Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb chris6:

Welche Tabletops spielst Du denn dann sonst so? Denn, ob ich würfele oder eine Karte ziehe oder einen Marker.....hat alles auch mit Glück zu tun.

 

Das ist so nicht ganz richtig ;)

Ich spiele fast ausschließlich IGOYOUGO-Spiele, in denen meine Mitspieler und ich entweder eine, alle, oder eine fixe Anzahl Einheiten / Püppies pro Zug bewegen / handeln lassen dürfen, ohne dass ein Würfel da irgendwelche dubiosen Vorgaben macht.

Das ist für mich persönlich ein Manko, wenn ein (in meinem persönlichen Fall höchst unzuverlässiger) Zufallsgenerator darüber entscheidet, ob ich übertrieben dargestellt einen Bauern ein Feld weit gehen lassen darf oder meine gesamte Streitmacht über das komplette Schachbrett ;)  

Daher konnte ich mich bisher auch nicht zu Black Powder durchringen

Und mit dieser Erfahrtung stehe ich nicht alleine da :)

Und Triumph! scheint ebenso zu funktionieren, weshalb es aus meinem Beuteschema rausfällt.

 

Nachtrag zur Frage, was ich sonst so spiele und zu Karten oder Markern ziehen
SAGA, SAGA - Ära der Magie, Herr der Ringe, Kugelhagel (sehr selten, eher nur solo) ... (nur eine Auswahl an Spielen meiner Sammlung)

Wenn Karten oder Marker gezogen werden, hat am Ende jeder Runde jeder Spieler die gleiche Anzahl an Aktionen / Movements gehabt. Glück ist hier nur, WANN er an der Reihe ist.

Ein Würfel gibt aber bei Triumph! offenbar vor, wie viele Möglichkeiten zu Movement und Action ich insgesamt habe. Da ist am Ende einer Runde, oder wie auch immer das Spiel unterteilt wird, niemals die gleiche Menge für beide Seiten herausgekommen ;)

Der Eine hat in der Zeit z.B. 18 Movement / Action herausgeholt, der andere nur 3 oder 4.

Und das ist eben nicht mein Ding.

 

Noch ein Nachtrag zu "... wer geschickt spielt ..." und eine Entschuldigung

Da greift dann die Frage, wie man Spannung aus zwei Schlachtreihen, die sich gegenüberstehen und gegenseitig auf die Omme kloppen (also würfeln bis der Papst kommt) bekommt?  Vor allem dann, wenn einer dank der tollen Würfelwürfe für Movement und Action überhaupt nicht in den Quark kommt und still und dumm rumsteht? (siehe Beispiel oben) 😕

Für mich lebt ein Tabletiop von der Bewegung, den Gegner austricksen ... vielleicht es dann aber auch einfach nur die falsche Epoche für mich?

Sorry, ich wollte hier nicht reingrätschen und alles schlecht reden!

Aber nachdem das Spiel auch bei uns aufkam, habe ich hier eifrig mitgelesen und eben vergessen mich auf die Finger zu setzen, anstatt hier leise die Tür hinter mir zu zumachen 😕

Sorry nochmal :(

 

bearbeitet von D.J.
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade - ziemlich offensichtlich, dass Du die Regeln weder kennst noch ausprobiert hast. Da sollte man sich - statt zu werten und versuchen zu urteilen - wirklich auf die Finger setzen 😉

 

Nicht krumm nehmen aber dann verkneif Dir doch lieber die Kommentare und widme Dich den Spielen, die Dir Spass machen. Haben wir doch dann alle mehr davon, oder?

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben heute jedenfalls wieder gespielt. Diesmal zu dritt und es war super interessant zu sehen, wie jemand, gegen den man bisher noch nie gespielt hat, mit komplett anderen Taktiken vorgeht.

 

Bilder werd ich versuchen morgen hier einzustellen.

 

Auf jeden Fall „Danke!“ an Chris und Ulli für einen super Tabletoptag!!!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vorteil an Triumph ist das du IMMER etwas machen kannst. Nur halt nicht alles was du gerne würdest. Darin liegt die Spannung des Spiels. Anders als bei Saga wo du soweit du weiter als L weit weg bist ne Autoaktivierung bekommst musst du dir hier genau überlegen wo du was machst --> sehr sehr spannend 😁

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, wie versprochen ein paar Bilder von gestern...

 

Schlacht 1 - Imperiale Römer gegen Early German:

 

IMG_9285.thumb.JPG.e2d3d2361be68dc096e70c59795457ca.JPG

 

Die Römer (Ulli) stellten Ihre Infanterie in 2 Schlachtreihen auf, mit den Auxiliaren an der Front. Die einzelne Einheit Bogenschützen an deren linken Flanke schafften es während des Spiels diese Flanke durch Ihren Beschuss immer wieder vor den heranstürmenden Germanen zu schützen. Römische Reiterei steht bereit, um auf dem linken Flügel die Germanen zu umfassen. Diese setzen ihrerseits auf den gewaltigen Ansturm ihrer verstärkten Horden im Zentrum, um die römischen Linien zu zerschlagen und wollen das schwierige Gelände - die Wälder am Rand - mit ihren leichten Truppen ausnutzen.

 

IMG_9288.thumb.JPG.aa26edbd8628e15836cbb4ed3cb91c73.JPG 

 

Die Schlacht entwickelt sich - im Zentrum prallen die Reihen aufeinander und auf dem Flügel mit dem offenen Gelände entbrennt ein Kavalleriegefecht. Aufgrund weniger PIPs bleiben die leichten Einheiten der Germanen etwas weiter zurück als die von Chris6 geplant war.

 

IMG_9296.thumb.JPG.97031afaf9f3176655f53f345399d67d.JPG

 

Am Ende - nach einem langen und spannenden Ringen - konnten die Germanen die Auxiliareinheiten vernichten und dadurch die Schlacht knapp für sich entscheiden. Wobei die Zeit auch wirklich knapp wurde, da das Kavalleriegefecht besser für die Römer lief und diese sich in der nächste Runde sicherlich in den Rücken der germanischen Horden gestürzt hätten.

 

Irgendwie fehlte nur noch der Soundtrack von Gladiator im Hintergrund...

...superspannendes Spiel, das bis zum letzten Moment in der Schwebe war.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlacht 2 - Polybian Romans gegen Numider:

 

Bei der zweiten Schlacht durfe ich mit meinen Römern gegen Ullis Numider antreten. Direkt bei der Aufstellung dachte ich dann schon: "Oh mann, ein Elefant..."

 

IMG_9297.thumb.JPG.f490d7084d9f3580a87b89bbf343ce18.JPG

 

Mein Plan war es zwischen den beiden "Steep hills" in der Mitte möglichst schnell auf die Reihe der "light Infanterie" vorzustossen und gleichzeitig die Flanken soweit abzuriegeln, dass die überlegene numidische Kavallerie nicht durchbrechen konnte. Mein Angstfaktor dabei: der Elefant 😉

 

IMG_9299.thumb.JPG.865db196e1f8651bdf5b294a4774a04f.JPG

 

Und natürlich kam es genau andersherum - der Elefant konnte mit Unterstützung meiner Skirmisher schnell ausgeschaltet werden, aber die leichten Truppen der Numider stellten sich in dieser Schlacht als äußerst zäh heraus...

Als es diesen schließlich noch gelang meinen General aus dem Sattel zu zerren und zu erschlagen dachte ich kurzzeitig, dass die Schlacht gelaufen wäre (von da an zählte alles in meiner Armee als "out of command" und ich mußte für jede Aktionen einen zusätzlichen Pip aufwenden. Da wird dann plötzlich alles seeehr zäh...)

 

IMG_9303.thumb.JPG.306e538be544109c5a3d101563e28fd9.JPG

 

Am Ende konnten sich aber dann doch die schweren Legionen der Römer durchsetzen und der unfähige General sollte der einzige Verlust des Tages bleiben.

 

Auch hier wieder: danke an meine Mitspieler für einen gelungenen, spannenden und schönen Tag!

Wie sagen die so schön im Maggi-Kochstudio? Das machen wir mal wieder!!! :-)

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na die Schlachten sehen schon anders aus als die von Sonntag 😂

 

Gerade die erste Schlacht wirkt auf mich jetzt deutlich spannender durch das Flankenmanöver der Reiterei. 

 

Auch wenn das Spiel wirklich nix für mich ist, zugucken wie Chris und Brummbär sich gegenseitig sticheln macht immer wieder Spaß. 😁

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb D.J.:

Sorry, ich wollte hier nicht reingrätschen und alles schlecht reden!

Also aus meiner Sicht mußt Du Dir da keine Gedanken machen. Jeder hat das Recht Dinge/hier Regeln anders zu bewerten und das auch Kund zu tun.

 

Ja, der Einwurf , daß 1 oder 2 Probespiele sicher eine fundiertere Beurteilung zulassen ist auch richtig. Auf der anderen Seite, wenn ein Regelsystem einen schon beim Mitlesen im Forum nicht abholt, dann brauch man das auch nicht anspielen.

 

Die beiden Schlachten gestern, Danke für die Bilder Brummbär, waren hochinteressant. Als ich die Aufstellung der Römer gegen meine Early Germans sah, da dachte ich, Wow....4 Gruppen gleich zu Anfang, die bewegen sich ja kaum und ich hau die weg! Kam aber anders als erwartet und meine ab durch die Mitte Taktik lief nicht, da die römischen Hilfstruppen echt gut gegen die Warrior der Germanen sind.

 

Von den Numidiern war ich einfach nur begeistert. Ich hatte die immer nur als Schlachtvieh auf dem Schirm, aber die sind echt tough!

 

Alles in allem ein geiler Spieletag

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Numider haben auch bei mir einen starken Eindruck hinterlassen.

Schöne Armee...

...hab aber jetzt auch schon wieder einige verschiedene Optionen im Kopf, die ich bei denen ausprobieren möchte.

Werden also doch wieder ein paar Figuren als Anfangs gedacht 😉 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.