Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 243
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hydra 71   Endlich fertig bekommen. Der erste Panzer, bei dem ich mich im Chipping versucht habe und ein bisschen die Richtung vorgibt, wohin die Reise bei den weiteren Fahrzeugen (3Leman Ex

317/ 318/ 319 - FERTIG! Damit sind erst einmal alle Panzer bis auf den Valdor fertig bemalt.🤠    

Und ein paar bessere Bilder…    

Posted Images

Ne aktuelle Figur, die kleiner ist als die aus der zweiten Edition - das hat mal echt Seltenheitswert :D

Ärgerlich...

 

vor 1 Minute schrieb =Talarion=:

Valhallaner mit Plasmawerfern gab es meines Wissens nach nämlich nie.

Hasse räsch. Die gabs nie zu kaufen, aber irgendwie haben sie wohl daran gewerkelt.

http://www.collecting-citadel-miniatures.com/wiki/index.php/File:Unreleased_-_Imperial_Valhallan_Plasma_Gun.jpg

 

  

vor 4 Stunden schrieb Gorgoff:

Du solltest dir wirklich abgewöhnen, die Beiträge der anderen User durchzulesen. Da haben wir ausgiebig bei der Vorstellung des Codex Imperiale Armee drüber gesprochen.

Schaffer und seine Jungs gab es schon in der zweiten, aber Regeln für jedes einzelne Modell gibt es erst in der dritten.

In der zweiten ist das ein ganz normaler taktischer Trupp, die aber quasi zwei Veteranenfähigkeiten haben. Schaffer ist eine Art besserer Komissar. 

 

Meinst du angewöhnen oder wirklich abgewöhnen?

Es tut mir echt leid, ich erinner mich nicht :(:gruebel:

Aber mit zwei Veteranenfähigkeiten klingt das cool! Also einfach ein ganz normaler Veteranentrupp quasi, aber mit Geschmäckle! FInd ich gut 👍

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb =Talarion=:

Die Plasmawerfer-Jungs sind mit ziemlicher Sicherheit Abgüsse von Eigenbauten.

 

Valhallaner mit Plasmawerfern gab es meines Wissens nach nämlich nie.

Schon mit Melter sind die eine Seltenheit gewesen, aber Plasma? Nö.


Wie Out geschrieben hat: Es sind Prototypen, die nie offiziell verkauft worden sind. Ist vom Modell her eine Abwandlung vom Flamer.

 

Waffenteams sollte ich auch mal angehen: Raketenwerfer und Mörser. Die Regeln für den Mörser lesen sich für mich ziemlich merkwürdig in der 2.Edition. Bis man mit der ganzen Schätzerei + Abweicherei überhaupt was trifft (Meinungen dazu?).


Hat evtl. jmd. von Euch eine Umbau-Idee für den Greif Mörser?

 

Wyvern wäre zwar sogar fertig - ist aber irgendwie nicht mein Modell.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die gleichen Regeln wie in der dritten. Das klappt mit etwas Übung überraschend gut, trotz Abweichen. Kann aber auch einfach nur nervig sein. In der dritten haben sie für Waffenteams eine Peilschussregelung eingeführt, bei der man dann nur noch einmal geraten hat und die anderen Schablonen dann drangeklatscht hat (je nach Abweichungsrichtung halt).

 

Was meinst du mit Umbau-Ideen? Wenn du auf den Greifmörser noch eine Rohrverlängerung schraubst hast du einen Basilisken. Eine Bombarde wäre auch ein guter Proxy für einen Greifen.

Oder wenn du die Mörserversion der Wyvern nimmst. Das ist im Grunde eh ein Greif mit vier Mörsern.

 

Greifpanzer kann man sich auch sehr leicht aus Papier und Pappe bauen. Das funktioniert prima, sogar mit dem Mörser.

bearbeitet von Out
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Out:

Meinst du angewöhnen oder wirklich abgewöhnen?

Es tut mir echt leid, ich erinner mich nicht :(:gruebel:

Aber mit zwei Veteranenfähigkeiten klingt das cool! Also einfach ein ganz normaler Veteranentrupp quasi, aber mit Geschmäckle! FInd ich gut 👍

Haha ich meinte natürlich angewöhnen, wie peinlich. 😅

Der Trupp ist komplett immun gegen Psychologie, Break Test, wiederholt verpatzte Trefferwürfe und alle Einser im Nahkampf, solange Schäfer lebt. Und man kann ihnen sogar noch eine Veteranenfähigkeit zusätzlich kaufen. Also ziemlich gut. Sind aber immer noch blos Menschen und sterben auch genau so schnell.

vor einer Stunde schrieb acidk:


Wie Out geschrieben hat: Es sind Prototypen, die nie offiziell verkauft worden sind. Ist vom Modell her eine Abwandlung vom Flamer.

 

Waffenteams sollte ich auch mal angehen: Raketenwerfer und Mörser. Die Regeln für den Mörser lesen sich für mich ziemlich merkwürdig in der 2.Edition. Bis man mit der ganzen Schätzerei + Abweicherei überhaupt was trifft (Meinungen dazu?).

Je Mörser desto dörser. 

Ich finde die Waffe super. Natürlich muss man erst mal üben zu schätzen, aber wenn man das gut kann, ist die Waffe ganz großartig. 

Ich finde das Modell einer Medusa ganz gut, um den Greifen darzustellen. 

 

 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Out:

Was meinst du mit Umbau-Ideen? Wenn du auf den Greifmörser noch eine Rohrverlängerung schraubst hast du einen Basilisken. Eine Bombarde wäre auch ein guter Proxy für einen Greifen.

Oder wenn du die Mörserversion der Wyvern nimmst. Das ist im Grunde eh ein Greif mit vier Mörsern.

 

Greifpanzer kann man sich auch sehr leicht aus Papier und Pappe bauen. Das funktioniert prima, sogar mit dem Mörser.

 

Ich hatte überlegt eine Chimäre aus Plastik - aber ohne Kabine zu bauen. Und auf die Platform einen Mörser zu platzieren. Hier wäre halt die Frage, was man nehmen kann. Möchte eigentlich keine Pappe auf den Modellen haben.

Vielleicht kennt ja jemand alternative Mörser von Kromlech oder was-auch-immer.

 

vor 15 Stunden schrieb Gorgoff:

Ich finde das Modell einer Medusa ganz gut, um den Greifen darzustellen. 

 

 

Nie wieder FW 😉

Ggf nehme ich einen Manticore als count-as.

Erstmal heißt es bei mir aber auch: INFANTRIE malen🧐

 

vor 15 Stunden schrieb Out:

Sind die gleichen Regeln wie in der dritten. Das klappt mit etwas Übung überraschend gut, trotz Abweichen. Kann aber auch einfach nur nervig sein. In der dritten haben sie für Waffenteams eine Peilschussregelung eingeführt, bei der man dann nur noch einmal geraten hat und die anderen Schablonen dann drangeklatscht hat (je nach Abweichungsrichtung halt).

 

Ok -  man schätzt dann einmal für die ganze Mörser-Batterie? Für jeden einzelnen zu messen wäre ja einigermaßen witzlos (?)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb acidk:

 

 

Ok -  man schätzt dann einmal für die ganze Mörser-Batterie? Für jeden einzelnen zu messen wäre ja einigermaßen witzlos (?)

Bei Out musst du immer aufpassen, weil er Regeln aus verschiedenen Systemen durcheinander zitiert. Hier spricht er von der dritten/ siebten Edition.

In der zweiten gibst du eine Schätzung und Richtung für jeden Mörser einzelne an. 

Sollen mehrere auf das selbe Ziel schießen, erübrigt sich das natürlich in gewissem Maße, aber da man ohnehin bei der Imperialen Armee im Spiel die einzelnen Teams über das Spielfeld verteilt, schätzt du für jeden Mörser und machst auch für jeden einen Trefferwurf. Das klingt unhandlich, ist im Spiel aber schnell zu machen* und immer auch ein kleiner Nervenkitzel. Wir fanden das zumindest immer unterhaltend. 

*Ich gebe mal ein Beispiel.

Sagen wir du hast drei Mörser. Du gibst dann für jeden die Schussrichtung an und legst dann zwei W6, die zusammen die geschätzte Entfernung angeben (2+4= 24 Zoll z.B.) neben dem Ziel, die so auch gleichzeitig die Richtung angeben. Dann misst man die geschätzte Zahl ab und wirft dann den Abweichwürfell und ermittelt den Trefferpunkt. Macht man zweimal, dann sitzt das.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb acidk:

Ok -  man schätzt dann einmal für die ganze Mörser-Batterie? Für jeden einzelnen zu messen wäre ja einigermaßen witzlos (?)

Aber genau das muss man in der zweiten machen. Bevor du irgendwas ausmisst schätzt du für alle deine Schätzwaffen die Entfernung und erst danach schaust du, wo die Schüsse wirklich landen. Misst du irgendwas vorher aus darfst du nicht mehr schätzen und die Schüsse gehen verloren (genau wie in der Bewegungsphase die Angriffsbewegungen). Deswegen hab ich auch extra geschrieben, dass die Peilschussregelung in der dritten Edition kam :)

 

Fast so, wie Gorgoff dargelegt hat. Wobei das mit den 2W6... sicher, dass das nicht für Orkwaffen gilt?
Ich hab die Regeln nicht im Kopf, aber ich dachte für Mörser schätzt du einfach und wirfst dann den Abweichungs- und den Artilleriewürfel. Bei nem Ausrufezeichen ist das Mörsergeschoss dann ein Blindgänger und nix passiert. Ansonsten weicht das Ding ab wie gehabt. Das mit den 2W6 zusätzlich klingt irgendwie nach Pulsarrakete, wo man die Entfernung des Schusses noch mit der Länge der verwendeten Lunte irgendwie zusammenkombiniert :D

bearbeitet von Out
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Out:

Aber genau das muss man in der zweiten machen. Bevor du irgendwas ausmisst schätzt du für alle deine Schätzwaffen die Entfernung und erst danach schaust du, wo die Schüsse wirklich landen. Misst du irgendwas vorher aus darfst du nicht mehr schätzen und die Schüsse gehen verloren (genau wie in der Bewegungsphase die Angriffsbewegungen).

 

Ok -  dann hab Ichs jetzt. Ich fragte mich ob man für jeden einzelnen Mörser: schätzt -schießt; schätzt-schießt...

(Was natürlich - gerade wenn das gleiche Ziel angegriffen wird - wenig Sinn macht).

 

Der aktuelle 10er-Trupp ist auf den Bases. Morgen hoffentlich vernünftige Bilder.

 

In der Zwischenzeit: Chenkov + Hündchen noch einmal in Aceton nachgebadet. Die Raketenwerfer sind neu bzw. waren noch nie entfärbt. Hatten noch einen leicht fettigen Film, deshalb auch noch mal durchs Aceton-Bad. Die Modelle sind scheinbar sehr selten. In den fast zwei Jahren, die ich mittlerweile an der Armee sitze, habe ich kaum welche auf den gängigen Plattformen gefunden. 

 

Würdet Ihr die Raketen-Arme einfach kleben? Oder noch einmal mit Green-Stuff+Kleber fixieren?

 

Danke und Gruß

 

flo

 

AF849D12-BDA6-4BCD-A07B-22F4A6322723.jpeg

D64888D1-AC86-4CB2-8B20-03F897280B83.jpeg

bearbeitet von acidk
  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Strenggenommen: Du hast drei Mörser in einem Trupp. Du sagst an: Mörser 1 schießt 24 Zoll, Mörser 2 schießt hm 20 Zoll weit und Mörser 3 schießt 30 Zoll weit. Dann misst du aus wo die Schüsse landen, setzt Würfel oder Markierungen ab und dann würfelst du für die einzeln aus, wie weit und wohin genau die abweichen. Oder so mach ich das immer. Kann sein, dass ich da nicht ganz den Regeln folge weil ich beim Lesen schnell denke "Ah, kenn ich aus einer anderen Edition, weiß wie's geht, alles klar" und das dann falsch mache weil's in echt doch anders ist :D Da kann Gorgi was zu sagen.

 

Praktisch gesehen: Man kann auch einfach ne Hausregel draus machen und sagen "wir machen das jetzt einmal für alle" oder "wir nehmen die Peilschussregelung aus der dritten mit rein weil mir das ansonsten zu doof ist."
Ist bei dieser Auflage des Spiels alles Sache von Verhandlungsgeschick und gesundem Menschenverstand ;)

 

Ich hab einen einzigen Raketenwerfervalhallaner, den hab  ich einfach geklebt. D.h. ich hab den bemalt und dann den Arm fest angeklebt. Ich mags nicht wenn man sich so verrenken muss um an alle Stellen ranzukommen :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Out:

Ich hab einen einzigen Raketenwerfervalhallaner, den hab  ich einfach geklebt. D.h. ich hab den bemalt und dann den Arm fest angeklebt. Ich mags nicht wenn man sich so verrenken muss um an alle Stellen ranzukommen :(


Ich denke, genau so werde ich es ebenfalls machen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb acidk:

Oder noch einmal mit Green-Stuff+Kleber fixieren?

Könnt ihr mir erklären, was ihr damit meint? 

Ich halte die Einzelteile immer vor dem Bemalen mal zusammen und falls es grobe Spalten gibt, fülle ich die auf. Danach bemale ich die Einzelteile separat, so wie Out, und klebe sie am Schluss zusammen. 

Wie meinst du das mit Greenstuff und Kleber fixieren? 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Ghur:

Könnt ihr mir erklären, was ihr damit meint? 

Ich halte die Einzelteile immer vor dem Bemalen mal zusammen und falls es grobe Spalten gibt, fülle ich die auf. Danach bemale ich die Einzelteile separat, so wie Out, und klebe sie am Schluss zusammen. 

Wie meinst du das mit Greenstuff und Kleber fixieren? 

Im Prinzip genauso wie du gesagt hast. Du könntest ja in jedem Falle die grüne Masse verwenden. Auch wenn keine größeren Spalten vorhanden sind. Oder halt einfach nur zusammen kleben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Out:

Fast so, wie Gorgoff dargelegt hat. Wobei das mit den 2W6... sicher, dass das nicht für Orkwaffen gilt?
 

 

Die 2w6 sollen als Marker dienen, damit man bei drei, vier, fünf oder wie vielen Schätzungen man auch immer hat, nicht den Überblick verliert. Man schätzt nämlich zuerst mit ALLEN Schätzwaffen und misst erst DANACH.

Das meinte ich mit dem Beispiel.

Du schätzt 24 Zoll und legst eine Zwei und eine Vier. Gleich 24. 

Jetzt klar? ;)

 

vor 3 Stunden schrieb acidk:

 

Ok -  dann hab Ichs jetzt. Ich fragte mich ob man für jeden einzelnen Mörser: schätzt -schießt; schätzt-schießt...

(Was natürlich - gerade wenn das gleiche Ziel angegriffen wird - wenig Sinn macht).

 

 

Du kannst die Unterstützungstrupps der Imperialen Armee, die  immer aus drei Waffenteams bestehen, aufteilen. Das heißt, du kannst die Waffenteams unabhängig voneinander platzieren. 

Eins ganz links, eins in der Mitte, eins rechts, oder zwei in der Mitte und eins woanders.  So wie du willst. 

Daher muss man meistens einzelnd schätzen. Wenn die alle auf einem Haufen stehen, kann man sich das schenken, das sollte klar sein. 

 

 

vor 3 Stunden schrieb Out:

Strenggenommen: Du hast drei Mörser in einem Trupp. Du sagst an: Mörser 1 schießt 24 Zoll, Mörser 2 schießt hm 20 Zoll weit und Mörser 3 schießt 30 Zoll weit. Dann misst du aus wo die Schüsse landen, setzt Würfel oder Markierungen ab und dann würfelst du für die einzeln aus, wie weit und wohin genau die abweichen. Oder so mach ich das immer. Kann sein, dass ich da nicht ganz den Regeln folge weil ich beim Lesen schnell denke "Ah, kenn ich aus einer anderen Edition, weiß wie's geht, alles klar" und das dann falsch mache weil's in echt doch anders ist :D Da kann Gorgi was zu sagen.

 

Praktisch gesehen: Man kann auch einfach ne Hausregel draus machen und sagen "wir machen das jetzt einmal für alle" oder "wir nehmen die Peilschussregelung aus der dritten mit rein weil mir das ansonsten zu doof ist."

Siehe oben. Das hängt halt davon ab, wie nah die Mörser aneinander stehen. Ist übrigens bei Ork Squigkatapulten ebenfalls so. Sind die in einer Schwadron und schießen auf's selbe Ziel, mag eine Schätzung reichen, aber wenn die in 4 Zoll Abstand stehen, wie in einer Schwadron erlaubt, oder wenn man zwei Schwadronen spielt, kann das schon zu sehr unterschiedlichen Reichweiten führen. Muss man immer auf das tatsächliche Spiel anpassen und kann man ja auch.

bearbeitet von Gorgoff
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gorgoff:

Die 2w6 sollen als Marker dienen, damit man bei drei, vier, fünf oder wie vielen Schätzungen man auch immer hat, nicht den Überblick verliert. Man schätzt nämlich zuerst mit ALLEN Schätzwaffen und misst erst DANACH.

Das meinte ich mit dem Beispiel.

Du schätzt 24 Zoll und legst eine Zwei und eine Vier. Gleich 24. 

Jetzt klar?

Aaaaah, ja - jetzt ja!

Genau so mach ichs auch. Ich dachte du meinst z.B. 24 Zoll plus nochmal 2W6 Zoll plus nochmal die Abweichung :D  Ich setz auch immer die nächstbesten Würfel hin und beweg die dann der Abweichung entsprechend. Ist imo ne super Sache, weil man die anschließend durch das zentrale Guckloch der Schablonen genau anpeilen und dann sehen kann wo das Dingen landet. Sehr sehr praktisch!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb acidk:

Im Prinzip genauso wie du gesagt hast. Du könntest ja in jedem Falle die grüne Masse verwenden. Auch wenn keine größeren Spalten vorhanden sind. Oder halt einfach nur zusammen kleben.

Ah verstehe. Danke für die Auskunft! Ich wusste nicht dass man GreenStuff auch zum Kleben verwenden kann. Das ist ja cool, muss ich ausprobieren! :ok:

 

Edit: Wo ist denn Out's Beitrag plötzlich hin? 

bearbeitet von Ghur
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dritter 10er-Trupp + Seargent fertig!

 

Immer wieder ein tolles Gefühl, wenn man eine fertige Figur endlich auf die Base stellen kann🙂

 

Der nächste Batch ist grundiert und ich aktuell recht motiviert. Momentan hätte ich sogar genügend Miniaturen um damit ein Spiel wagen zu können.

 

287143A9-FD00-4AC7-B301-EE32A0C3F787.jpeg.c788d184f66e1d819217604c685827a4.jpeg

3C73E0B6-CB78-4711-97AA-54D5DD304462.jpeg

88EF71ED-9E3B-43EB-BA2E-DB4CB054CC58.jpeg

89F73810-25F4-461D-BF4E-549B89ACBFCD.jpeg

bearbeitet von acidk
  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.