Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Ich muss das einfach irgendwo hinschreiben:

 

Super lustig, dass der Carnosaurus + Troglodon doch noch gute Regeln bekommen haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier können jetzt schon Inhalte zu  den  Seraphon (Echsenmenchen) gepostet werden. Dies können Links zu Bildern von ihnen oder Fluff zu ihnen sein. Später werden sicher auch Armeelisten und ... einfach alles was so in einen "Völkerthread" gehört folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir mal aufgefallen ist: Alle Echsenmenschen sind "Celestial-Daemons" - denke sobald neue Einheiten für die rauskommen, werden die sich deutlich von den bisher bekannten unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liest sich interessant.. Allerdings müsste man eine Armee um den Slaan aufbauen, da dieser neue Echsen beschwören kann... 

 

Finde allgemein liest es sich gut, Synergien zwischen den Einheiten sind auch welche da... Wenn wer mit ihnen gespielt hat, würde ich gerne mal erfahren wie sie sich jetzt anfühlen.

 

Seltsam finde ich nur die Trennung von Treiber und Salamandern oO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darf man die Bewaffnung innerhalb einer Einheit mischen? Beispielsweise steht bei Wolfsreitern dass manche Bögen, manche Schilde und manche Speere tragen. Oder kann man gar jedem Modell alle 3 Ausrüstungen geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke nicht dass dies möglich ist, da immer von der Einheit als Ganzes gesprochen wird. Du musst auch eine bestimmte Kombination wählen, die dann für die gesammte Einheit gilt.

bearbeitet von Rodriguez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke nicht dass dies möglich ist, da immer von der Einheit als Ganzes gesprochen wird. Du musst auch eine bestimmte Kombination wählen, die dann für die gesammte Einheit gilt.

 

Verstehe ich auch so. Meinstens steht dann ja noch ein Effekt dabei je nach dem welche Waffenoption man wählt und da heißt es dann i.d.R. "Eine Einheit die mit... bewaffnet/ausgerüstet ist..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neuen Echsen scheinen noch zäher zu sein, nahezu unnaufreibbar und einige Monster, allen voran die Sonnenmaschine des Bastiladons, finde ich heftig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa... die "Unersättlicher Hunger" is bisl meh ;)  bei einer Attacke auf 4+/3+ ohne Rend und 1 Dmg kann man das glaub ich verschmerzen.

Zusammen mit "Krötenhass" sieht die Sache schon anders aus... 3 Attacken sind dann schon ne Ansage vor allem wenn ich die dann immer weiter Hochstacken kann ^^

Damit kann man ganz gut Druck auf ne bestimmte Position aufbauen^^... und die Ripper sind wohl Ziel für Beschuss sofern vorhanden :D

Kannst die Kröte ja sogar in feindl. Einheiten rein bewegen^^ :)

 

Bin mir nur nicht ganz sicher wie das mit dem Stacken genau geht. wäre evtl. was fürs regel Board.

Werfe ich für jeden erfolgreichen Trefferwurf einen weiteren Würfel oder nur einen sobald ich einen Erfolgreichen Treffer gelandet habe?

D.h. 3 Ripper mit "Krötenhass" > 9 Attacken > treffen 4 > werfe ich jetz nochmal 4 Würfel oder einen je Ripper?

Tendiere zu 4. 

 

Hier der entsprechende Passus:

...Jedes Mal wenn ein
Modell dieser Einheit mit seinem Vicious Beak
attackiert und einen Treffer verursacht, führst
du sofort einen zweiten Trefferwurf gegen dasselbe
Ziel durch. Dies führst du fort, bis ein
Trefferwurf keinen Treffer verursacht. Dann
führst du alle Verwundungswürfe durch.
bearbeitet von Ratz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es auf jeden Fall erstmal toll das die Echsen noch da sind :D

was total klar war...hast du etwa gezweifelt Flo? geht ja gar nicht...^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin echt wieder versucht meine ersten Echsen aus der Kiste zu holen und wieder mit meinen großen Saurusblöcken, den Plan der Alten doch noch umzusetzen!^^

Wenn ich mir nur die Saurusmodelle anschaue, bin ich begeistert. Endlich wieder schöne schwere Infanterie, die in großen Blöcken noch härter werden...

ein Traum. Ach die Charktermodell machen einen soliden Eindruck. Der Carnosaurus ist ein echtes Biest!^^

 

mfg

knochi 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Joa... die "Unersättlicher Hunger" 

[...]

Bin mir nur nicht ganz sicher wie das mit dem Stacken genau geht.

[...]

Werfe ich für jeden erfolgreichen Trefferwurf einen weiteren Würfel

Genau so. :ok:

4+? noch ein Würfel! Wieder 4+? Noch ein Würfel! Schon wieder 4+? Noch ein Würfel! und immer so weiter, bis du keine 4+ mehr würfelst.

Dann zählst du alle geworfenen Würfe, die bis dahin ein 4+ gezeigt haben und gehst über zu den Verwundungswürfen. :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mehr als zufrieden. Echsen bleiben, Monster sind spielbar, schöne Synergieeffekte, namhafte gut spielbar, Der Slann ist wieder mächtig.

Ich freue mich auf die ersten Spiele. Im Moment sehe ich keine Leichen, von den Schwärmen mal abgesehen.

 

Wie fangt ihr an? Jeder Seite 80 LP oder sowas?

bearbeitet von Walker Boh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment sehe ich keine Leichen, von den Schwärmen mal abgesehen.

Wieso?

 

Pro:

- Die Schwärme sind flache Modelle, dass heißt man kann relativ leicht dafür sorgen, dass niemand sie sieht.

- in der Nähe von Geländestücken heilen sie sich. Irgendwo ist immer Gelände.

- 5 Attacken mit "tödlichem Gift" (ganz grob eine automatische Wunde, pro Base)

- 5 LP pro Base, man verliert nur alle 5 LP ein paar Attacken, kann also relativ lange seine eigene Angriffskraft aufrecht erhalten.

 

Neutral:

- Bravery 10: sehr stabil gegen Kampfschocktests, zwar nur genauso gut wie die anderen Echsen aber besser als die allermeisten Einheiten der anderen Völker.

- "nur" 6" Bewegung. Da sie keine Musiker haben können ist es die zweitlangsamste Einheit der Echsen. Nur das Bastiladon (5") und einige Helden, die das Pech haben zu Fuß und ohne Musiker laufen zu müssen sind langsamer. Alle anderen haben mindestens 8" Bewegung.

Aber selbst das relativiert sich, da die Musiker nur wirken, wenn man nicht angreifen möchte. Sobald man auf Kampfdistanz manövriert ist, ist der eine Zoll extra wieder was wert.

 

Contra:

- kein Schutzwurf

 

 

Alles in allem eine brauchbare Einheit. :ok:

 

 

Die Sauruskrieger sind eher eine Leiche. Die Tempelwache kann ALLES gleichgut oder besser (+1 Attacke, +1 Trefferwurf, +1 Schutzwurf). Hier lohnen sich Sauruskrieger nur, weil man sie für die/den/das Saurus Host braucht, womit man allerdings einen sehr starken Bonus bekommt: Immunität gegen Kampfschocktests.

 

 

Die Einteilung in "Leichen" kommt immer auf das Punktesystem/Armeezusammenstellungssystem an, nach dem man spielt. :)

Solange man das nicht kennt, gibt es eh keine "Leichen". :ok:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lese so ein wenig durch die neuen Regeln. Sehe ich das richtig, dass ich mit einem Salamander nur ein Modell pro Phase beschießen kann mit W6 Schaden.

Also muss ich mich entscheiden ob ich Monster bruzeln will oder mit Razordons auf Regimenterjagd gehe?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Salamander:

Eine Einheit, nicht ein Modell.

Also sowohl bei den Salamandern, als auch beim Ziel.

Du suchst dir die Salamandereinheit aus (die aus mehreren Salamandern bestehen kann), dann benennst du eine Zieleinheit (auf die dann alle Schüsse der Salamandereinheit gehen).

Im Fall eine Zieleinheit mit Modellen mit 1 LP würdest du also pro Verwundung W6 Modelle ausschalten. Bzw. das was von den W6 nach Schutzwürfen noch übrig bleibt. :ok:

 

 

Oder in der Sprache von Warhammer: Überzähliger Schaden überträgt sich auf andere Modelle.

bearbeitet von Darwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hat aber doch nur eine Attacke mit W6 Schaden.

Mit einem Kroxigor mit 4 Attacken aber 2 Schaden pro Wunde kann ich ja auch keine 8 1LP-Modelle umhauen.

Wo steht denn, dass überzähliger Schaden sich überträgt?

bearbeitet von Karandras85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch. Du machst den Schaden an der Einheit, nicht den Modellen. Ob das 1 Modell mit 14 LP oder 14 Modelle mit je 1 LP sind ist egal. W6 Schaden sind W6 Schaden. Und 4x 2 Schaden sind 4x 2 Schaden.

 

 

Edith-Schlacht. :D

 

 

Wo steht denn, dass überzähliger Schaden sich überträgt?

Grundregeln Seite 4. "Attacken durchführen" und "Schaden zufügen"

 

"Attacken durchführen" legt die Reihenfolge fest: 

1. Trefferwurf

2. Verwundungswurf

3. Schutzwurf

4. Schaden ermitteln 

(3. und 4. habe ich eben falschrum geschrieben, hab den Satz im entsprechenden Post wegeditiert)

In Punkt 4. wird erklärt, dass hier u.a. die W6 vom Salamander zur Geltung kommen.

 

"Schaden zufügen" erklärt, dass der Aufsummierte Schaden aus allen Attacken nun den Modellen der Zieleinheit zugeteilt wird.

 

 

"Nachdem alle Attacken einer Einheit durchgeführt wurden, teilt der Spieler, der die Zieleinheit befehligt, alle verursachten Verwundungen Modellen der Zieleinheit zu, wie er es für richtig hält"

Was "Attacken einer Einheit durchgeführt" bedeutet steht im Kapitel "Attacken durchführen". Dazu gehört auch Der Multiple Schaden des Salamanders ("4. Schaden ermitteln").

 

Korrekt gesprochen wird überzähliger Schaden also nicht übertragen, sondern multipler Schaden wird ermittelt und aufsummiert, bevor der Schaden den Modellen zugeteilt wird. :ok:

 

Die Reihenfolgenliste oben könnte man also ergänzen:

1. Trefferwurf

2. Verwundungswurf

3. Schutzwurf

4. Schaden ermitteln (inkl. multiplem Schaden)

5. Schaden zufügen/zuteilen

bearbeitet von Darwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Ausführlichkeit. Macht sich nicht jeder so eine Mühe.

Dann werde ich wohl doch meine als Salamander bemalten Razordons als Salamander spielen.

Und noch eine Frage:

Kann ich mit meiner Kröte alles beschwören oder nur das, was ich schon aufm Tisch habe oder was ich auf dem Tisch hatte am Anfang des Spiels? Welche Beschwörungszauber kennt er?

bearbeitet von Karandras85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu gibt das Regelwerk meines Wissens nach keine nähere Auskunft. Ich würde empfehlen, nach gesundem Menschenverstand zu entscheiden. Ich würde es zB so machen, dass dein Slann all das was du an Modellen dabei hast auch beschwören kann. Also in Bezug auf deinen Post, auch mehr als das was du schon auf dem Tisch hast. Das Gleiche gilt übrigens für alle Zauberer, die ähnliche Sachen können (Untote oder Dämonen beschwören zB). Letztendlich denke ich, dass jede Spielergruppe da ihren eigenen Ansatz finden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du die Regeln für die Einheiten nur hast, wenn du sie einsetzt, würde ich sagen: "Wenn du Einheit X stellst, kennen alle Modelle mit der Sonderregel Slann-Wizard den Zauber Beschwöre Einheit X" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.