Jump to content
TabletopWelt
  • Ankündigungen

    • Raven17

      AoS auf der ETC   20.02.2019

      Jungs, Mädels, Diverse...   wer schon immer Bock hatte, D auf der ETC zu vertreten - DAS internationale Turnier überhaupt zu erleben und einfach mal etwas "über den Tellerrand" hinaus zu schauen; dem sei Sir Löwenherz´s Initiative dringend ans Herz gelegt!
    • Zaknitsch

      Die "Arcane Power"-Malchallenge März 2019   19.03.2019

      Hallo allerseits,   in diesem Monat geht es kräftig magisch zu. Denn das Motto lautet:   "Arcane Power"   Die konkrete Interpretation des Themas liegt bei euch. Es ist egal aus welchem Genre/Spielsystem die Miniatur stammt oder welchen Maßstab sie hat, Hauptsache sie spiegelt das jeweilige Motto irgendwie wider. Wer mehr als eine Mini bemalen möchte, kann dies gerne tun, allerdings wird aus Gründen der Übersichtlichkeit dann am Ende über die individuelle Gesamtleistung und nicht jede Einzelmini abgestimmt. Basegestaltung ist hierbei nicht verpflichtend, aber gerne gesehen. Ebenso steht es euch frei, ob ihr euren Beitrag mit einer ansprechenden Präsentation und einem Flufftext ergänzt (ist aber ebenso gerne gesehen!). Ihr könnt euch also austoben, wie es Zeit und Motivation zulassen.        
Kodiak71

Hobby und Familie - TT-Väter (und Mütter) aller Systeme vereint Euch!!

Recommended Posts

“Es war einmal das Leben” finde ich erst ab 6 oder 7 passend. Ich hab es mit meiner 5 jährigen ausprobiert. Die reden viel Unsinn daher und sprechen sehr schnell. Das war bei mir zu früh.

 

bei uns war früher Peppa Wutz und Trotro beliebt. Jetzt Paw Patrol, Conni und YouTube Bastelvideos (5 minute crafts, aber auch TabletopWorkshop, Hebewerk etc. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @Kodiak71,

danke für's beschwören! :) Mit @Saranor hab ich "früher" Mordheim (und leider nur ein mal Frostgrave) usw. gespielt und er hat mich auch mehrfach versucht zu motivieren mich hier anzumelden, naja, jetzt habt ihr es ja geschafft. :)

 

Ich reihe mich hier mal ein: Bin 38 und hab je vor fast 5 und vor fast 3 Jahren ein "Backup" von mir gemacht (ja, ich arbeite in der IT Branche ;), das erste ein Junge, das zweite ein Mädchen. Familie ist mir - wie ich hier so rauslese wie bei jedem anderen auch - sehr wichtig, daher ist in diesem Lebensabschnitt nicht so viel Zeit für alle möglichen Hobbies, der Tag hat eben nur 24 Stunden.

 

Meine Frau hat mit dem ganzen Rollenspiel und Tabletop Hobby nix am Hut, was für mich vollkommen ok ist, jeder braucht ja auch sein eigenes Ding und wir haben genug andere gemeinsame Interessen. Wir halten uns gegenseitig "den Rücken frei", so dass jeder mal einen Abend für sich hat. Wie bei jedem der arbeiten geht ist Zeit ein knappes Gut und Tabletop bekommt da sicher nicht die Zeit die ich eigentlich reinstecken wollen würde, dafür sind andere Themen irgendwie immer wichtiger/brennender/dringender. Ich bin eher der "Spieler", weniger der Maler oder Bastler, daher schiebe ich das "endlich mal ne eigene Platte bauen" Projekt auch schon seit 2 Jahren vor mir her (sitze jetzt zumindest gerade parallel am https://www.battlekiwi.com/product/the-old-barn/ und warte bis der Leim trocken ist)...und daher bevorzuge ich auch eher Skirmisher, weil's eben einfach weniger Figuren anzumalen sind. :) Da wir in nem Haus wohnen haben wir zum Glück ganz gut Platz und ich hab ein eigenes Arbeitszimmer wo ich Mal- und Bastelkram auch mal stehen lassen kann.

 

Was für mich ganz gut klappt ist unter der Woche abends direkt nach der Arbeit noch im TopTables in Köln vorbeizuschauen und z.B. mit Kodiak ne Runde Warzone zu zocken. Hat leider nicht ganz den Charme von "bei jemandem zuhause zocken" wo man zeitlich vor allem nach hinten raus flexibler ist, dafür ist es aber ein guter Anlaufpunkt und Tische/Gelände sind schon da und das "drumherum" ist auch ganz locker. Aber auch das will immer ein paar Tage im Voraus geplant sein und spielt sich eher unter der Woche ab, am Wochenende ist halt Familien-Zeit.

 

Ist also wie bei (fast) jedem anderem hier im Thread auch, das gut daran ist, dass alle irgendwie füreinander Verständnis haben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die RPC wird es ja so wie sie bisher war nicht mehr existieren. 

 

Ich denke das mit dem Kinderbereich kann man knicken. Ich gehe bisher auch persönlich davon aus dass die TTW da auch nicht mehr dran teilnehmen kann/wird. 

 

Ist aber vollkommen meine persönliche Einschätzung ohne offizielles, bzw gruppendynamisches Statement. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎30‎.‎01‎.‎2019 um 14:43 schrieb BioHolic:

Demnächst kann ich dann auch hier mitmachen :D

 

Dann schon mal herzlichen Glückwunsch! :ok:

 

Mal was anderes: welchen Papa und welche Mama trifft man den am WE auf der Tactica an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Kodiak71:

Mal was anderes: welchen Papa und welche Mama trifft man den am WE auf der Tactica an?

 

Hier, ich :winken:

Bin zumindest am Samstag da und bringe meinen Großen mit. (Er hat zwar mit Tabletop nicht viel am Hut, aber er kommt trotzdem gerne mit)

 

Gruß Tepok 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Kodiak71:

 

Dann schon mal herzlichen Glückwunsch! :ok:

 

Mal was anderes: welchen Papa und welche Mama trifft man den am WE auf der Tactica an?

Ich bin da und Sonntag sogar mit dem Nachwuchs :D

Leider hat die Namensverlinkung am Anfang des Threads nicht funktioniert. Daher bin ich erst jetzt auf diesen Thread aufmerksam geworden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lässt man einen Zwerg besoners groß wirken? Man gibt ihn in klitzekleine Finger:

5c8613779dd15_20190310_1118381.thumb.jpg.e47ae045f22e084f74ed11736176d90b.jpg

 

Die Griff-Technik ist schonmal ausgereift!

 

Sie wollte unbedingt gucken, was ich da am Abend vorher gemalt hatte. Da hatte ich nämlich den Tisch abgeräumt und abgewischt, sie hat in der Zeit ihre Kinderküche aufgeräumt und da dachte ich mir: Komm bau schonmal alles zum malen auf, dann fängst du auch wenigstens noch an, wenn sie im Bett ist, sonst landest du eh nur auf der Couch. Da kam sie sehr interessiert an: "Oh, Papa malen?" - "Ja, gleich wenn du im Bett bist und schläfst" - "Nein, jetzt" - "Nein, später erstmal gehst du ins Bett"

Sie klettert auf den Stuhl "Nein, jetzt. #Name# gucken, Papa malt" - "Naja guck mal hier, das sind die Zwerge, die male ich heute, mit den Pinseln und den Farben..."

Klettert wieder vom Stuhl und räumt ihre Küche auf.

 

Am nächsten Tag wollte sie aber unbedingt gucken, was ich da gemalt hatte. Halt den Doktor, einen Rasenmäher und einen Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, ich wollte den Post aus deinem Thread gerade hier rein verlinken! :lol:

 

Delln hat es drauf den Nachwuchs zum Hobby zu bringen!

Meine Kleine hat übrigens einen Kaufmannsladen, den sie immer einräumt, oder die Waren an Mama oder mich verkauft. Küche findet sie auch toll, da ist sie bei ner Freundin immer zu Gange... Wäre wohl auch die bessere Wahl gewesen, so ne Küche ist kleiner und sie beschäftigt sich in erster Linie allein damit :P 

Aber gewisse Großeltern lassen sich nicht dreinreden was sie ihrem Enkelkind schenken :mauer:

 

Führte schon zu teilweise heftigen Diskussionen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Kodiak71:

Führte schon zu teilweise heftigen Diskussionen

 

Kenn das, meine kleine hat jetzt einfach so mal ein neues Laufrad von den Großaltern bekommen, weil ihre größere Cousine zum Geburtstag ein neues Fahrrad bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hach ja..meine Mutter "meckert" immer wie viel Spielzeug die Kleine schon hat, da könnte man auch ewig diskutieren. Dass aber ein gewisser Teil ja von denen selber ist..einfach mal so zwischendurch...das wird nicht gesehen :lach:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Atreju:

Da muss man nicht nur die Kinder, sondern auch noch die Großeltern mit erziehen... <_<

 

 

Allerdings. Vor allem wenn man dann an seine eigene Kindheit zurück denkt, wie oft wurde da NEIN gesagt, wenn man was haben wollte?

 

vor 8 Minuten schrieb Delln:

Hach ja..meine Mutter "meckert" immer wie viel Spielzeug die Kleine schon hat, da könnte man auch ewig diskutieren. Dass aber ein gewisser Teil ja von denen selber ist..einfach mal so zwischendurch...das wird nicht gesehen :lach:

 

Das Problem ist, der Kram kostet ja nichts mehr. Wir haben jetzt eine Barby für 2 EURO gekauft. Auch Klamotten, KIK oder Family, alles gefühlt total günstig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem mit zuviel Spielzeug  kenne ich auch. Ich versuche die Soft-Lösung, dass Spielzeug häufig bei den Großeltern vor Ort bleibt von dem sie es geschenkt bekamen. Damit haben sie einen Grund mehr dorthin zu wollen. :naughty:

 

Meine Kinder haben aber etwas die Lust an meinem Malen verloren, da ich angefangen habe im Wohnzimmer zu Malen, während sie in einer anderen Ecke Spielen.

Sie schimpfen jetzt nur, wenn sie aufräumen sollen, dass Papa auch mit aufräumen muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Helle:

 

Allerdings. Vor allem wenn man dann an seine eigene Kindheit zurück denkt, wie oft wurde da NEIN gesagt, wenn man was haben wollte?

Meine Mutter hat einen Konter entwickelt:

”Das ist das Vorrecht der Großeltern!” :mauer:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Helle:

Allerdings. Vor allem wenn man dann an seine eigene Kindheit zurück denkt, wie oft wurde da NEIN gesagt, wenn man was haben wollte?

 

Ist auch bei Süßigkeiten so, teilweise wird da von Seiten der Großeltern auch die Autorität der Eltern untergraben.

 

Ich sag zu meiner Tochter, dass sie heute schon genug Süßes bekommen hat, kaum bin ich aus dem Wohnzimmer raus steckt ihr meine Mutter was Süßes zu. :mauer:

Und sie hat ja im eigenen Haus das beste Beispiel was dabei rauskommt wenn ein Kind zu viele Spielsachen und Süßigkeiten bekommt und zu viel (und vor allem unkontrolliert) Fernsehen schaut. Der Nachbarssohn ist unkonzentriert, kann sich mit nichts beschäftigen und flippt aus wenn etwas nicht nach seinem Kopf geht.

 

Ich muss mich auch beherrschen, weil ich der kleinen Maus ja auch gern mal eine Freude machen will und ihr was mitbringen. Aber sie hat halt schon viele Spielsachen und jetzt gerade steht eh die ganze Bude voll Süßkram (Kamelle) ... bin da aber echt stolz auf meine Süße, während ihre Freunde wie Heuschrecken über die Schüsseln hergefallen sind, ignoriert sie den Zuckerkram weitestgehend und fragt vorher ob sie was haben darf! :herzen: 

 

Schon schlimm genug, dass ich für mich unkontrolliert ständig Püppchenkram kaufe, aber bei mir ist der Zug eh abgefahren ... :doh:

 

Persönlich finde ich es immer gut, wenn sie Spielsachen bekommt, die die Kreativität fördern (Mal-und Bastelsachen oder Lego als Beispiel) und man sollte auch ein bisschen mit dem Billigplastik aus Fernost aufpassen, hat schon seinen Grund, warum das so billig ist.

 

Aber das Beste was man seinem Kind schenken kann ist Zeit und Aufmerksamkeit! Davon kann es nie genug bekommen :P 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser Sohnemann hat unsere alten (20 Jahre und leckend) und für die Bucht vorbereiteten Kaffeevollautomaten (die Leute zahlen wirklich noch krasse Preis für so alte Zossen) entdeckt.

 

Seither hat er sich damit eine kleine Kaffeebar eingerichtet und spielt sehr intensiv Kaffee kochen. Und er kleine Wurm ist erst 19 Monate!

 

Ich bin immer wieder fastziniert, dass die Gegenstände aus dem normalen Haushalt/Garten viel aktiver angenommen werden als alle Spielzeug die irgendwer geschenkt hat. Zum Beispiel war unsere Einfahrt noch nie so sauber, weil Junior praktisch immer mit dem großen Besen oder dem Kehrblech auf Tour ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kleinen wollen halt alles machen, was die Großen auch machen. Bei uns geht an Spielzeug eigentlich auch nur Bilderbücher, alles andere ist uninteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns geht jede Form von Pandabär und ich hab echt keinen Schimmer warum.

 

Aber so langsam geht es halt auch mit Barby los. Denke aber auch, dass das etwas von der Mutter des Kindes so gesteuert wird. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis meine soweit ist sind es zwar nich ein paar Jahre, aber ich hab mir nen 900 Teile Set Legosteine gekauft^^

Gab es nicht auch ein Lego-tabletop? Mir war irgendwie so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Landi:

Bis meine soweit ist sind es zwar nich ein paar Jahre, aber ich hab mir nen 900 Teile Set Legosteine gekauft^^

Gab es nicht auch ein Lego-tabletop? Mir war irgendwie so...

brikwars.com :ok:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nach zig Jahren im Forum habe ich auch mal diesen Thread gefunden und kann mich da nahtlos einreihen.

Mein Sohn ist vor 2 Monaten 2 geworden und hat dementsprechend noch nichts mit dem Hobby Tabletop am Hut, aber dafür ist er schon voll im LEGO Fieber (also zu TT bekomm ich ihn dann auch noch ;)).

 

Ich habe allerdings sehr viel Glück, denn

a) ich habe ein eigenes Hobbyzimmer im Haus

b) ich habe durch meine Selbstständigkeit und die Arbeit meiner Frau ein relativ brauchbares Hobbybudget und

c) ich habe eine fantastische Regelung der Freizeit mit meiner Frau (die Wochenenden tagsüber gehören der Familie, die Abende am WE der Beziehung, dafür darf an den Abenden unter der Woche, wenn der Kurze im Bett ist, jeder machen was er möchte (Was immerhin an 4-5 Tagen je gut 3h sind)).

 

Der große Nachteil:

Mein Leben ist komplett durchstrukturiert und die Tage oftmals so anstrengend, dass ich nach den 10h Arbeit und 2h Spielen mit dem Sohn keine Lust mehr aufs Hobby habe und nur noch vorm TV hocke. Und ich muss zweimal überlegen, ob ich am Wochenende zu einer Hobbyveranstaltung kann/darf/möchte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.