Jump to content
TabletopWelt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
scarface

Tiefenschärfe / Tilt Shift Effekt

Empfohlene Beiträge

Manchmal möchte man ja gerade keine Tiefenschärfe haben, meistens, um Objekte im Vordergrund zu betonen. Da sich das nicht immer mit der Kamera gut einrichten lässt, oder man eben nicht noch einmal alles arrangieren möchte, bis man die richtigen Kameraeinstellungen gefunden hat, habe ich mal mit arm Tilt Shift Effekt von Affinity Photo herumprobiert. Fakt ist ja auch, dass man oft nicht alle Einstellungen frei wählen kann, ohne andere unerwünscht Effekte zu erhalten, daher ist die nachträgliche Manipulation am zielführendsten.

 

Foto 1 ist unverändert, Foto 2 mit einem schwachen Tilt shift Effekt und Foto drei mit einem starken Effekt, bei dem ich die Teile, die man vor einem verschwommenen Hintergrund scharf sehen soll, herausmaskiert habe. Der Hintergrund lässt sich auch völlig verwischen. Darauf habe ich jetzt aber verzichtet, Daman dann nicht mehr die Lanzen gesehen hätte (um diese scharf herauszumarkieren). Man macht dann an den Rändern Fehler, die man wieder korrigieren muss. Das geht, war mir jetzt aber zu aufwändig.

 

Gute and der Sache ist, dass man auch den Vordergrund, falls gewünscht, unscharf stellen kann, so dass man eine Fokuszone in der Mitte hat.

 

2018_Regiment_03_b.jpg

2018_Reg_3_tilt_shift_b.jpg

2018_Reg_3_tilt_shift_2_b.jpg

bearbeitet von scarface
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Beispiele (und auch schick bemalt, aber das gehört nicht hierher ^^).

 

Gerade beim letzten Bild finde ich es nicht passend, dass Du auch den Bereich der Bases so unscharf gemacht hast. Der liegt immerhin in der gleichen Ebene, wie die Elfen.

Ich hätte bestenfalls von vorneherein das Bild weiter oben - ohne dass man dann die Baseränder sieht - abgeschnitten.

 

Ansonsten finde ich schon den Effekt auf dem mittleren Bild ausreichend. Das gemalte Bild im Hintergrund ust ohnehin schon nicht echt und daher niemals so scharf, wie ein Blick an einem entsprechenden Tag auf das echte Panorama wäre.

Und das "Flimmern" an den Lanzen im Dritten zieht doch Aufmerksamkeit ab, die das Auge irritiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hast Du natürlich recht. Es geht ja auch nur darum, zu zeigen, wie man es machen kann, nicht darum, dass das dritte Bild besser sei. Das ist nicht wirklich sauber ausmaskiert an den Rändern der Speerklingen, daher wirkt das „flimmernd“. 

Ich kann mir aber eine ganze Reihe an Dioramen- Arrangements vorstellen, wo man sowohl vorne als auch im Hintergrund gerne Unschärfe hätte, dafür ist die Funktion nicht schlecht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe kein Problem, mache das aber lieber als digitale Nachbearbeitung, das war ja gerade die Ansage. Da man in der Tilt Shift Funktion die Grenzen der  Übergänge der Unschärfe und deren Ausmaß ( und deren Form, elliptisch, rechteckig usw.) ganz genau festlegen kann und außerdem noch einzelne Objekte maskieren und demaskieren kann, bietet das viel bessere Möglichkeiten, als nur an der Blende zu drehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.