheren’t gonna go anywhere.

2.)Probably a symptom of the devils spiral where the larger intervals between the books and the lack of general releases in them for all legions.

3.)And i know that this one especially is gonna stir some controversy: The plastic releases. I don’t think that they brought a real benefit to the system. I get that for some players they where the reason to start because let’s face it, paying around 100€ for a ten men standard squad with equip is quite crazy but i think that those crazy people where the force behind the HH! It was a niche system. Elitist in every bad but also good sense. I don’t think that the ressources that went into those boxes are really paying of. Let’s just be real here: the people that FW would make  the most money of would not be brought into the Heresy with plastic models. I would even argue that plastic legionaries are a heresy themself.

4.)Not enough general releases. The Iron Hands squad for example was a great kit that every legion could draw awesome bits from. Why not throw in some MK3 or MK2 veteran kits for example? I really don’t fucking get it! Or a blackshield squad that you could cannibalise for every legion to built some weathered and rugged veterans or warthorn guys in improvised armors? Seriously from all of the things that they did and did not do this one bothers me the most. And what's with more legion HQ models? Seriously...

5.) This is the last and most important mistake: Who on earth came up with the idea that you should leave the HH in the 7. edition while moving 40k on? And more important: Why weren’t all the others in the room screaming  „Are you crazy, *insert name*?!“ I haven’t bought a single kit since that day. I don’t think i was the only guy mostly playing against 40k players. I don’t want to spend time improvising to play my Death Guard Legion in the 8th edtion. I just want it to work. Those guys are rotting (get it?) in my showcase since the day of the 8th edtion release.

I know that was a crazy wall of text and i don’t think that anyone at Forgeworld will read much less care about my opinion but that shit has been boiling inside me and on friday i couldn’t take it anymore:

What the fuck have you guys done to the Horus Heresy!? You are like Horus himself! Limitless potential and a bright future for all of us and you robbed us of it! THIS IS HERESY!

 

vor 1 Stunde schrieb Gorgoff:

 

Natürlich nervt es, wenn Varianten gestrichen werden, denn haben ist immer besser als brauchen. ;) Ich sehe das aber wie D-irgendwas.

 

Die Upgrade Kits haben sich einfach nur unglaublich schlecht verkauft und sind daher zu Recht gestrichen worden. Gleiches gilt mit Sicherheit für die MKII Range. Die Sachen wurden schlicht durch die Plastikboxen gekillt.

@spexWer gibt denn schon 80+ Euro für zehn Marines mit Boltern ohne zusätzliche Bitz aus, wenn er für einen zwanni mehr 30 Marines, buffzig Bitz und einen Haufen anderen Kram bekommen kann? Noch dazu kann man die Boxen einfach im Nerdladen um die Ecke aus dem Regal nehmen und direkt kaufen und muss die nicht erst umständlich und langwierig aus England bestellen.

 

 

Spieler wie du und D-S13017 seid da , ohne das bös zu meinen, auch genau das Problem. Ich hatte eigentlich schon mit Warhammer abgeschlossen und dass es teuer ist, war neben dem hässlichen Stilwandel seit Mitte der 0er Jahre, weg von Adrian Smith und John Blanche, hin zu einem "Kinderspiel", einer der Hauptgründe. Aber die HH hat mich immer schon begeistert und plötzlich wunderschöne, erwachsene und aus Resin gegossene Modelle zu haben um den Bruderkrieg zu spielen, war alles was sie an Überzeugungsarbeit für mich brauchten. Da hab ich mir einfach gesagt, "Ok, fuck it, hier geht's nicht mehr ums Geld. Das ist was für Liebhaber." Und dann sind es halt mal 120€, für einen Breachersquad, den man noch mit Unterschiedlichen Bits und Boltern ausstatten will. Anfangs waren ja nur solche Geeks dabei, die an ihren Einheiten getüfftelt haben und diverse FW Kits gekauft haben um sie zusammenzufügen. Und die haben halt auch das Geld gebracht. Dann haben sie das Spiel für die "regulären 40k Spieler" geöffnet und aufeinmal hat man die Typen von vorher kaum mehr gefunden. Auch bei mir in Wien, hab ich dann kaum mehr die Leute gefunden, die Unmengen Geld und Zeit in ihre HH Armeen gesteckt haben. Es waren zwar mehr HH Spieler aber von denen haben alle nur die großen Boxen gestackt und kaum was von FW gekauft, maximal ne HQ wenn sie sich mal besonders gegönnt habe.
Das System war elitär, mit allen Vor- und Nachteilen, aber ich denke der Plastikhighway hat sie langfristig mehr gekostet, als ihnen genutzt. Wenn Apple plötzlich ein IPhone für 200€ rausbringen würde, würden sie wahrscheinlich auch (kurzfristig) mehr Kunden haben aber sie würden wahrscheinlich viele der alten Kunden verlieren. Ich hab Werbung und Marktkommunikation studiert und daher weiß ich auch, dass es nicht für jedes Produkt sinnvoll ist, möglichst billig zu sein. Und hier hast du auch deine Erklärung, warum es sehr wohl sein kann, dass "Horus Heresy" in google Trends höher is, die Gewinne für FW aber sinken. Exklusivität ist ein extrem wichtiger Kaufgrund, für alle Konsumgüter. Und wenn das Produkt dafür passt, kannst du manchmal halt mit 10 Kunden mehr Geld machen, als mit 100.

Die Zeit wird es zeigen, aber ich glaub die Luft is raus. In den nächsten Wochen werden die Cata und Tartaros Termis gehen und eventuell auch die MK3 Rüstungen. Bolter und Spezialwaffen sind ja mit Heute schon Geschichte.

bearbeitet von spex
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Who on earth came up with the idea that you should leave the HH in the 7. edition while moving 40k on?

Zumindest das wurde schon beantwortet

Bei FW haben die selben 3 Leute alles gemacht und mit dem Tod desjenigen der für die HH verantwortlich war, hatten die selben 2 Leute das Update der FW für 40k zu machen und die HH weiter zu bringen.

Das Update der Bücher hatte eine entsprechend schlechte Qualität und ein ordentlicher umstieg für die HH war dann nicht mehr drin. Geplant war, das wurde auch vorher bestätigt, es war nur nicht mehr umsetzbar

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist es auch eine Frage, wie man an das System heran geht. Spielt man es weil es das "hippe Eliten Tabeltop" ist und sieht in der Verbreiterung der Spielerbasis den Untergang der Welt, oder begrüßt man es, weil dadurch die Anzahl möglicher  (wenn auch charakterlich durchmischten) Mitspieler erhöht wird. Es gibt ja mittlerweile auch schon Spezies, die nach Turnieren schreien, was genauso die falsche Richtung ist.

 

Ich sehe den Verlust der MkII selbst tragisch, da sie zentraler Bestandteil meiner Death Guard sind.

bearbeitet von Xantalora
  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schade das Sachen wegfallen, aber wenn die nicht laufen ist es halt so. Forgeworld haut halt fast jede Woche irgendwas raus, irgendwann muss man das Sortiment halt anpassen. Und dann lieber ein paar alte Sachen verlieren, als das keine neuen Kits nachkommen.

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb spex:

Spieler wie du und D-S13017 seid da , ohne das bös zu meinen, auch genau das Problem. Ich hatte eigentlich schon mit Warhammer abgeschlossen und dass es teuer ist, war neben dem hässlichen Stilwandel seit Mitte der 0er Jahre, weg von Adrian Smith und John Blanche, hin zu einem "Kinderspiel", einer der Hauptgründe. Aber die HH hat mich immer schon begeistert und plötzlich wunderschöne, erwachsene und aus Resin gegossene Modelle zu haben um den Bruderkrieg zu spielen, war alles was sie an Überzeugungsarbeit für mich brauchten. Da hab ich mir einfach gesagt, "Ok, fuck it, hier geht's nicht mehr ums Geld. Das ist was für Liebhaber." Und dann sind es halt mal 120€, für einen Breachersquad, den man noch mit Unterschiedlichen Bits und Boltern ausstatten will. Anfangs waren ja nur solche Geeks dabei, die an ihren Einheiten getüfftelt haben und diverse FW Kits gekauft haben um sie zusammenzufügen. Und die haben halt auch das Geld gebracht. Dann haben sie das Spiel für die "regulären 40k Spieler" geöffnet und aufeinmal hat man die Typen von vorher kaum mehr gefunden. Auch bei mir in Wien, hab ich dann kaum mehr die Leute gefunden, die Unmengen Geld und Zeit in ihre HH Armeen gesteckt haben. Es waren zwar mehr HH Spieler aber von denen haben alle nur die großen Boxen gestackt und kaum was von FW gekauft, maximal ne HQ wenn sie sich mal besonders gegönnt habe.

Kann man so sehen, muss man aber nicht. Ich z.B. sehe es genau anders herum, nämlich dass die Kunststoffmodelle dem System viel gebracht haben, gehöre also wohl auch zu den Problemfällen.

 

Ohne die Kunststoffmodelle hätte ich wohl niemals mit Horus Heresy angefangen, obwohl ich seit dem Erscheinen des ersten Schwarzbandes mit einer Armee geliebäugelt hatte. Zuerst hielt mich meine persönliche finanzielle Situation davon ab, ich konnte mir einfach keine Armee leisten. Dann war es einfach die Tatsache, dass ich hier fast keine Mitspieler gehabt hätte. Lediglich @Kharn hatte hier in der Region eine Armee, und nur ein potenzieller Mitspieler war mir einfach zu wenig, um die hohen Summen alleine für den Grundstock auszugeben. Und von den anderen Leuten in der Region wusste ich, dass einige zwar Interesse hatten, sie es sich aber noch weniger leisten konnten. Und keiner wollte und konnte sich davon eine Armee für Hunderte von Pfund hinstellen, ohne zu wissen, ob er sie halbwegs regelmäßig würde einsetzen können.

 

Dann kamen Betrayal at Calth und mit einer einzigen Box konnte man sich den Grundstock hinstellen. Das führte dann auch dazu, dass die Horus-Heresy-Armeen praktisch wie Pilze aus dem Boden schossen. Die Leute in meinem Umfeld bauten einen Kern aus den günstigere Modellen auf und gingen dann dazu über, sich die speziellen Sachen bei FW zu holen. Und da auch genug Spieler da waren, gab es dann auch Leute, die mit Armeen anfingen, bei denen man wenig bis gar nicht auf GW zurückgreifen kann (Mechanicum, Solar Auxilia). Und keiner der Spieler hier in der schönen nordhessischen Region hat "nur die großen Boxen gestackt". Nein, um den günstigeren Kern herum wurden von jedem stilvoll mit den Modellen von FW nach und nach die Armee(n) ausgebaut. Und dadurch haben wir eine durchaus rege Spielerschaft. Im einen meiner beiden Vereine würde ich Horus Heresy inzwischen als das meistgespielte System bezeichnen.

 

Ja, die Horus Heresy war schon immer etwas exklusiver, da die Preise hoch sind. Wenn jetzt aber ein Ausschluss motivierter Spieler aufgrund ihrer finanziellen Mittel gefordert wird, dann hat das für mich nicht den Anschein, dem System etwas Gutes tun zu wollen, es wirkt auf mich wie die Suche nach einem Podest, von dem jemand "EURE ARMUT KOTZT MICH AN!" schreien kann.

bearbeitet von The_Real_Eversor
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe erst spät (2016) angefangen, inzwischen haben wir eine kleine 7 Mann Spielgruppe aus überwiegend kompletten 40k Neueinsteigern und ein paar die 30 und 40k spielen. Mich hat das Thema schon vorher interessiert, weis aber nicht ob ich ohne die Möglichkeit eines günstigen Einstiegs mit Plastik überhaupt damit angefangen hätte. Wir haben allerdings auch alle schon einen Haufen Zeug von FW geordert, weil man dann ja doch auch das ganze tolle Resin Zeug haben will, egal wie viel es kostet. Ich glaube also das dieses Gesamtkonzept für GW/FW schon aufgegangen ist.

 

Die Verkleinerung des Sortiments hat mich auch überrascht, ABER man muss bedenken das sich die Anzahl der Blister und Boxen in den vergangenen Jahren ja stetig erhöht hat. Schade ist das zwar schon, aber diese ganze Lager- und Logistikhaltung ist schon ein ziemlicher Aufwand. Wenn sie jetzt ihre Auswahl verschlanken ist das mmn eher ein Zeichen dafür das es mit der Heresy weitergeht als anders herum.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für deinen Beitrag @spex.

Leider schätzt du mich da völlig falsch ein.

Ich spiele die Heresy schon länger als die Plastikboxen. Also pre-Boxen sozusagen. Und ich hab wirklich viel Resin.

Sehr viel. 

Und kaum große Boxen. 

Ich hab sogar Breacher für 100+€ gekauft. 

Geile Modelle, aber wenn es die günstiger in einem besser zu verarbeitenden Material mit mehr Bitz zu einem Bruchteil des Preises gäbe, sähe ich keinen Grund die teure Variante zu kaufen. Ich halte aber auch nichts von diesem "nur Resin ist true" Unsinn, auch wenn du sicherlich was anderes meinst.

@Xantalora Hat es ja schon richtig gesagt. Durch die Plastikfiguren kamen auch viele GW-Kiddies rüber, denen der coole erzählerische Ansatz völlig abging. Tjo muss man nicht gegen spielen und jedem das seine. 

Was mich übrigens zur 8. Edition bringt. Ich kann nicht verstehen, was man daran findet. Witzigerweise war es bei mir genau umgekehrt als bei dir. Ich dachte wirklich, dass das was sein könnte, aber was dich daran begeistert ist genau das, was ich daran furchtbar finde. Quasi alle Regeln, die der Narrative dienen wurden ersatzlos gestrichen. Praktisch jeder Punkt, an dem man nachdenken musste, wurde gestrichen. Im Grunde ist das jetzt nur noch ein Spiel, was darauf abzielt, dass wirklich jeder es versteht und spielen kann. Die Lernkurve ist quasi eine Wand. :)

Perfekt für Einsteiger und Gelegenheitsspieler. Bin ich beides nicht. Für mich war das so, als ob GW vor meinen Augen mein Lieblingsspielzeug zerbrochen hat. Übrigens ist Spielfluss und Dauer nur dann ein Problem, wenn man mit Neulingen spielt. Wir spielen auch 2500 Punkte locker unter 3 Stunden. Ich frage mich aber eh, wie die Dauer ein Faktor sein soll.

Wenn ich mich zum Spielen abends treffe, dann habe ich ohnehin nichts anderes vor. :D

Nochmal zum Editionswechsel.

Genau das, diese hohe Komplexität, diese erzählerische  Regeln machen für mich die Heresy aus. Und wie gesagt: wenn man die Regeln drauf hat, dann geht das Spiel auch sehr easy von der Hand. Ausserdem halten sie die GW-Kiddies fern, was ein netter Nebeneffekt ist. ;) Aber mal Spaß bei Seite.

 

Wenn euch die 8. so viel Spaß macht, dann ist das natürlich euer Ding, aber die ist echt nicht der Grund, warum angeblich die Heresy sich nicht gut verkauft. Die vielen kleinen Sets waren zu viel Kleinklein für so eine kleine Firma. Forgeworld hat damit einfach seine Ressourcen zu sehr überspannt. Und jetzt ziehen die die Reissleine. Alles überflüssige Fett wird abgeschnitten. Ich gehe davon aus, dass die auch alle MKIII Modelle streichen.

Braucht man einfach nicht mehr, zumal die

-jetzt müssen die Puristen stark sein- Plastikmarines deutlich besser aussehen. Und halt mehr Bitz, besser zu verarbeiten und deutlich günstiger. Die werden nicht mehr benötigt. 

 

Ach kacke, jetzt ist mir schon wieder was zu der Edition eingefallen. Wirkt dadurch ein wenig konfus, sorry dafür.

Also was du da an den Plastikfiguren bemängelst, also dass früher nur Puristen gespielt haben und diese Hobbyschmetterlinge nicht, bewirkt jetzt die HH Edition. Das ist was für Veteranen, Spieler die mehr wollen, als nur irgend mein Spiel mit fancy Figuren. Klappt bei uns ganz gut. Wir haben auch regelmäßig neue Spieler, ganz im Gegensatz zu 40k. Das will irgendwie keiner mehr bei uns Spielen, auch die Gelegenheitsspieler irgendwie nicht. Die spielen dann gleich ein richtiges Skirmish wie Shadespire oder Necromunda. Die gehen wirklich schnell und man muss nicht 100 Figuren mitschleppen, die dann in zwei Zügen von der Platte geschossen werden. :P

 

Übrigens ist mMn das erste Regelbuch nur ein Anfang. Die können jetzt locker noch eine 2. Edition hinterherschicken und da dann weitere Verbesserungen einbauen. Wie zum Beispiel Bewegungswerte bei den einzelnen Modelle. Jaha es gibt durchaus Dinge, die ich an der achten mag. Im Grunde alles, was sie aus der 2. Edition 40k geklaut haben. Den Rest finde ich banane. Kommandopunkte einteilen ersetzt für nicht den taktischem Anspruch, der völlig flöten gegangen ist. 

 

vor 22 Minuten schrieb Goltron:

. Wenn sie jetzt ihre Auswahl verschlanken ist das mmn eher ein Zeichen dafür das es mit der Heresy weitergeht als anders herum.

So isses. Die wollen sich auf den Kern konzentrieren.

Bücher und Spezialmodelle. Das Kanonenfutter kauft man bei GW. Alles ab Contemptorgröße dann bei FW. 

Ist doch ein gut durchdachtes Konzept. 

 

Edit: 

Nochmal zu den Intervallen. Es ist doch einfach nicht war, dass zwischen den Neuerscheinungen zu viel Zeit vergeht. Ja, die Bücher dauern mittlerweile eeeeewig, aber dennoch gibt es dauernd neuen Krams. Letztes Jahr im Sommer kam praktisch jede Woche neues Zeug. Das weiß ich daher, dass wir quasi alle zwei Wochen Bestellungen für 250£+ bestellt haben. Wie die Gaskranken. Daher habe ich auch so einen riesen Stack of Shame. 

Und gerade Mechanicum und Custodes sind doch extrem populäre Armeen. Es gibt hier keine Spielgruppe in der nicht eines oder eher noch beides vertreten ist. Ich finde Legionen zwar auch viel interessanter, aber das ist ja Nu wieder Geschmackssache.

bearbeitet von Gorgoff
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um als Beispiel zu dienen. Unsere Gruppe/Klub hat wirklich intensiv 40k gespielt. 2mal die Woche mit 5-6 Mann minimum. Ende der 7. war eine gewisse Müdigkeit da, aufgrund der massiven Formationen, nicht wegen der Grundregeln. Dann kam die 8. und wir dachten okay cool. Von unseren 10 aktiven spieln nur noch 2 regelmäßig 40k. Der Rest ist entweder eher inaktiv oder zur heresy gewandert. Und nur weil man mit Plastik schneller Masse stellen kann, heißt es ja nicht das FW kein Geld bekommt. Wir haben im letzten Jahr einen mittleren 5stelligen Betrag nach England überwiesen für tolles Spielzeug.

Und die Trennung funzt mMn super. Leute die nur mal fix zocken wollen oder gerade anfangen: 8. und go.

Leute die etwas mehr überlegen wollen am Tisch: Heresy

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Josua-:

Um als Beispiel zu dienen. Unsere Gruppe/Klub hat wirklich intensiv 40k gespielt. 2mal die Woche mit 5-6 Mann minimum. Ende der 7. war eine gewisse Müdigkeit da, aufgrund der massiven Formationen, nicht wegen der Grundregeln. Dann kam die 8. und wir dachten okay cool. Von unseren 10 aktiven spieln nur noch 2 regelmäßig 40k. Der Rest ist entweder eher inaktiv oder zur heresy gewandert. Und nur weil man mit Plastik schneller Masse stellen kann, heißt es ja nicht das FW kein Geld bekommt. Wir haben im letzten Jahr einen mittleren 5stelligen Betrag nach England überwiesen für tolles Spielzeug.

Und die Trennung funzt mMn super. Leute die nur mal fix zocken wollen oder gerade anfangen: 8. und go.

Leute die etwas mehr überlegen wollen am Tisch: Heresy

So isses. Viel kürzer und prägnanter als mein Gefasel. :ok:

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb spex:

Spieler wie du und D-S13017 seid da , ohne das bös zu meinen, auch genau das Problem. Ich hatte eigentlich schon mit Warhammer abgeschlossen und dass es teuer ist, war neben dem hässlichen Stilwandel seit Mitte der 0er Jahre, weg von Adrian Smith und John Blanche, hin zu einem "Kinderspiel", einer der Hauptgründe. Aber die HH hat mich immer schon begeistert und plötzlich wunderschöne, erwachsene und aus Resin gegossene Modelle zu haben um den Bruderkrieg zu spielen, war alles was sie an Überzeugungsarbeit für mich brauchten. Da hab ich mir einfach gesagt, "Ok, fuck it, hier geht's nicht mehr ums Geld. Das ist was für Liebhaber." Und dann sind es halt mal 120€, für einen Breachersquad, den man noch mit Unterschiedlichen Bits und Boltern ausstatten will. Anfangs waren ja nur solche Geeks dabei, die an ihren Einheiten getüfftelt haben und diverse FW Kits gekauft haben um sie zusammenzufügen. Und die haben halt auch das Geld gebracht. Dann haben sie das Spiel für die "regulären 40k Spieler" geöffnet und aufeinmal hat man die Typen von vorher kaum mehr gefunden. Auch bei mir in Wien, hab ich dann kaum mehr die Leute gefunden, die Unmengen Geld und Zeit in ihre HH Armeen gesteckt haben. Es waren zwar mehr HH Spieler aber von denen haben alle nur die großen Boxen gestackt und kaum was von FW gekauft, maximal ne HQ wenn sie sich mal besonders gegönnt habe.

 

Wenn die Heresy den Bach runter geht weil FW durch mein Kaufverhalten 5% weniger Umsatz durch mich generiert hat, dann tut es mir leid. Meine Vermutung wäre zwar eher, dass der Umsatz zurück geht weil es Leute gibt die nichts mehr kaufen und nicht wegen denen die heute noch kaufen.  Aber da mag ich mich auch irren.

 

 

Jetzt aber mal im Ernst.

Ich finde es schade, dass du der Meinung bist mit mehr Herzblut bei der Sache zu sein als so Leute wie ich. Leute die 6 bis 7 mal im Jahr Touren von 500 km (Einfach Strecke) auf sich nehmen um Heresy zu spielen.

Und dann auch noch mit so einem Banalen Argument wie dem Preis eines Breacher Squads. Ich habe Sets für den selben Preis gekauft um mir ein Charaktermodell daraus zu bauen. Und nun?

Ich sehe mich dadurch weder als einen besseren, noch als einen schlechteren Heresy Fan als andere. Andere die Ihre Armee unter anderen Gesichtspunkten aufbauen und vielleicht nicht soviel Geld in einzelne Modelle stecken oder gar bei Drittherstellern, wie MLshields, ihre Upgrades kaufen.

bearbeitet von D-S13017
  • Like 8
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Frequenz der dicken schwarzen Bücher hat nachgelassen, aber das hat auch seine Gründe. Schon während der Arbeit an Tempest war Alan Bligh krank, weswegen sich Tempest und Inferno verzögerten. Außerdem brachte FW in dem Zeitraum auch insgesamt fünf von den roten Büchern heraus, die sich auch nicht einfach aus dem Ärmel schütteln lassen.

 

vor 26 Minuten schrieb Gizur:

Unterteilen in gute und schlechte HH Spieler ist ja mal totaler Unfug...

Natürlich gibt es gute und schlechte HH-Spieler. Die guten stehen treu zum Imperator, die schlechten sind Verräter! :naughty:

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.