Jump to content
TabletopWelt

Recommended Posts

Niedere Kreaturen des Fleisches! Gebt mir eine Armee! Eine Armee, die meiner würdig ist!

ezgif-5-bf3dea2cfba0.gif

Ja, Meister! Wir dienen!

 

Ein herzlichen Willkommen zu meinem Armeeaufbau des Dark Mechanicus. Nach einer längeren Hobbyabstinenz hat es mich wieder in das Universum des 41. Jahrtausends verschlagen. Angefangen hat es mit einem Kill Team, eine Box Skitarii, mit dem Gedanken, diese ein bißchen umzubauen, mit Stacheln und natürlich Schädel, dazu ein paar weitere Chaos Bits. Was eben so passt, um sie zu Anhängern des Chaos zu machen. Das war die ursprüngliche Idee. Doch nachdem ich aber soviel Spaß beim Umbauen und Gestalten der Modelle hatte, Umbauen und sich eigene Modelle ausdenken ist schon seit meinen Exoditen meine größte Leidenschaft des Hobbies, konnte ich nicht anders. Wie schon vorher, war es wieder der Blick über den Tellerrand, der mich reizte. Das Erstellen einer Armee von Modellen, die es so in dieser Form eigentlich nicht gibt, etwas was zwar im Hintergrund existiert aber nur in Form von Erwähnungen in Büchern wie in Titanicus von Dan Abnett oder Imperator von Gav Thorpe oder auf zahlreichen Bildern wie zum Beispiel John Blanche, vorhanden ist. Es sind die Randerscheinungen des Universums, ohne offizielle Modelle und doch präsent in den Köpfen, die mich fazinieren und mir die größte Freude im Zusammensinnen und -bauen bringen.

Inspiriert von einigen Auszügen dieser Geschichten sowie einigen Bildern entdeckte ich eine Vielzahl von Umbauten. Seien es einzelne Modelle, kleinere Sammlungen oder  ältere Armeevarianten, die als als count as Chaos Space Marine Armee konzipiert wurden. Viele dieser großartigen Dark Mechanicus und Inquisitor28 Miniaturen weckten die Idee in mir eine Armee von diesen Verzehrungen des Chaos aus Metall und Fleisch bauen zu wollen, als Verschmelzung von Maschine und Dämon, gespielt nach den Regeln des Adeptus Mechanicus.

Angefangen mit der einen Box Skitarii, die ich besonders nach der Beschreibung in Dan Abnett's Titanicus gestalten wollte, began ich also die Modelle um zu bauen. Mein erster Skitarii entstand aus einem Kitbash der Skitarii und der Neoyphten der Genestealer sowie zahlreichen Chaos Bits, war aber noch gut als Skitarii zu erkennen. Was bei den Skitarii noch gut funktionierte, nämlich vorhandene Modelle mit Chaos Symbolen und Stacheln zu verzieren wollte ich nicht. Angeregt von den Umbauten und motiviert von den positiven Rückmeldungen auf meine Skitarii begann ich zu überlegen welche Einheiten und Modelle ich wie darstellen könnte. So entstand ein wildes Sammelsurium an Möglichkeiten und Ideen diese Kreaturen nach Inspirationen und meinen Vorstellungen in den Realraum zu bringen. Ferner, bemerkte ich dabei, bei dem ersten nicht Skitarii Modell der Armee, einem (count as) Kataphron Destroyer, dass ich diese Suche dem passenden Teil, nach Perfektionismus, sogar nach Symmetrie zu arbeiten ablegen konnte und einfach probieren konnte. Es durfte abgedreht und komisch aussehen. Kein Suchen nach der perfekten abgerundeten Kante, die Wellenformen wie bei den Eldar, keine Ordenskonformität, nicht einmal mehr die Uniformierung der Imperialen Armee stellten einen Wert da, den es für mich einzuhalten gilt. Alles war möglich. Alles war erlaubt. Die Herausforderung war viel mehr trotzdem eine gewisse Ästhetik zu treffen, das es trotz seiner abnormen Erscheinung doch ein stimmiges Abbild von dem abgibt was es darstellen sollte. Eine Kreatur aus Maschine, Technologie und Maschine, dem des Adeptus Mechanicus überlegen. Das war doch wie im Sinne des Erfinders. Das ist doch genau das, der Antrieb, den das Dark Mechanicus ausmacht. Kelbor Hal wäre stolz. Also gilt es mich auszutoben und im Sinne von Blanche die wildesten Schöpfungen aus den Alpträumen eines Loyalisten zu erschaffen und daraus eine individuelle, wenn aber auch einige gewisse Zugehörigkeit erkennen lassende, Armee zu kreieren, die geschaffen in den Dämonenschmieden, dem Chaos zu Diensten sein soll ohne sich diesem gänzlich zu unterwerfen. Aus diesem Grund verzichte ich auf einen speziellen Chaosgott in dieser Armee. Die Kreaturen selbst sind ihre Geschöpfe.

 

WnBzYjX.jpg

 

Dieses möchte ich nun mit euch teilen. In diesem Armeeaufbau möchte ich euch meine Umbauten und Modelle präsentieren. Da diese Armee ein Schaffenprozess ist möchte ich euch sowohl in Form von Anregungen und Kritik daran teilhaben lassen und vielleicht habt ihr ja noch eine wahnwizige Idee, aber genau so freue ich mich auch einfach über ein lobendes Wort und euren Zuspruch für diese Armee. Also, hinab in die Abgründen einer Fabrikwelt  im Wirbel des Chaos. Viel Spaß.

 

Index:

 

Einleitung

 

Herrschau

 

Platzhalter

 

 

 

Chronologie:

 

 

 

 

bearbeitet von Lord Xarxorx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herrschau:

 

iHK4Fa9.jpg

 

 

 

Hier findet ihr eine Übersicht der bisherigen Modelle und die Überlegungen, die ich zum oder während der Gestaltung der Modelle hatte.

 

Achtung! Viele Bilder!

Ich füge nach und nach weitere Bilder hinzu. Weitere Bilder findet ihr auch hier.

 

 

 

 

 

 

 

Skitarii:


Den Anfang machte ein erster Trupp Skitarii. Als Kill Team konzipiert wollte ich die Modelle möglichst individuell halten und stark modifizieren, dass jedes wirklich einzigartig war, dennoch sollten sie als Skitarii zu erkennen sein. Als Inspiration diente dazu die Darstellung der Skitarii von Dan Abnett in Titanicus, als in zerschlissene Roben, dreckige, mit Stacheln verzierte Diener des Bösen.  Doch ganz abgeranzt wollte ich sie dann auch nicht haben. Daher wählte ich einen Kitbash aus den Adeptus Skitarii und den Genestealer Neoyphten. Ergänzt durch Chaos und Dark Eldar Bits, besonders an den Rückenmodulen, dabei wollte ich die typischen Mäntel allerdings erhalten. Um das Abgetragen und den Verschleiss darzustellen beschädigte ich diese und fügte an einigen Stellen mit Uhu hinzu, welches ich über die glatte Oberfläche der Mäntel verteilte um diese aufzurauen. Ergänzt zum Greenstuff benutzte ich das Uhu auch um noch dämonische Anteile an den Modellen darzustellen, Hautverbindungen zwischen technischen Elementen zu machen und die Rückenmodule und Waffen mit den Modellen verschmelzen zu lassen. Die Spezialisten wollte ich unbedingt nochmal herausstechen lassen. So verwendete ich den Chaosplasmawerfer samt dämonisch verstärktes Aufladungsmodul für den Schützen,  dem Kommunikationsspezialisten rüstete ich neben einem Banner mit einen dämonisch aufgewerteten Omnispex auf. Auch den Alpha baute ich als Anführer des Kill Teams massiv um. Ich ersetzte einen Arm komplett durch einen Tentakel, verlängerte die Beine durch Necronteile und fügte zahlreiche Bits hinzu und gab ihm schließlich den Kopf einen Magos. Bedeutet, dass ich mir für meine Magi etwas anderes für die Kopfe überlegen müsste.

 
Gruppenbild der Skitarii:
SBVcTSI.jpg

 

 

Kataphron Destroyer Servitor:

Als nächtes folgte ein Kataphron Destroyer Servitor. Ich habe überlegt, wie man die originalen Modelle hätte umbauen können, aber ich wollte nicht einfach wie bei den Skitarii die Modelle durch Dekoration chaosifizieren. Das passte irgendwie nicht und war mir zu wenig. Ich wollte was eigenes machen. Mir kam die Idee etwas aus den Blight Drones zu bauen, da diese aus dem Starter Set erschwinglich sind und eine gute Basis für ein Chaoskonstrukt geben. Allerdings wollte ich unbedingt einen Läufer bauen. Herausgekommen ist ein ziemlich fieses Teil, wobei der der Kopf ein wenig das Highlight des Modells ist. Da ich insgesamt 6 davon basteln möchte, hab ich versucht möglichst Bits zu bekommen an die man gut ran kommt. Stacheln runden das Gesamtbild ab, welches auch durch diverse Schläuche aus Greenstuff erweitert wurde.

 
Front:
vRdUI6D.jpg

 

Seite:

ISaP72J.jpg

 

Iron Strider Ballistarius: 


Es folgt der erste Ironstrider. Ich war mir unsicher, welche Variante ich bauen sollte, entschied mich aber zunächst für einen Ballistarius. Für den Umbau dieses Models gefiel mir ein Kitbash aus Ironstrider und Talos, den bei herebegeeks entdeckte, allerdings war mir der Umbau nicht chaoslastig genug, zu sehr sah man noch die Dark Eldar Elemente, auch wenn der Umbau deutlich werden ließ, dass die Modelle insgesamt sehr gut harmonierten. Wie schon beim Katarphon wollte ich eine Dämonenmaschine und irgendwie auch meinen eigenen Anteil einbringen und am wichtigsten den Dark Eldar Anteil möglichst in den Hintergrund rücken lassen. Dazu nahm ich einige Bits einer weiteren Drohne und ergänzte den Torso des Talos mit einer äußeren Hülle unter der sowohl Fleisch auch Technik zum Vorschein kommen sollten.  Auch wollte ich den  in das Modell verbaute Servitor unbedingt erhalten, allerdings passend modifizieren. So wurde der ganz im Sinne des Chaos mit technischen Tentakeln ausgestattet sowie die Optiken verbessert. So entstand eine Kreatur in der Kreatur, was mir, wenn ich an die Blanche Bilder denke genke sehr gut gefällt und die Abnormalität super rüber bringt. Ergänzt wurde das Modell wieder durch Schläuche aus Greenstuff, allerdings kam mir die Idee, diese auch ergänzend und dekorativ am Modell zu nutzen, weshalb ich neben den Zuläufen zu Waffen oder am Kopf auch einige weitere anbrachte. Zu guter letzt zog ich feine Uhu Fäden und baute diese Stück für Stück auf um zwischen dem Kopf und dem Rücken sowie an der Hüfte eine fleischliche Verbindung aufzubauen.

 

Ironstrider:

XmirVmX.jpg

 

 

39meiBG.jpg

 

 

 

tHRS4WL.jpg

 

tHk9J4m.jpg

 

 Kastelan Roboter:

Ein weiteres Modell, bei dem ich mir viele Gedanken machte, ist der Prototyp meiner Kastelan Roboter. Da mir das Originalmodell überhaupt nicht zusagte, musste auch hier eine völlig andere Alternative her. Diese fand ich bei den Tyranid Mieotic Sporensäcken von Forgeworld, ein Umbau den vor mir auch schon andere gemacht haben, allerdings waren mir die Varianten immer zu minimalistisch und vorallem gab es keinen Umbau mit einem passenden Kopf.

Bei einem Weihnachtsverkauf hatte ich das Glück gleich ein dutzend der Dronen aus Black Fortress für einen guten Preis zu erstehen, da ich die Beine für einen weiteren Umbau brauchen werde. Da ich noch keine Verwendung für den Kopf der Drone hatte kam mir die Idee, doch mal zu probieren, wie dieser sich als Kopfaufsatz auf den Sporen machen würden. Ergänzt durch Bits einer Chaos Ikone und Teilen eines Ruststalker Kopf machte sich das sehr gut. Verschiedene Arme und Tentakel stellen die Gliedmaßen da. Um die Schusswaffen darzusellen bauchte ich aus den Waffen des Talos Flammenwerfer. Zahlreiche Greenstuff Schläuche geben dem Modell weiteres Volumen, so dass von von dem Tyranidenmodell nicht mehr soviel zu erkennen ist  Ebenfalls benutzte ich wieder Uhu und zog feine Fäden die ich nach und nach verdickte und so wieder Verbindungen herzustellen. Besonders im Bereich des Kopfes will ich so die Verschmelzung von Dämon und Maschine darstellen. Da KI ja bis auf wenige Ausnahmen durch das Adeptus Mechanicus verboten ist, wollte ich da eine Schippe drauf setzen, weshalb ich dem Modell ein Halsband gab um so die Versklavung der KI durch das Chaos zu verdeutlichen.

 

Ergänzend zu dem Kastelan Roboter baute ich einen ersten Data Smith. Dieser sollte sich in der Form und Fortbewegung von den Robotern gänzlich unterscheiden, so dass ich diesen mit Necronbeinen baute, ergänzt durch zahlreiche Chaosbits, besonders dem Kopf eines besessenen Space Marines, den ich mit dem Kopf des Data Smith kombinierte, enstand ein recht fieser Geselle.

 

OZZ6uCb.jpg

 

yelQg4W.jpg

 

JYdYT6R.jpg

 uFeXQgB.jpg

 

 

bearbeitet von Lord Xarxorx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut geniale Umbauten. Die hab ich schon auf Facebook gesehen und bin echt Fan davon. 

Schön das du hier ein Projekt dazu machst und ich bin sehr auf Farbe gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich so:

Hmm... ja... 40k,... mal wieder...hmm... Dark Mechanicus... hmm... hier mal nen Stachel, da mal voll böse gemacht,.. bla...

kann ich nix wirklich mit anfangen...

----

Dann die Bilder gesehen

----

Ich so:

Was'n geiler Scheiß, vor allem die letzte Mini!! -> ABO

 

:)

bearbeitet von Kjelthor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AHA!!!!

 

Kaum ist die Lieferung Spikey Bitz an Dich raus, schickst mir schon den Link zu Deinem Projekt :ok:

 

Bin ja riesen Fan von Deinen Exoditen (aber die jetzt nicht vernachlässigen!!) und gespannt, was Du da noch alles hervorbringst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielen Dank für eure netten Kommentare zu meinem Armeeaufbau. :)

Irre ist gut, aber es macht halt Spaß.

 

Am 20.1.2019 um 21:16 schrieb Kjelthor:

Ich so:

Hmm... ja... 40k,... mal wieder...hmm... Dark Mechanicus... hmm... hier mal nen Stachel, da mal voll böse gemacht,.. bla...

kann ich nix wirklich mit anfangen...

----

Dann die Bilder gesehen

----

Ich so:

Was'n geiler Scheiß, vor allem die letzte Mini!! -> ABO

 

:)

Das ist exakt was ich mit meinen Modellen erreichen möchte. :) Vielen Dank dafür!

 

 

Aktuell warte ich auf einige Bits, weshalb ich mich dran gemacht habe einen weiteren Data Smith zu bauen.  Dabei war es mir wichtig nicht einfach das Modell 1:1 zu kopieren, sondern ich wollte den Modellen doch jeweils einen individuellen Charakter geben. Trotzdem wollte ich erreichen, dass man ihn ganz klar als einen Data Smith erkennt. Deshalb habe ich den selben Aufbau der Beine nochmal nachgebaut, läuft auf 4 Beinen und guckt böse: Data Smith. Hervorragend.

Aber habe dann mit einen Körper eines Magos weiter gebaut. Durch die gebeugte Haltung und die dadurch existierende Fläche musste ich Wege finden wie ich diese Fülle. Hauptaugenmerk lag dabei bei einem Rückenmodul. Ergänzt durch zahlreiche Bits, wobei der Kopf des Chaos Magiers aus Fantasy ein Highlight ist, wurde ein ganz schönes Modell, welches deutlich weniger menschlicher aussieht als der erste Data Smith, sich daher gut in meine Reihen einreiht.

 

MOBINSE.jpg

QL69WwW.jpg

PkoSHKh.jpg

WXr0M8L.jpg

 

 

Ich hoffe er gefällt euch.

 

 

grüße

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielen Dank für eure Kommentare. :) Freut mich, dass der Data Smith auch gut ankommt und hier doch langsam etwas Wind in den Thread kommt.

 

Aktuell bin ich gerade dabei die Maßenproduktion zu starten, bedeutet viele weitere Skitarii und auch weitere Kataphron und Kastelan liegen bereit. Allerdings bin ich da etwas eingeschränkt, da mir bedauerlicherweise doch wichtige Bits fehlen um die Modelle bauen zu können. Aus diesem Grund hab ich einfach drauf los gebaut und schon Waffen oder andere Einzelteile vorzubereiten, kann da aber nicht los legen bevor ich die Bits habe.  Ganz dringend suche ich Halsbänder vom Khorne Juggernaut und den Kopfkranz der Helbrute.


Das beste aus dieser Situation machend, versuche ich mich gerade an einem Farbschema an einem ersten Skitarii. Ziel ist es mit einer möglichst eingeschränkten Farbauswahl ein möglichst düsteres, dreckiges Schema zu schaffen, aber erstmal war ich überrascht wie viel Metallfarbe dann doch an die Miniaturen muss. Metall, Schwarz, Grau und wenige Highlights in Grün und Lila/Violett sind der Plan.

 

Eine weitere Baustelle sind die Bases. Bei den Bases hab ich eine Idee wieder aufgenommen, die ich vor einigen Jahren hatte: Seit dieser Idee sammle ich alles in einer Dose was beim Basteln übrig bleibt, jeglicher Dreck und Müll wird gesammelt für eben dies: Müll- und Schrottplatzbases. Die Bases werden in einem Metallton angemalt, und in verschieden Helligkeiten gebrüstet, dazu etwas Rost und einige Schläuche oder erkennbare Teile werden halt bemalt. Die Greenstuffreste werden blau als Müllsäcke.

 

Angefangen mit dem Kastelan, der ganz gut mit seiner Base verschmilzt.

Nlg0B79.jpg

HHvqjyt.jpg

mzhbOEp.jpg

 

Aber auch für die Skitarii bin ich mit den Bases recht zufrieden:

eFlRudQ.jpg

 

Sowie für die Kataphron Servitoren:

1XJdPr3.jpg

 

Für die Base des Ironstriders musste mein erstes Primaris Modell als Dekoration herhalten. Schwer verwundet, sein Schicksal unausweichlich, wird der Bolter mit letzten Kräften abgefeuert.

 

img

 

 

grüße

 

 

bearbeitet von Lord Xarxorx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dark Mechanicus= Abo

Deine umbauten sind aller ERSTE Sahne! 

Habe da gerade selbst ein Projekt am laufen, bis jetzt kann ich aber nur einen Tech priest und ein paar leicht  umgebaute kastellan Roboter vorweisen. 

Bin jetzt schon ein Fan deiner Minis... 

Weiter so! 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also hier schaue ich wohl auch mal öfter rein. Sieht wirklich sehr gut aus, was du hier so zeigst. Da bin ich wirklich auf die ersten bemalten Modelle gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

vielen Dank für eure Kommentare. :) Ja, das mit den Bases hat bei meinen modernen Minis ganz gut ausgesehen, weshalb ich das jetzt mal auf Armeegröße umsetzen will. :)

 

Farbe bin ich dabei und es nimmt auch langsam Gestalt an, aber ich mag zumindest eine Miniatur fertig haben bevor ich da was zeige. :)

 

Die Wartezeit nutze ich auch um schon einzige Einzelteile für Modelle zusammen zu bauen. So habe ich für meinen Magos die Axt gebaut sowie arbeite gerade an den ersten zwei Cherubinen. Zwar gibt es da einige Modelle von GW, die sind allerdings so teuer, dass ich versucht habe mir aus meinen Resten selbst welche zu bauen, die dann auch besser in das Konzept der Armee passen. Diese sollen um den Magos schweben.

 

Axt des Magos:

M8OVGE1.jpg

tpoKaNO.jpg

 

Cherubine die um den Magos schweben sollen:

hh2UBTe.jpg

O8VkHfA.jpg

 

 

grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, das sind wirklich coole und stimmige Umbauten. Auch die Idee mit den chaotischen Schrottplatzbases finde ich toll. Ich bin schon gespannt, wie sie wirken, wenn sie bemalt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr Sehr genial was du hier bastelst! Dark Mechanicum würde mich ja auch noch reizen.. für 30k sollen ja zumindest passende Regeln in Buch 8 kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Kommentare. :)

 

Aktuell bemale ich gerade den ersten Skitarii Trupp. Folgendes Schema habe ich mir überlegt:
Ich möchte mit möglichst wenig Farben arbeiten und das ganze soll sehr dunkel werden. Die Miniaturen sollen düster und bedrohlich wirken. Hauptfarben sind dabei dunkles Metall, Leadbelcher und Schwarz. Ein paar wenige Akzente werden durch andere Farben gesetzt und sollen für etwas Abwechslung sorgen.
Im Fall des Metalls bemale ich einige Stellen mit Brass, einige mit Kupfer. Sobald diese Grundfarben gemalt werden alle Metallteile des Modells mit Pigmenten verwittert.
Stoffanteile wie die Mäntel oder Hosen werden im einfachen schwarz mit wenigen leichten grauen Akzenten gehalten, der Mantel etwas grau gebürstet und die Kanten mit einem dunklen Rot. Alles nochmal wieder mit Wash mit etwas Pigmenten als Dreck abgedunkelt. Aufgrund der Umbauten gibt es zwei Arten von Haut an den Modellen. Einmal so etwas wie menschliche Haut, was optisch in die Richtung der Wracks der Dark Eldar angeht, wofür ich mir Dead Flesh als Farbton ausgewählt habe. Etwas gebürstet wird auch das mit Wash und Pigmenten abgedunkelt.  Technische Teile wie Visiere, Sensoren oder die Spulen und Waffen werden Hellgrün. Das bildet einen schönen Kontrast zu dem dunklen Metal und Schwarz. Den zweite Kontrast stellt die zweite Hautfarbe da. Die Modelle sind von Dämonen bessessen und überwuchert, je nach Fortschritt mehr oder weniger. Der Alpha hat schon statt einem Arm einen Tentakel. Diese Tentakel bemale ich mit einem dunklem Lila, dass mit mit Pink aufgehellt und gewashed wurde. Später folgen auch hier Wash mit Pigmenten zum Abdunkeln.

 

Ein paar WIP Eindrücke:

 

Skitarii Alpha:

bei dem Modell ist neben dem Schwarz und Metall das Lila des Dämonen die vorherrschende Farbe.

0T5pUPK.jpg

 

 

Skitarii:

ql2KMa8.jpg

 

 

grüße

bearbeitet von Lord Xarxorx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das Farbschema kommt gut. Einzig ob mir das lila too much ist, weiss ich noch nicht. 

Mal das Endergebnis abwarten.

bearbeitet von sashman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja bei dem Lila habe ich auch etwas mit mir gehadert. Es ist eigentlich eine Farbe mit der ich gerne male, aber so wirklich passend fand ich es auch nicht. Aus diesem Grund habe ich es nochmal komplett überworfen.  Ich denke das passt deutlich besser und wirkt auch noch gut als schöner, wenn auch nicht aufdringliche Farbe wenn die Miniaturen abgedunkelt werden. Jetzt sind also erstmal die Grundfarben drauf. Es folgen die zweiten Schichten wie an den Schädeln, Akzente an den Metallteilen, erste Details und schliesslich Wash für alle. Das Farbschema halte ich bewusst einfach um wirklich zu gewährleisten die Armee auch zu bemalen. :D

 

Nach einigen Probieren sieht die Haut/Tentakel und Dämonenanteile jetzt wie folgt aus:

YcqyjpU.jpg

 

 

 

 

Desweiteren kamen die fehlenden Bits, so dass ich angefangen habe an weiteren Modellen zu bauen.

Basierend auf einem Umbau von Lady Olynder wollte ich auch unbedingt dieses Modell zu einem Dark Mechanicus Modell umbauen. Was läge also näher daraus meinen Magos zu bauen.

Während ich also zunächst eine Einzelteile wie die Axt und Servitoren baute überlegte ich mir wie ich das Modell bauen wollte.

Inspiriert vom Magos aus Gav Thorpe's Roman "Imperator - Der Zorn des Omnissiah"  wollte ich die Präsenz des Chaos in diesem Modell etwas weniger dominant gestalten als wie beispielsweise beim Ironstrider oder den Servitoren. Passend zum Grundmodell der Lady Olynder musste alles etwas filigraner und eleganter sein, ohne jedoch gänzlich auf eine deutlich Kennzeichnung des Chaos zu verzichten. Die Schwierigkeit war eher passende Teile zu finden, die nicht zu wuchtig für das Modell sind. Ich denke, dass mir das ganz gut gelungen ist.

 

Es folgen noch Greenstuffarbeiten und Details.

 

joQWhG4.jpg

YjAExhX.jpg

YdkpA3N.jpg

8IKyH0X.jpg

 

 

grüße

bearbeitet von Lord Xarxorx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Wow was du hier für ein Feuerwerk abbrennst.

 

Manche Fotos sind für mich schon eine Reizüberflutung. Muss dann etwas zurück vom Monitor und versuchen das ganze überblicken zu können.

Starkes Zeug. Beeindruckend.

Aber manche Teile sind doch unmöglich mit dem Pinsel zu erreichen, oder?

Na ich bin gespannt.

 

Die Idee mit den Bases hört sich gut an. Ich kanns mir aber noch nicht vorstellen. Bin auf die bemalten gespannt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Lord Xarxorx:

Nach einigen Probieren sieht die Haut/Tentakel und Dämonenanteile jetzt wie folgt aus:

Viel besser. Fertig sind die aber noch nicht, oder?

 

Und der Magos Umbau ist der Oberhammer. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.