Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Zaknitsch

      Die "Law & Order" -Malchallenge   16.11.2018

      Hallo ihr Lieben,   nach dem überraschenden Chaos geht es diesen Monat wieder ordentlich zu! Das Thema für November 2018 lautet nämlich:   "Law & Order"!

      Die konkrete Interpretation des Themas liegt bei euch. Es ist egal aus welchem Genre/Spielsystem die Miniatur stammt oder welchen Maßstab sie hat, Hauptsache sie spiegelt das jeweilige Motto irgendwie wider. Wer mehr als eine Mini bemalen möchte, kann dies gerne tun, allerdings wird aus Gründen der Übersichtlichkeit dann am Ende über die individuelle Gesamtleistung und nicht jede Einzelmini abgestimmt. Basegestaltung ist hierbei nicht verpflichtend, aber gerne gesehen. Ebenso steht es euch frei, ob ihr euren Beitrag mit einer ansprechenden Präsentation oder ein bisschen Flufftext ergänzt. Ihr könnt euch also austoben, wie es Zeit und Motivation zulassen.
      Die Challenge ist offen für jedes System und jedes Bemallevel und läuft bis einschließlich 30.11.18. Anfang Dezember wird es einen Abstimmungsthread geben, in dem ihr bis zum 15.12.18 über euren persönlichen Favoriten abstimmen könnt. [...]   gez. malkavienne    
Bzbub

Interessierter Neuling, 61273, sucht Anschluss

Recommended Posts

Um Dir ein Geheimnis zu verraten ... es gibt nicht DAS eine Tabletopsystem.

 

Jedes System hat seine Stärken und Schwächen. Der Spiele-Designer hatte seine Vorlieben, was ihm oder ihr wichtig war. Genauigkeit, Fluff, wenig Würfel, viele Würfel, wenig Einfluß der Statistik, viele Minis, wenige Minis, Elegantz in den Regeln, Synergien, etc.pp.

 

Auch Deine eigenen Schwerpunkte werden sich im Laufe der Zeit vermutlich etwas ändern. Lass Dich einfach auf ein System ein und schau, was rauskommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das es nicht DAS Tabletop-System gibt, ist mir bewusst. Ich versuche allerdings nach Möglichkeit meine Interessen und Schwerpunkte bestmöglich abzudecken. Dies ist für mich gerade in der Anfangsphase sehr wichtig, da das erste System einen bei der Hobbywahl bestätigt und bindet. 

Das sich meine Interessen verändern werden ist nicht ausgeschlossen. Gerade wenn man frisch dabei ist, kennt man nicht alles. 

 

Aber ich danke dir für deine ehrlichen Worte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du schon mal Anschluss an eine Spielgruppe hast, ist die größte Hürde genommen. Das bringt viel Motivation.
Dann musst du dir klar darüber werden, was (wahrscheinlich) deine Hauptinteressen sind. Da ist die Bandbreite zwischen z.B. kompetetiv Spielen mit minial bemalten (wenn überhaupt) Figuren und exzessivem Malen und Basteln mit gelgentlichen Spielen ist da sehr groß.

 

Ich selbst bin der Maler und Bastler. Ich finde es daher extrem wichtig, dass mir die Figuren und das generelle Design gut gefällt. Spielmechaniken sind mir eher egal. Daher ist mein Tipp, dass dir die Figuren das maximale Wow verschaffen müssen. Für werdende Turnierspieler sieht das dann ganz anders aus.

 

Ich glaube nicht, dass du mit einem der vier genannten Systeme etwas falsch machen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Bzbub:

Aber ich danke dir für deine ehrlichen Worte. 

Na, ich kann das schon verstehen. Würde ich heute anfangen, wäre es mir auch schwieriger gefallen, glaube ich.

Ich würde mich nüchtern informieren, umschauen, etc ... Qual der Wahl eben.

 

Ich bin ans Hobby eher zufällig gekommen. In der Uni ins Gespräch gekommen, dann P&P gespielt, Zwerg gesucht, Charakter gebaut, einnpaar Abende gespielt, dann Minis gesucht. WHFB-Boxen "gefunden". Mir war am Anfang nicht mal bewusst, dass es zu einem so komplexen Spiel gehört.

Ich sah das wie ein Crossover aus Airfix-Soldaten der Jugend und Plastik-Fliegern von Revell. 

 

Ich habe ca 1 Jahr quasi in völliger Unkenntnis bemalt, bevor ich mein erstes Warhammerspiel hatte. :lach:

 

Naja, danach ... wuchs ich so rein. ;) 

Aber echt gespielt habe ich in all den Jahren eigentlich gar nicht so viel: WHFB (nicht mehr, weil eigentlich tot, Nachfolger und Abkömmlinge bewusst nicht aufgezählt, weil für mich inzwischen uninteressant), DBA, Frostgrave, Ronin, Dystopian Wars (noch nicht ganz raus, ob tot), Chronopia (tot), Confrontation (sehr tot), Uncharted Seas (quasi der Vorgänger zu Dystopian Wars, aber auch tot)

Ich bleibe menen Systemen relativ treu. Aber man bekommt natürlich viel mit und in knapp 2 Dekaden kommt schon was zusammen.

 

Aber natürlich sollte bei der Auswahl auch die potentielle Spielerschaft in der "erreichbaren" Umgebung (in space AND time ^^) eine Rolle spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Pink Wotan 

Für mich spielt das Basteln und das Bemalen auch die größere Rolle. Die Minis dann in die Schlacht zu führen ist ein kleiner Boni. Getreu dem Motto: Show and Shine

Ich war am Wochenende bei der Table Topia in Aschaffenburg, was mir nochmals einen Einblick in das Hobby und die Community verschafft hat. Ich bin aller guten Dinge, dass ich mit dem Hobby sehr viel Spaß haben werde und es mich auch langfristig binden wird.

 

@Drachenklinge

 Es ist immer wiede erstaunlich und interessant, wie die Einzelnen zu diesem Hobby gefunden haben. Da es sich um eine Nische handelt, erfährt man oft die unterschiedlichsten Geschichten. 

Ich muss schon sagen, dass ich anfangs vermutet habe, dass es nur Warhammer 40.000 gibt und evtl. noch drei bis vier andere Systeme im Orbit schweben. Aber zu meiner Überraschung gibt es so viele unterschiedliche Systeme, Kickstarter-Projekte und Spielmechaniken, dass es für mich anfangs total schwierig war, einen Überblick zu bekommen. 

Zum Glück ist die Community sehr hilfsbereit und freundlich, was ich auch hier im Forum erfahren konnte. Ihr habt auch dazu beigetragen, dass ich mein erstes System finden konnte und nicht wie der Ochse vor dem Berg stand.

Dafür bedanke ich mich recht herzlich. 

 

@LadyN8hawk

Ich möchte deinem Wunsch gerne nachkommen und dir mitteilen, dass ich gestern meine erste Bestellung aufgegeben habe.

Mir haben die sehr detailreichen Miniaturen von Warhammer Age of Sigmar so sehr zugesprochen, dass ich mir gestern alles von A bis Zange bestellt habe.

Ich bin jetzt schon total gespannt, wann die erste Lieferung eintrifft und kann es kaum erwarten, mich an den Tisch zu setzen, um zu basteln und zu bemalen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls es zeitlich klappt und Du glaibst, dass Du 3x6 Miniaturen zusammenraffen kannst, dann mach' doch im Sommerprojekt mit!

 

AoS hatte seinerrzeit einen recht unschönen Start, weil es wegen der mehr als ungeschickten "Ablösung" von WHFB vielerorts zu häßlichen Diskussionen kam. Inzwischen gibt es aber einiges dazu auch hier im Forum, wenn ich die Minis richtig deute.

 

Im Sommerprojekt gilt es in 3 Monaten jeweils 6 Minis zu bemalen. Mehr Regeln gibt es fast nicht, aber selbige kann man entsprechend nachlesen. Kann ich jur empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Bzbub:

Ich möchte deinem Wunsch gerne nachkommen und dir mitteilen, dass ich gestern meine erste Bestellung aufgegeben habe.

Mir haben die sehr detailreichen Miniaturen von Warhammer Age of Sigmar so sehr zugesprochen, dass ich mir gestern alles von A bis Zange bestellt habe.

Ich bin jetzt schon total gespannt, wann die erste Lieferung eintrifft und kann es kaum erwarten, mich an den Tisch zu setzen, um zu basteln und zu bemalen. 

 

Danke für die Info!
Dann wünsche ich dir viel Spaß! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Drachenklinge

hört sich sehr interessant an. Falls ich dazu kommen sollte, werde ich sicherlich am Projekt teilnehmen. Danke für den Hinweis. (Y)

 

@LadyN8hawk

Danke. Ich hoffe sehr, dass die bestellten Sachen noch diese Woche kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.6.2018 um 20:07 schrieb Drachenklinge:

Dystopian Wars (noch nicht ganz raus, ob tot) [...] Uncharted Seas (quasi der Vorgänger zu Dystopian Wars, aber auch tot)

 

Die Open Beta zur dritten Edition für Dystopian Wars ist in den nächsten zwei Monaten zu erwarten, denke ich. Es ist jedenfalls von "Summer" die Rede. 

Uncharted Seas wurde ebenfalls von Warcradle Studios aufgekauft und soll genauso wieder aufleben wie DW und Firestorm Armada, steht allerdings noch ganz hinten an.

bearbeitet von Burson_Carpathian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Burson_Carpathian:

 

Die Open Beta zur dritten Edition für Dystopian Wars ist in den nächsten zwei Monaten zu erwarten, denke ich. Es ist jedenfalls von "Summer" die Rede. 

Uncharted Seas wurde ebenfalls von Warcradle Studios aufgekauft und soll genauso wieder aufleben wie DW und Firestorm Armada, steht allerdings noch ganz hinten an.

Ok?!

Dass die allerdings auch gleich wieder Uncharted und Firestorm einplanen, macht mich nervös. Das riecht doch schon wieder nach Verzetteln. :nachdenk:

Brennendes Kind fällt nicht gern in den leeren Brunen und so ... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warcradle hat mit Wayland genug Geld im Rücken um sowas zu stemmen, da mache ich mir wenig Sorgen. Zudem ist es ohnehin so, dass sie immer erst ein Projekt anfangen bevor sie das nächste ins rollen bringen. 
Soll heißen dass nach dem Release von Dystopian Wars zunächst Armoured Clash kommt, danach dann Firestorm Armada und dann erst Uncharted Seas. One at a time :)

Mit dem Aufkauf von Wild West Exodus und der Überarbeitung des Regelwerks zur zweiten Edition haben sie außerdem auch gezeigt dass sie derartige "Übernahmen" handeln können.

Ich bin mit der zweiten WWX Edition jedenfalls sehr zufrieden und es hat sich zu meinem aktuell meistgespielten System entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah! Versuche mal das:

 

: ok : (ohne Leerzeichen) = :ok:

Es sah ein wenig aus, wie die züchtige Form hiervon ( . Y . ) ... sozusagen Sport-BH (Y) ^^

 

 

@Burson_Carpathian

zu WWX kenne ich eigentlich niemanden, der das spielt, auch nicht hier im Forum. Zumindest nicht bewusst. Was ist denn für Dich das Alleinstellungsmerkmal?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm...ein Alleinstellungsmerkmal...gibt es sowas denn überhaupt noch, wo sich die unzähligen Systeme ohnehin gegenseitig beeinflussen?

Für mich war's das Setting dass mich seinerzeit zur ersten Edition in seinen Bann zog, Cowboys & Indianer & Jetbikes & Mad Scientists verpackt in einem tollen Steampunk Universum.
Cooler ging's irgendwie kaum, jedenfalls empfand ich das persönlich so, nicht zuletzt aber auch weil ich als Kind schon gerne Marshal Bravestarr oder die Galaxy Rangers gesehen habe.

 

Das System spielt sich wirklich schnell, zwei geübte Kontrahenten schaffen ein 1000 Punkte Spiel  - zwischen 7-10 Modelle wenn man nicht extra in Hands, also günstige Fußtruppen investiert - in unter einer Stunde. 

Zum einen liegt es daran das jedes Modell quasi nur einen Lebenspunkt hat, wenn es denn sowas wie Lebenspunkte im Spiel gäbe. Sei es der kleine Attack Dog (ein Roboter-Hund) oder der Outlaw Boss, Ale haben nur ein Leben.
Natürlich gibt einem das Spiel und vor allem die Einheitenkarte Mechanismen und Regeln an die Hand um wichtige Einheiten vor dem Ableben zu schützen und weiterhin im Spiel zu halten.

Hinzu kommt das W10 System dass für jegliche Checks (Trefferwürfe/Schutzwürfe etc.) genutzt wird. Ein Trefferwurf, also ein Aim-Check kann z.B. positiv oder negativ (wie durch Gelände) modifiziert werden, allerdings muss am Ende immer irgendwie eine 10 erreicht werden. Egal wo, Hauptsache 10 (+den Wert für den entsprechenden Check, in dem Fall den Aim-Wert).
Die Rechnerei hält sich damit wirklich in Grenzen und beschleunigt das Spiel deutlich.

Es gibt das sogenannte Fortune, ähnlich den Soulstones aus Malifaux oder dem Fokus aus Infinity(?), dieses füllt sich allerdings am Ende der Aktivierung der jeweiligen Einheit die über einen Fortunepool verfügt wieder auf.
Mit Fortune lassen sich z.B. Würfe wiederholen (aber immer nur einmal), Action Points generieren, negative Statuseffekte (Conditions) abschütteln, Reaktionen auf gegnerische Angriffe durchführen usw.

Am Anfang der Aktivierung, bevor eine Einheit zur Aktivierung genannt wird, wird zunächst eine Karte aus dem Action-Card Deck gezogen um anzuzeigen wieviele Aktionspunkte man für diese Aktivierung zur Verfügung hat (plus etwaige Aktionspunkte aus anderen Quellen wie Fortune oder über die sogenannten Adventure-Cards), man betreibt also in jeder Aktivierung auch immer Ressourcenmanagement.

Dann gibt es die Adventure-Cards, jeder Spieler erhält je nach Spielgröße (z.B. bis 1000 Punkte 3) Adventure-Cards aus dem Adventure-Deck auf die Hand und kann diese während der eigenen Aktivierung ausspielen. 
Die Karten liefern immer zwei verschiedene Arten von Boni, zum einen den Guts Bonus, ein direkter Bonus wie z.B. ein weiterer Action-Point oder +1 auf einen bestimmten Wert wie Quickness (der Wert für die Bewegungsreichweite) und zum anderen der Glory Bonus, welcher ein sekundäres Missionsziel darstellt (töte eine Hands/Face/Boss/Support Einheit in einer Schuss-/Nahkampfaktion, besetze zum Ende der Runde die gegnerische Aufstellungszone etc.). 

Das Spiel selbst ist durch die Szenarios/Missionen schon sehr stark Missionsziel orientiert, wenn man also Killpoints fahren will, so kann man das über die Adventure-Cards tun.

 

Die Downtime pro Spieler ist wie bei anderen Systemen auch durch die alternierende Aktivierung recht gering.

Die Modelle sind großartig, sei es wegen der Gussqualität oder wegen des Designs, die Püppchen können sich wirklich sehen lassen.

Tja...wenn mir noch was einfällt, schreibe ich es in einem Edit nieder, aber wie gesagt, wirklich viele Alleinstellungsmerkmale würde ich bei der Füllen an Spielen heutzutage nicht erwarten :)

Es ist eher der Mix.

Bei Fragen zum System stehe ich aber natürlich gerne zur Verfügung und falls die Modelle mit fertiger Bemalung interessieren, dem empfehle ich einen Blick in das Warcradle Forum, dort bin ich unter gleichem Namen vertreten und habe dort ein paar Galerien mit Modellen eingestellt.




 

bearbeitet von Burson_Carpathian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!

Mir sagte damals wie heute gerade der Settings-Mix nicht so zu. Ulkigerweise mag ich so ein Mischmasch - Obst mit Rezentem, Schoko mit Chili ^^ - im Essen auch nicht so.

Cowboys und Jetbikes ist nicht so meins. Steampunk aber durchaus zuweilen ansprechend. 

 

Aber was Du erzählst, klingt ganz gut. Ich frage immer gern, um mir ein Bild machen zu können, dann ansonsten spiele ich selten ein Spiel an, nur um das System kennenzulernen. Meist mache ich Demos dann, wenn ich das System auch wirklich anfangen will.

 

Jedenfalls Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, da prallen ja Welten aufeinander: Das im Bereich "Tabletop" ein "absolut sicher" vorkommt wäre mir neu  :D

Ich suche - und finde - da immer Spaß, Spannung und ........Überraschung                   :megalol: 

Man weis ja nie wer den nächsten Rüstungs- und Rettungswurf versemmelt. Dein Gegner oder Du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

71bb2a1f-2a5e-4a52-aausoz.jpeg

 

741ebc22-3013-4a1d-9xzsc6.jpeg

 

bin gerade bei meiner 2. Mini. 

Nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Aber es macht unheimlich viel Spaß zu bemalen. 

 

Bis ich die nächste Packung kaufen werde, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Bzbub:

bin gerade bei meiner 2. Mini. 

Nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Aber es macht unheimlich viel Spaß zu bemalen. 

 

Bis ich die nächste Packung kaufen werde, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. ?

Quatsch! Man kauft GRUNDSÄTZLICH mehr, als man durchschnittlich bemal kann.

Glaubst Du, so eine Messi-Wohnung entsteht von allein?? Da muß man dranbleiben! 

 

Aber im Ernst. Zuviel kaufen ist natürlich nix, es sei denn, man ist Sammler.

Aber ab und an kauft man halt einen Schwung und mehr als man g'schwind bemalen kann. Dann hat man wieder einen Lauf und mal drei Boxen weg.

 

Aber egal ... das mußt Du jetzt durch. ;D

 

 

Die Mini sieht übrigens klasse aus! Sauber bemalt. Wash gut aufgetragen. Schrift auf dem Band. Highlights auf den Blitzen. Beeindruckend! :respekt:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das das deine zweite bemalte Figur ist, dann sieht die schon mehr als ordentlich aus.

 

Poste deine Fortschritte doch in den entsprechenden Foren, vielleicht in einem Armeeauf. Das motiviert und es schauen vielleicht mehr Leute rein als hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.