Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Dieser religiöse Orden matriarchaler Aelf aus dem Schattenreich Ulgu ist geschmeidig, grausam und schnell mit der Klinge.

Sie Leben für den Nervenkitzel offener Feldschlachten und vergossenen Blutes, wobei ihr besonderer Hass den Armeen des Chaos gilt.

Angeführt von der Göttin Morathi gedeihen ihre vielen Kulte überall in den Reichen der Sterblichen durch das Morden 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morathi, die verdrehte Anführerin des Kults, hält den Glauben an den Gott des Mordens Khaine aufrecht und bezeichnet sich als dessen Hohepriesterin. Von den Kultisten unbemerkt, werden die getöteten Feinde jedoch nicht Khaine, sondern Morathi selbst geopfert, welche sich hierdurch in den Götterstand erheben möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist der Hinweis auf neue Modelle genau die richtige Chance, um diesen Thread etwas zu entstauben. Seit dem heutigen Tage können die jüngsten Kriegerscharen für Warhammer: Underworlds vorbestellt werden. Darunter befindet sich auch Morgwaeths Klingenzirkel, der den Töchtern des Khaine weitere Möglichkeiten eröffnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal was interesantes bei Black Library - Coming Soon für die Daughters

Es wird im November einen Sammelband namens Covens of Blood geben.

SrpAgiVzD5AusjSCKQyUOxkClzcyqFVN4MEIIXJx

 

Könnten auf jeden Fall neue Geschichten sein, da mir bei Anna Stephens nur eine Geschichte bekannt ist (die nicht nach Daughters of Khaine wirkte), Liane Merciel ist bisher noch gar nicht in Sigmarpedia eingetragen und von Jamie Crisalli kenne ich bisher nur The Serpent's Bargain. Bisher kamen die Daughters of Khaine im Bezug auf Geschichten doch recht kurz.

 

Stellt sich halt noch die Frage ob das Erscheinen von Shadow & Pain aus Warhammer Preview Online: Shadow, Iron & Broken Realms und das erscheinen des Buches oben gleichzeitig auch ein neuer Battletome bedeuten könnte.

 

Ich lass auch mal noch den Videoschnipsel zu Shadow & Pain hier von Youtube hier:

 

bearbeitet von EMMachine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf mich als Nicht-AoS-Spieler wirkt es immer noch merkwürdig, dass die geistigen Nachfahren der Hexenkriegerinnen nun im gleichen Bündnis zu finden sind wie die Nachfahren der Hochelfen sowie der menschlichen Reiche.

 

Wenn man als früherer Warhammer-Spieler zu diesem Spielsystem wechselt, muss man sich in vielerlei Hinsicht sehr umfassend umstellen - nicht nur in spielerischer Hinsicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Zavor:

Auf mich als Nicht-AoS-Spieler wirkt es immer noch merkwürdig, dass die geistigen Nachfahren der Hexenkriegerinnen nun im gleichen Bündnis zu finden sind wie die Nachfahren der Hochelfen sowie der menschlichen Reiche.

 

Wenn man als früherer Warhammer-Spieler zu diesem Spielsystem wechselt, muss man sich in vielerlei Hinsicht sehr umfassend umstellen - nicht nur in spielerischer Hinsicht.

 

Man muss sich ein wenig mit dem Hintergrund beschäftigen um dahinter zu kommen. Das Problem ist das "Ordnung" meist mit "gut" gleichgesetzt wird.

Wir haben sehr viele zweifelhafte Gestalten unter Ordnung die man nicht als gut bezeichnen würde.

 

Die Klassifikation die am ehesten passt ist folgende (ich nehm mal Order zum Schluss

  • Chaos: Fraktionen denen es um Anarchie und das Recht des stärkeren geht, die durch die Chaosgötter an Stärke gewinnen wollen und als Ziel haben unsterblich zu werden. Oft sind die sterblichen Anhänger zum Chaos abgedriftet weil sie entweder vom Chaos bedroht waren und keine andere Wahl hatten oder weil ihre Ziviliation ihnen nicht das bot was sie suchten oder von einem gefundenen Artefakt verdorben wurden)
  • Tod: Alle möglichen Untoten von denen die meisten unter Nagash als Gott Dienen, (auch wenn z.B Flesh-Eater Courts teilweise eher abtrünnig zu Nagash sind)
  • Zerstörung: Unsere Freunde der Orruks, Grots, Ogors etc, die zwar auch eine Form von Recht des stärkeren, ihr Ziel ist es aber Zivilisation niederzureissen und die Reiche in ihre primitive Form zurückzubringen (wobei jede der Unterfraktionen eine eigene Vorstellung davon hat und sich daher auch nicht ganz einig sind). Alle beten aber irgendeinen Aspekt an der mit Gorkamorka in Verbindung steht
  • Ordnung: Das was alle Fraktionen der Ordnung verbindet ist das sie alle Zivilisationen aufbauen und ein Gegenpol zu Chaos sind. Es heißt aber eben nicht das Sylvaneth keine anderen Fraktionen der Ordnung töten wenn sie ihre Wälder in Gefahr sehen, die Daughters of Khaine Blutopfer durchführen oder die Idoneth Deepkin Seelen stehlen um ihr eigenes Leben zu verländern.

Im Endeffekt wissen wir aber auch nicht ob es in der Zukunft nicht doch noch zu einem Bruch zwischen Fraktionen der Ordnung kommen kann.

Ich hatte es auch schonmal knapp im Lumineth Thread angesprochen. In AoS gibt es wenn man so will die Begriffe Hochelfen, Waldelfen und Dunkelelfen mehr sondern nur noch Aelfen die sich im dutzende Themen, weswegen die Aelfen bevor Cities of Sigmar rauskam so gestückelt wirkten, weil die 3 alten Armeebücher praktisch zu 12 Fraktionen wurden.

Und das viele von diesen Fraktionen bei den Städten Sigmars vorkommen liegt eben auch daran, dass viele von ihnen nach Azyr geflohen waren als das Chaos zu stark wurde und Sigmar die Tore nach Azyr geschlossen hat.

 

Die Daughters of Khaine sind praktisch eine von Morathi geschaffene Gesellschaft in der Frauen die herrschende Kaste sind und Männer meist die schwachen Seelen erhalten hatten und daher Arbeiter und bestenfalls Doomfire Warlocks darstellen, wobei sie ja eigentlich immer noch Khaine anbeten indirekt, Morathi sie aber effektiv anlügt das er wieder hergestellt werden kann und sie die Macht eigentlich für sich selbst möchte.

Man findet sich denke ich am besten in AoS ein, wenn man zwar weiß das gewissen Konzepte in irgendeiner Form von WHFB zu AoS übernommen wurde, genauso wie viele Miniaturen, aber sich beim Hintergrund gedanklich vom alten Hintergrund löst und nicht erwartet das eine Fraktion in beiden Systemen gleich ist.

 

Edit:

Um ein wenig Eigenwerbung zu machen. Durch die Ankündigung von Shadow & Pain hab ich ein regelrechtes "Schlangenfieber" bekommen, und auch wenn ich teilweise meine Armee schon seit 2018 hatte nähert sich eine reine Melusai Liste 2000 Punkten (wobei da aktuell ein Morathi Umbau als Schlangenkönigin mit Warscroll aus dem Amboss der Apotheose des Generals Handbooks 2020 drin ist:

 

bearbeitet von EMMachine
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab' Dank für den Exkurs, EMM. Dieser war durchaus interessant zu lesen. :)

 

Am 6.9.2020 um 17:53 schrieb EMMachine:

Man findet sich denke ich am besten in AoS ein, wenn man zwar weiß das gewissen Konzepte in irgendeiner Form von WHFB zu AoS übernommen wurde, genauso wie viele Miniaturen, aber sich beim Hintergrund gedanklich vom alten Hintergrund löst und nicht erwartet das eine Fraktion in beiden Systemen gleich ist.

 

Ja, das deckt sich mit meinem eigenen Eindruck.

 

Dass es sich bei dem Bündnis der Ordnung quasi um eine Art verzweifelter Allianz handelt, war mir allerdings noch nicht so bewusst. Ich hatte vielmehr angenommen, dort würde einfach nur der "Rest", der nicht bei den Anhängern des Chaos, den Untoten sowie den Kräften der Zerstörung untergekommen ist, zusammengefasst. Aber ganz offensichtlich steckt hinter dieser Konstellation mehr Substanz, als ich bisher dachte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zavor

Ich bin froh wenn ich helfen kann. Wenn man sich 4 Jahre mit AoS Hintergrund beschäftigt bekommt man schon einiges mit, wobei ich auch noch genug Lücken habe. Aber zumindest hab ich (abgesehen von Sachen die es vielleicht nur bei Warhammer World gibt jeden Battletome, alle Kampagnenbücher, die Booklets der Kampagnenboxen die White Dwarfs und 85% der Geschichten die von Black Library erschinen sind (und zumindest von den Geschichten hab ich ca. 54% gelesen (und um noch ein wenig Futter zu den Prozentzahlen zu geben 100% sind aktuell 213 Geschichten die von 20 Seiten bis 500 gehen können)

Und aus diesem Grund ist es mir auch wichtig geworden Sigmarpedia voranzutreiben um anderen den Weg in den Age of Sigmar Hintergrund etwas einfacher zu machen. (Ich denke da wundert es auch nicht warum ich mich manchmal als "Sigmars Bibliothekar" bezeichne.

 

Was gerade bei den Daughters of Khaine auch interessant sein dürfte ist das die Melusai (die Schlangendamen) und die Khinerai (die Harpien) eher geheim gehalten werden soweit es möglich ist, genau wie die wahre Gestalt von Morathi in ihrer Schlangenform. Beides ist darauf zurückzuführen das die Seelen der Aelfen sowie Morathi selbst von Slaanesh gefressen worden waren.

 

bearbeitet von EMMachine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.9.2020 um 23:17 schrieb EMMachine:

Ich denke da wundert es auch nicht warum ich mich manchmal als "Sigmars Bibliothekar" bezeichne.

 

Ja, das kann ich durchaus nachvollziehen. :)

 

Obgleich ich nicht zu AoS wechseln werde, finde ich es dennoch sehr unterstützenswert, wenn sich jemand voll und ganz mit dem präferierten Spielsystem beschäftigt und darin förmlich eintaucht. Da ist das hiesige Systemforum auf jeden Fall in guten Händen. Hoffentlich wird sich die Anzahl der User, die aktiv an den Threads partizipieren, weiter erhöhen. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.9.2020 um 23:45 schrieb Zavor:

Hoffentlich wird sich die Anzahl der User, die aktiv an den Threads partizipieren, weiter erhöhen. :ok:

Abgesehen vom Underworldsbereich gibt es halt aktuell leider recht wenig interessierte.

Im Grunde war die Beste Gelegenheit für AoS bei der Tabletopwelt anzuwachsen der Zeitraum als die GW-Fanworld vor dem Aus stand (oder in Verbindung mit der Datenschutzgrundverordnung, wobei das eher den Hobbybereich betrifft).

Dafür hat dieses Forum eine vergleichsweise Starke 9th Age Community.

 

Ich kann auf jeden Fall versuchen den Leuten die sich für AoS interessieren bei Hintergrundfragen zu helfen und mit gewissen Mythen aufzuräumen die in der Anfangsphase von AoS entstanden sind.

Wenn Fragen zum Hintergrund bestehen bin ich bereit eine Antwort dazu zu geben, sofern ich ne Antwort weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.9.2020 um 15:24 schrieb EMMachine:

Wenn Fragen zum Hintergrund bestehen bin ich bereit eine Antwort dazu zu geben, sofern ich ne Antwort weiß.

 

Ich werd' die Völkertreffs einfach weiter mit neuen Produkten und Links zu ansehnlichen externen Bildern füllen - dafür brauch' ich immerhin kein Fachwissen über das Spielsystem. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Zavor:

Ich werd' die Völkertreffs einfach weiter mit neuen Produkten und Links zu ansehnlichen externen Bildern füllen - dafür brauch' ich immerhin kein Fachwissen über das Spielsystem.

Im Grunde sind die Treffs ja auch sowas wie Laberthreads oder Fragen zur Fraktion. Was auch interesant sein kann ist vielleicht das verlinken von Age of Sigmar Armeeprojekten die mit der Armee zu tun haben. Ein Projekt das besonders durch seine Exzellente Bemalung hervorsticht ist ja immer noch dieses hier:
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.