Jump to content
TabletopWelt

Empfohlene Beiträge

Ich will gerade auch einstiegen und dachte mir ich Lese mal den Thread durch. Jetzt fällt sofort auf das bei dem obigen Turnier die beiden Erstplatzierten fast identische Listen gespielt haben, der dritte eine ebenfalls ähnliche. Alle drei basieren für mich scheinbar darauf den Gegner durch passive Effekte zu Tode zu testen. Aus taktischer Sicht nicht gerade spannend... ist es so das das balancing hier noch nicht hält was es verspricht oder haben sich da einfach drei sehr gute Spieler die gleiche ein wenig zu gute Liste/den gleichen Mechanismus raus gesucht? 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2019 um 19:41 schrieb broncolaine:

Nach drei Spielen bin ich der Meinung, dass das Balancing durchaus für den Popo ist.

 

 

Und du meinst, dass du das nach 3 Spielen schon beurteilen kannst? Mit welchen Listen hast du gespielt, gegen welche Armeen etc.? 

Das Balancing ist besser, als es in jedem anderen System je war. Die hier angesprochenen Spieler sind tabletoperfahren und haben ihre Listen für's Turnier optimiert. Wenn das Spiel so schlecht gebalanced wäre, könnte ja jeder einfach die Listen kopieren und würde auch Erster werden. Viel Spaß dabei.

Sicherlich gibt es noch hier und da kleine Spitzen. Man darf aber auch nicht vergessen, dass das System noch kein Jahr alt ist und jetzt erst nach und nach neue Einheiten/neue Armeen erscheinen, die das immer weiter ausgleichen werden. Ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt kann daher nicht schaden, zumal immer mehr Leute damit anfangen. Die Verkaufszahlen sind laut Aussage eines Händlers, der auf unserem Turnier war, durchgehend top.

bearbeitet von Slingo
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Du kennst also jedes TabletopSpiel, was es gibt? Gratulation!

 

 

Und jetzt mal wieder ernst!

Ich habe auch bewußt "nach drei spielen" dazu geschrieben um klar zu machen, das ich hier auf keine allzu große Basis zurückgreife.

Wenn Du Dich als Fan des Spieles davon dermaßen angegriffen fühlst, wie Du Dich hier grade aufplusters, tuts Du mir echt leid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@broncolaine Hm, wenn sich hier jemand gerade angegriffen fühlt, dann wohl eher du. Ich habe lediglich noch ein paar weiterführende Erklärungen zum Spiel und zu den Spielern abgegeben. Find ich jedenfalls besser, als einem Neueinsteiger zu einem Spiel, das man selber noch nicht richtig kennt, möglicherweise einen falschen Eindruck zu vermitteln. Aber egal.

 

Und ich kenne natürlich nicht jedes Tabletop. Also extra nochmal für die Detailverliebten berichtigt: Jedes Tabletop, das ich bisher gespielt habe. So ca. 10, grob überschlagen.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Balancing ist bei diesem Spiel wirklich sehr gut. Die Spiele auf dem Turnier waren wirklich sehr sehr eng, meist nur mit 1-2 Punkten Unterschied. Da hat dann die Erfahrung den Ausschlag gegeben. 

 

bearbeitet von Jerome75
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Balancing ist meiner Meinung nach auch sehr gut. Wenn man eine Liste für ein spezielles Szenario schreibt und sein Gegner eine Standartliste nimmt, hat natürlich ein Spieler Vorteile. 

Wenn aber beide Spieler die gleichen Voraussetzungen haben, ist ASOIAF ein erstaunlich ausgeglichenes Spiel, welches durch Taktik, Würfelglück und die richtigen Karten zur richtigen Zeit entschieden wird. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2019 um 16:39 schrieb Goltron:

Ich will gerade auch einstiegen und dachte mir ich Lese mal den Thread durch. Jetzt fällt sofort auf das bei dem obigen Turnier die beiden Erstplatzierten fast identische Listen gespielt haben, der dritte eine ebenfalls ähnliche. Alle drei basieren für mich scheinbar darauf den Gegner durch passive Effekte zu Tode zu testen. Aus taktischer Sicht nicht gerade spannend... ist es so das das balancing hier noch nicht hält was es verspricht oder haben sich da einfach drei sehr gute Spieler die gleiche ein wenig zu gute Liste/den gleichen Mechanismus raus gesucht? 

Da haben sich tatsächlich einfach 2 Spieler die gleiche Liste gebaut. Und die sind nur so hoch platziert weil sie nicht gegen mich spielen mussten ;-)

 

Tatsächlich sind die Armeen sehr gut austariert und alles ist schlagbar. Es kommt auf den Spieler an. Und nur weil Cersei in einer Armee ist bedeutet das nicht, dass man den Gegner mit passiven Effekten tot-testet. Bei dem Spiel geht es um Missionsziele und nicht um das Töten der Gegner. Gute Positionierung auf dem Schlachtfeld gebündelt mit clever gespielten Karten und dem Stacken von Modifikatoren bringen die Siege.

 

Das Spiel ist sogar um Längen besser als FoW V3. Und das will was heißen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um nochmal auf das Balancing zurück zu kommen, gestern auf einem Turnier in Wesel gewesen, alle Spiele, bis auf eines, sehr eng gewesen. Das spricht, glaub ich,  für sich. 

Erste 3 Plätze waren Lannister, Nachtwache und Stark, also bunt gemixt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls sich hier noch Berliner Spieler tummeln - meldet euch. Wir haben uns schon lose organisiert, und sind eine Gruppe von ca. 15 Leuten, quer über Berlin verteilt, teilweise sogar außenrum. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2019 um 16:41 schrieb CorlissEngine:

Falls sich hier noch Berliner Spieler tummeln - meldet euch. Wir haben uns schon lose organisiert, und sind eine Gruppe von ca. 15 Leuten, quer über Berlin verteilt, teilweise sogar außenrum. ;)

 

Seid ihr schon in der Asoiaf Facebook Gruppe Deutschland?

 

https://www.facebook.com/groups/485122691871194/

 

bearbeitet von Slingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Turnierbericht Dudenhofen 3.10.19

Zuallererst möchte ich den Teilnehmern für Ihr zahlreiches Erscheinen danken, insgesamt 24, somit bisher das größte Turnier Für ASOIAF in Deutschland.

Danach möchte ich unseren Sponsoren danken, ohne die wir den Preispool nicht so gut hätten gestalten können:

 

www.battle-bear.de Superschöner Laden in Kaiserslautern mit Onlineshop und vor allem ein sehr netter Kontakt

www.fantasywelt.de dürfte uns allen bekannt sein 1f609.png;)

 

Der Tag davor:

Die zwei Jungs aus dem Schwarzwald (Marcel Nolle und Dominik Tolle) sind am frühen Abend bei mir aufgeschlagen. Nach einer Pizza und ein bisschen Dummgebabbel meinerseits durften die beiden dann Losfee (nein, ich hab Ihnen kein Röckchen verpasst) spielen. Die Paarungen für die erste Runde am nächsten Tag standen somit fest und die Reihenfolge der Szenarien auch (DwD, FaB, GoT und als letztes CoK).

Danach haben wir noch eine Runde gezockt, ich hab mal mein Free Folk getestet, einmal gegen Lannister und einmal gegen geproxte Baratheons, 2 coole Spiele und FF spiel ich irgendwann definitiv mal auf einem Turnier.

Dann gegen 24 Uhr ins Bettchen (ich hoffe, ihr habt gut geschlafen).

Der Morgen:

7:30 Uhr raus aus den Federn, erstmal Kaffee zum wach werden und um in den Betriebsmodus zu kommen.

Telefon klingelt, Hiobsbotschaft fürs Turnier, wurde aber dann gottseidank eine halbe Stunde später noch revidiert, so das wir doch mit 24 Teilnehmern am Start waren.

Um 9 Uhr in der Location angekommen, noch ein wenig Tische und Stühle rücken (vielen Dank für eure Hilfe beim Aufbau an diejenigen, die dabei waren) und dann die Teilnehmer begrüßen. Altbekannte Gesichter, aber auch jede Menge neue Gesichter (was mich persönlich sehr gefreut hat).

10 Uhr ging es dann mit dem ersten Szenario los.

Nach 2 Szenarien gab es dann eine schöne Mittagspause in der wir gemütlich alle zusammen in der Sportsbar saßen und das leckere Essen der Küche genießen konnten. Der Lachs mit Reibekuchen war superlecker. Die Schnitzel, die um mich herum vertilgt wurden, sahen auch zum anbeißen aus.

Noch ein Szenario bis zum Finale, nach 3 Szenarien standen dann die beiden Finaltische fest.

Felix Rauchfuß durfte gegen Daniel Löffelmann ran und meine Wenigkeit hatte das Vergnügen mit Michael Rumsbums.

Die Ergebnisse:

Platz 1 Felix Rauchfuß souverän durchmarschiert, so isser halt (leider ??)

Platz 2 Michael Rumsbums saustarke Leistung mit dem Free Folk, mit Abstand die wenigsten Szenariopunkte durch den Gegner zugelassen, mein absoluter Respekt

Platz 3 Jerome Krumbein hatte halt ab und an einen lichten Moment und ein wenig Würfelglück

Platz 4 Daniel Löffelmann starke Leistung, in Felix seinen Meister gefunden, was aber absolut keine Schande ist

Platz 5 Theo Müller trotz Hiobsbotschaft am Morgen und ein wenig Verspätung ein sauberes Turnier gespielt, holte sich mit seiner Stark-Armee auch den best painted Preis

Platz 6 Tom Tom nach holprigem Start voll durchgezogen

Platz 7 Stefan Seibert

Platz 8 Yannic Bur

Ich würde die Platzierten bitten, eure Listen mal in den Kommentaren zu posten.

Meine Listen entnehmt ihr bitte meinem letzten Post hier in der Gruppe, hab 3x den High Sparrow und 1x Gregor gespielt.

Mein Fazit für die Community:

Schönes entspanntes Turnier mit super netten Teilnehmern.

Bei diesem Spielsystem gibt es kaum Regeldiskussionen und wenn, konnten sie ziemlich schnell beantwortet werden.

Mein persönliches Fazit:

4 geniale Spiele gehabt, Stefan nennt mich seit gestern "Erzfeind" ?, ich mag ihn, so ein symphatischer Kerl.

Mein Nachtwache-Trauma von Aachen konnte ich gestern ablegen.

Yannic werde ich wohl weiterhin schlaflose Nächte bereiten ?

Free Folk mit 11 Aktivierungen bei CoK ist einfach zu unübersichtlich, man weiss gar nicht, auf was man als erstes schlagen soll 1f609.png;)

In T3 sind die Ergebnisse eingetragen und die Bewertung freigeschaltet, wäre schön, wenn ihr das auch nutzt, damit wir ein Feedback haben.

An die Jungs aus Sachsen, ich freu mich auf den Podcast von eurer Heimfahrt 1f609.png;)

In diesem Sinne noch einen schönen Freitag

Jerome

 

 

Kurzes Resümee noch, auf den ersten 5 Plätzen 4 unterschiedliche Fraktionen, also sollte die Balance in dem Spiel eigentlich gegeben sein.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ha, danke für deinen Turnierbericht @Jerome75 ?

 

Mal schauen, würde auch gern mal bei einem Turnier mitmachen, momentan aber recht wenig Zeit und die meisten sind doch arg weit weg (von uns aus...?).

 

Da ich bemalte Armeen mag und ASOIAF im aktuellen P500 anscheinend noch nicht vertreten ist, habe ich zumindest mal überschlagen, wie man da ein Armeeprojekt durchführen könnte.

Schaut ihr hier:

 

Macht gern Vorschläge dazu....

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich habe jetzt erstmal mein Projekt für A Song of Ice and Fire abgeschlossen. Jetzt fehlen nur noch eine Einheit Thenn, Knochenmänner und die neuen Skinchanger. Diese kommen dann, wenn sie auf deutsch erscheinen. Nach Aussage eines Kumpels, Sydion, sind es 153 Figuren und 4 Riesen, begonnen im September/Oktober 2019.

 

Gesamtarmee

20200119_191802.jpg

 

Namhafte Charaktere

20200119_190440.jpg

 

Speerfrauen

20200119_190236.jpg

 

Riesen

20200119_190316.jpg

 

Räuber

20200119_190146.jpg

 

Fallensteller

20200119_190219.jpg

 

Wilde Höhlenbewohner

20200119_191217.jpg

 

Einfache Verstärkungen

20200119_190635.jpg

 

Jetzt wird sich erstmal anderen Projekten gewidmet.

 

Bis dahin

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.